PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was sind das fuer Dinger?? (an einem Terran-Marine-Kampfanzug)



terminatorbeast
22. Mai 2007, 04:09
hier - die runden oeffnungen. im intro-video kommt da hitze raus.
habe mir gedacht, das es so eine art jetpack sei, aber sie sind nach oben gerihctet. eine art klimaanlage? abgasrohr?

http://img504.imageshack.us/img504/5053/ss4jf4.jpg

Krulemuck
22. Mai 2007, 04:15
Das sind die "Drop" Jetpacks.

Damit werden die Marines aus dem Fliegenden Dropship auf die Planetenoberfläche "Gedropped". Da mann mal davon ausgehen muss das nicht überall genug Schwerkraft herrscht das die Marines von oben nach unten fallen, werden sie also Runtergeschossen.

Um Panzer auszuladen muss das Dropship landen.

Meine Infos sind nicht bestätigt und ich kanns nicht beweisen.
Ich kombiniere einfach verschiedene SC2 und SC:Ghost Videos.

Übrigens: das bedeutet auch die Marines im SC2 Gameplay Trailer sind noch Warcraft 3 Footmen, dieses Schild gehört definitiv nicht zur Ausrüstung eines Spacemarines.

Brauereipferd
22. Mai 2007, 04:21
vielleicht hängen die auch einfach gut ab im inneren der (drop)ships, und für das schnelle einsetzen im kampf, geht unten die klappe auf und die pisser werden ausgestöpselt. dann kann auch keiner einfach drin bleiben, falls einer schiss hat :heul:

terminatorbeast
22. Mai 2007, 04:23
Original geschrieben von Krulemuck
Das sind die "Drop" Jetpacks.

Damit werden die Marines aus dem Fliegenden Dropship auf die Planetenoberfläche "Gedropped". Da mann mal davon ausgehen muss das nicht überall genug Schwerkraft herrscht das die Marines von oben nach unten fallen, werden sie also Runtergeschossen.

ochh.. was fuer ein quatsch. jeder planet hat eine schwehrkraft. somit faellt alles nach unten. "jetpacks, die das fallen beschleunigen" ist ja echt, - ZU funny *hrhrhr*
was glaubst wieviel so ein marine im kampfanzug wiegt? wenn der typ aus dem intro schon ohne klamotten 160kg wiegt, ist er mit anzug mindestens 300 kg schwehr. das wuerde heissen, auch wenn der planet halb so gross ist wie die Erde, und somit nur die halbe schwehrkraft hat, und alles nur die haelfte wiegt, wuerden immer noch 150 kg vom himmel fallen. muessen die noch beshcleunigt werden? naja, nur wenn Quack der Bruchpilot im anzug steckt.



Original geschrieben von Krulemuck
Übrigens: das bedeutet auch die Marines im SC2 Gameplay Trailer sind noch Warcraft 3 Footmen, dieses Schild gehört definitiv nicht zur Ausrüstung eines Spacemarines.

ist das wieder so ein schwachsinn wie oben?
total zusammenhanglos, findest du nicht?

Carnac
22. Mai 2007, 04:24
die beiden runden dinger neben den schultern sind in der tat um mangelnde schwerkraft auszugleichen (meinte XG3, webdesigner von blizzard, auf tl.net). [edit]Link (http://teamliquid.net/forum/viewmessage.php?topic_id=53529&currentpage=1#4)

also schwerkraft die fuers rumlaufen auf einem planeten nicht reicht, nicht um auf den planeten "geschossen" zu werden -.-

terminatorbeast
22. Mai 2007, 04:25
Original geschrieben von Carnac
die beiden runden dinger neben den schultern sind in der tat um mangelnde schwerkraft auszugleichen (meinte XG3, webdesigner von blizzard, auf tl.net)

wuerde sinn machen, SO. aber beim gehen, nicht beim aus-dem-dropship-fallen, oder? :))

Krulemuck
22. Mai 2007, 04:26
Wo bitte ist der Schild in irgend einer Videosequenz?

Wo ist der Schild by bei der Figur von Tychus Findlay?
Warum sind die Sturmgewehre in jedem Video und in jedem Artwork Zweihandwaffen?

Das sind nie und nimmer die Finalen Marines, niemals.

Carnac
22. Mai 2007, 04:31
Original geschrieben von terminatorbeast


wuerde sinn machen, SO. aber beim gehen, nicht beim aus-dem-dropship-fallen, oder? :)) ja, siehe mein edit :) mit link

Krulemuck
22. Mai 2007, 04:32
Erklär mir mal die Cinematic Trailer sequenz ab 3.20

Ich sag dir was ich sehe:
Findlay ist in einem Dropship an irgend einer Art von Halteklammer festgemacht.
Der Pilot sagt an "All Marines prepare for Drop"
Die Halteklammer löst sich, und die Rocketpacks zünden und schiessen Findley richtung Planetenoberfläche.
Cut.
Findlay steht auf der Planetenoberfläche und entsichert sein
BEIDHÄNDIG zu bedienendes Sturmgewehr.

gg no re!

terminatorbeast
22. Mai 2007, 04:33
Original geschrieben von Krulemuck
Wo bitte ist der Schild in irgend einer Videosequenz?

Wo ist der Schild by bei der Figur von Tychus Findlay?
Warum sind die Sturmgewehre in jedem Video und in jedem Artwork Zweihandwaffen?

Das sind nie und nimmer die Finalen Marines, niemals.

naja, solange die toss keine elfen sind und die hydras keine untote geisel....

terminatorbeast
22. Mai 2007, 04:37
Original geschrieben von Krulemuck
Erklär mir mal die Cinematic Trailer sequenz ab 3.20

Ich sag dir was ich sehe:
Findlay ist in einem Dropship an irgend einer Art von Halteklammer festgemacht.
Der Pilot sagt an "All Marines prepare for Drop"
Die Halteklammer löst sich, und die Rocketpacks zünden und schiessen Findley richtung Planetenoberfläche.
Cut.
Findlay steht auf der Planetenoberfläche und entsichert sein
BEIDHÄNDIG zu bedienendes Sturmgewehr.

gg no re!

und wie bremst man bei der landung?

Krulemuck
22. Mai 2007, 04:45
Zieh dir mal das rein...

http://trailers.gametrailers.com/gt_vault/t_starcraft_ghost_cam_blizzcon05_h264.wmv

terminatorbeast
22. Mai 2007, 05:00
Original geschrieben von Krulemuck
Zieh dir mal das rein...

http://trailers.gametrailers.com/gt_vault/t_starcraft_ghost_cam_blizzcon05_h264.wmv

die marines, die auf den overmind zumatrschieren haben ganz andere panzer am ruecken, da fehlen diese duesen komplett.

und im video wird garkeiner aus dem dropship geschossen, das dropship landet am ende. maz zeigt nichtmal wie die leute rausgehen.

spasst?

Krulemuck
22. Mai 2007, 05:13
Das ja auch kein SC2 Material, sondern SC: Ghost.
Ich hab dir doch gesagt schau dir den Cinematic Trailer an ab 3.20 da sind die "Düsen-Teile" im Einsatz. Finlay wird aus dem Dropship rausgeschossen. Oder was siehst du da? Nen Zigarrenanzünder?

Spieldesigntechnisch wäre es der Hit wenn Marines "Droppen" können und Panzer ausgeladen werden müssen (Dropship muss landen).

wer nicht diskutieren kann wird editiert...

mfg Benrath

terminatorbeast
22. Mai 2007, 05:29
Original geschrieben von Krulemuck
Und jetz halts maul. Wer bist du überhaupt? Wicht.

ich halte mein maul doch die ganze zeit. das wirkt sich auf das tippen aber nicht aus.
und - ich bin der, den du mit deinem quatsch nervst.


Original geschrieben von Krulemuck
Das ja auch kein SC2 Material, sondern SC: Ghost.
Ich hab dir doch gesagt schau dir den Cinematic Trailer an ab 3.20

du hast mir den link zu dem sc ghost trailer gegeben und mir gesagt ich soll mir das reinziehen.

das gilt für alle mfg Benrath

Brainbugg
22. Mai 2007, 07:09
Original geschrieben von terminatorbeast
was glaubst wieviel so ein marine im kampfanzug wiegt? wenn der typ aus dem intro schon ohne klamotten 160kg wiegt, ist er mit anzug mindestens 300 kg schwehr. das wuerde heissen, auch wenn der planet halb so gross ist wie die Erde, und somit nur die halbe schwehrkraft hat, und alles nur die haelfte wiegt, wuerden immer noch 150 kg vom himmel fallen. muessen die noch beshcleunigt werden? naja, nur wenn Quack der Bruchpilot im anzug steckt.[/B]

terminatorbeast, du scheinst scheinbar keiner der hellen Sorte zu sein, soviel Umfung bezüglich Gravitation/Schwerkraft hab ich noch nie gelesen.

1. fallen alle Objekte unabhängig von ihrem Gewicht (in einem luftleeren Raum) gleich schnell.
2. sagt die Größe eines Planeten/Sternes nicht automatisch was über die Gravitation aus


..
und 3.: Wieso beleidigst du Leute, die auf deinen Thread antworten? Wenn die Marines wirklich mehrere Meter über der Oberfläche aus dem Transporter aussteigen würden, wäre es schon nicht schlecht, wenn sie nicht erst ne Minute in der Gegend rumschweben. Also plausibel war die Antwort von Krulemuck allemal.

Joyless
22. Mai 2007, 07:16
und wenn man beim gametrailer genau hinsieht, sieht man, dass die marines ihre gewehre mit beiden händen halten

parats'
22. Mai 2007, 08:20
Nie armageddon gesehen?
Dort gibs die doch auch aka steuerdüsen. :P

waschito
22. Mai 2007, 08:51
oh lol ich dachte dass das als energieversorgung dieses exoskeletts eine art minikraftwerk wäre ;)
Lag ich ja gut daneben

Shihatsu
22. Mai 2007, 10:25
spasst? idiot? wollt ihr beide neue accounts? noch mal son nubie geflame von euch und ich entsorg euch, danke :)

SirRabbat
22. Mai 2007, 11:54
Sag mir doch mal bitte wo du siehst wie der Marine aus dem Dropship geladen wird.

Als sein Anzug sitzt, werden die Düsen aktiviert und das wars auch schon. Oder du hast von Blizzard einen anderen Cinematic Trailer erhalten als der Rest der Welt :elefant:

terminatorbeast
22. Mai 2007, 12:20
Original geschrieben von Brainbugg


terminatorbeast, du scheinst scheinbar keiner der hellen Sorte zu sein, soviel Umfung bezüglich Gravitation/Schwerkraft hab ich noch nie gelesen.

1. fallen alle Objekte unabhängig von ihrem Gewicht (in einem luftleeren Raum) gleich schnell.
2. sagt die Größe eines Planeten/Sternes nicht automatisch was über die Gravitation aus


..
und 3.: Wieso beleidigst du Leute, die auf deinen Thread antworten? Wenn die Marines wirklich mehrere Meter über der Oberfläche aus dem Transporter aussteigen würden, wäre es schon nicht schlecht, wenn sie nicht erst ne Minute in der Gegend rumschweben. Also plausibel war die Antwort von Krulemuck allemal.

geht so.

terminatorbeast
22. Mai 2007, 12:22
Original geschrieben von Shihatsu
spasst? idiot? wollt ihr beide neue accounts? noch mal son nubie geflame von euch und ich entsorg euch, danke :)

ist gut, GOTT.

jayDe(d.S
22. Mai 2007, 12:40
Original geschrieben von Shihatsu
spasst? idiot? wollt ihr beide neue accounts? noch mal son nubie geflame von euch und ich entsorg euch, danke :)


:top:

Krulemuck
22. Mai 2007, 12:52
Ich plädiere auf Notwehr euer Ehren ^^


Im Video gibts auch Sound übrigens. Und der Pilot des Dropships (Das ist der Busfahrer) sagt "All Marines prepare for Drop"

SirRabbat
22. Mai 2007, 12:57
Und trotzdem sieht man nicht wie sie gedroppt werden. Entgegen den Behauptungen einer Person hier im Thread.

Krulemuck
22. Mai 2007, 13:00
Durchsage "Prepare to Drop".
Dann zünden die Düsen.

Is klar ne. War nur ein Space Fart ^^

ID744601
22. Mai 2007, 13:00
Also mein erster Gedanke nach dem Cinematic Trailer war auch, dass das die Abgase bzw. die interne Energieversorgung des Anzugs ist oO :elefant:

Aber Düsen wären auch möglich ...


aber ... wayne? was is daran so interessant? ^^

SirRabbat
22. Mai 2007, 13:04
Original geschrieben von Krulemuck
Durchsage "Prepare to Drop".
Dann zünden die Düsen.

Is klar ne. War nur ein Space Fart ^^

Bist du heute morgen mit dem Kopf an irgendwas gestoßen oder was ist los mit dir?

Ich wiederhole es ausnahmsweise nochmal für dich. Und nur für dich.

Man sieht nicht wie sie gedroppt werden. Oder kannst du irgendwo eine Klappe sehen, die sich öffnet und wo der Marine dann Richtung Planetenoberfläche "fliegt"???

Nein kannst du nicht. Also sei bitte ruhig. Danke

P.S: Das ein Drop vorbereitet wird hab ich auch schon verstanden. Mach dir da mal keine Sorgen.

EvilLord
22. Mai 2007, 13:04
es ist für leute die sich intensiv mit dem sc universum auseinander setzen immens interessant.

ID744601
22. Mai 2007, 13:06
also der Drop in SC2 schaut für mich genau so aus wie in SC1, sprich:

Das Dropship fliegt dort hin, wo gedroppt wird und dann "erscheinen" die Einheiten einfach auf der Oberfläche ...

Ich seh weder Einheiten im Dropship WÄHREND es fliegt, noch wie die Einheiten oder der Drop selber animiert werden ...

haschischtasche
22. Mai 2007, 15:43
Original geschrieben von Krulemuck
Erklär mir mal die Cinematic Trailer sequenz ab 3.20

Ich sag dir was ich sehe:
Findlay ist in einem Dropship an irgend einer Art von Halteklammer festgemacht.
Der Pilot sagt an "All Marines prepare for Drop"
Die Halteklammer löst sich, und die Rocketpacks zünden und schiessen Findley richtung Planetenoberfläche.
Cut.
Findlay steht auf der Planetenoberfläche und entsichert sein
BEIDHÄNDIG zu bedienendes Sturmgewehr.

gg no re! deswegen steht der da auch danach weiterhin in dem raum (hinten sieht man noch ne lampe). als er sein visier runtermacht (wobei man vorher sieht, wie das blaue licht von irgendeinem bildschirm in dem raum auf sein gesicht faellt) sieht man auch noch n paar mehr von den lampen die sich drin spiegeln.

aber wird ganz sicher auf ner planetenoberflaeche sein, keke. :stupid:

xeXistenZx
22. Mai 2007, 16:05
Original geschrieben von Brainbugg



1. fallen alle Objekte unabhängig von ihrem Gewicht (in einem luftleeren Raum) gleich schnell.
2. sagt die Größe eines Planeten/Sternes nicht automatisch was

Es ist aber kein luftleerer Raum, oder willst du etwa behaupten das ein Vakuum auf den Planeten herrscht? Also macht die Gewichtskraft etwas aus und damit ist diese Aussage hinfällig.
Also dafür, dass du dich brainbugg nennst....

terminatorbeast
22. Mai 2007, 16:10
Original geschrieben von ID744601
Also mein erster Gedanke nach dem Cinematic Trailer war auch, dass das die Abgase bzw. die interne Energieversorgung des Anzugs ist oO :elefant:

Aber Düsen wären auch möglich ...


aber ... wayne? was is daran so interessant? ^^


das interessane ist - was das fuer dinger sind! :stupid:


sind wohl "abgasrohre"

terminatorbeast
22. Mai 2007, 16:21
Original geschrieben von SirRabbat
Und trotzdem sieht man nicht wie sie gedroppt werden. Entgegen den Behauptungen einer Person hier im Thread.


natuerlich werden sie NICHT gedroppt. hoffentlich versteht mich die administration diesen forums, das ich mich gestern nicht beherrschen konnte und 1-2 mal "spasst" geschrieben musste.

hrhr

nicht das ich das weiterhin vorhabe, liebe administration, wollte euch nur verstaendlich machen warum

hrhr:)

Brzelius
22. Mai 2007, 17:23
Original geschrieben von terminatorbeast
ochh.. was fuer ein quatsch. jeder planet hat eine schwehrkraft. somit faellt alles nach unten. "jetpacks, die das fallen beschleunigen" ist ja echt, - ZU funny *hrhrhr*
was glaubst wieviel so ein marine im kampfanzug wiegt? wenn der typ aus dem intro schon ohne klamotten 160kg wiegt, ist er mit anzug mindestens 300 kg schwehr. das wuerde heissen, auch wenn der planet halb so gross ist wie die Erde, und somit nur die halbe schwehrkraft hat, und alles nur die haelfte wiegt, wuerden immer noch 150 kg vom himmel fallen. muessen die noch beshcleunigt werden?

Original geschrieben von Brainbugg
terminatorbeast, du scheinst scheinbar keiner der hellen Sorte zu sein, soviel Umfung bezüglich Gravitation/Schwerkraft hab ich noch nie gelesen.

1. fallen alle Objekte unabhängig von ihrem Gewicht (in einem luftleeren Raum) gleich schnell.
2. sagt die Größe eines Planeten/Sternes nicht automatisch was über die Gravitation aus


Um Gottes Willen... was hier alles an Falschheiten und Halbwahrheiten verbreitet wird... Ich weiß zwar nicht mehr alles, was ich damals vor drölfzig Jahren in Physik gelernt hab, aber das ist alles kompletter Quark.
Siehe z.B. hier (http://de.wikipedia.org/wiki/Masse_(Physik)).
1. Kilogramm ist eine Einheit der Masse, und Masse ist konstant. Wer auf der Erde 300kg wiegt, wiegt auch auf dem Mond 300kg. Eine Waage zeigt es allerdings falsch an, weil sie nicht die Masse, sondern die Gewichtskraft (Einheit Newtonmeter) misst.
2. Es ist falsch, dass alle Objekte im luftleeren Raum unabhängig von ihrem Gewicht gleich fallen, und somit etwas auf der Erde wie auch auf dem Mond oder einem anderen Planeten immer gleichschnell fällt (im Vakuum). Richtig ist: Alle Objekte im luftleeren Raum fallen unabhängig von ihrer Masse gleichschnell, da die stärkere Gewichtskraft genau durch die erhöhte nötige Energie, um die höhere Masse zu beschleunigen, ausgeglichen wird. Allerdings fallen die gleichen Objekte in Umgebungen mit unterschiedlicher Gravitation unterschiedlich schnell, da die Gewichtskraft sich ändert, die auf das Objekt wirkt, die benötigte Energie, um die Masse auf die gleiche Geschwindigkeit zu beschleunigen, aber immer gleichbleibt.
Mkay?

Krulemuck
22. Mai 2007, 17:37
Original geschrieben von xeXistenZx


Es ist aber kein luftleerer Raum, oder willst du etwa behaupten das ein Vakuum auf den Planeten herrscht? Also macht die Gewichtskraft etwas aus und damit ist diese Aussage hinfällig.
Also dafür, dass du dich brainbugg nennst....

Wenn mann keine Ahnung hat sollte mann wirklich in Erwägung zu ziehen die Fresse zu halten.

Die Fallgeschwindigkeit ist völlig unabhängig vom Gewicht.
Die Fallgeschwindigkeit eines Objektes wird beiflusst von der Gravitation (FG) und dem Auftrieb (FA). Deswegen wird ein Fallexperiment im Luftleren Raum durchgeführt weill damit die Variable FA eliminiert wird.

Eine Tonne Stahl und eine Feder Fallen bei gleicher Gravitation gleich* schnell. Du Honk.

* Die effektive Gravitationskraft setzt sich zusammen aus den Teilgravitationskräften der beiden Objekte und ist in der Dichte der Masse, nicht ihrer Größe bedingt.

Also kannst du den die FG des Marines im vergleich zur FG des Himmelskörpers vernachlässigen. Das reicht nichtmal um die zweite Nachkommastelle zu beeinflussen.

Und komm bloss nicht auf die Idee jetz mit mir rumzudiskuttieren sonst kauf ich dir eine Physikformelsammlung.

Irdische Fallschirmjäger sind neuerdings auch mit Surfbrettern ausgestattet mit deren Hilfe sie ihren Luftwiederstand verringen und die Fallgeschwindigkeit maxximieren. Wenn du über einem Schlachtfeld am Himel hängst dann wirst du da kaum länger als unbedingt nötig feindlichem Beschuss ausgesetz sein wollen.

Ich habe ganz einfach recht, findet euch damit ab.

Krulemuck
22. Mai 2007, 17:43
Original geschrieben von terminatorbeast
hoffentlich versteht mich die administration diesen forums, das ich mich gestern nicht beherrschen konnte und 1-2 mal "spasst" geschrieben musste.

Lad du dir bitte erstmal nen Haupschulabschluss runter.


btw. ban plz for sucking up :x

terminatorbeast
22. Mai 2007, 17:51
Original geschrieben von Krulemuck


Lad du dir bitte erstmal nen Haupschulabschluss runter.


btw. ban plz for sucking up :x

jaa, bannt ihn plz, er bettelt schon drum :fein:

Sansucal
22. Mai 2007, 17:52
Original geschrieben von Krulemuck
Erklär mir mal die Cinematic Trailer sequenz ab 3.20

Ich sag dir was ich sehe:
Findlay ist in einem Dropship an irgend einer Art von Halteklammer festgemacht.
Der Pilot sagt an "All Marines prepare for Drop"
Die Halteklammer löst sich, und die Rocketpacks zünden und schiessen Findley richtung Planetenoberfläche.
Cut.
Findlay steht auf der Planetenoberfläche und entsichert sein
BEIDHÄNDIG zu bedienendes Sturmgewehr.

gg no re!

lol ich hab jetzt ewig nach dem Trailer gesucht, weil ich dachte dass ich den noch nicht gesehen hab, dabei hast du dir das alles nur ausgedacht

und Kinder wie terminatorbeast sind der große Nachteil von SC2, von denen wird es bald nurnoch so wimmeln :(
Deswegen wollte ich auch keine SC2 Sektion auf BW.de sondern ein eigenständiges SC2 Forum

Shihatsu
22. Mai 2007, 17:55
Und für dich nen Ban wegen Doppelposts bzw sich an solchen Kinderreien beteiligen?
Und Ban für terminatorbeast wegen des Versuchs mich zu verarschen (blabla ich konnt mich nich beherrschen mimimi...)?

Ich sags jetzt ganz klar: wenn ihr beiden euch nicht aus dem WEg gehen könnt, mach ich das für euch. Bisher war ich hier im SC2 Forum recht zögerlich, aber ihr beiden habt den Bogen eindeutig überspannt. Letzte Warnung, als nächstes greif ich zu den Möglichkeiten, die mir das Adminpanel bietet. Klar soweit?

Gut, alleman Back2Topic, kommentare auf diese administrative ansage allerhöchstens per PN.

Wapaz.
22. Mai 2007, 18:10
also bis vorhin dachte ich auch, dass Findley als er das Sturmgewehr hat auf einem Planeten steht, aber dem ist _nicht_ so wie irgendjemand wichtiges schon gesagt hat; er steht auch am Ende noch in dieser Kammer. Tatsächlich nicht ganz leicht zu erkennen, aber wenn man darauf achtet, ist es einleuchtend.

terminatorbeast
22. Mai 2007, 18:15
Original geschrieben von Wapaz.
also bis vorhin dachte ich auch, dass Findley als er das Sturmgewehr hat auf einem Planeten steht, aber dem ist _nicht_ so wie irgendjemand wichtiges schon gesagt hat; er steht auch am Ende noch in dieser Kammer. Tatsächlich nicht ganz leicht zu erkennen, aber wenn man darauf achtet, ist es einleuchtend.

eigentlich ist es leicht zu erkennen, weil logisch. er steht am anfang in dieser kammer, wird angezogen, auf den kampf vorbereitet, freut sich deswegen, hat errinnerungen, die als kurzszenen gezeigt werden.

wenn die blizzard peeps geplant haetten, den soldaten am ende auf einem planeten in den kampf zu lassen, haetten die das schon mit entsprechenden animationen dargestellt.

jayhC
22. Mai 2007, 18:18
lol hab des am anfang bzw auch jetzt noch so gesehen dass er den ganzen trailer lang in dem kammer ist. ka wie man darauf kommt er wär am ende woanders ^^
ich denke er ist in dem trailer in nem barrack und wird "gebaut"

Nappa2
22. Mai 2007, 18:27
Original geschrieben von junheui
lol hab des am anfang bzw auch jetzt noch so gesehen dass er den ganzen trailer lang in dem kammer ist. ka wie man darauf kommt er wär am ende woanders ^^
ich denke er ist in dem trailer in nem barrack und wird "gebaut"

Danke !!!!

Endlich mal einer wo das gleiche Denkt wie ich....

wasn fürn Bullshit mit "wird im Landefrachter angezogen" was fürn sinn soll das denn Machen???? Es is eigentlich EINDEUTIG das er in einer Kaserne is und für den Kampf vorbereitet wird (Marines bauen....wie funkt das wohl sonst)

Und anscheinend haben hier einige was an den ohren... ich weis ja nich was für ne Version ihr habt aber bei meinem Englischen Cinematic Trailer redet eine FRAU von "Alle Marines bereit machen zum Ausstieg"....

Ei bei dem Thread hier muss ich echt permanent mit dem Kopf schütteln über was ihr labert...

Und wegen den "Düsen" bei dehnen kann ich leider nur Spekulieren... ich persönlich denk aber es ist ein "Minireaktor" der den ganzen Anzug mit Energie versorgt... weil sein 2 Exoskelet usw braucht bestimmt auch ne Menge energie... allerdings kann ich das nun auch nich beweisen.

Trotzdem... Eindeutig is das er in einer Kaserne steht... Son Riesen Raum im Dropship währe bissal crazy.

Am Schluss als die anderen Szenen kommen... ich will nich sagen das es nicht Stimmt das er das nur denkt und sich auf den Kampf vorbereitet... ich denk das is einfach das Style Mittle für den Trailer... man sieht Toss, Zerg und Terraner... muss also nich sein das der Marine dran denkt... aber naja! Spekuliert nur weiter über eure Schwerkraft:stupid:

Krulemuck
22. Mai 2007, 18:35
Zwei Fragen zum cinematic Trailer:

1. Warum werden die Düsen gezündet?
Irgendeine Art von "Von Oben nach Unten" Transportieren muss es sein, es sei denn die Theorie von der Schwerkraft ist völlig falsch und es sind eine art Turbine / Kraftwerk die die Energie für den Raumanzug liefert.

2. Wenn Tychus Findlay sozusagen gerade gebaut wurde und gerade aus einer Barracks kommt, was soll dann die "All Marines prepare to drop" ansage.

Ausserdem:
"Dropship" beinhaltet das wort "Drop", also "fallen lassen". Alternativen wären Shuttle, Transport, Carryall.

Eine andere Interpretation wäre das ganze Schiff fallen zu lassen, also "to drop down on that planet" was nur mit einem Senkrechtstarter möglich ist.

Die Animation der Landung der Dropships im Gameplay Trailer läßt beide "Troop Deployment" Varianten zu. Von der Strategie und Spielbarkeit macht es einen ziemlichen unterschiedd ob ich einen Ghost im überflug absetzen kann, oder ob ich dazu landen muss.

Eine gecloakte unit würde z.b. sofort im Splashdamage von Siegetanks sterben die das landende Dropship sofort zerlegen.

Ich würde es begrüssen wenn es schwierige würde schweres Gerät direkt in der gegnerischen Basis auszuladen - ich halte Massdrops für relativ simpel und relativ mächtig - aber Infanterie sollte da mobiler wuseliger und flexibler sein.

jayhC
22. Mai 2007, 18:40
Original geschrieben von Krulemuck

2. Wenn Tychus Findlay sozusagen gerade gebaut wurde und gerade aus einer Barracks kommt, was soll dann die "All Marines prepare to drop" ansage.


gegenfrage: ein marine wird in nem dropship hergestellt? >.< ist eigendlich eindeutig dass es n barrack ist ^^

Wapaz.
22. Mai 2007, 18:41
Original geschrieben von Nappa2


Danke !!!!

Endlich mal einer wo das gleiche Denkt wie ich....

wasn fürn Bullshit mit "wird im Landefrachter angezogen" was fürn sinn soll das denn Machen???? Es is eigentlich EINDEUTIG das er in einer Kaserne is und für den Kampf vorbereitet wird (Marines bauen....wie funkt das wohl sonst)

Und anscheinend haben hier einige was an den ohren... ich weis ja nich was für ne Version ihr habt aber bei meinem Englischen Cinematic Trailer redet eine FRAU von "Alle Marines bereit machen zum Ausstieg"....

Ei bei dem Thread hier muss ich echt permanent mit dem Kopf schütteln über was ihr labert...

Trotzdem... Eindeutig is das er in einer Kaserne steht... Son Riesen Raum im Dropship währe bissal crazy.


Cinematic Trailer ist nicht gleich dem Spiel, das dürfte ja eigentlich klar sein. Vielleicht handelt es sich ja beim Trailer auch nicht um ein normales Dropship, sondern um ein größeres Raumschiff, dass die Soldaten erstmalig zu einem neuen Einsatz auf einem Planeten transportiert. Dafür würde übrigens sprechen, dass Findley ein verurteilter Verbrecher ist, dem erst beim Anflug zu einer Schlacht (oder zu seiner ersten Schlacht nach längerer Zeit) wieder ein Anzug gegeben wird.
Für mich ist der Raum weder in einem Fropship noch in einer Kaserne, sondern in einer Art mutterschiff (das so wahrscheinlich nicht im Spiel vorkommt). Vielleicht aber doch, nämlich als mobile Produktionseinheit. Wer weiß.
E: Vllt können barracks auch in der Luft produzieren und ie marines 'droppen' dann raus. ka

terminatorbeast
22. Mai 2007, 18:41
es wird klarer! (was das fuer loecher sind)
dem threadverlauf und den ueberlegungen der peeps zufolge, ist scheint es der "auspuff" fuer den minireactor zu sein...

Krulemuck
22. Mai 2007, 18:52
Also Auspuff ist es sicher nicht.
Es ist ein Triebwerk, soviel kann mann denk ich sicher sagen.

Ich bin nach wie for der Meinung das es was mit Schwerkraft zu tun hat. Die Jungs die auf dem Mond rumgehüft sind hätten in der Montur nie und nimmer Kämpfen können.

In jedem SciFi Szenario gibt es an Bord fon Schiffen künstliche Schwerkraft. In StarTrek werden die Stiefel magnetisiert damit auf der Aussenhülle von Schiffen gekämpft werden kann.

Da die SPACE Marines in StarCraft "All Terrain" units sind müssen sie folglich einen persönlichen Ausrüstungsgegenstand haben der das mit der Schwerkraft regelt.

For the Record:
Ihr habt mich überzeugt, Findlay befindet sich nicht in einem klassischen Dropship. Aber sollte der nicht gerade ausm Gefängniss kommen? Fussfesseln? Besser gesagt, war der nicht im Eisschrank? (Cryo-Strafvollzug ala Demolition Man).

terminatorbeast
22. Mai 2007, 19:09
Original geschrieben von Krulemuck
Also Auspuff ist es sicher nicht.
Es ist ein Triebwerk, soviel kann mann denk ich sicher sagen.



es ist kein auspuff, deshalb steht da auch " "auspuff" ".
es leitet halt abgase aus dem reaktor ab, nenne es wie du willst.

und es ist kein triebwerk, das triebwerk ist IM kampfanzug.

jayhC
22. Mai 2007, 19:15
Original geschrieben von Krulemuck
For the Record:
Ihr habt mich überzeugt, Findlay befindet sich nicht in einem klassischen Dropship. Aber sollte der nicht gerade ausm Gefängniss kommen? Fussfesseln? Besser gesagt, war der nicht im Eisschrank? (Cryo-Strafvollzug ala Demolition Man).

gar nicht auszuschließen dass er ausm gefängnis kommt. man schickt ja gerne kriminelle ins schlachtfeld >.<

Outsider23
22. Mai 2007, 19:23
Pro energiequelle, reaktor, hitzeableitung o.ä.

Viel mehr würde mich aber interessieren, was auf seine linke hand tätowiert ist. :ugly:

SvenGlueckspilz
22. Mai 2007, 19:48
Original geschrieben von Brzelius



Um Gottes Willen... was hier alles an Falschheiten und Halbwahrheiten verbreitet wird... Ich weiß zwar nicht mehr alles, was ich damals vor drölfzig Jahren in Physik gelernt hab, aber das ist alles kompletter Quark.
Siehe z.B. hier (http://de.wikipedia.org/wiki/Masse_(Physik)).
1. Kilogramm ist eine Einheit der Masse, und Masse ist konstant. Wer auf der Erde 300kg wiegt, wiegt auch auf dem Mond 300kg. Eine Waage zeigt es allerdings falsch an, weil sie nicht die Masse, sondern die Gewichtskraft (Einheit Newtonmeter) misst.
2. Es ist falsch, dass alle Objekte im luftleeren Raum unabhängig von ihrem Gewicht gleich fallen, und somit etwas auf der Erde wie auch auf dem Mond oder einem anderen Planeten immer gleichschnell fällt (im Vakuum). Richtig ist: Alle Objekte im luftleeren Raum fallen unabhängig von ihrer Masse gleichschnell, da die stärkere Gewichtskraft genau durch die erhöhte nötige Energie, um die höhere Masse zu beschleunigen, ausgeglichen wird. Allerdings fallen die gleichen Objekte in Umgebungen mit unterschiedlicher Gravitation unterschiedlich schnell, da die Gewichtskraft sich ändert, die auf das Objekt wirkt, die benötigte Energie, um die Masse auf die gleiche Geschwindigkeit zu beschleunigen, aber immer gleichbleibt.
Mkay?

Nein, 2. stimmt auch nicht. Es ist nicht falsch, dass alle Objekte im luftleeren Raum unabhängig von ihrem Gewicht/ihrer Gewichtskraft gleichschnell fallen, denn es fallen im Luftleeren Raum ALLE Objekte gleich schnell oder etwa nicht? Wenn man sagt, alle Objekte fallen unabhängig von ihrer Farbe gleichschnell oder alle Erdbeeren unabhängig von ihrer Reife, wäre das auch richtig.

EvilLord
22. Mai 2007, 19:51
eine feder fällt genauso schnell auf den boden wie eine bierflasche (ausgetrunken natürlich). Sie braucht einfach länger weil sie nach dem weg fragen muss. und wer weiß das? natürlich der LUFTWIDERSTAND!

AkTz_die_ATZE
22. Mai 2007, 20:06
Original geschrieben von junheui


gar nicht auszuschließen dass er ausm gefängnis kommt. man schickt ja gerne kriminelle ins schlachtfeld >.<


https://eu.blizzard.com/sc2collectible/starcraft2/images/language/de_de/rapsheet.jpg

Freidenker2
22. Mai 2007, 20:11
Original geschrieben von Krulemuck
...

Und komm bloss nicht auf die Idee jetz mit mir rumzudiskuttieren sonst kauf ich dir eine Physikformelsammlung.

...

Hmm ich denke nicht dass du recht hast! Denn je leichter ein Objekt ist desto schneller fällt er zu Boden ist doch logisch, oder?
leicht <-> schnell
quod erat demonstrandum

ich geb dir meine adresse per pn durch, ok?

Krulemuck
22. Mai 2007, 20:14
Bricht der aus oder wird der freigelassen?

Ich bekomme den Eindruck er bricht aus;
Die Sequenz wo sein militärischer Status aktiviert wird ist irgendwie verdächtig...

Irgendwo stand auch das die Terraner diesmal die "Bösen" sind;

AkTz_die_ATZE
22. Mai 2007, 20:16
Original geschrieben von Freidenker2


Hmm ich dencke nicht dass du recht hast! Denn je leichter ein Objekt ist desto schneller fällt er zu Boden ist doch logisch, oder?
leicht <-> schnell
quod erat demonstrandum

ich geb dir meine adresse per pn durch, ok?

http://de.wikipedia.org/wiki/Freier_Fall

danach kommst du wieder.

AkTz_die_ATZE
22. Mai 2007, 20:19
Original geschrieben von Krulemuck
Bricht der aus oder wird der freigelassen?

Ich bekomme den Eindruck er bricht aus;
Die Sequenz wo sein militärischer Status aktiviert wird ist irgendwie verdächtig...

Irgendwo stand auch das die Terraner diesmal die "Bösen" sind;

also langsam....

deine dämlichen theorien, aber ich helfe dir, nein er bricht nicht aus, strafumwandlung terranisches space.

auserdem wäre das ganze ein komischer ausbruch nicht wahr? genauso wie die geschichte mit den kleinen düsen...
die transportder landen und laden die marines aus genau wie sie tanks ausladen, schau dir einfach das gameplay vid ordentlich an.

jayhC
22. Mai 2007, 20:34
Original geschrieben von Freidenker2


Hmm ich dencke nicht dass du recht hast! Denn je leichter ein Objekt ist desto schneller fällt er zu Boden ist doch logisch, oder?
leicht <-> schnell
quod erat demonstrandum

ich geb dir meine adresse per pn durch, ok?

enttarne dich fremder und verrat uns deine universum

Wapaz.
22. Mai 2007, 20:38
Original geschrieben von Krulemuck
Bricht der aus oder wird der freigelassen?

Ich bekomme den Eindruck er bricht aus;
Die Sequenz wo sein militärischer Status aktiviert wird ist irgendwie verdächtig...

Irgendwo stand auch das die Terraner diesmal die "Bösen" sind;

du wirst echt von post zu post dümmer... schon in der sc1 hintergrundstory ist davon die rede, dass auch straftäter zu den ganz harten marines gehören (weil sie nix zu verlieren haben und keiner sie vermisst).
Da die terranische Liga fast am Ende ist und Mengsk Diktator und schon früher ein böser Junge war, ist es nur zu verständlich, dass sie jetzt alles, was sie kriegen können in den Kampf werfen, sogar einen zum Tode verurteilten. Also stell dich bitte nicht so an. Ausbruch, so ein Schwachsinn.

terminatorbeast
22. Mai 2007, 20:45
Original geschrieben von SvenGlueckspilz


Nein, 2. stimmt auch nicht. Es ist nicht falsch, dass alle Objekte im luftleeren Raum unabhängig von ihrem Gewicht/ihrer Gewichtskraft gleichschnell fallen, denn es fallen im Luftleeren Raum ALLE Objekte gleich schnell oder etwa nicht? Wenn man sagt, alle Objekte fallen unabhängig von ihrer Farbe gleichschnell oder alle Erdbeeren unabhängig von ihrer Reife, wäre das auch richtig.


juungs, je groeser der planet, desto staerker wird man von ihm angezogen.

Krulemuck
22. Mai 2007, 20:45
Original geschrieben von Freidenker2
...je leichter ein Objekt ist desto schneller fällt er zu Boden ist doch logisch, oder?
QED war aber auch das einzig wissenschaftliche an deiner These...

Zwei Kräfte wirken:

Die Reibungskraft (kv²) wirkt gegen die Gravitationskraft (mg)
-> Kraft ist Masse mal Beschleunigung

Also gilt folgender Ansatz:
ma=mg-kv²

m=Masse, a=Beschleunigung, g=Erdbeschleunigung, v=Geschwindigkeit
Die Konstante k ist von der Form des Körpers und Dichte des Mediums abhängig.

In der Formelsammlung kanst jetz nachschauen wie du die Formel nach v aufgelöst bekommst.

terminatorbeast
22. Mai 2007, 20:47
Original geschrieben von AkTz_die_ATZE



https://eu.blizzard.com/sc2collectible/starcraft2/images/language/de_de/rapsheet.jpg

auf mar sara geboren...

geht die geschichte von sc-1 nicht auf mar-sara los? das einer der ersten stunde... BRRRRE HURRA, SC-2, ich warte auf dich!


(schuldigung)

Freidenker2
22. Mai 2007, 20:47
nu rück schon die Physikformelsammlung raus!!!

terminatorbeast
22. Mai 2007, 20:49
hier - KLICK (http://forum.ingame.de/broodwar/member2.php?s=&action=addlist&userlist=ignore&userid=329970) - und einige fragen fallen weg

jayhC
22. Mai 2007, 20:50
Original geschrieben von terminatorbeast


juungs, je groeser der planet, desto staerker wird man von ihm angezogen.

total falsch die Größe hat nichts mit der gravitationskraft zu tun. nur die MASSE!
Siehe Uranus: 4mal größer als erde und fallbeschleunigung um 0.81 kleiner

Freidenker2
22. Mai 2007, 20:54
Original geschrieben von terminatorbeast
hier - KLICK (http://forum.ingame.de/broodwar/member2.php?s=&action=addlist&userlist=ignore&userid=329970) - und einige fragen fallen weg

Mann du Arsch...!!
und ich klick da auch noch drauf ich idiot!

EvilLord
22. Mai 2007, 20:55
Original geschrieben von Freidenker2


Mann du Arsch...!!
und ich klick da auch noch drauf ich idiot!

rofl ^^

AkTz_die_ATZE
22. Mai 2007, 21:07
Original geschrieben von terminatorbeast
hier - KLICK (http://forum.ingame.de/broodwar/member2.php?s=&action=addlist&userlist=ignore&userid=329970) - und einige fragen fallen weg

:ugly:





:top2: das beste was ich heute gelesen hab

terminatorbeast
22. Mai 2007, 21:09
Original geschrieben von Freidenker2


Mann du Arsch...!!
und ich klick da auch noch drauf ich idiot!

hey, ich tuhe dir einen gefallen, glaub mir! :angel:

Brzelius
22. Mai 2007, 21:09
Original geschrieben von SvenGlueckspilz


Nein, 2. stimmt auch nicht. Es ist nicht falsch, dass alle Objekte im luftleeren Raum unabhängig von ihrem Gewicht/ihrer Gewichtskraft gleichschnell fallen, denn es fallen im Luftleeren Raum ALLE Objekte gleich schnell oder etwa nicht? Wenn man sagt, alle Objekte fallen unabhängig von ihrer Farbe gleichschnell oder alle Erdbeeren unabhängig von ihrer Reife, wäre das auch richtig.
Nene, es fallen nicht alle Objekte überall gleichschnell... es hängt allerdings nicht von der Masse ab, sondern von der Gravitationskraft. Man kann allerdings sagen, dass alle Objekte im Vakuum bei gleicher Gravitation gleichschnell fallen :ugly:

jayhC
22. Mai 2007, 21:12
Original geschrieben von Brzelius

es hängt allerdings nicht von der Masse ab, sondern von der Gravitationskraft.
die gravitationskraft hängt von der masse ab also hängts schon von der masse ab :P

EvilLord
22. Mai 2007, 21:13
ich werf jetzt einfach mal das wort "anziehungskraft" in den raum.

jayhC
22. Mai 2007, 21:15
juhuuu kann ich weiter OT posten. anziehungskraft ist wie du mich grad anziehst du geiler bock ^^ komm her :elefant:

EvilLord
22. Mai 2007, 21:16
:elefant: :elefant:

LarsVegas2
22. Mai 2007, 21:17
kann es sein, dass die Schilde einfach ein Upgrade der Marines sind damit sie "besser" gepanzert sind?
Bei den Düsen handelt es sich einfach nur um ein "Feature" für das Video.

i.can.mass.
22. Mai 2007, 21:40
Könnten es nicht einfach Energieversorger und Hitzeableiter sein, die man brauch um das interne Gravitationsfeld oder was auch immer zu versorgen ? :ugly:

Objekte fallen im Vakuum gleich schnell... wirklich ^^
ich hab das selbst schon gesehn.

ReVenger
22. Mai 2007, 21:40
Die Düsen sollen fehlende Schwerkraft ausgleichen, denn schon mal daran gedacht, dass die auch im Weltraum kämpfen, wo es keine Schwerkraft gibt. Und wenn die da mal auf eine großen Plattform stehen und die springen da mal, dann sind die schnell im All, denn egal wie schwer so eine Plattform ist, an die Anziehungskraft eines Planeten kommt sie nicht heran.

esb.djardac
22. Mai 2007, 21:55
Original geschrieben von i.can.mass.


Objekte fallen im Vakuum gleich schnell... wirklich ^^
ich hab das selbst schon gesehn.
ich glaub die andren hatten auch schonmal physik in der schule

Krulemuck
22. Mai 2007, 21:58
Nicht Alle...

FlyingKebab
22. Mai 2007, 22:01
Die Duesen sind integrierte Raum/Zeit Verzerrer, aber da die Technologie etwas instabil ist, liegt sie noch in der Testphase... Wer eignet sich als Testperson besser dafuer als ein zu Tode Verurteilter Straftaeter?
Der eigentliche Plan ist ja, dass Mengst Raynor damit zurueck in die Vergangenheit schicken will, um Kerrigan Fall an die Zerg rueckgaengig zu machen, damit Friede in die Galaxie zurueckkehrt, er endlich auf Tarsonis seine 5 Stern Hotelkette aufziehen kann und in aller Ruhe im Whirlpool Zigarre rauchen kann, keke? :elefant:

sinusx
22. Mai 2007, 22:27
Original geschrieben von junheui


total falsch die Größe hat nichts mit der gravitationskraft zu tun. nur die MASSE!
Siehe Uranus: 4mal größer als erde und fallbeschleunigung um 0.81 kleiner

Hehe, und wie erklärst du dir dann, dass der Uranus die 14-fache Masse der Erde hat?
Du schreibst ja an sich nichts falsches, aber dein Beispiel ist unglücklich gewählt, da es nichts erklärt.

Die Fallbeschleunigung ist nur kleiner, weil sich der Wert, den du gelesen hast, auf die Oberfläche bezieht; beim Uranus also auf einen ziemlich großen Abstand vom Mittelpunkt (welcher mit 1/r² in die Beschleunigung eingeht).

Fakt ist: alle massebehafteten Körper werden bei gleicher Umgebung (Reibung vernachlässigt) gleich beschleunigt. Ist das Gravitationspotential eines Planeten kleiner, wird die Probemasse weniger stark beschleunigt. Auf dem Mond kann man so bei gleicher Sprungkraft ca. 5 Mal höher springen als auf der Erde. Dafür wären solche Backpacks also nützlich, um nicht den Boden unter den Füßen zu verlieren.

~


PS: Wenn es allerdings um die schwarzen Löcher geht, die das Mutterschiff erzeugen kann, dann gilt Newton nicht mehr. Dann ist Einstein gefragt.

SvenGlueckspilz
22. Mai 2007, 22:34
Original geschrieben von Brzelius

Nene, es fallen nicht alle Objekte überall gleichschnell... es hängt allerdings nicht von der Masse ab, sondern von der Gravitationskraft. Man kann allerdings sagen, dass alle Objekte im Vakuum bei gleicher Gravitation gleichschnell fallen :ugly:

Also das hast du definitiv falsch. Bei gleicher Gravitation der Umgebung werden alle Objekte gleich beschleunigt. ALLE (naja, bis auf die, die einen Raketenantrieb haben vielleicht).
Im übrigen besteht bei gleicher Umgebung eine eins zu eins Beziehung zwischen Masse und Gravitationskraft. Haben zwei Objekte die gleiche Masse, so auch die gleiche Gravitationskraft und umgekehrt. Von daher ist das entweder von beidem unabhängig oder von keinem.

EvilLord
22. Mai 2007, 22:35
ihr wisst schon dass ihr alle eigentlich das selbe meint?

SvenGlueckspilz
22. Mai 2007, 22:40
Äh also Brezelius scheint wirklich nicht das selbe zu meinen wie ich.

EvilLord
22. Mai 2007, 22:43
meinste?

SvenGlueckspilz
22. Mai 2007, 22:49
Original geschrieben von Evil_Lord
meinste?

Ja meine ich.


Original geschrieben von Krulemuck
Nicht Alle...

Welche denn bitte nicht?
Raketen, die haben aber einen Antrieb. Alles, wirklich alles, was nicht noch anderweitig beschleunigt wird, fällt gleich schnell, wenn es zum gleichen Zeitpunkt in gleicher Höhe losgelassen wird.

FlyingKebab
22. Mai 2007, 22:57
Original geschrieben von SvenGlueckspilz

Alles, wirklich alles, was nicht noch anderweitig beschleunigt wird, fällt gleich schnell, wenn es zum gleichen Zeitpunkt in gleicher Höhe losgelassen wird.

Hat das nicht schon Galilei bewiesen?

Nappa2
22. Mai 2007, 23:06
Original geschrieben von -=ReVenger=-
Die Düsen sollen fehlende Schwerkraft ausgleichen, denn schon mal daran gedacht, dass die auch im Weltraum kämpfen, wo es keine Schwerkraft gibt. Und wenn die da mal auf eine großen Plattform stehen und die springen da mal, dann sind die schnell im All, denn egal wie schwer so eine Plattform ist, an die Anziehungskraft eines Planeten kommt sie nicht heran.

na wenn das so ist !!! Das erklärt natürlich sofort warum dann Zerg bzw Protoss sowas nicht brauchen, geschweige denn von Medics oder Firebats.... Nur weil das Sc2 ist heist das nicht dasse nimma im weltraum kämpfen...(die ganzen Planeten sind ja "diegleichen") Haben se in Broodwar nich gebraucht, also brauchen ses jetzt auch nicht.... In SCGhost hat man bei Marines nichts dergleichen gefunden... Man sollte bedenken das dieses ganze gefassel von Schwerkraft auf Realitäten aufbaut... sagt bloß SC/2 ist Realität :ugly:??

Naja aber da hier wohl einige Spaß dran haben sich trotzdem über schwachsinniges Zeug zu unterhalten dann sollen se doch.... Das zeug warn Featscher fürs Movie und weiter nichts...


Ich bin immer noch der Überzeugung das es eine Interne Energieversorgung is... (kleines Atomkraftwerk :ugly: oder so) weil wer beim Video aufpasst sieht das alles am Anzug Mechanisch is.... Auch die "Handverlängerung" wird vom Mech bewegt und der Mensch darin betätigt nurd ie Knöpfe für den Jeweiligen Finger... Klar kann man jetzt sagen das die halt dicke Akkupacks dabei haben aber mir scheint der Reaktor etwas sinnvoller...


Wie Gesagt... Das mit diesem Schwerkraftzeug is doch in SC quatsch.... Zerg haben das nicht und Toss auch net... und jetzt kommt mir nich mit "Toss haben halt Psi kräfte um am Boden zu bleiben" und "Zerg machen dat wie Spinnen... die Krallen sich fest" Währ ja lustig bei den Zerglingen wiese dann alle beim Springen inne Luft fliegen :ugly:






:hammer:

SvenGlueckspilz
22. Mai 2007, 23:13
Original geschrieben von FlyingKebab


Hat das nicht schon Galilei bewiesen?

Keine Ahnung, die Gravitationsgesetze und so stammen eher von Newton. Weiß nicht genau, was Gallilei so gemacht hat.

Commander Flo
22. Mai 2007, 23:17
Das mit der eigenen Energieversorgung wär sogar ne Erklärung, im Trailer sieht man ganz klar dass der ganze Anzug sehr mechanisch ist ^^ Und son Cyborg-Maschinen-Exoskelett wird sicher auch Energie brauchen, zumindest für die Hände die ja nur ferngesteuert werden durch die echten Hände des Typ, die in den Unterarmen des Anzugs stecken. und da wärs natürlich von Vorteil wenn er die Energie auch selbst herstellen würde, wär ja doof wenn der Typ nach stundenlangem Kampf mitten in der Schlacht den Abzug nicht mehr bewegen könnte oder selber einfach stehen bleibt. ^^

Aber: Das mit der Gravitation ist definitiv Mist, die anderen Einheiten haben wie vor mir schon wer sagte, sowas auch nicht, Zerglinge springen durch die Gegend und müssten logischerweise davon fliegen, Ghosts sind im Vergleich zu Marines ja fast nackt, haben keine tonnenschweren Kampfanzüge mit Düsen, und stehen trotzdem auf dem Boden. ^^

FlyingKebab
22. Mai 2007, 23:18
Original geschrieben von SvenGlueckspilz


Keine Ahnung, die Gravitationsgesetze und so stammen eher von Newton. Weiß nicht genau, was Gallilei so gemacht hat.

Ok, bewiesen hats wahrscheinlich wirklich erst Newton, aber erkannt hats Galilei glaub ich bereits, bin zu faul zum nachschaun :elefant:

sinusx
22. Mai 2007, 23:21
Original geschrieben von FlyingKebab
Hat das nicht schon Galilei bewiesen?

Ja, Galilei hat sich umfassend mit dem freien Fall beschäftigt.
In der Theorie sind das heute vielleicht 3 Rechenschritte und die Überlegung, dass schwere Masse und träge Masse identisch sind (was Galilei wahrscheinlich noch nicht wusste).

terminatorbeast
22. Mai 2007, 23:42
Original geschrieben von Commander Flo
Das mit der eigenen Energieversorgung wär sogar ne Erklärung, im Trailer sieht man ganz klar dass der ganze Anzug sehr mechanisch ist ^^ Und son Cyborg-Maschinen-Exoskelett wird sicher auch Energie brauchen, zumindest für die Hände die ja nur ferngesteuert werden durch die echten Hände des Typ, die in den Unterarmen des Anzugs stecken. und da wärs natürlich von Vorteil wenn er die Energie auch selbst herstellen würde, wär ja doof wenn der Typ nach stundenlangem Kampf mitten in der Schlacht den Abzug nicht mehr bewegen könnte oder selber einfach stehen bleibt. ^^

Aber: Das mit der Gravitation ist definitiv Mist, die anderen Einheiten haben wie vor mir schon wer sagte, sowas auch nicht, Zerglinge springen durch die Gegend und müssten logischerweise davon fliegen, Ghosts sind im Vergleich zu Marines ja fast nackt, haben keine tonnenschweren Kampfanzüge mit Düsen, und stehen trotzdem auf dem Boden. ^^


man sieht im video wie ein behaelter mit gluehenden staeben in den anzug reingeschoben wird, schaetz mal das sind energiestaebe. sie geben die energie ab, die abgase kommen durch diese abgasrohre raus.

Brzelius
23. Mai 2007, 00:09
Du schreibst genau das selbe wie ich und meinst, dass ich irgendwo einen Fehler hab. Ich versteh nicht, was du meinst, SvenGlueckspilz.

SvenGlueckspilz
23. Mai 2007, 00:14
Äh ja, ich hab mich zweimal verlesen :elefant:
Aus Gravitationskraft hab ich irgendwie zweimal im Kopf Gewichtskraft gemacht, sorry ^^

sinusx
23. Mai 2007, 00:14
Original geschrieben von Brzelius
Du schreibst genau das selbe wie ich und meinst, dass ich irgendwo einen Fehler hab. Ich versteh nicht, was du meinst, SvenGlueckspilz.

Naja, du hast dich oben etwas missverständlich ausgedruckt. Der Sven hat bei deinem Wort "Masse" an die Planetenmasse gedacht, wobei du die Probemasse meintest.
Und von "gleich schnell fallen" kann auch keine Rede sein, "beschleunigen" passt da schon eher und das hat er korrigiert.

Aber hauptsache ihr wisst, was ihr meint. ;)

~

Meta123Tron
23. Mai 2007, 00:51
Ich habe die auch von Anfang an für Abgasrohre/Wärmetauscher/oder was in der Richtung gehalten. Erst jetzt, wenn ich diesen Thread sehe, meine ich, daß da vielleicht ein bischchen viel abwärme rauskommt, für so einen Anzug...
Aber es ist ein Video was cool aussehen soll - und das tut es.

terminatorbeast
23. Mai 2007, 01:21
Original geschrieben von Meta-Tron
Ich habe die auch von Anfang an für Abgasrohre/Wärmetauscher/oder was in der Richtung gehalten. Erst jetzt, wenn ich diesen Thread sehe, meine ich, daß da vielleicht ein bischchen viel abwärme rauskommt, für so einen Anzug...
Aber es ist ein Video was cool aussehen soll - und das tut es.

naja, die staebe gluehen gruen, ich schaetz mal, da ist ein mini-atom-reaktor. auch wenn er "mini" ist, ist es trotztdem ein ATOMREAKTOR und.. naja, da kommt schon so einiges raus...

EvilLord
23. Mai 2007, 01:40
:stupid:

Nappa2
23. Mai 2007, 01:55
Ich dachte anfangs das währen die Stimpacks... die grünen teile xD dasse immer aufabruf unter drugs gesetzt werden... möglich währe es ja x.X wobei ... nein xD

violett
23. Mai 2007, 04:48
Original geschrieben von Krulemuck


Original geschrieben von xeXistenZx


Original geschrieben von Brainbugg

1. fallen alle Objekte unabhängig von ihrem Gewicht (in einem luftleeren Raum) gleich schnell.
2. sagt die Größe eines Planeten/Sternes nicht automatisch was über die Gravitation aus


Es ist aber kein luftleerer Raum, oder willst du etwa behaupten das ein Vakuum auf den Planeten herrscht? Also macht die Gewichtskraft etwas aus und damit ist diese Aussage hinfällig.
Also dafür, dass du dich brainbugg nennst....

Wenn mann keine Ahnung hat sollte mann wirklich in Erwägung zu ziehen die Fresse zu halten.

Die Fallgeschwindigkeit ist völlig unabhängig vom Gewicht.
Die Fallgeschwindigkeit eines Objektes wird beiflusst von der Gravitation (FG) und dem Auftrieb (FA). Deswegen wird ein Fallexperiment im Luftleren Raum durchgeführt weill damit die Variable FA eliminiert wird.

Eine Tonne Stahl und eine Feder Fallen bei gleicher Gravitation gleich* schnell. Du Honk.

* Die effektive Gravitationskraft setzt sich zusammen aus den Teilgravitationskräften der beiden Objekte und ist in der Dichte der Masse, nicht ihrer Größe bedingt.

Also kannst du den die FG des Marines im vergleich zur FG des Himmelskörpers vernachlässigen. Das reicht nichtmal um die zweite Nachkommastelle zu beeinflussen.

Und komm bloss nicht auf die Idee jetz mit mir rumzudiskuttieren sonst kauf ich dir eine Physikformelsammlung.

Irdische Fallschirmjäger sind neuerdings auch mit Surfbrettern ausgestattet mit deren Hilfe sie ihren Luftwiederstand verringen und die Fallgeschwindigkeit maxximieren. Wenn du über einem Schlachtfeld am Himel hängst dann wirst du da kaum länger als unbedingt nötig feindlichem Beschuss ausgesetz sein wollen.

Ich habe ganz einfach recht, findet euch damit ab.

lol
erstmal die beiden beleidgungen(fresse halten, honk), obwohl du schon auf der gleichen seite vorher inoffiziell verwarnt wurdest.
und dann noch der bezuglose müll drumherum.

xeXistenZx meint das auf dem planeten wohl eine atmosphäre herrschen wird, logischer weise wird dann auch ein auftrieb vorhanden sein, weshalb die unterschiedlichen massen eine rolle im fall spielen.
nun gibst du ihm eine erklärung ab, wie schnell 2 objekte unterschiedlicher massen fallen unter ausschluss des auftriebes :stupid:.


@ topic
ich hab auch gleich von anfang an an eine kaserne gedacht, in der der marine ausgerüstet wird.

Krulemuck
23. Mai 2007, 04:52
Original geschrieben von Krulemuck
Zwei Kräfte wirken:

Die Reibungskraft (kv²) wirkt gegen die Gravitationskraft (mg)
-> Kraft ist Masse mal Beschleunigung

Also gilt folgender Ansatz:
ma=mg-kv²

m=Masse, a=Beschleunigung, g=Erdbeschleunigung, v=Geschwindigkeit
Die Konstante k ist von der Form des Körpers und Dichte des Mediums abhängig.[/B]

violett
23. Mai 2007, 05:02
ich sag ja nicht das es physikalisch falsch ist, was du da aus deiner formelsammlung abgeschrieben hast, nur das jeder hang zu logic fehlt.

Brainbugg
23. Mai 2007, 06:05
Original geschrieben von Brzelius

2. Es ist falsch, dass alle Objekte im luftleeren Raum unabhängig von ihrem Gewicht gleich fallen, und somit etwas auf der Erde wie auch auf dem Mond oder einem anderen Planeten immer gleichschnell fällt (im Vakuum). Richtig ist: Alle Objekte im luftleeren Raum fallen unabhängig von ihrer Masse gleichschnell, da die stärkere Gewichtskraft genau durch die erhöhte nötige Energie, um die höhere Masse zu beschleunigen, ausgeglichen wird. Allerdings fallen die gleichen Objekte in Umgebungen mit unterschiedlicher Gravitation unterschiedlich schnell, da die Gewichtskraft sich ändert, die auf das Objekt wirkt, die benötigte Energie, um die Masse auf die gleiche Geschwindigkeit zu beschleunigen, aber immer gleichbleibt.
Mkay?

Mkay!
Ich hab Gewicht jetzt nur als Synonym für Masse benutzt, da es in der Alltagssprache manchmal auch so verwendet wird (auch wenn es falsch wist), es macht meinen Satz auch nicht falsch und jeder wird wissen was gemeint ist. Aber trozdem danke für die Aufklärung!

xeXistenZx
23. Mai 2007, 10:09
Original geschrieben von Krulemuck


Wenn mann keine Ahnung hat sollte mann wirklich in Erwägung zu ziehen die Fresse zu halten.

Die Fallgeschwindigkeit ist völlig unabhängig vom Gewicht.
Die Fallgeschwindigkeit eines Objektes wird beiflusst von der Gravitation (FG) und dem Auftrieb (FA). Deswegen wird ein Fallexperiment im Luftleren Raum durchgeführt weill damit die Variable FA eliminiert wird.

Eine Tonne Stahl und eine Feder Fallen bei gleicher Gravitation gleich* schnell. Du Honk.

* Die effektive Gravitationskraft setzt sich zusammen aus den Teilgravitationskräften der beiden Objekte und ist in der Dichte der Masse, nicht ihrer Größe bedingt.

Also kannst du den die FG des Marines im vergleich zur FG des Himmelskörpers vernachlässigen. Das reicht nichtmal um die zweite Nachkommastelle zu beeinflussen.

Und komm bloss nicht auf die Idee jetz mit mir rumzudiskuttieren sonst kauf ich dir eine Physikformelsammlung.

Irdische Fallschirmjäger sind neuerdings auch mit Surfbrettern ausgestattet mit deren Hilfe sie ihren Luftwiederstand verringen und die Fallgeschwindigkeit maxximieren. Wenn du über einem Schlachtfeld am Himel hängst dann wirst du da kaum länger als unbedingt nötig feindlichem Beschuss ausgesetz sein wollen.

Ich habe ganz einfach recht, findet euch damit ab.

Danke, dass du mir etwas erklärst was ich eh schon weiß, gespickt mit Flamerein, echt du bist mein Held.
Jeder Depp weiß, dass eine Feder und eine Tonne Stahl gleich schnell fallen im luftleeren Raum. Ich habe auch nie Gegenteiliges behauptet, aber lesen muss man können...
Aber eben NICHT WENN LUFT vorhanden ist, mehr hat meine Aussage nicht beinhaltet.
und wo hab ich geschrieben, dass es durch die Größe bedingt ist? Hauptsache mal dumm eine 3m langen Text geschrieben um klug zu wirken was?
Und jetzt Ban für dich, deine Beiträge nerven echt alle.

@violett Danke, genau danke, das meine ich.

Brainbugg
23. Mai 2007, 10:39
Original geschrieben von xeXistenZx
Es ist aber kein luftleerer Raum, oder willst du etwa behaupten das ein Vakuum auf den Planeten herrscht? Also macht die Gewichtskraft etwas aus und damit ist diese Aussage hinfällig.
Also dafür, dass du dich brainbugg nennst....

Ich hab nicht behauptet, dass es auf allen Planeten so ist, aber das ist ja egal ... solange Planeten und Monde ohne Atmosphäre/Luft existieren und wir wohl die Eigenschaften der fiktiven Starcraft Schauplätze nicht kennen reicht das und die Aussage ist nicht hinfällig.

was ist mit meinem Nick?

sinusx
23. Mai 2007, 10:46
Original geschrieben von violett
xeXistenZx meint das auf dem planeten wohl eine atmosphäre herrschen wird, logischer weise wird dann auch ein auftrieb vorhanden sein, weshalb die unterschiedlichen massen eine rolle im fall spielen.
nun gibst du ihm eine erklärung ab, wie schnell 2 objekte unterschiedlicher massen fallen unter ausschluss des auftriebes :stupid:.


Für den Auftrieb spielt das Volumen des Körpers und die Dichte des umgebenden Mediums eine Rolle, nicht seine Masse. Sonst würde das Wasser kein Schiff tragen.
Es gilt das Archimedische Prinzip, nachdem die Auftriebskraft so groß ist wie die Gewichtskraft des durch den Körper verdrängten Volumens im Medium (Luft).

Und bei der Reibung spielt viel mehr die Form der Masse und bei größeren Geschwindigkeiten auch diese eine Rolle. Aber Reibung ist schon ein komplizierteres Thema, über das man hier nicht diskutieren braucht. Lasst es einfach so, wie es ist! :)

~

Teegetraenk
23. Mai 2007, 10:56
Könnt ihr euch bitte ins Comm verpissen? Oder am besten gleich ganz aus dem Forum? Lächerlich und ermüdend die ganze getippte Scheiße hier.

Für mich sieht das auch wie die interne Energieversorgung des Anzugs aus. Als die Roboter beginnen den Marine einzuschweißen, sieht man auch wie deren Generatoren aufdrehen. Für mich ziemlich ähnlicher Effekt. Die Schwerkraft lässt Blizzard wohlüberlegt aus dem ganzen SPiel raus. Würde man sie berücksichtigen, würde gar nichts mehr funktionieren. Allein schon die Sturmgewehre lol Oo Also Schnauze.

UND NATÜRLICH SOLL DAS NE RAX SEIN. Ansonsten bau ich demnächst Marines in Dropships. Was für ein Schwachsinn.

DeXtrOsE
23. Mai 2007, 10:58
Ruisch Brauner, denk an dein Blutdruck :P

Shihatsu
23. Mai 2007, 11:03
Und an deinen Usertitel, der von Orange nach Gelb wechseln könnte...

Teegetraenk
23. Mai 2007, 11:10
Im Gegensatz zu vielen hier hab ich niemand bestimmtes beleidigt, sondern nur das ungemein nervende Diskussionsthema angeprangert, was eigentlich längst die Aufgabe eines Mods/Admins gewesen wäre, denn es ist mittlerweile absolut off topic gewesen.

Aber mal ganz allgemein zum Intro. Das ist ja bei Blizz Tradition, schon das Starcraft Intro ist ja weeeeit vor Release veröffentlicht worden. Auf der neinen Seite ganz cool, da man ja wie ein Verdurstender nach Impressionen und Infos lechzt und sich diese auch ohne groß Nachzudenken reinzieht.
Naja irgendwie isses dann schon immer etwas schade, nur ein altbekanntes Video zu sheen, wenn man das Spiel dann endlich installiert. Was für ein Aufwand bedeutet es denn, so ein Video zu erstellen? Könnte Blizz da nicht was eigenes für machen?

Shihatsu
23. Mai 2007, 11:12
Soso, es ist die aufgabe eines Mods, darüber zu entscheiden worüber die User diskutieren dürfen? du hast leider unrecht. Kommentare dazu allerhöchstens per PN, danke

DeXtrOsE
23. Mai 2007, 11:13
Ich denke die Produktion eines solchen Videos ist schon ein enormer Kosten- und Zeitaufwand. Meiner Meinung nach kann der Trailer ruhig ingame verwendet werden, denn erstens ist er scheiße geil und zweitens soll sich Blizz lieber um das eigentliche Spiel kümmern und unsere (unerträgliche) Wartezeit nicht für die Erstellung von Filmchen verlängern. :)

EvilLord
23. Mai 2007, 12:11
blizzard lässt die schwerkraft vorneweg?

Mitnichten! Havoc Engine ftw

terminatorbeast
23. Mai 2007, 12:22
Original geschrieben von PivoUser_R7
Könnt ihr euch bitte ins Comm verpissen? Oder am besten gleich ganz aus dem Forum? Lächerlich und ermüdend die ganze getippte Scheiße hier.

Für mich sieht das auch wie die interne Energieversorgung des Anzugs aus. Als die Roboter beginnen den Marine einzuschweißen, sieht man auch wie deren Generatoren aufdrehen. Für mich ziemlich ähnlicher Effekt. Die Schwerkraft lässt Blizzard wohlüberlegt aus dem ganzen SPiel raus. Würde man sie berücksichtigen, würde gar nichts mehr funktionieren. Allein schon die Sturmgewehre lol Oo Also Schnauze.

UND NATÜRLICH SOLL DAS NE RAX SEIN. Ansonsten bau ich demnächst Marines in Dropships. Was für ein Schwachsinn.

*THUMBS_UP*

Freidenker2
23. Mai 2007, 12:26
Original geschrieben von Evil_Lord
blizzard lässt die schwerkraft vorneweg?

Mitnichten! Havoc Engine ftw

Es geht denk ich mal um die logische Schwerkraft, denn sie werden ja kaum verschiedene Vielfache von G je Karte einbauen und selbst wenn wie man in den Vids gesehn hat, hatte die Havoc Engine erst Einfluss auf die Einheiten gezeigt als sie zerstört wurden und Einzelteile rumflogen!


terminatorbeast du regst mich grad sowas von auf!

babyball12
23. Mai 2007, 14:08
weiß nicht. für nen auspuffrohr scheint mir da zuviel atü drauf zu sein und nach steuerdüsen sieht mir das auch nicht aus. its not a bug, just a feature.

Krulemuck
23. Mai 2007, 14:37
Zum letzten mal asdf:

Original geschrieben von xeXistenZx:
"Es ist aber kein luftleerer Raum, oder willst du etwa behaupten das ein Vakuum auf den Planeten herrscht? Also macht die Gewichtskraft etwas aus und damit ist diese Aussage hinfällig.
Also dafür, dass du dich brainbugg nennst...."

Die GEWICHTSKRAFT spielt für die FALLGESCHWINDIGKEIT überhaupt keine Rolle. Se ist absolut egal wie Schwer das Fallende Objekt ist. Eine Kugel Stahl und eine Kugel Holz erreichen genau die selbe Fallgeschwindigkeit. Unterschiedlich ist lediglich die zeit die sie benötigen um auf ihre Maximale Fallgeschwindigkeit zu beschleunigen.

ma=mg-kv²

Es wirkt die GRAVITATIONS also die ERDANZIEHUNGSKRAFT und die setzt sich zusammen aus mg1(Planet) und mg2(Fallendes Objekt). mg2 wird vernachlässigt weil sie stets so unendlich vile kleiner ist als mg1.
Die Masse des PLANETEN bestimmt die Gravitationsbeschleunigung nicht die Masse das Objekts. g auf der erde sind die berühmten 9,81 m/s²

Die zweite kraft die Wirkt ist die REIBUNG also der LUFTWIEDERSTAND (k=wiederstand des strömenden mediums)

Also wirken von oben nach unten Masse (Planet+Objekt) * Erdbeschleunigung
Und von unten wirken Spezifischer Wiederstand * Fallgeschwindigkeit im Quadrat.

Da beides Kräfte sind und Kraft immer Masse * Beschleunigung ist kanst du ma=mg-kv² ansetzen, nach v auflösen und hast die Fallgeschwindigkeit.

SvenGlueckspilz
23. Mai 2007, 15:04
Nein das stimmt nicht. Im nichtluftleeren Raum spielt die Masse und damit auch die Gewichtskraft eine Rolle. Und zwar eine sehr starke!
Zu sehen ist das in dieser Formel:

v(t)=mg/(beta) *(1- exp(-beta*t/m)
welche man in diesem Wikipedia-Artikel finden kann:
http://de.wikipedia.org/wiki/Freier_Fall

Interessant ist auch die Formel für die Grenzgeschwindigkeit:

v_grenz = mg/beta

beta ist hier immer eine Reibungskonstante.


"Dieses Ergebnis passt besser zu unserer Alltagserfahrung, in der die Fallgeschwindigkeit – wegen des Luftwiderstands – von der Masse des fallenden Körpers abhängt."

edit: Achja nochwas, wenn man oben in deiner komischen Formel nach v auflöst, bekommt man etwas von a abhängiges, a hängt aber widerum von der Geschwindigkeit ab, das ist alles wenig hilfreich. Außerdem hängt dann das unter der Wurzel offensichtlich von m ab.

nochmal edit:
Unten ist auch beschrieben, was man aus deinem Ansatz mit Reibung k*v² erhält und auch das Ergebnis hängt von der Masse ab.

KeYKa
23. Mai 2007, 15:40
Original geschrieben von Krulemuck


Lad du dir bitte erstmal nen Haupschulabschluss runter.


btw. ban plz for sucking up :x
Wenn schon den Intelligenten raushängen lassen, dann auch den das ~> dass Fehler markieren. X_x

Und die komischen Dinger? Vielleicht Abgaserohre? Vielleicht Düsen? Wayne? Blizzard wird es irgendwann schon noch zeigen und wenn nicht, streitet euch nicht...

€: Verdammt, warum reden hier alle über Physik? Das hat in der Schule doch schon gesuckt :8[:

Krulemuck
23. Mai 2007, 16:55
Original geschrieben von SvenGlueckspilz ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Boyle#Gesetz_von_Boyle_und_Mariotte_und_and ere_Gaseigenschaften

Fallgesetz
Indem er mithilfe seiner Pumpe ein Vakuum herstellte, konnte Robert Bolye 1659 das von Galileo Galilei aufgestellte Gesetz bestätigen, dass alle Körper mit derselben Geschwindigkeit zu Boden fallen, wenn man den Luftwiderstand vernachlässigen kann (siehe freier Fall).

Es ist echt nicht so schwer.
Die Masse bestimmt die Gravitationskraft.
Die Masse des Planeten ist so unglaublich dominant das die masse des Objektes vernachlässigt wird.

Das Fallgesetz zeigt klar auf das der einzige begrenzende Faktor für die Fallgeschwindigkeit der Luftwiederstand ist. Sonst würde der Körper unendlich beschleunigt weil der Freie Fall eine Lineare Beschleunigung ist.

SvenGlueckspilz
23. Mai 2007, 17:24
Sag mal das kann doch echt nicht so schwer sein. Wir reden doch vom Fall, dass man den Luftwiderstand NICHT NICHT NICHT NICHT vernachlässigen kann. Und dann hängt die Geschwindigkeit von der Masse ab, was ganz klar in dem Wikipedia-Artikel steht, den ich angegeben habe.

Im luftleeren Raum hängt die Fallgeschwindigkeit NICHT von der Masse ab.
Im NICHTluftleeren Raum hängt die Fallgeschwindigkeit von der Masse ab.
Man beachte wie schön das NICHT den Platz wechselt.

Wieso diskutiere ich eigentlich mit jemandem, der nicht weiß, wie man Widerstand schreibt?

edit:
Und dass das im luftleeren Raum nicht von der Masse abhängt, hat nichts mit vernachlässigen zu tun, sondern ist exakt so.

terminatorbeast
23. Mai 2007, 17:30
Original geschrieben von Krulemuck


http://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Boyle#Gesetz_von_Boyle_und_Mariotte_und_and ere_Gaseigenschaften

Fallgesetz
Indem er mithilfe seiner Pumpe ein Vakuum herstellte, konnte Robert Bolye 1659 das von Galileo Galilei aufgestellte Gesetz bestätigen, dass alle Körper mit derselben Geschwindigkeit zu Boden fallen, wenn man den Luftwiderstand vernachlässigen kann (siehe freier Fall).

Es ist echt nicht so schwer.
Die Masse bestimmt die Gravitationskraft.
Die Masse des Planeten ist so unglaublich dominant das die masse des Objektes vernachlässigt wird.

Das Fallgesetz zeigt klar auf das der einzige begrenzende Faktor für die Fallgeschwindigkeit der Luftwiederstand ist. Sonst würde der Körper unendlich beschleunigt weil der Freie Fall eine Lineare Beschleunigung ist.


je groesser ein planet, dersto groessere anziehungskraft hat er.
das wird in der einheit "g" gemessen. demnach hat die erde 1g.

groessere planeten haben dementsprechend >1, kleinere haben <1 g

Krulemuck
23. Mai 2007, 17:45
Wie kommt ihr auf solchen Quatsch?

g ist keine Einheit.
g ist die Variable für die Schwerebeschleunigung eines Himmelskörpers.

g ist auf der Erde 9,81 m/s²

Mit der Größe des planeten hat das mal überhaupt nichts zu tun sondern mit seiner Dichte.
Die gewaltigste bekannte Gravitationskraft im Universum sind Schwarze Löcher und die die sind so wies aussieht unendlich klein.

relative Schwere in g / Beschleunigung in m/s²:

Merkur 0,39 / 3,83
Venus 0,89 / 8,73
Erde 1,00 / 9,81
Mars 0,39 / 3,83
Jupiter 2,50 / 24,53
Saturn 1,10 / 10,79
Uranus 0,89 / 8,73
Neptun 1,20 / 11,77
Pluto 0,059 / 0,58
Sonne 27,80 / 272,72
Mond 0,16 / 1,57

Freidenker2
23. Mai 2007, 17:45
Original geschrieben von SvenGlueckspilz
...
Im NICHTluftleeren Raum hängt die Fallgeschwindigkeit von der Masse ab.
...

das ist aber falsch!
es hängt nur vom luftwiderstand ab und der luftwiderstand hängt von der Form, Beschaffenheit und Größe der Oberfläche des fallenden Körpers ab und nicht von der Masse

Zwei gleichgroße Kugeln eine aus Holz und eine aus Blei würden in jedem Fall (Vakuum oder auch nicht) gleichschnell nach unten fallen!

Krulemuck
23. Mai 2007, 17:46
Sagt mal ist es so schwierig mal was zu kapieren was euch jemand erklärt?

jayhC
23. Mai 2007, 17:48
Original geschrieben von terminatorbeast



je groesser ein planet, dersto groessere anziehungskraft hat er.
das wird in der einheit "g" gemessen. demnach hat die erde 1g.

groessere planeten haben dementsprechend >1, kleinere haben <1 g

erde = 1g
--> ich = 50t

atomrolf ^^
g ist keine einheit sondern die fallbeschleunigung

EvilLord
23. Mai 2007, 17:48
ab ins offtopic mit dem mist.

SvenGlueckspilz
23. Mai 2007, 17:51
Es hat auch nicht nur mit der Dichte was zu tun, sondern mit Dichte UND Größe (Volumen). Masse = Dichte * Volumen.
Man kann jede Größe auch als Einheit verwenden. In der Raumfahrt ist es scheinbar verbreitet, Beschleunigungen in Vielfachen von g, der Erdbeschleunigung auszudrücken. Es wird ja gelegentlich davon gesprochen, wieviele g auf Astronauten wirken. Da du auf meinen obigen Beitrag nicht eingegangen bist, hoffe ich, dass du wenigstens da einsichtig warst. Wenn du weiterhin der Meinung bist, man könne immer den Luftwiderstand vernachlässigen, würde ich an deiner Stelle nie Fallschirmspringen.

Krulemuck
23. Mai 2007, 17:53
Original geschrieben von SvenGlueckspilz ...[/B]

Mensch denk doch mal nach bevor du Textest.

Wenn du die Reibung eliminierst und als resultat eine vom gewicht unabhängige FALLGESCHWINDIGKEIT erhältst, warum sollte dann das Gewicht wieder eine Rolle spielen wenn Reibung dazu kommt?

Der grund für den Fall liegt in der Gravitationskraft und die ist auf den Himmelskörper zurückzuführen und nicht* auf das fallende Objekt.

*vernachlässigbar klein.

SvenGlueckspilz
23. Mai 2007, 17:53
Original geschrieben von Freidenker2


das ist aber falsch!
es häbgt nur vom luftwiderstand ab und der luftwiderstand hängt von der Form, Beschaffenheit und Größe der Oberfläche des fallenden Körpers ab und nicht von der Masse

Zwei gleichgroße Kugeln eine aus Holz und eine aus Blei würden in jedem Fall (Vakuum oder auch nicht) gleichschnell nach unten fallen!

Nein, würden sie wenn Luft vorhanden ist nicht! Lies doch mal den Wikipedia-Artikel, da stehts doch drin, meine Güte.

Freidenker2
23. Mai 2007, 17:58
ehmmm was?

ich sags dir doch nur die Oberfläche des fallenden Körpers hat Einfluss!
steht auch bei Wikipedia übrigens, obwohl da noch zusätzlich steht dass die Dichte des strömenden Mediums auch noch ne Rolle spielt aber von deinem ''Masse hat Einfluss'' steht kein Wort und wär auch totaler Humbug!

SvenGlueckspilz
23. Mai 2007, 17:59
Original geschrieben von Krulemuck


Wenn du die Reibung eliminierst und als resultat eine vom gewicht unabhängige FALLGESCHWINDIGKEIT erhältst, warum sollte dann das Gewicht wieder eine Rolle spielen wenn Reibung dazu kommt?



Das ist nunmal so. Wie wärs wenn du den Wikipedia-Artikel liest?
Da steht doch ganz klar eine Formel für die Geschwindigkeit und da steht die Masse drin.

Und nochmal auf diese Frage:
Ohne Reibung kürzt sich das m einfach raus:
F=m*a
F=K*m*M/r² (Gravitationsgesetz, K konstante, M =Erdmasse)
Also a=F/a =K*M/r²

Wenn man einen Reibungsterm einfügt, kürzt es sich nicht raus:
F=K*m*M/r² -k*v²
dann ist a= K*M/r² -k/m*v² und das hängt von der Masse ab.
Ich studiere Physik immerhin im Nebenfach und habe meine Prüfung mit 1.0 gemacht also bitte glaub mir endlich.

SvenGlueckspilz
23. Mai 2007, 18:03
Original geschrieben von Freidenker2
ehmmm was?

ich sags dir doch nur die Oberfläche des fallenden Körpers hat Einfluss!
steht auch bei Wikipedia übrigens, obwohl da noch zusätzlich steht dass die Dichte des strömenden Mediums auch noch ne Rolle spielt aber von deinem ''Masse hat Einfluss'' steht kein Wort und wär auch totaler Humbug!

In den Artikel, den ich mal wieder zitiere steht unter anderem folgendes:

Nein das ist kein Humbug.
v(t)=mg/(beta) *(1- exp(-beta*t/m)
wenn man von linearer Reibung, also kleinen Geschwindigkeiten ausgeht.
In der Formel steht die m, die MASSE, also hängt es jawohl davon ab.
Da steht weiter drin:

"Dieses Ergebnis passt besser zu unserer Alltagserfahrung, in der die Fallgeschwindigkeit – wegen des Luftwiderstands – von der Masse des fallenden Körpers abhängt."

Lies diesen Satz bitte mindestens fünf mal.

Krulemuck
23. Mai 2007, 18:05
Original geschrieben von SvenGlueckspilz
Es hat auch nicht nur mit der Dichte was zu tun, sondern mit Dichte UND Größe (Volumen). Masse = Dichte * Volumen.
Falsch ist die Aussage: g ist abhängig von der Größe.
Der kleinere von zwei himmelkörpern kann daher die höhere Fallbeschleunigung besitzen.

Original geschrieben von SvenGlueckspilz
Man kann jede Größe auch als Einheit verwenden. In der Raumfahrt ist es scheinbar verbreitet, Beschleunigungen in Vielfachen von g, der Erdbeschleunigung auszudrücken. Es wird ja gelegentlich davon gesprochen, wieviele g auf Astronauten wirken.
Das ist keine Einheit, es ist die Relative Schwere und die wird verwendet um die Körperliche Belastung bildlich zu beschreiben.
"Ein Kampfpilot muss im Kurvenkampf Belastungen bis zum 10 Fachen seines gewichtes aushalten."

Original geschrieben von SvenGlueckspilz

Da du auf meinen obigen Beitrag nicht eingegangen bist, hoffe ich, dass du wenigstens da einsichtig warst. Wenn du weiterhin der Meinung bist, man könne immer den Luftwiderstand vernachlässigen, würde ich an deiner Stelle nie Fallschirmspringen.

Es wirken verdammt noch mal zwei kräfte gegeneinander.
Die Reibung von unten nach oben.
Die Schwerkraft von oben nach unten.
Daraus ergibt sich der Ansatz:
ma = mg − kv²

Wenn du die gleichung auflöst bekommst du als Endgeschwindigkeit:
v(t)=Wurzel mg/k

SvenGlueckspilz
23. Mai 2007, 18:13
Wenn die Erde bei gleicher Dichte größer wäre, dann wäre g natürlich eine andere Konstante. Man kann jede Größe als Einheit verwenden. Ich kann jede Beschleunigung als ein Vielfaches der Erdbeschleunigung angeben. Beispiel:
Ich werde mit a=1 m/s² beschleunigt. Dann ist a=1/9,81 * g
Wenn ich deine Formel nach v auflöse erhalte ich:

v= Wurzel((ma-mg)/k), aber selbst wenn deine Lösung richtig wäre, da steht doch m in der Formel, also hängt die Geschwindigkeit von der masse ab. Außerdem ist es Unsinn, diese Formel nach v aufzulösen, weil a nicht konstant ist.
Für die Grenzgeschwindigkeit stimmt v=wurzel(mg/k), wie du geschrieben hast, aber da steht doch m drin. Also hängt es von der Masse ab.

Krulemuck
23. Mai 2007, 18:14
Original geschrieben von SvenGlueckspilz
Da steht weiter drin:

"Dieses Ergebnis passt besser zu unserer Alltagserfahrung, in der die Fallgeschwindigkeit – wegen des Luftwiderstands – von der Masse des fallenden Körpers abhängt."

Lies diesen Satz bitte mindestens fünf mal.

Das ist falsch. Klingt jetz arrogant ist aber so.
Was die meinen ist die Fall ZEIT (Weg-Zeit-Gesetz für den freien Fall mit Stokes-Reibung).
Die Masse des Fallenden Körpers beinflusst lediglich wie lange es dauert bis er seine maximale Fallgeschwindigkeit (Grenzgeschwindikkeit) erreicht hat.

"Grenzgeschwindigkeit, (ist die Geschwindigkeit) die sich einstellt, wenn Gravitationskraft und Reibungskraft sich schließlich die Waage halten."

jayhC
23. Mai 2007, 18:18
Krulemuck und SvenGlueckspilz maybe in PN weiter unterhalten?
oder interessiert das jemand andern noch? dann weiter

SvenGlueckspilz
23. Mai 2007, 18:20
Nein das meinen die ganz bestimmt nicht, du gehst bestimmt noch zur Schule oder? Das klingt jetzt arrogant, aber ich mit meinem 1.0 er Vordiplom in Mathe mit Nebenfach-Physik glaube recht zu haben und habe außerdem den Eindruck, dass du nicht liest, was ich schreibe. Ich habe vielmehr noch den Eindruck, dass du dich dumm stellst, um mich zu ärgern und ich gebs jetzt auf, dich zu belehren. Glaub was du willst.

Wenn du selber schreibst:

v(t)=Wurzel mg/k für die Endgeschwindigkeit und dann behauptest, die würde nicht von der Masse abhängen, obwohl da offensichtlich ein m drinsteht, ist dir nicht mehr zu helfen.

Ich verabschiede mich aus dem Thread, sonst bekomm ich Bluthochdruck, sorry geht echt nicht mehr.

Krulemuck
23. Mai 2007, 18:22
Original geschrieben von SvenGlueckspilz
Für die Grenzgeschwindigkeit stimmt v=wurzel(mg/k), wie du geschrieben hast, aber da steht doch m drin. Also hängt es von der Masse ab. [/B]

Welches m?

Ich betone doch die ganze zeit das sich die Gravitationskraft FG aus FG1 (Objekt) und FG2 (Himmelskörper) zusammensetzt. Das FG1 (Objekt) so wahnsinnig klein ist im Vergleich zu FG (Himmelskörper) das mann es für die Berechnung der Fallgeschwindigkeit vernachlässigt. Es würde die zweihundertzweiundfünfzigste nachkommastelle betreffen.

V(t)=wurzel(mg/k)

heist:

Die Grenzgeschwindigkeit (in abhängigkeit von der Zeit) ist die Wurzel aus der Masse des Himmelskörpers mal der Schwerebeschleunigung des Himmelkörpers geteilt durch die spezifische Dichte des Himmelkörpers.

violett
23. Mai 2007, 18:24
krulemuk ist das beste beispiel des deutschen schulsystems, der stoff wird nur noch auswendig gelernt, ohne ihn wirklich zu verstehen.

Freidenker2
23. Mai 2007, 18:26
Original geschrieben von SvenGlueckspilz
...

kk hast recht habs nochmal versucht irgendwie rauszubekommen mit M>>m aber das bringt nichts.
hast recht du Arsch biste jetzt zufrieden?^^

SvenGlueckspilz
23. Mai 2007, 18:30
Ok dann doch nochmal:

Das m ist die Masse vom Objekt, nicht vom Himmelskörper.
In der Formel F=m*g für die Kraft die auf das Objekt wirkt ist m die Masse des Objektes.

Würdest du sagen ein Mensch ist vernachlässigbar klein zu einem Himmelskörper? Ich meine ein Fallschirmspringer stürzt nicht wie ein Stein zu boden oder?


Original geschrieben von Freidenker2


kk hast recht habs nochmal versucht irgendwie rauszubekommen mit M>>m aber das bringt nichts.
hast recht du Arsch biste jetzt zufrieden?^^

Ja ^^

Krulemuck
23. Mai 2007, 18:36
http://www.dbg.rt.bw.schule.de/lehrer/ritters/physik/ff/freifall.htm
http://www.dbg.rt.bw.schule.de/lehrer/ritters/physik/ff/lwid.htm

Die Masse des Fallschirmspringes beeinflußt seine Reibung und über diesen Umweg dann letztendlich doch wieder seine Fallgeschwindigkeit.

Ok Seven hat recht gg no re.

sinusx
23. Mai 2007, 19:40
Liebe Kinder, bitte glaubt nicht alles, was in diesem Thread steht. Bis auf Svens Beiträge wird hier aus physikalischer Sicht nur Schwachsinn geschrieben.

~

terminatorbeast
23. Mai 2007, 20:44
Original geschrieben von Krulemuck
Wie kommt ihr auf solchen Quatsch?

g ist keine Einheit.
g ist die Variable für die Schwerebeschleunigung eines Himmelskörpers.

g ist auf der Erde 9,81 m/s²

Mit der Größe des planeten hat das mal überhaupt nichts zu tun sondern mit seiner Dichte.
Die gewaltigste bekannte Gravitationskraft im Universum sind Schwarze Löcher und die die sind so wies aussieht unendlich klein.

relative Schwere in g / Beschleunigung in m/s²:

Merkur 0,39 / 3,83
Venus 0,89 / 8,73
Erde 1,00 / 9,81
Mars 0,39 / 3,83
Jupiter 2,50 / 24,53
Saturn 1,10 / 10,79
Uranus 0,89 / 8,73
Neptun 1,20 / 11,77
Pluto 0,059 / 0,58
Sonne 27,80 / 272,72
Mond 0,16 / 1,57

ja, ich meinte die RELATIVE schwere

Wapaz.
24. Mai 2007, 00:26
ich glaube das ist ein grill, auf dem man frischen zergling braten kann, wenn es in der truppenküche mal wieder scheiße schmeckt.

Crainy
10. Juni 2007, 01:47
Original geschrieben von Krulemuck
Das sind die "Drop" Jetpacks.

Damit werden die Marines aus dem Fliegenden Dropship auf die Planetenoberfläche "Gedropped". Da mann mal davon ausgehen muss das nicht überall genug Schwerkraft herrscht das die Marines von oben nach unten fallen, werden sie also Runtergeschossen.

Um Panzer auszuladen muss das Dropship landen.

Meine Infos sind nicht bestätigt und ich kanns nicht beweisen.
Ich kombiniere einfach verschiedene SC2 und SC:Ghost Videos.

Übrigens: das bedeutet auch die Marines im SC2 Gameplay Trailer sind noch Warcraft 3 Footmen, dieses Schild gehört definitiv nicht zur Ausrüstung eines Spacemarines.

Ich glaub auch..

Micha85
10. Juni 2007, 11:54
Original geschrieben von SvenGlueckspilz
Nein das meinen die ganz bestimmt nicht, du gehst bestimmt noch zur Schule oder? Das klingt jetzt arrogant, aber ich mit meinem 1.0 er Vordiplom in Mathe mit Nebenfach-Physik glaube recht zu haben und habe außerdem den Eindruck, dass du nicht liest, was ich schreibe. Ich habe vielmehr noch den Eindruck, dass du dich dumm stellst, um mich zu ärgern und ich gebs jetzt auf, dich zu belehren. Glaub was du willst.

Wenn du selber schreibst:

v(t)=Wurzel mg/k für die Endgeschwindigkeit und dann behauptest, die würde nicht von der Masse abhängen, obwohl da offensichtlich ein m drinsteht, ist dir nicht mehr zu helfen.

Ich verabschiede mich aus dem Thread, sonst bekomm ich Bluthochdruck, sorry geht echt nicht mehr.

Du hast zwar vollkommen recht mit deinen ganzen Ausführungen, aber Aerodynamik spielt bei so etwas auch eine entscheidende Rolle und dabei hilft dir dein tolles Vordiplom Mathe mit Nebenfach Physik auch nicht weiter..."Belehren" kannst du damit jedenfalls niemanden.

Maugan-Ra
10. Juni 2007, 17:15
Ersmal hi, bin neu im Forum...

Habe jetzt nur die ersten Dutzend Posts gelesen (dann wurde mir zuviel gespammt - gibts hier keinen oftopic berreich für das austauschen von Beleidigungen, oder nur keine mods, die derartige Posts konsequent löschen?), wollte aber die im Eingangspost gestellte Frage gern beantworten: Diese "Dinger" sind Energieanschlüsse - der dargestellte Marien trägt offensichtlich noch kein Backpack (welches u.a. die Energiequelle für dier Rüstung enthällt) - diese Aussage treffe ich in der Annahme dass sich Blizzard bei den Spacemarinrüstungen an den Terminatorenrüstung von Warhammer 40K orientiert hat (was mir offensichtlich scheint).
Ich bitte um entschuldigung, wenn die Frage bereits Beantwortet wurde, dies war aber bei den von mir gelesenen Posts nocht nicht abzusehen.

Teegetraenk
10. Juni 2007, 20:51
Also ich sehe _keinerlei_ Ähnlichkeiten zwischen einem sc Marine und einem 40k Marine und erst recht nicht zu einem 40k terminator..

Moranthir
10. Juni 2007, 21:59
Original geschrieben von PivoUser_R7
Also ich sehe _keinerlei_ Ähnlichkeiten zwischen einem sc Marine und einem 40k Marine und erst recht nicht zu einem 40k terminator..
http://www.anderewelten.de/images/Hervictus.jpg
Also imho lassen sich da gewisse Unterschiede nicht von der Hand weisen.

Maugan-Ra
10. Juni 2007, 23:15
Das es gewisse unterschiede gibt, ist klar (sonst hätte Blizzard wohl auch ärger mit GW bekommen, allerdings sind die ähnlichkeiten denoch offensichtlich:
Space Marine --> Space Marine
Der Goliath wird im Handbuch als Stählerner Sarg beschrieben --> Der Space Marine Cybot ist eben dies.
Templer verfügen über die PSI-Kraft PSI-Sturm --> Runenpropheten auch
Zerglinge --> Ganten
usw.

Das die Spacemarinerüstung etwas anders designt wurde als die in Warhammer 40K ist schon klar, was nichts daran ändert, dass sich Blizzard wohl an den WH 40K Marines orientiert hat, weshalb auch davon auszugehen ist, dass die Rüstungen eine ähnliche Funktionsweise haben - und deshalb gehe ich einfach davon aus, dass auch die Starcraft-Spacemarinerütungen ebenfalls relativ schwer sind, weshalb die SMs künstlich beim Tragen unterstützt werden und über eingebaute Lebenserhaltungssysteme, Lampen, Stereoanlage usw. verfügen was alles Energiefrisst - und da man davon ausgehen sollte, dass die Spacemarin teilweise tagelang unterwegs sind, werden wohl Knopfzellen nicht dafür reichen weshalb eine Batterie in einem Backpack durchaus naheliegent ist - desweiteren können SC Spacemarines sich meines wissens nach ebenfalls keine Munition und Lebensmittel per Fingerschnippen herbeibeamen lassen, weshalb ein Backpack ebenfalls doch reicht vorteilhaft währe...

Und hier mal ne Zeichnung von nem 40K Terminator und nen Space Marine mit "Powerfist":

http://wh40k.lexicanum.de/mediawiki/images/5/5d/AlphaLegionTerminator.jpghttp://wh40k.lexicanum.de/mediawiki/images/f/f3/CrimsonFist_Marine.jpg

und nen Starcraft Spacemarine: http://www.ipmsdeutschland.de/Diverses/Kanzenbach/Starcraft/SC_Spacemarine_01.jpg

Die kopfpartie ist anders und er hat weniger details auserdem, ist das Backpack kleiner (die sind in dem geposteten ghostvideo ja gut zu erkennen) aber ansonsten ist der aufbau schon recht ähnlich...

Teegetraenk
10. Juni 2007, 23:17
Also die SC Space Marines haben ja wohl eindeutig ein Design, dass an aktuelle raumanzüge angelehnt ist. man betrachte einfach mal den Helm. Schön, dass dein beispiel eines 40k Marines keinen Helm trägt :rolleyes:. Mal davon abgesehen, dass 40k marines laut fluff 2,30m-2,50m körpergröße besitzen und alles andere als kriminelle oder kanonenfutter sind. beim vergleich mit terminatoren hat man dann gleich gar keine ähnlichkeit mehr zu einem sc space marine.

Mit der Theorie des eingebauten Generators stimmen hier eh alle (außer krule) überein. aber um das zu erkennen, hättest du schon den gesamten Thread lesen müssen.

-sisturm wurde meines wissens mit der dritten Edi eingeführt, ist also wesentlich jünger als SC. Goliath ist auch KEIN stählerner Sarg, sondern ein ganz normales Fahrzeug (siehe sc1 Kampagne). usw. usf.

Dein Nick lässt ja schon eine gewisse 40k Fixierung vermuten, sicherlich sind die SC Designer SciFi Fans (Berserker/Zealots) und sicher haben die Blizzard Jungs nicht alles neu erfunden aber so eine Vereinnahmung, wie du behauptest hat nicht stattgefunden. Guck dir doch einfach mal den marine der sc human Kampagne an und vergleiche das mit einem 40k Marine bzw. einem 40k terminator. Da gibt es vom namen abgesehen kaum ähnlichkeiten, sorry.


€: das ghost video ist sicherlich keine zulässige quelle, immerhin nicht von blizz selbst entwickelt und nie von ihnen als spiel veröffentlicht. und auch da seh ich kaum/keine ähnlichkeit (außer mensch in futuristischer rüstung [vakuum])

paSChaDaHur
10. Juni 2007, 23:42
Das Video is in nem Barrack.
Die Düsen sind da umd die fehlende Schwerkraft zu ersetzen, sieht halt scheisse aus, wenn die marines nicht laufen könnten oder durch die Gegend fliegen würden.
Dieses "Marines ready to drop" heißt glaub ich nur, das die fertig sind und losziehen können. Mehr auch nicht. gG!

Meta123Tron
11. Juni 2007, 20:50
Naja, das "Spacemarines" in fast jedem Szenario in etwa gleich aussehen hat ziemlich triviale Gründe... 2 Arme, 2 Beine, Rüstung + Lebenserhaltungssystem + Waffe. Ich sehe da nicht viele Variationsmöglichkeiten, nur in der Wuchtigkeit der Rüstung. 40k ist ziemlich stark gepanzert, SC:BW dazwischen und auf der anderen Seite kann man sie letztendlich sogar mit Stormtroopers vergleichen, denen halt nur das aufklappbare Visier fehlt.

Maugan-Ra
12. Juni 2007, 00:08
Original geschrieben von Meta-Tron
Naja, das "Spacemarines" in fast jedem Szenario in etwa gleich aussehen hat ziemlich triviale Gründe... 2 Arme, 2 Beine, Rüstung + Lebenserhaltungssystem + Waffe. Ich sehe da nicht viele Variationsmöglichkeiten, nur in der Wuchtigkeit der Rüstung. 40k ist ziemlich stark gepanzert, SC:BW dazwischen und auf der anderen Seite kann man sie letztendlich sogar mit Stormtroopers vergleichen, denen halt nur das aufklappbare Visier fehlt.

Ja, stimmt schon, allerdings ändert das nichts daran dass solche Wuchtigen Rüstungen (jemand hatte hier was von 300kg geschrieben) viel Energie brauchen (und dass auch noch dazu über einen längeren Zeitraum, da die SMs wohl nicht alle 10min an die Steckdose müßen sollten) - und wenn jetzt jemand argumentiert, das die Technologie soweit fortgeschritten sei, dass man diesen Energiebedarf über Knopfzellen decken könne, so halte ich das für eher unwahrscheinlich, wenn man sich die restliche Technologie der Terraner, bzw. die Spacemarineausrüstung ansieht - auserdem brauchen sie ja noch Stauraum für Munition (die Magazine der waffen sind nicht gerade klein und es geht nicht, dass ein SM mitten in der Schlacht für jedes Magazin zu den "Nachschubkisten" rennen muß) - dass alles spricht für ein Backpack...
...und aus dem gleichen Grund ist die Düsentheorie ziemlich abwegig, denn wenn diese Öffnungen Düsen währen, wo bitte sind dann die dazugehörigen Treibstofftanks untergebracht, oder wollt ihr mir erzählen das terranische Düsen mit Vakum und Liebe betrieben werden?

terminatorbeast
12. Juni 2007, 03:30
Original geschrieben von paSChaDaHur
Das Video is in nem Barrack.
Die Düsen sind da umd die fehlende Schwerkraft zu ersetzen, sieht halt scheisse aus, wenn die marines nicht laufen könnten oder durch die Gegend fliegen würden.
Dieses "Marines ready to drop" heißt glaub ich nur, das die fertig sind und losziehen können. Mehr auch nicht. gG!

das sind abgas-rohre von den reaktoren!

Outsider23
12. Juni 2007, 05:01
Warhammer 40k hat die Space Marines von Starship Troopers geklaut. Starcraft ebenso. So what?

terminatorbeast
12. Juni 2007, 14:14
Original geschrieben von Outsider23
Warhammer 40k hat die Space Marines von Starship Troopers geklaut. Starcraft ebenso. So what?

was hat warhammer 40k denn bitte von den marines aus ST geklaut? :bored: :confused:

Outsider23
12. Juni 2007, 14:36
Das komplette konzept inklusive powersuits.

terminatorbeast
12. Juni 2007, 14:49
Original geschrieben von Outsider23
Das komplette konzept inklusive powersuits.

ja, sehen sich TOTAL aehnlich:

http://www.kinoweb.de/film98/StarshipTroopers/pix/st2.jpg

http://fr.games-workshop.com/40k/space_marines/illustrations/img/2b.jpg

Outsider23
12. Juni 2007, 15:26
Gott du bist halt einfach zu dämlich...

Starship Troopers ist ein Sciencefiction-Roman von Robert Heinlein aus dem Jahr 1959. Er wurde 1960 mit dem Hugo Award ausgezeichnet und ist bis heute einer der kontroversesten SF-Romane, die je geschrieben wurden.

Outsider23
12. Juni 2007, 20:52
Original geschrieben von terminatorbeast

vielleicht mal auf die idee gekommen, das das nicht jeder weis, du buecherwurm?

Ja, deswegen ja auch: "Du bist einfach zu dämlich."

Das buch ist recht bekannt. Um nicht zu sagen einer der bekanntesten science fiction romane überhaupt. Evtl. hätte dir auch google oder wikipedia weitergeholfen bevor du mit dummheiten um dich wirfst. Aber hauptsache mal einen auf dicke hose gemacht.
Wenn man keine ahnung hat...

€: löl wo ist der post hinverschwunden?

IPSZeRo
12. Juni 2007, 21:03
der wurde gelöscht und wird wohl ne verwarnung für ihn geben^^

Wapaz.
12. Juni 2007, 21:49
Original geschrieben von Outsider23


Ja, deswegen ja auch: "Du bist einfach zu dämlich."

Das buch ist recht bekannt. Um nicht zu sagen einer der bekanntesten science fiction romane überhaupt. Evtl. hätte dir auch google oder wikipedia weitergeholfen bevor du mit dummheiten um dich wirfst. Aber hauptsache mal einen auf dicke hose gemacht.
Wenn man keine ahnung hat...

€: löl wo ist der post hinverschwunden?

das buch ist leider nicht so bekannt wie du denkst - ich kenne es nämlich nicht.

IPSZeRo
12. Juni 2007, 23:35
da die letzten posts völlig am thema vorbeigingen und auch der ton sehr zu wünschen lies hab ich hier mal aufgeräumt.

Wenn die nächsten posts wieder nur darum gehen ob das buch bekannt ist oder nicht gespickt mit kleinen flames dann is der thread zu.

Outsider23
13. Juni 2007, 00:01
Original geschrieben von terminatorbeast

ICH kenne es nicht, Wapaz kennt es nicht. viele andere kennen es bestimmt auch nicht. dein ueberhelbliches gehabe ist nervig, auf meinem abschlusszeugnis steht fachgymnasium, so kannst du dir deine hauptschule-andeutungen sparen, du nerd. klar, das ist das internet, typen wie dich steckte ich im fachgymmi einfach mit dem kopf in eine papiertonne... , aber das ist ja anonym hier usw., deshalb kannst du dich austoben. wenn du dich ausgetobt hast, beachte folgendes -
wenn du das buch meinst, dann sage es auch. denn ansonsten geht man davon aus, dass wenn einer "starship troopers" sagt, er dann den film meint, weil seine erscheinung nicht so weit zurueckliegt und er allein deshalb viel bekannter ist.

LÖL. Uhh ihr bösen fachgymnasium ganxta seid auch üble burschen. Ich zittere geradezu bei der vorstellung wie mich ein wütender bw.de forennerd in eine papiertonne steckt...

Und nein, ich muss nicht erwähnen, dass ich nicht den film meine. Erstens war mein Post nicht an dich gerichtet. Hätte ich gewusst, das du dich daraufhin angesprochen fühlen würdest hätte ich den post eventuell freundlicher für geistig und kommunikativ...nun, sagen wir mal "eingeschränkt befähigte" gestaltet.
Zweitens hättest du nach dem hinweis auf das buch auch einfach nur sagen können "Das buch kenn ich nicht." Was bei deiner offensichtlichen abneigung gegen Büchereien und alles was mit Lesen zu tun hat nicht verwunderlich ist.
Stattdessen meinst du schlechte flames über meine mutter von dir lassen zu müssen, die dir höchstens noch im Kindergarten oder in bereits oben genannten bildungsinstitutionen zur ehre gereicht hätten und mich als bücherwurm :rofl2: zu titulieren.
Später werde ich sogar noch zum klugscheisser. Ist natürlich schlecht, wenn man selber gerne klugscheissen will und sich dann heraus stellt, dass man selber nicht die geringste ahnung hat worum es geht.
Drittens war ich der Ansicht, dass wenn man den Film Starship Troopers kennt, der mit dem Verweis auf Heinleins Buch von 1959 "Starship Troopers" beginnt, man zumindest schon einmal von dem Buch Starship Troopers gehört hätte. Aber das war wohl dann doch zuviel verlangt von einem bestimmten Fachabituirenten.

TARGONY!
13. Juni 2007, 02:14
Original geschrieben von Carnac
die beiden runden dinger neben den schultern sind in der tat um mangelnde schwerkraft auszugleichen (meinte XG3, webdesigner von blizzard, auf tl.net). [edit]Link (http://teamliquid.net/forum/viewmessage.php?topic_id=53529&currentpage=1#4)

also schwerkraft die fuers rumlaufen auf einem planeten nicht reicht, nicht um auf den planeten "geschossen" zu werden -.-

jup, z.b. auf weltraumplattformen

Imperialer
14. Juni 2007, 12:59
Is doch klar was das is.Diese Maschiene die die Marienes zusammen setzt, ist auf nem Kreutzer oder einer Raumplattform die/der über nem Feindplaneten fliegt. Weil man keine Dropships einsetzten will schiest man die Mariens halt runter.Weil die im leeren Raum net von alleine fallen müsse halet die Düsen nachhelfen.Und die stimme dei sagt "all marienes preapar to drop " stammt von ner Durchsage auf nem Kreutzer oder Raumstation.Dass das alles auf nem Dropship abgehen soll ist unwarscheilich ,weil man könnte niemals diese ganzen Gerätschaften da unterbringen und in ner baracke brauch man keine Düsenantriebe.Wegen der Energy man sieht auch wie eine Ernergiezelle angeschlossen wird die unwarscheilich lange hält soll.Wegen dem Gohst Trailer,vieleicht sind die Düsen ne Modifickation, die nur dann gebraucht wird wenn man im all starten soll.Im Gameplay Trailer wird auch gesagt das alle rassen neue technologien entwickelt haben, die Zerg ihre Selbstmörder und die Protoss ihr neues Zeug, da müssen sich die Terraner auch was neues ausgedacht haben.z.B. die schilde gegen schüsse (ok das sieht unheimlich nach Warcraft 3 aus) die düsen zum schnellen einsatzt von Schiff nach front.

so das war mein erster beitrag net so mecker wenns scheiße is!

mfg Imp

Imperialer
14. Juni 2007, 13:05
PS: vieleicht hat sich der XG3 noch nicht gänzlich entschlossen was das sein soll, auserdem wieso hat er die düsen dann auf der oberfläche ausgeschaltet wenn er die doch vorher angehabt hatte?Wenn sie doch für Gravitations ausgleich sorgen?Dann hätte er sie nicht vorher einschaleten müssen!

maasy
14. Juni 2007, 13:06
die düsen sind 100 % dafür da um falls die marines mal Rugby spielen wollen, sich schneller gegenseitig zu erdrücken -.-....

ne quatsch. die düsen sind da damit sich die marines gegenseitig ihre Zigarren / Zigaretten anzünden können, da sie ja mit den großen Händen / anzügen / rüstungshandschuhen wie auch immer nicht ein Feuerzeug anmachen können und ein Firebat würde eben die ganzen Zigaretten verbrennen.

...



naja.. kann aber gut sein das diese Düsen gegen die Schwerkraft sind, vielleicht tatsächlich um schneller vorwärts zu kommen. Immerhin rennen Marines mit den Stimpacks ja sehr schnell, jedoch kann man nicht von ner Droge schneller rennen, dafür könnten diese Düsen auch sein.

Imperialer
14. Juni 2007, 18:06
Original geschrieben von maasy
die düsen sind 100 % dafür da um falls die marines mal Rugby spielen wollen, sich schneller gegenseitig zu erdrücken -.-....

ne quatsch. die düsen sind da damit sich die marines gegenseitig ihre Zigarren / Zigaretten anzünden können, da sie ja mit den großen Händen / anzügen / rüstungshandschuhen wie auch immer nicht ein Feuerzeug anmachen können und ein Firebat würde eben die ganzen Zigaretten verbrennen.

...



also bitte mehr
Ernst wenn ich mir schon so viel mühe mache und das alles Aufschreibe

Teegetraenk
15. Juni 2007, 19:32
Die Schwerkrafttheorie ist Blödsinn, denn dann müssten alle Einheiten des Spiels irgend ein Konzept haben um fehlende Schwerkraft auszugleichen. Es ist einfach die kampfanzugsinterne Energieversorgung. Auch die Roboter, die den Marine zusammenschweißen leuchten so auf als sie auf Touren gebracht wurden. Außerdem macht es an der Stelle des Videos Sinn, wenn der Anzug "hochgefahren" wird, während es zu dem Zeitpunkt keinerlei Sinn macht, künstliche Schwerkraft zu erzeugen.

Imperialer
17. Juni 2007, 13:46
Original geschrieben von PivoUser_R7
Es ist einfach die kampfanzugsinterne Energieversorgung. .

Hä? Also wenn das keine düsen sinn dann fresse ich meine maus!

terminatorbeast
18. Juni 2007, 03:29
Original geschrieben von Imperialer


Hä? Also wenn das keine düsen sinn dann fresse ich meine maus!
ketchup oder majo?

duesen zeigen nach unten, damit man fliegt, muss die duese nach unten, bzw. nach hinten zeigen.
wuerde gerne sehen wie du mit nem flugzeug fliegst, dessen duesen nach oben zeigen :cool:
----------------


Original geschrieben von Outsider23


LÖL. Uhh ihr bösen fachgymnasium ganxta seid auch üble burschen. Ich zittere geradezu bei der vorstellung wie mich ein wütender bw.de forennerd in eine papiertonne steckt...



musst du nicht. denn du bist ein noch viel krasserer internet-gangster, der im netzt die klappe aufreisst. im grunde genommen aber wie der dicke deutsche junge ist, der im youtube-video seine tastatur zusammenschlaegt, weil er bei unreal tournament zu oft gefraggt wird. hrhr :)
------------




Original geschrieben von maasy


naja.. kann aber gut sein das diese Düsen gegen die Schwerkraft sind, vielleicht tatsächlich um schneller vorwärts zu kommen. Immerhin rennen Marines mit den Stimpacks ja sehr schnell, jedoch kann man nicht von ner Droge schneller rennen, dafür könnten diese Düsen auch sein.

warum ist dann das symbol der stimpacks eine spritze und keine duese? oder setzt man die spritze an die duese? quatch, dikka :elefant:
--------------------------

ABER JETZT MAL IM ERNST - ich kenne nicht mehr den genauen wortlaut des physikgesetzes, aber energie verschwindet nicht, sie wandelt ihre form. das heisst, die atom-brenn-staebe, die da in den anzug geschoben wurden, geben energie ab, die sich in form von waerme wieder durch die duesen verfluechtigt.

ich hoffe es gibt keine weiteren einwaende.

Cali0n
27. August 2008, 01:13
Ich hoffe ich darf eine Verdacht!!! begehen was das mit den "droppak" zutun hat

Die schwere Panzerung der Space-Marines versorgt sie mit einem Lebenserhaltungssystem und einer NBC-Abschirmung (Nuklear/Biologisch/Chemisch) für Einsätze in den Tiefen des Alls und anderen lebensfeindlichen Umgebungen

würde das nicht eher dazu passen?! auch wenn sie im trailer anfangen zu brenne... (kann auch ein schönes detail sein was spannung im Trailer aufbaut und bei der com für rätsel sorgt)

wer will schon in einen anzug gestopft sein in dem die Lebenserhaltungssystem nicht vorher nochmal getestet sind? Es ist nur ein Verdacht...

ach und nur weil die sagen "All Marines prepare for Drop" bedeutet das nicht das sie gleich in den kampf müssen. es war nur eine meldung das auch der letzte fertig wird.

:elefant:

Darkstar987
27. August 2008, 16:50
Sehr schön, aber ein Jahr zu spät.

Overmind99
22. September 2008, 15:31
Ach alles Schwachsinn die dinger ham keine Bedeutung und sind nur zum cool aussehn! :cool:

DarkMarmot
22. September 2008, 17:29
Im endeffekt ja ovi ^^,

Jedoch kann man sich als storywriter von blizzard irgendwas einfallen lassen um die vollnerds bei der stange zu halten eh? :P

Btw, wie calion tote freds schändet :D

Gunseng
23. September 2008, 10:46
Zomg, der Thread ist immer noch auf. Ich dachte mit der Aussage des Designers, wäre diese leidige Diskussion endlich beendet. Es ist imo auch ziemlich ladde, ingame sieht man die Dinger eh nicht :)

DarkStalker2000
28. September 2008, 20:52
also wenn man den sc2 trailer ansieht dann sieht man dass das so ne art kraftstoffzellen sind die den anzug den strom leiten, der anzug dient ja als kraftverstärker und von irgendwoher muss ja der strom kommen ;D man sieht also im video dass daraus feuer kommt....

Sinshi
29. September 2008, 00:54
Original geschrieben von terminatorbeast

musst du nicht. denn du bist ein noch viel krasserer internet-gangster, der im netzt die klappe aufreisst. im grunde genommen aber wie der dicke deutsche junge ist, der im youtube-video seine tastatur zusammenschlaegt, weil er bei unreal tournament zu oft gefraggt wird. hrhr :)
------------

ich hoffe es gibt keine weiteren einwaende. [/B]

ich hoffe dir is klar, das der "echte gangster" das nur gespielt hat ja? das nicht zu wissen, wäre noch unvorteilhafter als starship troopers nicht zu kennen (THE NOVEL!)

mfg

DarkMarmot
29. September 2008, 02:06
Original geschrieben von DarkStalker2000
also wenn man den sc2 trailer ansieht dann sieht man dass das so ne art kraftstoffzellen sind die den anzug den strom leiten, der anzug dient ja als kraftverstärker und von irgendwoher muss ja der strom kommen ;D man sieht also im video dass daraus feuer kommt....

Das feuer ist eh nur dafür da um feinde direkt hinter ihm zu brutzeln :D
Scheiss auf energieversorgung ^^

Overmind99
29. September 2008, 15:25
Original geschrieben von Sinshi


ich hoffe dir is klar, das der "echte gangster" das nur gespielt hat ja? das nicht zu wissen, wäre noch unvorteilhafter als starship troopers nicht zu kennen (THE NOVEL!)

mfg

Was is starship troopers? XD

DarkStalker2000
29. September 2008, 16:34
Original geschrieben von Overmind99


Was is starship troopers? XD

ernst gemeinte frage ?

guckste hier (http://de.wikipedia.org/wiki/Starship_Troopers_(Film))

Overmind99
29. September 2008, 18:40
Ja das war ernst gemeint...ich noob dachte das wär ein PC spiel :D

DarkMarmot
29. September 2008, 21:08
Original geschrieben von Overmind99
Ja das war ernst gemeint...ich noob dachte das wär ein PC spiel :D

Ja davon gab es mal das ein oder andere pc spiel...
Aber waren alle schrott ;)