PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die Ähnlichkeiten zu CnC3



[aNi]-ScT-
26. Mai 2007, 12:21
Ich habe gerade ein Video bei YouTube gefunden, was ein wenig die Ähnlichkeiten von SC2 zu CnC3 beleuchtet. Für einige von euch wohl nichts Neues, aber viele haben CnC3 nie gespielt. So sind einige Parallelen natürlich etwas an den Haaren herbeigezogen und bei anderen hat sich wohl auch CnC eher durch SC1 inspirieren lassen.

Schaut man sich aber Einheiten wie den Colossus oder das Mothership an, beschleicht einen jedoch schon ein gewisses Gefühl der Vertrautheit ;)

http://www.youtube.com/watch?v=PmvvgMLqqpg


Da merkt man schon irgendwie, dass der Lead-Designer von Starcraft II (Dustin Browder) seine Nähe zu den CnC Teilen in SCII einfließen lassen hat.



Für die Flamer die gleich kommen:
Jaja - SCII ist nicht mit CnC zu vergleichen und wird ein komplett anderes Spiel. Aber die Ähnlichkeiten sind an einigen Stellen doch nicht von der Hand zu weisen.

Teegetraenk
26. Mai 2007, 12:24
Also beim Coloss hab ich eher an krieg der Welten gedacht.. Und beim Mothership an 40k Eldar Weltenschiff.

duselbruder
26. Mai 2007, 12:29
Muss gestehen, dass ich C&C3 (als nur bedingter Freund der Serie) noch nie selbst zu Gesicht bekommen habe, aber diese Ähnlichkeiten, wie auch immer sie zusammenhängen mögen, sind in der Tat frappierend...schon fast peinlich!

PGGB
26. Mai 2007, 12:31
Szene 1 hat ja mal garkeine Ähnlichkeit.
Szene 2 hätte man besser mit Dawn of War verglichen da die das ja praktisch angefangen haben.
Szene 3 mag stimmen. Da sieht man aber wiederum den großen Geschwindigkeitsunterschied.
Szene 4, 5 und 6 sind wirklich sehr ähnlich und da scheint Blizzard auch irgendwie rübergeschielt zu haben, doch wer weiß wann Blizzard diese Einheiten eingebaut hat. :confused:
Naja die letzten Szene ist ja eher ein Outro, also no comment.

Also Mothership sieht schon ziemlich ähnlich aus und auch der Colossus ähnelt vom Aussehen her.

Krulemuck
26. Mai 2007, 12:34
Wenn du den Leuten hier erklärst das das Team (die MENSCHEN) das an SC:BW gearbeitet hat inzwischen KOMPLETT zu Flagship Studios gewechselt ist, und einige der Haupverantwortlichen von Westwood jetzt bei Blizzard an SC2 arbeiten dann begehen hier die ganzen ignoranten dummen kleinen nubling fanboiz rituellen selbstmord.

StarCraft und C&C sind ganz eng miteinander verbunden. Wie groß meint ihr bitte ist die Branche? Suchen exzellenten Spieleprogrammierer für SC2 mit herrvoragenden Referenzen, darf aber nichts davon in das neue Projekt einbringen! :stupid:

potsaed
26. Mai 2007, 12:35
hab gehört in CnC gibs einheiten, die nur mit nem maschinengewehr bewaffnet zu fuss unterwegs sind...

in dem letzten video von starcraft 2 gibs ne einheit die is 1zu1 genauso...nennt sich marines..
ziemlich dreist geklaut wenn ihr mich fragt...

Mad|Unreal
26. Mai 2007, 12:41
Original geschrieben von potsaed
hab gehört in CnC gibs einheiten, die nur mit nem maschinengewehr bewaffnet zu fuss unterwegs sind...

in dem letzten video von starcraft 2 gibs ne einheit die is 1zu1 genauso...nennt sich marines..
ziemlich dreist geklaut wenn ihr mich fragt...

Guten Morgen, das war schon immer so. :elefant:

Teegetraenk
26. Mai 2007, 12:42
Das Black Hole sieht schon etwas geklaut aus. Die andern Sachen sind einfach von allem möglichen beeinflusst, auch cnc3 hat sich an dritten quellen bedient. und ehrlich gesagt hab ich kaum wirkliche Ähnlichkeiten festgestellt.

Zengar
26. Mai 2007, 12:50
Mein erster Eindruck: In Starcraft 2 sieht das Schwarze Loch viel geiler aus :top2:

Und die anderen Einheiten hat man vor CnC3 auch schon woanders gesehen. Zum Beispiel in Filmen wie Krieg der Welten oder in Warhammer 40k und so weiter.
Auch in Starcraft 1 wurde viel abgeschaut.

Also ich denke nicht, dass DIREKT von CnC3 geklaut wurde. Somit habe ich auch nicht die Befürchtung SC2 könnte so ähnlich werden, nur weil die Einheiten Paralellen aufweisen.

Ansonsten gilt:
Gut geklaut ist besser als schlecht selbstgemacht.

penissimo
26. Mai 2007, 13:00
starcraft 1 und 2 nehmen hauptsächlich anleihen an warhammer, star trek, alien, war of the worlds, etc.

aber solche ähnlichkeiten kann man zwischen jedem rts feststellen, auch aoe, cnc, dow usw.

nur das mothership scheint inspiriert gewesen zu sein.

hasugoon
26. Mai 2007, 13:01
Original geschrieben von Krulemuck
Wenn du den Leuten hier erklärst das das Team (die MENSCHEN) das an SC:BW gearbeitet hat inzwischen KOMPLETT zu Flagship Studios gewechselt ist

hast du dafür auch ne quelle? blizzard north ist zu einem großteil gegangen. die haben allerdings die diablo teile und wow entwickelt.

parats'
26. Mai 2007, 13:19
Bei einigen sachen denke ich wirklich: "kenn ich doch irgendwoher"
aber das heißt halt nichts schlechtes, ich fand die jetpack idee allgemein ganz gut und ermöglicht neue taktiken.
Nur weil es "geklaut" ist, heißt es nicht, dass es schlecht ist!

Ancient
26. Mai 2007, 13:21
Original geschrieben von PivoUser_R7
Also beim Coloss hab ich eher an krieg der Welten gedacht.. Und beim Mothership an 40k Eldar Weltenschiff.
#2

@topic:
blizzard hat bisher immer hier und da ein bisschen geklaut.
und dabei sind dann sehr geile spiele rausgekommen.

Salavenjia
26. Mai 2007, 13:23
Original geschrieben von Krulemuck
Wenn du den Leuten hier erklärst das das Team (die MENSCHEN) das an SC:BW gearbeitet hat inzwischen KOMPLETT zu Flagship Studios gewechselt ist, und einige der Haupverantwortlichen von Westwood jetzt bei Blizzard an SC2 arbeiten dann begehen hier die ganzen ignoranten dummen kleinen nubling fanboiz rituellen selbstmord.

StarCraft und C&C sind ganz eng miteinander verbunden. Wie groß meint ihr bitte ist die Branche? Suchen exzellenten Spieleprogrammierer für SC2 mit herrvoragenden Referenzen, darf aber nichts davon in das neue Projekt einbringen! :stupid:

Und wenn schon, es kommen neue Entwickler die besser sind.
Blizzard kann es sich leisten und sucht ja auch andauernd welche.
Es ist eben eine erfolgreiche Firma und ein kommen und gehen ist normal.Bei Blizzard arbeiten jetzt sicher viel mehr als es früher der fall war.Alles eine frage des Geldes...und Blizzard hat durch WoW mittlerweile mehr als genug davon.

NotX-Lated
26. Mai 2007, 13:57
Was Starcraft so genial macht, ist die einzigartige Steuerung und damit das Spielgefühl, nicht die Einheiten des sowieso wahnsinnig originellen Weltraum-Szenarios.
Genau DESHALB sollten Leute wie Krulemuck aufhören, nach C&C- oder Warcraft-Steuerungselementen zu krähen. Genau DANN würde Starcraft nämlich lediglich eine dumpfe Kopie. Nicht, weil's hier tatsächlich auch schießende Hightech-Roboter gibt.

General_Raynor
26. Mai 2007, 14:00
Idiotische Vergleiche. Das Schwarze Loch ist zb eine Superwaffe in C&C3 und hat gar nix mit dem Mutterschiff zu tun. Die Tripods und die Kolosse haben auch nur gemeinsam, dass sie Beine haben und einen Laserstrahl ( das ist nicht wirklich neu ). Der Artillerievergleich ist ebenfalls idiotisch, da es den SiegeTank sowie den Juggernaught schon in SC bzw C&C Tiberian Sun gab. Die Einheiten die darauf losstürmen haben auch nur optische Ähnlichkeiten, in C&C3 sind das "Buzzer" die der Artillerie ziemlich genau 0 Schaden zufügen könnten.

Fazit für mich: Sehr an den Haaren herbeigezogen und aufs optische beschränkt. Von klauen kann keine Rede sein, denn die gezeigten Ideen -> Tripods, Artillerie, Teleport, Mutterschiff gibts schon in zig Romanen und Filmen.

mfg

TerranischeLiga
26. Mai 2007, 14:18
Original geschrieben von PivoUser_R7
Also beim Coloss hab ich eher an krieg der Welten gedacht.. Und beim Mothership an 40k Eldar Weltenschiff.

Genau und zwar nicht an den Film sondern sie sehen genauso aus wie H.G.Wells sie im Buch beschreibt.

Als ich das erste mal C&C 3 gespielt habe, und die Scrin gesehen habe dachte ich oh alles von Sc/bw geklaut. Die desintegratoren kommen rüber wie massig kleine zerglinge. Dann die Scrin-Träger die gar nicht an die Sc-Träger angelehnt waren (beide ganau 8 Interceptoren). Und noch viele Kleinigkeiten.
Dementsprechend würde ich sagen daß man sich gegenseitig inspiriert und würde es eher nicht klauen nennen.
Ausserdem gefallen mir die Colussus viel besser als die Tripods.

Halox86
26. Mai 2007, 14:51
Ganz genau
Das ganze Video ist absichtlich so gemacht das es ähnlich aussieht! Aber wer CnC3 kennt und ein wenig gespielt hat, weiß größtenteils welche rolle die Einheiten wirklich spielen (im laufe meines Posting wird man sehn, das ich selbst nicht so krass der experte bin. Hab bei CnC 3 nur Kampange und bissle gegen Computer gespielt danach war die Luft raus)


Um mal aufzuklären:


Die 1. Szene:
Tanks ballern auf Berserker, welche draufhin auf die Tanks zurennen und ihren neuen Sturmangriff einsetzen.

Zum Vergleich dazu Buzzer die auf (mist hab den namen vergessn) glaub Jagganouts zustürmen und auch einen ähnlichen Sturmangriff machen können

Dazu muss man wissen das Buzzer ne Einheit ist, die aussieht wie son fliegender Fischschwarm und Eigentlich gegen Infanterie gedacht ist.

Und die Ansturmidee ist ja wohl so alt wie die Menscheit selbst also wohl kaum von CnC 3 erfunden.
Genauso wie die Attilerieidee (zumal Tanks ja scho in SC1 waren)


Die 2. Szene:

Reaper nutzen ihre Jetpack

Schwere Infanteire der GDI (kaum zu glauben wie schnell ich schonwieder die namen vergessen hab...) nutz ihr Jetpack

Gut das könnte man als geklaut ansehn, jedoch passen jetpacks ja wohl seit jeher in SciFi Spiele/Filme etc. Außerdem gabs die auch in Dawn of War glaub ich (bin mir aber echt krass unsicher).

Die einheiten selbst ähneln sich aber null.
Die CnC Einheit is ne schwere Infanterie, ausgerüstete mit ner GaussGun besondenr geeignet gegen fahrzeuge

Reaper sind ja wohl allen anschein nach ne Späh-Einheit mit leichter Bewaffnung


3. Szene

CnC Alieneinheit teleportiert

Stalker Teleportieren

Dazu muss man wissen das der Teleport der Stalker ne Fähigkeit der Einheit selbst ist

Der Teleport der Aliens ist meiner Erinnerung nach ne fähigkeit einer ANDEREN einheit, die eben die fähigkeit hat Einheiten zu teleportieren

So gesehn erinnert das mehr an den Arbiter aus SC1 oder an Earth2160.
Davon abgesehn, ist die teleportidee ja wohl so alt wie Star Trek (oder sogar noch älter)


4. Szene

Kolos metzelt Zerglinge

Alienvieh metzelt Units

Dazu muss ich sagen, als ich das erstemal den Colos sah dachte ich auch zuerst an CnC. Jedoch als ich zum erstenmal dieses Teil beil CnC sah dachte ich an Krieg der Welten.

Außerdem ist die Einheitnerolle mal wieder ne ganz andere!
Colos effektiv gegen kleine Einheiten
Alienvieh Effiktiv gegen ALLES WAS SICH BEWEGT (war in goßen Zahlen schon sone art Übereinheit aber halt entsprechend teuer)


5. Szene

Mutterschiff der Protoss setzt Strahler ein

Mutterschiff der Aliens setzt Strahler ein

Auch da stimme ich zu, habe ich als ich das erstemal den Strahler des Mutterschiffs sah, an CnC gedacht.
Allerdings dachte ich bei CnC an Earth 2160 (speziealeinheit der LC) und bei Earth 2160 an Independence Day

Dazu muss noch gesagt werden, das die ähnlichkeiten da zwischen CnC und Earth2160 viel größer sind, als zwischen CnC und SC2

Bei Earth als auch bei CnC war es so, das diese Einheit nur eine einzige Fähigkeit hatte, diesen strahler.
Sah also so aus, dass das Ding sich über die Karte bewegte bis zur angegebenen Position und dann den Strahler einsetzte und möglichst vorher abgeschossen wurde.

Bei SC2 is ja der Strahler nur eine von vielen fähgikeiten


6. Szene

Die ist wirklich die größte Frechheit
hier wird das schwarze Loch des Mutterschiffs mit dem Spaltgenerator der Aliens verglichen, wobei "zufällig" ein Mutterschiff sich in der nähe befindet.

Das Mutterschiff bei CnC hat diese fähigkeit nämlich nicht, sondern es ist die Superwaffe der Aliens.
Außerdem wirkt das schwarze loch nur gegen Air Units der Spaltgenerator gegen alles.
Außerdem erzeugt der Spaltgenerator eher einen Raum/Zeit Spalt und ken schwarzes Loch.

Außerdem gabs Schiffe die schwarze löcher erzeugen schon in dutzenden SciFi Spielen/Filmen etc.


Die 7. Szene

Ghost Setzt nuke ein

Nod setz Aurora-Rakete ein

Also mal abgesehn davon das ein Atomschlag ja wohl mehr von den Amerikaner über Hiroschima geklaut wurde, als von CnC 3 gabs den scho bei SC1.

Also echt das video verfälscht die tatsachen echt auf gröbste!!!

edit: hab bissle die Formatierung geändert, wegen der Übersicht.

Ancient
26. Mai 2007, 14:55
Original geschrieben von TerranischeLiga
Genau und zwar nicht an den Film sondern sie sehen genauso aus wie H.G.Wells sie im Buch beschreibt.
öhm, die Tripods haben im Buch vier beine? Oo

Halox86
26. Mai 2007, 14:58
Nene
Die Tripods haben in CnC3 3 Beine (wenn ich mich nicht irre)

gangstarappa
26. Mai 2007, 14:59
Original geschrieben von NotX-Lated
Was Starcraft so genial macht, ist die einzigartige Steuerung und damit das Spielgefühl, nicht die Einheiten des sowieso wahnsinnig originellen Weltraum-Szenarios.
Genau DESHALB sollten Leute wie Krulemuck aufhören, nach C&C- oder Warcraft-Steuerungselementen zu krähen. Genau DANN würde Starcraft nämlich lediglich eine dumpfe Kopie. Nicht, weil's hier tatsächlich auch schießende Hightech-Roboter gibt.

:thumb:

das entscheidende is wirklich, WIE sich das spiel spielen lässt...die ideen sind eh alle schon älter und stammen größtenteils aus sci-fi-romanen und -filmen aus früheren jahrzehnten ;)

Ancient
26. Mai 2007, 15:04
Original geschrieben von Halox86
Nene
Die Tripods haben in CnC3 3 Beine (wenn ich mich nicht irre)
was man auch irgendwie am "tri" merken könnte. :ugly:

ich wollte nur anmerken, dass die colossus 4 beine haben, also nicht ganz so aussiehen wie Wells tripods.

Freidenker2
26. Mai 2007, 15:08
4 beine *klugschwätz*

Krulemuck
26. Mai 2007, 15:08
Colossus haben 4 Beine.

Etwas mehr Aufmerksamkeit für Details würde die Qualität deiner Beiträge enorm steigern.

Ancient
26. Mai 2007, 15:10
jaaa immer mit der ruhe, hatte mich vertippt. :|
wenn du die vorherigen posts gelesen hättest, hättest das vielleicht sogar du gesehen, krumuckel.


Original geschrieben von Krulemuck
Etwas mehr Aufmerksamkeit für Details würde die Qualität deiner Beiträge enorm steigern.
rofl, jetzt muss ich mir von force qualitativ schlechte beiträge vorwerfen lassen.
halt bitte deine fresse und lies mal deine eigenen posts hier.

Teegetraenk
26. Mai 2007, 15:15
Gut aufgeschlüsselt Halox, damit wär das Video wohl überführt und das Thema gegessen. :P

ekuah
26. Mai 2007, 15:17
nein sie haben 4 beine 8[

€: wohl etwas zu spät ^^

hyprit
26. Mai 2007, 15:26
quadpots!

OT: Schon seltsam, dass alle von dem Mech Gedanken weggekommen sind und nun eher so spinnenartige Roboter bevorzugen.

jayhC
26. Mai 2007, 15:30
C&C Spielflair is mal zum kotzen.

Wenn Blizzard es besser kann, und die Einheiten aus C&C in ein 1000mal besseres Spiel integriert, WHO CARES? YOU?

Ausserdem arbeitet Blizzard nicht schon seit 4Jahren an SC2?! Vllt sind die Konzepte von Blizzard nach Westwood durchgesickert. (achte auf VLLT!)

i.can.mass.
26. Mai 2007, 15:51
hm es ist einfach so, dass das Gameplay (wie im Video zu sehn) in sc2 extrem viel schneller ist und auch die Range der Units etc. eine ganz andere. Auch sind die Einheiten die hier verglichen werden spieltechnisch gesehen völlig verschieden.
Ja toll da können sich Einheiten teleporten... WoW, brauchen dazu halt 4 Sekunden, in sc2 ists so ne Art Blink, also sofort wirksam.
Man kann C&C einfach nicht mit Sc / Sc2 vergleichen, da es viel zu lahm ist ^^ auch wenn die Einheiten vllt gleich aussehen mögen.
Wayne geklaut ? Haupsache, es ist gut ^^

ekuah
26. Mai 2007, 16:09
seh ich genauso

MezZzo
26. Mai 2007, 16:40
Das einzige was halbwegs gleich is, is das Mutterschiff.. aber sonst.. :stupid: , und bei dem wird wahrscheinlich sowieso noch viel geändert.

Bei C&C pennt man ja ein bis die einheiten ma dort sind wo sie hinsollen. Und diese Teleport Units bleiben auch erst ma 5 sec stehen bis sie irgendwas machen..

nix für mich :elefant:

Junker
27. Mai 2007, 13:35
Die Vergleiche sind, wie bereits angemerkt wurde, sehr stark an den Haaren herbeigezogen. Einige Ähnlichkeiten mag es geben. Aber die gibt es in jedem Genre heutzutage. Zudem ist nicht erwiesen wer zuerst die Idee hatte oder ob beide Studios die Ideen unabhängig voneinander hatten.
In C&C 3 ist auch teilweise Inhalt reingekommen, der noch zu Westwood-Zeiten erarbeitet wurde.

DeXtrOsE
27. Mai 2007, 13:45
Da hat Junker wohl recht.

ThonieL
27. Mai 2007, 14:17
Original geschrieben von Halox86
3. Szene

CnC Alieneinheit teleportiert

Stalker Teleportieren

Dazu muss man wissen das der Teleport der Stalker ne Fähigkeit der Einheit selbst ist

Der Teleport der Aliens ist meiner Erinnerung nach ne fähigkeit einer ANDEREN einheit, die eben die fähigkeit hat Einheiten zu teleportieren

So gesehn erinnert das mehr an den Arbiter aus SC1 oder an Earth2160.
Davon abgesehn, ist die teleportidee ja wohl so alt wie Star Trek (oder sogar noch älter)



is nich ganz korrekt. die schocktrooper haben die fähigkeit genauso als eigene. allerdings muss die erst erforscht werden.
und das ganze is eher von warhammer40k warpspinnen abgeguckt als sonstwoher ;) allein das die stalker schon aussehen wie spinnen xD

Teegetraenk
27. Mai 2007, 14:24
Wobei die nun keine Roboter sind und auch nicht mit Lasern ballern, erinnern mich pers. in der ingame Grafik an Tau Krisis Teams. Die Konzeptzeichnung sieht aber schon sehr käferartig aus. :\ Warpspinnen sehen Spinen übrigens nicht die Bohne ähnlich, der Name kommt aus dem 40k Fluff, nicht aus dem Einheitendesign ansich. :P

duselbruder
27. Mai 2007, 14:56
Naja, optische Ähnlichkeiten sind ja auch eher nebensächlich. Das kommt halt vor wenn man sich im selben Genre bewegt. Es gibt ja auch nichts, was sich z.B. im bereich Fantasy nicht an Tolkien orientiert.

SC lebt von seinem Gameplay...ob die Einheiten nun aussehen wie dreibeinige Roboter oder rosa Elefanten ist mir eigentlich wurscht...naja, fast! ;) Im übrigen hoffe ich doch, dass der Abgang einiger wichtiger Leute zu FSS sich nicht negativ auswirkt!

:elefant: :elefant:

Grüße, duselbruder

Halox86
27. Mai 2007, 15:12
Original geschrieben von ThonieL


is nich ganz korrekt. die schocktrooper haben die fähigkeit genauso als eigene. allerdings muss die erst erforscht werden.
und das ganze is eher von warhammer40k warpspinnen abgeguckt als sonstwoher ;) allein das die stalker schon aussehen wie spinnen xD

Danke für die Verbessererung, hatte ja geschrieben das ich mir da nichtmehr so ganz sicher war.

Ja stimmt die Warpspinnen konnten das auch, genauso wie die Acrolithen (oder so ähnelich, das waren doch die Baueinheit der Elder oder?)
Aber wie schon gesagt, die Idee des teleportieren ist ja schon so alt und so fest im SciFi Genere verankert, das man wohl kaum von klauen reden kann....

Baaldur
27. Mai 2007, 15:34
Original geschrieben von Krulemuck
Wenn du den Leuten hier erklärst das das Team (die MENSCHEN) das an SC:BW gearbeitet hat inzwischen KOMPLETT zu Flagship Studios gewechselt ist, und einige der Haupverantwortlichen von Westwood jetzt bei Blizzard an SC2 arbeiten dann begehen hier die ganzen ignoranten dummen kleinen nubling fanboiz rituellen selbstmord.
Flasgship sind leider ex BlizzardNorth, Entwickler von d1 und d2.
Ich hoffe viel mehr _du_ begehst endlich mal rituellen Selbstmord.

babyball12
27. Mai 2007, 15:55
hmm, dachte crapgames haben ne entwicklungszeit von 3jahren? somit wurde an sc2 eher gebastelt als an c&c :fu: :fu: :fu: :fu: :fu: :fu: :fu:

Protoss2
27. Mai 2007, 22:02
C&C 3 hat doch wohl noch viel mehr geklaut.
Diese Scrins sind ja wohl einer ganz bestimmten Rasse aus Starcraft sehr ähnlich, oder etwa nicht?
Die ganze Branche klaut doch, dann darf das Blizzard auch.
Auch wenn sie das nicht nötig hätten.

Dafür hat C&C 3 eines nicht, eine so gute Story.
Die wird es hoffentlich in SC II geben, dann bin ist alles in bester Ordnung.
:elefant: :elefant: :top2:

Freidenker2
27. Mai 2007, 22:09
Ne nicht ''eine ganz bestimmte Rasse'', sondern zwei Zerg und Protoss!
Wenn man so will Hybriden^^


Also aussehen sowie einige Units erinnern an Zerg (Desintegrator wie Zerglinge zB) und Eigenschaften erinnern an Protoss (Carrier zB).

FlyingKebab
27. Mai 2007, 22:46
Dieses ganze Gejaule von wegen ein Spielehersteller klaut sich was von dem anderen ist doch alles Quatsch.

C&C1 hatte einen Bot mit einem Maschinengewehr. Alle anderen Spiele, die eine einfach Infanterieeinheit mit einer Projektilwaffe eingebaut haben, haben von CnC geklaut oder wie?

Dune II (meines Wissens das erste RTS, kann mich da aber auch irren) hat den Echtzeit Modus fuer Strategiepiele "erfunden". Alle anderen seither haben abgekupfert? :ugly:

Es gibt leider nicht so viel Innovationen und Konzepte, dass man in jedes game auch komplett neue Einheiten einbauen kann. Auf den ersten Blick haben mich auch einige Dinge vom gameplaytrailer stark an CnC3 erinnert, aber Blizzad bemueht sich, das gameplaymaessig zu trennen.

Szene 1:
Nahkaempfer attackieren Artillerie, hmmm.
ABGESCHAUT! Definitiv! Das Konzept, das man Artillerie am besten mit Nahkampfeinheiten auseinandernimmt, existiert mit Sicherheit schon ueber 1000 Jahre. Ganz klar dem Mittelalter entnommen und somit eine billige Kopie

Szene2:
Jetpacks...
Wenn wir schon damit anfangen, welches Spiel das als erstes hatte, nenne ich hier mal Incubation. Glaub 1997 rausgekommen, da konnte man die Marines mit Jetpacks ausruesten.

Szene 3:
Kurzstreckenteleport:
Mal ganz abgesehen davon, dass man diese Szene allein schon wegen dem Geschwindigskeits unterschied nicht vergleichen kann, ist die Idee eines Teleports wohl schon ziemlich alt.

Szene 4:
Dazu rautier ich einfach mal, was Halox86 geschrieben hat. Der Annihilator Tripod ist die ultimative Bodenwaffe der Scrin, sowas wird es in SC aus prinzip nicht geben. Die Szene ist aus einem gameplay Video entnommen, in denen die Einheiten in kaempfen gezeigt werden, wie man sie optimal einsetzt bzw kontert.

Szene 5:
Das Mutterschiff:
Das Mutterschiff sehe ich in SC2 eher als support/caster Unit fuer eine P Armee als einfach eine Superunit, zum "in die Gegner base fliegen und alles plattmachen, bis es halt stirbt" Einheit. Das Mutterschiff in CnC hatte auch 0 casts, nur eine starke Waffe. Ausserdem bin ich weit noch nicht ueberzeugt davon, dass die Strahlerwaffe des SC2 Mutterschiffs eine aehnliche Zerstoerungskraft besitzt wie die des Scrin Mutterschiffs. Bisher hab ichs ja nur gegen Marines gesehen...

Szene 6:
Black Hole /Rift Generator
N/C

Die Superwaffe der Scrin neben ihrem Mutterschiff auszuloesen und das ganze dann mit einer geplanten SC2 Einheit zu vergleichen, die das sellber casten kann...

Szene 7:
Nukes:

Muss man da erklaeren, woher die kommen? Hoch lebe das Manhattan Project :ugly:

terminatorbeast
27. Mai 2007, 22:54
das video hat ein cnc-fanboy/sc-hater gemacht hrhr

Freidenker2
27. Mai 2007, 23:09
Original geschrieben von FlyingKebab
...
Szene 1:
Nahkaempfer attackieren Artillerie, hmmm.
ABGESCHAUT! Definitiv! Das Konzept, das man Artillerie am besten mit Nahkampfeinheiten auseinandernimmt, existiert mit Sicherheit schon ueber 1000 Jahre. Ganz klar dem Mittelalter entnommen und somit eine billige Kopie
...

Wenn man C&C3 kennt weiß man dass der Vid Hersteller einen falschen Eindruck erwecken lässt, denn mit Buzzern kannst du keinem Panzer oder Juggernaut was zu Leide tun, die sind nur gegen Infanterie sehr stark!

Fastfire_inaktiv
27. Mai 2007, 23:10
da EA Appoc (CM CnC 3) nen guter Freund vom Lea Designer von SC 2 ist, wen wunderts?

Chris taylor (Supreme Commander) und andere bei GpG spielen häufig unf gerne CnC 3 und Starcraft, ausserdem sehen sich die teams regelmässig bei Messen/Events meint ihr net, dass die sich so oder so besprechen, das Funktioniert, dies Kommt gut an usw?

Es ist in sooo vielen Bereichen so, dass sich die Top Leute kennen und miteinander Quatschen und dinge austauschen, wen interessierts? Das ergebniss zählt und fertig, zu glauben dass da immer heimlich geklaut und abgeschaut wird ist etwas albern, da ist unter garantie einfach auch nen gewollter gegenseitiger Einfluß dabei ebenso kann ich mir vorstellen, dass man bestimmte Einheiten (Mutterschiff) in diversen spielen umsetzt weil man sehen wil, wessen version am ende am coolsten ist, SupComm hat ja nun auch nen Schiff in dieser Form ne ;)


*edit* @ Freidenker

dass mit den buzzern kommt auf die Version an, vor dem ersten patch hatten buzzer noch keinen Sniper dmg und waren mehr als effektiv gegen Gebäude und auch nicht schlecht gegen Fahrzeuge

FlyingKebab
27. Mai 2007, 23:12
Original geschrieben von Freidenker2


Wenn man C&C3 kennt weiß man dass der Vid Hersteller einen falschen Eindruck erwecken lässt, denn mit Buzzern kannst du keinem Panzer oder Juggernaut was zu Leide tun, die sind nur gegen Infanterie sehr stark!

Ich kenne CnC3...
Und mir ist es bewusst, dass man mit Buzzern gegen gepanzerte Fahrzeuge so viel Schaden anrichtet als wuerde man Wattebaellchen dagegen werfen.
Ich hab trotzdem diesen Vergleich gewaehlt, da dieses Konzept nunmal schon ewig alt ist.

Freidenker2
27. Mai 2007, 23:21
@FlyingKebab Ok

@Fastfire Freundschaft ist Freundschaft und Geschäft ist Geschäft, besonders die US Amerikaner leben nach diesem Motto

und zu den Buzzern: ich habe bis jetzt 4 kleinere Patches erlebt und nie waren Buzzer gut gegen Fahrzeuge und gegen Gebäude auch nicht, außer du meinst besetzte Gebäude

Fastfire_inaktiv
27. Mai 2007, 23:36
Das ändert nix daran dass die leute sich austauschen ;)

was die Buzzer angeht, überprüf einfach den Schadenstyp, am anfang war das Bullet, also Bullets: 100% v inf, 25% v rest
bei 35 Schaden alle 0,2 Sekunden (ergo 50 DPS)
was ne menge ist, bei ner Einheit die du so spammen kannst

Später wurde es dann zu Sniper, mit 500% vs most Inf (ausnahme ist Scrin, die immer nur 100% Sniper dmg bekommen)
und 1% vs Rest, was dann zu 1,75 Dps gegen Fahrzeuge führt

ergo waren Buzzer mal ganz ok gegen Fahrzeuge/Gebäude und sind jetzt garnichtmehr zu gebrauchen dagegen

Freidenker2
27. Mai 2007, 23:43
Informationsaustausch über Firmengeheimnisse ist tabu!

Fastfire_inaktiv
28. Mai 2007, 00:01
Genauso Tabu ist es, mit Mitarbeitern über das Gehalt (menge) zu sprechen, und mit aussenstehenden über die Firma betreffende Dinge, dennoch quatscht man häufig mit der Fammilie über den Arbeitstag, Ärzte unterliegen ner schweigepflicht, dennoch erzählen sie zuhause/im Freundeskreis über manche patienten, mein gott, wenn sich die menschen an alles halten würden was in irgendeiner weise Tabu/verboten ist, würden wir garnicht vorankommen....

Freidenker2
28. Mai 2007, 00:03
es ist sogar ein rechtliches Tabu ums mal so auszudrücken, die Firma kann denjenigen dafür belangen!

Protoss2
28. Mai 2007, 00:22
Also im Falle von Blizzard, da würde ein Mitarbeiter wahrscheinlich mit einem ganz besonders großen schwarzen Loch aufgesaugt werden und dann wieder zerteilt ausgespuckt, oder so ähnlich.

Fastfire_inaktiv
28. Mai 2007, 02:13
Original geschrieben von Freidenker2
es ist sogar ein rechtliches Tabu ums mal so auszudrücken, die Firma kann denjenigen dafür belangen!

ja toll, deine firma kann dich auch für o.g. rechtlich belangen, aber es ist ohnehinn OT, glaub was du willst, ich weis nunmal was ich weis

TARGONY!
28. Mai 2007, 02:35
Original geschrieben von FlyingKebab
?

Dune II (meines Wissens das erste RTS, kann mich da aber auch irren) hat den Echtzeit Modus fuer Strategiepiele "erfunden".

das erste RTS aller Zeiten war immer noch North and South

Halox86
28. Mai 2007, 11:29
Aber North & South hatte keinen Basis aufbau (oder verwechsel ich das game grad?)

Kann man also am ehesten mit spielen der Total War reihe vergleichen

paSChaDaHur
28. Mai 2007, 13:05
Einer der Entwickler von C&C3 ist doch jetzt bei Blizzard beschäftigt, wieso wohl ne gewisse ähnlichkeit besteht erklärt sich doch damit von selbst oder ?

AndersZorn
28. Mai 2007, 13:14
Original geschrieben von Targony


das erste RTS aller Zeiten war immer noch North and South

du weisst nicht was RTS heisst oder?

Junker
28. Mai 2007, 14:42
Original geschrieben von paSChaDaHur
Einer der Entwickler von C&C3 ist doch jetzt bei Blizzard beschäftigt, wieso wohl ne gewisse ähnlichkeit besteht erklärt sich doch damit von selbst oder ?
Dustin Browder hat im März 2005 bei EA und EALA gekündigt. Die Entwicklung an C&C 3 begann aber erst später, da zu dem Zeitpunkt inoffiziell an RA3 (Dezember 2004 in einer offen Mail an die Community angekündigt) gearbeitet wurde. Kurz nach der Kündigung von Dustin Browder verließen noch einige weitere das Studio in LA und zogen zurück nach Las Vegas wo sie beim neu gegründeten Studio Petroglyph (http://www.petroglyphgames.com/) unterkamen.

Browder machte den Anfang:

Dustin Browder, game design director for Battle for Middle-earth for Electronic Arts, will be leaving the company March 9 to join Blizzard as a senior designer.

Browder, who has been with EA since the Westwood Studios days, has worked on several RTSs, including Red Alert 2 and C&C Generals. He said he will be working out of Blizzard's Irvine office and will be answering to Rob Pardo, who has worked extensively on Blizzard's Warcraft franchise, most recently, World of Warcraft.

He has not been told what project he will be working on when he starts March 14, but he assumes it will be an RTS because of his background. Could it possibly be Warcraft IV or StarCraft 2? "I hope so," he said.

Browder said that he had heard from a friend that Blizzard was looking for some designers, so he sent in a resume. "It's hard to turn down working for the company that made World of Warcraft," he said. "I play that game several hours a day."

In regards to Battle for Middle-earth, he said he wasn't completely happy with the game. "I wanted a bit more polish, particularly in the single-player campaign," he said. "I'm not sure if anyone is ever 100 percent happy with the final product, but Battle for Middle-earth was a good game that could have been a bit better."

There have been some rumors coming out of EA that even more of a shakeup with the old Westwood team is coming. Mark Skaggs, who recently announced that a new RTS in the Red Alert universe was in the works, is said to be taking a leave of absense to spend time with his family. There is no official confirmation from EA, but how that pans out remains to be seen. We'll stay on top of it and bring you more details as they become available.

March 4, 2005
Mark Skaggs (Miterfinder von C&C) hat paar Tage nach Browder gekündigt:

Mark Skaggs, one of the few final holdovers from Electronic Arts' acquisition of Westwood Studios, has left the company for an undisclosed amount of time to spend more time with his family.

Skaggs, who was vice president and executive producer in charge of all RTS products and strategy at EA, recently announced that his team was working on a new game in the Red Alert universe.

March 7, 2005

Adam Isgreen (Lead Designer bei Projekten wie C&C Alarmstufe Rot, C&C Tiberian Sun und C&C Feuersturm) folgte:

After spending 2 years out at EA after Westwood was "consolidated", with several abortive attempts to get a new C&C off the ground, EA and I have parted ways.

I'm heading back to Vegas to work with the already stellar group of ex-westwoodians and great new people that make up the staff of Petroglyph. I'm very excited by what Petro has been doing, and suffice it to say that C&C fans will not be disappointed by what's comiing in the future.... =)

The whole EALA adventure made me aware that a "big" company offers no more stability than any other, and at the end of the day, you should really do what makes you happy, because if you do great work, chances are you'll have that stability you're after anyway.

Stay tuned for more news from the Petro front... =)

A-
17 March, 2005
Chris "Delphi" Rubyor (Community Manager Westwood, EALA) danach... :
Hey guys,

Lots of stuff happening these days so I hope I don't catch ya off guard.

Well, I just wanted to let you know that I have resigned from my position as a Game Designer (Red Alert 3) at EALA. It was a tough decision, but one that had to be made.

I enjoyed my two years spent at the company. It gave me the opportunity to work with some great people and make some fun games (Zero Hour and Lord of the Rings: BFME). Sadly, I leave behind more than 10 years of RTS history which includes Westwood Studios and the C&C community. I remain confident that EA will continue to make unique and exciting games within the Command & Conquer universe.

What's in store for the future? I'll be heading back to Las Vegas to join the ranks of some extremely talented game developers and ex-westwoodian friends at Petroglyph. They have some amazing stuff planned and I can't wait to be a part of it.

Take care and stay in touch!

Chris Rubyor (aka Delphi) 23 March, 2005
Einige andere wie Gary Cox (weiß nicht mehr alle Namen) folgten.

Kerri
28. Mai 2007, 15:33
bei diesen ganzen vergleichen sieht man einen gravierenden unterschied, der sc2 (und teil 1 sowieso) 1000 mal besser macht: der speed - ach du scheisse is c&c langsam :bored:

und was soll denn bitte die 1. szene? tanks und bersis, WOW die gibts ja noch nicht wirklich lange.....

Krulehater
28. Mai 2007, 15:36
Die meisten ideen für units in scifi-spielern kommen doch eh aus scifi kalssikern wie starwars (Immortals-?Schilddruiden?), krieg der Welten oder stargate (Warpgate) etc. Ich wüsste nicht was daran falsch sein soll irgendwelche units aus anderen spielen oder filmen in ihren grundzügen zu kopieren. heutzutage kann man eh kaum mehr mit neuen inovativen ideen kommen weil das thema scifi schon total durchgekaut ist.

ekuah
28. Mai 2007, 16:42
einigen wir uns einfach darauf das das video crap ist und falsche tatsachen vermittelt. und ähnlichkeiten gibt es überall, da könnte das MS genausogut bei dem nächstbesten alienfilm abgeguckt sein... bzw ist es sogar in gewisser weise ^^

zhxb
28. Mai 2007, 17:29
Original geschrieben von ekuah
einigen wir uns einfach darauf das das video crap ist und falsche tatsachen vermittelt. [...]
.

parats'
28. Mai 2007, 17:35
Original geschrieben von Kerri
bei diesen ganzen vergleichen sieht man einen gravierenden unterschied, der sc2 (und teil 1 sowieso) 1000 mal besser macht: der speed - ach du scheisse is c&c langsam :bored:

und was soll denn bitte die 1. szene? tanks und bersis, WOW die gibts ja noch nicht wirklich lange.....

Dazu hat C&C3 wohl noch einige probleme was die balance angeht
(hallo tankrush). C&C ist wie schon mehrfach erwähnt nicht mit SC zu vergleichen, dazu fehlt einfach zuviel. :)

Protoss2
28. Mai 2007, 17:49
Original geschrieben von envy


Dazu hat C&C3 wohl noch einige probleme was die balance angeht
(hallo tankrush). C&C ist wie schon mehrfach erwähnt nicht mit SC zu vergleichen, dazu fehlt einfach zuviel. :)

Genau, vor allem die dummen Erntesammler muss ich mal erwähnen, die immer noch in die Feindbasis rennen. :flop:
Stellt euch das mal einem Starcraft Spiel vor. :angel:

Könnt ihr euch nicht vorstellen, genau, das wird es da nämlich nie geben, da bin ich mir ganz sicher.

Fastfire_inaktiv
28. Mai 2007, 19:03
Original geschrieben von Kerri
bei diesen ganzen vergleichen sieht man einen gravierenden unterschied, der sc2 (und teil 1 sowieso) 1000 mal besser macht: der speed - ach du scheisse is c&c langsam :bored:

und was soll denn bitte die 1. szene? tanks und bersis, WOW die gibts ja noch nicht wirklich lange.....

Kann man fast so stehenlassen :)

bis auf den speed, wenn du das anand des Vids bewertest, muss man sagen, wer auch immer das aufgenommen hat, hat einfach einen drecks PC der vollkommen mit den Maxxed settings in CnC überfordert war, eigentlich ist es um einiges schneller

Junker
28. Mai 2007, 19:04
Original geschrieben von envy


Dazu hat C&C3 wohl noch einige probleme was die balance angeht
(hallo tankrush). C&C ist wie schon mehrfach erwähnt nicht mit SC zu vergleichen, dazu fehlt einfach zuviel. :)
War eigentlich jahrelang C&C-Fan (nein, kein Generals!) und bin über C&C 3 und der Patchpolitik von EA einfach nur enttäscht.
Darum bin ich auch nicht sehr traurig darüber, dass Blizzard StarCraft 2 angekündigt hat. :p

SuicideKing
28. Mai 2007, 19:12
Generals ist der einzige spielenswerte Teil der Serie

Junker
28. Mai 2007, 19:18
Puh... Naja, daran scheiden sich jedenfalls die Geister. Ich bin mit dem C&C "groß" geworden und somit auch mit dem Bauhof und einer einigermaßen guten Story. Im Generals Beta-Test wurde uns während der gesamten Testzeit nur ein Patch gereicht, der kaum etwas änderte, von uns gemeldete Bugs usw waren selbst in der Vollversion zu finden. Die Patches bei Generals waren... schlimm, um das mal milde auszudrücken. Es wurden viele Dinge versprochen, die nie oder sehr spät nachgereicht wurden (LadderKit nie, Mapmaker sehr spät), Patches waren halbherzig, es wirde nichts gegen Cheater unternommen, haufenweise Probleme mit der Lobby.... irgendwann wurde garnichts mehr gemacht und einfach ein Addon zum Game gebastelt.

SuicideKing
28. Mai 2007, 19:30
das ist halt die handschrift von westwood, aber das war schon immer so, das die einen grottigen support hatten...liegt ja nicht an generals.... jedenfalls war das das einzige CnC wo ich mich mal auf ner lan zu überreden hab lassen das zu spielen. und es war gar nichts schlecht...nur für e-sports tauglichkeit gehört halt einfach mehr dazu als nur ein "nettes" spiel

Krulemuck
28. Mai 2007, 19:44
Was mich schon beim Kauf von C&C3 irritiert hat war das sie sogar auf der Schachtel eSport und Competitiveness betonen. C&C3 ist aber in bezug auf die Bauzeiten und die Einheitenproduktion allgemein schon deutlich näher an StarCraft dran als Generals das war. Generals war in der hinsicht für einen StarCraftler unspielbar.

zhxb
28. Mai 2007, 19:52
Original geschrieben von Suicide1King
Generals (und RA2) ist der einzige nicht spielenswerte Teil der Serie
fixed :p

Klump
28. Mai 2007, 20:19
Welch unsinniges Video.. mir scheint beispielsweise der Blink der Stalker doch eher an Diablo 2 angelehnt zu sein und das finde ich nicht weiter verwerflich. ^^

Aber dass das Video an den Haaren herbeigezogen ist, wurde ja schon eindeutig klargestellt.

Freidenker2
28. Mai 2007, 21:04
Original geschrieben von Suicide1King
das ist halt die handschrift von westwood,...
Du meinst EA!

Crainy
28. Mai 2007, 21:08
MEINE Rede!Ich habs immer gesagt!Die ganzen neuen Dreibeine sind alle von CnC3 abgeklatscht!Auch die Stalker.

SuicideKing
28. Mai 2007, 21:16
CnC hat nach Teil 1 einfach nichtsmehr hervorgebracht und ist in die bedeutungslosigkeit versunken... strategisch flach und anspruchslos ----- bis EA den einzig richtigen Schritt gemacht hat und bei Blizzard das Gameplay geklaut hat... seitdem kommen etwas bessere Spiele, die man aber auch nicht ernstnehmen muss...

Ich weiss noch wie damals Tiberian Sun und AoE2 rauskamen.... das war echt ein anspruchsloses Spiel für Kinder gegen ein hochkomplexes strategisches Game.

Crainy
28. Mai 2007, 21:19
Hier schaut euch das mal an (die Bilder hab ich selbst gemacht und vergleicht die ähnlichkeiten der Einheiten von C&C 3 und Starcraft 2):

http://www.megaupload.com/de/?d=ILHXA1OZ

http://www.megaupload.com/de/?d=172F9BEP

http://www.megaupload.com/de/?d=HGOUBDDU

sry das man die downloaden muss hab keine andere hochlade base gefunden.

FlyingKebab
28. Mai 2007, 21:38
1.) Wenn schon nichts besseres, dann zuindest imageshack.us (http://www.imageshack.us) , die Seite da ist wohl wirklich der groesste Schwachsinn...

Ich hab das jetzt mal fuer dich uebernommen...

Bild 1:
http://img338.imageshack.us/img338/4184/hnlichll7.jpg

Seh ich persoenlich keine grosse Aehnlichkeit. Beide latschen zwar auf 4 Stelzen, aber von der Form der Einheit aehneln sie sich nicht wirklich. Die CnC3 Einheit ist definitiv hoeher, waehrend die SC2 Einheit breiter ist als sie hoch ist.

Bild 2:
http://img504.imageshack.us/img504/7747/hnlicherom0.jpg

Du hast wohl in deinem Eifer, deinen Senf dazuzugeben, keinen post drueber gelesen, was? Abgesehen davon, dass sich die Einheit auch hier nicht wirklich aehneln (Colossus ist vom Einheitendesign definitiv Roboterstyle, der Annihilator Tripod semiorganisch) sind sie auch vom Einsatz her komplett unterschiedlich.
Der Tripod ist eine ultimative Bodenwaffe, der Colossus nicht, zumindest nicht nch dem, was man von ihm bisher gesehen hat.

Bild 3:

http://img517.imageshack.us/img517/888/nochhnlicherhp7.jpg

Wer hier ausser der Groesse noch eine Aehnlichkeit entdeckt, bekommt einen :keks: :8[:



EDIT: Und wenn du schon von klauen redest: Starcraft hatte die Nuke schon weit vor der C&C Reihe, und wovon glaubst du ist der Scrin Carrier abgeschaut?

SuicideKing
28. Mai 2007, 21:43
Doch da lassen sich gewisse ähnlichkeiten nicht absprechen, ist mir aber völlig wayne.... CnC hat soo sauviel von blizzard geklaut, das es völlig legitim ist

Klump
28. Mai 2007, 21:45
Original geschrieben von FlyingKebab
[...]
Bild 3:

http://img517.imageshack.us/img517/888/nochhnlicherhp7.jpg

Wer hier ausser der Groesse noch eine Aehnlichkeit entdeckt, bekommt einen :keks: :8[: [/B]
Glaub der Name ist gleich! :ugly:

Salavenjia
28. Mai 2007, 21:47
Original geschrieben von FlyingKebab
Bild 3:

http://img517.imageshack.us/img517/888/nochhnlicherhp7.jpg

Wer hier ausser der Groesse noch eine Aehnlichkeit entdeckt, bekommt einen :keks: :8[:



EDIT: Und wenn du schon von klauen redest: Starcraft hatte die Nuke schon weit vor der C&C Reihe, und wovon glaubst du ist der Scrin Carrier abgeschaut?

Es leuchten beide! :ugly:

FlyingKebab
28. Mai 2007, 21:49
Original geschrieben von Klump

Glaub der Name ist gleich! :ugly:

:ugly2: :rofl2:

Aber wo du recht hast, hast du recht, also:

:keks:

EDIT: @ SaLavenjia. Dein Leuchten kann ich nicht nachvollziehen, das Scrin MS leuchtet imo ned wirklich. Aber wenns dich gluecklich macht, bekommst du natuerlich auch einen :keks: von mir...

Salavenjia
28. Mai 2007, 21:52
Original geschrieben von FlyingKebab


:ugly2: :rofl2:

Aber wo du recht hast, hast du recht, also:

:keks:

Und was ist mit mir? :D


Zum Thema:

Es ist mir relativ gleich, ob die Einheiten gleich aussehen.
Was mir wichtig ist das SC2 die gleiche Atmosphäre aufbringt wie der erste Teil.

Klump
28. Mai 2007, 22:12
Original geschrieben von FlyingKebab


:ugly2: :rofl2:

Aber wo du recht hast, hast du recht, also:

:keks:
[...] Yay! http://ugly.clanintern.de/ugly/ugly_catch.gif



Denke übrigens, dass die Einheiten so aussehen müssen, um statisch "möglich" zu sein und somit nicht zu seltsam wirken. Schließlich sieht man überall solche Paralellen...

Fastfire_inaktiv
28. Mai 2007, 22:55
[QUOTE]Original geschrieben von FlyingKebab




EDIT: Und wenn du schon von klauen redest: Starcraft hatte die Nuke schon weit vor der C&C Reihe, und wovon glaubst du ist der Scrin Carrier abgeschaut? [/B][/QUOTE





hatten sie?

Starcraft for PC - GameSpot offers reviews, previews cheats and more. ... Release Date: Aug 31, 1997




Command & Conquer was released to universal acclaim[5][6] in 1995, and the game's runaway success often has been credited with helping to popularize as well as define the real-time </wiki/Real-time_strategy>


und der erste hatte auch schon nukes....

Tempel von Nod:
Der Tempel beherbergt den Zentralrechner, der das Kernstück aller Nod-Kommunikationen bildet und zugleich das Zentrum des Nod-Oberkommandos. Der Tempel ist äußerst stark gepanzert. Außerdem bietet er die Möglichkeit, Nuklearwaffen einzusetzen.

insofern.....

sTyLe
28. Mai 2007, 23:06
Diese 3-beinigen Mechs kommen doch nicht nur bei SC und C&C vor
- Krieg der Welten
- Half Life 2
fallen mir da noch spontan ein.

Freidenker2
28. Mai 2007, 23:09
also ich sehe den Collossus eher als weiterentwicklung der Dragonertechnologie bzw eine davon ausgehende Technologie und dat Teil hat 4 Beine!!!

Krulemuck
28. Mai 2007, 23:11
Mann muss schon zwischen allgemeinem Einfluß durch die Popkultur (Star Wars, Alien, Krieg der Welten) und exakten Übereinstimmungen wie der Tatsache das es in beiden spielen "Fog of War" gibt unterscheiden. FoW wurde von Westwood von Blizzard übernommen.

FlyingKebab
28. Mai 2007, 23:46
Original geschrieben von Krulemuck
Mann muss schon zwischen allgemeinem Einfluß durch die Popkultur (Star Wars, Alien, Krieg der Welten) und exakten Übereinstimmungen wie der Tatsache das es in beiden spielen "Fog of War" gibt unterscheiden. FoW wurde von Westwood von Blizzard übernommen.

Soweit ich mich erinnern kann, hatten zumindest die ersten beiden C&C Teile keinen FoW, zumindest nicht so einen wie Starcraft...

Einmal aufgedecktes Gebiet blieb fuer immer aufgedeckt, auch ohne Einheit in der Naehe, und das ist zum FoW von Starcraft noch ein verdammt grosser Unterschied...


@ fastfire, hast Recht, die nuke gabs schon in C&C1

Crainy
29. Mai 2007, 12:30
Danke das du meine Bilder hiereingepostet hast flyingkebab:top2:

Teegetraenk
29. Mai 2007, 13:02
Fog of War kommt aus WII.. damals noch optional abschaltbar :ugly:

Fastfire_inaktiv
29. Mai 2007, 13:35
Original geschrieben von FlyingKebab


Soweit ich mich erinnern kann, hatten zumindest die ersten beiden C&C Teile keinen FoW, zumindest nicht so einen wie Starcraft...

Einmal aufgedecktes Gebiet blieb fuer immer aufgedeckt, auch ohne Einheit in der Naehe, und das ist zum FoW von Starcraft noch ein verdammt grosser Unterschied...


@ fastfire, hast Recht, die nuke gabs schon in C&C1

ja... manchmal habe ich das :)

Allerdings war ich mir auch unsicher am anfang, da ich den Mehrspieler modus von CnC 1 weniger genutzt habe als den von Warcraft Orcs and Humans (als eigene einheiten *immer* die farbe Blau und gegnerische *immer* rot hatten, zu geil wenn man nebeneinander sitzt ^^)


Was die 4 beinigen Walker angeht... Warhammer hat auch welche, Supreme Commander hat welche, battle Tech hat welche... spontan fällt mir kaum was ein, was keine Quads hat :P


aber letzten endes ist es doch eh egal, ob die Einheiten genau gleich, farblich unterschiedlich, oder komplett anders aussehen, im Vergleich zur Konkurrenz, letzten endes zählt ohnehinn das Gameplay insgesamt und das hat eher wenig mit der optik zutun *g*

*edit* zum Fog of war:

Erstmals wurde das Konzept wahrscheinlich in dem Spiel „Patton Versus Rommel“ von 1987 umgesetzt, damals noch unter der Bezeichnung „Zone of Control

:P

und jaaaaa das war kein RTS, mein gott sind wir heute mäkelig....

Gregsen
30. Mai 2007, 06:13
Warhammer bleibt wohl immer noch die größte Inspirationsquelle für Blizzard. Nicht umsonst sollte der erste Warcraft - Teil, "Warcraft - Orcs vs Humans" eigentlich "Warhammer - Orcs vs Humans" heißen, haben aber von GW aus irgend einem Grund nicht die Lizenzrechte bekommen.
(Quelle müsst ich mal raussuchen wenns wen interessiert, find ich aber sicher wieder)

Das erklärt auch, warum es im Warcraft Universum immer wieder Anspielungen auf Warhammer gab: Man denke nur an den Dampfpanzer, oder die Greifenreiter (Die nach mehrmaligem Klicken auch den Satz ablassen: Dieser Warhammer kostet 40.000 ;) ).

In Starcraft ja genauso: Space Marines sind die Space Marines aus Warhammer, bei Blizz meines Erachtens aber wesentlich cooler umgesetzt - Wie schon geschrieben wurde, besser geklaut als schlecht Selbstgemacht.
Die Zerg mit dem Overmind sind mit den Tyraniden und dem Schwarmbewusstsein wohl ziemlich identisch. Beide wurden von den Alienteilen und so weiter inspiriert.
Die Protoss erinnern sehr an die Eldar, sind aber zugegeben schon etwas abgewandelter.

Die Parallelen zu Warhammer sind aber wohl wesentlich stärker als zu C&C :> Zumindest bei sämtlichen alten Teilen :>

Fastfire_inaktiv
30. Mai 2007, 08:53
Toss erriner mich ehrich gesagt eher an die Tau ^^

das mag aber an Relics umsetzung selbiger liegen.

Was die Lizenz angeht, das könnte daran liegen, dass GW einfach ein schweinegeld für seine lizenzen will, GW war schon immer nen laden der alles nur zum doppelten seines eigentlichen wertes verkauft hat und zu Orcs and Humans zeiten war Blizzard noch nen eher kleines Unternehmen. No dazu kommt, dass GW extrem eigen ist mit ihrer Lizenz und ganz schnell mal rummäkeln wenn ihnen was nicht passt :)


Was den Spacemarine vergleich angeht, naja, bei SC sind die rines kaum mit den WH rines zu vergleichen, beide tragen Power armor, aber damit es sich ziemlich, die SC rines, sind eher dass, was bei WH die Imperiale Armee ist. Zu bedenken ist natürlich auch, zu bedenken ist auch, von welcher Version des WH Universums SC inspiriert wurde, Garde aus der 1. Version ist nichtmehr mit Garde heute zu vergleichen, nimm die Adler als beispiel, da könnte man sagen, sowas gibts aber bei WH 40K net, ausser bei den Eldar.

Ist theoretisch richtig, es sei denn, man weis, dass die Garde in einer der ersten Auflagen (Als Grey Knights mit 5 Mann noch 3K Punkte teuer waren und ganze armeen ausgelöscht haben XD ) noch jetbikes hatten ^^

Gregsen
30. Mai 2007, 14:51
Zu den Rines: Deswegen sag ich ja, dass der Style klar von Warhammer inspiriert wurde, aber die Umsetzung mir bei Blizz besser gefällt.

Kein Space Marine des Warhammeruniversums könnte einen so geilen Spruch raushauen wie ein SC Rine...;) "Ideal...kaltes Bier und heiße Bomben!"

ManweSulimo
02. Juni 2007, 14:41
bei spielen wird einfach viel gegenseitig geklaut, schon mal war of the ring gespielt? das erinnert extrem and wc3
und im scifi bereich is alles soundso von star trek, star wars und co inspiriert
todesstern macht auch schöne planetenzerstörende strahlen schaut halt anders aus aber der effekt ist ähnlich
stalker transit kommt sicher von wc3 blink

außerdem gabs ein mothership ähnlichen effekt auch in sc1, nur halt ned im spiel (wie glaubt ihr haben die prtoss chau sara, mar sara und antiga prime ausgeschaltet), auch im buch liberty's crusade wurden die prtoss angriffe so beschrieben

Krulemuck
02. Juni 2007, 15:26
Das ist halt die Pop Kultur. (:confused: Populäre Kultur)


Independence Day, Star Wars, Alien, Starship Troopers, sogar Warhammer aber auch andere Computerspiele, Bücher wie der Krieg der Welten (Neuerdings auch als Blockbuster Kinofilm), ich meine die Banelings sehen aus wie Gremlins ist euch das noch nicht aufgefallen? Wo waren wir, ach ja Alien vs. Predator, Space 2063, Star Trek, Moon 44, you name it.

Das ist nicht wirklich klauen aber es hat auch nichts mit Innovation zu tun wenn mann sich das zeug überall zusammensucht. Allerdings ist es auch nicht ganz so einfach, denn mann darf nicht überall einfach nur "Das Beste" klauen sondern die puzzelteile müssen zusammenpassen und da wo es nötig ist zurechtgeschnitten werden.

Da Computerspiele immernoch eine sehr junge Kunstform sind, finde ich das über weite Strecken sehr geil so!

Ratet mal was das ist:
[Battlecruiser] I really have to go...number one.
- Jean-Luc Picard, Star Trek: The Next Generation
[Battlecruiser] Hailing frequencies open.
- Commander Nyota Uhura, Star Trek: The Wrath of Khan

mehr davon hier:
http://www.sclegacy.com/encyclopedia/unitquotes.php

I3uster
03. Juni 2007, 18:34
Original geschrieben von Krulemuck
Das ist halt die Pop Kultur. (:confused: Populäre Kultur)


Independence Day, Star Wars, Alien, Starship Troopers, sogar Warhammer aber auch andere Computerspiele, Bücher wie der Krieg der Welten (Neuerdings auch als Blockbuster Kinofilm), ich meine die Banelings sehen aus wie Gremlins ist euch das noch nicht aufgefallen? Wo waren wir, ach ja Alien vs. Predator, Space 2063, Star Trek, Moon 44, you name it.

Das ist nicht wirklich klauen aber es hat auch nichts mit Innovation zu tun wenn mann sich das zeug überall zusammensucht. Allerdings ist es auch nicht ganz so einfach, denn mann darf nicht überall einfach nur "Das Beste" klauen sondern die puzzelteile müssen zusammenpassen und da wo es nötig ist zurechtgeschnitten werden.

Da Computerspiele immernoch eine sehr junge Kunstform sind, finde ich das über weite Strecken sehr geil so!

Ratet mal was das ist:
[Battlecruiser] I really have to go...number one.
- Jean-Luc Picard, Star Trek: The Next Generation
[Battlecruiser] Hailing frequencies open.
- Commander Nyota Uhura, Star Trek: The Wrath of Khan

mehr davon hier:
http://www.sclegacy.com/encyclopedia/unitquotes.php
aber dass sind eher insiderwitze als etwas geklautes...

iFang
03. Juni 2007, 19:07
beim protoss mothership haben sich die desginer stark vonstargate inspieren lassen!

das mothership sieht aus, wie die fliegende stadt atlantis, auch gab es da eine art "timebomb" die geschoße verlangsamen konnte...zu sehen in der letzten stargate folge

svp-buurezmorge
03. Juni 2007, 19:17
Dieses anschaltbare Schildding vom P-Mothership erinnert an das Stasis Shield der Scrin.

Und die Shock Trooper können sich wie die Stalker selbst teleportieren.
Und die Scrin können noch mit dem Mastermind teleportieren.

Einige Ideen sind schon sehr sehr sehr ähnlich und wurden einfach ein wenig umverteilt, Schwarzes loch vom Rift Generator zum Mothership zum Beispiel, andere Vergleiche, wie Berserker - Buzzer, sind einfach nur dum.

C&C 3 hat selbst, wie erwähnt, auch genug bei SC geklaut. Carrier juheeee.

Von dem was ich bis jetzt von C&C3, ganzes Game, und Starcraft, Previews, kenne, ist C&C 3 eindeutig noch viel origineller.

potsaed
03. Juni 2007, 20:04
Original geschrieben von svp-buurezmorge

Von dem was ich bis jetzt von C&C3, ganzes Game, und Starcraft, Previews, kenne, ist C&C 3 eindeutig noch viel origineller.

ahahaha C&C 3 originell...:top2:

SuicideKing
03. Juni 2007, 20:20
C&C kann ja ruhig originell sein, allerdings wird es niemals e-sports tauglich sein und immer nur ein Schattendasein führen, da kann EA noch soviel vom Blizzardgameplay abschauen.... Blizz-RTS´s bleiben halt das non plus ultra und Westwood/EA - RTS sind eher mal kleine lustige spielchen ähnlich minesweeper..etc

und das neue SC wird reichen um alle EA/Westwood spiele für die nächsten 10 Jahre zu ownen :P

svp-buurezmorge
03. Juni 2007, 21:03
Ja, Blizzardspiele haben genug wenig Innovationen um im E-Sport populär zu sein, muss ich leider in Hinblick auf SC2 sagen.:8[:

Ich persönlich hab beide Spieleserien gemocht und bin von SC2 enttäuscht.

Dh. ich werde nun trollender C&C-Fanboy.

i.can.mass.
03. Juni 2007, 21:05
das hab ich jetzt nicht verstanden :ugly:
"wenig genug Innovation" oder "genug INnovation" ?
Ich schätz mal Ersteres, aber was ist so falsch dran, wenns denn Spaß macht und im E-Sport richtig funktioniert ? ^^

svp-buurezmorge
03. Juni 2007, 21:10
Ich habe, die wahrscheinlich veraltete, Ansicht, dass man etwas neues erwarten darf, wenn was neues auf den Markt kommt.

SuicideKing
03. Juni 2007, 21:18
Blizzardspiele haben das Genre der Echtzeitstrategie revolutioniert. CnC hat immer nur geklaut und war immer das selbe nur mit anderen Einheiten - Die Rassen waren gleich. SC hat verschiedene Rassen eingeführt..etc. Blizzard ist sicherlich nicht mehr ganz so innovativ wie früher, aber trotsdem nicht vergleichbar mit den CnC-machern sry...

Tut mir leid aber du hast halt keine Ahnung. Ist in Ordnung das du Spass an offline spielchen hast, aber SC2 soll ein sowas wie ein sport werden, der auch nach 10 jahren noch gespielt werden will, und nicht "nur" sowas wie CnC3, ein nettes Spielchen das man kauft durchspielt und ins Regal stellt

Protoss2
03. Juni 2007, 21:52
Original geschrieben von Suicide1King
Blizzardspiele haben das Genre der Echtzeitstrategie revolutioniert. CnC hat immer nur geklaut und war immer das selbe nur mit anderen Einheiten - Die Rassen waren gleich. SC hat verschiedene Rassen eingeführt..etc. Blizzard ist sicherlich nicht mehr ganz so innovativ wie früher, aber trotsdem nicht vergleichbar mit den CnC-machern sry...

.... aber SC2 soll ein sowas wie ein sport werden, der auch nach 10 jahren noch gespielt werden will, und nicht "nur" sowas wie CnC3, ein nettes Spielchen das man kauft durchspielt und ins Regal stellt

Seh´ich ganz genauso. :top2:
Deshalb bin ich auch großer Hoffnung, dass SC II kein Abklatsch von SC wird, sondern auch einige Neuerungen reinkommen.

C&C 3 war ja nicht so der Hammer, was Innovationen betrifft.
Nur mal so als Vergleich.

ManweSulimo
03. Juni 2007, 22:08
das problem is einfach, die ganzen spiele von blizzard waren alle extrem innovativ und haben standards gesetzt, von grund auf, wc3 musste fast so werden wie es wurde, damit es nicht eine copie von sc in einem anderen design war sondern sich stärker davon distanziert, genau deshalb muss sc2 aber bei dem bleiben was sc ist, es gibt natürlich viele neurungen (mehr fähigkeiten für helden), aber vieles ist auch nur im bereich steuerung und grafik und das ist meiner meinung nach schon genug
und dass soviel geklaut ist find ich nicht, teleport aller art passt perfekt zu den protoss, das man das noch mehr ins spiel einbaut find ich super und war nötig, stalker ability kommt eindeutig von blink aus wc3
colussus find ich vom design komplett anders als diese komischen einheiten bei cnc
außerdem: beruhigt euch alle ihr pessimisten, blizzard wird schon was gescheites drausmachen

potsaed
03. Juni 2007, 22:22
also dass leuts von C&C bei jedem kauf was neues zu erwarten haben is ein witz...
meistens wars doch nurn graphicupdate mit neuer story

svp-buurezmorge
03. Juni 2007, 22:42
Original geschrieben von potsaed
also dass leuts von C&C bei jedem kauf was neues zu erwarten haben is ein witz...
meistens wars doch nurn graphicupdate mit neuer story
Bei Red Alert war's nichtmal ne neue Graphik. :ulgy:
Aber beim Rest gab's auch neue Ideen. Untergrundeinheiten, Firestorm usw. bei Tiberian Sun. Tintenfische, Delphine mit Sonarkanonen, Panzer die sich beim Stillstehen als Bäumchen tarnen, usw. bei Red Alert 2. Generals als solches war ne rechte Umkrempelung. C&C3 hat viele feine neue Ideen gebracht. Die Aliens, Shadow Teams, der modulare Avatar, Artillerieanforderung und vieles mehr.

SuicideKing
03. Juni 2007, 22:42
Das einzige CnC was imo innoavtiv war, war Generals (und gerade das wird von den cnc fans immer verleugnet)

- da gab es interaktionsmöglichkeiten auf der map (ölbohrtürme..etc) und dann dieses Generalsystem mit XP, aber nicht lokal für elden sondern global für den commander...

Protoss2
03. Juni 2007, 22:54
Ja schon komisch, dass ausgerechnet Generals so oft von den cnc fans abgelehnt wird, obwohl sich da ja einiges verändert hatte.
Dafür gab es dann eine Menge anderer Leute, die plötzlich C&C spielten, vielleicht wollte EA einfach die Zielgruppe erweitern.
Oder wollen cnc fans alles beim alten belassen?
Wie sind eigentlich SC Spieler so drauf?
Sind wir alle offen für Neuerungen aller Art?
Bin mir da auch nicht so sicher.

sTyLe
03. Juni 2007, 23:12
Original geschrieben von svp-buurezmorge

Bei Red Alert war's nichtmal ne neue Graphik. :ulgy:
Aber beim Rest gab's auch neue Ideen. Untergrundeinheiten, Firestorm usw. bei Tiberian Sun. Tintenfische, Delphine mit Sonarkanonen, Panzer die sich beim Stillstehen als Bäumchen tarnen, usw. bei Red Alert 2. Generals als solches war ne rechte Umkrempelung. C&C3 hat viele feine neue Ideen gebracht. Die Aliens, Shadow Teams, der modulare Avatar, Artillerieanforderung und vieles mehr.
Du kennst noch nicht mal alle Einheiten von SC2 und bist trotzdem am rummeckern.
Die werden die Infos nach und nach rausgeben, aber sicher nicht gleich am Anfang alle Hämmer zeigen.

Der Typ von Red Alert 2 mit den Delphinen und Oktopussen usw. ist übrigens der Lead Designer von SC2 :fu:

Gregsen
04. Juni 2007, 00:09
Original geschrieben von svp-buurezmorge
Ich habe, die wahrscheinlich veraltete, Ansicht, dass man etwas neues erwarten darf, wenn was neues auf den Markt kommt.

Ich bin FROH, dass das bei Starcraft 2 nicht der Fall ist.
In meinen Augen wäre eine technische Neuauflage von Starcraft 1 genau der richtige Weg - Dieses Spiel wird unerreicht bleiben...oder? :)

SuicideKing
04. Juni 2007, 00:25
Ja das Spiel wird vlt unereicht bleiben, allerdings bin auch ich der Meinung, dass ich SC:BW spielen kann, wenn ich das will...SC2 soll doch bitte ein eigenständiges neues Game mit relativ vielen Neuerungen sein

Wapaz.
04. Juni 2007, 00:58
Original geschrieben von svp-buurezmorge
Ja, Blizzardspiele haben genug wenig Innovationen um im E-Sport populär zu sein, muss ich leider in Hinblick auf SC2 sagen.:8[:

Ich persönlich hab beide Spieleserien gemocht und bin von SC2 enttäuscht.

Dh. ich werde nun trollender C&C-Fanboy.

Weil von SC2 jaauch schon alles bekannt ist! Trottel!

ekuah
04. Juni 2007, 04:40
bin auch der meinung das wir abwarten sollten. ich bin ganz guter dinge was starcraft 2 angeht und ausserdem wollt ihr mir ja wohl nicht erzählen, dass starcraft 2 im gegensatz zu starcraft keine neuen ideen vorzuweisen hat.

Teegetraenk
04. Juni 2007, 15:03
Original geschrieben von svp-buurezmorge

Bei Red Alert war's nichtmal ne neue Graphik. :ulgy:


Meinst jetzt von Red Alert 1 zu 2 oder von cnc1 zu red alert? Denn im zweiteren Fall kam immerhin SVGA dazu..

Anch19
30. Juni 2007, 17:47
Sry, dass ich den Thread aus der Versenkung hole... YouTube hat ja das Vid removed...

bräuchte es aber noch einmal ganz dringend. Hat es einer von euch noch aufm Rechner oder kann mir nen anderen Link geben? Thx im voraus.

ManweSulimo
30. Juni 2007, 18:44
hmm nein, muss aber sagen es ist lustig wenn jemand sagt er ist von einem spiel entäusscht ohne es je gespielt zu haben und auch nur mehr als einen bruchteil an informationen darüber zu haben ...

BaBaUTZ
30. Juni 2007, 19:10
Original geschrieben von svp-buurezmorge
Dieses anschaltbare Schildding vom P-Mothership erinnert an das Stasis Shield der Scrin.

Und die Shock Trooper können sich wie die Stalker selbst teleportieren.
Und die Scrin können noch mit dem Mastermind teleportieren.

Einige Ideen sind schon sehr sehr sehr ähnlich und wurden einfach ein wenig umverteilt, Schwarzes loch vom Rift Generator zum Mothership zum Beispiel, andere Vergleiche, wie Berserker - Buzzer, sind einfach nur dum.

C&C 3 hat selbst, wie erwähnt, auch genug bei SC geklaut. Carrier juheeee.

Von dem was ich bis jetzt von C&C3, ganzes Game, und Starcraft, Previews, kenne, ist C&C 3 eindeutig noch viel origineller.

Ehm hallo? ..gehts noch? ... ALLE tollen originellen Sachen, die du grad von CNC3 erwähnst, gabs vorher bei Blizzard

Das Scrin Stasishield hat mit der Timebomb mal nix zutun ... vielmehr ist die Funktion nahezu IDENTISCH mit dem Stasisfield in Sc1 (Arbiter)

Und die Teleport-Funktion über kurze strecken kennt man ja überhaupt nicht von der Blink-Fähigkeit der Warden aus Wc3:TfT

... also bitte, wenn man keine Ahnung hat ...

Sansucal
30. Juni 2007, 19:17
lol gibt hier echt Leute die darum streiten ob CnC3 oder SC die Nuke erfunden hat :D ich für meinen Teil schmeiße mal ganz frech den Namen Leó Szilárd in den Raum (nein das ist kein Spiel)

LATEX1989
30. Juni 2007, 20:00
Stört es hier irgendjemand wirklich das blizz vllt. ein paar gedanken geklaut hat.
Mich überhauptnicht solang das Spielfeeling geil ist.
Soll Blizz ein ganzes Game kopieren, obwohl die das nie machen würden weil blizz viel zu gut ist

Anch19
30. Juni 2007, 20:04
Ich wollt die Diskussion eig. net wieder von vorn lostreten, sondern nur das Vid entweder jmd. uploade oder eben Link :-/

svp-buurezmorge
01. Juli 2007, 22:21
Original geschrieben von BaBaUTZ


Ehm hallo? ..gehts noch? ... ALLE tollen originellen Sachen, die du grad von CNC3 erwähnst, gabs vorher bei Blizzard

Das Scrin Stasishield hat mit der Timebomb mal nix zutun ... vielmehr ist die Funktion nahezu IDENTISCH mit dem Stasisfield in Sc1 (Arbiter)

Und die Teleport-Funktion über kurze strecken kennt man ja überhaupt nicht von der Blink-Fähigkeit der Warden aus Wc3:TfT

... also bitte, wenn man keine Ahnung hat ...
Chrono Tank? :ugly:

BaBaUTZ
02. Juli 2007, 00:24
chronotank is viel, aber beim besten willen kein Blink (Reichweite etc.)

svp-buurezmorge
02. Juli 2007, 00:29
Chrono Tank ist Teleport mit unbegrenzter Reichweite und Blink halt mit begrenzter. Aber beides Teleport.
Aufladezeit ist beim einten in Form einer direkten und beim anderen indirekt, Mana, gegeben.

BaBaUTZ
02. Juli 2007, 01:08
Von mir aus, das würde trotzdem keinesfalls für irgendwas Innovatives an CnC3 sprechen, denn dieses Feature gabs in der selben Reihe schon 11 Jahre zuvor

daarkside
02. Juli 2007, 01:43
cnc ist von ea
sc2 von blizz


es gibt keine anderen zwei games die verschiedener sind

KULA
02. Juli 2007, 01:55
es lohnt sich nicht mit svp-leuten (svp = eine partei der schweiz für rechtsextreme, naive und kinder mit schlechtem elternhaus - gewählt von einem grossteil der schweizer) zu diskutieren... sie drehen alles so dass es einigermassen plausibel klingt und pochen dann drauf. wenn man argumentiert pochen sie einfach lauter.

ausserdem:
"Stillstehen als Bäumchen tarnen" --> gabs das ned schon in Dark Reign, 1997?

aber die C&C reihe ist ja eh etwas ganz anderes und ned wirklich mit starcraft vergleichbar, weils eben singleplayerspiele sind. nach Tiberian Sun hatte die reihe eh nicht mehr viel mit C&C zu tun ausser dem namen. mit generals wurde auch das C&C flair abgschafft und durch ein extrem schwaches "real world feeling" ersetzt. RA2 und Generals sind unter anderem gründe dafür, dass ich mich vor Dustin Browder's innovationen fürchte.

der typ der das video gemacht hat, hat übrigends klar erwähnt dasser weiss, dass das alles bullshit/an den haren herbeigezogen ist, was er da aufzeigt und es nur zum fun reingestellt hat. leider scheint das keiner mitbekommen zu haben in dem thread...

C&C3 habe ich noch ned gespielt, kann mir jedoch nicht vorstellen, dass es irgendwie auch nur im entferntesten - selbst nach dem letzten patch - an starcraft 2, geschweige denn 1, 'rankommt. Von der Originalität her schon gar nicht.

SuicideKing
02. Juli 2007, 02:15
Original geschrieben von KULA
es lohnt sich nicht mit svp-leuten (svp = eine partei der schweiz für rechtsextreme, naive und kinder mit schlechtem elternhaus - gewählt von einem grossteil der schweizer) zu diskutieren... sie drehen alles so dass es einigermassen plausibel klingt und pochen dann drauf. wenn man argumentiert pochen sie einfach lauter.

ausserdem:
"Stillstehen als Bäumchen tarnen" --> gabs das ned schon in Dark Reign, 1997?

aber die C&C reihe ist ja eh etwas ganz anderes und ned wirklich mit starcraft vergleichbar, weils eben singleplayerspiele sind. nach Tiberian Sun hatte die reihe eh nicht mehr viel mit C&C zu tun ausser dem namen. mit generals wurde auch das C&C flair abgschafft und durch ein extrem schwaches "real world feeling" ersetzt. RA2 und Generals sind unter anderem gründe dafür, dass ich mich vor Dustin Browder's innovationen fürchte.

der typ der das video gemacht hat, hat übrigends klar erwähnt dasser weiss, dass das alles bullshit/an den haren herbeigezogen ist, was er da aufzeigt und es nur zum fun reingestellt hat. leider scheint das keiner mitbekommen zu haben in dem thread...

C&C3 habe ich noch ned gespielt, kann mir jedoch nicht vorstellen, dass es irgendwie auch nur im entferntesten - selbst nach dem letzten patch - an starcraft 2, geschweige denn 1, 'rankommt. Von der Originalität her schon gar nicht.

Ich kann deine Meinung in dem Punkt nicht teilen, indem du über Generals sprichst. Generals war das innovativste und besste CnC und das erste, was man auch außerhalb des Singleplayers spielen konnte...
nicht umsonst hat damals westwood koreanische SC-Pros an der Entwicklung teilhaben lassen.

BaBaUTZ
02. Juli 2007, 02:36
Aber es ist dennoch eingegangen wegen des miserablen Supports seitens EA und der vielen Imbalances (viele Einheiten waren defakto nutzlos, mit dem Addon kam das Problem dazu, das die verschiedenen Generäle sich Gegenseitig auskonterten und vernünftige faire 1on1s nur schwer möglich waren)

Innovativ war es aber in der Tat ..und im kleinen Rahmen auf Lans machts mir auch heute noch Spaß

Zu C&C3: Ich will das Spiel ja garnicht schlecht machen ..es macht mir Spaß, und es ist wohl der Esports-Fähigste C&C Titel von allen bisher ... Nahezu alle Einheiten haben ihren Sinn, derzeit kommen noch regelmäßige Patches, etc. ... ob das so bleibt, wird sich zeigen; allerdings von großen Innovationen zu sprechen halte ich für verfehlt .... eigentlich fällt mir da nur der Kommentator-Modus ein.

Und das Spielfeeling hat mit Blizzard spielen nach wie vor nix gemein ... soll es eigentlich auch garnicht.

SuicideKing
02. Juli 2007, 03:05
Haben es eigentich Spielinhalte aus generals in cnc3 geschafft? Also z.b. erinnehmbare neutrale Gebäude oder das General(-xp-)system, indem man bestimmte Angriffe (zb Luftschläge) erst nach einem erreichten level ausführen konnte?

Finde das System ja schon sehr interessant, auch das Städtesystem von AoE3 als solches gefällt mir (Ich meine beide Systeme isoliert vom eigentlichen Spiel)

StonedWarrior
02. Juli 2007, 04:11
Es gibt Spezialfähigkeiten wie in Generals, allerdings werden die durch Gebäude freigeschaltet und kosten pro Aktivierung Geld. Find ich vom Prinzip her besser, weil man so alle möglichen Fähigkeiten bekommen kann und dadurch, dass sie Geld kosten, muss man auch abwägen ob und wie man sie nutzt. Neutrale Gebäude gibts auch wieder (das hatte allerdings auch schon Red Alert 2) und davon noch mehr als vorher. Kann sein, dass ich jetzt nicht alle nenne, das Spiel steht, wie schon mal erwähnt, mittlerweile wieder im Regal: Tiberium Spike (bringt alle paar Sekunden Kohle), Tiberum Silo (bringt einmalig Geld), EMP-Zentrum (aktivierbare Fähigkeit: EMP-Schlag, deaktiviert für ein paar Sekunden Gebäude und Einheiten im Wirkungsbereich), Muntanten Camp (man kann dort Mutanten-Infanterie bauen, die IIRC als Anti-Inf, Anti-Air tauglich ist).

Allerdings sind manche Spezialfähigkeiten relativ sinnfrei und teilweise weit überteuert, sodass man sie gar nicht benutzen braucht oder sie einem eher Nachteile bringen durch die Kosten.

Insgesamt ist C&C3 durchaus eSports-tauglich, allerdings nur auf dem Papier. In der Praxis pumpt man immer noch seine starken Einheiten und siegt dank Masse. Dadurch, dass die Einheiten mit wenigen Ausnahmen im Fahren/Laufen schiessen können, kann man seine Armee leicht mit Attack-Move angreifen und sie von selbst arbeiten lassen. Micro ist an manchen Stellen zwar immer noch von Vorteil, aber bei weitem nicht so ausgeprägt wie in BW oder gar WC3. Die Bauleiste hat man immer im Bildschirm und kann so auch ohne Probleme nachproduzieren (wobei man ja unendliche Build-Queues hat und schon allein deswegen eh keine Probleme damit haben sollte).
TW ist für mich da ein bisschen das Negativbeispiel für RTS-Spiele: Die Eco wird selbstständig übernommen (und wenn der Sammler in die Feindbasis fährt), man kann nachproduzieren ohne Beschränkung und durch die Bauleiste auch ohne den Standort oder auch nur die ausgewählten Einheiten zu wechseln und man masst mehr oder weniger nur seine paar Starken Einheiten (was teilweise nicht mal vom Matchup abhängt). Man hat als Spieler auch später nie alle Hände voll zu tun, wie es in den Blizzard-Titeln der Fall ist und strategisch ist es nicht so anspruchsvoll, als dass man dafür einen Ausgleich hätte.

KULA
02. Juli 2007, 13:08
Original geschrieben von Suicide1King


Ich kann deine Meinung in dem Punkt nicht teilen, indem du über Generals sprichst. Generals war das innovativste und besste CnC und das erste, was man auch außerhalb des Singleplayers spielen konnte...
nicht umsonst hat damals westwood koreanische SC-Pros an der Entwicklung teilhaben lassen.

ich würde Generals nie als so innovativ wie Tiberian Dawn oder Red Alert 1 einstufen. die beiden spiele waren top titel, sehr innovativ und es macht selbst heute ncoh spass sie zu spielen (klar, nostalgiefaktor spielt hier eine grosse rolle). (Tiberian Sun hatte viele neue und gute aspekte, jedoch wurde westwood gestresst und sie konnten nicht alles verwirklichen was geplant war. )
Schlussendlich läuft es in C&C-Skirmish jedoch meistens auf langweilige Massenschlachten hinaus. (mit wenigen ausnahmen, z.B. mit ra: aftermath) Generals war vor allem in sachen grafik innovativ (was dem spieler nach ein paar stunden nichts mehr bringt.) Gameplay mässig gabs das meiste schon, nur eben nicht in der C&C reihe.

SuicideKing
02. Juli 2007, 18:22
Red Alert1 war doch wohl alles andere als innovativ? RA1 war ein CnC1 mit Alliierten und Sowjets anstatt Nod + GDI und selbst die Einheiten und gebäude waren teilweise gleich oder nur leicht verändert.
Und Generals hat als einziges CnC wirklich 3 unterschiedliche Rassen (ich kenne cnc3 nicht, also das ausgenommen), vorher waren die Rassen immer gleich, nur die Einheiten haben sich unterschieden, aber Gebäudebau, Ressourcensystem..etc. war alles gleich. Außerdem hat Generals auch eigene Elemente eingebracht und den Rest von sc:bw geklaut, deswegen war es imo auch das besste cnc aller Zeiten (im Multiplayer)...

svp-buurezmorge
02. Juli 2007, 19:03
"es lohnt sich nicht mit svp-leuten (svp = eine partei der schweiz für rechtsextreme, naive und kinder mit schlechtem elternhaus - gewählt von einem grossteil der schweizer) zu diskutieren... sie drehen alles so dass es einigermassen plausibel klingt und pochen dann drauf. wenn man argumentiert pochen sie einfach lauter."
Alles was man sagt und alle Pseudonyme spiegeln 100% exakt die Meinung des Autors ... ja (http://img77.imageshack.us/my.php?image=sarcyouzh4.jpg)

"ausserdem:
"Stillstehen als Bäumchen tarnen" --> gabs das ned schon in Dark Reign, 1997? "
Kenn' ich nicht, kann ich also auch nicht beurteilen. Vielleicht ist die Idee geklaut, kann sein. Aber an der spritzigen Trashigkeit von RA2 ändert es wenig.


"aber die C&C reihe ist ja eh etwas ganz anderes und ned wirklich mit starcraft vergleichbar, weils eben singleplayerspiele sind. nach Tiberian Sun hatte die reihe eh nicht mehr viel mit C&C zu tun ausser dem namen."
Eigentlich wird eine Spielreihe vor allem von seinen Entwicklern und nicht von Fandefinitionen definiert.


"mit generals wurde auch das C&C flair abgschafft und durch ein extrem schwaches "real world feeling" ersetzt. RA2 und Generals sind unter anderem gründe dafür, dass ich mich vor Dustin Browder's innovationen fürchte."
... s.o.
Die Settings der Spiele haben sich übrigens eigentlich immer stark geändert.

"der typ der das video gemacht hat, hat übrigends klar erwähnt dasser weiss, dass das alles bullshit/an den haren herbeigezogen ist, was er da aufzeigt und es nur zum fun reingestellt hat. leider scheint das keiner mitbekommen zu haben in dem thread..."
Hm?
Quelle? Hab' keine Lust den ganzen Thread durchzusehen.

"C&C3 habe ich noch ned gespielt, kann mir jedoch nicht vorstellen, dass es irgendwie auch nur im entferntesten - selbst nach dem letzten patch - an starcraft 2, geschweige denn 1, 'rankommt. Von der Originalität her schon gar nicht. "
Voreingenommene Haltung?

BaBaUTZ
02. Juli 2007, 19:52
Es ist sehr schön, das du meine Argumente schlicht auslässt, und nicht einfach zugibst, das sich die Innovationen bei CnC3 doch stark in Grenzen halten (was nicht bedeutet, dass es ein schlechtes Spiel ist)

Dadurch, das es Elemente aus Starcraft und den eigenen Vorgängern (die vonnem anderen Hersteller stammen) kopiert, wird es sicher vieles, aber nicht innovativ (Kommentatormodus außen vor)

svp-buurezmorge
02. Juli 2007, 20:06
Original geschrieben von BaBaUTZ
Es ist sehr schön, das du meine Argumente schlicht auslässt, und nicht einfach zugibst, das sich die Innovationen bei CnC3 doch stark in Grenzen halten (was nicht bedeutet, dass es ein schlechtes Spiel ist)

Dadurch, das es Elemente aus Starcraft und den eigenen Vorgängern (die vonnem anderen Hersteller stammen) kopiert, wird es sicher vieles, aber nicht innovativ (Kommentatormodus außen vor)
Ein Posting von dir mit diskutierbarem Inhalt seit Chrono-Blink-Sache kann ich bei bestem Willen nicht sehen.

BaBaUTZ
02. Juli 2007, 20:37
Gut, machen wirs so, nenne mir die Eigenschaften, die CnC3 zu einem innovativen (bzw. originellerem) Strategiespiel machen

Wie gesagt, mir fällt als einzige erwähnenswerte Neuerung der Kommentatormodus ein.
Starcraft 2 scheint sich zumindest in Bezug auf den Vorgänger doch deutlich von selbigem abzuheben, eine Sache die ich bei CnC3 einfach nicht erkennen kann
... die entscheidensten Unterschiede in Bezug auf die CnC Vorgänger sind (neben Einheiten/Fähigkeiten, die man so aber schon alle irgendwo mal gesehen hat ... außer vlt. das Mutterschiff) wohl das höhere Augenmerk auf Balance und Esporttauglichkeit, sowie vlt. noch die parallel erzählte Geschichte ..ersteres ist aber keine wirkliche Innovation sondern sollte heute viel mehr zum guten Ton gehören (auch wenns in der Praxis meist doch leider anders aussieht)

Sc2 ist imho auch kein pures Innovationspaket (wie es zb. Spiele wie Warcraft 3 oder Spellforce seinerzeit waren), allerdings denke ich mit höheren Fokussierung auf Special Abilities, offenerem Kartendesign durch das Abschwächen der Cliffs bei gleichzeitigem Anheben des Faktors "Höhenunterschied" (siehe Sichtbegrenzung), sowie Miteinbeziehung des Havoc-Physik Systems (Timebomb) dass SC2 letzten Endes zusammen mit nem verbessertem Bnet einen höheren Impakt haben wird, als CnC3 ... ganz einfach, weil dort überhaupt etwas umgegraben wird (wenn auch nicht viel), und zudem alte Tugende hoffentlich mit gewohnter Professionalität fortgeführt werden.

Im Fall des Kommentatormodus hoffe ich trotzdem, das Blizzard gut klaut, den der ist im Grunde wirklich ne Spitzen-Idee


Ich bin gespannt auf die innovativen Features von TW ;>

AndersZorn
02. Juli 2007, 21:07
Original geschrieben von svp-buurezmorge

Ein Posting von dir mit diskutierbarem Inhalt seit Chrono-Blink-Sache kann ich bei bestem Willen nicht sehen.

da es die teleportation nicht in x Sci fi büchern vorhergab muss Westwood es erfunden haben.

Sansucal
02. Juli 2007, 22:11
Original geschrieben von BaBaUTZ
Sc2 ist imho auch kein pures Innovationspaket (wie es zb. Spiele wie Warcraft 3 oder Spellforce seinerzeit waren)

HÄ? Wo ist denn WC3 innovativ? paladine, ritter, zauberer, elfen, orcs, untote ........ alles geklaut. Nicht dass es was schlimmes wäre aber trotzdem, WC3 als pures Innovationspaket zu bezeichnen ist eher lächerlich auch wenn der Rollenspiel Faktor im RTS bereich eine _relativ_ neue Idee war zumindest für den Multiplayer wobei ich mich da gamestechnisch nicht auskenne ob es sowas schon vorher gab.

SuicideKing
02. Juli 2007, 22:28
Bei einem Spiel kann man nur vom Gameplay ausgehen, und da war wc3 einfach eine große Innovation - ein RTS mit Helden, Items und neutralen "Creeps" und das auch noch e-sports tauglich - dazu noch eine revolutionierte Steuerung, die seitdem oft kopiert wird.... ja wc3 war ein innovationspaket!!

Ein Spiel hat nie den Anspruch eine neue Kunstform/Stilform zu schaffen, es ist also unwichtig, ob Orcs und Elfen von LotR und Zerg/Toss von Warhammer nachdesignt wurden... einzig und allein das Gameplay und die SPielelemente sind entscheidend.

StonedWarrior
02. Juli 2007, 22:29
Dann erfinde mal bitte ein komplett neues Setting, ohne dir von irgendwo Vorlagen zu nehmen :rolleyes:
Zudem sagt die "3" ja aus, dass es das Setting schon 2 Spiele vorher gab.
Die Helden, Items und sonstige Rollenspielelemente waren bei Warcraft 3 Innovationen und haben die RTS-/RPG-Mischung geschaffen, die bis heute in der Form einzigartig ist.

BaBaUTZ
03. Juli 2007, 11:56
Original geschrieben von Dackel


HÄ? Wo ist denn WC3 innovativ? paladine, ritter, zauberer, elfen, orcs, untote ........ alles geklaut. Nicht dass es was schlimmes wäre aber trotzdem, WC3 als pures Innovationspaket zu bezeichnen ist eher lächerlich auch wenn der Rollenspiel Faktor im RTS bereich eine _relativ_ neue Idee war zumindest für den Multiplayer wobei ich mich da gamestechnisch nicht auskenne ob es sowas schon vorher gab.

Die Warcraft 3 Abneigung in dieser Community in allen Eren, aber WC3 hat nunmal mit dieser Verknüpfung von RTS und RPG Elementen ein neues Subgenre geschaffen, welches es SO vorher noch nicht gab.
Dass das Gameplay stark abweicht von den vorherigen RTS Spielen (kleine, hoch spezialisierte Armeen, harte Konter, ein - drei Helden mit XP und Items als führende Figuren) sollte jedem auffallen ... nur weil einem das System nicht gefällt, heißt das nicht, dass es an sich nicht innovativ war ...

(Hinzu kommt das AMM im Bnet oder auch die RPG Bonus Kampagne in TfT)

Copec
03. Juli 2007, 15:02
Original geschrieben von Suicide1King
Red Alert1 war doch wohl alles andere als innovativ? RA1 war ein CnC1 mit Alliierten und Sowjets anstatt Nod + GDI und selbst die Einheiten und gebäude waren teilweise gleich oder nur leicht verändert.
Und Generals hat als einziges CnC wirklich 3 unterschiedliche Rassen (ich kenne cnc3 nicht, also das ausgenommen), vorher waren die Rassen immer gleich, nur die Einheiten haben sich unterschieden, aber Gebäudebau, Ressourcensystem..etc. war alles gleich. Außerdem hat Generals auch eigene Elemente eingebracht und den Rest von sc:bw geklaut, deswegen war es imo auch das besste cnc aller Zeiten (im Multiplayer)... RA 1 brachte: Edelsteinen das Equivalent zum blauen Tiberium bzw. gelbe Mineralien, erster teleport(Chronosphäre, Chronopanzer), Spionagesystem(was aber in der Form gefloppt ist)

Und bis WC 2 hatte man bei Blizzard sogar die gleichen Einheiten unter anderem Namen. Und Yuri in RA 2 spielte sich garantiert anderst als Soviets oder Allierte.

StonedWarrior
03. Juli 2007, 16:28
Marineeinheiten waren doch in RA1 auch neu oder täusch ich mich da?

svp-buurezmorge
03. Juli 2007, 16:44
Rollenspiel-Elemente gab's schon in Taktikspielen vorher.


"Ich bin gespannt auf die innovativen Features von TW ;>"
Das neue Bausystem: MCV, Cranes, MiniMCV. Der Avatar mit der Comandeer-Fähigkeit. Kommentator.
Die Sache mit Aliens und Ionenstürmen ist auch gut.
Dann noch kleinere Sachen wie die Catalyst-Missile, Shadow Teams und Artillerieanforderung (Venom/Sniper)
Directional Armour ist zwar nicht gerade neu, könnte aber SC2 nicht schaden. :P

Aber andere Frage: Was genau hat das mit den Ähnlichkeiten zu tun?

AndersZorn
03. Juli 2007, 17:58
Original geschrieben von Stoned Warrior
Marineeinheiten waren doch in RA1 auch neu oder täusch ich mich da?

Wc2 hatte Marine einheiten (U-boot und Schiffe) schon vorher

StonedWarrior
03. Juli 2007, 18:07
Ah, ok, stimmt. Hab das Releasedatum von RA1 um ein Jahr vertan ;)

BaBaUTZ
03. Juli 2007, 19:00
Original geschrieben von svp-buurezmorge
Rollenspiel-Elemente gab's schon in Taktikspielen vorher.


"Ich bin gespannt auf die innovativen Features von TW ;>"
Das neue Bausystem: MCV, Cranes, MiniMCV. Der Avatar mit der Comandeer-Fähigkeit. Kommentator.
Die Sache mit Aliens und Ionenstürmen ist auch gut.
Dann noch kleinere Sachen wie die Catalyst-Missile, Shadow Teams und Artillerieanforderung (Venom/Sniper)
Directional Armour ist zwar nicht gerade neu, könnte aber SC2 nicht schaden. :P

Aber andere Frage: Was genau hat das mit den Ähnlichkeiten zu tun?

Taktikspiele? ... soweit ich weiß reden wir von RTS Spielen, und mir fällt da keins mit nem RPG system (Erfahrung, Items, Quests) wie in Wc3 ein, welches vorher herauskam

Zu CnC3 .... das "neue" Bausystem ist naja .. für mich eigentlich auch nur nen erweitertes altes ... was nicht schlecht ist, aber auch nix grundlegendes Innovatives imho

Der Avatar? ... weil er andere Einheiten ausnehmen kann? ... Einheiten opfern gabs schon vorher, dadurch was tolleres kriegen im Grunde genommen auch (siehe dow), wenn auch in abgewandelter Form .. insgesamt nix großes imho ...
Was an unsichtbarer Infantrie neu sein soll weiß ich jetzt auch nicht ... insgesamt zählst du im Grunde nur einzelne Fähigkeiten auf (vom Bausystem und der Armor abgesehen) welche zwar an sich nicht schlecht sind, und die es womöglich genau SO auch noch nicht gab, aber für mich kein innovatives RTS ausmachen ...ich meine, so was wirds auch in SC2 geben, sei es durch Timebomb, schwarzes loch, den sich verstärkenden Schaden der Warprays oder all der anderen lustigen Sachen, die noch kommen mögen
Unter Innovation versteh ich da schon eher dinge, die das Spielprinzip(oder das drumherum) an sich entscheidend verändern, wie die vollkommen unterschiedlichen Rassen in Sc1, die RPG Elemente in Wc3 und SF, das Ressourcen Managment in DOW oder die General-Fähigkeiten in CCG

Was du nennst ist imho eher Evolution als Innovation, und daran sollte es SC2 nachdem was man bisher gesehen hat nun wirklich nicht mangeln
(ps.: die Timebomb mit dem Stasisshield zu vergleichen halte ich von der Funktionsweise her immer noch weit verfehlt)

svp-buurezmorge
03. Juli 2007, 20:02
Markus 3:15 "1. In|no|va|ti|on, die; -, -en [spätlat. innovatio = Erneuerung, Veränderung, zu: innovare = erneuern, verändern, zu lat. novus = neu] ..."
"1. Re|vo|lu|ti|on, die; -, -en [frz. révolution, eigtl. = Umdrehung, Umwälzung < spätlat. revolutio = das Zurückwälzen, -drehen, zu ..."
Innovation ist nicht gleich Revolution.

Hab' ich nur das Gefühl, dass du von den Ähnlichkeiten ablenken willst? :ugly:

BaBaUTZ
03. Juli 2007, 20:37
Ich habe erstmal das Gefühl, dass du meine Texte sehr unaufmerksam liest.
Ansonsten zeige mir, wo ich das Wort "Revolution" verwendet habe?!

Und wieso sollte ich von Ähnlichkeiten ablenken wollen? .. Mein Punkt war nur folgender: CnC3 als großartig "innovativer" zu bezeichnen im Gegensatz zu SC2 (von welchem man noch nichtmal alles weiß), halte ich schlicht für verfehlt, da CnC3 imho keine großartigen spieltechnischen Veränderungen zu anderen RTS speziell aus der CnC Reihe aufweist (was nicht zwangsläufig schlecht sein muss)

Desweiteren hast du nach wie vor kein Wort zu der Timebomb <-> Stasishield Sache gesagt, und zusätzlich auch kein Wort, welches RTS denn vor WC3 derartige RPG Elemente hatte.

Es ist angenehm, irgendwelche Dinge in den Raum zu werfen, und bei Widerlegung diese dann einfach nicht mehr zu erwähnen, hmm? (:


Dass es Ähnlichkeiten zwischen beiden Spielen gibt, und keiner von beiden der alleinige Erfinder des Genres ist, habe ich nie bestritten ... und zumindest im Bereich der Einheiten/Fähigkeiten und dem grundlegenden Gameplay ist da wohl auch garnicht viel dran zu rütteln ...
Im Multiplayer Bereich war jedoch Blizzard die vergangenen 10 Jahre Ton angebend ... und ich nehme stark an, dass sich das mit CnC3/SC2 nicht grundlegend ändern wird. Um wirklich einen Ruck durch die Community gehen zu lassen, müsste EA etwas innovatives, gut gesupportetes und gut funktionierendes entwerfen, so wie Blizzard es zweimal im RTS-MP Bereich bisher gemacht hat.

Es will mir einfach nicht in den Sinn, was CnC3 insgesamt jetzt so anders und innovativ macht? ... nen paar neue Einheiten/Fähigkeiten? ... bietet jedes bessere RTS (auch SC2)
Das leicht veränderte Baumenu, das Armorsystem und der Kommentatormodus sind sicherlich nett (die ersten beiden Sachen aber nur im Kontext der CnC-Engine und des Universums) aber imho auch nix, was das Spiel zu einem denkwürdigem Entwicklungssprung machen wird ... Vergleichbare "Innovationen" wird wahrscheinlich auch Sc2 bieten (man erinnere sich nur an das neue Produktionssystem der Protoss)

svp-buurezmorge
03. Juli 2007, 21:21
Du Verwendest den Begriff "Innovation" meistens wo "Revolution" hinsollte. Und dass ich die Definition gepostet habe hat irgendwo einen Zusammenhang damit.
Ich hab von Taktikspielen geredet, was RPG-Elemente angeht. Namentlich denke ich da an Jagged Alliance und X-Com.

SuicideKing
03. Juli 2007, 21:37
Der Begriff "Innovation" hat nichts mit dem Grad der Veränderung zu tun, Innovation heisst nur Veränderung - Erneuerung, kann also sowohl wenig neues, als auch sehr viel neues bieten. Revolution hingegen ist was völlig anderes und hat nicht zwangsläufig mit Neuerungen, sondern nur damit zu tun, inwieweit sich Spielelemente im Genre durchsetzen.... demnach waren z.B. SC:BW und Diablo revolutionär in ihrem Genrebereich.

BaBaUTZ
03. Juli 2007, 21:52
Original geschrieben von svp-buurezmorge
Du Verwendest den Begriff "Innovation" meistens wo "Revolution" hinsollte. Und dass ich die Definition gepostet habe hat irgendwo einen Zusammenhang damit.
Ich hab von Taktikspielen geredet, was RPG-Elemente angeht. Namentlich denke ich da an Jagged Alliance und X-Com.

Aha, weil ich die RPG-Elemente in RTS Spielen bei WC3 als sehr innovativ aufgeführt habe, nennst du also spiele eines anderen Genres, welches die Elemente auch (logischerweise) anders umgesetzt hat als Gegenargument ... interessant ^^

Eine Revolution im Spielebereich geht logischerweise mit vielen Innovationen einher ... wenn man CnC3 also als besonders innovativ bezeichnen möchte, sollte es schon was besonderes bieten ... bisher sehe ich nur kleine "Innovatiönchen" ... nichts, was Sc2 nicht auch hat


und immer noch kein Wort zum Timebomb-Vergleich ;p

svp-buurezmorge
03. Juli 2007, 22:14
"nichts, was Sc2 nicht auch hat"
Ja, weil geklaut 8]

"Aha, weil ich die RPG-Elemente in RTS Spielen bei WC3 als sehr innovativ aufgeführt habe, nennst du also spiele eines anderen Genres, welches die Elemente auch (logischerweise) anders umgesetzt hat als Gegenargument ... interessant ^^ "
Gibt ja keine Verwandtschaft zwischen Taktik und Strategie.

Stasis - Timebomb: Erfüllt den gleichen Zweck. Und der Effekt ist ähnlich. Das mit den Raketen ist seksy, aber eigentlich nur Eyecandy

Und eigentlich gehts in dem Thread immernoch um die Ähnlichkeiten.

ManweSulimo
03. Juli 2007, 22:17
naja war of the ring hat auch die rpg elemente genau wie schlacht um mittelerde 1/2, beides aber nach wc3 (wobei war of the ring glaub ich fast zeitgleich war)

timebomb würd ich eher mit dunkler schwarm gleichsetzen und nicht mit stasis feld oder?

JoDokus
03. Juli 2007, 22:27
Original geschrieben von svp-buurezmorge
[...]
Gibt ja keine Verwandtschaft zwischen Taktik und Strategie.
[...]

hmm, ja taktik gibts auch in counter strike, btw cnc3 hat seine sniper von cs geklaut !!!!11111einseinself

>.< also bitte, deine beispiele hinken extrem....


Original geschrieben von svp-buurezmorge
"nichts, was Sc2 nicht auch hat"
Ja, weil geklaut 8]


hmmm, wie schon jmd in dem thread erwähnt hat, kamen mir meine eindrücke sehr ähnlich und zwar dachte ich bei dem ersten blick auf cnc3 an einen missglückten versuch sc1 zu kopieren...

sicherlich gibt es diverse verwandschaften zwischen cnc3 und sc2, aber nichts derart gravierendes wie du es hier darstellst.

svp-buurezmorge
03. Juli 2007, 22:40
Schön, dass du meine beiden Beispiele bezgl. Taktik mit RPG ignoriert hast. Und so grundsätzlich weit von RTS sind die eigentlich nicht.

"sicherlich gibt es diverse verwandschaften zwischen cnc3 und sc2, aber nichts derart gravierendes wie du es hier darstellst."
Also wenigstens das Design hätte ein wenig mehr verändert werden können. *hust* Mothership, Stalker - Shock Trooper (Funktion recht 1:1), Mastermind (Design). Kolossoi sahen auf den Konzepts noch recht gleich aus wie der Annihilator, haben sich aber noch verändert.

"ich für meinen Teil schmeiße mal ganz frech den Namen Leó Szilárd in den Raum (nein das ist kein Spiel)"
Ist das sowas wie Gulasch? :ugly:

BaBaUTZ
03. Juli 2007, 22:46
Original geschrieben von svp-buurezmorge
"nichts, was Sc2 nicht auch hat"
Ja, weil geklaut 8]


Ich sprach damit die kleinen Innovationen an ... und nein, es gibt sicher nicht all die neuen 5-10 neuen Fähigkeiten, die mit CnC3 dazugekommen sind, bei Sc2
Und das ganze andersrum betrachtet:
Wo ist bei CnC3 bitte die Produktionsweise der Protoss?, wo das Phase-Prism (so überhaupt nicht möglich in CnC), wo der Charge?, wo der Overcharge der Phoenix? ..wo der sich verstärkende Beam der Warprays, Wo das Schwarze Loch (komm mir nicht mit Riff ... grafisch und zweckmäßig Welten-Unterschied), der Planetcracker, die Timebomb? ... man beachte, das es sich bisher nur um die Protoss handelt.



"Aha, weil ich die RPG-Elemente in RTS Spielen bei WC3 als sehr innovativ aufgeführt habe, nennst du also spiele eines anderen Genres, welches die Elemente auch (logischerweise) anders umgesetzt hat als Gegenargument ... interessant ^^ "
Gibt ja keine Verwandtschaft zwischen Taktik und Strategie.


Man kann Verwandschaften zwischen allen möglichen Genres herstellen, das ändert nix daran, das das Konzept überaus innovativ war, da der übliche Kampagnenaufbau von RTS sowie das gesamte Spiel deutlich verändert wurde ... das mit einem rundenbasiertem (!) Spiel zu vergleichen, welches weder Basisbau noch Multiplayer oder Levelbasierte Kampagne besitzt ist schon stark daneben imho
Das ist wie, als würd ich sagen "Die Firstperson Perspektive in Dungeon Keeper damals war nix originelles, weil die gabs ja schon in 3d-Shootern, Flugsimulatorn und sogar Rennspielen!"



Stasis - Timebomb: Erfüllt den gleichen Zweck. Und der Effekt ist ähnlich. Das mit den Raketen ist seksy, aber eigentlich nur Eyecandy


Aaaaahja ... okay ..also führen wir auf:
Stasis: Alles steht still/wird deaktiviert und ist dafür unbesiegbar ... Gebäude, Einheiten, Freund, Feind, alles (übrigens immer noch nahezu das selbe wie in SC1 ... in Dota gibs das ganze auch nochmal, sogar mit der Kuppelform)
Timebomb: Verlangsamung der Projektile (einige der Raketen kommen sogar beim ziel an), mutterschiff wird nicht unbesiegbar, kann sich weiterhin wehren, Effekt auf andere befreundete/Feindliche Einheiten unbekannt, wahrscheinlich können sich zumindest erstere ebenfalls normal drin bewegen, Effekt auf Produktionsgebäude unbekannt

Is ja quasi komplett das Gleiche ... alles deaktiviert + unbesiegbar = Verlangsamung der gegnerischen Projektile ... ich bin über diese kreative Logik sehr beeindruckt



Und eigentlich gehts in dem Thread immernoch um die Ähnlichkeiten.

Korrekt ..das hindert mich nicht daran, meiner Meinung nach übertriebene Darstellungen seitens gewisser User aufzugreifen ...

SuicideKing
04. Juli 2007, 00:05
omg das kann er nicht ernst meinen. EA hat für die Entwicklung von cnc - spielen immer wieder gezielt SC:BW - SPieler und Profis in die Entwicklung einbezogen um das Gameplay von BW zu kopieren und cnc endlich einmal e-sport tauglich zu machen

daarkside
04. Juli 2007, 03:04
Original geschrieben von daarkside
cnc ist von ea
sc2 von blizz


es gibt keine anderen zwei games die verschiedener sind

svp-buurezmorge
04. Juli 2007, 15:44
Schön Babutz, dass du scheinbar nirgendwo mehr auf die Ähnlichkeiten eingehen willst, sondern nur sagt "zomgz DAS IST NICHT ORIGENELL!"
Und eine Ähnlichkeiten, die schon zu genüge angesprochen werden, sind schlecht zu leugnen.

Und wenn wir uns weiter "bladiblub war zuerst" um die Ohren hauen wollen, bitte.

"..wo der sich verstärkende Beam der Warprays"
Das Ding gab's bei Gattling in RA2YR, CCG

"Wo ist bei CnC3 bitte die Produktionsweise der Protoss?" Nicht vorhanden.

"wo der Charge?" Durch mangel an Nahkampf wenig gebraucht. Aber die Selbstmordattentäter machen einen Charge auf den Gegner!

"wo der Overcharge der Phoenix?" EMP Coils sind in gewissem Rahmen vergleichbar.

"Wo das Schwarze Loch (komm mir nicht mit Riff ... grafisch und zweckmäßig Welten-Unterschied)"
Ahja? Nur weil das einte von einer Einheit ausgelöst wird und vor allem gegen Lufteinheiten geht und das andere von einem Gebäude gebastelt wird und gegen alles wirksam ist?
"der Planetcracker,"
MS-Waffe?

"einem rundenbasiertem (!) Spiel zu vergleichen, welches weder Basisbau noch Multiplayer oder Levelbasierte Kampagne besitzt ist schon stark daneben imho"
Ahja? X-Com Apocalypse war aber nicht rein rundenbasiert, gab auch nen Echtzeitmodus. Aber das grundsätzliche Prinzip der Implentierung von RPG-Elementen ist bei den Vergleichen doch recht ähnlich. Und in WC3 trifft es ja nur auf Helden zu.

"Korrekt ..das hindert mich nicht daran, meiner Meinung nach übertriebene Darstellungen seitens gewisser User aufzugreifen ..."
Weil du nicht eingestehen kannst, dass auch Blizzard keine Götter sind?

JoDokus
04. Juli 2007, 15:59
naja wohl eher das eure begriffe von ähnlichkeiten um welten auseinander driften >.<

der eine meint mit ähnlichkeiten stark verwandte dinge, wenn nicht sogar 1:1 , der nächste sucht sie in weiter entfernten dingen, die auch mal vom konzept total abweichen können aber eine mögliche basis für das andere darstellen.

svp-buurezmorge
04. Juli 2007, 16:01
"naja wohl eher das eure begriffe von ähnlichkeiten um welten auseinander driften >.<"
Mir egal, mag dume Endlosdiskussionen.

BaBaUTZ
04. Juli 2007, 19:56
Original geschrieben von svp-buurezmorge
Schön Babutz, dass du scheinbar nirgendwo mehr auf die Ähnlichkeiten eingehen willst, sondern nur sagt "zomgz DAS IST NICHT ORIGENELL!"
Und eine Ähnlichkeiten, die schon zu genüge angesprochen werden, sind schlecht zu leugnen.

Ich habe bereits in einem der vorigen Posts gesagt, das Ähnlichkeiten keineswegs abzustreiten sind .. hab ich garkein Problem mit .. wieso auch?
Mir ging es von Anfang an nur um die aussage "CnC3 ist innovativer als SC2" sowie diverse kleine andere meines Erachtens nach nicht haltbare sachen, wie zb. der Timebomb vergleich, und die später hinzugekommene Behauptung, Wc3 wäre nicht innovativ im RTS-Bereich

Mein Nick wird btw. anders geschrieben.




Und wenn wir uns weiter "bladiblub war zuerst" um die Ohren hauen wollen, bitte.

"..wo der sich verstärkende Beam der Warprays"
Das Ding gab's bei Gattling in RA2YR, CCG


In der Tat in abgewandelter Form .. auch wenn es um CnC3 ging zt. ein Fehler meinerseits




"Wo ist bei CnC3 bitte die Produktionsweise der Protoss?" Nicht vorhanden.

"wo der Charge?" Durch mangel an Nahkampf wenig gebraucht. Aber die Selbstmordattentäter machen einen Charge auf den Gegner!


Gib mir dazu bitte mal ne Quelle ..ich hab die dinger öfter mal als Gegner, und kann nichts dergleich erkennen ... Auch find ich im Handbuch nix dazu.




"wo der Overcharge der Phoenix?" EMP Coils sind in gewissem Rahmen vergleichbar.


Bwahaha, der Vergleich ist fast noch besser, als der Vergleich "Stasis-Timebomb"
Ein Quasi-Aoe-Stun ist jetzt also das gleiche, wie eine vorrangig gegen massig kleine/mittlere flugeinheiten gedachte Schadensfähigkeit



"Wo das Schwarze Loch (komm mir nicht mit Riff ... grafisch und zweckmäßig Welten-Unterschied)"
Ahja? Nur weil das einte von einer Einheit ausgelöst wird und vor allem gegen Lufteinheiten geht und das andere von einem Gebäude gebastelt wird und gegen alles wirksam ist?


Demnach ist Riff = schwarzes loch = atombombe = Ionenstrahler = psi storm = Blizzard = alles was irgendwie aoe schaden macht ... also ist aber auch garnix mehr innovativer an CnC3, da ich mit dieser legitimation alles mit allem vergleichen kann ..aber wirklich ... somit würdest du deine "Argumentation" selbst demontieren .. ich würd mir das gut überlegen.




"der Planetcracker,"
MS-Waffe?


Siehe oben ... die Funktion ist stark unterschiedlich ... und die MS-Waffe macht mittlerweile ne ganze basis mit einem schuss platt .. das kann man vom Planetcracker nun wirklich nicht behaupten
Du vergleichst Dinge, die auch nur entfernt was ähnliches machen oder verwand aussehen ... im Grunde kannst du dann jedes noch so kleine Fitzelchen als uninnovativ abkanzeln




"einem rundenbasiertem (!) Spiel zu vergleichen, welches weder Basisbau noch Multiplayer oder Levelbasierte Kampagne besitzt ist schon stark daneben imho"
Ahja? X-Com Apocalypse war aber nicht rein rundenbasiert, gab auch nen Echtzeitmodus. Aber das grundsätzliche Prinzip der Implentierung von RPG-Elementen ist bei den Vergleichen doch recht ähnlich. Und in WC3 trifft es ja nur auf Helden zu.


Jo, das Spiel spielt sich ja auch quasi identisch mit Wc3 ... wie kann ich es nur wagen, Wc3 als innovatives Spiel zu nennen, wo es doch alles dort bereits gab ... Vor allem im Verbund mit den Basisbau, der ja ein total untergeordnetes Feature ist, die Kampagne, die Shops, die Quests ...
.. das noch unpassendere Jagged Alliance sowie meine genaue Auflistung der timebomb-Stasis Sache werden wieder komplett unter den Tisch gekehrt

Übrigens sollte beachtet werden, dass die beiden spiele lange Zeit parallel entwickelt wurden ... Da sich EA speziell bei den Scrin lange Zeit sehr bedeckt hielt, und der Zeitraum zwischen CnC3 Erscheinung und Sc2 vorstellung ca. 1 Monat betrug: Blizzard hat nen guten Job geleistet, in so kurzer Zeit quasi das ganze spiel zu klauen und noch eigenes Krams hinzuzufügen, hmm? ;p

Ich denk, wahrhaft inspiriert von CnC3 sind wohl definitiv maximal die öhm ... nein mir fällt grad echt nix ein ... Alles was ähnlich aussieht, können sie sonst wo her haben (colossi, mutterschiff sieht dem Scrin ding nicht übermäßig ähnlich, blink hatten sie selber bereits, jetpacks gibs in zig spielen und universen, etc. pp.)
*Vielleicht* ist einiges aus CnC3 dabei ... aber ich sehe nicht ein, wieso das CnC3 innovativer als Sc2 machen sollte




"Korrekt ..das hindert mich nicht daran, meiner Meinung nach übertriebene Darstellungen seitens gewisser User aufzugreifen ..."
Weil du nicht eingestehen kannst, dass auch Blizzard keine Götter sind?

Doch, das geht ganz einfach: Blizzard sind keine Götter ... Wie du vielleicht festgestellt hast, hab ich durchaus auch CnC titel in diesem Thread verteidigt ... auch habe ich nirgendwo behauptet, Blizzard seien götter ... im Gegensatz stützen sich meine Argumente bisher nur auf Dinge, die du auch tatsächlich gesagt hast

Weiterhin bin ich sogar in einigen Sachen auf dich zugekommen, weil mir der Vergleich wenigstens noch ein bisschen einleuchtete .. der einzige, der bisher nicht in einem einzigen Punkt zugegeben hat, dass er eventuell falsch liegt, bist du ... falls es irgendwo brenzlig wird, erwähnst du das am liebsten nicht weiter, und fängst woanders was neues an.
Wie ich deinem nächsten Beitrag entnehmen kann, bist du an einer wahren Diskussion sowieso nicht interessiert. Wie schon jemand zu Beginn des "Gesprächs" festgestellt hat, wirst du wohl aus Prinzip nicht von deiner Meinung abweichen, was diese Diskussion in der Tat sinnlos machen würde (ansonsten wäre sie es wohl nicht)
Solltest du also nicht noch irgendwas sinnvolles beizutragen haben (also nicht "joah also die Spacemarines schießen ja ... das gabs ja schon in Dune2! .... alles geklaut!"), werde ich höchst wahrscheinlich demnächst aufhören, mir das ganze hier zu geben.

svp-buurezmorge
04. Juli 2007, 21:53
"

Ich habe bereits in einem der vorigen Posts gesagt, das Ähnlichkeiten keineswegs abzustreiten sind .. hab ich garkein Problem mit .. wieso auch?
Mir ging es von Anfang an nur um die aussage "CnC3 ist innovativer als SC2" sowie diverse kleine andere meines Erachtens nach nicht haltbare sachen, wie zb. der Timebomb vergleich, und die später hinzugekommene Behauptung, Wc3 wäre nicht innovativ im RTS-Bereich
"
Ich hab nur gesagt, dass das RPG-Zeug nicht mondieu-neu ist.

"Mein Nick wird btw. anders geschrieben."
Ich finde, dass Babutz lustiger klingt.

"In der Tat in abgewandelter Form .. auch wenn es um CnC3 ging zt. ein Fehler meinerseits"
Das war der Höhepunkt meines Tages :ugly:

"Gib mir dazu bitte mal ne Quelle ..ich hab die dinger öfter mal als Gegner, und kann nichts dergleich erkennen ... Auch find ich im Handbuch nix dazu."
Wenn man Charge als Ansturm definiert machen sie das. Mit wirbelnden Armen.

"Ein Quasi-Aoe-Stun ist jetzt also das gleiche, wie eine vorrangig gegen massig kleine/mittlere flugeinheiten gedachte Schadensfähigkeit"
Konzept: Selbst lahmlegen, um Gruppe zu deaktivieren.
Wobei der Phoenix permanenter deaktiviert.

"Du vergleichst Dinge, die auch nur entfernt was ähnliches machen oder verwand aussehen "
Echt? Guck Videölein nochmal an.

"

Doch, das geht ganz einfach: Blizzard sind keine Götter ... Wie du vielleicht festgestellt hast, hab ich durchaus auch CnC titel in diesem Thread verteidigt ... auch habe ich nirgendwo behauptet, Blizzard seien götter ... im Gegensatz stützen sich meine Argumente bisher nur auf Dinge, die du auch tatsächlich gesagt hast"
Fremdwörterbuch unter H.

"Weiterhin bin ich sogar in einigen Sachen auf dich zugekommen, weil mir der Vergleich wenigstens noch ein bisschen einleuchtete .. der einzige, der bisher nicht in einem einzigen Punkt zugegeben hat, dass er eventuell falsch liegt, bist du ... falls es irgendwo brenzlig wird, erwähnst du das am liebsten nicht weiter, und fängst woanders was neues an.
"
Hast du gewusst, dass ich Senf mag?

"Solltest du also nicht noch irgendwas sinnvolles beizutragen haben (also nicht "joah also die Spacemarines schießen ja ... das gabs ja schon in Dune2! .... alles geklaut!"), werde ich höchst wahrscheinlich demnächst aufhören, mir das ganze hier zu geben."
8]

"ALLE tollen originellen Sachen, die du grad von CNC3 erwähnst, gabs vorher bei Blizzard"
Bei undifferenzierten Aussagen bist du etwa auf ähnlichem Niveau wie ich.

"Dh. ich werde nun trollender C&C-Fanboy."
Und ich hab's ja schon ganz am Anfang angekündigt!HA

BaBaUTZ
04. Juli 2007, 22:41
Original geschrieben von svp-buurezmorge
"
"ALLE tollen originellen Sachen, die du grad von CNC3 erwähnst, gabs vorher bei Blizzard"
Bei undifferenzierten Aussagen bist du etwa auf ähnlichem Niveau wie ich.


Die aussage war bezogen auf den damaligen Post vollkommen korrekt .. gut .. es wurden auch nur zwei(?) Sachen genannt, aber whatever, viel Spaß noch

Welche Aussagen mehr Hand und Fuß hatten, möge jeder User für sich entscheiden ...


Edit: Hatte im vorpost was beim quoten verbockt, ist nun berichtigt

daarkside
05. Juli 2007, 01:22
Original geschrieben von svp-buurezmorge

Weil du nicht eingestehen kannst, dass auch Blizzard keine Götter sind?

DOCH SIND SIE

das hier ist echt die lächerlichste diskussion seit es bw.de gibt
unit models sind in etwa genau so wayne wie die grafik und das szenario
können schön designt sein oder billig abgeklatsch wirken( was mothership in cnc und sc2 tut imo) haben aber trotzdem genau NICHTS mit dem mp erlebnis zutun


scheiss doch drauf was wo den ursprung hat, das sind echt immer derart sinnlose diskussionen, im edeffekt gehts drum was den größten erfolg hatte und was am meisten für den mp getan hat

natürlich war qw ein meilenstein, trotzdem hat q3 das ganze ding euf einen neuen lvl gebracht

natürlich gabs vor cs andere taktikshooter, dennoch hat cs die shooter szene auf einen ganz neuen lvl gebracht

sc2 hat das potential den esports im westen endlich in den mainstream reinzuboxen:elefant:
die comm wird groß sein, der hype wird noch größer sein und das alles passiert nicht weil jemand mal Z gemacht hat, das alles passiert weil blizzard seit jahrzehnten neue masstäbe setzt und trotz der nicht vorhandenen konkurenz den ungebrochen ehrgeiz hat sich selbst zu übertreffen
DESHALB wird sc2 teh shit und nicht weil sie tolles besonderes design haben

Moriquen
05. Juli 2007, 12:04
Original geschrieben von Krulemuck
Wenn du den Leuten hier erklärst das das Team (die MENSCHEN) das an SC:BW gearbeitet hat inzwischen KOMPLETT zu Flagship Studios gewechselt ist, und einige der Haupverantwortlichen von Westwood jetzt bei Blizzard an SC2 arbeiten dann begehen hier die ganzen ignoranten dummen kleinen nubling fanboiz rituellen selbstmord.



Hehe. Gefährliches Halbwissen ftw.

Fast das gesamte Leading team ist noch bei blizzard. Bestehend aus Rob Pardo (einem der kreativsten Spieleentwickler der Branche) , Mike Moorhaime(der Boss), Chris Sagity(Production) etcpp..


Du hast selber das Team hinter SC2 aufgelistet, bei jedem ausser Browder steht sc1 drin als Referenz. Schon lustig wie man sich selbst widersprechen kann.

COBHC
19. März 2008, 21:06
Das Mutterschiff soll aus CC3 geklaut sein?

Wenn ich mir so das Eröffnungsvideo aus SC anschaue (ja das ganz alte, was man nur beim ersten Start nach der Installation wegklicken musste), fällt mir auf, dass es dort schon zu sehen ist.(zugegeben nicht besonders gut, aber es ist ja auch ne Rendersequenz von 98(?))
Das Konzept scheint also schon recht alt zu sein, woher die Inspiration auch immer gekommen sein mag.

Aber deswegen behaupte ich noch lange nicht, dass bei CC3 das Mutterschiff aus SC geklaut wurde...

ManweSulimo
19. März 2008, 23:05
bezweifle ich auch ein bischen das das mothership von CnC3 inspiriert ist

1) gabs es schon im intro video des sc1

2) schon mal independence day gesehen, davon habens wohl beide geklaut ^^