PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Einfluss der Community auf SC2



Celone
06. August 2007, 01:21
Wäre schön wenn das Feedback von Leuten die auf der Blizzcon gespielt haben mal zusammengefasst werden könnte. Wo liegen die Stärken und Schwächen von SC2 (in der aktuellen Version...) ?

---

btw: zu den "Rächern" auf SC2.com: "...sind viele Rächer außerdem mit den äußerst instabilen Deuterium-8 Granaten, auch D-8 Granaten genannt, ausgestattet..."

Und da sag nochmal einer die Community hat kein Einfluss auf SC2 ;D

KULA
06. August 2007, 01:40
date-granaten ._.

Assplode
06. August 2007, 01:56
wie oft würde starcraft +bw verkauft. ca 1.000.000?mal oder

SuicideSquad
06. August 2007, 02:30
boah verschwinde bitte schnell wieder, deine posts sind ja so sinnlos dass sie krule konkurrenz machen.

SuicideKing
06. August 2007, 02:33
Original geschrieben von LTV92
wie oft würde starcraft +bw verkauft. ca 1.000.000?mal oder

Starcraft ist das meistverbreitete Computerspiel der Geschichte (Verkauf + Raubkopie)

daarkside
06. August 2007, 03:44
Original geschrieben von LTV92
wie oft würde starcraft +bw verkauft. ca 1.000.000?mal oder
+0

Fotzerei
06. August 2007, 07:22
Original geschrieben von Suicide1King


Starcraft ist das meistverbreitete Computerspiel der Geschichte (Verkauf + Raubkopie)

"wir wollen uns nicht darauf ausruhen, das meistraubkopierte spiel entwickelt zu haben, wir wollen es besser machen..."

krokounleashed
06. August 2007, 07:48
Original geschrieben von Suicide1King


Starcraft ist das meistverbreitete Computerspiel der Geschichte (Verkauf + Raubkopie)
Nein, die Sims.

Shihatsu
06. August 2007, 08:45
Original geschrieben von SuicideSquad
boah verschwinde bitte schnell wieder, deine posts sind ja so sinnlos dass sie krule konkurrenz machen.
Noch so ein Post von dir und dein Account verschwindet und wird duch eine 07-Larve ersetzt. Na, wie isses?

ManweSulimo
06. August 2007, 08:56
naja die sims sind aber 2 spiele mit 100 000 addons

parats'
06. August 2007, 10:10
Wenden wir uns lieber dem eigentlichen sinn des threads zu.
Die sims sind wirklich öde. :(

Celone
06. August 2007, 13:18
hm 10 Antworten und keine nimmt Bezug auf das Thema. Dazu sag ich ja mal D-8

ManweSulimo
06. August 2007, 13:26
das thema hört sich eigentlich anders an und es wurde schon bezug aufs thema genommen
einmal "lol date-granaten" reicht doch oder?

naja ich hoffe das blizzard jetzt einmal aufhört auf die community zu hören, sonst machen sie sich noch selbst alle guten ideen (mothership ein normaler caster OMG OMG OMG) kaputt ...

nur beim dt find ich gut das sie auf alle beschwerdeposts reagieren (hoffentlich)

Copec
06. August 2007, 14:07
finde es nicht gut wie viel die Community auf das Spiel einwirkt.

ein Spiel ist immer noch eine Art Kunstwerk dem der Entwickler und Designer seine eigenen Handschrift verpassen sollte. Das ist gerade nicht gegeben.

Verbesserungsvorschläge sind das eine, aber ganze Einheiten aus dem Spiel zu kippen nur weil es Leuten _die_das_Spiel_noch_gar_nicht_gespielt_haben_ irgendwie sauer aufstößt....

ReVenger
06. August 2007, 14:09
Sie sollen das Mothership so lassen wie es geplant war. Es soll eine starke, nützliche Unit sein. Das fande ich am besten. Es gab den Protoss etwas was die anderen nicht hatten und erschuff damit weitere Unterschiede zwischen den Völkern von SC.

In Thema Design können sie ja auf die Community hören aber die sollen das Spiel nach ihren Ideen machen und nicht auf irgendwelche Leute hören.

wurme
06. August 2007, 14:38
Ich finds gut das die Community mit einfluss auf das Spiel hat, aber mittlerweile is es doch schon etwas zuviel einfluss, denn wenns nach vielen geht wäre Sc2 nur eine müde Kopie von Bw, mit besserer Grafik und das fände ich sehr schade. Darum sollte Blizz mal wieder selbstständiger agieren und nicht gleich wieder neue Units entfernen weil es heuler aus der Community gibt denen was nicht passt.

ManweSulimo
06. August 2007, 15:10
ich find im bereich grafik sollen sich ruhig was dreinreden lassen, aber beim gameplay sollten sie schon vorsichtiger sein

TeehBeehOhh
06. August 2007, 16:25
imho lassen sie sich nicht soooooooo viel reinrede, sonder es gibt bei blizz eifnach genug leute die das genauso sehen wie die comm(hi@soulhunter)
bisher ham sie doch nur so desingsachen geändert, das die toss wieder gelb sind(und nur 4 finger haben :D ) und das neue tankmodell(was wirklich saugeil ist

Shadox
06. August 2007, 16:36
Ich stimm da Manwe_Sulimo zu
Solang es nur grafische Sachen sind freut es mich sogar das die Comm mitreden darf (1000 Augen sehen mehr als 2 und wenn sich die 1000 fast alle einig sind...), aber wenns an spielerische Elemente geht sollten sie sich von denen keine Ahnung haben (Da se das Spiel noch nich gespielt haben) auch nicht reinredenlassen.

ManweSulimo
06. August 2007, 17:18
stimmt nicht

tempest durch carrier ersetzt

soulhunter rausgenommen (auch wenn ich darüber glücklich bin ^^)

mothership konzept sinnlos gemacht (neuer arbiter mit einem namen der nicht unbedingt passt ...)

das sind keine grafischen veränderungen

r4lph
06. August 2007, 22:30
ist das mothership auch auf "wunsch" der community geändert worden? :bored: :confused:

ich fand die idee eg net schlecht. mal sehen wies letztendlich wird...

waah11
06. August 2007, 23:02
Mothership ist halt schwer zu balancen.

Wenn du ne einzigartige, extrem teure Unit machst muss diese extrem stark sein. Ist sie extrem stark wird sie wohl viele Games einfach beenden kaum ist Sie da, ist sie nicht so stark baut Sie keiner.

SuicideSquad
06. August 2007, 23:13
Original geschrieben von Manwe_Sulimo
stimmt nicht

tempest durch carrier ersetzt

soulhunter rausgenommen (auch wenn ich darüber glücklich bin ^^)

mothership konzept sinnlos gemacht (neuer arbiter mit einem namen der nicht unbedingt passt ...)

das sind keine grafischen veränderungen und woher weißt du, dass diese änderungen auf die comm zurückzuführen sind?

zimms
06. August 2007, 23:19
ich finds irgendwie schade, wenns kein black hole mehr gibt. balancingtechnisch könnte man sicherlich was machen. zB "einsaugradius" verkleinern

ManweSulimo
06. August 2007, 23:47
bei dem extremen theater das auf dem bnet forum gemacht wurde wegen dem soulhunter ist es unmöglich das sie es nicht in erster linie wegen der comm geändert haben

und auch in bezug auf mothership und tempest gabs eine menge kritik
komplett einflusslos ist das sicher nicht

das es nur deshalb geschehen ist behaupte ich nicht, aber ein nebengrund wars sicher

Goddamned_inaktiv
12. August 2007, 22:00
die meisten haben ja rumgeheult, weil dass mothership im trailer fast unzerstörbar rübergekommen ist........und die tempest war wirklich ein beschissener träger ersatz, oder?

aFrI
12. August 2007, 22:04
Original geschrieben von zimms
ich finds irgendwie schade, wenns kein black hole mehr gibt. balancingtechnisch könnte man sicherlich was machen. zB "einsaugradius" verkleinern

kategorie unused spells oderwie ? :>

sp4cer
13. August 2007, 09:30
Original geschrieben von Goddamned
und die tempest war wirklich ein beschissener träger ersatz, oder? Er sollte den Träger ja nicht ersetzen, sondern das Spiel um eine neue Facette erweitern, aber diese ganzen "ich-will-alles-wie-in-Stacraft-1"- Nörgler werfen hier ganze Konzepte um.

Sansucal
14. August 2007, 00:41
was hat das mit "ich-will-alles-wie-in-Stacraft-1" zu tun wenn einige neue Ideen einfach kacke sind. Wenn denen nichts besseres einfällt greifen sie halt dann wieder zu SC1 zurück. Na und? Never change a running system, da bin ich konservativ außerdem hat SC2 mehr als genug Neuerungen.


Original geschrieben von schattig

Nein, die Sims.

glaube zwar auch dass es Sims ist aber wie viele verkaufte Spiele hatte denn Sims?

Starcraft ist fast bei 9 Millionen (oder wurde die 10 schon geknackt? gelesen habe ich es aber noch von keiner glaubhaften Quelle bestätigt)

CyoZ
14. August 2007, 02:56
Original geschrieben von Dackel
[B]... da bin ich konservativ außerdem hat SC2 mehr als genug Neuerungen.


geht mir genau andersrum. je mehr ich über sc2 höre, desto ähnlicher wirds bw find ich. hatte mir schon irgendwie neue spielelemente erhofft und nicht nur neue units und schicke grafik.

Habicht
16. August 2007, 12:35
Also, dass der Einfluss der BW-Gemeinde soo groß ist, glaub ich eher nicht. Das Ganze stinkt mir zu sehr nach Marketing seitens Blizzard:
ala "Seht mal her, wir lassen sogar unsere Spieler beim Erstellen eines neuen games mitwirken..."
Gerade der siege tank und der soulhunter erscheinen mir einfach zu offensichtlich: das Design des Tanks - also bitte, so augenscheinlich schlecht, dass das niemals die Finalversion sein konnte. Und der Ober-Kiddi Surfer-Soulhunter - das war sowas von klar, dass sie auch das nicht Ernst gemeint haben konnten...
Alles von vornherein geplant und dann beim Abändern wird es als große "Zusammenarbeit" verkauft...:flop:

Anacondaz
16. August 2007, 13:16
glaubst du wirklich, dass sie für so ne tour geld und arbeitszeit aufewenden würden :bored:

Gut, dass der Tempest draußen ist. Als Trägerersatz war einfach zu einfallslos, also entweder was richtig neues oder gleich beim alten träger bleiben. Richtig so!

Habicht
16. August 2007, 13:32
glaubst du wirklich, dass sie für so ne tour geld und arbeitszeit aufewenden würden

Zunächst ist der Aufwand jawohl nicht so riesig, zwei verkorkste Einheiten zu kreieren.
Außerdem ist die finanzielle Anstrengung in der Industrie für Marketing, Werbung etc. millionenschwer - fände das überhaupt nicht ungewöhnlich, wenn Blizzard ebenfalls so vorgeht. Zumal sie ja für ihre gimmicks, eastereggs usw. bekannt sind...

Micha85
16. August 2007, 13:57
Original geschrieben von Habicht
Also, dass der Einfluss der BW-Gemeinde soo groß ist, glaub ich eher nicht. Das Ganze stinkt mir zu sehr nach Marketing seitens Blizzard:
ala "Seht mal her, wir lassen sogar unsere Spieler beim Erstellen eines neuen games mitwirken..."
Gerade der siege tank und der soulhunter erscheinen mir einfach zu offensichtlich: das Design des Tanks - also bitte, so augenscheinlich schlecht, dass das niemals die Finalversion sein konnte. Und der Ober-Kiddi Surfer-Soulhunter - das war sowas von klar, dass sie auch das nicht Ernst gemeint haben konnten...
Alles von vornherein geplant und dann beim Abändern wird es als große "Zusammenarbeit" verkauft...:flop:

Meinst du das jetzt ernst??? Sie haben mit dem Soul Hunter nur mal eben so PC Gamer (ist ja nicht irgendeine Spielezeitschrift) im Regen stehen lassen. Der neue Look des Belagerungspanzer kam eigentlich von einem "neuen Panzer" welcher ursprünglich die Rolle des Tohr übernehmen sollte. Dir scheint auch nicht klar zusein, dass so ne Einheit mehr ist als nur 20 min Entwicklungszeit. Die brauchen Wochen um ne Einheit zu erstellen, testen und ins Spiel zu integrieren. Wahrscheinlicher wäre es, wenn sie in der Qualitätssicherung gemerkt haben, dass die besagten Einheiten weg müssen bzw. überarbeitet werden sollten.

Habicht
16. August 2007, 14:16
Wissen tu ich das natürlich nicht... aber mir erscheint es sehr realistisch, dass Blizzard schon selbst früh genug erkannt hat, dass beide Einheiten so nichts taugen. Ob sie die eigens dafür erstellt haben oder zumindest schon mit vorausahnender Absicht "wenig" effektiv/final gearbeitet haben, kA! Naja, bin ja kein Verschwörungstheoretiker, aber ich nehm das den Blizzard-Jungs nicht ab, dass die lediglich geändert wurden, weil es die Comm so wünschte...bullshit! Das wär so als, wenn sie Raynor in nen Orc-Helden verwandelt hätten und dann plötzlich verwundert reagierten, dass es in der Spielerwelt keinen Anklang findet...

Shadox
16. August 2007, 14:16
Original geschrieben von Habicht
Also, dass der Einfluss der BW-Gemeinde soo groß ist, glaub ich eher nicht. Das Ganze stinkt mir zu sehr nach Marketing seitens Blizzard:
ala "Seht mal her, wir lassen sogar unsere Spieler beim Erstellen eines neuen games mitwirken..."
Gerade der siege tank und der soulhunter erscheinen mir einfach zu offensichtlich: das Design des Tanks - also bitte, so augenscheinlich schlecht, dass das niemals die Finalversion sein konnte. Und der Ober-Kiddi Surfer-Soulhunter - das war sowas von klar, dass sie auch das nicht Ernst gemeint haben konnten...
Alles von vornherein geplant und dann beim Abändern wird es als große "Zusammenarbeit" verkauft...:flop:

Man kann auch überall Verschwörungen sehn...

Ich denke da eher, dass Blizz sich nur zu bestimmten Zeitpunkten an die Comm richtet und entsprechende Feedbacks dann verarbeitet, wäre auch irgendwie dumm, wenn man sich ständig in den Entwiklungsprozess reinreden lassen würde.

ManweSulimo
16. August 2007, 15:15
ich schätz mal so leute wie karune auf dem battle.net forum (vielleicht auch nur er) kümmern sich einfach um die öffentlichkeitsarbeit des projekts, die lesen sich die threads durch welche fragen sie auf dem forum beantworten, stellen das zeugs auf die website und und und

und die sehen sich auch an was wen gefällt, wenn was ganz schlimm ankommt und die beschwerden ernst scheinen, informieren sie das entwicklungsteam und sagen, die comm mag das und das überhaupt nicht, überdenkt das mal

so denk ichs mir

Asta Khan_inaktiv
20. August 2007, 00:40
Ich finde, es wird höchste Zeit, dass Entwickler ordentlich mit den Communities zusammen arbeiten. Es haben zwar schon mehrere versucht und alle sind daran zu Grunde gegangen, aber es ist imo trotzdem der richtige Weg. Kein Entwickler kann sich auch nur vorstellen, was genau passiert, wenn ein Spiel auf die Community trifft. Das findet man nur heraus, wenn man sie in die Entwicklung mit einbezieht.

Da das Design im Prinzip völlig egal ist für die spätere Entwicklung im Multiplayer, stimme ich aber auch zu, dass die Entwickler da ruhig ihr eigenes Ding machen sollen.
Für die Leute, die am Singleplayer interessiert sind und Athmosphäre erwarten, ist es sicher schöner, ein "unberührtes" Werk zu spielen, das ich sich stimmt und wo man nicht merkt, dass schon alle Kanten von Tausenden Händen abgeschliffen sind.

Für den Multiplayer ist es aber wichtig, dass möglichst viele und ambitionierte Spieler bei der Entwicklung mitwirken. Bisher wird das immer erst getan, wenn das Spiel auf dem Markt ist und dann wird ein Jahr andauernd herumgepatcht. Das hat vielleicht auch ein Bisschen Charme, weil man hinterher anschauen kann, wie sich das Spiel entwickelt hat. In erster Linie nervt es aber nur, wenn jeden Monat alle Strategien wieder obsolet sind und man sich dauernd nur mit den grundsätzlichsten Dingen des Spiel beschäftigen muss.
Von Progaming gar nicht zu sprechen. Wie will man das ordentlich über die Bühne bringen, wenn an einem angeblich fertigen Spiel noch dauernd gebastelt wird?



PS:
Auch wenns nichts mit dem Thread zu tun hat:
The Sims: 16 Mio
The Sims 2: 13 Mio
Starcraft: 9,5 Mio
Man sagt allerdings, dass Starcraft am weitesten verbreitet ist, weil es in Asien sehr beliebt ist und dort der Markt mit Raubkopien den legalen Markt überflügelt. In Korea wurde Starcraft alleine 3,5 Mio mal verkauft und sicher noch ein paar mal so oft gebrannt.




PPS: An den über mir:

Vertraut darauf das Blizzard nach einer Reihe von Erfolgstiteln ein Spiel hinkriegt das sicher kein Klon von BW in besserer Grafik, sondern ein würdiger und sehr guter Nachfolger ist.

Wenn ich dir sage, dass Blizzard in meinen Augen seit Starcraft nur Müll und RPGs (Zeitverschwendung) herausgebracht hat und dauernd dumme Entscheidungen getroffen hat, was die Community-Arbeit angeht, verstehst du dann, warum ich und einige ähnlich-denkende nicht ganz so zuversichtlich sind?
Lustigerweise war der Konsens vor der Ankündigung von SC2 in der ganzen Community, dass wir nur ein BW mit besserer Grafik und mehr Bnet Support wollen.

Lutz
20. August 2007, 09:05
Blizzard wäre dumm, wenn sie nicht den Input aus der Comm verwerten würden.

Man nehme nur mal ein Gegenbeispiel, wie es bei anderen Firmen laufen kann: Epic & Unreal Tournament.

Obwohl UT seit 99 ein quas reines Multiplayer-Game ist, hat es nach wie vor eklatante Schwächen - und wird sie bestimmt auch mit UT3 weiter haben.

Und dabei geht es nichtmal um eklatante Entiwcklungskosten; bei UT2k4 wurden solche Verbesserungen flott von der Community nachgereicht - natürlich mit dem Nachteil, dass das Spiel dadurch weniger einsteigerfreundlich war.

Will sagen: Selbst ein 100-Mann-Entwicklerteam denkt bei Weitem nicht an alles, schon gar nicht an die Dinge, die Spielern wichtig sind, die 10k+ Spiele gespielt haben.

JackBurger
20. August 2007, 09:19
Original geschrieben von Micha85


Meinst du das jetzt ernst??? Sie haben mit dem Soul Hunter nur mal eben so PC Gamer (ist ja nicht irgendeine Spielezeitschrift) im Regen stehen lassen. Der neue Look des Belagerungspanzer kam eigentlich von einem "neuen Panzer" welcher ursprünglich die Rolle des Tohr übernehmen sollte. Dir scheint auch nicht klar zusein, dass so ne Einheit mehr ist als nur 20 min Entwicklungszeit. Die brauchen Wochen um ne Einheit zu erstellen, testen und ins Spiel zu integrieren. Wahrscheinlicher wäre es, wenn sie in der Qualitätssicherung gemerkt haben, dass die besagten Einheiten weg müssen bzw. überarbeitet werden sollten.

Wenn man mal so drüber nachdenkt, könnte das sogar durchaus wahr sein. Es ist doch zweifelsfrei eine 1A Werbung für Blizz, wenn jeder erzählt, Blizzard hört auf die Community und "man hat was mitzuentscheiden" bei einem Spiel. Und Du liegst falsch, wenn Du denkst, eine Unit braucht Wochen. Das sind maximal ein paar Tage, bis Model und Textur im Spiel sind und man eine entsprechende Einheit draufgebastelt hat. Schließlich ist Blizzard kein one-man-institute.

Für Blizz wär das kein Aufwand. Sie haben sogar mal eine Grand Prix Map für WC3 im Stil von MarioKart gebaut und umsonst zum Download angeboten. Darin gabs mal eben einen ganzen Stapel neue Models (Diablo auf einem Kartwagen :D) und der Arbeitsaufwand dafür wurde ebenfalls von Blizzard bezahlt. Spielefirmen müssen heutzutage sehr viel mehr tun, als nur irgendwelche Spiele in die Läden stellen. Community und Sympathie sind heute große Aspekte in der Spielewirtschaft geworden.

Nur als Beispiel... ich kauf doch lieber von einer Firma, die ich sympathisch finde, als von EA ;)

Und wenn man mal drüber nachdenkt..... also bitte der SOULHUNTER???

NotX-Lated
20. August 2007, 10:15
Ich schätze, Raubkopien werden in SC2 - ähnlich wie in WC III oder WoW - nicht mehr DAS Problem sein, dem Key sei Dank! Und ansonsten ist es doch völlig schnuppe, ob SC das erfolgreichste oder nur das dritterfolgreichste Spiel aller Zeiten ist von den reinen Verkaufszahlen her. Rentabel ist es allemal - und ich bezweifle ernsthaft, das es Blizzard nur darum geht.

ManweSulimo
20. August 2007, 10:22
es ist schwachsinn zu glauben das mit noch so groß angelegten beta tests man ein spiel balancen kann, das funktioniert nur durch monatelanges regelmäßiges patchen wenn das ganze schon fertig ist, klar die ersten größeren sachen kann man gut im beta test wegkriegen aber kleinigkeiten brauchen nun mal eine gute probezeit

und noch was:
ohhhh du musstest deine strategien neu überdenken wegen patches, schade jetzt hast du ja mehrmals dir neue strategien überlegen müssen und dein skill hängt nicht 100 % von APM ab, wie schade

soo sarkasmus off ...

hAtE.RaVeN
20. August 2007, 11:07
blizzard hört schon auf die community, sonst wär der tankofant immernoch ein tankofant :P nun is er halt nen tankgigant °_°