PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : mutterschiff contra träger



Karlzberg
08. August 2007, 10:07
irgendwie passen die beiden einheiten nicht so recht zusammen, finde ich.
der träger soll doch DAS schlachtschiff der protoss darstellen, was ist aber dann das mutterschiff?
ausserdem finde ich, passt es namentlich viel besser, wenn ein mutterschiff kleine angriffsjäger mitführt.

prinzipiell könnte man auch beide einheiten zusammenführen. der angriff des aktuellen mutterschiffs könnte durchaus durch interceptoren ersetzt werden.

aber generell fand ich die idee EINES mutterschiffs garnicht mal schlecht. passt auch irgendwie zu den protoss und ein mutterschiff in masse??? passt irgendwie nicht so wirklich.

am besten fänd ich jedoch, das mutterschif im aktuellen design zu belassen (evtl. dann mit andrem namen) und den träger wieder durch den tempest zu ersetzen.
am tempest hat mir eigentlich sehr gut gefallen, dass er eine art langstrecken-bomber war...

Copec
08. August 2007, 10:24
Tempest/Carrier lassen wie es ist un Ms wieder zur Supereinheit machen. Mit Tarnen und Blackhole. sollen sie halt den Cooldown von Blackhole hoch setzten...

Baaldur
08. August 2007, 10:47
Ja, ist irgendwie etwas unglücklich, dass die Protoss jetzt drei Heavy Air Units haben.

ManweSulimo
08. August 2007, 10:54
mothership konzept wurde komplett vernichtet als sie das limit weggegeben haben

und tempest passt irgendwie auch besser in sc2 als carrier
mothership sollte wieder in die super-unit gemacht werden dann ist alles in ordnung

Ancient
08. August 2007, 12:19
Original geschrieben von Karlzberg
irgendwie passen die beiden einheiten nicht so recht zusammen, finde ich.
der träger soll doch DAS schlachtschiff der protoss darstellen, was ist aber dann das mutterschiff?
ausserdem finde ich, passt es namentlich viel besser, wenn ein mutterschiff kleine angriffsjäger mitführt.

prinzipiell könnte man auch beide einheiten zusammenführen. der angriff des aktuellen mutterschiffs könnte durchaus durch interceptoren ersetzt werden.

aber generell fand ich die idee EINES mutterschiffs garnicht mal schlecht. passt auch irgendwie zu den protoss und ein mutterschiff in masse??? passt irgendwie nicht so wirklich.

bis hierhin volle zustimmung von mir.
denke nicht, dass es so bleiben wird, wie es im moment ist.

ich habe das gefühl, die blizzardmitarbeiter haben sich replays von noobs vs noobs angeschaut und dann beschlossen, dass black hole imba ist (weil die spieler es nicht schafften ihre einheiten zu splitten).

okay, meinetwegen black hole raus und dafür ein anderer innovativer spell - aber ansonsten das MS so lassen wie es ist.
spontan fällt mir da als ersatzspell zum beispiel ein, dass das MS gleichzeitig die funktion einer schildbatterie übernehmen könnte.
weit entfernt von imba, aber sehr nützlich während des kampfes die schilde der eigenen einheiten in einem kleinen areal per spell wieder auffrischen zu können.
das würde gleichzeitig das mixen von einheiten fördern (wie ich es im lategame thread angesprochen habe) und nicht mothership gogo. :D

Karlzberg
08. August 2007, 12:39
Original geschrieben von Ancient

spontan fällt mir da als ersatzspell zum beispiel ein, dass das MS gleichzeitig die funktion einer schildbatterie übernehmen könnte.
weit entfernt von imba, aber sehr nützlich während des kampfes die schilde der eigenen einheiten in einem kleinen areal per spell wieder auffrischen zu können.
das würde gleichzeitig das mixen von einheiten fördern (wie ich es im lategame thread angesprochen habe) und nicht mothership gogo. :D


prinzipiell finde ich die idee nicht so schlecht, allerdings stellt sich mir die frage, wie nützlich das ganze wäre.
hilft ja eigentlich nur gegen einheiten, die flächenschaden machen, ansonsten wäre es verschwendung, den spell auf einzelne einheiten zu casten. würde dann als höchstens wohl nur bei den wirklich teuren einheiten sinn machen.
ausnahme wären die archons, wenn sie von den schilden her wieder so sind, wie in sc1.
dann würde aber wohl wieder das balancing drunter leiden und wohl fast nurnoch archons mit ms eingesetzt werden (vorausgesetzt, es ist genug gas vorhanden, je nachdem, was die templer kosten).
in kombination mit der timebomb (wenn ich das richtig verstehe, ist diese ja nicht mehr nur auf ein kleines umfeld um das mutterschiff begrenzt, sondern kann überall hingesetzt werden), wären die archons dann durch fast nichts mehr zu stoppen.
gut, die terraner hätten wohl noch die emp als gegenwehr, aber was ist mit den zerg?

man könnte aber das tarnfeld aus dem ms-konzept rausnhmen und durch einen spell ersetzen, der das tarnfeld auf ein bestimmtes areal legt.
auch denkbar wäre, das disruptor-netz wieder einzuführen, nur mit einem größeren radius.

oOoGeistoOo
08. August 2007, 12:57
Ich finde, aber das ist nur meine Meinung, prinzipiel das Thema Superunit nicht so gut. Sprich das eine Einheit existiert, die je Spieler einmal gebaut werden kann. besser fände ich es das Mutterschiff zumindest aus dem aktiven Spiel zu nehmen(Insbesondere Multiplayer). Meinetwegen kann man das ja für den Storymode mit einbauen in Filmsequenzen. Stattdessen halt etwas in der Gewichtungsklasse der Träger mit einbauen mit welchen Features auch immer. Jetzt mal ganz unabhängig davon wie es heisst, aussieht etc.

Aber das ist wie gesagt rein subjektiv, weil ich vom Bauchgefühl her finde dass das nicht so zu Starcraft passt.

Aber mal sehen wie es dann letztlich im Spiel rüberkommt.

SpiRiTJeDi
08. August 2007, 13:19
Original geschrieben von Baaldur
Ja, ist irgendwie etwas unglücklich, dass die Protoss jetzt drei Heavy Air Units haben.

Bis jetzt ist ja weder der Carrier/tempest noch das MS auf Starcraft2.com bestätigt worden...Vieleicht hat das ja einen Grund und einer von beiden fliegt noch????
Aber das MS wurde ja im Gameplaytrailer gezeigt, kann sich Blizzard das leisten, das MS noch zu kicken???

AIL
08. August 2007, 13:43
Original geschrieben von SpiRiT)JeDi
Aber das MS wurde ja im Gameplaytrailer gezeigt, kann sich Blizzard das leisten, das MS noch zu kicken???
Im Gameplaytrailer wurde über das MS gesagt, dass es nur 1 Mal pro Spieler gebaut werden kann und dass es Timebomb und Blackhole als Spells hat.

Mittlerweile ist das schon alles nicht mehr wahr und die Einheit hat eine ziemlich verschiedene Funktion von dem, was im Trailer zu sehen war.

Denke nicht, dass ein völliges Rausnehem da jetzt einen so großen Unterschied macht.

r4lph
08. August 2007, 17:29
also zum tempest ich fand das eg auch ganz gut da ich carrier eh net mochte :-P.

und zum ms entweder eine superunit oder gar nicht würde ich im moment sagen. vom gefühl her würde ich auch sagen mehrere passen nicht ins spiel. allein schon vom aussehen passt das irgendwie nicht find ich.

Goddamned_inaktiv
08. August 2007, 19:02
also ich finde so ne superunit ausgerechnet für die toss voll scheisse, da die eh die stärsten einheiten haben, sollten lieber die Terraner oder die Zerg eine Superunits gutgeschreiben kriegen, sonst ist die balance im Spiel unter aller Kanonen.

Utilitygott
08. August 2007, 20:49
Original geschrieben von Goddamned
also ich finde so ne superunit ausgerechnet für die toss voll scheisse, da die eh die stärsten einheiten haben, sollten lieber die Terraner oder die Zerg eine Superunits gutgeschreiben kriegen, sonst ist die balance im Spiel unter aller Kanonen.
eben nicht, protoss sind ja auf fette und arschteure einheiten ausgelegt, anders als zerg...
die terrans haben auch teurere units, aber bei denen ist es nicht so extrem wie bei toss...

außerdem wollte blizzard die rassen weiter differenzieren, das geht nicht, wenn du zerg auf einmal megaunits gibst unt toss kanonenfutter.

und wegen dem gameplaytrailer, da wurde auch AUSDRÜCKLICH betont, dass NICHTS final ist und einfach ALLES noch über bord geworfen werden kann, also bezieht euch nicht darauf als sichere quelle:eek3:

LordSavage
09. August 2007, 00:15
sollen das mothership einfach ganz weglassen und den carrier so wie in sc aber mit groundshield und fertig. das mothership stört mich schon die ganze zeit.

Defacer
09. August 2007, 00:35
ich muss sagen mir war das konzept vom anfang lieber. Heißt:

Nur ein MS
Das MS wieder auf 850/300 (war doch so oder?) und nicht 300/300
Carrier oder Tempest is egal ;)

wenn im progaming-bereich (sofern das spiel dazu geeignet ist, und das hoff ich doch) es überhaupt mal zum einsatz eines MS kommt dann wurde der toss ziemlich stark in ruhe gelassen um so was bauen zu können.
Zum Tempest noch kurz. Mir gefallen diese Discs nicht, sieht einfach komisch aus, während das groundshield richtig cool ist. Schönes konzept, aber erst mal abwarten, ich kann mir kaum vorstellen, dass blizz es bei nem mass-mothership belässt, das widerspricht einfach dem konzept.

Goddamned_inaktiv
11. August 2007, 23:43
.........so wie defacer es vorgeschlagen hat kann man se natürlich auch machan, aber dass ist ja den programierern vorbehalten.

SFJunky
13. August 2007, 22:53
Wie an anderer Stelle bereits erwähnt, würde ich den Carrier die Stelle des Mutterschiff als nur einmal baubare Einheit mit zwei Dutzend Interceptors und den bekannten Spezial-Fähigkeiten einnehmen lassen (Naja, Black Hole wäre dann wohl etwas zu viel des Guten). Ingame Erklärung: Die Protoss haben ihre wenigen verbliebenen Flaggschiffe aufgerüstet und setzen in der Serie auf kleine, billigere Robot-Träger -> Womit wir beim Tempest wären. Dem würde ich als Spezial-Fähigkeit vllt. noch Kamikaze-Angriff seiner Interceptors (Oder wie immer man sie bei ihm nun nennen will) geben, mit dem er zwar auch größere Ziele mit einem Schlag vernichten/stark beschädigen könnte, aber erst einmal nur eine fliegende Zielscheibe ist.

So, wer will, darf nun auf mich einschlagen. :sofa:

Shadox
13. August 2007, 23:03
Picken reicht mir!
:stock:

Aber mal im ernst. So schlimm find ich deinen Vorschlag gar nicht. Hätte nix dagegen.

LATEX1989
14. August 2007, 01:20
@SF-Junky: Deine Idee ist aber wirklich mal was neues, das auch vernünftig klingt:top2: