PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Koffein und Sport



Balko
11. Januar 2008, 10:47
Ich habe ein paar Infos diesbezüglich, vieleicht intressieren sie ja den einen oder anderen:

Energieverbrauch und Thermogenese:
Koffein erhöt den Plasma-Adrenalin-spiegel und steigert die Lipolyse und die Thermogenese. Der damit verbundene erhöhte Energieverbrauch kann bis zu 24std nach Koffeinaufnahme nachgewiesen werden. Bei schlanken Personen ist dieser Effekt ausgeprägter als bei übergewichtigen. Währen Koffein im Tierversuch den Körperfettanteil vermindert,konnte dies in Studien am Menschen bis her nicht nachgewisen werden. Zurzeit ist nicht davon auszugehen, dass Koffeinkonsum eine Gewichtreduktion signifikant unterstützt.

Koffein in der Sporternährug:
Leistungsteigernde Wirkung von Koffein im Ausdauersport gilt als gesichert.
Eine Leistungssteigerung wurde mit 6mg Koffein pro Kg Körpergewicht nachgewiesen.(4 tassen Kaffee).
Die ursache ist nicht die verstärkte Lipolyse und der dadurch ein glykogensparender Effekt zu sein. Wesentlich ist vermutlich die zentralnervöse Wirkung, die Ermüdungserscheinungen mindern... Koffeingewöhnte Personen profitieren weniger von dem ergogenen Effekt.

Infos sind aus der Ernährungsumschau Dr. Prof. Claudia Weiß

Hoffe ihr könnt was damit anfangen
Balko

maziques
11. Januar 2008, 11:51
bin schon von genug sachen abhängig, da brauch ich nich noch koffein :bored:

Balko
11. Januar 2008, 12:56
jedem seine Drogen ;) und mir die Meisten :D

Busta_inaktiv
11. Januar 2008, 13:13
Auf jeden Fall interessant, für mich leider wenig passend.
Bei 200mg Koffeein, die ich gelegentlich vorm Fußballspiel nach wenig Schlaf per Tablette zu mir nehme, bekomme ich sehr ernsthafte Muskelprobleme, insb. Ansätze von Krämpfen.

Balko
11. Januar 2008, 13:45
Tja das liegt an dem gesteigerten Adrenalin Spiegel(Thremor) der dir schön das Ca2+ und das Mg verbraucht in den Muskeln. Nach einer Zeit ist einfach alles verbraucht und da hilft halt kein Koffee mehr sondenrn du musst wenn Koffee mit Calcium und Magnesium vor dem Sport nehmen. aber bitte mit 45 Minuten pause zwischen Calcium und Magnesium ;).
Und werend dem Spiel auch mal nen Dextro einwerfen ;) !

Busta_inaktiv
11. Januar 2008, 14:19
Magnesium gehört zu meiner Grundnahrung, und vor den Spielen zusätzlich 300mg.
Aber Calcium hab ich noch nie genommen, muss ich ausprobieren. Dachte auch das "verträgt" sich nicht mit Magn?

ChaP
11. Januar 2008, 14:29
das stärkt meine these, dass ich schnell ermüde beim training, weil ich weder kaffee, noch energydrinks oder sonst irgendwas koffein haltiges zu mir nehme...

(also nich einziger grund des schnellen ermüdens, aber ein mitgrund, so denke ich)

Angelscream
11. Januar 2008, 15:47
Original geschrieben von Balko
~

Abgesehen von der zentralnervösen Wirkung:
Koffein hemmt die cAMP-spezifische PDE.


Deutsch, vereinfacht:
cAMP = Hungersignal der Zelle
cAMP wird durch die cAMP-spezifische PDE zu AMP abgebaut.
Wird die cAMP-spezifische PDE durch Koffein gehemmt, entsteht ein erhoehter intrazellulaerer cAMP-Spiegel.
Koerper leitet Glukosemobilisation ein.
Erhoehter Blutglukosespiegel -> mehr Energie -> leistungssteigernd



mfg


edit: Rechtschreibung