PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Battlestar Galactica Staffel 4 (US)



Tür
15. Januar 2008, 00:51
FYI: Die erste Folge ist angekündigt für den 4.April und heißt "He That Believeth In Me"

final chapter
15. Januar 2008, 09:52
Ich hab' noch nichtmal Razor gesehen.

Die Quellen sind alle Schrott. Und die Deutsche tu ich mir nicht an.

Find's gut, dass die sich Zeit lassen und hoffe, dass es das geilste Ende der Seriengeschichte gibt. Im Gegensatz zu ETP und Voyager, wo es verbockt wurde oder bei Lost, wo die Autoren selber null Plan haben, worauf es hinauslaufen soll (weshalb ich das auch nicht gucke).

Das Schaf
15. Januar 2008, 11:17
Original geschrieben von final chapter
Ich hab' noch nichtmal Razor gesehen.

Die Quellen sind alle Schrott. Und die Deutsche tu ich mir nicht an.


die quellen ham die gleiche quali wie die folgen die man normal kriegt

bog
15. Januar 2008, 11:31
razor ist mittlerweile in high definition in der tv-fassung sowie als extended dvd/rip von der kauf-dvd, die im dezember rauskam, verfuegbar.

ich setz ebenfalls grosse hoffnungen in die vierte staffel, v.a. nach der aussage von moore, er sehe die dritte staffel eher als ein experiment an, und habe vor, die vierte eher in der form der vorigen zu gestalten. nach den letzten paar episoden der dritten staffel merkt man diesen sinneswandel glaube ich auch, im kontrast zum anfang.

best tv series ever seen.

Starfury
15. Januar 2008, 14:42
Zumindest eine der besten Serien ever. Ich setze auch sehr große Hoffnungen in die letzte Staffel. Aber Moore wird uns sicher nicht enttäuschen, und seit den Trailern kann ich es ohnehin kaum noch erwarten. Erst recht, da man sieht, wie

Die Galactica explodiert. Nur ein Traum? Eine Vision? Oder ist vielleicht das Schiff selbst der Dying Leader?

Schade nur, dass es aufgrund des Autorenstreiks garantiert wieder dann (verfrüht) aufhören wird, wenn es grade am besten ist.

Scarab
15. Januar 2008, 15:10
Razor handelt ja nur von der Vergangenheit der Pegasus richtig? Sollte es da nicht auch noch was aus Adamas Vergangenheit geben?

Gibt es im Moment eigentlich Anzeichen, daß der Autorenstreik demnächst zuende geht bzw. eine Einigung in Sicht ist, oder wie lange werden wir auf die Fortsetzung von Heroes, Lost, BSG, usw. warten dürfen?

bog
15. Januar 2008, 15:27
ja, razor handelt von den vorkommnissen auf der pegasus von beginn des krieges bis kurz vor ihrem ende. genaugenommen von einer offizierin auf der pegasus.

die situation des autorenstreiks ist festgefahren. kein ende in sicht. inzwischen wird es immer realistischer, dass die vierte bsg-staffel zweigeteilt ausgestrahlt wird.

Milch
15. Januar 2008, 16:11
Gibt es denn schon die dritte Staffel auf Deutsch?
Da warte ich ewigkeiten darauf (hoffentlich verwechsel ich ncith dritte udn vierte) und erfahre das schon die 4. in Mache ist? :eek:

EasyRider
15. Januar 2008, 16:51
Oh ja, BSG Season 4. Warum erst im April :8[: Liegt es am Autorenstreik? Dachte die wollten schon jetzt Ende Januar anfangen.

*Killian*
16. Januar 2008, 12:46
Original geschrieben von H-Milch
Gibt es denn schon die dritte Staffel auf Deutsch?
Da warte ich ewigkeiten darauf (hoffentlich verwechsel ich ncith dritte udn vierte) und erfahre das schon die 4. in Mache ist? :eek:

Die 3. Staffel läuft atmauf Premiere jeden Freitag. Mittlerweile sind wir bei Folge 8.

Milch
16. Januar 2008, 18:18
Fuck!

OK, dann warte ich auf die DVD und schaue sie dann.
Ist besser als wenn ich die ersten 7 Folgen verpasst habe.

final chapter
16. Januar 2008, 18:51
Original geschrieben von bog
razor ist mittlerweile in high definition in der tv-fassung sowie als extended dvd/rip von der kauf-dvd, die im dezember rauskam, verfuegbar.
Bin aber kein Filesharingcrack. Es gibt bestimmt Wege sich das zu beschaffen, aber da müsste ich nun zu viel Zeit aufwenden, um mich über alles zu informieren.

bog
16. Januar 2008, 21:11
http://www.amazon.com/Battlestar-Galactica-Razor-Unrated-Extended/dp/B000V5IP6K/ref=pd_bbs_sr_1?ie=UTF8&s=dvd&qid=1200514259&sr=8-1

final chapter
17. Januar 2008, 12:52
Ich hab' mir aber Kaufverbot für DVDs erteilt. ;)

EasyRider
31. Januar 2008, 15:06
Endlich Razor gesehen. Nun kann ich den Start der 4. Staffel noch weniger abwarten :x


Zum ende von BSG:Razor:


Sie ist ja bei dem Hybrid und er sagt ihr ja das Starbuck sie nicht zur Erde führt, sondern in den Tod.

"Kara Thrace will lead the human race to its end. She is the herald of the apocalypse. The harbinger of death. They must not follow her."

Damit wird ja direkt Bezug genommen auf das Ende von Season 3 -> Wird sich Lee wohl daran erinnern nachdem sie (ist ja sowieso unklar ob es wirklich sie selber ist, oder?) wieder auftaucht und ihn führen will?

Und ist Starbuck nen Cylon?

zhxb
05. April 2008, 13:46
So, nun geht es endlich weiter.Die Sequenz in der Adama erschossen wird, war mal recht geil inszeniert. Ich dachte die ganze Zeit zwar an "Tagtraum", trotzdem musste ich etwas zweifeln. Ansonsten plaetschert der Rest der Episode vor sich hin, bis auf das Ende natuerlich.

Es kommt einem mittlerweile so vor, als waere die Galactica ein schweizer Kaese der von Cylons geradezu gesaettigt ist.

eToDD
05. April 2008, 16:10
omg hätt mich fast nass gemacht hätt ich mich :8[:
einfach zu gut

EasyRider
05. April 2008, 19:39
AHHHH warum ist die Serie direkt wieder so Spannend?


Schießt sie, oder schießt sie nicht?
Cylon Ja/Nein?

fenixguy
06. April 2008, 13:45
Original geschrieben von EasyRider

Schießt sie, oder schießt sie nicht?
Cylon Ja/Nein?

nein und nein
nur jede woche eine folge ist bei guten serien echt mal massiv zu wenig :kotz:

Tür
06. April 2008, 23:33
bis heute dachte ich sie ist ein cylon. aber ich bin mir irgendwo sehr sicher dass sie nächste folge die waffe runter nehmen wird und sagt sie hätte schiessen können aber sie hat es nicht. als vertrauensbeweis
und lol baltar wird doch BITTE nicht jesus

aFrI
07. April 2008, 11:30
y0000r, S4E01 war mal hart geil... ich nehme mal an ihr habt euch die Folge auch ueber torrent gezogen...

Mal ne kleine frage zu den CGIs: Ham die ne hoehere Quali, als die Sachen aus den bisherigen Seasons? Mir kamen die Dogfight-Szenen klarer vor als die aus Season 3, also nich so blurry... oder taeuscht mich das, weil ich so lange auf Season 4 warten musste? :D


Boah die Szene wo Tigh Adama erschossen hat, war mal hart... Ich dachte mir nur "WHAT THE FRAKK?" :D

Aber ich denke mal, das wird am Ende darauf hinauslaufen, dass Menschen und Cylonen ne Koexistenz eingehen..

bog
07. April 2008, 12:04
habe die episode noch nicht gesehen, aber es koennte schonmal daran liegen, dass die vierte staffel vom hdtv und nicht vom digitalen satelliten gerippt wird. :ugly:

aFrI
07. April 2008, 12:27
jo, die vermutung hatte ich auch... hatte nur ka... und im moment bin ich leider finanziell auf keinem gruenen ast, sonst haette ich hier wahrscheinlich die dvd boxes zu season 1-3 stehen zum vergleichen..

btw: http://www.game-warden.com/bsg <- Freespace 2 mod fuer BSG, bisher nur ne Demo out, aber die rockt schon einiges... (keine capital ships bisher :()

bog
07. April 2008, 13:03
da ist seit ner ganzen weile schon nur ne demo draussen. und besonders toll ists auch nicht, leider :8[:

Tisch
07. April 2008, 13:17
Weiß jemand wann Staffel 3 bei uns in die Läden kommt?
Ich find nix :(

Tür
07. April 2008, 14:22
wenn du nix auf amazon findest wirds wohl noch dauern

bog
07. April 2008, 16:15
grad gesehen, omgomg :D

HERR 2FICKENDEHUNDE
07. April 2008, 16:34
ich will stage6 zurück :8[:

Feos
08. April 2008, 00:06
also ich weiss nicht
fand die folge etwas langweilig

ich bin so langsam auch etwas genervt von den cylons überall. ende season 3 hat sich der auto dann überlegt "ach, machen wir die 4 mal zu cylons" O_o (hab ich in nem interview von ihm gelesen). eben so "ach, die präsidentin kam viel cooler an als sterbende führerin... dann liessen wir sie eben wieder sterben"

bin leider etwas angenervt von der willkür. denn ich glaube, die haben noch gar keinen größeren plan, wies denn nun enden soll und ich befürchte, das wird wieder so was spontanes.

von baltar bin ich auch nur noch abgenervt 8[

aber mal sehen, wie sich die staffel entwickelt

und nein,

kara ist kein cylon... wer darauf reinfällt am ende, hat echt noch nicht so viel gesehen 8[

piff
08. April 2008, 00:18
Also, ich fand die neue Folge war ein guter Einstieg.
Coole Raumschlacht zubegin kommt immer cool.
Und nein Kara ist kein Cyclon sondern sie ist eine von den 5 auserwählten oder abgedandten ka mir ist der name entfallen. Und ich glaube hat das auch schon vor einem jahr bog irgendwo hier ins forum gespammt. preiset bog den allwissenden.

aFrI
08. April 2008, 08:25
bog is a frakkin toaster :eek:

edit: juhu, 500 posts ! Go Queen, Go :D

eToDD
12. April 2008, 20:15
geil aller geil

Yussuf
17. April 2008, 01:31
Zwei fette Folgen!

Wie die Zylonen abgehen, Alta!

Kann mir jemand die Erinnerung ein bissl auffrischen? Wo kommt der c) her unter den 7 bekannten Modellen?

Ich habe mir auch zum ersten Mal die HD Versionen angekuckt, sehr nice, ab jetzt nurnoch so...

Tür
17. April 2008, 10:38
als starbuck auf caprica ist um den arrow zu holen kommt sie in dieses cylon-krankenhaus. der schwarze ist der arzt dort.

CyoZ
17. April 2008, 16:37
Original geschrieben von Feos
also ich weiss nicht
fand die folge etwas langweilig

ich bin so langsam auch etwas genervt von den cylons überall. ende season 3 hat sich der auto dann überlegt "ach, machen wir die 4 mal zu cylons" O_o (hab ich in nem interview von ihm gelesen). eben so "ach, die präsidentin kam viel cooler an als sterbende führerin... dann liessen wir sie eben wieder sterben"

bin leider etwas angenervt von der willkür. denn ich glaube, die haben noch gar keinen größeren plan, wies denn nun enden soll und ich befürchte, das wird wieder so was spontanes.

von baltar bin ich auch nur noch abgenervt 8[

aber mal sehen, wie sich die staffel entwickelt

und nein,

kara ist kein cylon... wer darauf reinfällt am ende, hat echt noch nicht so viel gesehen 8[


Jo. Wirk schon arg gekünstelt. Grad bei Tigh. Führt während der Besatzung einen Guerillakrieg und ist seit Ewigkeiten ein Freund von Adama. Das ganze Schiff ist ja voll mit Cylons.

Insgesamt ist es immer noch ein verdammt geile Serie aber so ein paar Sachen gehen einem da einfach auf den Geist.

EasyRider
19. April 2008, 15:01
4x03 :eek:


krasses Ende der Episode, leblos im Weltraum rumtreiben is für Kelly jetzt wohl an der Tagesordnung.

bog
19. April 2008, 17:46
hier geht es um den us-stand (steht im topic) von bsg in staffel 4 (steht im topic). die beschriebenen geschehnisse geschehen in staffel 4.

Tisch
19. April 2008, 19:13
Original geschrieben von bog
hier geht es um den us-stand (steht im topic) von bsg in staffel 4 (steht im topic). die beschriebenen geschehnisse geschehen in staffel 4.

Ach, und deswegen braucht keiner spoilern?

Picard
19. April 2008, 19:20
es wird gespoilert, atm mindestens die ersten 3 tage nach release. es gibt hier auch leute die zwar auf us stand sind, aber die folgen nicht gleich am ersten tag glotzen. und wer absichtlich nicht spoilert, wird auch mit konsequenzen rechnen müssen. und nun back2topic.

Tür
20. April 2008, 23:27
NOOOOOOOOOOOOOOOOOOO! KELLY! :8[:

Benrath
21. April 2008, 12:09
finds auch krass einer meiner lieblingscharaktere tot, auch wenns jetzt nicht gerade der wichtigste war..

Feos
21. April 2008, 13:17
jo, war ganz ok, die folge.. aber hoffe, es wird noch besser

vor allem die internen spannungen bei den cylons sind ganz nett gemacht. also dass sich die "maschinen" auch weiterentwickeln und eine eigendynamik bekommen. ich mag die idee.

Benrath
21. April 2008, 13:20
vor allem weil sie sich ja "echt" gegenseitig gekillt haben, oder wiedererweckung.. ist jetzt die Frage ob caprica Six entkommen konnte.

eToDD
21. April 2008, 13:30
Original geschrieben von Benrath
vor allem weil sie sich ja "echt" gegenseitig gekillt haben, oder wiedererweckung.. ist jetzt die Frage ob caprica Six entkommen konnte.

caprica six sitzt in der brig der galactica, dat war/ist ne andere, wobei ich nicht denke dass die schon tot ist.

die folge an sich fand ich fjedn schon gut gemacht und interessant von der drehart/den paranoiaeffekten, schade nur dass die werbung für die folge schon stark impliziert hat dass cally von tory gefoppt wird, da kam dann bei mir nicht wirklich überraschung auf x/

Tür
21. April 2008, 14:06
ich find den erzählstrang mit den cylons ehrlich gesagt lahm und uninspiriert

Benrath
22. April 2008, 00:32
hm stimmt hatte mich vertan

Yussuf
22. April 2008, 16:25
die Folge fand ich jetzt auch eher mau.

Zuviel Politik und heulende Babies.

bog
22. April 2008, 17:04
sind halt derzeit aufbauende episoden. find sie aber durchaus als solche und allgemein gut. gerade die letzte war wesentlich besser als die beiden davor.

eToDD
22. April 2008, 17:09
hmnoar ich fand die bisher am "schlechtesten" von den neuen, aber halt noch recht gut und filmisch besonders die demetriusszenen nett geregisseurisauriert. finde persönlich jetzt eigentlich die cylonsachen + eigentlich alles mit baltar am interessantesten... naja eigentlich alles, wobei ich mich schon frage wohin die mit der lee storyline nun wollen :ugly:

Prof.Dr med.Dipl.-Ing.g0p
22. April 2008, 22:53
hab mir grad razor angesehen und muss sagen hab zwar nur die hälfte verstanden da alles auf englisch war. Aber hat mir ansonsten recht gut gefallen.

Morgen hab ich dann auch die 4x03 freu mich schon so bisschen drauf :top2:

Leinad
23. April 2008, 16:09
kA, ob es für dich oder andere von Bedeutung ist, aber gibt auch immer Versionen der Folgen mit deutschem Untertitel (vlt. für diejenigen ohne perfektes englisch gut die trotzdem jedes detail verstehen wollen).

Octantis
27. April 2008, 21:00
ehrlich gesagt, ich find diese Staffel bis jetzt nur zum k....

diese ganzer Religöse Mist anstatt Space-Action, dann natürlich die teilweise unpassenden 4 Final Cylonen und irgendwie kann man alle Charaktere inzwischen nur noch hassen, Rosslin, Stardrunk, Fatpollo,...

ViperDK
27. April 2008, 21:16
ich hab mir jetzt auch mal paar staffeln angeschaut und find das alles ziemlich bescheiden. der psychokram erinnert mich an die ueblen star trek folgen in denen es um diana troy ging.... nur ist das hier *jede* folge so'n kram :(

need gescheite neue sf-serie :/

Leinad
27. April 2008, 21:37
BSG9 ist auch keine "echte SciFi". Das stellt lediglich das Settings dar, aber ansonsten wie bereits angemerkt vor allem viel Drama und Beziehungskisten, sowie eine komische religiöse Story.
Müssen die Ami's eigentlich in jedem Scheiss Religion so penetrant mit reinbringen?
Also das nervt mich mittlerweile bei BSG9 auch am meisten, in Staffel 1 konnte mans nocht verkraften, aber mittlerweile hat das ja sektenausmaße. :<

Octantis
04. Mai 2008, 17:36
schon wieder ne Crapfolge,
momentan gehen mir wirklich alle Plots, auf die nerven, und die meisten Chars sowieso, halt das jetzt auch nur durch weils sowieso die letzte Staffel ist

Drey
06. Mai 2008, 23:39
joa, irgendwie hat die qualität der geschichte nachgelassen

Helmi
07. Mai 2008, 23:41
Original geschrieben von Octantis
ehrlich gesagt, ich find diese Staffel bis jetzt nur zum k....

diese ganzer Religöse Mist anstatt Space-Action, dann natürlich die teilweise unpassenden 4 Final Cylonen und irgendwie kann man alle Charaktere inzwischen nur noch hassen, Rosslin, Stardrunk, Fatpollo,...

oh ja, will endlich wieder coole kampfszenen :(

bog
08. Mai 2008, 00:27
ich hole gerade die letzten 2 episoden auf; e04 war eine extrem gute charakter-episode, die sich vermutlich spaetestens zur mitte der staffel als nuetzlich erweisen duerfte, und e05 gefaellt mir momentan auch gut.

EasyRider
13. Mai 2008, 19:06
Ab E05 is Private Paula am start :elefant:



E4x07:


yeah, langsam gehts ja wirklich zur Sache! 6 wird erschossen, das Baseship ist gejumpt und die Final five + alle anderen wichtigen scheinen jetzt involviert - rockt :D

bog
17. Mai 2008, 16:11
haehaehaehaehae bsg > all

DouglasQuaid
17. Mai 2008, 19:16
Hmm, BSG überrascht wirklich sehr. Ich erwarte ein grandioses Finale.

hoshinator
17. Mai 2008, 19:21
klasse episode!

zhxb
19. Mai 2008, 19:00
Whoa, das Ende von x07 :eek:

Prof.Dr med.Dipl.-Ing.g0p
04. Juni 2008, 19:32
die letzten beiden Folgen gesehen.. also 7 und 8 und muss sagen... gefällt mir langsam ziemlich gut die Staffel..

bog
07. Juni 2008, 18:05
sehr geile episode mal wieder :elefant:

Octantis
14. Juni 2008, 10:33
na gar keine Meinung zu Folge 4x10?


am Ende hätte ja wirklich nur noch Adama gefehlt der schreit

Achtung heavy Spoiler:



http://img155.imageshack.us/img155/2797/vlcsnap4787ye4.png

piff
14. Juni 2008, 11:19
oh, man das wars jetzt?
Das was war passiert wieder und wieder blabla. Das gabs schon bei lexx und diesen brunnen g spasten. Was ne ausgelutschte scheisse.

zhxb
14. Juni 2008, 12:02
Die Staffel ist noch nicht vorbei Leute, Anfang 2009 (?) kommen die letzten 10 Episoden der vierten Staffel - jetzt ist nur wieder mal "Pause" ( = also BSG Staffel 4 Vol. 1 rausbringen, verkaufen, spaeter dann Vol. 2 ausstrahlen, verkaufen, und dann erst eine gesamte Staffelbox rausbringen ... :x).

Dann ist die Serie aber mit dem Ende der vierten Staffel wirklich vorbei.Earth kinda sucks 8[

bog
14. Juni 2008, 14:26
mit sicherheit eine der besten, wenn nicht gar die absolut beste episode der serie. das ende ist aber hart :ugly:.

Benrath
15. Juni 2008, 00:09
omg lol jetzt muss man bis 2009 warten bis es weiter geht?

war aber echt nen krasser endspurt.

k.a was hier alle hatten, ich fand die atmosphere geil die ganze zeit, auch wenns am anfang etwas gedauert hat, aber es brauch ja nicht immer weltraumschlachten damits spannend ist.

Leinad
15. Juni 2008, 04:12
erst 3,5 staffeln in denen die Erde gesucht wird und die ganze Story mit den final 5 aufgebaut wird und dann wird alles doch sehr schnell in einer Episode aufgelöst, hatte sich so ehrlich gesagt nicht angedeutet, ging mir dann doch alles etwas zu plötzlich/einfach.
Das mit der verwüsteten Erde war klar nachdem sie da ankamen und sonst nichts passierte.
Ist jetzt auch keine neue Idee, aber damit kann ich leben bzw. passt es sogar.
Frage ist halt was mit den verbliebenen Folgen gemacht wird.

Drey
20. Juni 2008, 13:33
ich hoffe gaeda hat sich geirrt!

und die erde ist wo anders :-(

Tür
05. Juli 2008, 01:46
und wer ist jetzt nummer 12?

bog
05. Juli 2008, 09:43
das wird uns deanna sicher noch erzaehlen

HERR 2FICKENDEHUNDE
26. Oktober 2008, 09:20
weiss eigentlich einer wanns weitergeht?

Lycosh
26. Oktober 2008, 10:47
16. Januar laut

http://www.caprica-city.de/index.php?pn_go=details&id=0001952

Januar hab ich jetzt aber schon öfters gehört

zhxb
26. Oktober 2008, 10:47
17.01.2009, 04:00 CET

Tür
31. Oktober 2008, 17:14
laut dem episode guide (http://epguides.com/battlestargalactica/) soll es seit anfang oktober webisodes geben. ich finde die aber nirgendwo. weis jemand mehr?

Lycosh
31. Oktober 2008, 19:05
Laut scifiwire wirds 10 webepisoden geben.


-Battlestar Galactica Season 4.5 Webisodes. With the fourth and final season of SCI FI's award-winning series coming to a close, fans can view Galactica Webisodes as they return in the weeks leading up to the final 10 episodes of the show. SCIFI.COM and Universal Cable Production will produce 10 two- and three-minute serialized Webisode chapters, which will complement and enhance the series.

also wenns wie bei den Resistance Folgen abläuft und sie 2 Folgen pro Woche zeigen, gehts erst im Dezember los... bei einer Folge müssts im November schon losgehen. Nen genauen Termin hab ich aber auch net gefunden

Lycosh
02. Dezember 2008, 11:06
"Maureen Ryan, TV-Bloggerin der Chicago Tribune, lüftete nun das Rätsel: die zehnteilige Webisodenreihe startet am 12. Dezember. Jede Woche werden zwei neue Teile auf der "Battlestar"-Webseite gepostet."

http://www.caprica-city.de/index.php?pn_go=details&id=0002028

Drey
17. Januar 2009, 15:00
:eek3:

who the frak ist nun starbuck :8[:

FAViPeR
17. Januar 2009, 19:43
Holy shit was ne Folge

Das Schaf
17. Januar 2009, 22:08
Original geschrieben von Drey
:eek3:

who the frak ist nun starbuck :8[:
soweit ich mich erinnern kann kommen balthar und starbuck gesonderte rollen zu. sind beide ne art von "chosen one"

btw kann mir einer der sich daran erinnert sagen was die besonderheiten der final 5 sind?
(ausser dass nur diana wusste wer die waren)

+
in welchen folgen wurde diana "eingefroren" ( aka "boxed")

thx =)


achja:

WTF?!?!?!

Lycosh
17. Januar 2009, 23:43
was ne hammer folge...

@sheep

Glaube das war in *Rapture* (Die supernova) Staffel 3


und Final Five:

Sie werden den Weg zur Erde weisen / kommen von dort. Ausserdem sind sie im Gegensatz zu den anderen Modellen einzigartig, d.h. es gibt keine Kopien

bog
27. Januar 2009, 21:06
wer 4x11 schon gesehen hat:
http://de.youtube.com/watch?v=LW2_2ihIuzI

hab mich krankgelacht :D

Benrath
31. Januar 2009, 11:32
also ich war ja eher enttäsucht, kaum was passiert und es zieht sich ewig..

Yussuf
31. Januar 2009, 11:48
mich nervt der Politikmist in der 12.

Ist die Serie dann schlecht, wenn ich nicht mit den Zivilisten mitfuehlen kann fuer ihre Bedenken, bzw. wenn ich es fuer immer unwahrscheinlicher halte, dass die sich wirklich die Muehe mit dem Qurom und Wahlen machen wuerden in der Situation?

Drey
07. Februar 2009, 13:34
Original geschrieben von bog
wer 4x11 schon gesehen hat:
http://de.youtube.com/watch?v=LW2_2ihIuzI

hab mich krankgelacht :D :rofl2: :rofl2: :rofl2:

Picard
07. Februar 2009, 15:51
meine fresse wie geil waren jetzt bitte 13 und 14. :eek:

HERR 2FICKENDEHUNDE
07. Februar 2009, 16:24
schaut ihr die als stream irgendwo oder ladet ihr euch die folgen torrent mässig runner. pm im zweifelsfall pls -.-

Picard
07. Februar 2009, 16:26
torrent D:

FAViPeR
07. Februar 2009, 17:00
jo torrent, sollte mir echt mal rapidshare acc zulegen scheinbar
hammerfolge wiedermal... wenn sie die qualität bis zum finale halten wird die serie kaum zu übertreffen sein. jemals.

Yussuf
07. Februar 2009, 17:26
Torrent. gibts sowohl auf dem privaten Tracker wo ich bin, aber auch auf der Piratenbucht.

Das Schaf
07. Februar 2009, 17:40
ich frag mich nur warum mein 720p torrent so lahm is...... bin bei 19%

HERR 2FICKENDEHUNDE
07. Februar 2009, 18:07
hm streamen geht auch. alle neue folgen gefunden bisher o_O

natürlich nicht in top qualität aber egal.

Picard
07. Februar 2009, 19:11
Original geschrieben von Sheeperich
ich frag mich nur warum mein 720p torrent so lahm is...... bin bei 19%

also bei mir gings fix, netmal ne halbe stunde D:

zhxb
07. Februar 2009, 19:37
Die letzten beiden Folgen waren in der Tat absolut super.
Original geschrieben von 2FICKENDEHUNDE
schaut ihr die als stream irgendwo oder ladet ihr euch die folgen torrent mässig runner. pm im zweifelsfall pls -.- RSS-Feed-Reader Plugin fuer Vuze, dazu halt einen entsprechenden RSS-Feed. Sobald die Folge (in 720p) online ist wird sie automatisch in den entsprechenden Ordner runtergeladen - einfacher gehts nicht.
Original geschrieben von Pikkart
also bei mir gings fix, netmal ne halbe stunde D: #

Scarab
07. Februar 2009, 19:54
Ich fand die Folgen auch ganz gut, aber irgendwie nerven mich Adama und Roslin zur Zeit. Hätte mir gewünscht, daß Gaeta damit durchkommt und sie Adama endlich exekutieren - war einfach zu vorhersehbar, daß die Meuterei eh nichts wird.

Picard
07. Februar 2009, 19:55
spoiler du mal bitte :p


ich hatte irgendwie immer vor augen, dass adama zum schluss gaeta einfach den hals umdreht. aber so wars auch ok^^

und auch krass wie die präsidentin am ende abging

Yussuf
07. Februar 2009, 22:30
Jo, die Ansage ueber Funk hatte was 'every cannon, every bomb, every bullet, every weapon i have ... to end YOU!'

Kann mir wer sagen, was sie da genau sagt? 'Every weapon I have down to my own ????'

edit: In Youtube comments habe ich 'eye teeth' gefunden. Hatte das auch verstanden, aber da fehlt mir mindestens ein 'and' oder sowas.

Aber immerhin ist Tom Zerek UND das ganze Quorum jetzt tot, und der nervig humpelnde Gaeta auch

Hutzebraedl
07. Februar 2009, 22:38
Müsste jetzt nachgucken, aber ich glaub sie sagt "down to my own eyeteeth".

Bin auch so froh, dass Zerek und vor allem Krüppelgaeta tot sind. :elefant:

€: eyeteeth = Eckzähne

Yussuf
07. Februar 2009, 22:48
ahh, das erklaert einiges. Kannte nur 'canine' dafuer.

Man lernt nie aus :).

Drey
07. Februar 2009, 23:52
Original geschrieben von zhxb
Die letzten beiden Folgen waren in der Tat absolut super.RSS-Feed-Reader Plugin fuer Vuze, dazu halt einen entsprechenden RSS-Feed. Sobald die Folge (in 720p) online ist wird sie automatisch in den entsprechenden Ordner runtergeladen - einfacher gehts nicht.#

anleitung per pm plz :-)

Picard
08. Februar 2009, 00:27
du hast post^^

ich freu mich auch schon auf die nächsten folgen, wird ja nun sicherlich einige konsequenzen haben was personal & co anbelangt.

und vice wird imho ja wohl adama jr..

Benrath
08. Februar 2009, 11:45
also im gegensatz zu den 2 davor fand ich die 2 auch wesentlich spannender.

mal schauen wies jetzt weitergeht, weil der rote faden ist jetzt eigentlich erst mal weg.

Lycosh
08. Februar 2009, 16:36
Also der Trailer ist aufjedenfall vielversprechend

http://www.youtube.com/watch?v=wbC4KkAUiL8&eurl=http://caprica-city.de/forum/index.php?showtopic=3001&st=600

HERR 2FICKENDEHUNDE
10. Februar 2009, 10:19
ich hasse mich schon wieder dafür, dass ich nicht gewartet habe, bis die staffel ganz zuende ist. die warterei nervt total. ich kann sowas irgendwie nur am stück schauen. :8[:

bog
10. Februar 2009, 12:47
ich musste gestern aufgrund vergessens in den letzten wochen die letzten drei episoden am stueck schauen und muss sagen, dass das wieder das galactica ist, das die serie in der ersten und zweiten staffel zur besten serie der welt gemacht hat. schade nur, dass man die armseligen staffeln 3 und 4.1 dazwischenwuerfeln musste.

Tür
10. Februar 2009, 12:50
jo, die letzte doppelfolge hat gerockt.
dieser ganze esotherik-driss mit den cylons nervt. gut wenn sich die menschen wieder miteinander beschäftigen.

HERR 2FICKENDEHUNDE
10. Februar 2009, 13:54
hm, das ganze gibt der gesichte doch die richtig würze. etwas schade das gaius baltar nicht mehr so tief integriert ist aber vielleicht kommt das wieder mehr zum tragen. für mich einer der interesantesten charaktere

aFrI
11. Februar 2009, 22:49
Original geschrieben von bog
ich musste gestern aufgrund vergessens in den letzten wochen die letzten drei episoden am stueck schauen und muss sagen, dass das wieder das galactica ist, das die serie in der ersten und zweiten staffel zur besten serie der welt gemacht hat. schade nur, dass man die armseligen staffeln 3 und 4.1 dazwischenwuerfeln musste.

dickste # ever

Yussuf
12. Februar 2009, 18:41
Vor allem gaebe es wohl auch wieder mehr Tricia Helfer wenn es wieder mehr Baltar gaebe :elefant:

Das Schaf
15. Februar 2009, 11:51
Original geschrieben von Yussuf
Vor allem gaebe es wohl auch wieder mehr Tricia Helfer wenn es wieder mehr Baltar gaebe :elefant:
bin ich der einzige der lucy lawless ( Dianna) 10x geiler findet?

schnopsnosn
15. Februar 2009, 11:56
Original geschrieben von Sheeperich

bin ich der einzige der lucy lawless ( Dianna) 10x geiler findet?

1. es heißt D'Anna
2. du meinst wohl xena :x

Yussuf
17. Februar 2009, 13:32
Die 15 war ja mal wieder ein Paradebeispiel fuer 'man kann Bewegung auch dadurch vortaeuschen, dass man schneller als sonst auf der Stelle tritt'.

Lycosh
17. Februar 2009, 14:59
wtf? 8[

Uns wird soviel über die Final Five, Cavil und die 12 Zylonen Modelle offenbart, ich glaub soviel Offenbarung hatten wir in den gesamten 4 Staffeln noch nicht.

Denke das mit *auf der Stelle rumtreten* kommt dir bestimmt nur so vor, weil man sich an die Action der Teile davor gewöhnt hat ;)

Yussuf
17. Februar 2009, 15:27
Naja, sie kamen vier Staffeln lang ohne die grossartigen Erklaerungen aus - oder konntest du die letzen Monate nicht schlafen, weil du nicht wusstest, dass die Resurrection Technologie von den Colonies selbst kommt, nicht von den Cylonen?

Lycosh
17. Februar 2009, 15:54
Also n paar dinge mag ich tatsächlich aufgeklärt haben, vor allem viele Dinge die seit Staffel 1 bestand haben... denke das wird eh noch bis zum Schluss dauern.

Du hast Recht, das in deinem Spoiler war eher nebenbei.

Aber kam ja noch viel mehr vor


- Der Zylone am Anfang, wie er mit Ellen umging und sich garnet erst rantraut
-Final Five erschaffen die 8 Modelle
-Modell 8 wurde von Cavil aus Eifersucht umgebracht
-Final 5 wollen die Colonials warnen und einen Krieg verhindern, obwohl sie selbt ja Zylonen sind/ sind auf Seiten der Menschen
-Wie es zum Waffenstillstand kam
-Die Final Five wurden durch eine Head-Stimme vor der Vernichtung gewarnt, Baltar und Six haben ebenfalls solch eine Stimme
-Cavil hat nen verdammt grossen Hass auf die Final Five, endlich erfährt man das er doch mehr von der ganzen Sache weiss... Ok hat man auch schon vermutet

Aber vermuten tut man bei BSG eh vieles, das macht ja u.a. soviel Spass daran :p

Yussuf
17. Februar 2009, 17:00
solange es nicht hanebuechende Plotholes gibt, sind mir grossartige Hintergrundgeschichten schnurzpiepegal. Sowohl bei Serien, als auch bei Computerspielen.

Ich wusste nichtmal, dass der Typ Cavil heisst :).

Steelrat
23. Februar 2009, 15:12
Ich hab mir einige Spoiler durchgelesen, sehr viel krudes und teilweise falsches Zeug gepostet.

Am besten schaut man mal hier
http://www.battlestarforum.com/forumdisplay.php?f=54
und hier
http://en.battlestarwiki.org/wiki/Main_Page

dabei ist logischerweise auch viel Müll aber oft auch sehr gute Zusammenfassungen was timeline angeht etc.

Über den Wiki link kann man eine ausführliche Zusammenfassung jeder Folge bekommen, wobei anschließend immer auch die wichtigsten Fragen aufgeworfen und oft auch beantwortet werden.
Also wer zum Beispiel war Daniel aka 7th Cylon model, kommt der nochmal vor, spielt der überhaupt noch ne Rolle ist er der Vater von Kara Thrace oder einfach nur nen spin zu der Prequel Serie Caprica?.
Was genau sind die FF, schon immer Cylons gewesen die einfach nur als Cylons "geboren" wurden oder war der 13th tribe ursprünglich Menschen auf Kobol die "memory transfer" in Cylon Modelle betrieben haben um unsterblich zu werden.
etc.
Oft werden auch die Podcasts von RDM als Quelle genommen um gewisse Gerüchte, Theorien zu erhärten oder wiederlegen.

VeGA
10. März 2009, 18:44
Ganz ehrlich: für mich endete die gute Zeit von BSG mit der Flucht von New Caprica und dem Ende der Pegasus.

Inzwischen flackert die Spannung doch nur selten auf. Die einzelnen Folgen sind handlungstechnisch so unheimlich konstruiert und werden krampfhaft auf ein "Finale" hingestrickt, sorry, wer sowas mag okay, mich nervt den ganze Psychocylonenzirkus nur noch an.

HERR 2FICKENDEHUNDE
10. März 2009, 19:13
s4 f11-14 waren ja wohl extrem geilst. die letzen zwei folgen liessen wieder etwas nach aber das ist in jeder serie so. man kann nicht einfach nur epische höhepunkte aneinander reihen sondern muss die spannung auch irgendwie aufbauen und den bogen spannen. da sind dann immer ein paar folgen dabei, die auf die story insgesamt gesehen, keinen direkten einfluss haben aber die einem die charaktere und deren motive für ihr handeln nahebringen. das war schon bei babylon 5 so und b5 war ähnlich episch. storymässig wird b5 mein ewiger favorit sein fürchte ich aber bsg ist nun echt gut gemacht und gerade 11-14 waren doch jetzt tempomässig mal erste sahne. wer weiss wo das noch hinführt.

Hutzebraedl
10. März 2009, 19:21
Naja, es kommen halt nur noch 2 Episoden und die letzten paar fand ich auch nicht gerade super. Ich hoffe wirklich, dass die der Serie n anständiges Ende verpassen.

VeGA
11. März 2009, 17:45
Wow - 4 Folgen waren gut, doch 2 Folgen vor dem Ende der Serie dümpelt die Handlung auf einem so langsam ermüdenden Level vor sich hin.

Was soll denn jetzt noch groß passieren? Das die "menschlichen" Cylonen nicht einfach nur zum infiltrieren der Menschheit gedacht waren fand ich schon _stark_ konsturiert, aber so langsam nervt mich die Story von menschelnden Deprimaschinen auf Spiritualitätstrips einfach nur noch an.

Naja, nur noch zwei Folgen, dann haben wir es hinter uns.

HERR 2FICKENDEHUNDE
13. März 2009, 16:23
ach ist dann ende? das wusste ich gar nicht :ugly:


gut, dann geb ich dir zumindest teilweise recht.

allerdings hat ich bei bsg schon immer das gefühl, das höhepunkte einer staffel eher in die mitte als ans ende verlegt wurden.

VeGA
14. März 2009, 17:00
Serien wie B5 haben einen Handlungsfaden, der von Anfang an feststand und nur leicht modifiziert wurde (wenn Schauspieler ausstiegen usw.).

DS9 entwickelte sich wirklich im Lauf der Staffeln und die letzte Staffel war dann schließlich eine letzte große zusammenhängende Folge bei der auf Neueinsteiger nur noch sehr wenig Rücksicht genommen wurde (zu Lasten der Quote, aber was solls, solang die Serie geil ist).

Bei BSG hält sich die Spannung im Vergleich zu den beiden oben genannten Serien leider stark in Grenzen - auch wenn die vorletzte Folge ein bischen mehr Spaß machte.

Outsider23
16. März 2009, 07:41
Ich bin gerade etwa in der mitte der 3. staffel und find die überwiegende mehrheit der menschlichen hauptrollen inzwischen dermaßen unsympathisch, dass ich langsam anfange zu hoffen, dass die zylonen die ganze bagage endlich vom angesicht des universums blasen. Wird das irgendwann nochmal besser? :8[:

Tür
16. März 2009, 12:16
da sind halt keine strahlenden superhelden. jeder hat seine macken, seine fehler. gerade das macht doch die tiefe aus

Outsider23
16. März 2009, 12:25
Die dürfen ja alle ihre fehler haben, auf sowas steh ich im normalfall, wenn mir die leute aber nur noch auf den sack gehen, dann läuft irgendwas falsch.
Starbuck und Adama jr. z.B. sollen bitte schnellstmöglich verdammt nochmal zur hölle fahren. :8[:

Octantis
16. März 2009, 13:57
ja, mich kotzen eigentlich auch fast alle Charaktere seit mindestens 2 Staffeln nur noch an. Ich hoffe alle bis auf Adama krepieren im Finale

Tür
16. März 2009, 14:44
adama wird ja wohl gepflegt mit seinem schiff untergehen

Outsider23
19. März 2009, 11:04
Wieso müssen eigentlich in der 4. staffel in jeder folge mindestens zwei hauptcharaktäre rumheulen? Geht mir tierisch auf den sack...

Lycosh
20. März 2009, 19:52
Nur noch 6 stunden....

Das ist das erste Serienfinale ever, das ich unbedingt sehen will :8[:

iFang
20. März 2009, 20:19
Original geschrieben von Outsider23
Wieso müssen eigentlich in der 4. staffel in jeder folge mindestens zwei hauptcharaktäre rumheulen? Geht mir tierisch auf den sack...

mir sind in der 4 staffel auch einfach zu viele nebencharaktere gestorben!

dee, cally, "gaydar" :8[:

sicher alle nicht die bedeutensten persönlichkeiten, aber irgendwie doch schade ...

am beknacktesten fand ich die ganze sache mit den final five, tigh und der chief waren ja noch logisch und es hat sich an einigen stellen schon angedeutet, aber die anderen sind einfach so undeutend scheiße! auch haben sie sich viel zu schnell ihrer herkunft gebeugt.

Scarab
20. März 2009, 20:44
Heute schon die letzte Folge? Garnicht richtig bemerkt.
Wird das wenigstens eine Doppelfolge?

Lycosh
20. März 2009, 20:48
jep, 2 stunden sinds heute

HERR 2FICKENDEHUNDE
21. März 2009, 10:27
und meinungen?

Steelrat
21. März 2009, 12:18
ACHTUNG NICHT LESEN WENN IHR DIE SERIE NICHT BIS ZUM ENDE GEGUCKT HABT



Die Sachen die mich überhaupt nicht zufrieden gestellt haben. Rein aus Sicht des Plots ohne Religion oder wie Religion hier benutzt wurde zu bewerten.

Unnötige blödsinnige Flashbacks.
Das Ende von Kara Thrace war nichts anderes als ein Deus ex Machina, sozusagen im wahrsten Sinne des Wortes. Anders als die Head character, den man den Engel status zusprechen kann, ist das bei Kara irgendwie nicht möglich ohne weitere Erklärung und die gibt es nicht.
Diverse cliff hanger wenn auch nicht so wichtige, 13th tribe Schicksal was ist auf Kobol passiert was auf der genuked Erde, wer hat wen hier genuked, was macht der Rest der "guten" mech Cylonen auf dem Basestar, was ist mit dem "Stream" der Hybrids, wie hängen die Hybrids und Hera mit "Gott" zusammen.




Der Rest war entweder annehmbar bis gut

Head Charakter als Abgesandte (Engel) eines "Gottes" = sort of mother nature.
Erde in der Vergangenheit



Das Ende ist so gestrickt das es offensichtlich eine dritte Macht gibt die alles lenkt = "Gott" wobei aber grad die letzten Scenen (Aussage von Head Six) einen gewissen Spielraum lassen diesen Gott zu diskutieren und er damit irgendwie kein wirklich Gott im Sinne unseres Begriffes ist.
Was absolut klar für einen Gott spricht ist das Schicksal/Ende von Kara Thrace, da gibt es nichts zu diskutieren, da hat Gott eingegriffen.

HERR 2FICKENDEHUNDE
21. März 2009, 12:50
spoiler bitte dazu ist die funktion da

Carnac
21. März 2009, 12:52
Dem "Unnötige blödsinnige Flashbacks." kann ich ja mal absolut gar nicht zustimmen, ich fand die ausnahmslos gelungen und bereichernd.
Zum Rest poste ich evtl. nachher noch mal was.

Falls es wen interessiert: Interview mit dem Produzenten und einiges mehr:
http://featuresblogs.chicagotribune.com/entertainment_tv/2009/03/battlestar-galactica-daybreak-finale-moore-mcdonnell-olmos.html

Ich bin auf jeden Fall sehr zufrieden mit dem Ende

Lycosh
21. März 2009, 13:13
Ich hab noch absolut keine Ahnung was ich davon halten soll. Muss das noch ein bisschen auf mich wirken lassen.

Dinge um die man 4 Staffeln ein grosses Mysterium aufgebaut hat, werden nicht gelöst... bzw man kann sehr viel reininterpretieren....ist wahrscheinlich auch besser so. Die Flashbacks fand ich toll.

Viel Krachbumm ist dabei, Qualimässig halt mehr der Plastikstyle aus Staffel 4 / Razor, mir hat das ja in Staffel 1 und 2 besser gefallen. Wobei der Livestream jetzt Qualimässig natürlich net so toll war.

Das Gelobte Land find ich eigentlich ganz gut getroffen... Aber ich frag mich die ganze Zeit, wer zur hölle war jetzt eigentlich der dying leader ? soviele zur Auswahl 8[

:edit: ahjo jetzt wo es abgeschlossen ist... aufjedenfall die beste Serie, welche ich jemals geschaut habe und ich bereue nichts!11

Shadows
21. März 2009, 15:30
Das Ende von Kara war ja mal sehr hinrissig "yo my work is done here" *poof*. Ebenso die Sache mit dem Aufgeben jedweder Technologie, was ist nun mit dem Rest der Zylonenflotte - wäre natürlich grandios gewesen wenn Cavil nach seinem Selbstmord irgendwo wieder auferstanden wäre, die verbliebenen Zylonen mobilisiert hätte und die Erde vom Orbit aus genukt hätte - "Seht ihr, das ist der Grund warum die Menschheit ausstarb - sie waren einfach zu blöde".
Die Schlacht und Auflösung einiger der Charakterplots war hingegen ganz gut gelungen.

HERR 2FICKENDEHUNDE
21. März 2009, 15:46
tjo eine neue scifi serie muss her und zwar schnell :8[:


ende find ich ok. hat jetzt nicht total umgehauen aber insgesamt gesehen bin ich auf meine kosten gekommen

Shadows
21. März 2009, 16:31
Original geschrieben von 2FICKENDEHUNDE
tjo eine neue scifi serie muss her und zwar schnell :8[:


Stargate: Voyager und Sex in Caprica City stehen an

pd2
21. März 2009, 16:51
Ey mach ma Ansage hier
wann kommen die letzen Folgen auf Deutsch hier äh im Pay TV?
so hier wer checkt die scheckkarte, das durch cechecken durch die karte checken checken yeah :top2: :top2: :top2:

Octantis
21. März 2009, 16:59
ich weiß echt nicht was ich dazu sagen soll


außer

wozu lief die ganze Serie überhaupt, wenn es am Ende doch in einer Erde unserer Gegenwart mündet und die Japaner mit ihren Robotern schon wieder fleissig am Untergang der Menschheit basteln

und lol @die Entscheidung Technologie komplett wegzuwerfen und als Jäger & Sammler neu anzufangen.
Schön dann sterben halt alle wieder mit 30, wegen dem gefährlichen Lebensstil und keine Medikamente...

Zudem ergibts auch keinen Sinn das alle 30.000 das einfach so akzepktieren.
Mag ja sein das das Militär weiter auf Adama hört aber alle Zivilisten, die mit Bequemlichkeiten der Technologie gelebt haben werden sicher nicht einfach auf Waffen, Gebäude, Elektrisches Licht, Medizin, Unterhaltung.... verzichten.

Achja und warum genau kommt Adama nicht mehr zurück zu Lee und stirbt wahrscheinlich als Einsielder?


achja, das die Weiße "Amerika" Weltraumzivilisation am Ende dann die primitiven "Schwarzen" zivilisiert und somit der Ursprung jeder Zivilisation ist, ist ein unfeiner Schlußpunkt...

Scarab
21. März 2009, 17:53
Was war eigentlich mit "... and they have a plan" ? Die Zylonen kamen mir ja die ganze Zeit recht planlos vor, aber habe die ganze Zeit gehofft, daß da noch was kommt, aber jetzt ist die Serie rum.

Mir wurde allgemein viel zu wenig aufgeklärt. Was die Engels-Erscheinungen sollten, wofür Hera nun eigentlich wichtig war, was Starbuck war und warum sie dann einfach verschwindet usw usf. Kam mir auch alles etwas zu gekünstelt vor, so als hätten sie keine Ideen mehr gehabt, aber jetzt schnell einen Abschluß finden müssen.


Original geschrieben von Octantis
achja, das die Weiße "Amerika" Weltraumzivilisation am Ende dann die primitiven "Schwarzen" zivilisiert und somit der Ursprung jeder Zivilisation ist, ist ein unfeiner Schlußpunkt...

lol, meine Fresse. :keks: Du warst sicher auch einer von denen, die Herr der Ringe rassistisch fanden.

Lycosh
21. März 2009, 18:07
"Der Plan" wird noch in einem Film erklärt der etwa in einem halben Jahr kommen wird.
Allerdings hat R.D.M schonmal in einem Interview erwähnt, das dieser "Plan" der Zylonen eine Sackgasse war und er das im Nachhinein am liebsten ganz weggelassen hätte... also mal schaun was aus dem Film so wird.

Man merkt halt schon das die Serie kein wirkliches Konzept hatte und einfach immer auf die Staffel vorher was draufgebaut wurde ,was halt zu passen schien.

@ Octanis

"wozu lief die ganze Serie überhaupt, wenn es am Ende doch in einer Erde unserer Gegenwart mündet und die Japaner mit ihren Robotern schon wieder fleissig am Untergang der Menschheit basteln"


All of this has happenend before and will happen again...again...again...bla

würd ich mal behaupten, find ich jetzt nicht unbedingt schlecht :)


zu der Techniksache: Klar wars blöd diese Aufzugeben... haben sie ja im wesentlich geringerem Umfang während des ersten Zylonenkrieg auch gemacht... nur hatten sie halt nicht dran gedacht das so auch jede Möglichkeit entfällt, die Zukunft zu warnen Robotersklaven zu bauen die möglicherweise revoltieren.

Aber Seit wann werden in BSG immer die richtigen Entscheidungen getroffen? so Star Trek like war die Serie nie ;)

Shadows
21. März 2009, 21:42
es wäre wohl besser gewesen sie mehr in eine altgriechische Kultur hätten landen zu können, dann hätte man schonmal eine Brücke zu dem Götterpantheon (Zeus, Hera, Apollo usw) und wie sich der ganze Zyklus wiederholen wird in x. Jahren

aFrI
22. März 2009, 01:21
Fand Bsg Season 1 & 2 sehr schoen als in sich geschlossenes Universum. Zwar sehr speziell, aber interessant.
Season 3 war sehr crappy mit diesem ganzen Religionskrams. Season 4.5 war dann wider erwarten nett..

Finde, dass diese ganze Opera-Story sehr einfach abgehandelt wurde bzw. ihr zuviel Bedeutung gegeben wurde...


4.20 hat aber insgesamt sehr viel Spass gemacht in HD und so... Morgen wird erstmal ne Runde BtRL gezockt *pewpew

aFrI
22. März 2009, 01:23
Original geschrieben von Lycosh
ahjo jetzt wo es abgeschlossen ist... aufjedenfall die beste Serie, welche ich jemals geschaut habe und ich bereue nichts!11


so say we all

Drey
22. März 2009, 09:41
hm... meiner meinung nach ist das ende von bab5 (ohne die fünfte Staffel) besser gelungen.

Aber bsg hat schon gerockt... ich glaube bsg hat gezeigt, das das konzept aus Space: Above and Beyond schon funktioniert hätte

Steelrat
22. März 2009, 15:31
Original geschrieben von Carnac
Dem "Unnötige blödsinnige Flashbacks." kann ich ja mal absolut gar nicht zustimmen, ich fand die ausnahmslos gelungen und bereichernd.

Wenn die Flashbacks als Charakter Betonung irgendwann im Laufe der dritten oder vierten Stafel gekommen wären super, aber das in die letzten 3 Folgen zu packen ... frak me. Bis auf eine Ausnahmen, die Tauben Scene, waren die Flashbacks absolut nicht relevant für den Plot oder um den Charakter einer Figur zu betonen.

xfreeder
22. März 2009, 15:33
Original geschrieben von Drey
hm... meiner meinung nach ist das ende von bab5 (ohne die fünfte Staffel) besser gelungen.

Aber bsg hat schon gerockt... ich glaube bsg hat gezeigt, das das konzept aus Space: Above and Beyond schon funktioniert hätte

J. Michael Straczynski hatte ja auch ne Storyline die er konsequent durchgeplant hatte und dann auch so verfilmt hat.
Mal abgesehen von der 5. Staffel wobei die jetzt nicht alles zerstört hat aber teilweise überflüssig war.

Outsider23
22. März 2009, 15:43
Meh war dann doch eher mau, wurde eigentlich schon alles was mich gestört hat angesprochen.

Shadows
22. März 2009, 16:13
Original geschrieben von xfreeder


J. Michael Straczynski hatte ja auch ne Storyline die er konsequent durchgeplant hatte und dann auch so verfilmt hat.
Mal abgesehen von der 5. Staffel wobei die jetzt nicht alles zerstört hat aber teilweise überflüssig war.

trotzdem hat er danach nichts wirklich gutes mehr an eigenem Material im filmischen Bereich herausgebracht, siehe Crusade und die folgenden Produktionen (Legend of the Rangers + Lost Tales)

xfreeder
22. März 2009, 16:40
Original geschrieben von Shadow7


trotzdem hat er danach nichts wirklich gutes mehr an eigenem Material im filmischen Bereich herausgebracht, siehe Crusade und die folgenden Produktionen (Legend of the Rangers + Lost Tales)

Eine legendäre Serie in seinem Leben zu machen reicht ja eigentlich auch.
Kann ja nicht jeder Matt Groening sein.
Das meiste an dem drumherum im Bab5 Universum hab ich mir ehrlich gesagt garnicht angeguckt hab meine 5 Staffeln auf DVD rumstehen guck immer mal gerne einzelne Folgen daraus an und freu mich :love:

VeGA
22. März 2009, 17:47
Mich hat das Ende dann doch ausgesöhnt. Nicht alles ist unbedingt konsequent gewesen, vieles in meinen Augen einfach zu schwammig (als Atheist kann ich mit dem Gottgefasel wenig anfangen), aber immerhin zu einem würdigen Ende gebracht.

Empfehlungen für eine neue gute SciFi-Serie?

Shadows
22. März 2009, 18:15
Original geschrieben von VeGA_
Empfehlungen für eine neue gute SciFi-Serie?

Im selben Stil wie BSG? Keine

im Moment laufende Serien, die man irgendwie mit SF in Verbindung bringen kann:

Terminator SCC
Lost
Kings (von NBC, ist aber mehr eine Art David vs Goliath Geschichte in einer alternativen Zeitlinie)
Dollhouse
Dr. Who

bzw in Planung ist die Caprica-Serie und SG: Universe

Octantis
22. März 2009, 18:37
das Zeitalter der modernen "richtigen" SF
(Space Above & Beyond, Star Trek TNG und Ds9, Babylon 5, BSG,....) das in den 90ern begann ist jetzt vorerstmal endgültig vorbei.

Stargate Universe mag zwar ausnahmsweise noch ne richtige SF Serie werden, wird aber wohl Crap.

Leinad
22. März 2009, 21:20
wo war BSG "richtige" SciFi? :o

Gerade in den letzten Staffeln war es oft mehr Soap als Scifi.
BSG spielt zwar in einem SciFi Setting, aber ist sicherlich keine klassische SciFi Serie wie man sie mit ST und Bab5 in den 90ern hatten.
Achja, das ganze pseudo Religionszeug hat für mich BSG wirklich klar im Niveau runtergezogen und ich weiss jetzt noch nicht was das eigentlich sollte, mal davon abgesehen, dass die Geschichte nun als Ganzes nicht mal zweitklassige SF Literatur wäre.

pd2
22. März 2009, 21:39
Bei Babylon 5 haben die verschiedenen Religionen der Völker und die die Telephaten ja auch etwas in der Art beigetragen.

bog
22. März 2009, 21:55
[x] du hast ein voellig falsches konzept einer "soap".

das nennt man "drama".


ich war mit dem finale aeusserst zufrieden. es markiert zugleich die beste episode (gut, zweiteiler) der serie als auch ein vergleichweise gut gelungener abschluss der hauptsaechlichen plot threads, der meisten aufgerufenen mysterien - "closure" ist eben praesent. es gab sogar ein solides paar witze (baltar+capricasix im gang, moores cameo-auftritt), dabei hat man den ernst der lage gluecklicherweise nicht verloren.

ein paar kritikpunkte gibt es natuerlich - unverzeihlich zum beispiel karas letzte szene. sehr fragwuerdig war auch der umstand, dass die gesamte uebriggebliebene menschheit dem vorhaben des admiralssohns zustimmt, nur fuer ein hoeheres wohl; um den teufelskreis zu durchbrechen. zuletzt faellt mir noch die erklaerung der "engel" von baltar und six ein, die ich eher fuer durchwachsen halte. zumindest diese letzten beiden punkte sind aber wohl eher kleine deus ex machinae, die man sicherlich verkraften kann.

ersteres kann man vermutlich damit erklaeren, dass man, entgegen der aussage moores, man wollte die serie immer sehr duester halten, eben ein fuer scifi typisches happy end fuer die serie schaffen wollte (und das war ein riesen schritt in richtung des scifi-genres seitens der serie). zweiteres mag zwar seltsam sein, aber hat seit anbeginn der serie durchaus sehr gut funktioniert.

auch das propagieren der eingriffe einer "hoeheren macht" fand ich ab der zweiten haelfte der vierten staffel und gleichermassen auch im finale rein gar nicht schlecht - im gegenteil, ich fand es sogar aeusserst gut. zum einen wird kein hohler mystizismus erschaffen, der ohne konsequenz beweihraeuchert wird, es wurde vielmehr etwas kreiert, etwas aufgebaut, das dem glauben an sich einen weniger fahlen grundgedanken unterstellt, eben weil er von einer konsequenz ist, die sich nicht nur in schlecht und gut unterteilen lassen muss, weil sie etwas "echtem" unterliegt. in diesem kontext fand ich beispielsweise auch die geschichte um die vision mit hera extrem gelungen.

was hier einige am adama/roslin-abgang zu bemaekeln haben, kann ich nicht ganz nachvollziehen. der mann hat extrem viel durchgemacht und war ein hardliner auf der ganzen linie (wird ja u.a. durch sein flashback skizziert), und mit seinen entschluessen am ende widmet er sich einem anderen leben. vielleicht auch ein wenig scifi-typisch.


fakt ist fuer mich, dass bsg bis auf weiteres die mit abstand beste serie, die je produziert wurde, ist. klar, leider hat man es sich nicht nehmen koennen, ein ordentliches viertel (erste 15-16? episoden der dritten und teile der vierten staffel) der serie in rotzige episoden verkommen zu lassen, aber der rest, sprich staffel 1, 2, die spaetere 3. und zu grossem teil die 4. staffel ueberstrahlen mit sicherheit den grossteil, wenn nicht sogar alles je in sachen scifi UND drama dagewesene.


achja, und hoert mit eurem b5 auf, die serie ist schlichtweg scheisse und unterliegt jeder beliebigen star trek serie in jedem aspekt (gut TOS vielleicht eher nicht).

Shadows
22. März 2009, 22:02
es wäre wohl noch zu erwähnen das es keine Erklärung gab, was denn nun eigentlich "der Plan" der Zylonen war (und welcher, der von Cavil? Der skinjobs?), den man im Vorspann immer gezeigt hatte.




Original geschrieben von bog
[x]achja, und hoert mit eurem b5 auf, die serie ist schlichtweg scheisse und unterliegt jeder beliebigen star trek serie in jedem aspekt (gut TOS vielleicht eher nicht).

Ich stimme zwar zu daß es mit der B5 Beweihräucherung hier etwas überhand nimmt mit dem Rest liegst du jedoch wie immer gänzlich daneben.

Hutzebraedl
22. März 2009, 22:05
Es wird noch nen Film geben, der von "dem Plan" handelt:
http://en.wikipedia.org/wiki/Battlestar_Galactica:_The_Plan

xfreeder
22. März 2009, 22:26
Original geschrieben von bog
achja, und hoert mit eurem b5 auf, die serie ist schlichtweg scheisse und unterliegt jeder beliebigen star trek serie in jedem aspekt (gut TOS vielleicht eher nicht).

Lawl die einzige Star Trek Serie die auch nur einigermassen mit B5 mithalten konnte war TNG.
Aber wundert mich nicht das sowas von einem kommt der ernsthaft BGS guckt und das auch noch annährend gut findet.
Geschmacksverirrung ahoi.

:stupid:

bog
22. März 2009, 22:55
ausgerechnet TNG :D danke fuer das eigentor, nun muss ich mich nicht mehr so anstrengen, dich zu diskreditieren.

xfreeder
22. März 2009, 23:59
Original geschrieben von bog
ausgerechnet TNG :D danke fuer das eigentor, nun muss ich mich nicht mehr so anstrengen, dich zu diskreditieren.

Als ob du das nach deinen Aussagen überhaupt könntest.
Schlechtes Remake einer lächerlichen Serie derartig feiern ist grenzdebil.

:top2:

Drey
23. März 2009, 00:00
Original geschrieben von bog
[x]
achja, und hoert mit eurem b5 auf, die serie ist schlichtweg scheisse und unterliegt jeder beliebigen star trek serie in jedem aspekt (gut TOS vielleicht eher nicht).

ich bitte dich, b5 und bsg sind sich ähnlicher als irgend ein startrek...
war doch erst ab ds9 in letzten staffeln, dass ein handlungsstrang über eine staffel hinreicht.

klar geschmäcker sind verschieden und es gibt den treki lund b5 lager, die sich gerne mal in die haare kriegen.

aber wenn dir bsg gefällt, dann sollte dir b5 eher gefallen als star trek.

wenn nicht... dann nicht, hast halt einen anderen geschmack, was geschichten angeht

ach btw: nenn mal bitte mindestens drei aspekte, bei denen b5 unterliegt.

bog
23. März 2009, 00:28
also ich bin schon seit ewigkeiten in diesem forum, und vermutlich seit derselben zeit auch im ot-forum hier unterwegs, aber ich habe in all der zeit selten soviel unsinn gelesen.

was soll denn bsg bitte mit b5 mehr gemein haben, was eine beliebige star trek serie nicht mit bsg gemein hat? also, jetzt ausser dem umstand, dass star trek-serien und bsg gleichermassen genialitaet besitzen; was eben bei babylon 5 nicht der fall ist.

und ich werde ja wohl kaum in diesem thread diskutieren, weshalb dem so ist - zum einen weil es hier um bsg geht, und zum anderen, weil die unterhaltung bereits in genau diesem forum schon einmal ablief.

und ich sie gewonnen habe.

zum wohl.

Shadows
23. März 2009, 00:58
Original geschrieben von bog
und zum anderen, weil die unterhaltung bereits in genau diesem forum schon einmal ablief.

und ich sie gewonnen habe.

zum wohl.

in der Tat, sie endete mit einem "lalala ich höre nichts" deinerseits, das kann man natürlich als "gewonnen" auslegen, ja

xfreeder
23. März 2009, 01:57
Als ob jemals auch nur irgendeine Diskussion irgendwo im Internet "gewonnen" wurde. :elefant:

Outsider23
23. März 2009, 03:29
Staffel 1 und 2 waren wirklich genial. Die ersten paar folgen von staffel 3 mit Saul als knallhartem wiederstandskämpfer waren auch extrem geil. Alleine dieses Zitat "Which side are we on? We're on the side of the demons, Chief. We're evil men in the gardens of paradise, sent by the forces of death to spread devastation and destruction wherever we go.". :top2:
Dann flacht sie staffel aber extrem ab und wird erst gegen ende wieder besser. Baltar hat man auch ziemlich verheitzt in der staffel.
Aus der ganzen "die letzten 5" sache hätte man in staffel 4 meiner meinung nach sehr viel mehr rausholen können, das highlight der staffel war für mich die revolte, das finale einfach ein viel zu perfektes "happy end", das lief einfach alles zu sauber, hat mich nicht wirklich befriedigt...

Steelrat
23. März 2009, 10:49
Ich hab das ganze sacken lasssen und dabei ist mir das Ende immer mehr übel aufgestoßen.
Im nachhinein ist das ganze ne riesige Deus ex Machina, 2 der wichtigsten Fragen, was sind head characters und Kara wurden mit einer dritten Macht erklärt, die im Prinzip voher nie im Plot vokam. Wen man sich den gesamten Plot alle Staffeln anguckt mit dem wissen "dritte Macht" findet man Plot Löcher das schon nicht mehr schön. Dann macht diese dritte Macht noch weniger Sinn.

Besonders peinlich finde ich im nachhinein das nen Interview mit RM herhalten muss um Plot Löcher zu füllen, er muss erklären wie was gemeint war. Das spricht nicht gerade für die Qualität.
http://blogs.discovermagazine.com/sciencenotfiction/2009/03/20/battlestar-galactica-watched-the-finale-still-got-questions-weve-got-answers/

Weitere background Infos und Zusammenfassung
http://www.galactica-science.com/battlestar/blog/episodes/daybreak-part-2/

HERR 2FICKENDEHUNDE
23. März 2009, 12:11
Original geschrieben von bog
bsg gleichermassen genialitaet besitzen; was eben bei babylon 5 nicht der fall ist.



mit dieser meinung stehst du ziemlich alleine da. du findest die serie scheisse. ok akzeptiert, dass ist deine subjektive meinung.
ziemlich peinlich, wie du dich hier zu diesem thema immer wieder mit billigen provokationsversuchen aufspielen willst. profilneurose?

Scarab
23. März 2009, 13:45
Original geschrieben von Steelrat
Besonders peinlich finde ich im nachhinein das nen Interview mit RM herhalten muss um Plot Löcher zu füllen, er muss erklären wie was gemeint war. Das spricht nicht gerade für die Qualität.
http://blogs.discovermagazine.com/sciencenotfiction/2009/03/20/battlestar-galactica-watched-the-finale-still-got-questions-weve-got-answers/

Der Kommentar von der Seite trifft es finde ich wirklich recht gut:


I could not have been more disappointed with the cowardly ambiguity of this finale. You built Kara up to be something, but without even your own idea as to what. That’s not writing. That’s daydreaming. You built Hera up to be something, but she turned out to be nothing more than a little girl. She affected nothing. You turned Adama into a simpering goat, who dealt with death on a daily basis but abandoned his son and everyone else because Rosslyn was dying. Apollo had lost a wife. Kara had lost a husband. Adama can’t suck it up and accept death? Hard to take.

The head six and head Baltar were “angels” all along. No scientific explanation even attempted. Not for them. Not for Kara. Not for everyone’s various visions. All the work of some higher power. All along, we’re watching a show about a chaotic God who sometimes wants to do good, sometimes wants to do evil, and only plays with a few selected characters. No further explanation given. There’s a fine line between clever and stupid, but this is just disrespectful to your fans.

You abandoned your prophecies - the dying leader DID live to see the new world. Kara Thrace was NOT the harbinger of anyone’s death.

And her body was found on the old dead Earth. Yet the song led her to the new Earth. Yet the Viper was built to go to the old Earth. Yet the planet you showed when she returned was the new Earth. All it means is that you didn’t know what the heck you were doing. It meant nothing.

The song woke up the cylons, but she heard it too. Her father taught it to her. And you can say it was a “music is universal” meme, but that’s garbage. THAT song was the coordinates to Earth. Hera drew it. Kara typed it. But if it was God, why did it wake up the Cylons? Did God do that? If it was a cylon trigger, why did Kara know it in her youth? She wasn’t any part Cylon, according to you.

That’s writing of convenience. It’s lazy, undeserving of the build up you gave it, of the accolades you once received, and of your viewer’s intelligence. Deus Ex Machina is the simplest, tackiest “get out of jail free” card in writing, and you used it like carnival tickets, basically saying “God did it” for every one of your plot holes. Angels. Demons. Toy Robot montages. Hackery.

It’s like saying, “Well, we wanted to leave it up to the viewer’s imagination weather or not Frodo made it to Mordor. Or weather Gollum was a hero or a villain.” Garbage. A writer makes decisions and tells a tale. If you intend on being ambiguous to encourage thought or posit the unknowable, then you do it with strong writing, and you tell your viewer that’s what it’s going to be. We didn’t need to see what Roy’s life was going to be like at the end of Close Encounters, we were artfully delivered to a place where our imagination could take over, and every promise made leading up to that point had been fulfilled. We know we’re not meant to understand the end of 2001. We were clearly told that whatever was happening was beyond understanding, but, like David Bowman, we had to know anyway.

You made promise after promise, blatantly advertising, “They have a plan” and “You will know the truth”. But you did either. There was NO plan revealed, and not one single truth resolved in the finale. If you need ANOTHER two hours to wrap things up, unable to fit the narrative into a season of virtually hollow episodes, then all you’re doing is explaining yourself after the reading of the tale is complete. That means the tale itself was incomplete.

There are spans of Galactica that are brilliant. But you brought it home in a mess that left no threads tied, no questions answered (apparently even in your own mind), and little satisfaction. What’s worse, is that in failing to resolve these threads, you’ve damaged the watchability of some previous great hours of television. Going back, I’ll know the prophesies meant NOTHING. The Opera House was no more than Baltar and Six taking a scared child to safety - the same exact place that Athena or Rosslyn themselves would have taken her. And that there was no outcome she affected, other than as a hostage that both sides cared for. It could have been Kara or Apollo or anyone that had been taken, rescued, and then held at gunpoint. Anyone. I’ll know that when Kara returns, there is no payoff. Just a wandering random two-planet confusion. Hours of foreshadowing and build up and prophecy that you DID NOT EVEN ATTEMPT to resolve. Just end.

An ending is not a resolution. Galactica may have ended tonight, but you robbed your fans of a resolution.

Schade, nach den ersten beiden Staffeln hatte BSG wirklich viel Potential.

Edit:
Und daß alle Zylonen jetzt mit der Kolonie draufgegangen sein sollen, macht irgendwie auch nicht viel Sinn, schließlich waren doch sicher nicht alle Base Stars in der Kolonie. Zumal die Zylonen ja auch angefangen haben die alten 12 Kolonien zu besiedeln und dort Experimente mit den restlichen Menschen zu machen.

Edit2:

And why did Head 6 keep telling Balter that he would write humanity’s last chapter? It looks like all he did was abandon his harem (what purpose they served, I have NO idea), drop off Hera (who writes Bob Dylan songs and gets her groove on with primitive humankind) and go farming.


Kara can’t be a Head character - she had her own visions of Head characters in her Dad. Don’t try to tell me that your Angels can see Angels - dumb.

:ugly: Es gibt echt so viele Punkte, die jetzt nicht mehr wirklich Sinn machen.

Drey
23. März 2009, 14:01
Original geschrieben von bog
also ich bin schon seit ewigkeiten in diesem forum, und vermutlich seit derselben zeit auch im ot-forum hier unterwegs, aber ich habe in all der zeit selten soviel unsinn gelesen.

Dafür habe ich die Erfahrung, dass deine posts meistens eine negative Kritik kriegen. Ich nehme an, ich kann dann auf deine Erfahrung setzten, was Sinn und Unsinn ist.


Original geschrieben von bog
was soll denn bsg bitte mit b5 mehr gemein haben, was eine beliebige star trek serie nicht mit bsg gemein hat? also, jetzt ausser dem umstand, dass star trek-serien und bsg gleichermassen genialitaet besitzen; was eben bei babylon 5 nicht der fall ist.

Bei Startrek fand ich jetzt nur TNG richtig cool. DS9 habe ich mir sagen lassen, wurde erst in den letzten Staffeln gut. Im gegensätzlichem Stil zu Startrek stand eben B5. Es hatte eien komplett anderen Hintergrund und Erzählstil. Auch wenn es dir nicht gefällt. Genial war es trotzdem. Die Gründe dafür werde ich dir nicht nennen, da du ja deine Gründe auch nicht nennen willst... und ich sollte nicht Trolle zu füttern.


Original geschrieben von bog

und ich werde ja wohl kaum in diesem thread diskutieren, weshalb dem so ist - zum einen weil es hier um bsg geht, und zum anderen, weil die unterhaltung bereits in genau diesem forum schon einmal ablief.

und ich sie gewonnen habe.


:lol2:

achja, die anderen habe ja schon geantwortet...

naja, schon ok, ich weiss dass ich recht habe... danke bog

Outsider23
23. März 2009, 14:10
Original geschrieben von Scarab


Der Kommentar von der Seite trifft es finde ich wirklich recht gut:



Schade, nach den ersten beiden Staffeln hatte BSG wirklich viel Potential.

Edit:
Und daß alle Zylonen jetzt mit der Kolonie draufgegangen sein sollen, macht irgendwie auch nicht viel Sinn, schließlich waren doch sicher nicht alle Base Stars in der Kolonie. Zumal die Zylonen ja auch angefangen haben die alten 12 Kolonien zu besiedeln und dort Experimente mit den restlichen Menschen zu machen.

Edit2:
:ugly: Es gibt echt so viele Punkte, die jetzt nicht mehr wirklich Sinn machen.

Ist schon viel wahres dran, die haben es sich echt leicht gemacht...

HERR 2FICKENDEHUNDE
23. März 2009, 14:23
trotzallem habe ich mich gut unterhalten gefühlt.

im nachinhein sind aber einige dinge irgendwie schon fragwürdig. es ist klar, dass nicht alles bis ins kleinste detail aufgelöst werden können und genau das ist halt der unterschied zu babylon 5, wo eigentlich im hauptplot alles von anfang an einen sinn hatte. es waren nur einige wenige handlungsstränge, die nicht voll durchgezogen wurden, mir selber fällt jetzt nur einer ein, es wird aber gewiss den ein oder anderen mehr geben. ich will jetzt auch nicht permanent darauf rumhacken, weils ja leider bei gewissen herrschaften nicht möglich ist, da etwas objektiver zu diskutieren. insgesamt ist BSG wirklich gelungen und hat mich auch gut unterhalten und das ende ist jetzt kein totaler reinfall. die höhepunkte lagen aber für mich klar woanders.

im übrigen fanden auch viele letztlich die auflösung bei b5 zu trivial mit vorlonen vs shadow = gut vs böse. man kann eben nicht immer alle erwartungen komplett erfüllen.

xfreeder
23. März 2009, 14:49
Original geschrieben von 2FICKENDEHUNDE

im übrigen fanden auch viele letztlich die auflösung bei b5 zu trivial mit vorlonen vs shadow = gut vs böse. man kann eben nicht immer alle erwartungen komplett erfüllen.

So trivial wars ja eben nicht.
Über die Staffeln kriegt man eben so langsam raus das die Vorlonen keineswegs die Wohltäter und Freunde aller Spezies sind wie sie tun.
Die sind auf ihre Art genauso skrupellos wie die Schatten.

Gegen Ende von Staffel4 erkennt man ja das die Vorlonen und die Schatten eigentlich nur mit den Völkern spielen beziehungsweise ihre Stellvertreter-Kriege darum führen wer die richtige Philosophie hat.

Was willst du? > Wer bist du?

Und Morden ist ne coole Sau!

Starfury
23. März 2009, 14:52
Unterm Strich bin ich mit dem Finale zufrieden, die guten Stellen haben die weniger schönen Momente wieder einigermaßen rausgerissen. Im Grunde hält sich alles ein bisschen die Waage, aber ich habe schon sehr viel schlimmeres gesehen. DIE Serie schlechthin ist BSG für mich aber letztendlich nicht, an das billigere, aber genialere Farscape kommt die Serie nicht ran, auch wenn das Produktionsniveau mit den tollen Sets, Schauspielern, Kameraarbeiten und Making Ofs seinesgleichen sucht und den neuen Maßstab darstellt. Wie "künstlerisch" es nun ist, die wichtigsten Handlungselemente einer alten Serie zu nehmen, und sie in neuem Gewand zu verkaufen, muss jeder für sich selbst beantworten, denn im Grunde hat man das Best Of old BSG nun auf vier Staffeln gestreckt. Ron Moore ist ein Träumer. Entweder man träumt mit ihm, oder man verprügelt ihn alleine wegen dem vermurksten Kara-Storyarc . :8[:

Ich hoffe, direkt am Anfang von "The Plan" fällt der Satz "...und sie haben einen Plan. Leider ist es kein sehr guter. Aber Cylonen sind ja auch nur Menschen, gell?"

HERR 2FICKENDEHUNDE
23. März 2009, 15:24
Original geschrieben von xfreeder


So trivial wars ja eben nicht.
Über die Staffeln kriegt man eben so langsam raus das die Vorlonen keineswegs die Wohltäter und Freunde aller Spezies sind wie sie tun.
Die sind auf ihre Art genauso skrupellos wie die Schatten.

Gegen Ende von Staffel4 erkennt man ja das die Vorlonen und die Schatten eigentlich nur mit den Völkern spielen beziehungsweise ihre Stellvertreter-Kriege darum führen wer die richtige Philosophie hat.

Was willst du? > Wer bist du?

Und Morden ist ne coole Sau!

ja mir ist das schon klar aber diese stimmen gab es trotzallem.

ich persönlich bin ja bester fanboy :top2:

Hutzebraedl
23. März 2009, 15:30
Macht euch nen eigenen Thread. http://quake.ingame.de/forum/images/smilies/mad.gif

Carnac
23. März 2009, 21:38
bog hat groesstenteils Recht, wenn man mal von dem B5-Hass absieht (den ich nicht verstehe :( ).

Leinad
24. März 2009, 18:00
wer der letzten Staffel nur irgendetwas abgewinnen kann der ist einfach durch das schlechte SciFi Niveau im TV geprägt.

Wie gesagt, jeder echte SciFi Autor würde für so ein Werk in Grund und Boden geschrieben (zu Recht).
Klar erkenne ich an, dass man bei TV Serien nicht alles durchplanen kann, weil man eben nicht diese Sicherheit hat wie lange eine Serie läuft etc., aber das Grundkonzept wo eine Geschichte beginnt und wie sie Enden soll muss doch wohl vorhanden sein.

Ich finde auch diese pseudo religiöse Story schlicht unerträglich. Habe überhaupt nichts gegen Religion als Thema in SciFi, im Gegenteil gibt gute und interessante Umsetzungen, aber doch bitte nicht in so einer trivialen Art und Weise die nur dazu dient als "Deux ex Machina" zu fungieren.
Es ist schlicht lächerlich, dass Kara einfach so verschwindet und am Ende alles das Werk irgendwelcher "Götter" war und das ohne echten Grund.
Dieser Mist a la Matrix von wegem "wiederholendem" Zyklus etc. ist ja wohl mal die klischeehafteste/stumpfsinnigste Erklärung überhaupt.
Es gibt so eine Art "Guide" für anfangende SciFi Autoren und Fehler die Anfänger oft begehen, wenn sie mit dem Schreiben anfangen und die BSG Schreiber haben es geschafft nahezu alle diese "Regeln" zu brechen.

Wie gesagt, bei einer TV Serie erwarte ich nicht das gleiche Niveau wie beim Lesen eines Buches (und ich habe alle größeren Werke der SciFi gelesen), aber sowas beleidigt ja die Intelligenz des Zuschauers.

pd2
29. März 2009, 22:06
Original geschrieben von Drey


ich bitte dich, b5 und bsg sind sich ähnlicher als irgend ein startrek...
war doch erst ab ds9 in letzten staffeln, dass ein handlungsstrang über eine staffel hinreicht.

klar geschmäcker sind verschieden und es gibt den treki lund b5 lager, die sich gerne mal in die haare kriegen.

aber wenn dir bsg gefällt, dann sollte dir b5 eher gefallen als star trek.

wenn nicht... dann nicht, hast halt einen anderen geschmack, was geschichten angeht

ach btw: nenn mal bitte mindestens drei aspekte, bei denen b5 unterliegt.

dick word man ich hab auchs bocmk mir die ds9 folgen nochmal reinzusnacken, ab welcher stafdfel gehts los mit zusmmenhängende geschichte? wär schon fett

Das Schaf
29. März 2009, 22:22
Original geschrieben von pd2


dick word man ich hab auchs bocmk mir die ds9 folgen nochmal reinzusnacken, ab welcher stafdfel gehts los mit zusmmenhängende geschichte? wär schon fett

ab staffel 3 gegen ende glaub ich

aber auch die staffel is lahm udn nur sehr lose zusammenhängend

Leinad
30. März 2009, 18:01
Ds9 wurde genau zu dem Zeitpunkt stark als es begann eine größere Story zu verfolgen (auch basierend auf Fankritik und den abnehmenden Zuschauerzahlen).
Ausserdem ist doch genau das momentan der Trend im US Fernsehen.
Das war z.B. in den 90ern definitiv anders, aber gerade in Deutschland scheint es so als hätten Serien mit zusammenhängender Story Probleme.
Da scheint der Geschmack auseinanderzugehen, dabei würde man doch eher den Amis unterstellen von "schlichterem" Gemüt zu sein und so gar keine zusammenhängenden Serien zu wollen, aber das Gegenteil ist der Fall.

iFang
30. März 2009, 18:22
ich glaube, es liegt auch einfach an den schlechten syncros.

Octantis
30. März 2009, 18:32
schlechte Synchros interessieren quasi nur uns "Nerds", und diese Gruppe guckt dann zwar meistens gleich die US Version ist aber viel viel zu klein um einen signifikanten Einfluss zu haben. der Durschnittsdeutsche scheint einfach keine Lust zu haben sich ernsthaft mit einer Serie zu beschäftigen und sieht TV nur als seichte Unterhaltung zum berieseln. Fakt ist das quasis alle Serien die eine anspruchsvolle Geschichte haben oder wo man zumindest 2/3 der Folgen sehen muss in D so gnadenlos durchfallen das teilweise nicht mal alle verfügbaren Staffeln gezeigt werden.

HERR 2FICKENDEHUNDE
30. März 2009, 18:35
Original geschrieben von The-Fang
ich glaube, es liegt auch einfach an den schlechten syncros.

ich glaube mitlerweile auch. gerade die in deutscher sprache gefühlvoll-emotionalen szenen werden sowas von überkitscht, dass ich früher immer kotzen musste, wenn ich mir sowas ansehen musste.

seitdem ich in englisch schaue, fällt mir immer wieder auf, wie viel authentischer das ist und oft ist es bei weitem nicht so rührseelig, wie es in deutscher sprache oft hingestellt wird. da wird deutlich mehr geschnulzt als in der original vorlage. ausnahmen bestätigen wie immer die regel ;)

Benrath
30. März 2009, 19:23
das glaubt ihr doch nicht selber ?

# an octantis.


War auch sehr enttäuscht vom ende. zwar blieb es irgendwie spannend, aber nun ja das bleibt heroes irgendwie auch trotzdem ist es crappy geworden.

iFang
30. März 2009, 19:47
Original geschrieben von Octantis
schlechte Synchros interessieren quasi nur uns "Nerds", und diese Gruppe guckt dann zwar meistens gleich die US Version ist aber viel viel zu klein um einen signifikanten Einfluss zu haben. der Durschnittsdeutsche scheint einfach keine Lust zu haben sich ernsthaft mit einer Serie zu beschäftigen und sieht TV nur als seichte Unterhaltung zum berieseln. Fakt ist das quasis alle Serien die eine anspruchsvolle Geschichte haben oder wo man zumindest 2/3 der Folgen sehen muss in D so gnadenlos durchfallen das teilweise nicht mal alle verfügbaren Staffeln gezeigt werden.

werden wohl beide gründe dran schuld sein ...

Outsider23
31. März 2009, 00:44
Wenn's den ganzen kram nicht im internet geben würde, würde ich mir auch keine serie mit einer zusammenhängenden story anschauen, hab echt keinen bock jede woche zu einer ganz bestimmten zeit vor der glotze hängen zu müssen...

HERR 2FICKENDEHUNDE
31. März 2009, 09:59
ich hab b5 als die staffeln liefen nur ab und zumal gesehen, so alle 4 wochen. ich hab erst b5 richtig geil zu finden, als es die staffeln auf dvd gab, da war die serie lange im tv durch. ich habe die dann 3-4 mal in mammut wochenend sessions angeschaut. ich hab einfach keine zeit, serien im tv zu verfolgen, geschweige denn dass ich bock drauf habe, mich so konditionieren zu lassen, dass ich mittewochs abend immer vor dem fernseher sitze. ich schaue höchstens mal abends kurz vorm einschlafen tagesthemen oder sowas, für andere zwecke brauch ich den fernseher eigentlich nicht.

Yussuf
12. April 2009, 04:25
Hab das Finale vorgestern gekuckt und ich kann mit einem Grossteil davon leben, aber was ein Bullshit mit Hera. Warum genau nochmal verbraten wir dutzende Menschleben, Zylonen und Raptoren? Um ein Kind zu retten und dann ueberhaupt garnichts damit anzufangen? Achso, wie lange die Galactica dem Zylonen Hub Dauerbeschuss standhaelt ist ja wohl auch ein Witz. Was soll das denn? Dann springe ich doch mal fix ein paar kleine Schiffe mit Atombomben rein und lass die hochgehen, 10 Sekunden danach kommt dann mein Hauptschiff. Mein letzter wunder Punkt ist, dass 38k Leute freiwillig alles hinter sich lassen, nachdem sie vier Jahre lang bei jedem politschen Scheiss einen Riesenaufstand gemacht haben.