PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : UEFA wiederholt unflexibel - peinlich



Duracel2
25. Juni 2008, 17:19
http://www.kicker.de/news/fussball/em/startseite/artikel/380116/

Kurzfassung: Flieger hatte Verspätung; Pressekonferenz statt 30 Minuten nur 6

Nachdem die UEFA ja diese EM schon einmal gegen Löw für viele unverständlich rigoros entschieden hat ... erneut ein peinliches Verhalten. Ob es ein "persönliches Problem" von ein paar Entscheidungsträgern ist, oder einfach nur unprofessionell mangelhafte Flexibilität kann man wohl schwer sagen. Es ist natürlich immer ein gewisser Mehraufwand ein paar Zeitabmachungen zu korrigieren.

Aber eine Pressekonferenz aufgrund eines verspäteten Fluges kompromisslos abzukürzen ist ein meiner Ansicht nach lächerliches Verhalten; vorallem da der eigentlichen Sache damit überhaupt nicht gedient ist. Der Sport rückt in den Hintergrund.

MesH
25. Juni 2008, 17:22
Steht schon hier (http://forum.ingame.de/broodwar/showthread.php?s=&postid=3009351#post3009351) :)

Aber auf jeden Fall ziemlich seltsame und immens starrhalsige Aktion. So wirklich gut mit Löw stellen die sich net ^^

Leinad
25. Juni 2008, 17:29
kann mir auch nicht vorstellen das der DFB das gut findet und der hat ja durchaus ein gewichtiges Wörtchen zu sagen.

Duracel2
25. Juni 2008, 17:48
Sorry, in den Thread hatte ich als einzigen schon länger nicht reingeguckt, nachdem ich imemr nur "Tabelle aktualisiert" gelesen hatte ;)

Jap, würde mich tatsächlich interessieren, inwieweit die UEFA sowas häufiger leisten wird können.

Der DFB wird das genausowenig gut finden wie die Reporter. Und dann gibt es vorallem noch die Sponsoren, die wohl die Partei sind, die am stärksten Druck ausüben kann(und die natürlich an einer umfangreichen BErichterstattung der Reporter interessiert sind).

Bleibt höchstens die Frage, ob diese Pressemitteilung nicht am Ende die interessantere gewesen ist, als 20 weitere Minuten, in denen erzählt wird, dass die Aufstellung noch nicht fest steht ... oder so.