PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Starcraft 2 rechner frage



Dreamweaver
03. August 2010, 21:20
hi leute!
ich bin leider nicht mehr so auf dem neusten stand was grafikkarten und so angeht.
ich will mir grade nen rechner für starcraft2 zulegen und hab hier nen angebot bei ebay gefunden.
ich poste einmal die details, vielleicht kann mir einer von euch sagen ob das für sc2 reicht. laut anleitung müsste es reichen, aber bei der grafikkarte weis ich halt net.

danke schonmal im vorraus:

Arbeitsspeicher (RAM): 2 GB

Grafikkarte: 1024 MB ATI Radeon 5450 DirectX 11 mit HDMI, DVI und VGA
Prozessortyp: INTEL Pentium Dual Core E6500

Prozessorgeschwindigkeit: 2,93 GHz

Kiffkind
03. August 2010, 21:25
Bissel wenig RAM für anständige Einstellungen. Der Rest sollte es tun.
Was meint der Rest?

bex
03. August 2010, 21:28
wieviel soll die mühle kosten? auf welcher auflösung willst du spielen?
das ding ist keinesfalls mehr zeitgemäß. wenig ram, die graka ist keine gaming graka, die cpu ist lahm.

Dreamweaver
03. August 2010, 21:35
jo deshalb frag ich ja, das ding soll 200 eus kosten, ka ob es das wert ist und keine ahnung ob die graka reicht...
also ich wollte schon auf maximum spielen, aber nicht unbedingt mehr als 250 eus ausgeben, ich brauch halt auch nur das nötigste, festplatte, monitor und so weiter hab ich ja noch

achso: jo auflösung muss net maximum sein, denke mal da reicht mir 1024 x 768 oder so, aber details und so sollten schon max sein

IceOrc2
03. August 2010, 21:38
Reicht ohne Problem.

WhatevA
03. August 2010, 21:39
also auf max wirste damit 100%-tig nicht kommen. da brauchste schon mind. 4gb ram glaub ich (so gut kenn ich mich damit aber auch nciht aus).
prozessor ist auch nicht so der knüller, grafikkarte kann ich nichts zu sagen.

aber für 250€ wirste wohl auch keinen rechner finden, der sc2 auf max ordentlich auf die reihe bekommt. da bekommste für 100-150€ mehr schon nen deutlich besseren pc, der dann auch für high einstellungen oder sogar noch mehr reichen sollte.


Reicht ohne Problem.

fürs spielen an sich ja, aber net auf max details

DieBrotmafia
03. August 2010, 21:46
Kauf dir keinen PC von ebay mit irgendeinem Chinaböllernetzteil das dir dann um die Ohren fliegt... Auch die Graka ist Müll. Für 400€ kriegste nen super PC, ohne Gehäuse und da du die Festplatte und so hast vielleicht noch 350€... Also leg nochmal 100€ drauf dann wirds was.

Die CPU ist recht flott und man kann sie auch gut übertakten. Problem ist nur die Grafikkarte und recht wenig Ram ists auch.

Dreamweaver
03. August 2010, 21:47
jo werd wohl doch 400 eus brauchen, naja, mal schaun
danke erstmal

Togaras
03. August 2010, 21:48
Was wäre denn eine günstige Variante, für sagen wir 500E zu haben, die für Max Einstellung brauchbar ist? Intel i5 oder i7 (was ist da besser?) graphikkarte?
Wenn mir wer nen Tipp als Link in nem Onlinestore geben kann, wäre prima, dann kann ich gegen die lokalen shops hier vergleichen.

cHeEze
03. August 2010, 21:51
ich hab genau den selben prozessor und auch 2gb ram, game läuft auf ultra (graka 9600gt) ohne probleme.

xDs
03. August 2010, 22:01
wieviel soll die mühle kosten? auf welcher auflösung willst du spielen?
das ding ist keinesfalls mehr zeitgemäß. wenig ram, die graka ist keine gaming graka, die cpu ist lahm.

AMD 64 X2 3800+
3gb ddr (1)
x1800gto mit 512 mb

und bei mir laeufts super. sieht halt nur nicht so prall aus.

frz
16. August 2010, 04:19
ich hab genau den selben prozessor und auch 2gb ram, game läuft auf ultra (graka 9600gt) ohne probleme.

Meiner Erfahrung nach ist es aber schon das absolute Minimum was man haben sollte, damit man alles auf Ultra stellen kann (zumindest bei nem 24" 16:9 mit maximaler Auflösung)

Habs erst auf nem Q6600 @2,4ghz mit 4 gb Ram und 9600GT getestet und war net ganz zufrieden. Also unter richtig flüssig stell ich mir was anderes vor, zumindest in manchen Missionen. So richtig aalglatt empfand ich es selten.

Mit nem i7-870 @2,9ghz 4gb ram und ner 460gtx bin ich hoch zufrieden :top2: Mit dem System kann man sogar beim Graka-Treiber noch 4x AA einstellen und es läuft immer noch mit 30-60 fps. Das macht die Sache zu einem echten Erlebnis :D

Das Mutterschiff von den Protoss... eine Augenweide. :hail:

suN
16. August 2010, 05:36
Also was manche vom Stapel lassen ist zu herrlich. :x
Nur weil die Graka nicht die neuste ist, muss nicht gleich das Game nicht gehen.
Wenn man nämlich nicht auf 1080p spielt, reichen solche Grakas vllt. auch.

Ich hab: 4GB DDR3
Triple Core 2,9Ghz und spiel mit einer Radeon HD4870 OHNE!! Lag auf Ultra (bei 1366x768).
Leg ein bisschen mehr RAM drauf, vllt. einen wenig besseren CPU und du bist dabei.

Sodom&Gomorrha
16. August 2010, 09:32
Ich würde erst einmal das Spiel einfach kaufen, falls du es nicht sowieso schon hast und normal ein paar Matches ausprobieren (natürlich vor einem Ligaspiel einstellen und nicht währenddessen - oder evtl. "gefahrlos" gegen den Computer testen). Stelle vielleicht erst einmal auf Medium bzw. Hoch und drücke nach jedem Start von StarCraft II ALT+STRG+F, um dir die Bilder pro Sekunde anzeigen zu lassen. Ich kenne mich leider außer in letzter Zeit ein wenig kaum in Sachen aktuelle Hardware aus.

Besonders wenn du außer SC2 nur wenige grafikintensive Spiele zockst oder du nicht 100%ig weißt, dieses Spiel längere Zeit intensiv zu nutzen, würde ich überhaupt überlegen, ob ein Aufrüsten lohnenswert ist. So schlecht ist das System aber nun wirklich nicht, wie hier geschrieben wird. Ein Gigabyte RAM mehr wäre aber wirklich ganz gut, auch wenn mit 2 GB und 'nur' Multiplayer-Karten ohne aufwendige Skripte und erträglichen Ladezeiten das nicht so ins Gewicht fallen sollte.

Ich vermute (!) aber dennoch, dass die 5450 in einer großen 200/200-Schlacht und Mutterschiff(en) schon spürbach einbrechen würde, zumindest auf Hoch oder Ultra. Frage ist aber dann schon, wie oft sowas überhaupt vorkommt, wenn die meisten Spiele mit deutlich kleineren Armeen entschieden sind.

Vielleicht reicht dir auch "Hoch" als Einstellung aus. Bis auf die netten Lichteffekte etwa bei Drohnen und z. B. dem ganzen Bimbamborium beim Mutterschiff finde ich nämlich, dass die Unterschiede nicht so extrem spürbar sind. Zum Beispiel dynamische Schatten unter Pylonen fallen in der Hektik kaum auf (und dann soll man sich auch nicht seine Gebäude von allen Seiten lustig angucken, sondern eben mehr auf Ressourcenverteilung und Armee aufpassen). Ist eben Eyecandy, und falls man sowieso die Hardware für solche Einstellungen hat - warum nicht einschalten?

Eine neue Karte (auf Anforderungen an Netzteil und 12V-Schiene achten) oder ggf. einen anderen, passenden, Prozessor kannst du dann immer noch kaufen, falls dir die Peformance nicht reicht.

Chinoda
16. August 2010, 09:47
Starcraft 2 läuft auch auf älteren PCs ohne Probleme, das hatte Blizzard schon immer ganz gut drauf:

Eine stimmige einzigartige Grafik (finde die WC3-Grafik bis heute zeitlos), und im Gegenzug dazu brauchst du keinen NASA-Rechner.

Dein angegebenes System sollte voll und ganz ausreichen. Das Spiel sieht selbst auf "low" noch klasse aus.


MfG

LqidThor
16. August 2010, 17:30
pack 20-40 euro drauf und kauf dir 2 bis 4 gb ram mehr

Voran
20. August 2010, 17:57
ich hab genau den selben prozessor und auch 2gb ram, game läuft auf ultra (graka 9600gt) ohne probleme.

Hab auch das selbe System und kann NICHT alles auf Ultra stellen(1280*1024)
..also ich könnte schon, aber dann ladet er noch länger als er es jetzt tut und über 20 frames kommt man wohl auch nicht.


@TE: Ja 2 Gb mehr Ram dann sollte es mit 1024*768 für max reichen.

vr4el
20. August 2010, 18:04
Also ich hab auch 2 GB Ram ein AMD Brisbane Black Edition Dualcore mit 2x 2,61 GHZ und eine nVidia GForce 8800 GTS und läuft auf Hoch ohne Probleme wenns allerdings dann irgendwann mal 200 vs 200 Fights kommen ruckelts ein bisschen, aber immer noch spielbar konnte damit bis jetz auch die meisten anderen Spiele auf Ultra spielen und auch z.B. Crysis mit ner Custom Config auf High-Ultra+

ShaggsOn
20. August 2010, 18:06
gebt lieber etwas mehr aus und kaufe dir einen ordentlichen rechner. es kommen in den nächsten patches auch noch grafik updates. vorallem mit kantenglättung und dann wirds mit den komponenten sehr eng. kantenglättung ist echt rechenintensiv und wenn du es auf ultra spielen willst, dann wirst du es nachher auch mit kantenglättung spielen wollen, weils einfach nochmal geiler aussieht. also graif zu ordentlichen komponenten. ist so teuer auch nicht.

es zählt übrigens nicht nur die "masse" beim ram, sondern auch die geschwindigkeit des kits. außerdem brauch er eine 64bit windows version, wenn er mehr als 3gb benutzen will.

Voran
20. August 2010, 18:26
Naja da es ein INTEL Prozessor ist sollte man schon "Dual-Channel" fahren, also 2 * 2 Gb reinstecken, um optimale Performance zu erzielen, auch wenn nur die 3(bzw. 3.25) adressiert werden.


E: Aber wie ShaggsOn schon sagte, am besten was "gescheites" kaufen, weil das Teil hier wirklich spätestens nächstes Jahr "antik" ist. (muss mir auch nen neuen beschaffen bis zum Jahresende :) )

rv4
20. August 2010, 18:38
Schau doch mal bei www.pcgameshardware.de, da gibts Porzessor- und Graka-Kauftipps für jeden Monat.

Für einen Spiele PC mit guter Preis/Leistung kauft man afaik ne AMD-CPU. Bei Spielen kommt es eh deutlich mehr auf die Graka an; Ausnahme GTA IV.

braykeevn
20. August 2010, 20:29
Schau doch mal bei www.pcgameshardware.de, da gibts Porzessor- und Graka-Kauftipps für jeden Monat.

Meine Empfehlung:
http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?p=3300405#post3300405
Mehr Preis/Leistung geht nicht..


Für einen Spiele PC mit guter Preis/Leistung kauft man afaik ne AMD-CPU. Bei Spielen kommt es eh deutlich mehr auf die Graka an; Ausnahme GTA IV.
Ziemlich pauschale Aussage, welche allenfalls für die meisten Shooter zutrifft.
RTS Games waren schon immer eher CPU-lastig, SC2 macht da keine Ausnahme und legt sogar noch einen Drauf, denn bei vielen Systemen, ist eher die CPU der Flaschenhals.

Siehe dazu auch den Thread hier im gleichen Unterforum "Grafikeinstellungen mit GTX 460".

Mugen
20. August 2010, 21:02
Ziemlich pauschale Aussage, welche allenfalls für die meisten Shooter zutrifft.
RTS Games waren schon immer eher CPU-lastig, SC2 macht da keine Ausnahme und legt sogar noch einen Drauf, denn bei vielen Systemen, ist eher die CPU der Flaschenhals.

Wenn das mal auch keine pauschale Aussage ist. Gibt genug RTS die hohe Graka Anforderungen haben (CoH/DoW2/N:TW und eben SC 2) und genausoviele Shooter die auch von einer besseren CPU profitieren (Source Engine Spiele).
Und zu behaupten, dass bei vielen Systemen die CPU den Flaschenhals darstellt ist einfach falsch.
Starke Graka+schwache CPU ist zweifellos besser als schnelle CPU+schwache Graka.

braykeevn
20. August 2010, 21:47
Wenn das mal auch keine pauschale Aussage ist. Gibt genug RTS die hohe Graka Anforderungen haben (CoH/DoW2/N:TW und eben SC 2) und genausoviele Shooter die auch von einer besseren CPU profitieren (Source Engine Spiele).
Und zu behaupten, dass bei vielen Systemen die CPU den Flaschenhals darstellt ist einfach falsch.
Starke Graka+schwache CPU ist zweifellos besser als schnelle CPU+schwache Graka.



When it comes to picking the right CPU for this game things become a little trickier. Generally when testing first person shooters we find that a budget quad-core processor will deliver similar performance than a more expensive high-end model, such as the Core i7 920. However real-time strategy games are often more demanding on the CPU side and StarCraft II is no exception.

The problem lies in that StarCraft II will only utilize two cores and as a result a Phenom II X4 965 will not be any faster than a Phenom II X2 555. This proved to be a real issue for older quad-core processors like the Core 2 Quad Q6600, which delivered very poor performance even when overclocked to 3.0GHz. When testing we found that a minimum frame rate of 30fps was ideal, sadly the Q6600 only allowed for a minimum frame rate of 22fps when coupled with the mighty GeForce GTX 480.

Quelle: Techspot - StarCraft II: Wings of Liberty GPU & CPU Performance (http://www.techspot.com/review/305-starcraft2-performance/page14.html)
Diese Feststellung deckt sich mit meinen Erfahrungen an meinen PCs.
Selbst mein Q9550 @4.1Ghz bremst meine GTX470 noch aus und agiert als Flaschenhals.
Das gleiche Schauspiel spielt sich dann auch auf meinem XPS M1530 ab.
Bei beiden Systemen bezweckt das übertakten der GPU unproportional wenig und der GPU-Load hält sich während des Spiels in Grenzen, wobei bei den Prozessoren stets zwei Kerne unter Volllast stehen.

Es macht natürlich keinen Sinn sich nun ein System mit einer unheimlich performanten CPU zuzulegen und dann nur noch ein paar Mücken für eine low-budget Graka auszugeben. Das Verhältnis muss auch hier stimmen.
Auffällig bei SC2 ist eben nur, dass die Performance im Vergleich zur Vielzahl anderer Spiele wesentlich CPU abhängiger ist.

Dies ist insofern übrigens typisch für das RTS-Genre, als das hier viel mehr Berechnungen zum Tragen kommen, die eine GPU rein architektonisch eben nicht bewältigen kann. Pathfinding, Einheiten Gruppen-Geometrie, Physikberechnungen (wenn kein PhysX support, wie bei SC2), Kommunikation mit der Graka u. anderen Komponenten und bei Partien gegen Computergegner natürlich auch noch die K.I. .

ossi
20. August 2010, 21:52
Also was manche vom Stapel lassen ist zu herrlich. :x
Nur weil die Graka nicht die neuste ist, muss nicht gleich das Game nicht gehen.
Wenn man nämlich nicht auf 1080p spielt, reichen solche Grakas vllt. auch.

Ich hab: 4GB DDR3
Triple Core 2,9Ghz und spiel mit einer Radeon HD4870 OHNE!! Lag auf Ultra (bei 1366x768).
Leg ein bisschen mehr RAM drauf, vllt. einen wenig besseren CPU und du bist dabei.

Was ist das für ein Vergleich? Zwischen einer hd5450 und einer hd 4870 liegen WELTEN. (für die 4870 versteht sich...)
Nur mal so als Vergleich: Mit der hd5450 hast du bei, sagen wir mal Half-Life 2, rund 25 fps auf 1280*1024, während du mit deiner HD4870 wahrscheinlich mit gleichen Settings 150-200 hast ;)

An den Threadersteller: Die HD5450 ist eine Low-Budget Grafikkarte für Office-PC's und auf keinen Fall tauglich für SC2. Wenn du für wenig Geld ordentliche Grafik genießen möchtest würde ich dir eine HD 4850 empfehlen. Als Prozessor würde ein Dualcore mit ca 2,8 Ghz locker reichen, würde aber für die Zukunft eher auf einen Quadcore gehen. Kostet halt ein paar Euro mehr aber da haste länger was von. Und an alle die meinen 2 GB würden nicht ausreichen: Ich glaube kaum, dass SC2 auf einer Auflösung von 1024*768 über 2GB benötigen wird...