PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Moderne Schusswaffen



ArT
04. Februar 2004, 21:25
Hi

Also warum erstell ich so nen Thread, nunja mir intersierts und ich find aber nicht wirklich viel infos drüber und dachte ev. habt ihr ja quellen oder ihr würdet gern drüber reden.

Also ich weiß von 2 neuen Waffen ^^:

=) Elktromagnetische Waffen, Kugeln werden durch Elktromagneten beschleunigt - Vorteil extrem schnell dadurch auch hoher kinetischer aufpralleffekt (nachteil apperatur noch riesig)

=) Hochgeschwindigkeitsprojketille die angleblich so schnell sind das wenn sie den Körper nur streifen zb. am Finger gleich den ganzen Arm abreißen und durch die geschwindigkeit sollen angeblich die herzkrankgefäße "platzen"


So was für Stories kennt ihr =)

Quellen und Info Sites wären nice.. =)

ps: Leinard.... ja jetzt wird das Forum auch schon zum Waffennarrentreffpunkt -.-

Laertes
04. Februar 2004, 21:31
Ich finde es nicht sehr klug, einen Waffenthread in einem Computerspiel-Forum zu erstellen. Bestimmte Leute könnten ihre Vorurteile bestätigt sehen...

ArT
04. Februar 2004, 21:33
Verdammt hast du also durschschaut das ich nru plane eine neue waffe zu entwicklen um die leute die mich tagsüber in den sogenannten RL quälen indem ich ihnen rosa blümchen schenke -.-

Trollkoenig
04. Februar 2004, 21:35
lasst bitte diese makaberen Witzeleien :x

ArT
04. Februar 2004, 21:35
Original geschrieben von seXyGooN
töten ist toll

oh mann das is schienbar echt das falsche forum - ich geil mcih nicht dran auf wie tödlich waffen sind es intersiert mcih genauso wie mich intersiert umviel ein neuer chip die leistung meines autos erhöht ^^

aber schienbar is das zu hoch für einige

[TGF]Eraser2
04. Februar 2004, 21:40
Habt ihr Eraser gesehen? ;)

Laertes
04. Februar 2004, 22:00
Original geschrieben von [TGF]Eraser
Habt ihr Eraser gesehen? ;)

Ja! Und der Film war scheiße...

[TGF]Eraser2
04. Februar 2004, 22:08
Nein, es ist ein guter Action-Film.
Und die Kanonen sind geil. :)

RealFreakazoid
04. Februar 2004, 23:09
Zu den neuen Waffen gehört ein Taser. Aus einer kleinen und handlichen Waffe werden zwei Metallspitzen abgeschossen, diese sind mit Draht zum Taser verbunden.
Sobald das Ziel getroffen wurde, legt ihn ein hoher Strom lahm, er kann sich keinen Meter mehr bewegen und fällt zu Boden.
Bis auf zwei kleinen Stichpunkten keine Verletzungen.

Supervisor3
04. Februar 2004, 23:12
da wird auch irgendwas mit schallwellen entwickelt, d.h. man schiesst mit dem gerät auf jemanden und dieser wird durch die kraft des schalls auf den boden geschleudert oder so ähnlich.
außerdem erinnere ich mich an modelle, die mikrowellen als grundlage haben --> der feind wird gebrutzelt :ugly:

hab glaub ich irgendwo nen artikel darüber, aber kein bock danach zu suchen :p

[pG]havok
04. Februar 2004, 23:21
Bei der Bundeswehr lernt man, dass ab etwa 1000m/s Vmax durch den Treffer ein Schock beim Ziel eintritt -> ein Armschuss ist tötlich. Deshalb steht es auch in den Genfer Konventionen (kein Scherz) das man nicht mit Hochgeschwindigkeitsgeschossen auf Menschen schießen darf)! Ab 1400m/s reicht schon ein Vorbeischiessen (ca 50cm) um einen Menschen zu töten! Die Bundeswehr nurtz deshalb zB bei den Schützenpanzer Madern (das sind meine Eisenschweine 8)) Geschossbremsen um auf 920m/s zu bremsen!

Wenn Dich sowas total interessiert dann such bei google mal nach dem G11. Das war wohl die modernste Waffe die jemals für eine Armee angeschafft werden sollte, weil sie aber nicht unter 1000m/s zu bremsen war, hat die Bundeswehr sie wieder eingestampft!

http://remtek.com/arms/hk/mil/g11/g11.gif
http://remtek.com/arms/hk/mil/g11/g11b.gif

ArT
04. Februar 2004, 23:27
thx einmal an alle mit sinnvollen infos =)

Schaut echt mörder aus die pics haviin (uhu wortspiel)

@havii denkst du das im kriegsfall (was hier ziemlich unwahrschienlich ist) auch mit sozusagen angezogner "handbremse" geschossen werden würde?

Greg
04. Februar 2004, 23:28
mh das ding erinnert mich an irgendein game... ich hab nur grad arge probleme mich zu erinnern aus welchem... ich glaub SOF


jedenfalls: Vorm irakkrieg haben sie erzählt dass die amis irgendwelche waffen auf Mikrowellen basis gebastelt haben. D.h. damit kannst du ne große Fläche bestrahlen und mit den Lebewesen die sich innerhalb dieser befinden passiert dann dasselbe wie mit dem Pudel in der Mikrowelle...

SuicideSquad
04. Februar 2004, 23:29
ach die geschichte mit dem überschall-geschossen. wurde in nem anderen thread nicht mal darüber diskutiert mit dem ergebnis, dass das nicht ganz so stimmt? hm, bin nich sicher.

auf jedenfall solls doch so kugeln geben, die beim einschlagen explodieren. das opfer hat dann nen 10 cm großes loch in der brust - > sofort tot

Thiel
04. Februar 2004, 23:32
Original geschrieben von SuicideSquad
ach die geschichte mit dem überschall-geschossen. wurde in nem anderen thread nicht mal darüber diskutiert mit dem ergebnis, dass das nicht ganz so stimmt? hm, bin nich sicher.

auf jedenfall solls doch so kugeln geben, die beim einschlagen explodieren. das opfer hat dann nen 10 cm großes loch in der brust - > sofort tot

ALien 2 Pulse Rifle :D :D

[pG]havok
04. Februar 2004, 23:34
Original geschrieben von ~ArT~
thx einmal an alle mit sinnvollen infos =)

Schaut echt mörder aus die pics haviin (uhu wortspiel)

@havii denkst du das im kriegsfall (was hier ziemlich unwahrschienlich ist) auch mit sozusagen angezogner "handbremse" geschossen werden würde?

Nein. Es sind soviele Sachen verboten (z.B. nicht mit HE auf Infantrie etc...) alle efektiven Sachen! Hält sich im Krieg doch keine Sau dran, sieht aufm Papier super aus!


Zu Suicide: Es ist durch genung Tierversuche etc getestet. Ab 1000m/s ist der Ofen aus. Was Du meinst sind Dum-Dum Geschosse. 8) Die sind schon seit dem 1. Weltkrieg verboten. Die verformen sich so krass im Ziel, das wenn man zB nen Bein trifft, das ganze Bein abreisst.
Ich hab genung Schadenswirkung auf weiche Ziele gesehen (z.B. Hirsch von MG Salve ausversehen "zersägt" oder alter Ford mit G3 // G36 zerballert. Wenn ich mir das mit Dum-Dum vorstelle. :eek3: )

Greg
04. Februar 2004, 23:58
das was suicide meint gibts auch als geschosse mit komprimierter luft. D.h. die Kugel ist vorne etwas offen und hat platz wo sich luft ansammeln kann. Die luft die beim flug da reingepresst wird komprimiert sich sehr stark, so dass sie schon flüssig wird. Sobald die Kugel dann irgendwas trifft entweicht die luft und das macht dann wirkt dann etwa wie tnt.

haviii korrigiert mich wenn ich was falsches erzähle :8[:

FASaFraN
05. Februar 2004, 00:36
g11 > rest

zumal es hülsenlose Mumpeln verschiesst

Zudem werden die Feuerraten ebenfalls reglementiert so hat zB das MG 3 der Bundeswehr das eigentlich nicht anderes ist als das MG42 der wehrmacht eine Sperre eingebaut damit es nicht so mumpel raushaut
Ansonsten ist das Heckler und Koch GMG noch zu erwähnen das mit einer Kadenz von 350 Mumpeln die minute 40 mm Granaten abfeuert

Was waffen angeht ist Heckler und Koch sowieso die beste Firma

Laertes
05. Februar 2004, 00:56
Original geschrieben von RealFreakazoid
Zu den neuen Waffen gehört ein Taser. Aus einer kleinen und handlichen Waffe werden zwei Metallspitzen abgeschossen, diese sind mit Draht zum Taser verbunden.
Sobald das Ziel getroffen wurde, legt ihn ein hoher Strom lahm, er kann sich keinen Meter mehr bewegen und fällt zu Boden.
Bis auf zwei kleinen Stichpunkten keine Verletzungen.

Taser sind nicht wirklich neu, die gibts glaube ich, schon seit den späten 80ern...

Laertes
05. Februar 2004, 00:58
Original geschrieben von haviii
http://remtek.com/arms/hk/mil/g11/g11.gif


Wie ich sehe, kommen auch die Waffen der Zukunft nicht ohne ein ordentliches Bajonett aus...

DerTotmacher
05. Februar 2004, 01:34
Original geschrieben von Laertes


Wie ich sehe, kommen auch die Waffen der Zukunft nicht ohne ein ordentliches Bajonett aus...
Auf irgendwas muss ma sich ja in der Bundeswehr verlassen können :ugly:








Wer gedient hat, weiß: -----------> Handarbeit rulez :top:

Feos
05. Februar 2004, 01:59
Original geschrieben von Laertes


Wie ich sehe, kommen auch die Waffen der Zukunft nicht ohne ein ordentliches Bajonett aus...

die sind doch aber auch verboten, oder?

Yussuf
05. Februar 2004, 02:04
imho wurde die feuergeschwindigkeit der deutschen mgs gesenkt, weil die rohre zu schnell heisst wurden.

theoretisch (laut vorschrift) muss man die ja nach 150 schuss wechseln.

was uns bei der artillerie immer wieder gerne erzählt wurde, war, dass man bei den 155 mm granaten (die wiegen gute 40 kg) ohne zünder bei nem volltreffer auf nen panzer die insassen durch die beschleunigung getötet werden, die der panzer erfährt.

hat einer lust zu rechnen? so ne murmel hatte afaik bis zu 800 m/s und ein panzer wiegt zwischen 30 und 100 tonnen.

yussuf

Feos
05. Februar 2004, 02:10
Original geschrieben von Yussuf

hat einer lust zu rechnen? so ne murmel hatte afaik bis zu 800 m/s und ein panzer wiegt zwischen 30 und 100 tonnen.



impuls und energieerhaltung :o
aber keine lust, das jetzt auszurechnen... oberstufenphysik... kennt wohl eh jeder die formeln

Feos
05. Februar 2004, 02:20
Original geschrieben von Yussuf

hat einer lust zu rechnen? so ne murmel hatte afaik bis zu 800 m/s und ein panzer wiegt zwischen 30 und 100 tonnen.



das sind geschichten... das ist quatsch

eine kugel von 40kg kann keinen panzer mit 30.000kg so schnell bewegen, dass die insassen durch die beschleunigung sterben :ugly:

also mit impulserhaltung (zentraler inelastischer stoß) kommt raus, dass sich der panzer (mit dem eingeschlagenen geschoß) mit 1,06 m/s bewegt... und das nut bei nem panzer mit 30 tonnen... das ganze mit 100 tonnen ist ja noch dümmer :/

ich glaube, solch eine geschwindigkeit ist noch aus zu halten, oder? :o

0Smacks0
05. Februar 2004, 02:35
Habt ihr euch etwa diese sündhaft teuren Waffenfachzeitschriften abonniert?

Btw´weil einer danach fragte, die Waffe von Havii taucht auch in Fallout2 auf.

Außerdem will ich gar nicht wissen was man schon mit so einem Ding anrichten kann...
http://www.heckler-koch.de/html/german/behoerden/06_grenademachinegun/06_01_index.html

SuicideSquad
05. Februar 2004, 02:59
Original geschrieben von @Smacks@
Habt ihr euch etwa diese sündhaft teuren Waffenfachzeitschriften abonniert?

Btw´weil einer danach fragte, die Waffe von Havii taucht auch in Fallout2 auf.

Außerdem will ich gar nicht wissen was man schon mit so einem Ding anrichten kann...
http://www.heckler-koch.de/html/german/behoerden/06_grenademachinegun/06_01_index.html bin ich der einzige, der die seite ein bischen anstößig findet? die waffe wird da beschrieben als wäre sie ein dvd spieler

Albstein
05. Februar 2004, 03:46
350 Schuß / Minute mit einem Granatwerfer ist sehr heftig.

Helmi
05. Februar 2004, 04:54
@havii meine ausbilder haben mir irgendwas gesagt von wegen, bei hochgeschwindigkeitsgeschossen wuerde die wunde durch die extreme hitze sofort wieder anfangen sich zu schliessen bevor die kugel den arm wieder verlaesst, wodurch ein eiweiss schock ausgeloest wird, stimmt das so oder hab ich da was falsch verstanden ? und weisste evtl mehr ueber die 1400m/s geschosse ? wodurch stirbt man da, wenn die kugel 50 cm an dir vorbei fliegt ?
thx helmi

Steep
05. Februar 2004, 04:56
wenns um waffen systeme geht kann ich euch nur Soldat&technik ans herz legen... haben auch ne HP.. und das mit den Wundschock ab 1000m/sec halt ich ja mal für ein gerüscht... wo ihr sowas immer herhabt...

fakt ist der einzige underschied vom MG3 zur alten version ist das sie auf Standart nato Mumpe 7,62mm angepasst wurde

Fakt ist die HK G11 is nie über prototy status hinweggekommen da es damals probleme gab mit hüllenlosen mumpen... nachzulesen in einem der letzten S&T wo über die neue HK MP7 berichtet wird

Und was moderne Waffen angeht die auch in nutzung sind gibt es momentan OICW
http://world.guns.ru/assault/oicw.jpg
http://world.guns.ru/assault/oicw2.jpg
eine Granatwerfer/sturmgewehr system mit 3fachzoom 6fach Videozoom, das viesier welches überings das teuereste an dem gerät ist 16k$ waffenpreis (zum vergleich ein G36 kostet 903,22EUR )hat an features
Nightvision
Laserentfernungsmesser für den granatwerfer welcher da mit auch darauf eingestellt werden kann wieweit er vor oder hinter dem ziel exlodieren soll
bewegungsmelder um bewegungen auch in der Nacht mit Konturen zu belegen für eine bessere Erkennung

Das nächste wäre halt die MP7
http://www.soldat-und-technik.de/9-2003/patrone_inhalt.gif
niegel nagel neu mit einem neues Munitonstyp von 4,6mm das gerät is im eingefahrenen zustand nur 30cm lang und durchschlägt kugelsicherwesten bis 50m und ist zielgenau bis auf 100m (zum vergleich eine mp5 ist zielgenau auf 25m ohne dabei kugelschutz zu durchschlagen)
sie kann kann einhändig im feuerstoß zielgenau benutzt werden
Sinn dieser waffe ersatz von pistolen welche ungenau sind und keine hohe wirkung haben

Als nächstes der GMG Granat Maschienen Gewehr welches als ersatz für maschienengewehr dienen kann, vor allem auf fahrzeugen wo bei fahrt es unmöglich ist mit einem MG zu treffen ist das MGM zu bevorzugen das es mit einem wirkungradius von ka 6metern nicht so genau treffen muss.

Und nochwas nebenbei... ein Leopard2 geschoss hat eine mündungsgeschwindigkeit von 1500m/sec

[pG]havok
05. Februar 2004, 10:20
ALso mal zu meinem Vorredner, der anscheinend keine Ahnung hat :flop:

1. Das MG3 unterscheidet sich in einem kleinen aber feinen Detail vom MG42! Die Steuerfeder im Verschluss ist nur halb so steif wie beim Orginal MG42, was zu einer niedrigeren Kadenz führt. Man kann sogar die Feder durch nen Stahlstift ersetzt, viel Spass.

2. Die Reglemetierung gilt nicht für Kampfpanzerkanonen. Der Leo 2 schiesst jeh nach Munitionsart KE/MZ/Heat 1650 m/s ~ 1140 m/s
3. Ein G36 kostet a lot more für die Bundeswehr als ca 1000€, da die Bundeswehr nicht zu Markpreisen einkaufen kann.
4. Die Hüllenlose Muntion beim G11 war nicht das Problem, sondern die Geschosswirkung. Das G11 war sogar schon im Härtetest bei verschiedenen Infantrietruppen. Das kann ich sagen weil ich in meiner derzeitigen Kompanie Fotos vom G11 im Einsatz habe (um 1989 ~~). Ausserdem steht das auch im Internet wenn du google used:

http://remtek.com/arms/hk/mil/g11/soldier.jpg


5. Jane´s > all



MfG haviii



P.S. Der Granatenwerfer ist im militärischen Alltag so gut wie gar nicht zu benutzen. Habe ich aber schonmal live gesehen!

MfG haviii

FASaFraN
05. Februar 2004, 11:54
Original geschrieben von FA_SaFraN


MG42 der wehrmacht eine Sperre eingebaut damit es nicht so mumpel raushaut


O_?

Trollkoenig
05. Februar 2004, 12:05
mein Liebling wäre immernoch das RPK-72 (74)
http://www.wp.mil.pl/auths/72/files/rpk74.jpg

das G11 ist mir zu steril gemacht :-/

aMrio
05. Februar 2004, 12:31
ich finde es mittlerweile sehr pervers von etwas mit stolzgeschwellter brust zu berichten das dazu gebaut ist solche dinge anzurichten:

http://home.snafu.de/l.moeller/Zielwirkung/Kopf.JPG

http://home.snafu.de/l.moeller/Zielwirkung/Bein.JPG

http://www.trauma.org/imagebank/abdo/dcs/images/dcs0007-t.jpg

Acryl
05. Februar 2004, 13:09
#2


havii, du hast scheinbar schon ne menge gesehen und dein wissen ist echt beeindruckend. ich hoffe du siehst mal was so ein tolles hochentwickeltes babe mit einem deiner kameraden anrichtet. wäre interessant zu sehen was du dann von der ganzen sache hälst

Laertes
05. Februar 2004, 13:38
Letztendlich geht doch nichts über die gute alte AK-47.

http://www.dw-world.de/dwelle/allgemein/bilder_show/0,3772,37365_1,00.jpg

Kinderleicht zu bedienen...

DerTotmacher
05. Februar 2004, 13:53
Original geschrieben von Laertes
Letztendlich geht doch nichts über die gute alte AK-47.

http://www.dw-world.de/dwelle/allgemein/bilder_show/0,3772,37365_1,00.jpg

Kinderleicht zu bedienen...



ban! :no: :mad:

Steep
05. Februar 2004, 14:28
VersNr:1005-12-336-3195
Bezeichnung:G36 5,56 MM ZUB
Preis:903,22

Standt Januar 2002

Willst du behaupten die Matrial Grund Info der Bundeswehr Lügt???

Davon abgesehn wurde das G11 deshalb nicht eingeführt da
1. Durch die Muniton die Erhitzung zu groß war das sich bei langer nutzung schüsse selbsttätig auslösten. Um das Problem gänzlich zu beheben hätte mann die ursprüngliche kadenz von 2000schuss/min die schon reduziert wurde weiter reduzieren müssen und damit wäre es in der Praxis nich schneller gewesen wie ein normales Gewehr, was aber ja numal ziel gewesen ist da das gewehr in einem vorgang 3 mumpen abschiessen soll bis es zum rückstoß kommt
2. Der extrem hohe Preis der Waffe welcher in keinerealtion zu den leistungen steht


Genfer Konvention
Waffen, Geschosse und Material sowie Methoden der Kriegführung zu verwenden, die geeignet sind, überflüssige Verletzungen oder unnötige Leiden zu verursachen

Das ist das was regelt was waffen anrichten dürfen... so wo steht da jetzt was von Kadenz geschwindigkeit balbla

bog
05. Februar 2004, 14:33
ich persoenlich wuerde da jetzt den tr-116 prototypen vorschlagen, allerdings mag den sicher ausser mir keiner :(.

Mackiavelli
05. Februar 2004, 14:53
Original geschrieben von haviii
Bei der Bundeswehr lernt man, dass ab etwa 1000m/s Vmax durch den Treffer ein Schock beim Ziel eintritt -> ein Armschuss ist tötlich. Deshalb steht es auch in den Genfer Konventionen (kein Scherz) das man nicht mit Hochgeschwindigkeitsgeschossen auf Menschen schießen darf)! Ab 1400m/s reicht schon ein Vorbeischiessen (ca 50cm) um einen Menschen zu töten! Die Bundeswehr nurtz deshalb zB bei den Schützenpanzer Madern (das sind meine Eisenschweine 8)) Geschossbremsen um auf 920m/s zu bremsen!


havii, hab ich nicht schonmal gesagt, daß die Gesichte ein Märchen ist?
Der Schock konnte noch nie nachgewiesen werden. Meine Quelle zu dem Thema ist auch nicht nur irgendein phantasievoller Stuffz sondern mein ehemaliger KpTr-Führer und dessen Freund, der das SEK Münster ausbildet und u.a. ein Buch über Wundbalistik veröffentlicht hat.

Lego4
05. Februar 2004, 15:22
also so viel stuss wie in diesem thread hab ich schon lang nichtmehr gelesen. da sind nur ganz wenige bei denen man sieht dass sie ahnung haben bzw. gegoogelt haben. schock, töten durch vorbeischießen, töten im panzer durch beschleunigung... das spricht für sich selbst :8[:

das einzige was ich hier mit sicherheit sagen kann ist:

me + stg77 > all

aMrio
05. Februar 2004, 15:26
Original geschrieben von Lego


me + stg77 > all

und welches persönliche defizit gleichst du durch diese aussage wieder aus? zu kleiner penis, keine frau, keine freunde, kein ego?

Lego4
05. Februar 2004, 16:55
Original geschrieben von Trashpilot


und welches persönliche defizit gleichst du durch diese aussage wieder aus? zu kleiner penis, keine frau, keine freunde, kein ego?

muahaha, alles was du aufgezählt hast natürlich.

aber für leute mit zu kleinem verstand: ich wollte ausdrücken dass das 77er ownt. aber mach dir nix draus. :fu:

aMrio
05. Februar 2004, 17:08
und warum ownen jetzt dinge die zum töten gedacht sind?
ich meine, ich hab nichts gegen armee an sich etc, hab ja selbst 2 jahre gedient. aber ich fands nie geil z.bsp. mg-schütze zu sein; es hat halt dazugehört.
ich hab mir dann keinen drauf runtergeholt im gegensatz zu dir, havii & co. :8[:

GHoSTFool
05. Februar 2004, 17:10
trash pass auf was du sagst, haviii ist mega super bundi, hat mega krasses auto und fickt jeden tag ca. 10 geile weiber. er ist einfach der beste wir müssen damit leben.

[pG]havok
05. Februar 2004, 17:14
Ich kann ja auch nur sagen was ich beigebracht bekommen habe etc. Das man nicht "zwangsläufig" stirbt wenn man mit über 1km/s getroffen wird, weiss ich auch. Allerdings steigt die Möglichkeit rapide an durch die vom Körper ausgelöste Schockreaktion abzukacken. Es gibt da wohl sehr geteilte Meinungen drüber, google spuckt Dir Theorien für beide Ansichtsweisen aus.

Zum G36 Preis: Junge, noch mal nachdenken. Die Bundeswehr zahlt sowohl Entwicklung als auch Überproduktion alleine. Zu den 9xx€ kommt dann noch mal so das 3 fache an realen Kosten dazu. (die 9xx sind eh exklusive Zieleinrichtung etc...)


MfG haviii

head_inaktiv
05. Februar 2004, 17:22
der effekt, der bei sehr hohen geschossgeschwindigkeiten auftritt hat eher wenig mit einer klassischen "schockreaktion" des körpers zu tun sondern beruht darauf, dass sich flüssigkeiten allgemein kaum/sehr schlecht komprimieren lassen. da der menschliche körper zu einem grossteil aus mehr oder weniger flüssigen bestandteilen besteht platzt er bei einem treffer mit hochgeschwindigkeitsmunition regelrecht auf, die vom geschoss verdrängte flüssigkeit "bahnt sich ihren weg".
auf thrashpilots bildern (besonders an dem beinschuss) kann man das sehr gut erkennen.
dieser effekt tritt allerdings nur ein wenn ein "massereicher" also auch "flüssigkeitsreicher" bereich des körpers getroffen wird, ein schuss in das ohrläppchen oder den kleinen finger ist daher nicht tödlich.

ansonsten kann ich trashpilots standpunkt nur bestärken, es ist teilweise befremdlich wie sich leute an waffen "aufgeilen" können, siehe "soldat und technik" etc.

Lego4
05. Februar 2004, 17:25
Original geschrieben von Trashpilot
und warum ownen jetzt dinge die zum töten gedacht sind? ...


oh toll, wir haben hier wieder einen superpazifisten. WIR BRAUCHEN KEINE WAFFEN. WIR SIND EINE DO TOLLE UND INTELLIGENTE MENSCHHEIT. WIR KÖNNEN ALLES AUCH ANDERS REGELN. waffen gibts nun mal. und die wirds immer geben. warum menschen finden, dass waffen ownen brauchen wir hir nicht zu diskutieren, das würde ein wenig zu weit führen.

0Smacks0
05. Februar 2004, 17:27
Original geschrieben von SuicideSquad
bin ich der einzige, der die seite ein bischen anstößig findet? die waffe wird da beschrieben als wäre sie ein dvd spieler
Denen ist es und war es schon immer egal, was sie verkaufen. 1950 Fahrräder und Nähmaschinen, 1956 Infanteriegewehre. Heckler & Koch steht für Qualität.

Solche Firmen sind eben noch die Nachwehen der dunklen Seite deutscher Schwerindustrie, die sich irgend wo eine Nische gesucht haben. Selbst bei Daimler Chrysler pries man mit "modern und effektiv" noch 98 Panzerminen an. Antipersonenminen die garantiert zuverlässig auf Klickgeräusche reagieren werden soweit ich weiß noch heute bei einer Konzerntochter produziert. Ob Eisenbahnschienen quer durchs Osmanische Reich oder wehrindustrielle Innovationen, ist doch eigentlich einem Schwerindustriellen egal...

Easteregg
05. Februar 2004, 17:32
Original geschrieben von DerTotmacher

ban! :no: :mad:


zu blöd um bissle zynik zu erkennen ?

Lego4
05. Februar 2004, 17:43
Original geschrieben von @Smacks@
Antipersonenminen die garantiert zuverlässig auf Klickgeräusche reagieren werden soweit ich weiß noch heute bei einer Konzerntochter produziert.

dürfen die das? apm sind doch laut genver konvention oder so irgendwie nimmer erlaubt. nur mehr dinger, die verngezündet werden. hab ich mir erklären lassen. also offiziell hat zumindest das aut bundesheer nur mehr solche.

[pG]havok
05. Februar 2004, 17:47
Bundeswehr hat schon ewig keine APMs mehr! Österreich auch nicht. USA und China und Russland sind da glaube ich TOPSCORER ^^

aMrio
05. Februar 2004, 18:07
Original geschrieben von Lego


oh toll, wir haben hier wieder einen superpazifisten. WIR BRAUCHEN KEINE WAFFEN. WIR SIND EINE DO TOLLE UND INTELLIGENTE MENSCHHEIT. WIR KÖNNEN ALLES AUCH ANDERS REGELN.

oh mann bist du blöd.
ich beantrage hiermit die rote karte für lego. grund: dummheit und capslock.

ich sage "armee ist ok, waffengeilheit nicht" und du sagst ich bin der superpazifist der waffen abschaffen will. wie kann man nur so dumm sein :-/

Vladi
05. Februar 2004, 18:12
Original geschrieben von RealFreakazoid
Zu den neuen Waffen gehört ein Taser. Aus einer kleinen und handlichen Waffe werden zwei Metallspitzen abgeschossen, diese sind mit Draht zum Taser verbunden.
Sobald das Ziel getroffen wurde, legt ihn ein hoher Strom lahm, er kann sich keinen Meter mehr bewegen und fällt zu Boden.
Bis auf zwei kleinen Stichpunkten keine Verletzungen.

wenn du daneben schiesst kannst du deine waffe wegwerfen :heul:

Vladi
05. Februar 2004, 18:14
Original geschrieben von Lego


dürfen die das? apm sind doch laut genver konvention oder so irgendwie nimmer erlaubt. nur mehr dinger, die verngezündet werden. hab ich mir erklären lassen. also offiziell hat zumindest das aut bundesheer nur mehr solche.

Orthographie es heisst Genf und ferngezündet .
Grammatik nur noch solche

Ösi?

:heul:
aut bundesheer
:cry: :cry: :cry: :cry:

0Smacks0
05. Februar 2004, 19:03
Original geschrieben von Lego


dürfen die das? apm sind doch laut genver konvention oder so irgendwie nimmer erlaubt. nur mehr dinger, die verngezündet werden. hab ich mir erklären lassen. also offiziell hat zumindest das aut bundesheer nur mehr solche.
Absolut richtig. Sie werden natürlich nicht als Antipersonenminen verkauft, aber die italienische Armee hat ihren Bestand dieser Minen vernichtet und die Amerikaner stufen sie nach irgend einem Bericht als Antipersonenminen ein. Dazu kommen noch unendliche Kritiker die ebenfalls der Meinung sind: das kann nur eine Antipersonenmine sein, die da hergestellt wird.

head_inaktiv
05. Februar 2004, 19:55
als ob es strenggenommen auch nur einen minentyp gibt, der nicht "antipersonenmine" ist. ob die menschen sterben weil sie drauftreten, sich der sie umgebende panzer in luft auflöst oder sie im leckgeschlagenen uboot ersaufen gibt sich im endeffekt nicht viel.
man könnte höchstens noch von wegen "zivilbevölkerung" und "kollateralschäden" argumentieren aber diese diskussion bringt mich jedes mal wieder zum kotzen, menschen sind menschen egal ob sie ein stück flecktarn anhaben oder nicht.

Laertes
05. Februar 2004, 20:03
Original geschrieben von head
als ob es strenggenommen auch nur einen minentyp gibt, der nicht "antipersonenmine" ist. ob die menschen sterben weil sie drauftreten, sich der sie umgebende panzer in luft auflöst oder sie im leckgeschlagenen uboot ersaufen gibt sich im endeffekt nicht viel.
man könnte höchstens noch von wegen "zivilbevölkerung" und "kollateralschäden" argumentieren aber diese diskussion bringt mich jedes mal wieder zum kotzen, menschen sind menschen egal ob sie ein stück flecktarn anhaben oder nicht.

Das Problem ist halt, daß sich Minenfelder nicht in Luft auflösen, auch wenn die Schlacht geschlagen und der Krieg vorbei ist...

Laertes
05. Februar 2004, 20:11
Original geschrieben von Das Sonnenkind



zu blöd um bissle zynik zu erkennen ?

Danke...

Leinad
05. Februar 2004, 20:47
pazifischste Argumente kann man leicht fällen, nachdem der eigene Wohlstand nach Jahrtausenden der Kriegsführung gesichert ist.

aMrio
05. Februar 2004, 21:11
pazifschste?

und wo hat hier jemand was über pazifismus gesagt? die einzigen beiden die das wort (bzw dessen verstümmelte form) in den mund genommen haben waren du und lego, beides offenbar menschen die kritik an waffengeilheit als pazifismus auffassen.

ihr gehört eingewiesen !

Maverick
05. Februar 2004, 21:13
Original geschrieben von [For]Neo
mh das ding erinnert mich an irgendein game... ich hab nur grad arge probleme mich zu erinnern aus welchem... ich glaub SOF



Das Ding sieht aus wie diese Zukunftswaffe aus Demolition Man. D;

SuicideSquad
05. Februar 2004, 21:14
Original geschrieben von Leinad
pazifischste Argumente kann man leicht fällen, nachdem der eigene Wohlstand nach Jahrtausenden der Kriegsführung gesichert ist. ja, die beiden weltkriege haben uns ganz nach vorne gebracht :8[:

Rafale
05. Februar 2004, 22:10
achja zum thema waffen:
hab bis jetzt nur ein gewehr in meinem leben benutzt und kann mir dadurch auch kein richtiges Vergleichsurteil bilden, aber ich muss schon sagen, dass das G36 konfortabel zu bedienen war und vom Effekt her ausreicht um Menschen davon abzuhalten den eigenen Auftrag zu gefährden (ums mal so auszudrücken:p).
Ein Gewehr muss nicht nur superschnelle Munition verschiessen, die einen Gegner auf ein paar Kilometern in Stücke reisst, es muss für "Jedermann" gemacht sein, wirtschaftlich und effizient sein. Es muss halt für die Masse gemacht sein, und ich denke das G36 ist ein relativ gutes Gewehr für die Bundeswehr, allein wenn man schon daran denkt wie einfach es zu zerlegen und zusammenzusetzen ist...

head_inaktiv
05. Februar 2004, 23:00
Original geschrieben von Leinad
pazifischste Argumente kann man leicht fällen, nachdem der eigene Wohlstand nach Jahrtausenden der Kriegsführung gesichert ist.

du glaubst doch nicht wirklich, dass kriege uns dort hin gebracht haben wo wir jetzt sind oder ? bist du wirklich der ansicht das hunderte millionen kriegstote weltweit allein im 20sten jahrhundert wohlstand sichern ?

cidos
05. Februar 2004, 23:07
waffen verkörpern macht

und macht ist geil

doch macht ist unkontrollierbar

macht herrscht über alles

sie wird euch auffressen

Laertes
05. Februar 2004, 23:30
Man sollte auch nicht vergessen, daß eine Feuerwaffe ein Phallus-Symbol ist. Ich vermute mal, daß bei vielen Waffenliebhabern in der phallischen Entwicklungsphase eine Störung passierte, aus der ein Komplex entstanden ist...

Kurz gefasst:
Leute, die Waffen mögen, haben (mutmaßlich) ein gestörtes Verhältnis zu ihrem Penis...

0Smacks0
05. Februar 2004, 23:44
Original geschrieben von head


du glaubst doch nicht wirklich, dass kriege uns dort hin gebracht haben wo wir jetzt sind oder ? bist du wirklich der ansicht das hunderte millionen kriegstote weltweit allein im 20sten jahrhundert wohlstand sichern ?
wenn man es eindimensional auf die letzten Jahrzehnte beschränkt, fällt es einem natürlich nicht auf...

[pG]havok
05. Februar 2004, 23:46
Original geschrieben von Laertes


Du überkompensierst...

Warum legst du nicht mal endlich die Maske des harten BW-Soldaten/Golffahrers ab und gibst uns Einblick auf den kleinen verstörten Jungen in deinem Inneren?




Weil ich da 1. keine Lust zu habe, weil mein Leben auch so super läuft und 2. das nur Schwuchteln machen die auf das Mitleid anderer hoffen. lol

Lego4
05. Februar 2004, 23:48
Original geschrieben von Trashpilot
pazifschste?

und wo hat hier jemand was über pazifismus gesagt? die einzigen beiden die das wort (bzw dessen verstümmelte form) in den mund genommen haben waren du und lego, beides offenbar menschen die kritik an waffengeilheit als pazifismus auffassen.

ihr gehört eingewiesen !

wie kommst du auf die idee mit der waffengeilheit? hab diesbezüglich nichts gesagt und mußte mir den schice jetzt schon 2 mal anhören.
und da oben hat jemand meine rechtschreibung bemängelt. ehrlich, das is mir so egal. so nen post da herinnen schreib ich in 15 secs. da braucht man keine 100 prozentige rechtschreibung, da reicht es wenn jeder sehen kann was gemeint ist. mkay? danke für die unterlassung in zukunft.
und ösi is ein kompliment für mich btw.

head_inaktiv
06. Februar 2004, 01:01
stimmt smacks, das darf man natürlich nicht nur auf die ereignisse des letzten jahrhunderts beschränken, der dreissigjährige krieg, der gut die hälfte der europäischen bevölkerung unter die radieschen brachte war zum beispiel ein richtiger quantensprung in der entwicklung und dem voranschreiten der abendländischen kultur, von den kreuzzügen ganz geschwiegen.
sehe ich das jetzt wieder zu "eindimensional" ?
frieden, forschung und handel bringen wohlstand, krieg bringt tod.
...irgendwie driftet die diskussion ab D:

Lego4
06. Februar 2004, 01:12
krieg reguliert alles. krieg is ne überreaktion. krieg muss genau so sein wie essen und scheissen. kann man nicht beschreiben wieso aber da bin ich mir ziemlich sicher. das kann man wirklich nicht so beschränkt sehen wie manche hier. krieg is schlecht, muss aber sein und wird auch immer sein.

0Smacks0
06. Februar 2004, 01:13
Original geschrieben von head
stimmt smacks, das darf man natürlich nicht nur auf die ereignisse des letzten jahrhunderts beschränken, der dreissigjährige krieg, der gut die hälfte der europäischen bevölkerung unter die radieschen brachte war zum beispiel ein richtiger quantensprung in der entwicklung und dem voranschreiten der abendländischen kultur, von den kreuzzügen ganz geschwiegen.
sehe ich das jetzt wieder zu "eindimensional" ?
frieden, forschung und handel bringen wohlstand, krieg bringt tod.
...irgendwie driftet die diskussion ab D:

1866 Königgrätz
1871 Deutsch-Französischer Krieg, diese Kriege sind Einigungskriege auf die eine wirtschaftliche Blütephase folgte. Natürlich hatten sie auch wegen Elsaß Lothringen einen Nachgeschmack. Auf die friderizianischen Kriege gründete ebenfalls der wirtschaftliche Aufschwung Preußens. Und auf das mit kriegerischen Mitteln befriedete Europa folgte nach 1945 ebenfalls, von Westen bis Osten, eine Aufschwungsphase.

Immer einigt irgend wer, am besten schaut man sich dazu die chinesische Geschichte an. Natürlich sind diese Einiger selten und nicht immer bringen Einigungen gutes hervor...

Ja, du siehst es eindimensional... Und das soll aber auf keinen Fall heißen, dass ich Krieg toll finde.

Entwirker
06. Februar 2004, 01:14
Original geschrieben von Lego
krieg reguliert alles. krieg is ne überreaktion. krieg muss genau so sein wie essen und scheissen. kann man nicht beschreiben wieso aber da bin ich mir ziemlich sicher. das kann man wirklich nicht so beschränkt sehen wie manche hier. krieg is schlecht, muss aber sein und wird auch immer sein.
und worauf begründest du diese behauptung?

TerrorPinky
06. Februar 2004, 01:17
egal wie groß deine knarre ist
es gibt immer jemanden mit ner grösseren!

Lego4
06. Februar 2004, 01:20
Original geschrieben von EnTi

und worauf begründest du diese behauptung?

darauf dass ich es nicht in so eine form bringen kann, dass es hier in diesem forum richtig verstanden werden kann ohne 2 ganze seiten zu fressen. in kurzform evtl.: es gab kriege so lange die menschen gedenken und die menschen früher waren sicher nicht "dümmer" als heute. das liegt in der natur des menschen, er muß damit etwas kompensieren, der höhlenmensch damals, dass er nen kleineren büffel erlegt hat als der von der nachbarhöhle, der HÖHLENMENSCH heute, dass er in einem armen land lebt und sich dadurch was erhofft oder ähnliches.

Laertes
06. Februar 2004, 01:24
Original geschrieben von [tt]Pinky
egal wie groß deine knarre ist
es gibt immer jemanden mit ner grösseren!

Die Größe der Knarre ist nicht wichtig! Wichtig ist, daß du dich und deinen Körper so akzeptierst wie er ist...

Lego4
06. Februar 2004, 01:25
Original geschrieben von Laertes


Die Größe der Knarre ist nicht wichtig! Wichtig ist, daß du dich und deinen Körper so akzeptierst wie er ist...

stimmt, denn mit dicken eiern triffste sowieso nix :evil:

Entwirker
06. Februar 2004, 01:29
betrachte die staaten als eigenständige personen und sag mir, ob du denkst, dass für zwischenmenschliche beziehungen waffengewalt nötig ist.

TerrorPinky
06. Februar 2004, 01:31
wir sind hier unter männern da ist einzig die grössere wichtig und wer das gegenteil behauptet hat nen verdammt kleinen ärm ich meine ne verdammt kleine:D

Lego4
06. Februar 2004, 01:32
Original geschrieben von EnTi
betrachte die staaten als eigenständige personen und sag mir, ob du denkst, dass für zwischenmenschliche beziehungen waffengewalt nötig ist.

wenn eine Preson davon Georg W. Bush ist, ja. da würd ich sofort abdrücken :hammer:

cidos
06. Februar 2004, 01:40
Original geschrieben von EnTi
betrachte die staaten als eigenständige personen und sag mir, ob du denkst, dass für zwischenmenschliche beziehungen waffengewalt nötig ist.

wie denkst du, dass waffen entstanden sind ?

waffen wurden aus boshaften motiven erschaffen
nämlich um andere zu unterdrücken

ich bin froh, dass heutzutage "aufgeklärte" menschen, am meisten macht verfügen, auch wenn diese entwicklung mehr als nur ein haufen menschenleben gefordert hat und längst nich optimal ist

menschen sind tiere und werden es immer sein

Lego4
06. Februar 2004, 01:42
Original geschrieben von lpb.hansi


wie denkst du, dass waffen entstanden sind ?

waffen wurden aus boshaften motiven erschaffen
nämlich um andere zu unterdrücken

ich bin froh, dass heutzutage "aufgeklärte" menschen, am meisten macht verfügen, auch wenn diese entwicklung mehr als nur ein haufen menschenleben gefordert hat und längst nich optimal ist

menschen sind tiere und werden es immer sein

????

seit wann haben aufgeklärte menschen die meißte macht?

Entwirker
06. Februar 2004, 01:47
das problem ist weniger die ungleichheit der lebensbedingungen, denn solche lassen sich durch handel deutlich besser kompensieren.
das problem sind die menschen die es immernoch nicht schaffen sich über unsere tierische vergangenheit hinwegzusetzten. es gibt kein problem das sich nicht friedlich lösen liese, mit ausnahmen von menschen die es einfach nach mord & totschlag verlangt.

aber in anbetracht der probleme die die menschheit immernoch hat, denk ich nicht, dass eine friedliche welt in den nächsten 100000 jahren möglich ist ....


waffen wurden erfunden um besser jagen zu können :(

cidos
06. Februar 2004, 01:50
schau mer mal :}

ich drücke der menschheit ganz dolle die daumen
und werde nun ratzen gehn
n8.

Lego4
06. Februar 2004, 01:52
Original geschrieben von lpb.hansi
schau mer mal :}

ich drücke der menschheit ganz dolle die daumen
und werde nun ratzen gehn
n8.

kann ich nicht sagen, denn mir sind die menschen der zukunft ziemlich schnurz, werds nicht mehr miterleben, also solln se machen wie sie wollen, solln sie sich in 10^10 jahren noch kloppen, mir dann egal...

Entwirker
06. Februar 2004, 01:56
nana, erst sagen die menschheit würde sich für immer kloppen und dann behaupten dich interessiere die zukunft nicht ;)

Steep
06. Februar 2004, 01:59
könnt ihr spatens mal woanders diskutieren.. ihr seid seit 40posts vollkommen am thema vorbei... es geht hier um waffen und welche es gibt und nich od sie gerechtfertigt sind. also verpisst euch.

Entwirker
06. Februar 2004, 02:00
och, armer kleiner waffenfetischist.

aMrio
06. Februar 2004, 02:22
man sollte ihn wegen offensive language bannen / verwarnen :8[:

SvenGlueckspilz
06. Februar 2004, 02:31
Original geschrieben von EnTi

aber in anbetracht der probleme die die menschheit immernoch hat, denk ich nicht, dass eine friedliche welt in den nächsten 100000 jahren möglich ist ....



Ich denke doch. Vor ablauf dieser Frist wird sich die Menschheit entweder besonnen oder sich vernichtet haben.

SuicideSquad
06. Februar 2004, 03:57
aha, wie bitte soll sich die ganze menschheit vernichten? o.O

da können wir noch so viele nuklearwaffen haben, es wird immer einen flecken geben, wo die menschen überleben und von wo aus sie sich erneut über die welt ausbreiten.

ohne einwirkung von außen (asteroiden-einschlag z.b.) sehe ich kaum ne möglichkeit, die menschheit auszurotten.

GHoSTFool
06. Februar 2004, 09:38
Original geschrieben von EnTi
das problem ist weniger die ungleichheit der lebensbedingungen, denn solche lassen sich durch handel deutlich besser kompensieren.
das problem sind die menschen die es immernoch nicht schaffen sich über unsere tierische vergangenheit hinwegzusetzten. es gibt kein problem das sich nicht friedlich lösen liese, mit ausnahmen von menschen die es einfach nach mord & totschlag verlangt.

aber in anbetracht der probleme die die menschheit immernoch hat, denk ich nicht, dass eine friedliche welt in den nächsten 100000 jahren möglich ist ....


waffen wurden erfunden um besser jagen zu können :(


der grundstein einer waffenlosen welt ist das niemand waffen hat. und wenn einer nicht mitspielt haben die anderen die arschkarte gezogen. und das ist das problem was heute herrscht.

FragmanXiC
06. Februar 2004, 10:12
wie die ganzen waffen und ihre benutzen keine chancehätten , GÄBE ES DEN DOOM MARINE !!!!!!!

der würde alles wegrocken mit strafe- und rocketjumps ;(
wenn fatality ihn steuert würde er auch immer alles treffen.

dazu ist er gegen panzer und infanterie gleichermassen einsetzbar, dank 10 gleichzeitig mitgefühter waffen.

Franzmann2
06. Februar 2004, 12:15
krieg führen (oder wettkampf, wie ihrs nennen wollt) liegt nun einmal in der natur des menschen...und es liegt nicht an einzelnen "komischen" personen die in der vergangenheit leben geblieben sind, dass wir nicht in utopia leben. selbst du, enti, bist ein genauso gewaltbereites wesen. und hör mir auf mit konflikte lösen laberscheisse das hab ich mit 11 auch ncoh geglaubt. weiterentwicklung zu utopia geschieht nicht mal schnell durch nachdenken im kopf, sondern durch ewig lange evolution.

Lego4
06. Februar 2004, 13:50
Original geschrieben von Franzmann
krieg führen (oder wettkampf, wie ihrs nennen wollt) liegt nun einmal in der natur des menschen...und es liegt nicht an einzelnen "komischen" personen die in der vergangenheit leben geblieben sind, dass wir nicht in utopia leben. selbst du, enti, bist ein genauso gewaltbereites wesen. und hör mir auf mit konflikte lösen laberscheisse das hab ich mit 11 auch ncoh geglaubt. weiterentwicklung zu utopia geschieht nicht mal schnell durch nachdenken im kopf, sondern durch ewig lange evolution.

und krieg ist evolution! :hammer:

Entwirker
06. Februar 2004, 19:40
Original geschrieben von GHoST_[FOOL]



der grundstein einer waffenlosen welt ist das niemand waffen hat. und wenn einer nicht mitspielt haben die anderen die arschkarte gezogen. und das ist das problem was heute herrscht.
der grundstein einer waffenlosen welt ist, dass niemand waffen braucht.
wenn jeder massig waffen hat, wirds ständig geplänkel geben und wenns keine waffen gibt, dann gibts ne katastrophe sobald einer ne waffe hat ...

Scarab
06. Februar 2004, 19:47
Sich über sowas Gedanken zu machen ist Zeitverschwendung. Solange es Meinungsvielfalt, unterschiedliche Individuen mit unterschiedlichen Zielen gibt, wird es auch immer den Bedarf an Waffen geben.

Waffen gibt es doch mehr oder weniger seit es das Leben gibt, und sie waren ein wichtiger Bestandteil des evolutionären Prozesses.

Ob nun irgendein primitives Fischvieh Zähne entwickelt hat, um seine Opfer besser töten und fressen zu können, oder ein Mensch mit seinem Verstand eine AK entwickelt und bastelt , wayne.

ArT
06. Februar 2004, 19:49
Original geschrieben von lpb.hansi


wie denkst du, dass waffen entstanden sind ?

waffen wurden aus boshaften motiven erschaffen
nämlich um andere zu unterdrücken

ich bin froh, dass heutzutage "aufgeklärte" menschen, am meisten macht verfügen, auch wenn diese entwicklung mehr als nur ein haufen menschenleben gefordert hat und längst nich optimal ist

menschen sind tiere und werden es immer sein

und cih idiot dachte immer die steinzeitmenschen machten waffen um fleisch besser zerteilen zu können und um besser zu jagen...


nunja danke für die aufklärung

Scarab
06. Februar 2004, 19:52
Ausserdem warten die hier nur auf eine günstige Gelegenheit ...

http://www.whatsbetter.com/static/images/9008.gif

cidos
06. Februar 2004, 20:13
Original geschrieben von ~ArT~


und cih idiot dachte immer die steinzeitmenschen machten waffen um fleisch besser zerteilen zu können und um besser zu jagen...


nunja danke für die aufklärung

oh mein gott

ich muss mir an den kopf fassen /o\


dabei hab ich mir noch überlegt darauf einzugehn
um sowas vorzubeugen
doch ich hab geglaubt es wäre nicht nötig gewesen
auf bw.de sind doch soviele kluge leute
ICH WAR SO VERDAMMT NAIV !

Yussuf
06. Februar 2004, 20:27
sorry leute, aber wer nicht mal rumgeballert hat, kann hier einfach nicht mitdiskutieren.

mit nem mg (oder auch mit nem artilleriegeschütz) schiessen ist einfach geil, genauso wie kacken, motorradfahren, bungee oder ficken.

waffen sind einfach der ultimative weg, was kaputtzumachen, und das bedürfnis hat eigentlich jeder mal.

@feos: ich hab extra gesagt, dass uns das erzählt wurde, aber wenns so sicher ist, kannst dich ja mal als testobjekt zur verfügung stellen :P.

yussuf

ps: wer ein wenig zynismus findet, darf ihn behalten

Entwirker
06. Februar 2004, 20:45
Original geschrieben von Medion
Sich über sowas Gedanken zu machen ist Zeitverschwendung. Solange es Meinungsvielfalt, unterschiedliche Individuen mit unterschiedlichen Zielen gibt, wird es auch immer den Bedarf an Waffen geben.

Waffen gibt es doch mehr oder weniger seit es das Leben gibt, und sie waren ein wichtiger Bestandteil des evolutionären Prozesses.

Ob nun irgendein primitives Fischvieh Zähne entwickelt hat, um seine Opfer besser töten und fressen zu können, oder ein Mensch mit seinem Verstand eine AK entwickelt und bastelt , wayne.
hm, was hatte ich gleich noch geschrieben?

Original geschrieben von EnTi
das problem sind die menschen die es immernoch nicht schaffen sich über unsere tierische vergangenheit hinwegzusetzten
ka, vielleicht bin ihc ja der einzige der glaubt, dass die menschen sich über die tiere erhoben haben. ich lasse mich gerne korrigieren ...

Scarab
06. Februar 2004, 20:49
Mach mal den Fernseher an und guck Nachrichten. :hammer:

Ich denke einzige Lösung wäre ...
http://members.chello.be/ws36028/microsoft/borg.jpg

HekKo
06. Februar 2004, 20:52
waffen sind gebaut um menschen zu töten, das finde ich nicht gut :dead:

aber waffen benutzen um Spass zu haben = :elefant: :top2:

hab aber bis jez nur mit diabolo geschossen, also keien richtige waffen :[