PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Knight Rider und die Physik



Vladi
07. Februar 2004, 13:49
Hey, ich hatte gestern eine Diskussion über ein physikalisches Thema und boin mi auch jetzt noch nicht über dessen Lösung bewusst.

Jeder von euch kennt KITT das fahrende Auto von unserem alten Baywatcher.

Also nehmen wir an, der LKW , in den Kitt reinfahren will, fährt mit 120 km/h -> kostant gradeaus. Kit kommt mit 130 km/h und fährt die Rampe hinauf. In dem Moment wo Radachsen auf dem LKW sind würde KITT doch ins führerhäuschen des LKWs rasen weil seine Räder auf dem LKW greifen, er in Relation zu der Strasse damit 250 fährt ( Kräfte addieren sich (120+130) ) und in Relation zum Lkw fährt er 130, schiesst also sofort ins Führerhäuschen..

Das kann doch nicht sein.
Welche simple physikalische Regel haben wir nicht beachtet?

danke
Rain

cidos
07. Februar 2004, 13:55
üäh !

den schreibt man kitt ? nich kid ?

wer hätte das gedacht. *rofltoflbummbofl*

Supervisor3
07. Februar 2004, 13:55
schonmal dran gedacht, dass die produzenten von knight rider es mit der realitätsnähe nicht ganz so genau genommen haben könnten???

Busta_inaktiv
07. Februar 2004, 13:58
:rofl:

Welche simple physikalische Regel haben wir nicht beachtet?
welche habt ihr denn überhaupt beachtet ?! :[

überdenk' nochmal deine summe der geschwindigkeiten... 250 km/h, omg

in RELATION fährt er 130 ? nein, 10.

edit: sry 2 low wäre hier die richtige antwort :/

Vladi
07. Februar 2004, 14:02
wenn er hinter ihm herfährt holt er mit 10 kmh auf. Aber wenn AUF dem LKW fährt :eek3:

und mit deinem 2 low gehst du bitte scheissen.. erklärs mir gescheit oder geh sterben :fu:

Vladi
07. Februar 2004, 14:04
Original geschrieben von lpb.hansi
üäh !

den schreibt man kitt ? nich kid ?

wer hätte das gedacht. *rofltoflbummbofl*

nein man scheibt ihn KITT. Knight Industries two thousand...

:bored:

Steep
07. Februar 2004, 14:06
also denke in "RL" würde es ein kurzen quitschen der antriebräder geben noch ein kurzen ruck und dann geht der motor aus, und wenn er nich aus geht wird dau auto halt einfach langsamer, weil in die wand donnern würde ja heissen das er in 1er sec von 10Km/h auf viel Km/h beschleunigt

Supervisor3
07. Februar 2004, 14:06
sobald das auto komplett auf der rampe ist, ist das ganze doch ein geschlossenes system,d.h. für das auto ist es (solange der truck konstante geschwindigkeit hat) nicht nachvollziehbar, ob es in so einem system ist.

da gibt es doch auch diesen einen versuch, in dem ein zug mit konstanter geschwindigkeit fährt und alle fenster verdeckt sind. Ein Fahrgast, der in ihm sitzt, weiss nicht (mal von dem fahrgeräusch abgesehen), ob der zug nun fährt oder nicht.

wenn ich in nem ice, der grad 250km/h fährt, mit 10km/h nach vorne zum bordrestaurant laufe, laufe ich zwar nur 10km/h, für den äußeren beobachter (bspw. für den autofahrer, der am bahnübergang stehenbleiben muss und mich durchs fenster sieht) bewege ich mich aber mit einer geschwindigkeit von 260km/h.

Vladi
07. Februar 2004, 14:07
Original geschrieben von Ia[mG]odOfLag
also denke in "RL" würde es ein kurzen quitschen der antriebräder geben noch ein kurzen ruck und dann geht der motor aus, und wenn er nich aus geht wird dau auto halt einfach langsamer, weil in die wand donnern würde ja heissen das er in 1er sec von 10Km/h auf viel Km/h beschleunigt

nein eben nicht. auf seinem tacho auch im lkw immernoch 120. 120 in relation zu dem untergrund auf dem er fährt. also fährt er IM lkw 120 km/h. --> gogo wand. :heul:

Vladi
07. Februar 2004, 14:08
Original geschrieben von Supervisor
sobald das auto komplett auf der rampe ist, ist das ganze doch ein geschlossenes system,d.h. für das auto ist es (solange der truck konstante geschwindigkeit hat) nicht nachvollziehbar, ob es in so einem system ist.

da gibt es doch auch diesen einen versuch, in dem ein zug mit konstanter geschwindigkeit fährt und alle fenster verdeckt sind. Ein Fahrgast, der in ihm sitzt, weiss nicht (mal von dem fahrgeräusch abgesehen), ob der zug nun fährt oder nicht.

wenn ich in nem ice, der grad 250km/h fährt, mit 10km/h nach vorne zum bordrestaurant laufe, laufe ich zwar nur 10km/h, für den äußeren beobachter (bspw. für den autofahrer, der am bahnübergang stehenbleiben muss und mich durchs fenster sieht) bewege ich mich aber mit einer geschwindigkeit von 260km/h.

danke.:hammer:
Frage: Fährt KITT jetz also gegen die wand oder net?

SlinkY
07. Februar 2004, 14:09
KITT kann einfach alles. dafür gibts keine formel.:cool:

socram
07. Februar 2004, 14:10
Original geschrieben von Supervisor
schonmal dran gedacht, dass die produzenten von knight rider es mit der realitätsnähe nicht ganz so genau genommen haben könnten???

#2 :D

Busta_inaktiv
07. Februar 2004, 14:13
typ, natürlich fährt er gegen die wand, wenn er nicht abbremst, sobald seine antriebsräder auf der rampe sind (kA, wo ein transam beschleunigt wird; er sollte natürlich nur die antriebsachse bremsen, nicht die abhängige)

der "fehler" in deinem system ist die tatsache, dass hr. knight bremst.

Steep
07. Februar 2004, 14:15
also kitt kommt auf LKW.. auf LKW dem LKW hat er im moment des auftreffens der antriebsräder 10Km/h.. er bräuchte SEHR viel PS um 1. Den Energie Verlust aufzufangen beim (theoretischen) abbremsen auf 10Km/h
2. um sofort wieder 130km/h zu fahren

also hat er genug zeit zum bremsen

das is so wie ein auto in die luft zu hängen vollgas zu geben das tacho zeigt 200 aber beim aufsetzen fährst du ja dann auch nicht plötzlich 200 (ok warscheinlich fährt er danach garnichtmehr)

SlinkY
07. Februar 2004, 14:22
Original geschrieben von Ia[mG]odOfLag

das is so wie ein auto in die luft zu hängen vollgas zu geben das tacho zeigt 200 aber beim aufsetzen fährst du ja dann auch nicht plötzlich 200 (ok warscheinlich fährt er danach garnichtmehr)

reibung...

stoned
07. Februar 2004, 14:26
ich vermute es gab da einen verstecktenm seilzug :eek3:

Vladi
07. Februar 2004, 14:37
also keiner kann mir die frage beantworten ob kitt gegen die wand fährt oder ned.

danke.

@godoflag
Wieso hat er genug zeoit zum bremsen?
der Lkw wa 10 meter lang :heul:

SyNc2
07. Februar 2004, 14:45
kitt fährt nich durch den lkw, kitt hat nämlich (pontiac trans am) wie alle möglichen ami karren heckantrieb ihr noobs !

IPSZeRo
07. Februar 2004, 15:04
wieso sollte er in relation zur straße 250 fahren?

wenn er reinfährt und bremst bleibt er auch im lkw stehen.

DoS.Grein
07. Februar 2004, 15:07
Es gibt ja noch das Prinzip der Traegheit.
Ausserdem faehrt ein LKW nicht 120.
Ausserdem kann er ja aufe Kupplung druecken und die letzten 20cm rollen.

P.S.:
Hansi, wenn du nciht ganz schnell aufhoerst zu spammen, ban ich dich.

Lego4
07. Februar 2004, 15:15
@ topic: ich denk das liegt an der lecktrizität, die braucht man auch für spionenbrot, falls das wem was sagt... :D

Greg
07. Februar 2004, 15:20
er würde in die wand rasen. In dem moment wo die antriebsräder die rampe des lkws berühren ist der 0 punkt(system) auf das die räder die kraft übertragen nicht mehr die strasse sondern der lkw der bereits schon fährt. Dementsprechend ist die geschwindigkeit von Kitt seine eigene + der lkw (wie es im beispiel mit dem zug schon erwähnt wurde)


Am anfang würden zwar die räder durchdrehen, aber sobald die bodenhaftung wieder da ist würde er durch den lkw rasen.

SyNc2
07. Februar 2004, 15:24
kitt hat heckantrieb
kitt fährt mit den nicht angetriebenen vorderrädern auf die rampe
david hässelhoff tritt die kupplung
dann aktiviert sich ein toller elektroantrieb an den vorderrädern und zieht kitt´s rollende (durch kupplung nicht mit dem antriebsstrang verbundene) hinterachse die rampe hoch
die hinterräder drehn kurz durch bevor die ASR (anti schlupf reglung) die beiden hinterräder instantly abbremst
es gibt n kleinen ruck, und schwupps ist kitt im lkw

k?

Lego4
07. Februar 2004, 15:29
ähm bin nicht so der KR gosu aber is der da mal überhaupt reingefahren? fährt der nicht immer nur raus?

Vladi
07. Februar 2004, 15:50
Original geschrieben von DTF-ZeRo
wieso sollte er in relation zur straße 250 fahren?

wenn er reinfährt und bremst bleibt er auch im lkw stehen.

Bremsen bei 130 innerhalb von 10 metern?
Autofahrer?

Vladi
07. Februar 2004, 15:52
Original geschrieben von [For]Neo
er würde in die wand rasen. In dem moment wo die antriebsräder die rampe des lkws berühren ist der 0 punkt(system) auf das die räder die kraft übertragen nicht mehr die strasse sondern der lkw der bereits schon fährt. Dementsprechend ist die geschwindigkeit von Kitt seine eigene + der lkw (wie es im beispiel mit dem zug schon erwähnt wurde)


Am anfang würden zwar die räder durchdrehen, aber sobald die bodenhaftung wieder da ist würde er durch den lkw rasen.

genau zu dem ergebnis sind wir ja auch gekommen aber KITT KANn dOCH NICh EINFACH GEGEN DIE WAND FAHREN :heul: :heul: :heul: :heul: :8[:

Jack
07. Februar 2004, 15:54
ohja er ist etliche male reingefahren!

und btw wär ich dafür, dass sich irgendjemand einen trans am und einen lkw ausleiht und es einfach mal probiert :D

Lego4
07. Februar 2004, 15:56
ja aber der braucht dann auch ne frisur wie michael, sonst gehts natürlich nicht! :cool:

RealFreakazoid
07. Februar 2004, 16:02
In einer Serie, in der ein Auto wie ein Mensch sprechen und denken kann, es Flüsse überspringt und einen Fallschirm besitzt, da fragst du nach physikalischen Unregelmäßigkeiten? :stupid:

Lego4
07. Februar 2004, 16:03
Original geschrieben von RealFreakazoid
In einer Serie, in der ein Auto wie ein Mensch sprechen und denken kann, es Flüsse überspringt und einen Fallschirm besitzt, da fragst du nach physikalischen Unregelmäßigkeiten? :stupid:

man wo lebst denn du? im RL oder was?

Vladi
07. Februar 2004, 16:10
wie wärs ihr kommt weg von Knightrider sondern denkt auf physikalischer ebene um mir eine physikalische antwort geben zu könen, ich hatte die fage nur mit diesem beispiel verkleidet wer das nicht peilt schaltet jetz seinen Pc aus und geht spielen..

danke :fu:

RealFreakazoid
07. Februar 2004, 16:15
Du hast dir die Frage doch selber beantwortet.
Er wird mit ca 130 km/h durchs Führerhaus rasen, und so den LKW noch vor der Ziellinie überholen und die Weltmeisterschaft gewinnen um damit die Welt vor dem sicheren Weltuntergang zu bewahren. Was dachtest du denn?

EnimaN
07. Februar 2004, 16:31
omg was laufen denn hier für physik genies rum -_-

es ist def kein problem das abzubremsen, da, wie ihr schon festgestellt hat sich das auto - relativ zum lkw mit 10 KMh bewegt. wir betrachten das mitbewegte inertialsystem und sehen einen stehenden lkw in den ein auto mit 10 kmh fährt -> er kann ohne probleme bis zum ende abbremsen. alles andere ist nun mal leider irrsinn, da sich die geschwindigkeiten nun mal nicht so addieren, wie oben gesagt wurde...

Lego4
07. Februar 2004, 16:35
Original geschrieben von EnimaN
omg was laufen denn hier für physik genies rum -_-

es ist def kein problem das abzubremsen, da, wie ihr schon festgestellt hat sich das auto - relativ zum lkw mit 10 KMh bewegt. wir betrachten das mitbewegte inertialsystem und sehen einen stehenden lkw in den ein auto mit 10 kmh fährt -> er kann ohne probleme bis zum ende abbremsen. alles andere ist nun mal leider irrsinn, da sich die geschwindigkeiten nun mal nicht so addieren, wie oben gesagt wurde...

oh gott, das war mal ein richtiger schice!

wie schnell drehen sich denn die reifen von kitt? 10 km/h?

EatNoFish
07. Februar 2004, 16:40
unlustig.



die lösung ist very easy: auf der rampe ist ein rollband, das mit einer etwas kleineren geschwindigkeit rollt als KITT fährt. darum kann KITT easy 120km/h fahren, dann mit den rädern auf die rampe, welche eben ein rollband hat, das fast gleich schnell ist

drum geht er dann so ganz langsam drauf und rein in den laster, weil kitt nur ein bisschen schneller ist als das band

easy ihr noobs.

edit: und eniman ist ein richtiger idiot

[USJ]LuNaTiC'
07. Februar 2004, 17:05
Original geschrieben von Darkrain


Bremsen bei 130 innerhalb von 10 metern?
Autofahrer?

mit mauer np.

Gastblubb
07. Februar 2004, 17:07
AHHHHHHHHH

ok ich poste wirklich selten (ich lese halt hauptsächlich) aber jetzt ist es echt mal wieder zeit:

der fahrer fährt mit 140-150 (10 km/h Unterschied sind echt bissl wenig) auf den lkw zu, kurz bevor er auf den lkw draufkommt drückt er die kupplung durch(wichtig für motor!). das auto kriegt in dem moment, indem die vorder- oder die hinterradreifen auf den lkw treffen einen kleinen, wirklich kleinen schub nach vorne.(die masse der Reifen is nun wirklich winzig im vergleich zu der des wagens, die kraftwirkung ist foglich minimal )d.h. er kann locker flockig ohne probleme abbremsen.

d.h. dein (euer!) ganzer denkfehler berut darauf, dass ihr denkt, dass das auto von 130 auf 0 abbremsen müsste ...
TUT ES ABER NICHT
das auto bremst von 130 auf 120 runter (das das auto sich danach selber nicht mehr bewegt sondern in dem lkw steht tut vollkommen gar nichts zur sache )... die reifen von 130 auf 0 ... und sonst auch nix

Lego4
07. Februar 2004, 17:11
Original geschrieben von Bietchiebatchie
die reifen von 130 auf 0 ... und sonst auch nix

da würd was rauchen, die müßten komplett blockiern.

Gastblubb
07. Februar 2004, 17:23
nö da wird nix rauchen
höchstens kurz quietschen
du vergisst dass der reifen keine antriebskraft mehr hat(wie gesagt: KUPPLUNG ! WICHTIG!)

RRA^StArFiRe
07. Februar 2004, 17:36
na ganz einfach, wenn die vorderräder auf die rampe gehen, dann schaltet die karre auf hinterradantrieb um und fährt die 130. und wenn die hinterräder draufwolln, dann vorderantrieb mit 3 kmh x_X

@topicersteller, kauf die ma ne tüte grammattttttikkkk

DrBonjour
07. Februar 2004, 17:53
Mir hat es sehr geholfen, mir die Szene vorzustellen, Kid würde mit einer Seilwinde zuerst hinter den Laster her und dann reingezogen werdern. Wo ist da der Unterschied, wenn Michael die Kupplung drückt?

btw
Kitt macht immer sonne elegante Wendung, wenn er den Lastwagen verlässt. Das bedeutet doch nicht ernsthaft, dass er Stundenlang im Lastwagen sitzt und die völlig falsche richtung fährt. Und überhaupt: wo fährt dieser scheissLaster eigentlich immer hin ?

ArT
07. Februar 2004, 17:57
hat kitt etwa schaltung wußte gar nciht das die amis wissne das sowas existiert....

Gastblubb
07. Februar 2004, 18:11
hmmm dass das auto ja ne amikarre is hatte ich ganz vergessen :/
naja dann tritt er halt leicht auf die bremse (reine vermutung von mir dass sich der motor dann entkuppelt aber alles andere wäre höchst seltsam) oder ka ... ich kenn mich mit autos ohne kupplung nitt aus... wenn nich gibts nämlich erstma schön durchdrehende reifen incl qualm und ordentlichem schub nach vorne (bzw in irgendeine richtung je nachdem welches rad zuerst greift t.t)

SyNc2
07. Februar 2004, 18:16
Original geschrieben von Starfire
na ganz einfach, wenn die vorderräder auf die rampe gehen, dann schaltet die karre auf hinterradantrieb um und fährt die 130. und wenn die hinterräder draufwolln, dann vorderantrieb mit 3 kmh x_X

@topicersteller, kauf die ma ne tüte grammattttttikkkk



n pontiac trans am hat generell nur heckantrieb (sagte ich bereits)

Gast
07. Februar 2004, 18:20
Wie war das damals mit dem LKW voller Hühner und der Brücke?
Physik ist eben eine seeeeehr komplizierte Sache!

Feos
07. Februar 2004, 18:34
Original geschrieben von mAiLmAn
Wie war das damals mit dem LKW voller Hühner und der Brücke?
Physik ist eben eine seeeeehr komplizierte Sache!

relativitätstheorie erfordert eben intelligenz

Vladi
07. Februar 2004, 18:39
Original geschrieben von EnimaN
omg was laufen denn hier für physik genies rum -_-

es ist def kein problem das abzubremsen, da, wie ihr schon festgestellt hat sich das auto - relativ zum lkw mit 10 KMh bewegt. wir betrachten das mitbewegte inertialsystem und sehen einen stehenden lkw in den ein auto mit 10 kmh fährt -> er kann ohne probleme bis zum ende abbremsen. alles andere ist nun mal leider irrsinn, da sich die geschwindigkeiten nun mal nicht so addieren, wie oben gesagt wurde...

er fährt doch mit den verdammten 120 rein. laut seinem tacho und der reellen geschwindigkeit in relation zur strasse. der LKW währt ja nicht vor ihm weg, während er schon drin steht

Vladi
07. Februar 2004, 18:41
Original geschrieben von [Eat]_no_Fish!
unlustig.



die lösung ist very easy: auf der rampe ist ein rollband, das mit einer etwas kleineren geschwindigkeit rollt als KITT fährt. darum kann KITT easy 120km/h fahren, dann mit den rädern auf die rampe, welche eben ein rollband hat, das fast gleich schnell ist

drum geht er dann so ganz langsam drauf und rein in den laster, weil kitt nur ein bisschen schneller ist als das band

easy ihr noobs.

edit: und eniman ist ein richtiger idiot

ja diese lösung ist uns auch bewusst geworden aber ohne rollband fährt kitt in die wand. das war die frage und sie scheint beantwortet.. in dubio pro reo oder hat noch jemand schlagende argumente die gegen KITTS verschrottung an der LKW Innenwand sprechen?

Vladi
07. Februar 2004, 18:43
Original geschrieben von Bietchiebatchie
AHHHHHHHHH

ok ich poste wirklich selten (ich lese halt hauptsächlich) aber jetzt ist es echt mal wieder zeit:

der fahrer fährt mit 140-150 (10 km/h Unterschied sind echt bissl wenig) auf den lkw zu, kurz bevor er auf den lkw draufkommt drückt er die kupplung durch(wichtig für motor!). das auto kriegt in dem moment, indem die vorder- oder die hinterradreifen auf den lkw treffen einen kleinen, wirklich kleinen schub nach vorne.(die masse der Reifen is nun wirklich winzig im vergleich zu der des wagens, die kraftwirkung ist foglich minimal )d.h. er kann locker flockig ohne probleme abbremsen.

d.h. dein (euer!) ganzer denkfehler berut darauf, dass ihr denkt, dass das auto von 130 auf 0 abbremsen müsste ...
TUT ES ABER NICHT
das auto bremst von 130 auf 120 runter (das das auto sich danach selber nicht mehr bewegt sondern in dem lkw steht tut vollkommen gar nichts zur sache )... die reifen von 130 auf 0 ... und sonst auch nix

wenn deine theorie stimmt müssre ich in einem LKW der 150 fährt im Laderaum mitrennen um nicht an die hintere wand gepresst zu werden oder was? :eek3:

HekKo
07. Februar 2004, 19:46
ne in eigentl nicht denk lieber nochmal nach

Cheggar
07. Februar 2004, 19:58
Bietchiebatchie hat recht! Wenns möglich ist zu kuppeln fährt das Auto NICHT gegen die Wand, da das Auto nur von 130 auf 120 abgebremst werden muss, lediglich die Reifen von 130 auf 0 und die wiegen ja nix. Einfach mit dem Energieansatz nachrechnen. Ekin = 1/2 * m * v²
DeltaEkinauto = 1/2 * Masse des Autos * (130km/h)² - 1/2k * Masse des Autos * (120km/h)²
DeltaEkinräder = 1/2 * sehrsehrkleine Masse der Räder * (130km/h)² - 0

durch die sehr kleine Masse besitzt so ein Reifen nicht besonders viel Energie.


btw hat das ganze nichts, aber auch garnix mit der Relativitätstheorie zu tun.

ANTWORT AUF DIE FRAGE: Er fährt nicht gegen die Wand!

Feos
07. Februar 2004, 19:59
Original geschrieben von Darkrain


wenn deine theorie stimmt müssre ich in einem LKW der 150 fährt im Laderaum mitrennen um nicht an die hintere wand gepresst zu werden oder was? :eek3:

nein...
was er meint, ist, dass das auto ja effektiv nur 10km/h fährt... die reifen rollen noch so, als würde es 130 fahren...
wenn ausgekupelt ist, dann wirkt keine kraft mehr auf die reifen
da das auto eine zu große masse hat (relativ zu den reifen), tut sich da gar nix
ich glaube, das ist sogar impulserhaltung... aber bin mir nicht sicher

Feos
07. Februar 2004, 20:00
Original geschrieben von Cheggar

btw hat das ganze nichts, aber auch garnix mit der Relativitätstheorie zu tun.


die befasst sich aber auch mit inertialsystemen

Cheggar
07. Februar 2004, 20:09
ja und, die befasst sich auch mit licht und n lampenladen hat damit trotzdem nix zu tun.

Vladi
07. Februar 2004, 22:36
Original geschrieben von Cheggar
Bietchiebatchie hat recht! Wenns möglich ist zu kuppeln fährt das Auto NICHT gegen die Wand, da das Auto nur von 130 auf 120 abgebremst werden muss, lediglich die Reifen von 130 auf 0 und die wiegen ja nix. Einfach mit dem Energieansatz nachrechnen. Ekin = 1/2 * m * v²
DeltaEkinauto = 1/2 * Masse des Autos * (130km/h)² - 1/2k * Masse des Autos * (120km/h)²
DeltaEkinräder = 1/2 * sehrsehrkleine Masse der Räder * (130km/h)² - 0

durch die sehr kleine Masse besitzt so ein Reifen nicht besonders viel Energie.


btw hat das ganze nichts, aber auch garnix mit der Relativitätstheorie zu tun.

ANTWORT AUF DIE FRAGE: Er fährt nicht gegen die Wand!

Also sein tacho in seiem auto fällt auf einmal von 130 auf 0 sobald er die ladefläche hinauf gefahren ist oder was?

Gastblubb
07. Februar 2004, 23:00
T_T
ja sein tacho sinkt sehr schnell von 130 auf null
allerdings ist das auch absolut uninterressant da es um die geschwindigkeit des autos geht und die kannst du in dem fall eben nicht am tacho des autos ablesen sondern höchstens am tacho des lkws

Veranschaulichung(lol :D):
du bist doch bestimmt schonmal auf irgendwas sich bewegendes aufgesprungen, zug oder ka.... hey genau aufn karussell
so da läufst du auch erstma nebendran her ... mit ungefähr derselben geschwindigkeit wie das ding das sich dreht... in dem moment in dem du "rüberspringst" wirst du ja auch nitt urplötzlich doppelt so schnell. du würdest es höchstens werden wenn du weiterlaufen würdest aber genau das macht das auto ja auch nitt ...(daher hatte ich ja gesagt kupplung etc)

Zers4ever
07. Februar 2004, 23:17
Original geschrieben von Darkrain


Bremsen bei 130 innerhalb von 10 metern?
Autofahrer? Der LKW fährt ja nach vornehin weg und verlängert somit den zur verfügung stehenden Bremsweg :hammer: :ugly:

Zers4ever
07. Februar 2004, 23:22
Original geschrieben von Bietchiebatchie
ok ich poste wirklich selten (ich lese halt hauptsächlich) aber jetzt ist es echt mal wieder zeit:

der fahrer fährt mit 140-150 (10 km/h Unterschied sind echt bissl wenig) auf den lkw zu, kurz bevor er auf den lkw draufkommt drückt er die kupplung durch(wichtig für motor!). das auto kriegt in dem moment, indem die vorder- oder die hinterradreifen auf den lkw treffen einen kleinen, wirklich kleinen schub nach vorne.(die masse der Reifen is nun wirklich winzig im vergleich zu der des wagens, die kraftwirkung ist foglich minimal )d.h. er kann locker flockig ohne probleme abbremsen.

d.h. dein (euer!) ganzer denkfehler berut darauf, dass ihr denkt, dass das auto von 130 auf 0 abbremsen müsste ...
TUT ES ABER NICHT
das auto bremst von 130 auf 120 runter (das das auto sich danach selber nicht mehr bewegt sondern in dem lkw steht tut vollkommen gar nichts zur sache )... die reifen von 130 auf 0 ... und sonst auch nix agreed -.-

Verblüffend :hammer: :elefant:

[TGF]Eraser2
07. Februar 2004, 23:27
Jetzt verstehe ich's auch.

Ich frag mich nur, ob das den Reifen nicht schaden würde.
Ich weiß garnicht ob die durchdrehen würden, da sie vielleicht von 130 auf 0 sofort abgebremst werden könnten. Ist ja kein Motor mehr dahinter, der sie antreibt.

Will das vielleicht mal jemand testen? ^^

Firefield
07. Februar 2004, 23:52
Blubb

->bwde-kinematik.pdf (http://www.fsm.fh-darmstadt.de/wcg/bwde-kinematik.pdf)

Er muss von 23 auf 0 runterbremsen

ich glaub ich bin nicht ausgelastet :ugly:


edit:böse mathematik

Drey
08. Februar 2004, 00:16
Original geschrieben von SyNc
kitt hat heckantrieb
kitt fährt mit den nicht angetriebenen vorderrädern auf die rampe
david hässelhoff tritt die kupplung
dann aktiviert sich ein toller elektroantrieb an den vorderrädern und zieht kitt´s rollende (durch kupplung nicht mit dem antriebsstrang verbundene) hinterachse die rampe hoch
die hinterräder drehn kurz durch bevor die ASR (anti schlupf reglung) die beiden hinterräder instantly abbremst
es gibt n kleinen ruck, und schwupps ist kitt im lkw

k?


#2

CNWDNeo
08. Februar 2004, 00:46
Diverse Physik Newsgroups haben sich auch schon mit diesem Thema beschäftigt.

Guck mal hier:
http://groups.google.de/groups?hl=de&lr=&ie=UTF-8&threadm=3A0D0642.55EBC72D%40gmx.de&rnum=1&prev=/groups%3Fhl%3Dde%26lr%3D%26ie%3DISO-8859-1%26q%3D%2522knight%2Brider%2522%2BPhysik

oder einfach unter Google-Newsgroupsuche und dann in der Physiknewsgroup "Knight Rider" suchen ;)

Vladi
08. Februar 2004, 03:56
Original geschrieben von Zergs4ever
Der LKW fährt ja nach vornehin weg und verlängert somit den zur verfügung stehenden Bremsweg :hammer: :ugly:
dann müsstest du in einem lkw der 130 fährt hinendrin mit 130 rennen um nich hinenrauszufallen?!:confused:

Scarab
08. Februar 2004, 04:05
Original geschrieben von Darkrain

dann müsstest du in einem lkw der 130 fährt hinendrin mit 130 rennen um nich hinenrauszufallen?!:confused:

Was meinst du warum man sich im Auto anschnallen soll. :ugly:

Lego4
08. Februar 2004, 04:08
Original geschrieben von Medion


Was meinst du warum man sich im Auto anschnallen soll. :ugly:

jo und warums airbags gibt? :ugly:

-OdiN-
08. Februar 2004, 11:35
jungs die wichtigere frage dich sich hier doch stellt ist: warum fährt KITT immer rückwärts raus und dreht grundsätzlich mit einer atemberaubenden 180° drehung mitten auf einem highway um und überholt den lkw nicht einfach mal links wies jeder macht? 8[
hab das noch nie bei kr gesehen und ich glaube ich habe allllles gesehen =(

Zers4ever
08. Februar 2004, 12:07
Original geschrieben von Darkrain

dann müsstest du in einem lkw der 130 fährt hinendrin mit 130 rennen um nich hinenrauszufallen?!:confused:
Original geschrieben von Zergs4ever
:ugly:kknpthx?!! :elefant:

@Firefield: :fu:

Firefield
08. Februar 2004, 14:01
:D :fu:

[pG]havok
08. Februar 2004, 14:09
Ich hab zwar keine Ahnung von Physik, aber ich weiss, dass es geht, weil ich es schonmal bei einer Stuntshow gesehen habe, und da wurde keine Seilwinde oder so benutzt. Der Trick ist halt, das der Gang rausgenommen wird und man ohne eigene Motorkraft auf die Rampe rollt.


Also: ES GEHT!

Lord_era2
08. Februar 2004, 14:13
Original geschrieben von Firefield
Blubb

->bwde-kinematik.pdf (http://www.fsm.fh-darmstadt.de/wcg/bwde-kinematik.pdf)

Er muss von 23 auf 0 runterbremsen

ich glaub ich bin nicht ausgelastet :ugly:


edit:böse mathematik

ich liebe das internet :)

EnimaN
08. Februar 2004, 14:23
Original geschrieben von Lego


oh gott, das war mal ein richtiger schice!

wie schnell drehen sich denn die reifen von kitt? 10 km/h?

du hast echt plan, oder?? ich mein wie sehr hast du dich mit der physik beschäftigt? wichtig ist die geschwindigkeit des autos, da dies die größte masse hat (trägheit) beim aufsetzen würden die räder sich relativ zum lkw mit 130 km/h bewegen - das auto aber nur mit 10km/h -> die räder drehen durch -> qualm :ugly: deshalb sollte er halt vorher (also in der luft) die räder abbremsen (kein prob, da ja nur die rotationsenergie der räder eingeht) - dann leerlauf und weiteres abbremsen (des autos) von 10 km/h auf 0

that's it - ich würde gerne mal eine schlüssige argumentation der anderen seite hören - die wird es zwar nicht geben, aber versucht es bitte, dann kann ich euch sagen, wo der fehler liegt :)

Feos
08. Februar 2004, 14:33
warum diskutiert ihr den noch weiter und stellt weiter spekulationen auf?

lest den link von firefield durch und gut ist

[TGF]Eraser2
08. Februar 2004, 14:36
Hmm Firefield sprachlich ist dein Dokument aber nicht so sehr ausgereift.

Firefield
08. Februar 2004, 14:41
magst dus für mich schön ausreifen?

[TGF]Eraser2
08. Februar 2004, 14:44
Nö. :p

Firefield
08. Februar 2004, 14:47
kannsts wohl auch nich besser, hm? :fu:

[TGF]Eraser2
08. Februar 2004, 15:02
Kein Bock.

Aber wie du an meinem überaus geflissenem Geschriebenem erkennen kannst, bin ich durchaus dazu imstande, etwas eleganteres zu verfassen. ^^

eS23)ir0n
08. Februar 2004, 17:43
Original geschrieben von Darkrain


Jeder von euch kennt KITT das fahrende Auto von unserem alten Baywatcher.



mhm also ich hätte sprechendes auto geschrieben, weil wer hätte gedacht das ein auto fahren kann^^

Rafale
08. Februar 2004, 20:57
jeder der behauptet knight rider je gesehen zu haben und dann noch behauptet KITT hätte eine Kupplung, der ist ein Spinner.
Habt ihr JEMALS bei KITT ein 3. Pedal gesehen ? Habt ihr JEMALS gesehen, wie Michael Knight zum Schalthebel greift ?
Natürlich nicht, denn KITT ist ein Automatikwagen ^^

[TGF]Eraser2
08. Februar 2004, 23:15
KITT kuppelt halt selbst aus.

Feos
08. Februar 2004, 23:27
Original geschrieben von Rafale
jeder der behauptet knight rider je gesehen zu haben und dann noch behauptet KITT hätte eine Kupplung, der ist ein Spinner.
Habt ihr JEMALS bei KITT ein 3. Pedal gesehen ? Habt ihr JEMALS gesehen, wie Michael Knight zum Schalthebel greift ?
Natürlich nicht, denn KITT ist ein Automatikwagen ^^

toll... gibts bei automatik etwa keinen leelauf? :bored:

Eeth
08. Februar 2004, 23:34
och jungz das ist doch nicht euer ernst, is ja fast lächerlich.

überlagerung von geschwindigkeiten T_T .:.

Rafale
09. Februar 2004, 00:15
Original geschrieben von Feos


toll... gibts bei automatik etwa keinen leelauf? :bored:

leerlauf, auch NEUTRAL genannt, ja. aber keine kupplung, wie viele behaupten !

Firefield
09. Februar 2004, 01:24
wir wühlen ein wenig in den krumen...

Lego4
09. Februar 2004, 01:26
Original geschrieben von Firefield
wir wühlen ein wenig in den krumen...

und essen sie dann! mhm KEKSE :keks: :uglyup:

FASaFraN
09. Februar 2004, 04:05
kk O_O
ich hab in der 12 in Physik ne 6 geschrieben, damals dachte ich "ALL-RIGHT" und ich hatte selten plan von physik. Es war für mich auch immer ein Rätsel wieso bei bewölktem Himmel und Sonne die Lichtstrahlen so geil gebrochen werden und habe mir als Junge gedacht "die sonne muss scheisse nah an der Erde sein" das habe ich solange gedacht bis meine verfickte Physikstudierende Exfreundin mich eines besseren belehrt hat die dreckige Hure o_O Illusionen sind so geil
Was ich mich auch immer gefragt habe und was mir die schlampe zum glück nicht beantworten konnte weil vorher schluss war ist folgendes was ich mich seit ich 8 jahre bin Frage:

Bugs Bunny fliegt in einer Telefonzelle einen typischen Roadrunner&Coyote canyon runter
Kurz bevor die Telefonzelle unten aufkommt und fulminant eins wird with MOTHER EARTH steigt bugZzZzzZZZZZZzz bunny aus der Zelle aus und ihm passiert nichts

Klar weiss ich das ich das er eigentlich hart tot sein müsste aber ist er immernoch genausoschnell wie die Zelle an sich?
Ausserdem möchte ich zum Topic sagen:

Ich weiss ganz genau warum bei mir im Studentenausweis unter Fachbereich "Philologie" steht :[

Firefield
09. Februar 2004, 13:22
er würde genauso prampe sein wei die telefonzelle. da bedarfs glaube keiner herleitung.

und ich weiß warum bei mir unterm studentenausweis maschinenbau steht x_X


edit:
in der 12 war ich in physik auch scheiße, das is aber nu 9 jahre her

Jesus0815
09. Februar 2004, 14:23
lol der thread ist einfach nur hammergeil! :rofl:

zum thema: kitt fährt sowas von voll in die wand und killt den lkw fahrer. aber auf jeden! :D

Jesus0815
09. Februar 2004, 14:25
Original geschrieben von FA_SaFraN
bis meine verfickte Physikstudierende Exfreundin mich eines besseren belehrt hat die dreckige Hure o_O Illusionen sind so geil
Was ich mich auch immer gefragt habe und was mir die schlampe zum glück nicht beantworten konnte weil vorher schluss war


lol :top2:

Vladi
09. Februar 2004, 14:32
Bereits als wir dieses Thema diskutierten war mir bewusst, das wäre ein Thread auf bw.de wert :elefant:

EatNoFish
09. Februar 2004, 14:40
Original geschrieben von FA_SaFraN Ich weiss ganz genau warum bei mir im Studentenausweis unter Fachbereich "Philologie" steht :[

weil du ne matschbirne bist ::]:

Vladi
09. Februar 2004, 14:50
hey philologen rocken hart ok? :cool:

The_Company
09. Februar 2004, 15:40
Was is "Philologie" eigentlich? :ugly:

Lego4
09. Februar 2004, 15:41
Original geschrieben von The_Company
Was is "Philologie" eigentlich? :ugly:

Kinderfickerei :eek:

Vladi
09. Februar 2004, 17:41
fast.. logos = wort , Sinn, Vestand
philos = freund


graecum is in da house

SyNc2
24. Mai 2004, 19:01
http://forum.ingame.de/broodwar/showthread.php?s=&threadid=66666

die zahl, omg - ein zeichen

HekKo
24. Mai 2004, 19:31
wie kann man sich über sowas nur Gedanken machen ?!?!?


Hey Leute das ist KITT

ja der tolle KITT


er kann sprechen, megaweit springen, hat Turboboost,

in einen LKW reinfahren von hinten o.O wird für ihn doch ein klacks sein !

Butterbrot
24. Mai 2004, 19:51
hm und ich wunder mich erst wie dieser thread in ein paar stunden 3 seiten bekommen kann... aber ne das is ja wieder der alte :8[:

Vladi
24. Mai 2004, 19:57
und ich hab bis heute keine antwort weil alle was anderes rauslabern

Firefield
24. Mai 2004, 20:07
kannst du lesen?


Original geschrieben von Firefield
Blubb

->bwde-kinematik.pdf (http://www.fsm.fh-darmstadt.de/wcg/bwde-kinematik.pdf)

Er muss von 23 auf 0 runterbremsen

ich glaub ich bin nicht ausgelastet :ugly:


edit:böse mathematik

Vladi
24. Mai 2004, 21:55
Original geschrieben von Darkrain
und ich hab bis heute keine antwort weil alle was anderes rauslabern

kannst du lesen?

Busta_inaktiv
24. Mai 2004, 22:01
lol

das ist dog-logik...

da es bereits min. 2 verschiedene gibt wirst du niemals eine dir genügende antwort also auf diese frage bekommen

Vladi
24. Mai 2004, 22:03
Es geht nich um "Mir genügend" sondern es geht um RICHTIG
:8[:

EnimaN
24. Mai 2004, 22:34
omg hier haben echt einige nicht das geringste gefühl für physik - es wurde schon mehrmals die richtige antowrit gepostet und auch gut begründet...

Antrax4
24. Mai 2004, 22:45
Original geschrieben von Darkrain
Es geht nich um "Mir genügend" sondern es geht um RICHTIG
:8[:

Junge, dann ließ dir doch mal die Antworten durch. Jeder, der auch nur etwas Hirn im Kopf hat, sieht schnell ein, dass Bietchiebatchie Recht hat. Firefield hat dazu auch einen Link gepostet, ich hab es mir zwar nicht durchgelesen, die Lösung sieht aber logisch aus. Ich studiere Physik im 2ten Semester, aber um diesen Sachverhalt zu verstehen, muß man nicht mal die 7te Klasse geschaft haben.

Wer meint, KITT würde plötzlich so ohne weiteres von 120 Km/h auf 250 km/h beschleunigen, ist schlichtweg dumm.

Wenn er die Kupplung nicht drückt, drehen einfach die Reifen durch. Kein Wagen kann in 0 Sekunden von 150 km/h auf 250 km/h beschleunigen.

Übrigenst hat diese Anwendung der Inertialsysteme weniger was mit Einstein als mit Galilei zu tun.

TE)Kain, du blamierst dich hier gerade; die richtige Antwort war schon längst gepostet und nennenswerte Gegenargumnte kamen nicht.

MfG
Antrax

ViperDK
24. Mai 2004, 22:57
so dann werde ich euch anfaengern mal erklaeren wie das mit kitt in wirklichkeit waere:

der lkw faehrt 120 und kitt auch = 2x120. wenn kitt nun auf den lkw trifft, addieren sich logischerweise die 2 geschwindigkeiten zu 240. wie ihr sicher bemerkt habt faehrt er die heckklappe des lkw schraeg hoch.... da er in dem moment aber 240 sachen drauf hat, wuerde er pie mal daumen im 20grad winkel und 240 sachen durch das dach des lkws preschen.
wenn er aber nu durch das dach geflogen ist, ist die geschwindigkeit des lkws wieder abzuziehen und kitt wuerde dann auf gleicher hoehe zum lkw nach oben fliegen und senkrecht wieder auf das fuehrerhaus krachen...

hey, wenn ihr wieder ein physikalisches problem habt, ich helf euch gerne.... :evil:

sn7|Duis
24. Mai 2004, 22:59
Wie vorhin schon erwähnt, würde der LKW ja wirklich immer in die falsche Richtung fahren, wenn er jedesmal eine 180° Wendung beim Rausfahren macht.

Es ergibt keinen Sinn

hat jemand eine erklärung?

Busta_inaktiv
24. Mai 2004, 23:02
Original geschrieben von ViperDK
wenn er aber nu durch das dach geflogen ist, ist die geschwindigkeit des lkws wieder abzuziehen und kitt wuerde dann auf gleicher hoehe zum lkw nach oben fliegen und senkrecht wieder auf das fuehrerhaus krachen...
ja aber wenn er auf das dach kracht beschleunigt er ja wieder auf 240 ?!?!?! :eek:

ViperDK
24. Mai 2004, 23:08
Original geschrieben von Busta

ja aber wenn er auf das dach kracht beschleunigt er ja wieder auf 240 ?!?!?! :eek:

da hast du natuerlich recht
=> ergebnis:
- kitt faehrt mit gleicher geschwindigkeit wie der lkw genau vor ihm weiter
- lkw hat kein fuehrerhaus mehr

wieder was gelernt

St3vE
25. Mai 2004, 00:28
rofl das Auto kann nicht nur eine Rampe hochfahren nein es kann auch aus dem Stand über ein anderes Auto rübergucken, es kann denken und sprechen. Das ist ein scheiß Film wo die 1000 Tricks gemacht haben. Ausserdem habe ich schon auf einer Stuntshow gesehen wie 6 VW Corrado bei 80 km/h auf einem fahrenden Autotransporter gefahren sind und die hatten Frontantireb. Wenn man fahren kann ist das kein Problem.

pericolum
25. Mai 2004, 00:50
das ist auch kein problem.

sobald er auf die rampe kommt kupelt er und bremst von 80 runter.
er selber fährt die ganze zeit ja nur 80. für einen aussenstehenden wirkt es so als ob er schneller fahren würde. aber in wirklichkeit fährt er nie schneller als 80.

die einzige kunst besteht darin von 80 auf null zu kommen mit einem bremsweg der kürzer ist, als der anhänger selber

Firefield
25. Mai 2004, 00:52
äh,
geht das jetzt wieder von vorne los mit dem unfug?
so wie ich das in dem link beschrieben hab stimmt das annähernd.

wer was anderes meint soll mit das sinnvoll nachweisen und nicht einfach 2 geschwindigkeiten addieren, ohne sich irgendwie gedanken über massenträgheiten zu machen.

PoachER
25. Mai 2004, 11:55
ihr spasten
bietchiebatchie hat recht. ausserdem fährt kitt höchstens mit 50 drauf mehr nich.
aber michaels chef könnte man echt ma überfahren.

five10
25. Mai 2004, 13:09
Original geschrieben von DoS.Grein

Ausserdem faehrt ein LKW nicht 120.


klar hast wohl keine ahnung von knight rider :flop:

Antrax4
25. Mai 2004, 14:08
Original geschrieben von Firefield
äh,
geht das jetzt wieder von vorne los mit dem unfug?
so wie ich das in dem link beschrieben hab stimmt das annähernd.

wer was anderes meint soll mit das sinnvoll nachweisen und nicht einfach 2 geschwindigkeiten addieren, ohne sich irgendwie gedanken über massenträgheiten zu machen.

Junge, viele User hier denken doch, dass sie ein so hohes Niveau in diesem Forum haben; und dass sie in dem Land mit den besten, schönsten, intelligentesten und kreativsten Menschen leben.

Die Kreativität wird hier gerade bewiesen.
Der Rest wohl eher widerlegt
:8[:

EnimaN
25. Mai 2004, 14:28
omg der lkw könnte auch 1000 km/h und kitt 1020 km/h fahren - es kommt wie gesagt nur auf die relativgeschwindigkeit (stichwort inertialsystem - wie schon gesagt auf galilei zurückzuführen) an

Jesus0815
25. Mai 2004, 18:39
:rofl:

geht das getexte in diesem thread wieder los? ich dachte es wäre eindeutig geklärt das knight rider keinen wert auf physikalisch korrekte begebenheit legt - allein schon der "turbo boost" genügt als beweiß...

Vladi
25. Mai 2004, 19:13
Original geschrieben von Antrax


Junge, dann ließ dir doch mal die Antworten durch. Jeder, der auch nur etwas Hirn im Kopf hat, sieht schnell ein, dass Bietchiebatchie Recht hat. Firefield hat dazu auch einen Link gepostet, ich hab es mir zwar nicht durchgelesen, die Lösung sieht aber logisch aus. Ich studiere Physik im 2ten Semester, aber um diesen Sachverhalt zu verstehen, muß man nicht mal die 7te Klasse geschaft haben.

Wer meint, KITT würde plötzlich so ohne weiteres von 120 Km/h auf 250 km/h beschleunigen, ist schlichtweg dumm.

Wenn er die Kupplung nicht drückt, drehen einfach die Reifen durch. Kein Wagen kann in 0 Sekunden von 150 km/h auf 250 km/h beschleunigen.

Übrigenst hat diese Anwendung der Inertialsysteme weniger was mit Einstein als mit Galilei zu tun.

TE)Kain, du blamierst dich hier gerade; die richtige Antwort war schon längst gepostet und nennenswerte Gegenargumnte kamen nicht.

MfG
Antrax

Wenn du schon Wörter fett schreibst solltest du sie wenigstens richtig schreiben sonst blamierst DU dich. Die Pdf Datei wurde btw inzwischen von mir an meinem Physiklehrer weitergegeben der mir das als logisch und richtig zensierte...

Deshaslb habe ich jetz die gesuchte Antwort und bitte um CLOSE weil das hier sonst in unnötiges Geflame ausartet ( zu spääät)

Firefield
25. Mai 2004, 19:46
das wußte ich schon vorher :p

ViperDK
25. Mai 2004, 20:28
also ist jetzt nicht boese gemeint aber die erklaerung der koennte da einfach in den lkw fahren ohne zumindest nen heftigen bremsstreifen innen zu hinterlassen ist unglaubwuerdig, langweilig und unkreativ!

Lord_era2
26. Mai 2004, 00:45
er würgt ihn ab, ganz einfach...

MahZagony
26. Mai 2004, 01:04
Lustig wäre ja frontantrieb. Der Kerl würde mit der Vorderachse auf den LKW fahren, dort würden die Räder nach kurzem durchdrehen abgehn und den rest des Autos mitziehn ---> wand.

Aber mit Heckantrieb gehts theoretisch: Die vorderräder gelangen auf den LKW. Dh mit der effektiven Geschwindigkeit von 10 km/h bzw ~3 m/s fährt der Rest des Autos nach. Bei einer Autolänge von 3 Metern hat Kitt also eine Sekunde Zeit, seine Karre auf 0 Kmh zu bremsen.
Ich habs mal ausgerechnet und komme bei einem Autogewicht von 500kg auf eine Bremskraft von ca 20 KN.
Ungesund.

Denkfehler?

Busta_inaktiv
26. Mai 2004, 01:10
Original geschrieben von Mah´agony
Lustig wäre ja frontantrieb. Der Kerl würde mit der Vorderachse auf den LKW fahren, dort würden die Räder nach kurzem durchdrehen abgehn und den rest des Autos mitziehn ---> wand.
firefield's pdf lesen, alternativ eine mechaniklehrveranstaltung an einer uni deiner wahl besuchen

[pG]havok
26. Mai 2004, 01:48
Wie können Menschen immernoch so dumm sein und nach 4 Seiten nicht checken das es schon gelöst ist und mit Front und Heckantntrieb geht...

ViperDK
26. Mai 2004, 02:22
was erst bei allrad passieren wuerde, die vorderen raeder werden beschleunigen den vorderteil des autos auf die 80 + 80 = 160 sachen und das auto reisst es in der mitte auseinander


boooooahr

Rafale
26. Mai 2004, 02:28
die frage ist: warum fährt der LKW immer, wieso halten sie nicht an einer Raststätte an, trinken zusammen einen und Kitt fährt entweder rein oder raus ?

Firefield
26. Mai 2004, 02:52
deutschland war mal das land der naturwissenschaftler und erfinder. wenn ich mir das so anschaue gehts damit steil bergab.

wenn vor dem auffahren ausgekuppelt wird ist das wurst ob das auto front heck oder allradantrieb hat

Manson2
26. Mai 2004, 17:00
Habt ihr schonmal gesehen wie nen auto schräg auf einer seite, also nur auf 2 rädern fährt?
Da müßte sich die geschwindigkeit doch auch schlagartig halbieren weil ein antriebsrad wegfällt.

sry mußte sein:[


Die Pdf Datei wurde btw inzwischen von mir an meinem Physiklehrer weitergegeben der mir das als logisch und richtig zensierte...
Gut das du nen physiklehrer hat sonst hätten wir nen pool zur wahrheitsfindung aufmachen müssen.

nK)FiReBaLL
26. Mai 2004, 19:13
Original geschrieben von EnimaN
omg was laufen denn hier für physik genies rum -_-

es ist def kein problem das abzubremsen, da, wie ihr schon festgestellt hat sich das auto - relativ zum lkw mit 10 KMh bewegt. wir betrachten das mitbewegte inertialsystem und sehen einen stehenden lkw in den ein auto mit 10 kmh fährt -> er kann ohne probleme bis zum ende abbremsen. alles andere ist nun mal leider irrsinn, da sich die geschwindigkeiten nun mal nicht so addieren, wie oben gesagt wurde...



rischtisch.

es ist dank trägheit garnicht möglich das die reifen von kitt das auto in so kurzer zeit so damn schnell beschleunigen... o_O

also sobald er aufm lkw ist tritt mr knight die bremse + kuplung.

ungefähr das gleiche als wenn du die reifen mit 110 km drehen lässt und dann mit 10 km auf dem boden aufsetzt und gleichzeitig bremst.
es wird ne menge gummi am lkw bleiben *G*, aber hier schießt dann niemand mit 250 durchs führerhaus 8[

nK)FiReBaLL
26. Mai 2004, 19:16
und egal ob vorder oder heck antrieb alle reifen drehn durch wenn sie auf den lkw drauf fahren.

und wenn man ausgekuppelt hat isses sowieso reichlich wayne wo der antrieb ist.
(ohne auskuppelkn dürfte das getriebe bei sowas eh schrott sein ;) )

Scarab
26. Mai 2004, 20:24
Original geschrieben von nK)FiReBaLL

es wird ne menge gummi am lkw bleiben *G*, aber hier schießt dann niemand mit 250 durchs führerhaus 8[

Ihr vergesst, daß es sich hier um Kitt handelt.
Als wenn seine Reifen aus dem gewöhnlichem Gummi von 0815 Reifen bestehen würden. :gosu:

ViperDK
26. Mai 2004, 22:02
Original geschrieben von Manson
Habt ihr schonmal gesehen wie nen auto schräg auf einer seite, also nur auf 2 rädern fährt?
Da müßte sich die geschwindigkeit doch auch schlagartig halbieren weil ein antriebsrad wegfällt.

Das siehst du richtig, wenn man sich einen action-film anschaut sieht man ja oft genug den beweis. ein auto hebt mit 2 raedern erstmal ab. durch die daraus reslutierende geschwindigkeitsverdopplung wirbelt es das auto dann hart durch die luft bevor es wieder aufkracht und explodiert.

Sirakor
26. Mai 2004, 22:14
ich schlage vor dass sich die ganzen geschwindigkeitsverdoppler, geschwindigkeitsaddierer und durchs-fuehrerhausschiesser & co sich zusammensetzen und endlich die geniale 20W-input-40W-output maschine entwerfen.

Scarab
26. Mai 2004, 22:19
Original geschrieben von Sirakor
ich schlage vor dass sich die ganzen geschwindigkeitsverdoppler, geschwindigkeitsaddierer und durchs-fuehrerhausschiesser & co sich zusammensetzen und endlich die geniale 20W-input-40W-output maschine entwerfen.

Man stelle sich nur mal vor, man würde den Ausgang dieser Maschine an den Eingang anschließen und sie rückkoppeln. :eek:

Manson2
26. Mai 2004, 23:33
Original geschrieben von Medion

Man stelle sich nur mal vor, man würde den Ausgang dieser Maschine an den Eingang anschließen und sie rückkoppeln. :eek:
Die Maschine verträgt aber nur ein eingang von 20W.

Hazzardous2
27. Mai 2004, 00:16
Original geschrieben von Rafale
jeder der behauptet knight rider je gesehen zu haben und dann noch behauptet KITT hätte eine Kupplung, der ist ein Spinner.
Habt ihr JEMALS bei KITT ein 3. Pedal gesehen ? Habt ihr JEMALS gesehen, wie Michael Knight zum Schalthebel greift ?
Natürlich nicht, denn KITT ist ein Automatikwagen ^^

Und ein Autmatikwagen hat keine Kupplung und Leerlauf du voll-n4p?

Scarab
27. Mai 2004, 00:19
Original geschrieben von Manson

Die Maschine verträgt aber nur ein eingang von 20W.

Dann bauen wir halt zig tausende von den Teilen und stöpseln an eine zwei ran, und an die wiederum zwei, so ähnlich wie Bart bei den Simpsons als er die Megaphone gekoppelt hat. :ugly:

Rafale
27. Mai 2004, 01:47
Original geschrieben von Hazzardous


Und ein Autmatikwagen hat keine Kupplung und Leerlauf du voll-n4p?

ich kann mich auch irren aber ein automatikwagen hat kein kupplungspedal, ok im ersten teil meiner aussage hab ich mich unklar ausgedrückt, danach aber beschrieben, dass ich das PEDAL meine.

Supervisor3
27. Mai 2004, 02:21
N = Neutral = Leerlauf :zzz:

Hazzardous2
27. Mai 2004, 09:15
Das ist ja das tolle an automatik das du bei schalten nicht das Pedal brauchst. Kupplung und Leerlauf gibts trotzdem.

BHCDeadeye
27. Mai 2004, 10:40
was meinst du warum die wärend der drehzeit von knight rider einen verschleiss von 27 autos und 68 david hasselhoffs hatten. damals war das stunteam halt noch auf dem status "mal schaun was passiert wenn".

SouLy
27. Mai 2004, 11:14
rofl ..

was ne diskussion ..

Es ist eindeutig was passiert..

Er fährt auf den LKW auf und kracht voll in die LKW Führerhauswand rein .. Das Auto erfährt keine Beschleunigung, es fährt einfach nur weiter .. Ich bezweifel sogar dass, (bei angemessenem Untergrund) die Reifen beim Befahren der Rampe durchdrehen. Er muss halt verdammt schnell reagieren um es nicht krachen zu lassen ..

Hazzardous2
27. Mai 2004, 11:34
Original geschrieben von SouLy]aDs[
rofl ..

was ne diskussion ..

Es ist eindeutig was passiert..

Er fährt auf den LKW auf und kracht voll in die LKW Führerhauswand rein .. Das Auto erfährt keine Beschleunigung, es fährt einfach nur weiter .. Ich bezweifel sogar dass, (bei angemessenem Untergrund) die Reifen beim Befahren der Rampe durchdrehen. Er muss halt verdammt schnell reagieren um es nicht krachen zu lassen ..

gg.. NEIN!

Das Thema ist schon längst durch. Firefield hat die Lösung gesagt nud bewiesen. Lesen > all

Feos
27. Mai 2004, 11:59
oh mann... immer wieder so trottel, die ihr beschissenes halbwissen veröffentlichen müssen :/

könnte das thema mal jemand zu machen??
es ist alles gesagt
und bevor da noch 20 leute kommen, die behauten, dass der da durch rast.... :bored:

Warlord|
27. Mai 2004, 12:02
:heul: