PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kiffer > Kinderschänder



Core
23. Februar 2004, 12:18
Sorry für noch nen Kifferthread aber: http://de.news.yahoo.com/040223/336/3w93m.html

Wieder mal sehr geiles Beispiel für typisch deutsche Justiz :stupid:

Steep
23. Februar 2004, 12:25
ich hoffe er bekommt die höchststrafe.. nur leider is das deutsche rechts system zu lasch

crazyBlTCH
23. Februar 2004, 12:27
auf einem ehemaligen Stasi-Gelände in der Nähe von Masserberg


Sie hatten mit technischen Finessen dafür gesorgt, dass die Pflanzen auf dem fünf Hektar großem Gelände ideal beheizt, bewässert, belüftet und beleuchtet worden waren

ein 5 hektar gewächshaus???

wie will man sowas sonst schaffen?

AIL
23. Februar 2004, 12:42
Ui, in Masserberg! Das is ja gleich hier um die Ecke! Weniger als 20 Kilometer von mir entfernt.

Naja, trotzdem isses mir ziemlich schnurzegal! :elefant:

Koestritzer
23. Februar 2004, 12:53
alles verbrennen, dann haben die anwohner auch noch was davon :D

Albstein
23. Februar 2004, 14:20
Yarr, ich verstehe nicht wo dein Problem liegt. Das sind professionelle Drogenhändler.

Fatalist
23. Februar 2004, 14:28
Ich verstehe den Threadtitel nicht ganz, bzw. wie du zu der geäußerten Meinung kommst, wenn das Urteil noch aussteht.

SlinkY
23. Februar 2004, 14:35
omg
weil drogenfuzis eine höchststrafe von bis zu 15 jahren erwarten und n kinderschänder grad mal die hälfte bekommt wenn überhaupt.

Shihatsu
23. Februar 2004, 14:38
und DAS IST imba!

Steep
23. Februar 2004, 14:39
naja mit der menge gras kannste auch weit mehr psychischen schaden richten wie ein misshadeltes kind... klingt hart is aber so

deshalb sage ich dich todesstrafe für beide

Koestritzer
23. Februar 2004, 14:41
Original geschrieben von Ia[mG]odOfLag
naja mit der menge gras kannste auch weit mehr psychischen schaden richten wie ein misshadeltes kind... klingt hart is aber so

deshalb sage ich dich todesstrafe für beide

ban plz für leute die über sachen reden von denen sie keine ahnung haben.
thnx.

Shihatsu
23. Februar 2004, 14:51
Original geschrieben von Ia[mG]odOfLag
naja mit der menge gras kannste auch weit mehr psychischen schaden richten wie ein misshadeltes kind... klingt hart is aber so

deshalb sage ich dich todesstrafe für beide
achja? zwingen die dealer die weeduser zum kauf und konsum? ist es die freie entscheidung eines misshandelten kindes misshandelt zu werden? bitte erst brain usen dann sowas posten. wenn du jetzt sagst: *g* das war doch n scherz, wollte nur provozieren, sag ich: schlechter bitte

Steep
23. Februar 2004, 14:53
naja der gruppenzwang führt den sozialschwachen 14 jährigen in die weed sucht.. und damit konnt er sichs auch nicht aussuchen

Shihatsu
23. Februar 2004, 14:58
rofl wie bist du denn drauf? todesstrafe für die gruppe unter deren gruppenzwang er leidet pls? bitte erst denken DANN posten :stupid:

Steep
23. Februar 2004, 15:00
huk??

ich möchte todesstrafe für den der die 3h gras angebaut hat und nicht todesstrafe für die gruppe denn die gruppe is auch nur ein opfer ihrer sucht

AIL
23. Februar 2004, 15:04
Original geschrieben von Ia[mG]odOfLag
ich möchte todesstrafe für den der die 3h gras angebaut hat und nicht todesstrafe für die gruppe denn die gruppe is auch nur ein opfer ihrer sucht
Wer hat denn die Gruppe dazu gezwungen süchtig zu werden? :confused:

Kinderschänder sind imho schon deutlich schlimmer als Canabisbauern. Zumindest solange die Canabisbauern nichts tun außer Canabis anbauen und verkaufen, versteht sich.

Shihatsu
23. Februar 2004, 15:06
dann bitte auch todesstrafe für sämtliche tabakanbieter, den deutschen staat als förderer des alkoholkonsums, etc... du vergleichst äpfel mit birnen:

kinderschänder zerstören aktiv ein leben, das ist schlimmer als jemanden ermorden imho.
grasdealer bieten gras an... niemand zwingt den 14jährigen zu kaufen, und wenn er unter gruppenzwang leidet dann fang bei den eltern des jungens an und net bei den dealern...

folgende worte solltest du dir via wörterbuch und duden erklären lassen:

grund
ursache
wirkung

mfg

edit: der grund warum ich hier so massiv reagiere ist folgender:
IMHO sollte kein verbrechen mit kinderschändung auf einer stufe stehen, das is so ziemlich das schlimmste was ich mir vorstellen kann, das mit weedanbauen zu vergleichen wirkt auf mich definitiv verharmlosent...

xScorpioNx
23. Februar 2004, 15:06
ich möchte todesstrafe für godoflag weil er mit soviel geballter dummheit mehr schaden anrichten könnte als alle kiffer zusammen 8(

Steep
23. Februar 2004, 15:08
gut das kleine kind das misshandelt wurde hat von seinen eltern
1. nicht beigebracht bekommen das mann nicht mit fremden redet
2. nicht beigebracht sich nicht in unübersichtlichen gegenden aufzuhalten (wo sie nicht unter aufsicht steht)
3. ihr erlaubt zu lange unten zu bleiben.


grund
ursache
wirkung

Shihatsu
23. Februar 2004, 15:11
sag das der siebenjährigen die von ihrem onkel vergewaltigt wird, und denk dir hier ein flame: ***************

Steep
23. Februar 2004, 15:12
mom denkpause


meld mich wieder

AIL
23. Februar 2004, 15:15
Original geschrieben von Ia[mG]odOfLag
gut das kleine kind das misshandelt wurde hat von seinen eltern
1. nicht beigebracht bekommen das mann nicht mit fremden redet
2. nicht beigebracht sich nicht in unübersichtlichen gegenden aufzuhalten (wo sie nicht unter aufsicht steht)
3. ihr erlaubt zu lange unten zu bleiben.

grund
ursache
wirkung
So dumm kann man doch garnicht sein, oder?

Die meisten missbrauchten Kinder werden von ihren eigenen Verwanten missbraucht und nicht von Fremden.

The_Company
23. Februar 2004, 15:23
Original geschrieben von Ia[mG]odOfLag
gut das kleine kind das misshandelt wurde hat von seinen eltern
1. nicht beigebracht bekommen das mann nicht mit fremden redet
2. nicht beigebracht sich nicht in unübersichtlichen gegenden aufzuhalten (wo sie nicht unter aufsicht steht)
3. ihr erlaubt zu lange unten zu bleiben.


grund
ursache
wirkung Besonders intelligente und besonders dumme Beiträge verdienen es einfach noch einmal gequotet zu werden.

SlinkY
23. Februar 2004, 15:25
god du raffst es immernoch nicht? :heul:

SvenGlueckspilz
23. Februar 2004, 15:29
Ich habe ja öfters Probleme, Dinge zu finden. So auch hier... Der Link hat doch irgendwie keinen direkten Zusammenhang zu Kinderschändern oder? Natürlich kann man sich auf der Seite umherklicken und findet dann auch dazu was. Aber dann weiß man immer noch nicht, was jetzt davon genau gemeint ist. Ist das denn so schwer, zwei Links anstatt nur einen anzugeben?

SlinkY
23. Februar 2004, 15:33
Original geschrieben von Mithrandir
Ich habe ja öfters Probleme, Dinge zu finden. So auch hier... Der Link hat doch irgendwie keinen direkten Zusammenhang zu Kinderschändern oder? Natürlich kann man sich auf der Seite umherklicken und findet dann auch dazu was. Aber dann weiß man immer noch nicht, was jetzt davon genau gemeint ist. Ist das denn so schwer, zwei Links anstatt nur einen anzugeben?

es ist allgemein bekannt das jede menge kinderschänder eine geringe haftstrafe oder sogar nur eine bewährungsstrafe erhalten und ein drogenzüchter eine haftstrafe von 15 jahren bekommen kann. und jeder weiss ( bis auf godoflag ) das es kaum was schlimmeres wie kinderschändugng gibt und drogenanbau " kleinkriminalität" in dieser sichtweise ist.

Prof.Dr.Zwiebel
23. Februar 2004, 16:29
hui mal wieder ne typische bw.de argumentation, weiter so :thumb:

trung
23. Februar 2004, 16:40
lol godoflag...das is aba ne lange denkpause..lass dir nur ruhig zeit. dauert heilt ne weile bis so ne große datenmenge durch dein gehirn geht und von dir verarbeitet wird..-.-

Fatalist
23. Februar 2004, 16:45
Gut und was willst du mit dem Thread erreichen.

Wir wissen doch alle, wie es mit der Gerechtigkeit auf dieser Welt aussieht.

Es gibt keine.

Ich könnte auch einen Thread erstellen, z. B. Reiche > Arme.

Reiche zahlen verhältnismäßig weniger Steuern, obwohl sie es sich leisten könnten mehr abzugeben.

Dann Post ich vielleicht noch eine Statistik o. ä. und schreibe noch:

Wieder mal sehr geiles Beispiel für das typisch deutsche Steuersystem :stupid:

Oder wenn wir bei der Justiz bleiben wollen.

Bertunkene > Nüchterne

Warum muss ein betrunkener Autofahrer mit höheren Strafen als ein nüchterner Autofahrer rechnen, dagegen bei anderen Verbrechen, wie Körperverletzung oder gar Mord nicht, da man hier auf weniger zurechnungsfähig plädieren kann.

Hier kommt dann wieder die obligatorische Quellenangabe und abschließend wieder der tolle Satz:

Wieder mal sehr geiles Beispiel für typisch deutsche Justiz

Greg
23. Februar 2004, 17:06
sagtma habt ihr euch den Text auch durchgelesen?

Da steht zwischen 12Monaten und 15Jahren... das steht aber im BGB genauso über vergewaltigung.

also warum regt ihr euch hier so auf? Nirgendwo steht dass er für 15Jahre hinter gittern muss, es ist nur das theoretisch mögliche. Dieses Gesetz stellt nur sicher das ein Grossdealer Lebenslange haft bekommen kann, unabhängig davon welche Drogen es sind. Was spricht bitte dagegen?

Fatalist
23. Februar 2004, 17:10
Ich habe ja geschrieben man solle erstmal das Urteil abwarten, aber promt kam folgende Reaktion:

Original geschrieben von ALphA]oNe[
omg
weil drogenfuzis eine höchststrafe von bis zu 15 jahren erwarten und n kinderschänder grad mal die hälfte bekommt wenn überhaupt.
:8[:

Steep
23. Februar 2004, 17:15
es gibt auch leute die müssen arbeiten...

und ich weiss nicht was ihr euch so aufregt
letztendlich ging es nujr darum todesstrafe für leute die auf 3h gras anbauen.. und da bin ich nu mal pro todestrafe genauso wie ich für pro todesstrafe für kinderschänder bin.


und nu noch wegen den verwandten
wie gesagt letztlich gibt es bei beiden missbrauchten und süchtigen opfer die nichts für ihre lage können weil sie von anderen reingetrieben wurden.

und geht mal alle kacken

SlinkY
23. Februar 2004, 17:30
Original geschrieben von Ia[mG]odOfLag
es gibt auch leute die müssen arbeiten...

und ich weiss nicht was ihr euch so aufregt
letztendlich ging es nujr darum todesstrafe für leute die auf 3h gras anbauen.. und da bin ich nu mal pro todestrafe genauso wie ich für pro todesstrafe für kinderschänder bin.


und nu noch wegen den verwandten
wie gesagt letztlich gibt es bei beiden missbrauchten und süchtigen opfer die nichts für ihre lage können weil sie von anderen reingetrieben wurden.

und geht mal alle kacken

stolze 2h und 3minuten hast du dazu gebraucht? ich fass es nicht!

Steep
23. Februar 2004, 17:38
gut für dich noch mal in großen lettern


E S
G I B T
A U C H
L E U T E
D I E
M Ü S S E N
A R B E I T EN


nich mal lesen können aber andere flamen
wie machst du das lässt du deine mami für dich schreiben oder wie

Scarab
23. Februar 2004, 17:50
Todesstrafe für alle Kiffer-Thread-Ersteller.

[Era]-ScT-
23. Februar 2004, 17:52
scheiß kiffer [ich gebe meinem kamerad medion recht]

ETBrooD
23. Februar 2004, 17:54
godoflag halt endlich dein maul bitte alda du bist kein stück lustig
geh selber auf den stuhl dafür dass du lebst, weil dass du lebst is ein schlimmeres verbrechen als blumen gießen rofl
nochmal: HAAAALTS maul

Sas~iN~LoVe
23. Februar 2004, 17:55
Original geschrieben von Koestritzer


ban plz für leute die über sachen reden von denen sie keine ahnung haben.
thnx. und was mache ich dann allein hier im forum? :8[:

The_Company
23. Februar 2004, 17:58
Original geschrieben von Sas~iN~LoVe
und was mache ich dann allein hier im forum? :8[: weiter zuhören.

Steep
23. Februar 2004, 17:59
und wie in jedem anti/pro kiffer tread sollte kiffer einfach mal ihre fresse halt da sie durch ihre sucht beeinflusst sind und damit nicht aussage fähig sind bezüglich des themas kiffen

ETBrooD
23. Februar 2004, 18:02
yO!
polizisten sind auch nicht aussage fähig zum thema gewalt weil sie damit fast täglich konfrontiert werden
hoho!

btw mein schwuler nachbar findet deinen hintern total süß god :ugly:

Steep
23. Februar 2004, 18:03
oh gott und mich dumm nennen

ETBrooD
23. Februar 2004, 18:05
god, schlag mal unter 'sarkasmus' nach

socram
23. Februar 2004, 18:05
Original geschrieben von eros`fO
scheiß kiffer [ich gebe meinem kamerad medion recht]

jojo, die scheiss Kiffer :stupid:
Da ist aber jemad etwas unreflektiert, nicht aufgeklärt und ausserdem noch dumm.

@Godoflag: Dein Standpunkt ist nicht wirklich haltbar, obgleich ich deine Meinung und die der meisten anderen hier im Forum durchaus respektiere.
Du willst Leute zum Tode verurteilen, die Grass angebaut haben, welches aufgrund der nicht nachvollziehbaren Rechtslage in Deutschland verboten ist.
Das kann doch nicht ernst gemeint sein.
Es ist nunmal eine in Maßen nicht mal schädliche Droge. Dafür Todesstrafe ? naja...no comment
Was die Kinderschänder angeht sehe ich es ähnlich.
Solche "Menschen" sollten ein Leben lang hinter Gitter.
Das Problem ist nunmal, dass viele Kinderschänder aufgrund des Alters der Opfer nicht gefasst werden :(
Das 2. Problem ist das rechtliche: Man kann ganz sicher nicht aufgrund der Aussage eines Kindes jemanden zum Tode verurteilen. Leider sind nur die Zeugen bei solchen vergehen meist nur Kinder :8[:
Klingt hart, ist aber so :(

greets

/edit: ranged, verpiss dich doch bitte. TIA

AIL
23. Februar 2004, 18:05
Ich kiffe nicht und würde es auch nie tun.

Trotzdem halte ich Todesstrafe für Leute, die nichts weiter tun als eine bestimmte, illegale Pflanzenart anzubauen für unverhältnismäßig.

cidos
23. Februar 2004, 18:08
todesstrafe oh mein gott /o\

macht doch ein neues topic auf dann können wir auch noch darüber reden :)

ich jedenfalls bin froh, dass wir in einem staat leben, in dem resozialisierung im vordergrund steht und nicht abschreckung

duffsen
23. Februar 2004, 18:09
Original geschrieben von Ia[mG]odOfLag
und wie in jedem anti/pro kiffer tread sollte kiffer einfach mal ihre fresse halt da sie durch ihre sucht beeinflusst sind und damit nicht aussage fähig sind bezüglich des themas kiffen

Klar, die Aussagen von allen, die nicht kiffen, sind auch bestimmt total objektiv und überhaupt nicht in irgendeiner Weise gefärbt.

Abwarten was die Richter sagen werden, noch ist nichts raus, es wurde lediglich der Rahmen der MÖGLICHEN Strafe genannt. Was am Ende rauskommt ist dann diskussionswürdig.

Steep
23. Februar 2004, 18:09
kay ranged wenn dies sarkasmus war heisst dies ja weiterhin das du mir zustimmst da du ja kein gegenargument bringst... danke für deine stimme

Steep
23. Februar 2004, 18:10
Original geschrieben von duffsen


Klar, die Aussagen von allen, die nicht kiffen, sind auch bestimmt total objektiv und überhaupt nicht in irgendeiner Weise gefärbt.

Abwarten was die Richter sagen werden, noch ist nichts raus, es wurde lediglich der Rahmen der MÖGLICHEN Strafe genannt. Was am Ende rauskommt ist dann diskussionswürdig.

und ja nicht kiffer sind objektiv und und sehen alles klar WEIL sie eben NICHT kiffen. und damit wohl besser beurteilen können was gut und was schlecht ist.

ETBrooD
23. Februar 2004, 18:12
Original geschrieben von soCram


Es ist nunmal eine in Maßen nicht mal schädliche Droge.


anm: gemeint is gras

interessant cram, wie schnell du deine meinung änderst, wenn es die lage erfordert
falls du wieder aus purer laune auf deine alte meinung zurückspringst, werd ich dich an dieses zitat erinnern

mfg

duffsen
23. Februar 2004, 18:12
Original geschrieben von Ia[mG]odOfLag


und ja nicht kiffer sind objektiv und und sehen alles klar WEIL sie eben NICHT kiffen. und damit wohl besser beurteilen können was gut und was schlecht ist.

Wer ist denn so Nicht-Kiffer? Das können auch Leute sein, die zu dem Zeug "BÖSE BÖSE AUSROTTEN" sagen, also Verteufelung. Hat das mit Objektivität zu tun?

Steep
23. Februar 2004, 18:14
ausnahmen bestätigen die regel genauso wie es auch einige objektive kiffer gibt aber ihr gehört ganz bestimmt nicht dazu

socram
23. Februar 2004, 18:16
Original geschrieben von Ia[mG]odOfLag
ausnahmen bestätigen die regel genauso wie es auch einige objektive kiffer gibt aber ihr gehört ganz bestimmt nicht dazu

Bezeichnest Du Leute die ab und zu mal ne Tüte Rauchen auch als Kiffer?
Vernünftige Meinungen kannst du nur von Leuten einholen die es bereits probiert haben.
Alles andere ist unsinniges geschwätz.
Die "Nicht-Kiffer" haben also keine Ahnung und sollten sich von daher auch nicht dazu äussern!

duffsen
23. Februar 2004, 18:16
100% objektiv ist niemand, da die eigene Meinung auch durch irgendwelches Glauben an bestimmte Dinge gebunden ist. Von daher, pfffff

ETBrooD
23. Februar 2004, 18:16
Original geschrieben von Ia[mG]odOfLag


und ja nicht kiffer sind objektiv und und sehen alles klar WEIL sie eben NICHT kiffen. und damit wohl besser beurteilen können was gut und was schlecht ist.

ich hoffe du meinst das nicht ernst, sonst mach ich mir sorgen um deine lebenserfahrung
so was wie gut und schlecht existiert nicht, meine fresse

und du meinst also, nicht-kiffer können besser als kiffer beurteilen was im gebiet cannabis gut oder schlecht is?
ich stell mal die behauptung in den raum, dass nicht-schachspieler sich besser mit schach auskennen als schachspieler
eigentlich müsst ich doch damit recht haben, laut deiner meinung?
nur wieso glaubts mir dann keiner?

[Era]-ScT-
23. Februar 2004, 18:21
Original geschrieben von soCram


jojo, die scheiss Kiffer :stupid:
Da ist aber jemad etwas unreflektiert, nicht aufgeklärt und ausserdem noch dumm.


eine person kann nicht "unreflektiert" sein, aber egal.
hast dir wohl schon dein gehirn weggekifft.

bitte liebe kinder, benutzt fremdwörter nur, wenn ihr wisst was sie bedeuten :(

Steep
23. Februar 2004, 18:22
@ranged samma bist du so dumm oder tust du nur so

es geht hier in diesem tread und eigentlich auch in den meisten tread um die psychischen schäden die canabis anrichten kann und da kann nunmal ein kiffer keine objektive meinung haben da dieser von seiner sucht beeinflusst wird

und ein schachspieler der süchtig nach schach ist dem kann ein außenstehender auch bestimmt besser klarmachen das er süchtig nach schach ist wie ein ander schachsüchter spieler



die einzigsten ndie wirklich übers kiffen berichten können sind
1. nicht kiffer als beobachter
2. EX kiffer die ihre sucht überstanden haben und "wenn" es psychische veränderungen gab von diesen berichten können.

und ich glaube in diesem forum wird es keinen geben der punkt 2. erfüllt und schon soviel weisheit mit sich rumträgt.

ETBrooD
23. Februar 2004, 18:36
doch gibt es, mich zB
auch wenn ich nun wieder angefangen hab, ich erinnere mich noch an meine einstellung zu cannabis zu der zeit als ich nicht geraucht hab, nachdem ich aufgehört hab
meine meinung hat sich nicht verändert, obwohl ich klaren kopf hatte

btw es wär recht nützlich wenn du, bevor du nun antwortest, alles was ich grad gesagt hab auch verstehst :P

Steep
23. Februar 2004, 19:01
du bist also ein ex kiffer der wieder angefangen hat.....




no comment

SvenGlueckspilz
23. Februar 2004, 19:02
Original geschrieben von ALphA]oNe[


es ist allgemein bekannt das jede menge kinderschänder eine geringe haftstrafe oder sogar nur eine bewährungsstrafe erhalten und ein drogenzüchter eine haftstrafe von 15 jahren bekommen kann. und jeder weiss ( bis auf godoflag ) das es kaum was schlimmeres wie kinderschändugng gibt und drogenanbau " kleinkriminalität" in dieser sichtweise ist.

Also entweder stellt man zwei Statistiken gegenüber oder zwei Einzelfälle. Aber ein Einzelfall gegenüber eine Statistik ist total schwachsinnig. Im übrigen muss ich das von Neo gesagte rautieren. Da stand einfach nur das mögliche Strafmaß, nämlich zwischen 12 Monaten und 15 Jahren. Was für eine Strafe gefordert wird, stand da nicht. Das dann als Beispiel darzustellen, dass Kiffer/Drogendealer oder wer auch immer gegenüber Kinderschändern ungerecht behandelt würde, ist ja wohl total dumm. Soll er denn gar nicht angeklagt werden oder was? Wenn dann hinterher die Höchststrafe verhängt wurde, dann könnte man sich frühestens aufregen, dass das im Vergleich zu Kinderschändern unverhältnismäßig ist. Aber doch nicht, wenn da einfach nur das mögliche Strafmaß erwähnt wird.

ETBrooD
23. Februar 2004, 19:09
ich denk mal, die meisten hier vertreten die meinung dass kinderschänder zu wenig jahre bekommen
so herum machts nämlich sinn

Steep
23. Februar 2004, 19:18
Original geschrieben von rAnGeD
ich denk mal, die meisten hier vertreten die meinung dass kinderschänder zu wenig jahre bekommen
so herum machts nämlich sinn

1. #2

2. und bin ich der meinung das dealer zu milde strafen erhalten

TiCaL[LoT]
23. Februar 2004, 19:27
Original geschrieben von Shihatsu

kinderschänder zerstören aktiv ein leben, das ist schlimmer als jemanden ermorden imho.
grasdealer bieten gras an... niemand zwingt den 14jährigen zu kaufen, und wenn er unter gruppenzwang leidet dann fang bei den eltern des jungens an und net bei den dealern...


Du hast _vollkommen_ Recht!
Warum verbieten wir das nochmal, Waffen oder Drogen zu verkaufen? Wird mir grad nicht ersichtlich. :8[:

Hört doch mal auf den Neo. Menschen die professionell riesige Mengen an Drogen verticken, haben ne 15-jährige Haftstrafe auf jeden Fall verdient. Die psychischen und körperlichen Schäden die man damit an sehr vielen Menschen anrichten kann sind fürchterlich.
Diese zwei Jungens hier werden wohl keine so lange Haftstrafe bekommen, es handelte sich ja nicht um eine harte Droge. Dennoch wird mir nicht ersichtlich, warum ihr unbedingt nen kolumbianischen Heroinhändler früher aus dem Gefängnis haben wollt als einen Kinderschänder. :stupid:

ETBrooD
23. Februar 2004, 19:48
WEIL DAS KIND/DIE KINDER ES SICH NICHT AUSGESUCHT HAT/HABEN VERGEWALTIGT UND GEFICKT ZU WERDEN, ABER DIE HEROIN JUNKIES ZUM GROSSTEIL SELBST DRAN SCHULD SIND UND DIE SCHÄDLICHEN WIRKUNGEN VON HEROIN LANG NICHT AN EINE VERGEWALTIGUNG RANKOMMEN, BESONDERS NICHT BEI EINEM KIND!
CHECK?

The_Company
23. Februar 2004, 20:10
Original geschrieben von LaCiT
Menschen die professionell riesige Mengen an Drogen verticken, haben ne 15-jährige Haftstrafe auf jeden Fall verdient. Die psychischen und körperlichen Schäden die man damit an sehr vielen Menschen anrichten kann sind fürchterlich.Daraus schlussfolgernd:
Lebenslänlich für die Entwickler von Quake (die Menge von Kindern, die dadurch Interesse an Gewalt bekommen...), alle Mitarbeiter der Firma WWF (wieviele Menschen schon durch erstechen umgekommen sind) und die deutschen Gesetzgeber (die Schäden dadurch, dass Alkohol noch nicht verboten ist!)

Fürchterlich, was die schon alles angerichtet haben!

Scarab
23. Februar 2004, 20:18
War ja nur noch eine Frage der Zeit bis Heroin hier selbst auf eine Stufe mit Computerspielen gestellt wird.

Da soll noch einmal jemand behaupten, Drogen würden hier nicht verharmlost ... :angel:

Leinad
23. Februar 2004, 20:44
Original geschrieben von rAnGeD
WEIL DAS KIND/DIE KINDER ES SICH NICHT AUSGESUCHT HAT/HABEN VERGEWALTIGT UND GEFICKT ZU WERDEN, ABER DIE HEROIN JUNKIES ZUM GROSSTEIL SELBST DRAN SCHULD SIND UND DIE SCHÄDLICHEN WIRKUNGEN VON HEROIN LANG NICHT AN EINE VERGEWALTIGUNG RANKOMMEN, BESONDERS NICHT BEI EINEM KIND!
CHECK?

Falsch.
Niemand sollte in unserer Gesellschaft selber dran schuld sein, wenn die Schutzfunktion der Gesellschaft nicht gewirkt hat.
Unsere Aufgabe als Gesellschaft ist es auch uns gegenseitig vor Schaden zu bewahren und um das zu gewährleisten müssen Leute die diese "Selbstzerstörung" fördern ebenfalls konsequent bestraft werden.
Wir können nicht hingehen und sagen die Leute die an unserem System gescheitert sind haben selber Schuld, sondern wir müssen einsehen das unser System Fehler hat, aber um diese zu minimieren müssen die Folgen aufs Möglichste reduziert werden.

Zudem bestimmt hier noch ein grosser Unterschied, einmal ist es die Masse an Personen denen man wissentlich schadet, es wird nur aus Profitgier gemacht, während bei sexuellen Straftaten oft schwere psychische Schäden beim Täter vorliegen und auch wenn es für uns schwer vorstellbar ist er viel weniger Kontrolle über seine Aktionen und Verbrechen hat als z.b. die großen Drogendealer die dies bei völliger geistiger Klarheiten machen.
D.h. nicht das sexuelle Straftaten mild bestraft werden müssen, aber hier muss man ganz anders ansetzen und da viele kluge Menschen in unserem Staat das durchaus wissen kriegen Sexualstraftäter in unseren Augen oft mildere Urteile als andere Schwerverbrecher, jedoch unter Kontrolle durch therapeutische Massnahmen etc.

Man darf das ganze nicht so Schwarz/Weiß sehen und genau deshalb behält sich die Justiz diese grosse Spanne an möglichen Urteilen vor um für den Einzelfall angemessen zu entscheiden.

Albstein
23. Februar 2004, 20:53
Shihatsu Faker
ann bitte auch todesstrafe für sämtliche tabakanbieter, den deutschen staat als förderer des alkoholkonsums, etc... du vergleichst äpfel mit birnen:

kinderschänder zerstören aktiv ein leben, das ist schlimmer als jemanden ermorden imho.
Koksdealer bieten Koks an... niemand zwingt den 24jährigen zu kaufen, und wenn er unter gruppenzwang leidet dann fang bei den eltern des jungens an und net bei den dealern...

folgende worte solltest du dir via wörterbuch und duden erklären lassen:

grund
ursache
wirkung

mfg


Denk mal darüber nach.

ETBrooD
23. Februar 2004, 21:10
ich sag euch dass kinderschändung das schlimmste verbrechen is das es gibt, und somit lebenslänglich darauf stehn sollte

Shihatsu
24. Februar 2004, 09:59
Original geschrieben von Albstein


Denk mal darüber nach.
was soll das faker alb? ich rede hier NUR von dopedealern...

Core
24. Februar 2004, 13:47
Warum ich den Link gepostet habe: In Deutschland kann das Anbauen und Weiterverkaufen einer bestimmten Pflanzensorte, die in zwei angrenzenden Nachbarländern legal konsumiert werden darf mit einer gleichen oder höheren Strafe sanktioniert werden, wie das bewusste und triebgesteuerte Zerstören des Lebens eines Kindes.

xScorpioNx
24. Februar 2004, 14:57
hey das heißt ja dass unser rechtssystem schwachstellen aufweist
danke dass du mir die augen geöffnet hast
HEIL YARRR

TheRine
24. Februar 2004, 14:57
also eingie leute haben ne meinung. das geht echt nicht mehr klar.
kann nur leinad voll und ganz zustimmen!

Greg
24. Februar 2004, 16:12
Original geschrieben von yarrr
Warum ich den Link gepostet habe: In Deutschland kann das Anbauen und Weiterverkaufen einer bestimmten Pflanzensorte, die in zwei angrenzenden Nachbarländern legal konsumiert werden darf mit einer gleichen oder höheren Strafe sanktioniert werden, wie das bewusste und triebgesteuerte Zerstören des Lebens eines Kindes.

nochma, das gesetz ist für alle Drogen gedacht, du kannst dir sicher sein dass die beiden nicht Lebenslänglich kriegen.

ETBrooD
24. Februar 2004, 16:17
von wegen kinderschänder sind sich ihres verbrechens während der tat nicht bewusst
das is hirnloser schmarrn, natürlich wissen diese mistkerle ganz genau was sie da tun
aber wer gibt das beim verhör schon zu? es würd weder strafmildernd wirken, noch ein gutes licht über sie rücken
im gefängnis werden kinderschänder nach wenigen tagen/wochen ermordet, meist von einem mitgefangenen der lebenslänglich hat
diese dreckskerle haben angst vor ihrem schicksal, das is der einzige grund warum sie so unglaubliche lügen auftischen, damit sie in die nervenklinik oder besser sogar psychiatrische behandlung in eingeschränkter freiheit kommen
feige bastarde sind das, sonst nichts

Greg
24. Februar 2004, 16:23
da stimm ich dir ausnahmsweise mal zu. Niemand kann mir erzählen dass den menschen nicht bewußt ist dass siewas falsches machen wenn sie grad ein kind vergewaltigen. Vergewaltigung als affekttat kann ich mir irgendwie schlecht vorstellen.

Und wenn es doch so einen fall gibt dann ist der mensch so geistig krank dass man ihn für immer einschließen sollte.

Albstein
24. Februar 2004, 16:43
Shihatsu es geht um deine Argumentationskette, ich habe nur 2 Wörter und 1 Zahl vertauscht. Erklär dochmal den Unterschied, wieso bei Koks und Hanfdealern die Schuld gegenüber ihren Kunden unterschiedlich ist.

Greg
24. Februar 2004, 16:47
weil es zwischen den substanzen auch einen unterschied gibt?

[pG]havok
24. Februar 2004, 16:53
Original geschrieben von Shihatsu
dann bitte auch todesstrafe für sämtliche tabakanbieter, den deutschen staat als förderer des alkoholkonsums, etc... du vergleichst äpfel mit birnen:

kinderschänder zerstören aktiv ein leben, das ist schlimmer als jemanden ermorden imho.
grasdealer bieten gras an... niemand zwingt den 14jährigen zu kaufen, und wenn er unter gruppenzwang leidet dann fang bei den eltern des jungens an und net bei den dealern...

folgende worte solltest du dir via wörterbuch und duden erklären lassen:

grund
ursache
wirkung

mfg

edit: der grund warum ich hier so massiv reagiere ist folgender:
IMHO sollte kein verbrechen mit kinderschändung auf einer stufe stehen, das is so ziemlich das schlimmste was ich mir vorstellen kann, das mit weedanbauen zu vergleichen wirkt auf mich definitiv verharmlosent...

halt mal echt die fresse wenns um alk und kippen geht. das hält man ja im kopp nicht aus. ..

Butterbrot
24. Februar 2004, 17:20
Original geschrieben von Ia[mG]odOfLag


und ja nicht kiffer sind objektiv und und sehen alles klar WEIL sie eben NICHT kiffen. und damit wohl besser beurteilen können was gut und was schlecht ist.

dümmster satz in diesem jahr

alkohol ist imo in einem viel höheren maße schädlich und süchtigmachend, also wer ab und zu nen bier trinkt bitte auch nichts zu diesem thema sagen....

ETBrooD
24. Februar 2004, 17:21
kiffer meinte er
nicht gelegenheitsweedraucher

Butterbrot
24. Februar 2004, 17:26
dann sollte er mal genau definieren was er als kiffer sieht.

ETBrooD
24. Februar 2004, 17:27
kiffer = säufer mit weed statt alk

medleyy
24. Februar 2004, 17:35
Original geschrieben von Ia[mG]odOfLag
es gibt auch leute die müssen arbeiten...

und ich weiss nicht was ihr euch so aufregt
letztendlich ging es nur darum todesstrafe für leute die auf 3h gras anbauen.. und da bin ich nu mal pro todestrafe genauso wie ich für pro todesstrafe für kinderschänder bin.


lol scheiß ostler für 3h todestrafe aber dir geht es noch gut
geh mal bitte wieder in den kindergarten

ETBrooD
24. Februar 2004, 17:43
nu hör mal auf, er hats oft genug gesagt bekommen
ich denk er hats schon lang kappiert

ToDesRiTTeR
24. Februar 2004, 18:31
Original geschrieben von Ia[mG]odOfLag
und wie in jedem anti/pro kiffer tread sollte kiffer einfach mal ihre fresse halt da sie durch ihre sucht beeinflusst sind und damit nicht aussage fähig sind bezüglich des themas kiffen

Ja. In threads in denen es um Alkohol geht, sollte übrigens jeder der mal ein Bier getrunken hat die Fresse halten, weil er durch seine Alkoholsucht zu stark beeinflusst wird.

DragonForever
24. Februar 2004, 21:17
Original geschrieben von Ia[mG]odOfLag
gut das kleine kind das misshandelt wurde hat von seinen eltern
1. nicht beigebracht bekommen das mann nicht mit fremden redet
2. nicht beigebracht sich nicht in unübersichtlichen gegenden aufzuhalten (wo sie nicht unter aufsicht steht)
3. ihr erlaubt zu lange unten zu bleiben.


grund
ursache
wirkung
hast du sie noch alle???
ist es jetzt die schuld vom kind misshandelt worden zu sein??

Steep
24. Februar 2004, 21:28
nicht immer aber durchaus möglich dies war nur ein bsp.

genauso wie einige kiffer nichts dafür können das sie kiffen
weil andere scheisse gebaut haben

und wie jetzt schon 1000mal erwähn leute die sich an dem elend anderer bereichern (in massen dealen) oder vergnügen (sexueller or whatever missbauch) haben kein recht auf leben

Warlord|
24. Februar 2004, 22:20
Ich kenne keine Kiffer denen es besonders elend geht.

Albstein
24. Februar 2004, 22:32
Neo bedenke den zweiten Teil. Die Substanz ist egal, da sie keinen Einfluß auf den Kunden hat, solange er nicht süchtig ist.

ToDesRiTTeR
24. Februar 2004, 22:33
Original geschrieben von Ia[mG]odOfLag
genauso wie einige kiffer nichts dafür können das sie kiffen


LOL

Ok, ich habe mir drei posts von dir durchgelesen und erkläre dich entweder für dumm oder geisteskrank.

Steep
24. Februar 2004, 22:34
Ich würde sucht auch als elend bezeichnen

Steep
24. Februar 2004, 22:36
Original geschrieben von [altschul]Grave


LOL

Ok, ich habe mir drei posts von dir durchgelesen und erkläre dich entweder für dumm oder geisteskrank.


wow 3 posts.. leichte leseschwäche oder was??
mann sollte erstmal zu ende lesen und dann flamen thx

Warlord|
24. Februar 2004, 22:40
Mal abgesehen dass das mit der Abhängigkeit von Cannabis soweit ich weiß wissenschaftlich nicht geklärt ist, ist wohl kaum jeder der kifft süchtig. Dabei käme es dann zumindest auf die Häufigkeit an.

Du bist doch hoffentlich konsequenterweise auch für die Todesstrafe für Leute die Alkohol und Zigaretten verkaufen und herstellen, oder ?

Steep
24. Februar 2004, 22:47
so lange alkohol und nikotin nicht illegal ist nein

GHoSTFool
24. Februar 2004, 22:53
was godoflag hier zu übersehen scheint ist das kiffen und cannabis nicht viel gefährlicher (eher auf selber stufe) wie alkohol steht. nur das alkohol legal in jedem supermarkt verkauft wird und weed eben nicht. und das ist auch gut so. wir haben meiner meinung nach genug legalisierte drogen. nur man sollte die illegale droge die ein ähnliches schadensmaß hat wie eine legale droge nicht verteufeln.

und genau das tut er. das macht dich unglaubwürdig. kiffen ist gefährlich und schädlich. das will nicht jeder wahrnehmen aber es ist so. nur alkohol ist das auch und er ist legal. und niemand verurteilt die großen firmen weil sie das zeug in mengen herstellen mit der man täglich für nen vollrausch für jeden in ner großstadt sorgen könnte. aber die bösen dope deaper müssen natürlich hart rangenommen werden weil ihre droge illegal ist, wirkung und ausmaß hin oder her. ich glaube du bildest dir deine meinung aus der klassifizerung der droge. du bist nicht gerade objektiv, nichtmal annähernd. ich bin es auch nicht aber ich versuche es wenigstens.

Warlord|
24. Februar 2004, 22:53
Du bist auf den anderen Teil meines Postings nicht eingegangen.

Also sobald Cannabis legalisiert wird (was ja im Vergleich zu Kinderschändung doch sehr gut möglich ist) bist du nicht mehr für die Todesstrafe ?

Steep
24. Februar 2004, 23:09
gut stellen wir mal ein grundlegenden unterschied zwischen Alkohol und Nikotin sucht und der Sucht (wir nennen es jetzt mal sucht) nach Cannabis

Bei Nikotin selber ist Sucht nur Körperlich seelisch treten kaum-keine veränderungen auf. damit besteht keine gefahr für andere

Bei Alkohol muss ich zugeben ist das sone Sache es kann und das tut es häufig seelisch und körperlich einen menschen fertig machen aber die alkohol sucht ist in den meisten fällen dem opfer selbst zuzuschreiben. aber der vorteil von alkohol ist er macht nicht richtig abhängig. ein ausstieg ist noch am "einfachsten" im vergleich zu anderen drogen

Bei Cannabis selber mag nicht so schädlich sein in Maßen aber das Problem bei Cannabis ist es macht "high" nach diesem "high" werden viele süchtig und greifen dann auch schnell zu anderen und auch weit härteren Drogen am Ende, und die folgen von sowas muss ja nu nicht weiter ausdiskutiert werden
also lässt sich feststellen das cannabis eine Einstiegsdroge is die bei vielen dafür sorgt das sie weit gefährlichere Drogen nehmen (auch wenn es nicht bis zum ganz schlimmen ende kommen muss)
und diese haben einen sehr großen einfluss auf sie Psyche und Physis.
Und deshalb haben selbst professionele cannabis dealer(die sowieso meist auch anderes verticken) die todestrafe verdient weil bei massen wie 3h zb. mindestens ein kunde bei ist der später ganz böse ende wird (schwere kriminalität um sich stoff besorgen zu können, was noch das schlimmste wäre für aussenstehende weil letzt endlich isses mir egal ob der in irgendeiner ecke vereckt)



@warlord selbs wenn cannabis legalisiert wird wäre ich weil ich gegen die legalisierung bin immernoch für todesstrafe. nur interresiert das keinen

GHoSTFool
24. Februar 2004, 23:18
godoflag

ich bezweife ernsthaft das cannabis schnell zu harten drogen führt. es kann es sein das es schneller zu harten drogen führt als alkohol doch das liegt meiner meinung nach daran das alkohol legal ist. daher "ich trinke täglich bis ich richtig gut voll bin aber es ist legal und ich tue nichts illegales" ...wenn es härteres legal gäbe würde er auch härteres nehmen. beim kiffen ist man so oder so schon im illegalen bereich obwohl die droge ansich nicht schlimmer ist als alkohol. also warum nicht weitergehen denn illegal = illegal egal was.

guck dir mal die leute ohne zukunft an die du tagtäglich in der city siehst. das sind meistens alkoholiker. der standard penner auf der parkbank mit seiner tüte voller pfandflaschen. den kiffer auf der parkbank mit seiner tüte dope seh ich dagegen nicht.

Steep
24. Februar 2004, 23:21
ja der alkohol penner inne ecke stört aber keinen ausser das er stinkt.

der junkie (also jener der die kifferphase "hintersich" gebracht hat)hingegen nervt einen nach kleingeld und in einigen gegenden gehen sie über leichen. das hat ein alki nicht nötig der kann seine sucht von der sozialhilfe befriedigen

GHoSTFool
24. Februar 2004, 23:25
ein kiffer ist kein junkie, er könnte das werden, sicher aber die warscheinlichkeit ist nicht so hoch wie du sie einschätzt denke ich. das kiffer junkies werden ist meiner meinung schlicht und einfach falsch. es mag welche geben, sicher. aber es ist eher seltener der fall da die droge auch ein gewisses image hat

icq plz 102109892

Steep
24. Februar 2004, 23:26
das mit dem junkie hab ich editiert.

btw. pause es läuft scrubs

GHoSTFool
24. Februar 2004, 23:39
der punkt ist einfach das du davon ausgehst das ein kiffer überkurz oder lang zum junkie wird. dem ist aber in vielen fällen nicht so.

Greg
24. Februar 2004, 23:40
Original geschrieben von Ia[mG]odOfLag
so lange alkohol und nikotin nicht illegal ist nein

d.h. du bist einer der nie das gesetz bricht?

btw ich weiß nicht wo du wohnst aber hier sind es hauptsächlich die alkoholiker die betteln gehen.

ein Heroinjunkie kann seinen Konsum durch betteln niemals finanzieren, wenn ich am Hauptbahnhof vorbeilaufe sitzen die nur versammelt in ihren ecken und schauen ganz schüchtern.

Alkoholiker brauchen im vergleich dazu deutlich weniger Geld für einen Rausch.

ausserdem ist der teil der Kiffer die später richtige Junkies werden sehr gering und weniger durch die droge sondern mehr durch die sozialen verhältnisse ausgelöst. Ich kenn sehr sehr viele Leute aus reichen Familien die Kiffen und teilweise gut Koksen, trotzdem machen sie nebenbei ihre schule/studium.

Steep
25. Februar 2004, 01:09
Original geschrieben von [For]Neo


ein Heroinjunkie kann seinen Konsum durch betteln niemals finanzieren, wenn ich am Hauptbahnhof vorbeilaufe sitzen die nur versammelt in ihren ecken und schauen ganz schüchtern.



spätestens wenn der schmerz durch entzug zu groß wird sitzt der junkie nicht mehr ruhig in der ecke und wird zu einer ernsten gefahr

DoGMa2
25. Februar 2004, 01:18
heroinjunkies sind entweder
reich
kriminell (illegale anschaffung vom geld)
als prostituierte/r tätig
und ein junkie wird es niemals soweit kommen lassen das die entzugserscheinungen eintreten (zumindest freiwillig)

ETBrooD
25. Februar 2004, 02:23
alle vernünftigen leute im forum schalten godoflag innerhalb von 30 sekunden nachdem sie dies hier gelesen haben auf ignore

godoflag du bist hiermit von mir ignored

dumpfbacke

Steep
25. Februar 2004, 08:05
oh wie schade

For[Roxanne]
25. Februar 2004, 11:26
ich glaube ich lese nicht oft unsinnigeres Zeug als das von godoflag - was für ein spinner

Rox

ChoGoSy
25. Februar 2004, 22:59
Original geschrieben von Ia[mG]odOfLag
so lange alkohol und nikotin nicht illegal ist nein
geiles argument ^^

saatchi
26. Februar 2004, 02:48
Original geschrieben von yarrr
Warum ich den Link gepostet habe: In Deutschland kann das Anbauen und Weiterverkaufen einer bestimmten Pflanzensorte, die in zwei angrenzenden Nachbarländern legal konsumiert werden darf mit einer gleichen oder höheren Strafe sanktioniert werden, wie das bewusste und triebgesteuerte Zerstören des Lebens eines Kindes.


100 % agree


@godoflag ( oder wie auch immer )
du tust mir WIRKLICH leid ......... :8[:
und jetzt komm bitte nich mit irgendeinenem pseudo konter, ich wollts einfach nur gesagt haben ^^

saatchi
26. Februar 2004, 02:58
Original geschrieben von Ia[mG]odOfLag
es gibt auch leute die müssen arbeiten...

und ich weiss nicht was ihr euch so aufregt
letztendlich ging es nujr darum todesstrafe für leute die auf 3h gras anbauen.. und da bin ich nu mal pro todestrafe genauso wie ich für pro todesstrafe für kinderschänder bin.


und nu noch wegen den verwandten
wie gesagt letztlich gibt es bei beiden missbrauchten und süchtigen opfer die nichts für ihre lage können weil sie von anderen reingetrieben wurden.

und geht mal alle kacken

Da diese aussage ja wohl nicht von einem menschen kommen kann, wuerde ich gerne mal wissen wo man diesen bot herbekommt ?

www.haiders-sohn-gibts-jetzt-als-bot.at soll ganz gut sein, aber die is jetzt down :8[:

Rackelhahn
26. Februar 2004, 10:47
Euer gelaber hier is so überflüssig, geht lieber raus auf die Wiese spielen..
1. Wird er niemals für Cannabisanbau 15 Jahre bekommen.
2. Leute die meinem müssen zu kiffen sollen halt kiffen, kann euch Haschisch-Gegner doch am A.... vorbei gehen. Ist ja nicht eure Lunge.
3. Ist es halt nunmal so in Deutschland mit dem Rechtssystem das müsstet ihr langsam doch gerafft haben.
4. Reiche >> Arme ( genau daselbe in grün, weiß jetzt net wers gepostet hatte, aber stimmt zu 100%, is ne richtige bw.de Diskussion. :D )