PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : hurra ein weiters mal..



ramke
10. März 2004, 11:11
Die kalifornischen Entwickler Blizzard haben in ihrer kostenlosen Internet-Spieleplattform Battlenet erneut drastische Schritte gegen Schummler eingeleitet. Wie die Firma meldet, wurden rund 263.000 StarCraft- und 19.000 WarCraft 3-Accounts geschlossen. Zusätzlich wurden 8.000 CD-Keys für einen Monat von der Ladder-Rangliste ausgeschlossen. Weitere 1.100 sind permanent aus dem Battlenet verbannt.


was is wohl schwerer? ein programm zu schreiben das alle cheater etc raussortiert oder ein update zu entwickeln das das überhaupt verhindert

NeDfLaNdErS
10. März 2004, 11:14
90% der gesperrten Accounts sind Koreaner.

Und auf deine Frage:

Es ist einfacher zu loeschen, da ein Update/Patch immer nur temporaer wirkt bis es wieder funzende Hacks dazu gibt.

KoLa
10. März 2004, 11:15
wohl letzteres... es ist immer schwieriger, etwas abzuwehren, was man noch nicht kennt.
bisher wurde noch nichts entwickelt, softwaremäßig, was noch nicht geknackt worden wäre.

vorhandene cheater auszuräuchern sollte demnach leichter sein, weil die methoden dann ja schon bekannt sind, mehr oder weniger, und gegen sie vorgegangen werden kann.

Inspector Rizzo
10. März 2004, 15:20
es wird NIE ein update geben, das cheater komplett ausschließt.
immer wieder neue lücken.......

man betrachte nur die CS Szene. Cheating Death und VAC updates kommen, paar tage später dann die Hacks ;-)
Recht witzig, wie Valve gedacht hat, das STEAM sicher wäre ^^ :-)
so anti cheat tools wie cheating death sind auch sehr sehr simpel geschrieben.

Sodom&Gomorrha
10. März 2004, 16:26
Original geschrieben von MoFa
es wird NIE ein update geben, das cheater komplett ausschließt.
immer wieder neue lücken.......

man betrachte nur die CS Szene. Cheating Death und VAC updates kommen, paar tage später dann die Hacks ;-)
Recht witzig, wie Valve gedacht hat, das STEAM sicher wäre ^^ :-)
so anti cheat tools wie cheating death sind auch sehr sehr simpel geschrieben.
Vielleicht reizt ein Anti-Cheattool einen Hacker umso mehr, es knacken zu wollen; sprich es spornt ihn geradezu an - der Reiz des Verbotenen bzw. Verschlüsselten :p
An so einem Anti-Cheattool müßten wohl die zehn besten Hsacker der Welt schreiben, um es sehr schwer knackbar zu machen ... aber ob die legal hacken würden; wohl eher nicht ? :elefant:

ferdi1337
10. März 2004, 16:50
und wieder einmal wurde bewiesen,dass man mit hacken nicht weiter kommt :top2:

Sticker
10. März 2004, 18:21
Im bezug auf CS verursachen Anti Cheat Tools wie CD nur probleme (Lags, Fehler, etc.) und helfen tun sie wenig.

Viele Cheatprogrammierer cheaten selber nicht (zumindest nicht übers testen hinaus ;)), sondern machen das wegen der Herausforderung.

arrgghh
10. März 2004, 18:29
so wie viele hacker.
aber es geht ja in erster linie um die publizierung, würden sie ihre sachen net publizieren gäbs keine probleme.

naja, cheats werden uns immer bleiben.

ETBrooD
10. März 2004, 18:30
probiert mal OSP und PB, dann gibts keine cheats mehr..
in Q3 die OSP server mit PB sind cheatfrei

ramke
10. März 2004, 19:25
q3 spielen auch freaks die nich wissen was tag bedeutet

Inspector Rizzo
10. März 2004, 19:42
Naja, ich kenn nen sehr bekannten Cheat Coder aus der Cs "szene", der gerade ogc se entwickelt ;-). So wie ich ihn einschätze, macht er es nur aus "reiz" . Er is auch full member beim Ogc Team. er selber sagt, das er nicht cheatet. Und die hacks werden eh meistens von anderen getestet.

zu ranged:

ich behaupte, es ist 100% nicht cheatfrei! Es hat sich nur bisher keiner / wenige herrangetraut / probiert. Genauso wie bei CheaterLog für cs. Viele dachten es wäre Sausicher ( das prinzip: es macht ingame screenshots während man spielt.. ) . Mein obenerwähnter Kumpel hat sich das mal angeschaut und festgestellt das es sehr primitiv ist und gleich mal nen Hack gemacht. aber das proggy ist so unverbreitet da lohnt es sich nicht mehr ^^

pericolum
10. März 2004, 20:49
hm du hast nen coolen kumpel schreibt er auch hacks für dich ?_¿ ;)

SuperNintendo
11. März 2004, 12:18
wenn der wirklich was drauf hat, soll er nen Winbot fuer TFT schreiben : ]

NeDfLaNdErS
11. März 2004, 12:30
Original geschrieben von GodIsDead
wenn der wirklich was drauf hat, soll er nen Winbot fuer TFT schreiben : ]

*snief* und wieder ist ein vielversprechender BW ´Newcomer´ zu TFT gewechselt

























:(

blueslobster
11. März 2004, 13:40
Original geschrieben von MoFa
Naja, ich kenn nen sehr bekannten Cheat Coder aus der Cs "szene", der gerade ogc se entwickelt ;-). So wie ich ihn einschätze, macht er es nur aus "reiz" . Er is auch full member beim Ogc Team. er selber sagt, das er nicht cheatet. Und die hacks werden eh meistens von anderen getestet.

zu ranged:

ich behaupte, es ist 100% nicht cheatfrei! Es hat sich nur bisher keiner / wenige herrangetraut / probiert. Genauso wie bei CheaterLog für cs. Viele dachten es wäre Sausicher ( das prinzip: es macht ingame screenshots während man spielt.. ) . Mein obenerwähnter Kumpel hat sich das mal angeschaut und festgestellt das es sehr primitiv ist und gleich mal nen Hack gemacht. aber das proggy ist so unverbreitet da lohnt es sich nicht mehr ^^
sag ihm nen schönen gruß von mir und das er ein vollidiot ist

Inspector Rizzo
11. März 2004, 14:24
er schreibt keine priv hacks. naja mir solls eigentlich relativ egal sein was er macht. ich kann ihn doch auch nich zum anti cheat bewegen? allerdings wären da seine fähigkeiten besser aufgehoben.

naja. ich labbere halt immer nur mit ihm so. wie gesagt, ich kann ihn davon doch nicht abbringen. mir solls egal sein. cs suckt eh :P

SuperNintendo
11. März 2004, 17:33
Original geschrieben von BaNsHeE.


*snief* und wieder ist ein vielversprechender BW ´Newcomer´ zu TFT gewechselt
:(
in w3 macht Laddern viel mehr Spass.

PhotonMan
12. März 2004, 12:45
Original geschrieben von [CKZ]_ramke
Die kalifornischen Entwickler Blizzard haben in ihrer kostenlosen Internet-Spieleplattform Battlenet erneut drastische Schritte gegen Schummler eingeleitet. Wie die Firma meldet, wurden rund 263.000 StarCraft- und 19.000 WarCraft 3-Accounts geschlossen. Zusätzlich wurden 8.000 CD-Keys für einen Monat von der Ladder-Rangliste ausgeschlossen. Weitere 1.100 sind permanent aus dem Battlenet verbannt.


was is wohl schwerer? ein programm zu schreiben das alle cheater etc raussortiert oder ein update zu entwickeln das das überhaupt verhindert

sag ma quelle plz :D

(ich glaub dir schon, nur will ichs sleber anchlesen :D)

Ver
13. März 2004, 22:07
battle.net ?

saatchi
14. März 2004, 01:18
battle.net !