PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : analyse meines reps



Jayy
25. März 2004, 20:54
also ich bin ein nub und frage euch mal, ob ihr mein rep mal gucken könnt und sagen, was ich flasch bzw besser machen kann.

dass ich ein noob bin, habe ich bereits erwähnt, so dass es keiner mehr machen muss ;)
und dass ich mehr gates bauen muss, weiß ich auch schon ^^

ach ja, ich bin yoz.f in diesem rep

danke im vorraus

Devotika
25. März 2004, 22:08
1. Mehr Gates bauen um

2. nicht mit 3000 Mineralien nach 15 Minuten dar zu stehen.

3. Wenn man jemandem seine gesamte Eco plattmacht und eine Exe laufen hat, verliert man eigentlich generell nicht.
Sprich:
- man scoutet, dass er nicht exen kann.
- containt ihn am besten.
- man baut weiterhin Truppen (wer hätte das gedacht)

4. Die Gates bitte nicht so bauen, dass auf einmal die Goons aus 4 Gates eingesperrt werden.

5. Cloning verbessern

6. Keine Unterbrechungen in der Produktion vor allem von Sonden in der Anfangsphase

7. Früher Goons, Gas viel früher. Hätte dein Gegner eine Bat gehabt, wärst du niemals durch gekommen. Gilt auch andersrum. Goons können Lots zudem ganz gut austänzeln.

8. Versuch mal mehr gleichzeitig zu machen. Also bei Angriffen kurz mal in die Basis und Reavertech vorran bringen z.B.

9. http://hautamaki.isgsa.org/index.html

thecure82
25. März 2004, 22:17
10. Einheiten upgraden :hammer:

[3wD]eamYo
25. März 2004, 22:21
guck dir
-vods
-reps

an und spiel massig.

innem halbem Jahr biste mit dir zufriedener

Devotika
25. März 2004, 22:39
Scheiß auf Vods.

Das Verhältnis von 1on1s auf Low-Maps zu Replays sollte locker 5:1 sein.
Bloß nicht zu viel Reps schauen, auch wenn Verlieren frustiert, ein verlorenes Spiel bringt dir mehr als jedes Rep.

Sentinel_inaktiv
25. März 2004, 23:13
aber wenn du das rep vom lossgame anguckst bringts nochmehr
^^

rooki
25. März 2004, 23:14
so weise worte Devotika :)

[Dak]HanMari
26. März 2004, 00:48
besserwerden= wgtour spielen

hab grad ferien und spiel 15~ games pro tag -.-
werd aber trozdem nicht viel besser.

guck dir wie gesagt nicht allzuviele replays an, das hilft dir weniger.
weil aus den reps kannste dir eh nur BOs abguggn.
Die nuetzen dir wenig bevor du das prinzip vom "gewinnen" nicht drauf hast(micro,macro, contain etc etc.)

meines erachtens das wichtige ist:
SO VIEL BAUEN WIE MOEGLICH.
achte erstmal nicht auf strategien etc.
versuch im early-game so gut wie moeglich zu verteidigen,
einheiten pumpen

dann exe
nochmehr einheiten pumpen.
und zu nem richtigen "timing" (leicht gesagt)
musst du angreifen.
und waehrend du deine units sammelst, solltest du keine weiteren exe deines gegners erlauben, als du es shcon hast.

falls du weitere exen nicht verhindern kannst, musst du selber auch weiterexen.
sonst GG bei normalguten spielern.

uff, wollt dich nicht so zutexten, weil ich eh wenig ahnung vom gewinnen hab
sry -.-

Jesus0815
26. März 2004, 02:08
spiel einfach drauf los und DENKE NACH. das ist ja das tolle am spiel, NACHDENKEN BRINGT ETWAS. das heißt befasse dich erst mit dem was die einheiten überhaupt bringen und wies mit "boni" gegenüber anderen units aussieht. der rest ergibt sich dann aus deinem taktischen verständniss plus einer menge an durch massig gespielter spiele erworbene erfahrung. und um himmelswillen finde deinen eigenen stil, und lass dich nich zu sehr durch reps beeindrucken

Jayy
26. März 2004, 16:01
also erstmal danke für die vielen hilfreichen antworten... :)

das dumme ist, dass ich beim spielen kaum zeit habe, für alle diese dinge. vor allem habe ich keine zeit zum denken, da immer mehr zu tun ist als ich tun kann ^^

CorVuS2
26. März 2004, 16:04
replays bringen sehr wohl etwas!
es gab ne zeit wo ich 5 reps geschaut hab dann 2 games oder so und das war die zeit wo ich mich am meißten verbessert hat! man muss die reps halt "richtig" anschaun und nich laufenlassen neben her... man muss versuchen zu begreifen WARUM der spieler in dem rep das macht was er macht! wenn man das begriffen hat kann man das auf seine eigenen spiele übertragen und erspart sich tausend rückschläge weil man nich weiß was tun/wie kontern/wie auf die situation reagieren!
wenn man das schafft kann man aus einen rep mehr lernen als aus 10 games wo man danach immernoch keinen plan hat was man machen soll...

allerdings geht dieses verfahren nur bis zu ner bestimmten "grenze" weil irgendwann macht man halt andere fehler oder verbeißt sich auf irgendwas, was gar nich so wichtig is...

naja ich hoff wenigstens einige verstehn was ich meine...

Mandalor
26. März 2004, 16:38
ich versteh was du meinst, es ist allerdings falsch
das einzige was man verstehen muss bei reps sind die bo's und dafür musste dir nicht doppelt so viele reps anguggn wie du games machst
wenn du bo's im Prinzip drauf hast musste nen gefühl fürs spiel entwickeln und das lernst du durch kein replay der welt
genauso timing usw kriegt man nur durch häufiges gamen hin

TheRine
26. März 2004, 20:14
corvus hat rehct. und ich guck sicher nicht reps um bo's zu lernen, sondern zu lernen wie der spieler a auf situation c reagiert usw.

CorVuS2
26. März 2004, 20:22
bos kann man auch lesen deswegen schau ich keine reps aber wie dieser pro da in dem rep spielt interressiert mich...
was macht er wenn der gegner 3 rax rines? geht was wenn er fast tank drop? wie reagiert er auf die fast exe? zb lernt man auch wie man micro anstellt macht er focus fire oder zieht er den angeschlagenen goon zurück? ab wann geht er mit mutz auf die rines drauf?

sowas kann man auch beim spielen durch 1000 versuche und fehlschläge lernen man kann es aber auch aus reps lernen!