PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Das Beste Land?



Jesus0815
19. Mai 2004, 14:41
Welches ist eurer Meinung nach das "beste" Land, welches also hat die unterm strich alles in allem beste soziale sicherung, das fortschrittlichste denken, starke wirtschaft und bürgerliche freiheit sowohl im geiste (medien, meinung, etc...) also auch in ihren Handlungen (freie Entfaltung). das land also in dem es sich am besten leben lässt. (ich weiß das man das nich pauschalisieren kann)

ich finde ganz klar : Deutschland

mich interessiert das nur deshalb, weil ich mich gestern abend mit einem freund über das thema unterhalten habe. er selber ist deutscher, findet aber sein land zum kotzen. ist mir bei vielen deutschen mitbürgern aufgefallen, daher mein interesse...

Teegetraenk
19. Mai 2004, 14:43
Dummerweise hab ich bisher nur in Deutschland gelebt. Kann daher nichts dazu sagen. So wirds btw den meisten hier gehen. close pls:8[:

MordredXiC
19. Mai 2004, 14:45
finnland oder schweden

alles in allem, bin ich aber froh, in deutschland zu leben

Jesus0815
19. Mai 2004, 14:49
Original geschrieben von PivoUser_R7
Dummerweise hab ich bisher nur in Deutschland gelebt. Kann daher nichts dazu sagen. So wirds btw den meisten hier gehen. close pls:8[:

gelebt habe ich bisher auch nur in deutschland, aber erfahrungen sammeln kann man auch im urlaub (ich war in fast allen europäischen ländern für mehrere wochen). und wer gebildet ist, weiß auch was über die systeme im ausland und kann sich eine entsprechende meinung bilden.

Teegetraenk
19. Mai 2004, 14:50
Original geschrieben von TE)Kain


gelebt habe ich bisher auch nur in deutschland, aber erfahrungen sammeln kann man auch im urlaub (ich war in fast allen europäischen ländern für mehrere wochen). und wer gebildet ist, weiß auch was über die systeme im ausland und kann sich eine entsprechende meinung bilden.

HAHA, selten was dümmeres gelesen.

P.s. Das man Diktaturen von vornherein ausschließt, sollte klar sein.

Lutz
19. Mai 2004, 14:55
Deutschland, Niederlande, Schweden, Norwegen, Luxemburg, Finnland, Kanada.

im Vgl. zu Deutschland:

Luxemburg
+ Reichtum
- Unsympathie weil Imbalance: Vorteile durch EU-Status/ nur ein kleines Land kann so reich durch Banken werden

Norwegen:
+ Ölreichtum
- Konservativ, mir bissl zu kalt ;)

Schweden:
+ funktionierender Sozialstaat, schwedische, blonde Krankenschwestern mit viel "Charakter"
- noch höhere Staatsquote, erzprotestantisch, Klima siehe Norwegen

Finnland:
+ liberaleres, technokratisches Denken
- Klima siehe Norwegen

Kanada:
+ Unendliche natürliche Ressourcen
- Nah an den USA :P

Niederlande:
+ liberaleres Denken
- Scheiss Küche :P

Feos
19. Mai 2004, 15:00
ich war noch nicht in vielen ländern, aber als beispiel kann ich wohl gut mal Italien, Frankreich und Kanada nehmen:

Als ich durch Italien in die Toskana gefahren bin, fand cih es erschreckend, wie schlecht die Infrastruktur dort war und auch in Prato, wo ich dann die 3 wochen war, muss ich sagen, dass ich es im vergleich zu deutschland als "rückständig" empfand... hört sich vielleicht arrogant an, aber ist so
die telefone dort waren wie die von uns aus den 70er oder sowas... naja... alles irgendwie...

ebenso in Toronto, Ontario (Kanada):
Die stadt wirkt sau modern und fortschrittlich... ist sie aber gar nicht
mag schon sein, dass da sau viel los ist zum weggehen und einkaufen... keine frage
aber wenn man mal die fortschrittlichkeit vergleicht, ist deutschland auch hier überlegen...
kleines beispiel:
ne freundin (deutsche), ich und unsere kanadier (war auf nem austausch) hocken im bus... dann müssen wir die nächste raus und der eine steht auf und zieht an so ner leine, die bis ganz nach vorne zum busfahrer geht, welche dadurch ein haltesignal auslöst..
wir schauen uns an und lachen uns kaputt ^^
sowas ist man dann aus deutschland nicht gewohnt ;)

desweiteren ist (laut meines letzten standes) deutschland das land mit dem besten telefonnetz der welt (auch wenn die telekom scheisse ist ;))

aber versteht mich nicht falsch.. ich denke vom technologischen standpunkt gesehen gehört deutschland weit an die spitze der welt (auch vor die USA meiner meinung nach... weil da solls genauso sein wie in kanada)

trotzdem könnte ich mir gut vorstellen, nach kanada auszuwandern, weils mir dort einfach super gefällt und ich die leute dort mag

ausserdem denke ich, dass sich deutschland einiges durch die wirtschaftspolitik versaut und verbaut
die ganzen guten wissenschaftler wandern in andere länder aus, weils in deutschland keine guten stellen gibt

mal sehen, wies weitergeht

Burnz
19. Mai 2004, 15:00
Deutschland...aber es könnte und sollte uns trotzdem um einiges besser gehen.

Chnum
19. Mai 2004, 15:00
schweiz, neutral

wobei ich schweden bevorzuge, die vorzüge liegen auf der hand ^^

lifesux2
19. Mai 2004, 15:01
ihr schwuletten wer will schon in schweden leben :fu: rechtsradikalestes land ever nur mal so
ich wuerd gern in italien leben (und me wohnt in finnland)

Jesus0815
19. Mai 2004, 15:03
Original geschrieben von PivoUser_R7


HAHA, selten was dümmeres gelesen.

P.s. Das man Diktaturen von vornherein ausschließt, sollte klar sein.

du bist der einzige hier der zu dumm ist topicbezogen zu antworten. danke...

@life: wo in finnland? ist geil da oben!
edit: kk, habs gelesen. helsinki. ist echt geile stadt. wohnst du da allein?

Shihatsu
19. Mai 2004, 15:05
werte herren, damit das nicht zu einem sinnlosen 2 worte postings-thread wird, bitte ich euch um etwas mehr inhalt. ausserdem warne ich euch vor flames...

Teegetraenk
19. Mai 2004, 15:08
Original geschrieben von TE)Kain


du bist der einzige hier der zu dumm ist topicbezogen zu antworten. danke...


Schon davor. gg no re thx np.
Aber nochmal für dich:
Da ich bisher nur in Deutschland gelebt habe (Schüleraustausch/Urlaub zählt nicht), kann man nicht wirklich urteilen. Aussagen von Leuten die 1-2 Auslandssemester hinter sich haben oder in zwei oder mehreren Ländern gelebt haben wären thx.

Styx666
19. Mai 2004, 15:12
Original geschrieben von Kain

gelebt habe ich bisher auch nur in deutschland, aber erfahrungen sammeln kann man auch im urlaub (ich war in fast allen europäischen ländern für mehrere wochen). und wer gebildet ist, weiß auch was über die systeme im ausland und kann sich eine entsprechende meinung bilden

lol weil DU das SYS eines ganzen Landes verstehst -.- hast überhaupt eine Vorstellung wie Vielschichtig das wäre um auch nur Beinahe an einen Vergleich ranzukommen (wenn du das so im allgemeinen siehst)

Bitte LEUTE erst denken dann schreiben

rofl das beste Land Ger is doch nur dumm - schaut mal eure Krankenkassen an...

close plz so einen Thread zu eröffnen nur weil wem wieder fad is, führt zu nix

Jesus0815
19. Mai 2004, 15:18
mit system red ich von den gesetzen, recht etc bla. und davon hab ich mit sicherheit mehr ahnung als du nub! ich studier den scheiß net umsonst.

im übrigen finde ich deine artikulation viel dümmer als das was du als dumm empfindest...

zudem, ich verstehe nicht wo euer problem liegt? wenn ihr mangels bildung nicht in der lage seid eine solch einfache subjektive aussage zu treffen, ist es euer problem. nicht meines. beschwert euch also bei wem anders - nicht bei mir! danke

im übrigen finde ich euer getue echt nervig (aber ganz hart) - wenn ihr nichts produktives (wie von euch nicht anders gewohnt) beizutragen habt lasst es bitte

Shihatsu
19. Mai 2004, 15:20
sodele das is meine letzte warnung, der nächste der hier nicht in der lage ist vernünftig zu diskutieren fliegt. und das close pls nervt auch hart, lasst das mal!

OnkelHotte
19. Mai 2004, 15:24
@xantos: hmm ich könnte mich jetzt blamieren, aber was meinst du mit "staatsquote"?


zu den skandinavischen ländern kann ich nur sagen, dass mich die extrem teuren alkpreise annerven würden und der astronomische steuersatz (ini schweden schon ab 47k€/jahr irgendwas mit 57%)

Jesus0815
19. Mai 2004, 15:27
jo das mit dem alk ist in schweden ziemlich schlimm. als ich 7 wochen in dänemark hab ich jedes wochenende massen an schwedischen "sauftouristen" in den kneipen bemerkt. einer der dänen meinte "die saufen unser bier und ficken unsere frauen - ich hasse sie!" - hab mich tot gelacht... is wohl so ähnlich wie das verhältniss deutschland - niederlande. die sind ja auch nicht gut auf unsere "kifftouristen" zu sprechen :D

BigBadWolf
19. Mai 2004, 15:31
beste soziale sicherung: da kommt glaub ich kaum was an deutschland ran

das fortschrittlichste denken: schwachsinniger plz - von region zu region unterschiedlich. das kannst du _nie_ an einem ganzen land festmachen. ich habe in den usa deutlich fortschrittlicher denkende menschen erlebt als je in deutschland

starke wirtschaft: hm, guck dir die statistiken an...usa, japan, dtl sind wohl gut dabei...auch vom lebensstandard, wobei der in deutschland für die große masse am besten sein müsste

bürgerliche freiheit:
im geiste (medien, meinung, etc...): schwierig, kann ich kaum einschätzen, gibt es nirgendwo ganz
in ihren Handlungen (freie Entfaltung): sehr gute frage - kommt drauf an, was dir wichtig ist...usa>dtl, wenn's z.b. um religion geht. dtl ist hingegen nicht so ein krasser überwachungsstaat

insgesamt glaub ich kaum, dass es DAS eine land gibt, wo man leben will. natürlich gibt es länder, die anderen vorzuziehen sind, und dazu gehört deutschland auf jeden fall (genauso wie die usa auch, auch wenn das manche hier wieder nicht hören wollen).

ich kann mir aber (ohne persönliche erfahrung, nur von kumpels, die dort waren für lange zeit) gut vorstellen, dass eins der skandinavischen länder (klima mal ausgenommen :P ) favorit sein könnte. von was ich gehört hab in fast allen oben genannten punkten...

Swatch
19. Mai 2004, 15:32
ich fühle mich in deutschland eigentlich recht wohl. aber ich würde schon gerne mal in norwegen oder schweden wohnen.

@hotte
fährst du zur apm-lan?

Jesus0815
19. Mai 2004, 15:33
ich glaube ich kann durchaus behaupten das deutschland unterm strich zum beispiel fortschrittlicher als der iran ist. dein argument trifft also nicht.

SuicideSquad
19. Mai 2004, 15:35
deutschland is zwar an der weltspitze, aber es ist fraglich ob das so bleibt. vielleicht liegts an mir, aber ich habe das gefühl dass wir mit unserem system gar nichts mehr gebacken kriegen

Koestritzer
19. Mai 2004, 15:35
nicht dass ichs wirklich beurteilen könnte, aber ich geb trotzdem mal meinen senf dazu :)
also ich denke mal dass man es in den meisten eu ländern recht gut aushalten kann. niederlande gefällt mir, von norwegen und schweden hört man auch viel gutes. ka wie es auf der insel is, aber schottland würde mich auch mal interessieren.

auch kanada ist sicher auch ne alternative.

mh ich glaub ich muss mal in korea urlaub machen, das land interessiert mich irgendwie :D

Jesus0815
19. Mai 2004, 15:35
Original geschrieben von ~XantoS~
Deutschland, Niederlande, Schweden, Norwegen, Luxemburg, Finnland, Kanada.

da könnte ichs mir auch vorstellen

@einszwo: dann sind wohl alle anderen die eine meinung dazu haben auch dumm? und nur du - der sich nur auf flamen (auf lächerlich niedrigem niveau) versteht - erstrahlst in unendlicher weißheit? k, von mir aus. nur bitte halts maul!

Koestritzer
19. Mai 2004, 15:37
Original geschrieben von EinsZwo

hier stand mal schrott

hm wo genau? was ich so gehört hab ist das ziemlich unterschiedlich wo man sich da aufhält...
aber was mich an den usa ankotzen würde ist halt dass die amis so prüde sind.
kein alk in der öffentlichkeit, zu viele fanatische christen :kotz: und ein entblöster nippel regt die 1000 mal mehr auf als zu tote gefolterte iraker.

Devotika
19. Mai 2004, 15:49
Deutschland + ein paar andere europäische Demokratien.

SuicideSquad
19. Mai 2004, 15:51
Original geschrieben von Koestritzer

mh ich glaub ich muss mal in korea urlaub machen, das land interessiert mich irgendwie :D ja, mit nem wahnsinnigen im besitz von atomwaffen als nachbarn :ugly:

BigBadWolf
19. Mai 2004, 15:54
Original geschrieben von TE)Kain
ich glaube ich kann durchaus behaupten das deutschland unterm strich zum beispiel fortschrittlicher als der iran ist. dein argument trifft also nicht.
kannst du auch gerne...ich hab ja auch gesagt, dass man durchaus (bei großen unterschieden) differenzieren, aber nicht einen "sieger" küren kann...

und wenn man's könnte, dann wäre der mit sicherheit _nicht_ deutschland.

@koestritzer: das stimmt schon, aber es gibt auch genauso gegenden, wo das nicht mehr zutrifft. außerdem werden IMHO die amis auch immer "intelligenter", was diesen mist angeht. aber fahr mal in ein bayrisches dorf, da isses auch net anders, was die "verkalktheit" der leute angeht

lifesux2
19. Mai 2004, 16:01
ja ich wohn allein in helsinki
helsinki is ne krasse metropole , grösser als frankfurt am main und keine asis die dir jeden abend aufs maul hauen wollen ausser die scheiss ausländer hier , sorry aber is so die einzigen die hier echt stress machen sind ausländer , somalis oder zigeunerkiddys
hier is ziemlich viel los auch wenn alles ab 18 ist und der alk schweineteuer ist
sommer ownt hier jeden weg und der winter ist das deprimierenste was es gibt :8[: darum italien

HellAngel
19. Mai 2004, 16:17
ich find deutschland an sich is immernoch das beste von allen industrieländern
wenn ich mir mal anschau was für ne scheisse in den usa abgeht
italien ist jeder beamte korrupt
frankreich reden die leute komisch
england ist imho noch n annehmbares land, allerdings immoment von deppen regiert und politisch nur ein anhängsel der usa
ausserdem finde ich das unsere sprache ownt....

Teegetraenk
19. Mai 2004, 16:18
Gehen wir mal anders an das Thema ran:

Ein Italiener ist auf nem zweiwöchigen Urlaub in Deutschland. Er sieht die tolle Infrastruktur, Scheißhäuser mit Wasserspülung usw.
Und trotzdem wird er heilfroh sein wieder in Italien leben zu können. Und genau diese Gründe erschöpfen sich eben nicht nur in Sachen wie Recht, Steuern, Regierungssystem. Und um wirklich objektiv beurteilen zu können, wo es sich besser lebt, muss man eben eine bestimmte Zeit in diesen Ländern gelebt haben.
Keine Ahnung, was Kain da nicht verstehen will.

crazyBlTCH
19. Mai 2004, 16:27
nordkorea, vor keinem anderen land haben die usa so viel angst :eek3:

MoooN
19. Mai 2004, 16:42
auch wenn die alle immer meckern ...
muss ich euch doch recht geben das deutschland technologisch ( nach japan???????) ziemlich an der weltspitze steht ... mal abgehenen von unseren direkten nachbarn ( oes bel schwe schwei )
kann da wohl niemand so richtig mithalten

Laertes
19. Mai 2004, 16:48
Original geschrieben von TE)Kain
jo das mit dem alk ist in schweden ziemlich schlimm. als ich 7 wochen in dänemark hab ich jedes wochenende massen an schwedischen "sauftouristen" in den kneipen bemerkt. einer der dänen meinte "die saufen unser bier und ficken unsere frauen - ich hasse sie!" - hab mich tot gelacht... is wohl so ähnlich wie das verhältniss deutschland - niederlande. die sind ja auch nicht gut auf unsere "kifftouristen" zu sprechen :D

Als ob die Dänen besser wären, die fahren immer mit der Fähre rüber nach Deutschland um sich mit Bier und anderen Spirituosen einzudecken...

OnkelHotte
19. Mai 2004, 17:11
Original geschrieben von Laertes


Als ob die Dänen besser wären, die fahren immer mit der Fähre rüber nach Deutschland um sich mit Bier und anderen Spirituosen einzudecken...

hehe so siehts aus!:top:

als ich vorletztes jahr an der ostsee war und wir mal mit der fähre nach dänemark rübergefahren sind, waren massig dänen auf dem schiff, die schubkarrenweise bierpaletten rübergekarrt hatten:D

SubTarvoc
19. Mai 2004, 17:17
FINNLAND ROCKT!
Würde Europa kollektiv das Schulsystem an Finnland angleichen, hätten wir überhaupt keine Pisa-Probleme mehr! Ausserdem machen die Finnen die beste Musik (www.nightwish.com) und das fortschrittlichste Denken in Europa!

Ansonsten, hm, tja, Frankreich ist 'n ganz nettes Land (coole Hymne und tolle Atlantikstrände, auch die Mentalität der Leute ist ganz in Ordnung). Deutschland ist auch okay, besonders wegen der (noch) wirtschaftlichen Stärke, allerdings sind mir die Leute hier etwas zu verklemmt. Schweiz hat ein cooles Demokratie-System.

Kerri
19. Mai 2004, 17:49
SÜDKOREA - Finnland , Schweden

iv.Joka
19. Mai 2004, 17:50
Kanada

Jesus0815
19. Mai 2004, 17:51
südkorea? im ernst? oder meinste das nur wegen progaming? ich war ma in seoul und könnte da nicht leben. das wetter ist einfach nur zu hart - ähnlich wie in thailand...

zere2
19. Mai 2004, 17:55
Original geschrieben von TE)Kain
Welches ist eurer Meinung nach das "beste" Land, welches also hat die unterm strich alles in allem [...] das fortschrittlichste denken, starke wirtschaft und bürgerliche freiheit sowohl im geiste (medien, meinung, etc...) also auch in ihren Handlungen (freie Entfaltung). das land also in dem es sich am besten leben lässt.

ich finde ganz klar : Deutschland


Du mußt definitiv noch viel lernen.

Jesus0815
19. Mai 2004, 17:56
aha, dann sei so nett und brings mir bei meister... :8[:

Burnz
19. Mai 2004, 18:03
Original geschrieben von ~XantoS~
Deutschland, Niederlande, Schweden, Norwegen, Luxemburg, Finnland, Kanada.


Hm, was spricht eigentlich gegen Österreich, Schweiz, Dänemark?

ips.psycho2
19. Mai 2004, 18:25
Ich finde unterm Strich liegt Deutschland wohl vorne .
:hammer:

Scarab
19. Mai 2004, 20:38
Ich zitiere mal eine wohlbekannte bw.de Signatur ...



Zitat
██████
██████
██████

Deutschland.
Das schönste,beste und stärkste Land der Erde.

Mackiavelli
19. Mai 2004, 21:15
ganz klar Deutschland, auch wenn es in starker Art und Weise an Selbstbewusstsein und Patriotismus fehlt und die Wirtschaft übelst lahmt.

#2 Skandinavien#
#3 USA

bananenmarmelade
19. Mai 2004, 21:22
Original geschrieben von Styx666


lol weil DU das SYS eines ganzen Landes verstehst -.- hast überhaupt eine Vorstellung wie Vielschichtig das wäre um auch nur Beinahe an einen Vergleich ranzukommen (wenn du das so im allgemeinen siehst)

Bitte LEUTE erst denken dann schreiben

rofl das beste Land Ger is doch nur dumm - schaut mal eure Krankenkassen an...


oh mann. deutschland hat eines der besten gesundheitssysteme der welt. es mag vielleicht gerade etwas am implodieren sein, aber im moment hast du wohl kaum nen grund dich zu beklagen.

wenn man den thread hier und dazu den "der- kanzler-hat-eine-ohrfeige-bekommen-thread" (sinngemäß) liest, weiß man warum die bildzeitung die auflagenstärkste zeitung deutschlands ist. :8[:

Scarab
19. Mai 2004, 21:48
Original geschrieben von Mackiavelli
ganz klar Deutschland, auch wenn es in starker Art und Weise an Selbstbewusstsein und Patriotismus fehlt und die Wirtschaft übelst lahmt.

#2 Skandinavien#
#3 USA

Du hast immer noch nicht darauf geantwortet, was dich zu so einem Proamerikaner/Fan von Amerika gemacht hat?
Ich hab dich letzt gefragt, aber du hast es wohl überlesen oder ignoriert.
Was war der Auslöser?

chicken6
19. Mai 2004, 22:06
südkorea/finnland/portugal

pApAsChLuMpF4
19. Mai 2004, 22:22
deutschland natürlich!
wo sonst darf man legal mit 240 über die autobahnen brettern?

Kizame
19. Mai 2004, 22:25
Original geschrieben von TE)Kain


gelebt habe ich bisher auch nur in deutschland, aber erfahrungen sammeln kann man auch im urlaub (ich war in fast allen europäischen ländern für mehrere wochen). und wer gebildet ist, weiß auch was über die systeme im ausland und kann sich eine entsprechende meinung bilden.

Ich glaube nicht, dass sich da irgend jemand eine wirklich gute nachvollziehbare Meinung zu bilden kann. Ich denke man ist viel zu subjektiv geprägt um in solchen Kategorien vernünftig urteilen zu können.

Kalash
19. Mai 2004, 22:39
usbekistan :8[:

2cool4um8
19. Mai 2004, 23:17
Nippon (also nich diese Puffreis ( :8[: ) dinger sindern das land)

oder halt frankreich

xAN
20. Mai 2004, 12:04
Pro Holland

+ Coffee-Shops/gras/drogen
- Käse

aber ansonsten Canada oder Schweden, in beiden Ländern gibt es das beste Krankensystem und die geringste Kriminalität, und die Canadier lassen noch einladent für jedermann ihre Haustür auf, mein Cousing hats getestet, weiterhin Natur pur, was will man mehr?

Sentience
20. Mai 2004, 12:52
Ganz klar Kanada.

Jahrelang schon 1. in vielen Sachen, jede Stadt hat wenigere Faelle von schweren Verbrechen als Ufosichtungen, ueberhaupt ownt das Land stark, fehlt nur noch, dass die Grenze unten abgeriegelt wird und alles ist perfekt.

Jesus0815
20. Mai 2004, 14:35
Original geschrieben von xan
Pro Holland

+ Coffee-Shops/gras/drogen
- Käse



yeah yeah, du bist der man :cool:

pornodebs
20. Mai 2004, 14:43
Ich favorisiere die Schweiz

Pro:

Die Bankkonten! (Verzinsung)
Politisch Neutral
Eigene standhafte Währung

Kontra:

Die Sprache :x

TiCaL[LoT]
20. Mai 2004, 15:57
Original geschrieben von Fred_hat_DUrst
deutschland natürlich!
wo sonst darf man legal mit 240 über die autobahnen brettern?

HART RAUTIERT !!!

In Skandinavien ist der Alk zu teuer und die Niederländer sind zu Scheiße.

lifesux2
20. Mai 2004, 19:01
Original geschrieben von Subcommander Tarvoc
FINNLAND ROCKT!
Würde Europa kollektiv das Schulsystem an Finnland angleichen, hätten wir überhaupt keine Pisa-Probleme mehr! Ausserdem machen die Finnen die beste Musik (www.nightwish.com) und das fortschrittlichste Denken in Europa!

Ansonsten, hm, tja, Frankreich ist 'n ganz nettes Land (coole Hymne und tolle Atlantikstrände, auch die Mentalität der Leute ist ganz in Ordnung). Deutschland ist auch okay, besonders wegen der (noch) wirtschaftlichen Stärke, allerdings sind mir die Leute hier etwas zu verklemmt. Schweiz hat ein cooles Demokratie-System.

du hast so keine ahnung
ich weiss doch warum alle finnland sagen ihr wollt meine eier lecken, aber daraus wird nichts :fu:

Mackiavelli
20. Mai 2004, 19:41
Original geschrieben von Medion


Du hast immer noch nicht darauf geantwortet, was dich zu so einem Proamerikaner/Fan von Amerika gemacht hat?
Ich hab dich letzt gefragt, aber du hast es wohl überlesen oder ignoriert.
Was war der Auslöser?


Es gibt keinen direkten Auslöser.
Abgesehen davon, daß ich in den USA im Kindergarten war und wir ein paar Bekannte da haben gibt es auch keine weiteren Verbindungen. Das ganze basiert auf Vernunft, logischem Denken und Geschichtsbewusstsein.

Aber ich hab jetzt keinen Bock auf ne USA pro/contra Diskussion, k?

xAN
20. Mai 2004, 19:45
Original geschrieben von TE)Kain



yeah yeah, du bist der man :cool:

bin bald wieder eine Woche in Vreden, in nem ferienort hat meine tante nen haus, von da aus mit fahrad nach venlo in 15 minuten...

hier aus hagen fährt sogar direkt ein zug nach venlo :-D

0Smacks0
21. Mai 2004, 00:07
Deutschland, weil es nun mal Deutschland ist. Und nicht weil wir das Beste das fortschrittlichste etc. Land sind...

Länder die mir ansonsten sympathisch zum dort leben erscheinen sind vor allem die Schweiz und Japan, evtl. noch die USA, aber da müsste schon sonst was passieren bis ich wegziehe. Außerdem wer sagt denn, dass man sein Land nicht zurecht bemängeln darf? Außerdem weg sagt, dass unser Land so fortschrittlich ist, vielleicht sind andere Länder schon objektiv fortschrittlicher, mit einem anderen kulturellen Horizont gleich sowieso? Mit welchem Recht kann man überhaupt sowas behaupten?

btw. auch wenn Kain mehr wissen mag als die meisten User, seine Arroganz könnte er mal etwas herunterschrauben... Außerdem reicht ein Jura Studium nicht aus um die Welt richtig zu beurteilen, der nächste lobt uns weil er Germanist ist und hier die Bibliotheken...

shaoling
21. Mai 2004, 01:04
Das beste Land?

Um zu sagen, welches Land objektiv das beste ist, dazu fehlt es mir nun wirklich am nötigen Hintergrundwissen.

Ich kann nur sagen, welches Land ganz allein vom Gefühl her für mich das beste ist: Deutschland!

Wieso?

Soweit die deutsche Zunge klingt
Und Gott im Himmel Lieder singt!
Das soll es sein, das soll es sein,
das wackrer Deutscher, nenne dein!



Andere Länder, in denen ich mir unter Umständen vorstellen könnte, gut zu leben, wären z.B. Japan, Schottland, Dänemark, Norwegen oder Schweden.

0Smacks0
21. Mai 2004, 01:34
Original geschrieben von sHaO-LiNg
Das beste Land?

Um zu sagen, welches Land objektiv das beste ist, dazu fehlt es mir nun wirklich am nötigen Hintergrundwissen.

Ich kann nur sagen, welches Land ganz allein vom Gefühl her für mich das beste ist: Deutschland!

Exakt.

Aber bei diesem "Weil hier eben alles gut ist..." schwingt doch so ein Hauch von "dann muss ich mich auch um nichts kümmern" mit. Außerdem was wenn es mal nicht mehr besser ist? Ist dann auf einmal Deutschland Scheiße?

Andrerseits kann man den Menschen nicht verübeln, dass er das Beste für sich will und sich nicht gerne für abstrakte Dinge wie einen Nationalstaat Deutschland einsetzt der nun mal ein reines Vernunftsgebilde ist. Wobei darin für mich der Reiz liegt. Am entscheidensten ist wohl wie sehr man gebunden ist und wie sehr man sich wohl fühlt. Hier stoßen sich wohl zwei Dinge ab, die nicht zusammen wollen.


BTW. Warum wollen alle Finnland. WIssen überhaupt die meisten wo das genau liegt wenn sie mal ganz ehrlich zu sich sind? Irgend wo im Norden vielleicht? Ja wo? Und wieviele große Städte? Sprache? Klima? Sachsen hat fast soviele Einwohner wie Finnland und Bremen oder Stuttgart haben mehr Einwoohner als die größte Stadt Helsinki. Wenn man nach Finnland will, kann man ja gleich Helsinki sagen...

Scarab
21. Mai 2004, 02:37
Hat immerhin den Vorteil, daß es mehr unberührte Natur gibt als hier.
Und so kalt ist es in Skandinavien auch wieder nicht.
Mich würde es wohl eher nach Schweden ziehen,
die Sprache wäre nicht ganz so fremdartig wie Finnisch.

Jesus0815
21. Mai 2004, 02:54
Original geschrieben von xan


bin bald wieder eine Woche in Vreden, in nem ferienort hat meine tante nen haus, von da aus mit fahrad nach venlo in 15 minuten...

hier aus hagen fährt sogar direkt ein zug nach venlo :-D

fahr in 2 wochen nach adam, bock auf treffen? lass icq labern. mit dir in holland kiff0rn wäre ma nice :D

Shabazza
21. Mai 2004, 03:21
close plz

Würde gerne nach Schweden oder Kanada.

Turtur
21. Mai 2004, 03:55
Original geschrieben von lifesux
ihr schwuletten wer will schon in schweden leben :fu: rechtsradikalestes land ever nur mal so
ich wuerd gern in italien leben (und me wohnt in finnland)

"fuck sweden" hat man in finnland aber auch des öfteren gehört :)

ToDesRiTTeR
21. Mai 2004, 04:04
schweden und finnen hassen sich traditionell, hab ich jedenfalls von finnischer seite gehört ;)

[pG]havok
21. Mai 2004, 10:14
Costa Rica stelle ich mir geil vor! Ansonsten vielleicht noch USA oder Frankreich. Deutschland aber auf #1.

BHCDeadeye
21. Mai 2004, 12:48
laut bowling for columbine wohl kanada.

Jesus0815
21. Mai 2004, 12:51
Original geschrieben von [altschul]Grave
schweden und finnen hassen sich traditionell, hab ich jedenfalls von finnischer seite gehört ;)

jo. bei der eishockey em vor paar wochen hab ich das auch mitbekommen. ne freundin von mir is aus finnland - wie die auf die schweden abgegangen is war einfach zu krass.

lifesux2
21. Mai 2004, 14:49
Original geschrieben von [altschul]Grave
schweden und finnen hassen sich traditionell, hab ich jedenfalls von finnischer seite gehört ;)
is wie mit polen deutschland
finnland war fast immer von schweden unterdrueckt worden
jetzt wuerden wir diesen scheissbratzen den arsch aufreissen :fu:

Laertes
21. Mai 2004, 15:37
Nanana, in Deutschland gibts auch reichlich unberührte Natur und grüne Flecken. Auch wenn man davon als Berliner-Sprawlratte nichts von zu sehen bekommt...

BroCkie
21. Mai 2004, 15:56
österreich, genauer: kärnten
jeder normale mensch wird mir zustimmen

+ traumwetter
+ wenig kriminalität
+ sportbegeisterte bevölkerung
+ wenig (assoziale, in gruppen nervende) ausländer

jedes jahr bin ich 2-4 mal bei meinen verwandten dort und genieße es sehr

Scarab
21. Mai 2004, 16:04
Die Flecken gibt es sicher, aber wenn ich mal Brandenburg als Bezug nehme, ist mit rund 2 Millionen Einwohnern ja eher dünn besiedelt in Deutschland: da reiht sich Dorf an Dorf und Acker an Acker, dazwischen natürlich kleine Wäldchen oder künstliche Kiefernwälder für die Holzproduktion. Aber nicht im Ansatz mal ein Gebiet wo man sich sagen könnte, wirklich in der unberührten Natur zu sein. Ich kenn natürlich nicht viele Gegenden, und danach gesucht habe ich auch nicht, aber diese Szenen aus eher flach besiedelten Ländern, wo man in der Natur steht und bis zum Horizont erstmal nichts weiter kommt, habe ich eigentlich noch nie irgendwo in Deutschland entdeckt. Dafür ist Deutschland halt doch recht winzig für die 81 Millionen, wenn man dann mal im Vergleich Länder wie Schweden nimmt, die gut anderthalb mal so groß sind wie Deutschland, aber nur so viel Einwohner wie Österreich haben, oder die großen Länder wie Canada, die USA und Russland, da besteht schon ein Unterschied.

Was ist eigentlich eine Sprawlratte?

Laertes
21. Mai 2004, 17:42
Original geschrieben von Medion
Die Flecken gibt es sicher, aber wenn ich mal Brandenburg als Bezug nehme, ist mit rund 2 Millionen Einwohnern ja eher dünn besiedelt in Deutschland: da reiht sich Dorf an Dorf und Acker an Acker, dazwischen natürlich kleine Wäldchen oder künstliche Kiefernwälder für die Holzproduktion. Aber nicht im Ansatz mal ein Gebiet wo man sich sagen könnte, wirklich in der unberührten Natur zu sein. Ich kenn natürlich nicht viele Gegenden, und danach gesucht habe ich auch nicht, aber diese Szenen aus eher flach besiedelten Ländern, wo man in der Natur steht und bis zum Horizont erstmal nichts weiter kommt, habe ich eigentlich noch nie irgendwo in Deutschland entdeckt. Dafür ist Deutschland halt doch recht winzig für die 81 Millionen, wenn man dann mal im Vergleich Länder wie Schweden nimmt, die gut anderthalb mal so groß sind wie Deutschland, aber nur so viel Einwohner wie Österreich haben, oder die großen Länder wie Canada, die USA und Russland, da besteht schon ein Unterschied.

Was ist eigentlich eine Sprawlratte?

Eine kleine Anspielung auf eine bekannte Rollenspielreihe...

Na ja, in ländlichen Gebieten, die landwirtschaftlich genutzt werden, brauchst du auch nicht nach unberührter Natur zu suchen. Ich dachte da jetzt z.B. an die Eifel oder einige größere Flecken im Süden...

Jesus0815
21. Mai 2004, 19:26
in österreich kenn ich nur die wildschönau. auch schön da!

Doomhammer_1
22. Mai 2004, 11:10
österreich
wien ohne die nervenden ausländer wär :gosu:
aber in tirol ists auch cool, im sommer schönes wetter, viel natur und im winter massenhaft schnee :top2:

ChoGoSy
22. Mai 2004, 16:11
Original geschrieben von [altschul]Grave
schweden und finnen hassen sich traditionell, hab ich jedenfalls von finnischer seite gehört ;)
yo stimmt ^^


Original geschrieben von lifesux

is wie mit polen deutschland
finnland war fast immer von schweden unterdrueckt worden
jetzt wuerden wir diesen scheissbratzen den arsch aufreissen :fu:
Paskanmarjat :fu:

BHCDeadeye
23. Mai 2004, 12:26
schau her die klugen blockbewohner philosophieren über natur. ich komm aus der östlichsten ecke brandenburgs, und laut deiner aussage warst du nie dort. grade die umfangreichen weitgefächerten alten wälder sind markenzeichen der niederlausitz region. ich könnt dich dort an stellen aussetzen indem du nen halben bis ganzen tag durchlaufen müsstest um wieder zivilisation zu finden. wer natur nur aus filmen und rehe nur ausm zoo kennt, kommt dann zu soner aussage.

kiefernwälder für holzproduktion ölö. die einzigste holzproduktion die bei uns in den wäldern abläuft, ist der eigenbedarf an ca 50 stämmen im jahr für den holz/kohle ofen. und da die wälder alle PRIVAT Besitz sind und die leute hier was von der region und den wäldern halten wird es auch nie zu diesen raubbau und neupflanzen kommen.

wie gesagt ich schätze du hast bissl in atlas geschaut welche fläche ist grün schraffiert und dann mal ein wenig auf experte gemacht, jetzt mein tip als vor ort reporter, lasses bleiben du hast keine ahnung.

Trollkoenig
23. Mai 2004, 12:38
hab kein "Lieblingsland" sondern eher Lieblingsstädte ...

Neapel / SanFrancisco / Rom / ...

ich glaub man kann auch nciht spontan Länder mögen oder hassen, sondern vielmher bildet man sich am Bild einzelner Regionen ein Urteil (das man aber nicht unmittelbar auf das gesamte Land übertragen kann) ...

von dieser Regional-/Stadteinschätzung finde ich Italien, USA (SanDiego / Westküste), Ägypten, Ägäis, Norwegen (Lofoten) und viele mehr für besonders schön ...

dass die Heimat weiterhin #1 (gibt kein Ranking im eigentlichen Sinne) weil man hier geboren ist und hier sich mit der Kultur indentifiziert, seine Freunde hat, die Leute dieselbe Sprache sprechen, gutes Rechts-/Sozial-/Infrastruktursystem und Lebensqualität vorhanden, denke ich mal, dass man nicht auf *schnipp* eine Alternative nennen kann da man sich in jedem Land erst einleben muss um mit den dortigen Gepflogenheiten zurecht zu kommen und eine Einschätzung (Ranking) vor zu nehmen

Fotzerei
23. Mai 2004, 12:47
ich würd gern in norwegen leben, ich find die sprache toll, ich mag die atmosphere dort
was die menschen angeht, weiß ich nicht, kenn leider keinen von dort.
aber soviel ich weiß ist norwegen doch ein reiches land wegen dem öl usw

Trollkoenig
23. Mai 2004, 12:50
Norwegen ist reich, teuer und sehr leer ...

gibt Gegenden, da siehste lange keine Ortschaft, die Einwohnerdichte ist sehr gering (deswegen sind wohl so viele Skandinavier im inet :p)

die Menschen sind ganz nett dort auch wenn ich sie etwas seltsam fand :o
zB gabs in einer (!) Strasse in Trondheim 14 Friseursalons :ugly:
ansonsten sinds prima Leute, leicht verplant, aber liegt vermutlich an der Ungleichheit des Sonnenlichtes ..

Odyssey
23. Mai 2004, 13:30
Schweiz: weil, fantastische Landschaft (zwar kein Meer :/ aber tolle Berge), 2. reichstes Land, direkte Demokratie, überschaubar (man ist noch schnell mal in jeder Gegend mal gewesen und "kennt" sein Land) usw....
noch dazu mit Zürich, einer kleinen aber seehr feinen Stadt...

2kewl4you
23. Mai 2004, 14:47
Schweiz ist schon cool, aber halt auch mega teuer...


MfG
2k4u

4GT~DosX
23. Mai 2004, 15:09
In Brandenburg kann man solche Flecken auf jeden Fall finden. Man glaub kaum "wieviel nichts" man im Süden an der Grenze zu Sachsen findet wenn man nur mal danach sucht :-)

Im Osten muss es wohl änlich sein.

Und der Begriff Sprawlratte für Berliner Stadtmenschen gefällt mir. Muss mal wieder anfangen Shadowrun weiterzulesen.

Ansonsten sind mir die Länder Skandinaviens sehr sympatisch und Kanada wäre auch mal eine lange Reise wert. Aber ob es sich lohnt dort zu leben...