PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : LKW Maut



Maderix
01. Januar 2005, 18:44
Toll toll, jetzt hats also funktioniert. Schwarzfahrer wurden auch schon erwischt. Und der Staat kassiert von uns wieder kräftig ab und die meisten merkens nichtmal und befürworten diese Maut sogar. dabei ist das doch ein Teufelskreis. LKW's müssen zahlen, die Kosten für die Speditionsfirmen steigens immens. Diese Kostenerhöhung wird weitergegeben an den Lieferanten, also z.B. den Einzelhandel wie Aldi und der erhöht die Preise seiner Waren dementsprechend und wir kaufens....

MickT
01. Januar 2005, 18:48
zigaretten sollen auch wieder erhöht werden, weiß jemand um wieviel?

Maverick
01. Januar 2005, 18:52
Was kostet sone Schachtel Zigaretten mittlerweile? 8,-- €?

Carnac
01. Januar 2005, 18:53
Klare Zwickmuehle mal wieder. Einerseits ist es natuerlich nur sinnvoll, diejenigen zur Kasse bitten zu wollen, die die Strassen am meisten beanspruchen, andererseits wird das auf dem ein oder anderen Weg aber immer an den Verbraucher weitergegeben. Hab die genauen Zahlen nicht mehr im Kopf, aber ich meine mich an einen Text erinnern zu koennen, in dem die Mehrkosten die der Spedition durch die Maut fuer einen "normalen LKW" (kA wie viele Tonnen ~) anfallen, der ca. 200.000 km/Jahr faehrt, auf 12.500 € oder so angegeben wurden...
-_-

wutvolta
01. Januar 2005, 19:03
allerdings kann man meines wissens auch quittungen von tankrechnungen einreichen und das damit gegenrechnen, so wars zumindestens mal geplant. dann wärs so das lkw´s die in deutschland tanken (und steuern zahlen) nicht so belastet werden wie lkw´s die deutschland als durchfahrland benutzen und billigeren ausländischen sprit kaufen.
ergo eine gewisse systemkorrektur : spritsteuer für bahnreperaturen.

Antrax4
01. Januar 2005, 19:09
Original geschrieben von Maderix
Toll toll, jetzt hats also funktioniert. Schwarzfahrer wurden auch schon erwischt. Und der Staat kassiert von uns wieder kräftig ab und die meisten merkens nichtmal und befürworten diese Maut sogar. dabei ist das doch ein Teufelskreis. LKW's müssen zahlen, die Kosten für die Speditionsfirmen steigens immens. Diese Kostenerhöhung wird weitergegeben an den Lieferanten, also z.B. den Einzelhandel wie Aldi und der erhöht die Preise seiner Waren dementsprechend und wir kaufens....


Was will man von Rot-Grün erwarten? Ehemalige Terroristen und deren Anwälte, Taxifahrer, Feministen und Gewerkschaftler regieren uns.
Ihre Lösung für alle Probleme lautet: Steuererhöhung. Vater Staat verteilt das Geld schon gerecht... :8[:

Was ich von der LKW-Maut jetzt halten soll, weiß ich noch nicht.
Meine Meinung über die Regierung wird sie wohl kaum ändern.

MfG
Antrax

Lector
01. Januar 2005, 19:10
Da viele Nachbarländer schon lange Mautgebühren verlangen, ist es nur sinnvoll, dass auch die deutschen für ihre sehr guten Autobahnen endlich mal Maut verlangen. Es geht ja auch um die Ausländer, die in ihren Ländern Maut zahlen müssten und deswegen auf deutsche Autobahnen ausweichen. Nur sollte unser Staat den deutschen Speditionen gleichzeitig einen finanziellen Ausgleich zuweisen. Dafür hat jedoch der Finanzminister kein Geld.

DrOhnE7
01. Januar 2005, 20:36
Original geschrieben von Antrax



Was will man von Rot-Grün erwarten? Ehemalige Terroristen und deren Anwälte, Taxifahrer, Feministen und Gewerkschaftler regieren uns.
Ihre Lösung für alle Probleme lautet: Steuererhöhung. Vater Staat verteilt das Geld schon gerecht... :8[:

Was ich von der LKW-Maut jetzt halten soll, weiß ich noch nicht.
Meine Meinung über die Regierung wird sie wohl kaum ändern.

MfG
Antrax

klar. ne andere Regierung macht alles besser....

und von Zigipreiserh. kannst auch ned viel halten...


wenn die noch teurer werden, werden noch enige mehr aufhoeren, wie es einige bereits gemacht haben... d.h. am ende hat man trotz erhoehung der zigsteuer weniger einnahmen davon....

ViperDK
01. Januar 2005, 20:49
auch wenn die umsetzung von anfang an hart verplant war, ist die maut ne gute idee. erstens wird dadurch die schiene als transportmittel attraktiver und zweitens werden damit alle lkws zur kasse gebeten, die unsere strassen benutzen. benzin kann man im ausland billiger besorgen und hier durchfahren. nen lkw kann man in nem billigen land anmelden.... aber an der maut kommt keiner vorbei => fairerer wettbewerb.

Laertes
01. Januar 2005, 21:00
Außerdem hat sich der LKW-Maut in diversen anderen Ländern bereits bewährt, es ist also vollkommen unnötig wiedermal den Untergang Deutschlands zu beschwören, auch wenn ihr noch soviel Spaß daran habt...

P.S. "Leon, der Profi" fängt jetzt an, ein sehr guter Film.

Getraenkeautomat
01. Januar 2005, 21:10
Original geschrieben von Antrax



Was will man von Rot-Grün erwarten? Ehemalige Terroristen und deren Anwälte, Taxifahrer, Feministen und Gewerkschaftler regieren uns.
Ihre Lösung für alle Probleme lautet: Steuererhöhung. Vater Staat verteilt das Geld schon gerecht... :8[:

Was ich von der LKW-Maut jetzt halten soll, weiß ich noch nicht.
Meine Meinung über die Regierung wird sie wohl kaum ändern.

MfG
Antrax
sry aber zu diesem Posting kann ich nur sagen...








der junge hat sowas von Recht
Alle jammern immr wie schlecht es Deutschland geht, was wählen die Idoten? Rot-Grün.
Wie sagt mein Prof so schön: Einfach das nächste mal nicht rot grün ankreuzen dann kappts vlt wieder mit den Arbeitsplätzen.
Ist die gleiche Taktik wie die von Eichel. Man nimmt Geld auf um die Zinsen zu zahlen.
In schlechten Zeiten wählt man "Arbeiterparteien und Welteverbesserer" damit es den arbeitern in den schlechten zeiten besser geht :eek: :(

Busta_inaktiv
01. Januar 2005, 21:22
fast ganz resteuropa hat schon seit jahren maut. deutsche lkw müssen dort folglich seit jahren zahlen. ausländische lkw fahren durch deutschland und nutzen die infrastruktur ab, nun müssen jene endlich auch an uns zahlen.
wenigstens eine kleine genugtuung


Original geschrieben von Laertes
P.S. "Leon, der Profi" fängt jetzt an, ein sehr guter Film.
nu hab ich den anfang schon verpasst :[. was ist im director's cut verändert?

Laertes
01. Januar 2005, 21:27
Original geschrieben von Busta
nu hab ich den anfang schon verpasst :[. was ist im director's cut verändert?

Also bis jetzt ist mir noch nichts aufgefallen, allerdings hab ich den Film schon eine ganze Weile nicht mehr gesehen, so daß ich mir da kein wirkliches Urteil drüber bilden kann.

Maverick
01. Januar 2005, 21:33
Die Beziehung zwischen den beiden bzw. die Zuneigung von Mathilda zu Léon wird insgesamt verdeutlicht.

Greg
01. Januar 2005, 23:14
Original geschrieben von Maderix
Toll toll, jetzt hats also funktioniert. Schwarzfahrer wurden auch schon erwischt. Und der Staat kassiert von uns wieder kräftig ab und die meisten merkens nichtmal und befürworten diese Maut sogar. dabei ist das doch ein Teufelskreis. LKW's müssen zahlen, die Kosten für die Speditionsfirmen steigens immens. Diese Kostenerhöhung wird weitergegeben an den Lieferanten, also z.B. den Einzelhandel wie Aldi und der erhöht die Preise seiner Waren dementsprechend und wir kaufens....

du vergisst dass in deutschland größtenteils nicht inländische sondern ausländische firmen unterwegs sind, und die werden kaum preise senken gäbe es keine maut weil sie in anderen ländern für deren maut trotzdem zahlen müssen und die deutsche da garnicht zwigend so nen anteil macht.

Dazu kommt die geografische lage im mittelpunkt europas, warum sollen wir uns das nicht finanziell zu nutze machen? Laster aus anderen ländern rattern durch deutschle autobahnen, machen die strassen kaputt und wir sollen sie vom eigenen geld instand halten? nah, seh ich net ein

Franzmann2
01. Januar 2005, 23:48
Wow, Maderix!
Dass du dieses verstrickte Komplott aufdeckst und damit Claw zuvorkommst, Respekt!

BuG
02. Januar 2005, 14:05
ich halte die lkw-maut fuer absolut sinnvoll. ist doch lachhaft, dass die zahlreichen ausländischen lkws die mit deutschen steuergeldern finanzierten strassen kaputt fahren, während die deutschen lkws überall anders maut bezahlen.
ich weiss nicht genau wie das aussieht, aber werden die deutschen speditionsfirmen nicht im gegenzug anders steuerlich entlastet?

MickT
02. Januar 2005, 14:22
Original geschrieben von [For]Neo



Dazu kommt die geografische lage im mittelpunkt europas, warum sollen wir uns das nicht finanziell zu nutze machen? Laster aus anderen ländern rattern durch deutschle autobahnen, machen die strassen kaputt und wir sollen sie vom eigenen geld instand halten? nah, seh ich net ein

#2! jedes land verlangt maut. nur wir nicht. bis jetzt. und deutschland liegt genau in der mitte wo alle lkw-fahrer durchmüssen.

[buendig]2
02. Januar 2005, 14:28
transport ist doch ohnehin viel zu günstig, man bedenke nur mal das beliebte beispiel der nordseekrabben, die zum puhlen nach marocco gefahren werden oder ähnliches. es ist sicherr nicht/kaum möglich für ein einzelnes land da voranzupreschen ohne nachteile in kauf zu nehmen, langfristig muss diese unsinnige ressourcenvergeudung aber in jedem fall eingeschränkt werden. sollte tatsächlich mal vernunft einkehren wird man noch viel heulen und zähneklapperrn seitens der speditionsfirmen hören müssen, denn das ausmass, was diese branche angenommen hat wird dann radikal zusammengestutzt werden.

viedion
02. Januar 2005, 15:41
mhm transportkosten werden umgelegt auf den verbraucher...müssen meine äpfel aus neuseeland kommen? tomaten im winter aus spanien? ach halt, es gibt ja auch noch leute die im eigenen umland gemüse anbauen, unterhosen nicht einmal quer durch europa und die welt schippern, weil man das etikett in süditalien billiger annähen kann...standortvorteil für heimische produzenten...evtl schmecken ja tomaten aus der brd sogar noch besser und frischer als prdoukte aus "woderpfefferwächstland"

PiZzA
02. Januar 2005, 16:30
Original geschrieben von Getraenkeautomat

der junge hat sowas von Recht
Alle jammern immr wie schlecht es Deutschland geht, was wählen die Idoten? Rot-Grün.
Wie sagt mein Prof so schön: Einfach das nächste mal nicht rot grün ankreuzen dann kappts vlt wieder mit den Arbeitsplätzen.
Ist die gleiche Taktik wie die von Eichel. Man nimmt Geld auf um die Zinsen zu zahlen.
In schlechten Zeiten wählt man "Arbeiterparteien und Welteverbesserer" damit es den arbeitern in den schlechten zeiten besser geht :eek: :(

rofl ein prof der seine schüler politisch beeinflussen will - das ist bestimmt gemäß seiner aufgabe.
"was wählen die idioten? rot-grün"

alleine an dieser stelle mal ein big fat

LOL

GoLi3
02. Januar 2005, 20:38
lkw maut ok, aber ich denk mal es wird proteste hageln, wenn auch pkw fahrer zur kasse gebeten werden.

shaoling
02. Januar 2005, 20:49
Original geschrieben von Getraenkeautomat
der junge hat sowas von Recht
Alle jammern immr wie schlecht es Deutschland geht, was wählen die Idoten? Rot-Grün.
Wie sagt mein Prof so schön: Einfach das nächste mal nicht rot grün ankreuzen dann kappts vlt wieder mit den Arbeitsplätzen.
Ist die gleiche Taktik wie die von Eichel. Man nimmt Geld auf um die Zinsen zu zahlen.
In schlechten Zeiten wählt man "Arbeiterparteien und Welteverbesserer" damit es den arbeitern in den schlechten zeiten besser geht :eek: :( Lol, was bist du denn für ein Hirnie? Schon lange nicht mehr so eine gequirlte Scheiße gelesen...
Original geschrieben von [buendig]
transport ist doch ohnehin viel zu günstig, man bedenke nur mal das beliebte beispiel der nordseekrabben, die zum puhlen nach marocco gefahren werden oder ähnliches. es ist sicherr nicht/kaum möglich für ein einzelnes land da voranzupreschen ohne nachteile in kauf zu nehmen, langfristig muss diese unsinnige ressourcenvergeudung aber in jedem fall eingeschränkt werden. sollte tatsächlich mal vernunft einkehren wird man noch viel heulen und zähneklapperrn seitens der speditionsfirmen hören müssen, denn das ausmass, was diese branche angenommen hat wird dann radikal zusammengestutzt werden. Das sehe ich ganz ähnlich...
Original geschrieben von viedion
mhm transportkosten werden umgelegt auf den verbraucher...müssen meine äpfel aus neuseeland kommen? tomaten im winter aus spanien? ach halt, es gibt ja auch noch leute die im eigenen umland gemüse anbauen, unterhosen nicht einmal quer durch europa und die welt schippern, weil man das etikett in süditalien billiger annähen kann...standortvorteil für heimische produzenten...evtl schmecken ja tomaten aus der brd sogar noch besser und frischer als prdoukte aus "woderpfefferwächstland" Das erinnert mich an einen meiner Beiträge zu so einer Globalisierungs-Debatte. Ganz meine Rede! ;)

Ich bin mit der Maut aus bereits genannten Gründen ebenfalls vollstens einverstanden.

SuicideSquad
02. Januar 2005, 20:57
Original geschrieben von Antrax



Was will man von Rot-Grün erwarten? Ehemalige Terroristen und deren Anwälte, Taxifahrer, Feministen und Gewerkschaftler regieren uns.
Ihre Lösung für alle Probleme lautet: Steuererhöhung. Vater Staat verteilt das Geld schon gerecht... :8[:

Was ich von der LKW-Maut jetzt halten soll, weiß ich noch nicht.
Meine Meinung über die Regierung wird sie wohl kaum ändern.

MfG
Antrax nicht jedes land kann so hochintelligente, überaus moralische und dem volk dienende politiker haben wie die usa.

shaoling
02. Januar 2005, 21:05
Oh nein, mir schwant Übel... :8[:

Getraenkeautomat
02. Januar 2005, 21:57
Original geschrieben von sHaO-LiNg
Lol, was bist du denn für ein Hirnie? Schon lange nicht mehr so eine gequirlte Scheiße gelesen
ein Blick in dein Profil verrät mir Jahrgang 1987.
Stfu Nubi.
Denn du wirst bestimmt keine Vorlesungen über gesamtwirtschaftliche Dinge angehört haben.

Geh einfach brav zur Schule und werd erwachsen oder so...

Greg
03. Januar 2005, 02:33
ach halt die backen, nur weil du irgendwie durchs abi gekommen bist und jetzt einen ncfreien studiengang besuchst brauchste dich net aufzuspielen.

Im gegensatz zu shao kannst du die scheisse die du von dir gibst nicht begründen, vieleicht liegt dass an deinem anscheinend debilen professor, aber ich glaube eher dafür bist du ganz allein verantwortlich

Steep
03. Januar 2005, 02:33
Original geschrieben von Getraenkeautomat

ein Blick in dein Profil verrät mir Jahrgang 1987.
Stfu Nubi.
Denn du wirst bestimmt keine Vorlesungen über gesamtwirtschaftliche Dinge angehört haben.

Geh einfach brav zur Schule und werd erwachsen oder so...

du laberst trotzdem gequirlte scheisse

Uhrenknecht
03. Januar 2005, 02:39
Original geschrieben von DrOhnE


klar. ne andere Regierung macht alles besser....

und von Zigipreiserh. kannst auch ned viel halten...


wenn die noch teurer werden, werden noch enige mehr aufhoeren, wie es einige bereits gemacht haben... d.h. am ende hat man trotz erhoehung der zigsteuer weniger einnahmen davon.... Nun gut, dafür rauchen dann irgendwann tatsächlich weniger Leute (Kinder fangen sicher nicht mit rauchen an, indem sie sich Stangen aus Spanien mitbringen lassen, oder?) womit das Gesundheitssystem für einen kurzen Moment etwas entlastet wird, dann aber womöglicherweise doch zuviele Nicht-Raucher zu alt werden, Ziesen für alte Leute nur noch 1€ kosten und das Kindergeld auf 250€ aufgestockt wird um Ausländerquote wegzuficken. Achja, herrlich.


Schön gesagt, Neo.




Wie teuer ist die Maut hier im GGsatz zu anderen Ländern?
Würde es was bringen, die Maut hier noch bissl teurer zu machen und diese Rückerstattung per deutsche Tank-Quittung zu benutzen oder macht das zuviel "omg, dann fahrn bestimmt viele Leute nich mehr durch BRd und tanken woanders" ?

RRA^StArFiRe
03. Januar 2005, 04:06
es gibt länder, wo man sogar für pkws autobahnmaut bezahlen muss.
nur um einmal durchs land durchzufahren.

pkw maut für ausländisch angemeldete fahrzeuge hier in deutschland wär auch doch auch ok.
die bezahlen kfz-steuer für ein anderes land, beziehen womöglich nur dort ihren benzin, und fahren auf deutschen strassen, deren restauration von unseren steuern bezahlt wird.

grünerBeutel
03. Januar 2005, 07:45
sorry aber was hast du dagegen diese tausenden "ausländerlkws"
die jedentag unsere schönen autobahnen "zerstören" dafür bluten zulassen ??

pericolum
03. Januar 2005, 13:19
hat das europ gerichtshof net gsagt, dass wir die deutschen spediteure nicht bevorteilen dürfen. gleiches recht für alle?
die meißten beiträge, die ich hier lese sind absoluter schwachsinn und das erschreckende daran ist, es sind viele studenten dabei :[ die elite deutschlands (hähähä)

zur lkw maut

da fast alle anderen europäischen länder maut gebühren erheben, fällt es nicht so sehr ins gewicht, wenn außländische ware etwas teurer wird.

aber euch stört das ja ganz schön, und die welt geht für euch unter.

erstmal sind nur fahrzeuge ab 12 tonnen betroffen. dh so kleinspiriteure die mit 7,5 - 12 tonnen fahren zahlen also schonmal gar nichts

so wenn dann irgendwas mit einem laster transportiert wird, sind das 15 cent pro kilometer.

also macht das pro hundert kilometer 15 eur ... rechne das mal auf das einzelne produkt runter, welches in dem 12 tonner liegt.

wenn es zu einer erhöhung kommt, dann ist das auf jeden fall weniger als 0,50 cent

Busta_inaktiv
03. Januar 2005, 13:23
eine gelungene parodie auf dumme menschen, periculum

viedion
03. Januar 2005, 18:02
zwischen 9 und 13 ct
mfg
viedion - TC-Mitarbeiter

HellAngel
03. Januar 2005, 18:19
Original geschrieben von pericolum
kleinspiriteure
das wort heißt nukular :ugly:


ich bin mit der maut voll einverstanden, die preiserhöhung die darauf folgt steht nicht in relation zu dem immensen LKW-aufkommen das wir hier in D haben, dadurch dass sicher fast so viele ausländische wie deutsche LKWs über unsere autobahnen rollen
warum soll man sie nicht zahlen lassen?

ach ja: streitet euch nicht mit antrax, es ist sinnlos
dumm bleibt nunmal dumm

grünerBeutel
03. Januar 2005, 18:57
Auf zum Atem!

Teegetraenk
03. Januar 2005, 19:05
Wow, scheint ja reibungslos über die Bühne gegangen zu sein. Oo