PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schöne Studienstädte?



Feos
28. Mai 2005, 12:23
ich spiele mit dem gedanken, meine studienstadt zu wechseln... welche städte könnten ihr denn empfehlen?

ich studiere momentan physik in heidelberg... und ich hab einfach das gefühl, ich brauch mal was anderes...

prinzipiell denke ich, dass es eigentlich egal ist und man die leute einem überall schnell ans herz wachsen

der große nachteil an heidelberg ist, dass es etwas klein ist und naja... ich hab das gefühl, ich lern keine neuen leute mehr kennen... mag sein, dass das gefühl sehr subjektiv ist, aber trotzdem würde ich gerne mal wo anders hin gehen

Beli2
28. Mai 2005, 12:29
berlin

Franzmann2
28. Mai 2005, 12:30
so wie du dich anhörst brauchst du ne großstadt

->münchen

nyron
28. Mai 2005, 12:31
-> Bremen

Kuma
28. Mai 2005, 12:32
Köln!
Ansonsten Berlin.
Das wars mit brauchbaren Städten in Deutschland.

Feos
28. Mai 2005, 12:35
ich würde sehr gerne nach münchen... aber das ist dort sehr teuer und sonst weiss ich auch net...

pro/contra münchen?

MahZagony
28. Mai 2005, 12:36
Augsburg!

Geile stadt...

HellAngel
28. Mai 2005, 12:42
Original geschrieben von Feos
ich spiele mit dem gedanken, meine studienstadt zu wechseln... welche städte könnten ihr denn empfehlen?

ich studiere momentan physik in heidelberg... und ich hab einfach das gefühl, ich brauch mal was anderes...

prinzipiell denke ich, dass es eigentlich egal ist und man die leute einem überall schnell ans herz wachsen

der große nachteil an heidelberg ist, dass es etwas klein ist und naja... ich hab das gefühl, ich lern keine neuen leute mehr kennen... mag sein, dass das gefühl sehr subjektiv ist, aber trotzdem würde ich gerne mal wo anders hin gehen
ehm
wie viel tausend studenten hat HD nochmal?
also mir wär das nich zu klein
außerdem hat HD auch dicke Vorteile (zb neckarwiese, philosophenweg...)

Supervisor3
28. Mai 2005, 12:44
#2 München

wenn du keine WG oder nen Wohnheimsplatz findest könnte es in der Tat extrem teuer werden. Da werden dir die heruntergekommensten Zimmer zu Wucherpreisen angeboten

Tisch
28. Mai 2005, 12:46
Komm nach Hamburg, die schönste Stadt der Welt!!!
Hier gibt es alles was dein Herz begehrt, sogar sowas hier:

http://www.desy.de/html/home/

http://www.planetarium-hamburg.de/html_4/index.php
(guckst Du Bild vom Planet. http://www.stero.de/sehensw02.htm )

und guckst du auch noch hier:
http://www.stadtpanoramen.de/hamburg/elbe.html
http://www.bildarchiv-hamburg.de/stadtpark_hamburg/index_2.htm

Nicht zu vergessen:
http://www.hamburger-dom.de/html/frameset.html
http://www.hamburg.citysam.de/reeperbahn.htm

Falls Du FuBa magst, haben wir hier 2 bekannte Vereine
http://www.hsv.de
http://www.fcstpauli.de/

Für Dich ganz wichtig:
http://www.physnet.uni-hamburg.de/


(Edit: Wenn Du wieder in ein Dorf willst, geh nach München)

Supervisor3
28. Mai 2005, 12:52
Assoziierte Institute
ZaE Bayerisches Zentrum für angewandte Energieforschung e.V.
BL Beschleunigerlabor der LMU und TUM
FRM Forschungsreaktoren (FRM und FRM II)
NUPECC Nuclear Physics European Collaboration Committee
PA Prüflabor für Technische Physik
WSI Walter-Schottky-Institut
WMI Walther-Meissner-Institut

Max-Planck-Institute
MPA Max-Planck-Institut für Astrophysik
MPBC Max-Planck-Institut für Biochemie
MPP Max-Planck-Institut für Physik (Werner-Heisenberg-Institut)
IPP Max-Planck-Institut für Plasmaphysik
MPQ Max-Planck-Institut für Quantenoptik
MPE Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik

Universitäts-Sternwarte München
Arnold Sommerfeld Center for Theoretical Physics (ASC)
Center for NanoScience (CeNS)
Maier-Leibnitz-Laboratorium der LMU und der TU München (MLL)

eat this Tisch:top2:

aMrio
28. Mai 2005, 12:55
Original geschrieben von Kuma
Köln!
Ansonsten Berlin.
Das wars mit brauchbaren Städten in Deutschland.
#2

Franzmann2
28. Mai 2005, 13:03
Original geschrieben von Feos
ich würde sehr gerne nach münchen... aber das ist dort sehr teuer und sonst weiss ich auch net...

pro/contra münchen?

+
[list=1]
Das Nachtleben
Viele junge +NETTE Leute
die Stadt generell ist wunderschön, Parks etc etc., Kneipen etc. , biergärten wiesn,muh
Unschlagbares Freizeitangebot (Alpen, Seen, Radltouren durchs bayrische Land)
ist halt leicht subjektiv, aber es ist halt ne grossstadt, die überhaupt nicht hektisch ist, kA

[/list=1]


-
[list=1]
Wohnung schweineteuer+allgemein schlechte Wohnungssituation. Wenn du nicht das Glück hast ins Wohnheim zu kommen musst du entweder a)reiche Eltern haben oder b)arbeiten neben dem Studium
Kneipen, Weggehen ist halt alles teuer

[/list=1]

CraZyYoDa
28. Mai 2005, 13:04
Köln ist wirklich sehr schön..von Hamburg kann ich nur abraten aber vielleicht liegt es daran,dass ich da praktisch aufgewachsen bin :/

trung
28. Mai 2005, 13:05
komm nach berlin! hier gibst alles :P

da HD vom niveau ziemlich hoch is würde ich dir die HU in berlin vorschlagen (falls es berlin sein soll), denn die hat noch das höchste niveau hier.

CraZyYoDa
28. Mai 2005, 13:05
Naja das mit dem Preis könnt ihr vielleicht anführen wenn er von
leipzig umziehen will,aber Heidelberg ist bestimmt nicht billig..

Swatch
28. Mai 2005, 13:16
Ich weiss nicht, wie Physik hier ist, aber als Studentenstadt liegt Münster wohl ganz weit vorn.

Feos
28. Mai 2005, 13:17
du meinst also, dass hd vergleichbar mit münchen ist?

UtCHyMaTa
28. Mai 2005, 13:36
würzburg

Maasl
28. Mai 2005, 13:38
Also ich stand vor der Entscheidung für irgendeine bayrische Uni. Kann also nur in dem Bereich helfen. München ist für mich allein wegen des Geldfaktors ausgeschieden und ich bin nach Erlangen gegangen, was eigentlich meiner Ansicht nach heute auch die richtige Entscheidung ist.

Ist eine reine Studenten/Siemens-Stadt. Sehr fahhradfreundlich, großer Angebot an Weggehmöglichkeiten und vor allem die Bergkirchweih als das Higlight des Jahres. Wenn dir Erlangen zu kleine werden sollte ist alles kein Problem, keine 5 km daneben liegt Nürnberg und bis man dort alles abgegrast hat sollte es doch ne Zeit dauern. Außerdem ist dann auch noch Fürth dazwischen ;).

ALLsTaR
28. Mai 2005, 13:58
Also wenn du Physik studierst...

... würde ich dir Gießen U[Physik diplom] empfehlen, Frankfurt am Main U[Physik diplom] oder Kassel U[da gibts alles mit Phyisk... z.B. Magister, Diplom, Nanostruktuerwissenschaften,...]

Gießener Uni - guck mal (http://www.uni-giessen.de/)

sowie alles über Gießen (http://www.giessen.de/)

Supervisor3
28. Mai 2005, 14:00
bald haben wir hier alle unistädte deutschlands drin stehen :elefant:

Busta_inaktiv
28. Mai 2005, 14:08
Original geschrieben von Kuma
Köln!
Ansonsten Berlin.
Das wars mit brauchbaren Städten in Deutschland.
jupp. München an und für sich auch, aber teuer...

Falls es ums Geld geht, in Berlin ist Wohnen günstiger als in Köln

aMrio
28. Mai 2005, 14:27
weitaus günstiger sogar, egal in welcher hinsicht. allerdings ist in berlin halt nur berlin (und potsdam), in köln gibts notfalls auch noch bissl was außenrum :o

DoktorFaust
28. Mai 2005, 14:31
Tübingen!
(kein besonderer Grund, außer dass ich da studier ;))

SvenGlueckspilz
28. Mai 2005, 14:41
Dortmund :8[:

Cinamon
28. Mai 2005, 15:49
Nun, kommt wohl auf deine persönlichen Ziele an. Wenn du mal wissenschaftlich arbeiten willst, musst du wohl promovieren. Dazu brauchst du ne Uni, die viele Forschungsgelder einfährt, wie z.B. Heidelberg das tut. Karlsruhe und Konstanz übrigens auch. Und natürlich München.

Ich selber bin LMU-Fan, aber eben kein Physiker... da würde ich aber dennoch Supervisor Recht geben, und dir die TU München empfehlen.
(siehe Supervisors Liste, da ist nix hinzuzufügen #2)

Wenn du aber hauptsächlich Fun willst und die Unizeit micht allzusehr rausziehn möchtest durch Einbindung in anstrengende Projekte, exotische Neugebiete wie Nanostrukturtechnik (da wär Würzburg top) Austauschprogramme mit amerikanischen Unis etc. , also. wenn du das alles nicht brauchst, dann geh z. B. nach Augsburg, Bayreuth, Jena, Rostock, Leipzig... die haben alle nen guten Ruf bezüglich Physik, falls du nur zügig durchkommen willst.

Aber nen bisschen Leben sollte man auch... kann man in München.

Cinamon

CraZyYoDa
28. Mai 2005, 15:57
Soweit ich weiss Sven liegt die TU in München ziemlich ausserhalb,sodass man eh nicht direkt in München ne Wohnung sucht und dann sollen die Preise schon vergleichbar sein,laut Mitstudent

Busta_inaktiv
28. Mai 2005, 15:58
Original geschrieben von aMrio
weitaus günstiger sogar, egal in welcher hinsicht. allerdings ist in berlin halt nur berlin (und potsdam), in köln gibts notfalls auch noch bissl was außenrum :o
berlin ist mehr als doppelt so größ wie köln - da ist das außenrum schon dabei.

Cinamon
28. Mai 2005, 16:11
Der TUM-Campus für Naturwissenschaften ist in Garching.
Da ist natürlich viel freies Land drumherum....Wiesen, Felder, sehr ländlich. Aber gute Infrastruktur und Verkehrsverbindungen.

drogenkotzbart
28. Mai 2005, 16:16
meine top 3:

köln
bonn
münster

0Smacks0
28. Mai 2005, 16:34
Tübingen
Nürtingen

(Ist halt net so viel los da.)

Freiburg ist auch noch sehr schön, München und Würzburg eigentlich auch.

Clawg
28. Mai 2005, 16:41
Karlsruhe, wenn du Waerme und eine pyramidenfoermige Stadt magst :)

Beli2
28. Mai 2005, 16:52
Original geschrieben von [AMB]Claw
Karlsruhe, wenn du Waerme und eine pyramidenfoermige Stadt magst :)

pyramidenförmige Stadt...?

http://boogadave.free.fr/PREUVE/illuminati.jpg

aMrio
28. Mai 2005, 17:01
deutlicheres bild:
http://www.zum.de/Faecher/G/BW/Landeskunde/rhein/staedte/karlsruhe/stadt/pyram.jpg

Franzmann2
28. Mai 2005, 17:03
Original geschrieben von Cinamon

Ich selber bin LMU-Fan

loool omfg was studierste?

Cinamon
28. Mai 2005, 17:55
@Franzmann
Sag mal, gehts noch?
:stupid:

Das P1 und Pascha natürlich, was hast du denn erwartet?
Zum Glück kein Chemie.

(sorry Shihatsu, das musste jetzt sein)

Clawg
28. Mai 2005, 18:15
Original geschrieben von Beli

pyramidenförmige Stadt...?


Ja, wird auch 'Faecherstadt' genannt, weil vom Schloss strahlenfoermig Strassen weggehen. Das besondere ist eben, dass Karlsruhe geplant wurde und nicht gewachsen ist. Deshalb ist auch ein Viertel der Flaeche 'gruen', in der Nordstadt vor allem Wald, in der Suedstadt ein groesserer zoologischer Garten. Aussenrum fuehrt ein Ring fuer den Verkehr, was zumindest Zentrum schoen autofrei macht :)
Einzige Nach- (oder Vor-?) -teil ist halt die Hitze :o

geplant:
http://www.roeschner-online.de/Eigene_Studien/StadtplanKA.jpg
jetzt:
http://www.id.uni-karlsruhe.de/img/content/Stadtplan.jpg

Supervisor3
28. Mai 2005, 19:10
Original geschrieben von Cinamon
Der TUM-Campus für Naturwissenschaften ist in Garching.
Da ist natürlich viel freies Land drumherum....Wiesen, Felder, sehr ländlich. Aber gute Infrastruktur und Verkehrsverbindungen.

gute infrastruktur? ich studier da zwar nicht, aber man hört so einiges über die heerscharen von Studenten, die teilweise ne stunde lang mit der ubahn rumfahren und sich dann an der endstation auf die busse stürzen :D

solange da keine ubahn-anbindung fertiggestellt ist, ist die infrastruktur (ohne eigenes auto) eher mangelhaft.

NuklearNudel
28. Mai 2005, 19:45
darmstadt! :ugly:

€:
also meine fav-liste würde so aussehen:
-München
-Frankfurt

woanders würde ich persönlich wirklich nicht hingehen wollen.
wenn es allein um das studienfach geht, dann bist du ja in heidelberg gut bedient mit physik.
kann mich erinnern, dass frankfurt physik einen guten ruf hat, kann es aber nicht mit daten belegen.
gogo münchen studentenwohnheim suchen und wenns eben nichts wird, ein wenig warten und hartnäckig bleiben.

Franzmann2
28. Mai 2005, 20:52
Original geschrieben von Cinamon
@Franzmann
Sag mal, gehts noch?
:stupid:

Das P1 und Pascha natürlich, was hast du denn erwartet?
Zum Glück kein Chemie.

(sorry Shihatsu, das musste jetzt sein)

Haha, ich hatte nur so ein Gefühl dass ich dich kenne. Darf ich deiner rüden Antwort entnehmen, dass du nicht studierst und nur von Natur aus klugscheisst?



PS: Du meinst Pacha (ohne S).

PPS: Zum Thema "TUM und gute Infrastruktur": LOLOLOLOL²³

Cinamon
28. Mai 2005, 22:05
Sorry Franzmann, bin eben erst zurück und hab das grad gelesen.

Du "blickst" die Ironie meiner Aussage nicht ganz, oder?

Wenn du Bio belegt hast, könntest du mich sogar kennen. Oder auch nicht. Glaub doch, was du willst..:angel:

petersilieistgeil
29. Mai 2005, 00:58
Original geschrieben von Mah´agony
Augsburg!

Geile stadt...
Mach dich nicht lächerlich... :D

allerdings gibt es auch ein pro an augsburg: die nähe zu münchen :hammer:

im ernst: außerdem genießt die physikfakultät in augsburg ein gutes ansehen und es lebt sich recht günstig in augsburg. zu klein ist es auch nicht, in der stadt leben etwa 260.000 einwohner, in der gesamten umgebung ca. 500.000

Franzmann2
29. Mai 2005, 01:01
Oh, schnarch, jetzt kommt wieder die 'missverstandene-Ironie-Tour'...so haben sich schon ganz andere herausgeredet.
Ich sag dir mal was Mädchen: Red nur über Sachen die du kennst. Du redest mir über zuviele Sachen die du nur gelesen hast. Das Problem ist, dass du nichtmal 'Obst' denkst wenn du Apfel sagst, wenn du meine kleine Metapher verstehst.
Blamagen deinerseits haben wir zu genüge im Sportforum erlebt. Vielleicht solltest du in Zukunft in Themen ala "Krisenjahr 1066 - Eure Meinung" wählen um dich zu profilieren, dort kannst du gerne deinen Text herunterbeten.


Gute Nacht :)


PS: Aber du studierst nicht in Großhadern draussen?

gim~li
29. Mai 2005, 03:03
wenn du bei physik als fach bleiben willst, geh nach bonn
ist halbwegs ruhig und günstig
mitm semester ticket ist man aber auch in 20 mins in köln
und die züge fahrn auch am we die ganze nacht zurück

MahZagony
29. Mai 2005, 03:36
Original geschrieben von peter silie

Mach dich nicht lächerlich... :D

allerdings gibt es auch ein pro an augsburg: die nähe zu münchen :hammer:

im ernst: außerdem genießt die physikfakultät in augsburg ein gutes ansehen und es lebt sich recht günstig in augsburg. zu klein ist es auch nicht, in der stadt leben etwa 260.000 einwohner, in der gesamten umgebung ca. 500.000

Sag ich doch :hammer:

Aaaaber sonderlich groß isses wirklich nicht... wenn du echt uber-action willst is München vllt sinnvoller...

Cinamon
29. Mai 2005, 10:06
Original geschrieben von Franzmann

PS: Aber du studierst nicht in Großhadern draussen? [/B]

Bingo!

Also, wenn du Großhadern kennst, dann sind dir ja auch die Institute in der Pettenkoferstraße ein Begriff... die Physiologie zum Beispiel...

Aber Bio ist derzeit mein Schwerpunktfach.

Cinamon

CNWDNeo
29. Mai 2005, 10:46
Vor dem Studium hab ich mit ein paar Kollegen eine Unitour gemacht, bei der wir uns verschiedene Städte angeschaut haben. Städte wie Karlsruhe, Freiburg, Tübingen, Heidelberg waren alle sehr schön (auch viele Studenten), aber wären mir zu klein gewesen. Für mich persönlich kamen bloß Köln, Hamburg und Berlin in Frage und da Köln und Hamburg nicht das angeboten haben, was ich studieren wollte, bin ich nach Berlin gegangen. Ich habs bisher nicht bereut. Du hast tausend Möglichkeiten, kommst überall mit den öffentlichen hin, Berlin ist sehr grün, ...

München kam für mich nicht in Frage. Mein Onkel mit Familie lebt dort und es behagt mir überhaupt nicht in diesem großen Dorf. Muss aber jeder für sich selbst entscheiden.

Ich kann nur sagen. Berlin: :top2:

Franzmann2
29. Mai 2005, 12:05
Woah geil! :)

Dann müsstest du eigentlich OC1 belegen oder? Wenn du mich mal siehst, sprich mich doch an, dann geb ich dir nen Kaffee aus. :D

Cinamon
29. Mai 2005, 12:35
Das hab ich ja befürchtet...
Wehe du outest mich zu unpassender Gelegenheit!!!
Alles klar?

In Chemie bin ich grottenschlecht!

C.

Jesus0815
29. Mai 2005, 12:46
Erlangen > all.

80% der Einwoher studenten = junge Menschen. Alle immer mit nem lächeln unerwegs. und geile chixxx...

Franzmann2
29. Mai 2005, 13:03
Ts ich weiss ja nicht wie du aussiehst...

PS: Chemie is saueinfach und in Bio bin ich grottenschlecht.

Clawg
29. Mai 2005, 13:22
Ehm, Privatunterhaltung bitte per PN?

Dae
29. Mai 2005, 15:16
Augsburg kann ich ebenfalls empfehlen ;)

Wem das Nachtleben in der Stadt selbst nicht reicht, kann immernoch nach München...ansonsten:
Infrastruktur, Preise, Menschen, "Wohlfühlgefühl" alles top ;)

Hm Mah' Agony wo wohnst denn?
Falls Univiertel: gogo rl treff in 10 Minuten :elefant:

Listoric
29. Mai 2005, 16:30
Konstanz ist geil, weil am Bodensee, geiles Wetter, gute Uni, Schweiz daneben. Doof aber weil teuer.

Erlangen ist auch geil, weil totale Studentenstadt, d.h. du kannst dne ganzen Tag was machen. ABer is keine schöne Stadt an sich...

greetz

Jesus0815
29. Mai 2005, 16:40
Original geschrieben von Franzmann
Ts ich weiss ja nicht wie du aussiehst...


ja, ich bin sehr sehr hässlich... -.-

kleinkind, kannst es nicht lassen zu flamen oder?

@listoric: ja stimmt, die stadt erlangen ist verglichen mit hamburg nicht so prickelnd. aber die atmosphäre ist sehr angenehm. sehr kollegial

Supervisor3
29. Mai 2005, 17:25
Original geschrieben von TE)Kain


ja, ich bin sehr sehr hässlich... -.-

kleinkind, kannst es nicht lassen zu flamen oder?

@listoric: ja stimmt, die stadt erlangen ist verglichen mit hamburg nicht so prickelnd. aber die atmosphäre ist sehr angenehm. sehr kollegial

ähh ich glaube Franzmann bezog sich auf Cinamon und nicht auf dich :D

shaoling
29. Mai 2005, 17:30
Es ist Kain, also lass es einfach...

JAnGo
29. Mai 2005, 17:31
leverkusen

Swatch
29. Mai 2005, 18:43
Seit wann hat Leverkusen eine Uni? Fernstudium oder wie? Und schön ist Leverkusen mit Sicherheit auch nicht.

Aule2
29. Mai 2005, 21:06
das einzig gute dass ich an München kenne ist die A8 nach Süden, da kommt man nämlich mit recht schnell aus München raus

:wave @ Ramin

Karlsruhe würde ich nicht gehen, denn die bringen einfach weder anständige Mathematik noch sinnvolle Physik (sofern das überhaupt möglich sein kann) zustande

Clawg
29. Mai 2005, 21:17
Original geschrieben von Aule

Karlsruhe würde ich nicht gehen, denn die bringen einfach weder anständige Mathematik [...] zustande

Woraus schliesst du das?

Aule2
29. Mai 2005, 21:55
Im ersten Semester wird LA für Mathematiker äquivalent von Informatikern besucht.

Genauere Vorlesungsvergleiche
UniRankings, insb. Professorentipp
Aussage von Prof Schneider bzgl echter Mathematik
btw, zur Ehrenrettung: Karlsruhe hat eine ordentliche Ingenieursmathematik und eine überdurchschnittliche WiWi Mathematik, soweit ich informiert bin.

Clawg
29. Mai 2005, 22:22
Naja, wer Mathe nicht mag dem sollte das Grundstudium Informatik in Karlsruhe nicht sehr gefallen, da haste recht :)

Aber Mathe macht man eh zu 95% daheim vor einem Buch...

BigBadWolf
29. Mai 2005, 22:46
Original geschrieben von sHaO-LiNg
Es ist Kain, also lass es einfach... löl -.-

@topic: kann es sein, dass hier kaum ostdeutsche städte genannt werden? schw0ine ihr.

ich sag mal tu dresden. dresden is ne sehr geile stadt, geile atmo. kommt aber auch etwas auf den von dir bevorzugten musikgeschmack an. es wird zwar besser und breiter, aber auf ganzer fläche wird man hier (noch) nicht versorgt. die uni ist ganz gut und beginnt, sich auf ihre stärken (naturwissenschaften, ingenieurwissenschaften) zu besinnen. die physikfakultät steht jedenfalls ganz gut da hier in dresden. _und_ - als technologiestandpunkt ist dresden auch ganz gut dabei. praktika bei siemens, amd und und und sind (meine eltern sind beide in der halbleiterelektronik, ich muss es wissen) gut und en masse zu haben. fähige leute werden _händeringend_ gesucht, vor allem in physik. kommt dabei natürlich drauf an, worauf du dich spezialisierst/spezialisert hast/willst.

den kostenfaktor brauch ich wohl gar nicht anbringen. und sachsen - wo die hübschen frauen wachsen halt, gibt's schon einiges hier ;)


btw @claw: ich glaube, das grundstudium interessiert feos eher weniger?!

Clawg
29. Mai 2005, 22:52
Original geschrieben von BigBadWolf
btw @claw: ich glaube, das grundstudium interessiert feos eher weniger?!

Sag das Aule, nicht mir. Ich sehe auch keinen Grund nur deshalb nicht in einer Stadt zu studieren, weil Mathe im Grundstudium in einem Fach etwas schwerer ist.

Aule2
30. Mai 2005, 00:33
*g*

also doch missverstanden..
Qualitativ schlechter, und insb. nicht nur im Grundstudium, aber das gehöhrt hier nicht rein ;-)
Grundstudium ist lediglich der Bereich, den ich genauer vergleichen kann...

Smarty
30. Mai 2005, 00:39
In Münster gibt es eine große alternative Szene.
Man kommt überall schnell und sicher mit der Leeze hin.
Und momentan (ohne Studiengebühren fürs kurze Erststudium) gibts auch noch genug Studis um zu feiern wannimmer man will.
Wohnungsmarkt hat sich auch etwas entspannt.

MahZagony
30. Mai 2005, 01:05
Original geschrieben von Rush
Augsburg kann ich ebenfalls empfehlen ;)

Wem das Nachtleben in der Stadt selbst nicht reicht, kann immernoch nach München...ansonsten:
Infrastruktur, Preise, Menschen, "Wohlfühlgefühl" alles top ;)

Hm Mah' Agony wo wohnst denn?
Falls Univiertel: gogo rl treff in 10 Minuten :elefant:

Prinz-Karl-Viertel (Schertlinstraße) :elefant:

Gogo :hammer:

petersilieistgeil
30. Mai 2005, 09:46
ha, ich wohn in neusäß ^^ ich bitte aber nicht um ein treffen :hammer:

DocSnugglez[FS]
30. Mai 2005, 11:08
Original geschrieben von Smarty
In Münster gibt es eine große alternative Szene.
Man kommt überall schnell und sicher mit der Leeze hin.
Und momentan (ohne Studiengebühren fürs kurze Erststudium) gibts auch noch genug Studis um zu feiern wannimmer man will.
Wohnungsmarkt hat sich auch etwas entspannt.

Das gleiche gilt für Bielefeld, nur sind hier die Mietpreise günstiger und die Stadt ist nicht so schön.

Supervisor3
30. Mai 2005, 16:22
bin ich der einzige der denkt, dass es nicht sooooooo relevant ist, wo man das grundstudium der natur-/ingenieurswissenschaften absolviert?
Da gehts doch sowieso nur um die Grundlagen, die man selber erst mal kapieren muss. Wenn du's an ner unbekannteren uni nicht schnallst, wirst du es auch an einer mit gutem ruf nicht tun. Da helfen auch keine 1000 Uni-Institute oder hohe Forschungsmittel.

Kann mir nicht vorstellen, dass das niveau im grundstudium (in mathe z.b.) an unis mit schlechterem Gesamteindruck deutlich niedriger ist.

JAnGo
30. Mai 2005, 16:39
Original geschrieben von SwAtCh-IrOnY
Seit wann hat Leverkusen eine Uni? Fernstudium oder wie? Und schön ist Leverkusen mit Sicherheit auch nicht.


ahja, vergessen. trotzdem is leverkusen wunderschön :)

Clawg
30. Mai 2005, 16:46
Original geschrieben von Supervisor
bin ich der einzige der denkt, dass es nicht sooooooo relevant ist, wo man das grundstudium der natur-/ingenieurswissenschaften absolviert?
Da gehts doch sowieso nur um die Grundlagen, die man selber erst mal kapieren muss. Wenn du's an ner unbekannteren uni nicht schnallst, wirst du es auch an einer mit gutem ruf nicht tun. Da helfen auch keine 1000 Uni-Institute oder hohe Forschungsmittel.


Ja, vor allem die 'Uni-Rankings' beziehen sich oft auf das 'danach', also z.B. Forschung. Ich denke das wichtigste an einer Uni ist, was fuer Faecherangebot man im Hauptstudium hat. Leider ist auch das mit etwas Risiko verbunden, an meiner Uni wurden mehrere Faecher gestrichen gerade als ich ins Hauptstudium kam :mad:

Getraenkeautomat
30. Mai 2005, 20:02
Köln

juma
30. Mai 2005, 23:11
ich würde es komplett von deinen vertiefungsfächern im hauptdiplom abhängig machen(du bist doch grad fertig geworden,oder?).evtl noch die dipl.arbeit im hinterkopf.
für den schnickschnack aussenrum wirst du die nächsten 3 jahre sowieso keine zeit haben.

von heidelberg weg ist auf jeden fall schon der richtige weg als nichtastrophysiker...

in welche richtung willst du mal gehen?

eS23)ir0n
31. Mai 2005, 20:12
solltest zur ner coolen stadt gehen die gleichzeitig auch noch was in physik her macht, ich koennte aachen empfehlen, is zwar relativ klein so 280k einwohner, aber absolut dickes studi leben hier, alles was mit technik maschbau etc. zu tun hat kannman an der www.rwth-aachen.de studieren. ich werd hoffentlich nach koeln gehen, sonst auf jedenfall an staedten fidn ich bonn, muenster, berlin und muenchen geil. muenchen is nur zu teuer, dafuer haben die hinter der bruecke diese stehende welle da koennt ich dann jeden tag surfen gehen^^