PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neues Fahrrad: Mountain bzw Rennrad



DrOhnE7
12. Juli 2005, 21:12
Da mein Bruder das letzte jahr ueber sowie auch dieses mein Fahrrad an sich genommen hat und es nun "etwas" demoliert ist, ueberleg ich mir n neues zu kaufen.

Hatte bisher immer Mountainbikes. Wollte schon immer mal n Rennrad.

hat hier jemand fuer beide Richtungen Empfehlungen bzw kann mir allg was erzaehlen (bitte kein Vorschlaege ala Ulle Rennrad fuer 10ke oder so spaeße)??!

Da ich eher ein Radfahrer bin der, wenn ich fahre, flott unterwegs sein will, moechte ich noch gesagt haben. Sowie der finanzielle Rahmen muss auch eng geschnallt werden, wobei ich nicht so genau weiß, was n klasse Rad so kostet... aber halt keine Raeder fur utopische Summen.

Alternativ bzw zusaetzlich n paar Communities von Fahrrad spezies waere auch ned schlecht.


:elefant:


€: Schotter so gut wie nie, wenn dann hab ich ja noch das alte o_O
sind immer schon asphaltierte Straßen

GettinJiggyWithIt
12. Juli 2005, 21:15
Also ich habe mir ein relativ schlichtes Rennrad für 1100€ gekauft, ich weiss nicht wie hoch die Preise da noch gehen.
Aber nen Rennrad empfielt sich nicht wirklich als einziges Fahrrad, da du damit nicht über Schotter o.ä. fahren solltest.

Baal106
12. Juli 2005, 21:21
ein rennrad wirste auch kaum unter 1k kriegen.
also ich weiß ja nicht was du als "eng geschnallt" ansiehst...

DrOhnE7
12. Juli 2005, 21:43
Original geschrieben von Baal106
ein rennrad wirste auch kaum unter 1k kriegen.
also ich weiß ja nicht was du als "eng geschnallt" ansiehst...

keine Raeder die im vergleich zum rest total teuer sind... also vernuenftige Preise, was eben gute Teile kosten und ihr Geld auch Wert sind.

Yussuf
12. Juli 2005, 22:47
Ziemlich kompetente Leute findest in der Newsgroup de.rec.radsport

Ich persönlich fahre ja das hier. Uneingeschränkt empfehlenswert, aber der Preis ist schon ein wenig höher.

http://www.flux-fahrraeder.de/s600.htm

gibts aber auch billiger aus tschechien:

http://www.azub.cz/old/deutsch/index.html

oder gebraucht:

http://www.hpv.org/shop/gebraucht/

Entelechy
12. Juli 2005, 22:47
Rennräder sind meiner Meinung nach keine Gebrauchfahrräder, sondern Spaß und Sportfahrräder. Wenn es dir darum geht von A nach B zu kommen, nimm ein Mountainbike, wenn du hauptsächlich Fahrradtouren machst, nimm ein Rennrad.

lFP.13l-Panschk
12. Juli 2005, 22:57
Es gibt ja auch noch Zwischenstufen zwischen Rennrädern und Mountainbikes. Auch wenn sie nicht ganz so cool aussehen mögen, bevorzuge ich doch normale Straßenfahrräder, also mit Gepackträger, Licht und Schutzblechen. Wenn du dein tolles neues Fahrrad nicht in der Nacht, nicht bei Regen und auch nicht auf etwas undebenerem Boden fahren kannst, dann ist das doch schon blöd. Und solche Fahrräder gibts ja dann schon mit etwas dünneren Reifen als mountainbikes, man sollte also schneller fahren können. Besonders leicht sind solche Dinger wegen dem ganzen Kram der noch dran ist natürlich nicht, aber ich nehm das in Kauf.

Majorsnake
12. Juli 2005, 23:00
Original geschrieben von lFP.13l-Panschk
Es gibt ja auch noch Zwischenstufen zwischen Rennrädern und Mountainbikes. Auch wenn sie nicht ganz so cool aussehen mögen, bevorzuge ich doch normale Straßenfahrräder, also mit Gepackträger, Licht und Schutzblechen. Wenn du dein tolles neues Fahrrad nicht in der Nacht, nicht bei Regen und auch nicht auf etwas undebenerem Boden fahren kannst, dann ist das doch schon blöd. Und solche Fahrräder gibts ja dann schon mit etwas dünneren Reifen als mountainbikes, man sollte also schneller fahren können. Besonders leicht sind solche Dinger wegen dem ganzen Kram der noch dran ist natürlich nicht, aber ich nehm das in Kauf.


ich hab nen Trekking rad von Peugeot und es is wirklich dermaßen praktisch ! :) Selten son geiles Rad gehabt :)

pGRoBkiLL
12. Juli 2005, 23:20
Hab auch nen Rennrad seit nem Jahr und will mir nun demnächst ein Mountainbike kaufen. Hab das Rennrad halt als einziges Rad und es ist echt nervig, ständig aufzupassen das man nirgends drauffährt, was einem das Rad fetzt. Ist zwar fett geil mit Highspeed durch die Gegend aber irgendwie ist es doch lustiger, mit nem Mountainbike durch den Wald zu gurken ohne sich Gedanken über seine Reifen machen zu müssen :O

TheRine
12. Juli 2005, 23:59
würd lieber nen montainbike nehmen, ist einfach bessser geeignet für den alltäglich einsatz.

wenn ich mitm rennrad so fahren würde, wie ich mit mein montain fahre, könnte ich das nach ner woche wegschmeißen^^


Außerdem kommst du imho billiger weg.

Hab vor vllt 7 Jahren mein Stevens Montainbike gekauft für 1,4k DM und das steht mir heute noch treu zur seite

SkyHawK
13. Juli 2005, 00:06
Ich würde nicht auf eine Rennmaschine zurückgreifen, wenn es das einzige Rad sein soll.

Es ist im Allgemeinen unpraktisch (sehr straßen- und wetterabhängig), geht bei unsachgemäßer Nutzung schnell kaputt und das Abstellen in der Öffentlichkeit ist meiner Meinung nach grob fahrlässig.
Unter 1200€ ist die Qualität der Komponenten dazu meist recht bescheiden. Ein 8-10 kg Rennrad macht dich nicht glücklich wenn Schaltung etc minderwertig sind.

Von Mountainbikes rate ich ebenfalls ab, weil sie auf der Straße stark unterlegen sind. MTBs sollte nur fahren, wer in der Freizeit off the road biken will.
Stattdessen empfehle ich ein Fitnessbike oder ein Crossbike.

Letzteres zeichnet sich dadurch aus, dass es anders als MTBs 28 Zoll Reifen hat. Außerdem sind die Reifen nicht für Offroadfahrten ausgelegt, sondern straßentauglicher. Dafür sind das Profil entsprechend weniger grob und die Reifen insgesamt schmaler. Es gibt Modelle mit und ohne Federgabel. Dieses Rad ist stabil, flink, leicht (<12 kg), und fast überall einsetzbar.

Das Fitnessbike ist ein Verschnitt aus Rennrad und MTB.
Der Ramen ist quasi der gleiche wie bei einem Rennrad. Die Reifen sind aber nicht ganz so dünn. Der Lenker ist die einzige Komponente, die vom Mountainbike abstammt. Er ist entsprechend gerade.
Dieses Rad ist fast so schnell wie ein richtiges Rennrad (kann auch leicht zu einem solchen umgerüstet werden) und ebenfalls sehr leicht (<10 kg). Außerdem fährt es sich leichter und sicherer als ein richtiges Rennrad. Nichtsdestotrotz ist es für alltäglichen Gebrauch ebenfalls nur bedingt zu empfehlen.

Vernünftige Räder dieser Art gibt es ab 800 Euro (Crossbike) bzw. 1000 Euro (Fitnessbike).

Ich würde in einem Fachgeschäft eine Testfahrt mit einem guten Crossbike machen. Ich denke, dann wird sich schon zeigen, dass es nicht unbedingt ein renntaugliches Fahrrad sein muss, denn im Vergleich zum MTB ist ein Crossbike schon deutlich schneller auf der Straße.

DerTotmacher
13. Juli 2005, 12:37
HI...

is na natürlich auch eine Frage des präferierten Geländes...
Universeller biste natürlich immer mitm Mountanbike. Nen Fully is halt ne teure Sache daher lieber ein normales MB.

Gute Bikes (hab da nur super Erfahrungen gemacht ;) gibts hier:
http://www.bicycles.de/epages/bicycles.storefront/42ab614400040236271ac240efa205f5

http://www.bike-discount.de/www/shop.asp?uin=1063783391

ich würde Dir preismäßig eher zu Bikediscount und Ihrer Hausmarke Radon raten!
Sind geile Räder mit Topkomponenten. Wenn Du Dir das Zeug was Du da mit dran kriegst selber kaufst erlebst Du fast ne 60% preissteigerung !

Speziell würde ich Dir mal empfehlen:

Radon ZR Team Modell: 2005

http://www.bike-discount.de/products/big/ZRLTD04BlaPlat.jpg


Nachfolgemodell aus Toptest in BIKE 3-2003!!! Unsere Bergziege mit blockierbarer Manitou Federgabel für den ultimativen Anstieg. Dank der hochwertigen Shimano Ausstattung und den Magura Scheibenbremsen ein Rad ohne Kompromisse für den harten Einsatz.
unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers: 1.199,00 Euro
Der Verkaufsschlager der letzten Saison jetzt aufgewertet mit XT-Naben und der Manitou Black Super Air Lock Out Federgabel. Die Magura Julie (Kauftipp Mountain BIKE 01/04) bietet ein exzellentes Bremsverhalten. Unser Dauerbrenner mit dem sensationellen Preis/Leistungs-Verhältnis.

Federgabel Features: Stahlfeder/Luft-Kombination - TPC Dämpfungssystem - Lockout - 100mm Federweg

Geometriedaten: (Die Rahmenhöhe wird von Mitte Tretlager bis Oberkante Sitzrohr gemessen)
Rahmenhöhe 16´´ = 406 mm; Oberrohrlänge 535 mm; Sitzwinkel 73,5°; Steuerrohrwinkel 71°; Kettenstrebenlänge 425 mm
Rahmenhöhe 18´´ = 460 mm; Oberrohrlänge 555 mm; Sitzwinkel 73,5°; Steuerrohrwinkel 71°; Kettenstrebenlänge 425 mm
Rahmenhöhe 20´´ = 510 mm; Oberrohrlänge 580 mm; Sitzwinkel 73,5°; Steuerrohrwinkel 71°; Kettenstrebenlänge 425 mm
Rahmenhöhe 22´´ = 560 mm; Oberrohrlänge 600 mm; Sitzwinkel 73,5°; Steuerrohrwinkel 71°; Kettenstrebenlänge 425 mm
Alle Radon Kompletträder haben 2 Jahre Garantie auf Komponenten und 5 Jahre Garantie auf den Rahmen !!!
999,00 Euro


Detailansicht

Rahmen: Aluminium 7005
Gewicht: bei Rh 18´´ ca. 12,3 kg ohne Pedale Gabel: Manitou Black Super Air Lock Out 100 mm Steuersatz: Headset Alu integrated Ritchey
Vorbau: Ritchey Comp
Lenker: Ritchey Comp
Griffe: Profile Design
NabeVR: Shimano XT Disc
Nabe HR: Shimano XT Disc
Felgen: Rigida Taurus
Reifen: Schwalbe Racing Ralph
Sattelstütze: Ritchey Comp
Sattel: Scape
Schalthebel: Shimano LX
Schaltwerk: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Tretlager: Shimano XT
Kurbel: Shimano XT
Kette: Shimano HG 53
Kassette: Shimano HG 53
Bremshebel: Magura Julie 2005
Bremsen: Magura Julie 2005
Pedale: Bärentatze
Einsatzbereich: Cross Country
Sonstiges: Gusset, S-Bends, 3D-Ausfallenden



puhh ne Menge Info. aber ich denke Dir, wer sich auskennt wird dir bestätigen das das zu 8ß% geile Teile sind die da für 999,00 Euro zu ham sind !
-Komplettmontiert.

Duracel2
13. Juli 2005, 14:16
Original geschrieben von DerTotmacher
puhh ne Menge Info. aber ich denke Dir, wer sich auskennt wird dir bestätigen das das zu 8ß% geile Teile sind die da für 999,00 Euro zu ham sind !
-Komplettmontiert.

Ja, das ist doch immer das Problem - all diese Bezeichnungen bringen wirklich nur 'nem Mann vom Fach irgendwas(weil toll klingen tut selbst der größte Scheiß), und wenn man 'nen Experten zur Seite stehen hat, kann man getrost auf dieses Forum als Zuhilfenahme verzichten!

Nur das "komplettmontiert" ist nennenswert, damit bist du immerhin rechtlich auf der sicheren Seite, falls was zu beanstanden ist!

DerTotmacher
13. Juli 2005, 14:30
ok also nich das hier was falsch verstanden wird.

Das sind alles TOP Komponenten.

...soll er sich in Radforen anmelden. oder mal "Luxus"-Bikes begutachten.

Diese Komponeten tauchen da durch die Bang weg auch auf.

Das von mir gepostete Bike hat letztes Jahr so ziemlich in jeder Bikezeitschrift abgräumt als Preis/Leistungssieger.

Ich mein Bike is nach oben offen...aber wenn er das hier nimmt hat er garantiert sehr sehr lange Freude daran!

EnimaN
13. Juli 2005, 14:41
mountain bikes und rennräder sind im normalen strassenverkehr nicht wirklich sinnvoll.

rennräder sollte klar sein - und spätestens wenn ein fahrer mit vollgefedertem mountainbike auf asphaltierter strasse aus dem sattel steigt und die hälft der aufgebrachten energie in der -achsotollen- federung verschwindet sollte jeder erkennen, dass dies sinnlos ist :)

ausserdem nehmen die reifen sehr viel energie auf, da sie doch eher fürs gelände konzeptiert sind.

um mit einerm rennrad bzw. mountainbike in der stadt vernünfigt fahren zu können muss man teilweise nochmal ne ganze stange geld investieren, da das gesamte zubehör fehlt.

das sei noch gesagt, dass normale räder im gewicht mountain bikes in nichts nachstehen (bei vergleichbarer preisklasse)

DerTotmacher
13. Juli 2005, 14:46
Lichtanlage kriegt er für untzer 50 Euro wenns nen set (Licht + Gepäck) sein soll für unter 100 vormontiert.

ich find nen MB für die city sehr praktisch allein wenn ich an Unterführungen bin und sonstwo wos treppen gibt.

is seine entscheidung. Ich wollte ihm 2 günstige shops nenen. Und aus einem der beiden hab ich ihm nen Tip für ein MB mitgegeben.

[pG]havok
13. Juli 2005, 17:23
naja hat ja noch keiner gesagt, aber nur schwuchtel und alte leute + kinder fahren fahrrad.

HeatoR
13. Juli 2005, 17:37
lol wer fährt denn freiwillig auto wenn er zB in bremen wohnt. ich bin mit der straßenbahn oder mitm rad ca. 15 mins schneller in der innenstadt als mit dem auto, bei einer gesammtzeit von vielleicht 30 mins.
also me ohne auto 15 mins, mit auto 30 mins.

aMrio
13. Juli 2005, 17:47
http://www.cannondale.com/bikes/01/images/large/f700_01.jpg
das hier fährt mein weib, cannondale f 700. ist sehr genial und trotz der breiten reifen auch auf ebener straße sehr flink unterwegs.
ein rennrad würde ich mir nie anschaffen, bei regen -> verloren. am wasser langfahren -> verloren. abkürzen -> verloren. schnell fahren -> verloren (hatte letztens nen unfall weil ich zu schnell auf dem radweg war und ne frau mich nicht gesehen hat in ihrem scheiss AUTO :8[:)

btw an den menschen mit der federung bzgl mtb: es dauert bei einem guten mtb ca 0.5 sekunden die federung bequem auf 0 zu schalten.

DerTotmacher
13. Juli 2005, 18:23
aus welchem hause sind die bremsen?

petersilieistgeil
13. Juli 2005, 19:40
Unser Nachbar besitzt ein Fahrradgeschäft, er hat mir dringend von Scheibenbremsen für Fahrräder abgeraten!!

Die Teile gehen nämlich recht schnell kaputt, weil sie leicht verdrecken und das die Bremsleistung mindert. Außerdem sind sie nicht besser als normale V-Brakes, an Fahrrädern sind Scheibenbremsen eher Schickschnack, weil sie überhaupt NICHT besser bremsen als normale Bremsen mit Bremsbacken. :D


editiert^^

DerTotmacher
13. Juli 2005, 20:24
Original geschrieben von peter silie
Unser Nachbar besitzt ein Fahrradgeschäft, er hat mir dringend von Scheibenbremsen für Fahrräder abgeraten!!

Die Teile gehen nämlich recht schnell kaputt, weil sie leicht verdrecken und das die Bremsleistung mindert. Außerdem sind sie nicht besser als normale V-Brakes, an Fahrrädern sind Scheibenbremsen eher Schickschnack, weil sie überhaupt besser bremsen als normale Bremsen mit Bremsbacken. :D

vollkommen richtig!

Drohne pass da auf. Scheibenbremsen gibts mehr Mll als sinnvolles.

Aber Petersilie:

Bremshebel: Magura Julie 2005
Bremsen: Magura Julie 2005
-konfrontier Deinen Nachbarn mit diesen 2 Daten und poste dann nochmal hier :D

rooki
14. Juli 2005, 19:42
habe mir das Radon ZR LTD vor einiger zeit gekauft und bin bis jetzt voll und ganz zufrieden :angel:

Molox3
14. Juli 2005, 20:54
Original geschrieben von DerTotmacher


vollkommen richtig!

Drohne pass da auf. Scheibenbremsen gibts mehr Mll als sinnvolles.

Aber Petersilie:

Bremshebel: Magura Julie 2005
Bremsen: Magura Julie 2005
-konfrontier Deinen Nachbarn mit diesen 2 Daten und poste dann nochmal hier :D


die 05 julies sind ein dreck genauso wie die vorgänger auch aber die 05 sind auch noch aus plastik...
an so ein rad gehört ne ordentliche hs33 aber nicht die 05 die ist undicht...

HERR 2FICKENDEHUNDE
14. Juli 2005, 21:35
wenn du dich darauf einlassen kannst das"red bull" oder "red - x" auf dem Rahmen steht. solltest du unbedingt mal bei www.roseversand.de nachschauen, die preise unterbietet keiner, mit dem da verbauten equipment und dem damit verbunden service, den die anbieten. du kaufst bei denen das rad, und wenn was dran ist, oder du es gewartet haben willst, holen die es kostenlos ab, geben dir telefonisch nen kostenvoranschlag für die defekten teile durch, reparieren was du willst und schicken dirs kostenlos zurück.

dazu kommt, wenn du das rad da kaufst, kannst du dir das so zusammensetzen, wie du willst, alles und wirklich alles wird dort per hand selbst aufgebaut. selbst die felgen die an den rädern dran sind, sind per hand von rose mitarbeitern zentriert, keine industriell zusammen geschmissene scheisse...


und in diversen deutschen und holländischen renn sowie mtb zeitungen stehen rose räder ganz vorne bei den test, aufgrund des unschlagbaren preisleistungsverhältnisses.

DerTotmacher
14. Juli 2005, 22:16
Original geschrieben von Molox



die 05 julies sind ein dreck genauso wie die vorgänger auch aber die 05 sind auch noch aus plastik...
an so ein rad gehört ne ordentliche hs33 aber nicht die 05 die ist undicht...

smurf, wenn Du was sagen willst. dann sags mir direkt.

Aber das was Du da postest ist Humbug !


@2FICKENDEHUNDE
Rose gabs ja auch noch. thx. hab ich ganz vergessen.

@ ersteller gugg auch mal bei rose rein. Die sind auch top.
-ich schwör halt auf Radon ;)

MaoAm
15. Juli 2005, 03:57
mh in einer der letzten maxim / fhm war n geiler test über fahrräder aller klassen ...

HERR 2FICKENDEHUNDE
15. Juli 2005, 08:48
Original geschrieben von aMrio
[IMG]
ein rennrad würde ich mir nie anschaffen, bei regen -> verloren. am wasser langfahren -> verloren. abkürzen -> verloren. schnell fahren -> verloren (hatte letztens nen unfall weil ich zu schnell auf dem radweg war und ne frau mich nicht gesehen hat in ihrem scheiss AUTO :8[:)



OMG was für ein schwachsinn, auch bei regen kann man schnell radfahren mit nem, rennrad, das hängt ganz von deinen skills ab und nicht am radtyp. ausserdem ist nen rennrad ein strassenbike und nix für radwege.

Molox3
15. Juli 2005, 13:40
Original geschrieben von DerTotmacher


smurf, wenn Du was sagen willst. dann sags mir direkt.

Aber das was Du da postest ist Humbug !


@2FICKENDEHUNDE
Rose gabs ja auch noch. thx. hab ich ganz vergessen.

@ ersteller gugg auch mal bei rose rein. Die sind auch top.
-ich schwör halt auf Radon ;)

warum ist das humbug?
Hast du dir schonmal die Julies angeguckt? Ich fahre selber die Julie von 04... ok für ein alltags rad reicht die vielleicht aber wenn ich einen berg mit einer 160er scheibe runter fahr ist die sofort überhitzt!
Und die ganzen hs33 05 sind undicht sind ein produktionsfehler
also einfach mal die fresse halten du keine ahnung hast...
Und lass dich doch von deiner freundin in den arsch ficken
und ein smurf bin ich erst recht nicht



edit: und vorallem denke ich nicht das DrOhne für seine Zwecke um bedingt Disc brauch. Da reichen auch ein paar vbrake z.B. Avid oder so bekommt man in Online Shops im moment hinterher geworfen..
hier (http://www.bike-mailorder.de/shop/Aus-der-Werbung/Discount/Avid-Single-Digit-7-Bremsset-mit-AVID-Dial-Hebel-new::2451.html)

aMrio
15. Juli 2005, 14:01
Original geschrieben von 2FICKENDEHUNDE


OMG was für ein schwachsinn, auch bei regen kann man schnell radfahren mit nem, rennrad, das hängt ganz von deinen skills ab und nicht am radtyp. ausserdem ist nen rennrad ein strassenbike und nix für radwege.
nun, dann versuch doch mal bei regen mit nem rennrad einer plötzlichen gefahr auszuweichen. ok, ich bin kein guter rennradfahrer, aber ich finde es sehr schwierig, egal ob ich die ungünstige haltung oder die dünnen reifen bedenke.

DerTotmacher
15. Juli 2005, 14:29
blödsinn...sofort überhitzt. Ich bin mit genau diesem Rad von Mittenwald nach Lignano geradelt.

und wieder zurück.

Ich hab die Scheiben immer noch. Da war nix überhitzt!!

Ich schätze mal Du hast einfach aufgrund eines Produktionsfehlers schlechte Erfahrungen gemacht.
Aber bitte verallgmeiner das jetzt nicht. Die Julies sind gute Bremsen. Und sind halt bei oben genannten Rad dabei. Ich mein wenns Ihm net taugt soll er halt andere ordern.

Aber ich bin sehr , sehr zufrieden damit.

-und mäßige Dich in Deinem Ton!

petersilieistgeil
15. Juli 2005, 19:18
Original geschrieben von DerTotmacher
Bremshebel: Magura Julie 2005
Bremsen: Magura Julie 2005
-konfrontier Deinen Nachbarn mit diesen 2 Daten und poste dann nochmal hier :D
wird momentan etwas schwer, er fährt für morgen 2 wochen in urlaub. ;)

mal schauen, ob ich mich in 2 wochen noch an deine bitte erinnere:D

Kizame
17. Juli 2005, 20:00
Ich habe selber ein Rennrad mit dem ich jeden Morgen ca 5km zur Schule fahre. Es ist nur recht nervig, dass man immer aufpassen muss dass man möglichst nicht über irgendwelche Huckel wie so kantige Bürgersteigauffahrten zu fahren 8[

Meins ist wohl eher ein "Einsteiger Rennrad". Hat dafür aber auch nur 450€ gekostet..

Rafale
17. Juli 2005, 21:03
http://www.fahrrad-schulze.de/comp3500k.jpg

Mein Rad. Ist ein Cross-Bike (Bulls Cross 3500) also so ne Art Zwischending zwischen MTB und Tourenrad. Das hängt jedenfalls auch fast nur von den Reifen ab, die sehr wenig Profil haben, fast nur an den Seiten, und sehr leichtgängig sind.
Ich fahr damit über Landstrasse, unbefestigte Feldwege oder quer durch den Wald über Stock und Stein, das macht einfach nur Spaß. Ich hätte gar keine Lust immer drauf zu achten, welchen Untergrund ich befahre... da könnte ich gar keine spontanen Radtouren mit nem Rennrad machen, weil ich ne feste Wegstrecke fast im vornherein planen muss... nene.
Hab nen Kumpel der oft mitm Rennrad unterwegs war und hab schon die übelsten Geschichten gehört, wenn dir zB mal der Schlauch von der Felge fliegt oder wenn aus Asphaltstrecke plötzlich Schotter wird ^^ Da hab ichs angenehmer und fahre trotzdem recht hohes Tempo bei sportlicher Sitzposition.

Das Rad was ich habe ist aber _eher_ Low Budget und kostet im Laden ca. 399€, ich habs zum Einkaufspreis bekommen, weil mein Schwager Fahrradhändler ist. Der sagt übrigens auch, dass Scheibenbremsen absolut unsinnig sind und eher nen höheren Verschleiss haben als normale Felgenbremsen :)

PiZzA
19. Juli 2005, 20:27
also das entscheidende am fahrrad ist der rahmen, dann können die komponenten auch minderwertiger sein.
aba crossräder sind sehr empfehlenswert... leicht schnell udn auch für leichtes offroadfahren geeignet (selbst ausprobiert)
hab selbst nen stevens X7 und nen stevens SCF 2 und nen mountainbike vom aldi <- der letzte scheiß

der letzte satz meines vorredners ist übrigens schwachsinn

Duracel2
19. Juli 2005, 23:25
Absolut unsinngi ist vielleicht übertrieben, aber ich habe beim Fahrradhändler meines Vertrauens(der baut/verkauft nur Fahrräder im Baukastensystem, keine Komplettpakete) auch erzählt bekommen, dass Scheibenbremsen äußerst wartungsintensiv seien und er die nur verbaue, wenn der Kunde halt (wegen der Optik/weils cooler is oder wie auch immer) auf Scheibenbremsen bestehe

[pG]havok
19. Juli 2005, 23:28
rofl scheibenbremsehen sehen dafür 10000000 mal besser aus

HERR 2FICKENDEHUNDE
20. Juli 2005, 01:44
Original geschrieben von haviii
rofl scheibenbremsehen sehen dafür 10000000 mal besser aus


bei den rädern ist es aber wie bei den autos, denn wenn der motor nichts taugt, sieht jeder spoiler lächerlich aus ;)

Duracel2
20. Juli 2005, 02:29
Original geschrieben von Duracel
wegen der Optik/weils cooler is


Original geschrieben von haviii
rofl scheibenbremsehen sehen dafür 10000000 mal besser aus

Wie kansnt du über mich lachen und dann genau dasselbe sagen!?

Naja, ich schätze das passiert halt mal, wenn man den ganzen Tag ncihts besseres zutun hat als Eier kraulen(die deines Freundes mein ich natürlich ;) und im Forum flamen, gell. :)

Shabazza
20. Juli 2005, 04:13
Ich hab nen Trekking Bike und bin eigentlich ganz zufrieden damit.

Nen Rennrad ist im Übrigen deluxe albern wenn du nicht ausschließlich auf der Straße fährst. Ich finde es immer lustig wenn diese Möchtegern Rennfahrer mit kaum Waden aber rasierten Beinen in hautengem Sportanzug mit Werbung und cooler Sonnenbrille durch die Gegend fahren, langsamer sind als ich mim Trekking Fahrrad und bei jeder Unebenheit mit den Felgen aufschlagen.

Und Scheibenbremsen brauchen i.Ü. verdammt viel Pflege, genau wie ein gesamtes Rennrad an sich. Da muss immer alles nachkalibriert werden und haargenau stimmen, also hf.

Swatch
20. Juli 2005, 10:06
Scheibenbremsen an einem Rennrad? :eek3:

[pG]havok
20. Juli 2005, 11:31
Original geschrieben von Duracel




Wie kansnt du über mich lachen und dann genau dasselbe sagen!?

Naja, ich schätze das passiert halt mal, wenn man den ganzen Tag ncihts besseres zutun hat als Eier kraulen(die deines Freundes mein ich natürlich ;) und im Forum flamen, gell. :)

gott junge, du bist so ne arme wurst, da macht nicht mal das flamen spass. du bemalst deine maus und trägst sandalen und regst dich auf wenn irgendwas nicht umsonst ist ... verlierer halt.