PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wikipedia - extra für Claw



Scorn4
04. August 2005, 11:33
Link (http://de.wikipedia.org/wiki/Verschw%C3%B6rungstheorien_zu_den_Anschl%C3%A4gen_ des_11._September_2001)

Da werden Claws Thesen zu 9/11 diskutiert. Sehr intressant, wie manche Sachen einfach verdreht werden!

fun_zodiac
04. August 2005, 12:04
der ist erst am 9. August wieder da.

Myxomat
04. August 2005, 12:14
Die Frage ist doch: Verdreht von WEM?

aMrio
04. August 2005, 12:19
oh gott nein, wenn claw wiederkommt wird er jede ZEILE aus "argumente dagegen" in einem 10 seiten umfassenden post widerlegen :8[:

Brot1
04. August 2005, 12:58
Das könnte von Claw geschrieben worden sein...kein anderer Mensch kann so viel Müll in solange aufsätze quetschen...

aMrio
04. August 2005, 13:18
das ist ja nicht nur von einem einzigen geschrieben, aber klickt mal oben auf "Diskussion" :ugly:
vielleicht wird claw ja in zukunft dort anstatt hier seine dementsprechenden posts verfassen ~~

[buendig]2
04. August 2005, 14:30
wohl kaum, wenn es harte fakten und überprüfbare details geht macht claw sich doch für gewöhnlich aus dem staub. auf broodwar.de schimmeln doch schon bestimmt ein halbes dutzend von claws verschwörungsthreads rum, in denen er nie mehr gesehen ward, nachdem jemand mal genauer nachgefragt hatte.

Getraenkeautomat
04. August 2005, 15:00
Original geschrieben von aMrio
oh gott nein, wenn claw wiederkommt wird er jede ZEILE aus "argumente dagegen" in einem 10 seiten umfassenden post widerlegen :8[: :8[:

SoulFusion
04. August 2005, 15:15
:8[:

ich glaube allerdings eher, dass claw einen grossteil selbst verfasst hat. soo vieleverschwoerungstheoretiker gibt es ja nicht~~

Brot1
04. August 2005, 15:59
editier das bevor claw es sieht und uns alle erzählt die er kennt... :8[:

gammelgul
04. August 2005, 16:24
Original geschrieben von Myxomat
Die Frage ist doch: Verdreht von WEM?
Von IHNEN!

Teegetraenk
04. August 2005, 16:31
Original geschrieben von Soulfusion
:8[:

ich glaube allerdings eher, dass claw einen grossteil selbst verfasst hat. soo vieleverschwoerungstheoretiker gibt es ja nicht~~ kaum, da in dem Artikel im Grunde die Verschwörungstheorie von Fakten widerlegt wird. ~~

BladeFist
04. August 2005, 17:05
Ich wurde bezahlt um das hier zu schreiben:

Ich :love: Claw!

0Smacks0
04. August 2005, 19:23
Wird da nicht gesagt, dass die Verschwörungstheorien nicht seriös und nicht konsistent sind? Es werden ja auch viele Argumente gegen die Verschwörungstheorien aufgelistet, die ja wohl die pro Argumente meiner Meinung nach oft widerlegen.

Leider konnte ich nicht Claws Seite oder seine üblichen Quellen bei den Quellen finden. Schade, aber einiges kam mir doch gleich wie von Claw geschrieben vor....

fun_zodiac
09. August 2005, 17:53
*push*

huhu claw :elefant: :elefant: :elefant:

aMrio
09. August 2005, 18:00
wer hat hier fast alles gelöscht aber dennoch so einigen spam stehenlassen? :stupid: :confused:

Firefield
09. August 2005, 18:55
ganz klar
claw

Bier Bauch
09. August 2005, 19:41
wer ist claw?

Clawg
11. August 2005, 02:32
Original geschrieben von aMrio
wer hat hier fast alles gelöscht aber dennoch so einigen spam stehenlassen? :stupid: :confused:
Stimmt, dein Post steht noch da :elefant:
nein ich habe nichts geloescht

So, jetzt aber ran an den Speck:

zum Thema:
Den Wikipediaartikel finde ich nicht gut und kaum aktuell. Die englischsprachigen finde ich wesentlich besser.

http://en.wikipedia.org/wiki/9/11_conspiracy_theories
http://www.conwiki.com/index.php?title=9/11

Da koennte ich jetzt stundenlang etwas drueber schreiben, aber ich fasse mich lieber kurz:

- "Nach dem Beginn des Irak-Krieges kamen Gerüchte auf, dass die USA die Anschläge des 11. September selbst inszeniert hatten."
Falsch, die Geruechte kamen am 11. September 2001 (bzw. im Juli 2001).

- Pennsylvania: „Es gab keinen Flugzeugabsturz.“
- Das 4. Flugzeug hat überhaupt keinen Schaden angerichtet.
Schlechtes Argument der (hier vorliegenden) Verschwoerungstheoretiker, das 4. Flugzeug SOLLTE in Washington einschlagen, wurde aber abgeschossen. Es GAB einen Flugzeugabsturz, ausgeloest durch den Abschuss der verstaendlicherweise nicht Teil des Planes war.

- Die Verfechter dieser Vermutungen erklären selber nicht, welche Absicht hinter den offenbar bewusst gelegten falschen Spuren stehen soll.
Tolle Verallgemeinerung! Vielleicht sollte man sich dann erst einmal alle 'Verfechter' anhoeren.
Der simple Grund fuer die Spuren war, dass man die 19 dafuer verantwortlich machen kann.

- Der Zeitpunkt der Flugzeugentführung zeigt Berechnung, da die Täter in vollbesetzten Flugzeugen mit mehr Gegenwehr der Passagiere hätten rechnen müssen.
Mmmh... fuer das Gegenargument fehlt in dem Artikel eindeutig Zahlenmaterial von vergleichbaren Fluegen. Ist es normal, dass zu dieser Uhrzeit die Maschinen unter 50% besetzt sind?

Ueber die Put Optionen habe ich selbst noch nichts geschrieben, kann ich nicht viel sagen.

- "Dann müssten auch alle folgenden Untersuchungskommissionen nur fingierte Arbeit geleistet haben. Eine solche Täuschung der Weltöffentlichkeit zu planen und durchzuhalten, würde viel komplexere Erklärungen erfordern als die, die offiziell für die Anschläge gegeben wurde."
Kein Argument, 911-Verschwoerungstheorie IST ja gerade ein Verschwoerungstheorie die, falls sie wahr ist, einen immensen, umfangreichen Kritikpunkt am System darstellt. 911 ist ein Symptom eines Systems das vor die Hunde geht, etwas was sich jahrzehntelang aufgestaut hat. Wenn man ein Problem (Korruption, Medienkonzentration usw.) jahrelang ignoriert wird es groesser und nicht kleiner.

- Die Anschläge wurden also vor allem deshalb nicht verhindert, weil die US-Regierung trotz genügend konkreter Warnhinweise nicht mit solchen Anschlägen rechnete und sich nicht darauf vorbereitete.
Warum wurden dann in den Monaten davor und am Tag des 11.9. Uebungen durchgefuehrt die GENAU das Szenario (Flugzeug WTC, Flugzeug Pentagon) widerspiegelten? Sogar ein ABC Bericht gab es darueber, dass Bushs Aussage falsch war, dass die Regierung keinen Schimmer davon hatte, dass eine solche Attacke durchfuehrt werden koennte.

http://www.publicdomainprogress.info/images/NYPOSTBushKnew.jpg

Dem angedeuteten Chaos in den Geheimdiensten kann ich zustimmen. Es wurden aber auch aktiv Untersuchungen des FBI und CIA blockiert, auch von hoeheren Stellen (z.B. W199i)

Aber zugegeben "Die CIA wusste Bescheid." ist so nicht richtig. Teile der CIA wussten bescheid, an den unteren Stellen einzelne nichtssagende Puzzleteile, an den oberen Stellen etwas mehr.
'Die CIA' ist nicht die Schuldige, sondern ein Teil der CIA. Kritik an Aussagen wie 'Die CIA ist schuld' sind berechtigt, da muss man genauer differenzieren. Die meisten Agenten an der Basis haben mit der Verschwoerung garantiert nichts zu schaffen.

- Die Täter konnten z.B. durch die (unscharfen) Aufnahmen von Flughafenkameras und gespeicherte Kreditkarteninformationen zu 99 % sicher als gesuchte arabische Terroristen identifiziert werden.
Nein, konnten sie nicht.
(das ist das tolle an einem Text in denen die Behauptungen (auf Pro und Kontra Seite) kaum belegt sind, man kann alles moegliche schreiben :rolleyes: )

- "Das Attentat radikaler Islamisten auf das WTC im März 1993,"
Bei dem das FBI kraeftig mitgewirkt hat, laut Aussage eines der Beteiligten.
http://www.yirmeyahureview.com/local_copies/tapes_depict_proposal_to_thwart_bomb_used_in_trade _center_blast.htm

- Abgehörte Telefonate im Vorfeld sowie die Fatwa von Osama Bin Ladin, in der er zur Ermordung amerikanischer Zivilisten aufrief und diese rechtfertigte, sprechen für einen lange vorbereiteten Plan.
Laut dem 2004 'October Surprise' Video soll Bin Laden den Plan waehrend seiner Zeit beim CIA ausgeheckt haben.
http://www.msnbc.com/news/190144.asp

- "Die Verschwörungsthesen lassen sich in den Medien sehr gut verbreiten und verkaufen, werden also keineswegs unterdrückt."
Sorry, aber wenn ich eine grosse Firma waere, wuerde ich meine Werbung nicht auf einer 'Verschwoerungsseite' schalten die am Status Quo ruettelt.

- Der investigative Journalismus (Spiegel, Süddeutsche, FAZ) war durch die Flut von Meldungen schlicht überfordert.
Da musste ich lachen :top2:

"Die Taliban hatten nicht den ganzen, sondern nur den wilden Opiumanbau sowie den Konsum durch Moslems in Afghanistan ausgeschaltet."
Zahlen waeren da nicht schlecht :o Durch solche allgemeinen Aussagen kommt man leider nicht weiter.

Die Drogensache in Afghanistan duerfte nur Nebensache (zumal die radikale Eindaemmung der Opiumproduktion erst 2001 stattgefunden hat, also viel zu kurzfristig) sein, wichtiger ist z.B. die Erdgasleitung.

Naja (das schliesst den naechsten Punkt dann auch mitein), es ist wohl unbestritten, dass der 11. September die Plaene von Perl/Wolfowitz/Rumsfeld einen grossen Schritt vorwaerts gebracht haben (die werden im Artikel leider auch nicht erwaehnt :8[: ), hier zum nachlesen:



Further, the process of transformation, even if it brings revolutionary change, is likely to be a long one, absent some catastrophic and catalyzing event * like a new Pearl Harbor. Domestic politics and industrial policy will shape the pace and content of transformation as much as the requirements of current missions.

http://www.newamericancentury.org/RebuildingAmericasDefenses.pdf
(Aus dem Jahr 2000)

- Es knallte und krachte oft laut nach dem Aufprall der Flugzeuge im Gebäude - aber es gab keine Sprengungsgeräusche kurz vor dem Kollaps der Türme.

Dem halte ich die Explosion in der Lobby, kurz VOR dem EINSCHLAG des Fliegers entgegen.
William Rodriguez hat im WTC zu der Zeit gearbeitet, hatte einen der Hauptschluessen und konnte dadurch etlichen Leuten das Leben retten. Er wurde spaeter zum '911-Held' erklaert.
Und was macht er jetzt so? Er klagt Bush des Massenmords an (RICO -Racketeer Influenced and Corrupt Organizations) :o
Ein Interview mit Alex Jones (Rodriguez ruft etwa nach 24 Minuten an)
http://www.prisonplanet.tv/audio/270605sept11show.mp3

Hier eine kurzer Zusammenschnitt von weiteren Zeugenaussagen an dem Tag:
http://www.mypetgoat.tv/video/Bomb_Montage.WMV

- "Die Stahlträger sind nicht geschmolzen."
Falsch, es wurde geschmolzener Stahl gefunden am Boden des Truemmerhaufens.

Zu den dann bei der Gegenseite angegebenen Temperaturen halte ich die Aussagen der Feuerwehrleute, der Bilder der sich am Einschlagskrater befindlichen Personen und der hohen Waermeleitfaehigkeit von Metall entgegen.



- Pentagon: „Es war kein Flugzeug.“
Nein, es war ein Flugzeug. Wer die Theorie verbreitet, dass es kein Flugzeug gab, der sollte sich mit der Materie etwas naeher auseinandersetzen.
Die Frage ist: Welches Flugzeug traf das Pentagon?

Hier etwas ausfuehrlicher (wobei der Artikel NICHT beweist, dass eine 757 das Pentagon getroffen hat, sondern nur das Gegenteil widerlegt):
Evidence That A Boeing 757 Really Did Impact the Pentagon on 9/11 (http://www.abovetopsecret.com/pages/911_pentagon_757_plane_evidence.html)

Ich greife da lieber auf Logik anstatt auf Bildbeweise zurueck (ja, damals, vor ueber einem Jahr hatte ich das mal anders gemacht, dumm von mir ;) ):
a) Flugverhalten
b) Geringe Zahl von Opfern

a) und b) widersprechen sich auf einer logischen Ebene, ein typischer Fall von 'dummen Superterroristen'. Sie koennen jahrelang die Operation planen und finanzieren und koennen Flugzeuge exakt.... ins vollkommen falsche Ziel fliegen :rolleyes:
Ein einfacher Sinkflug von oben auf das Gebaeude und das Risiko waere geringer und die Opferzahl groesser.

- Beide passenden Flugschreiber wurden geborgen.
Ja, schoen. Dann bitte die Inhalte freigeben. Die Pentagonvideos koennten ein klares Bild des Ablaufs zeichnen. Und wie kommt man an diese? Richtig, durch einen FOIA (Freedom of Information Act). Der wurde eingereicht und von der Regierung abgelehnt, weil die Inhalte des Video mit der Gerichtsverhandlung von Zacarias Moussaoui in Konflikt geraten. Ich bin da nicht sicher wie die Freigabe eines Videos das die offiziele Version unterstuetzt diese Verhandlung stoeren koennte.
Hier die Homepage + 23-seitige Antwort der Regierung: http://www.flight77.info/

- Auch Entführer-DNA fand man, teils in Mauersteinen der Pentagonwand: Sie saßen demnach vorn im Flugzeug.
Die Folgerung ist leider falsch.
DNS-Fund ist kein Beweis fuer das Vorhandensein der Person. Man kann auch Kuebel mit Blut vorne ins Flugzeug stellen und dann gegen die Wand donnern lassen.

Insgesamt schwach von beiden Seiten. Die wichtigsten Punkte fehlen auf der 'Verschwoerungstheoretiker' waehrend die 'Zufallstheoretiker' trotz eigentlich umfangreich verfuegbaren Materials im 'Mainstream' kaum Links auf die Aussagen geben.

http://image.alciada.net/header_button_official_150.gif (http://www.911truth.org/article.php?story=20041221155307646)

Urteilt man von den aktuellen Geruechten und Nachrichten die im Umlauf sind, ist der naechste grosse Terroranschlag bzw. eine groessere Umwaelzung in der 'NeoCon' Machtstruktur nicht weit entfernt. (Geruechte ueber Anklage gegen Bush und Militaercoup, Terrordrills mit (simulierter) Zuendung einer Nuklearwaffe, ...)
Alex Jones hat im Juli 2001 seinen Hoerern geraten, im weissen Haus anzurufen und sie wissen lassen, dass die Plaene bekannt sind. Gestern hat er das erste Mal seit 4 Jahren das wiederholt. :nervous:

http://www.cnn.com/2005/US/08/09/general.relieved.ap/index.html
http://www.newsday.com/news/local/wire/newyork/ny-bc-ny--armygeneralreliev0809aug09,0,2729727.story?coll=ny-region-apnewyork

Exercise to focus on nuclear terror scenario (http://www.northcom.mil/index.cfm?fuseaction=news.showstory&storyid=C9BFBBAC-F3CA-BD2E-008C7B34AFE33114)
China and Russia flex their muscles as they join forces to play the war game (http://www.guardian.co.uk/china/story/0,7369,1545389,00.html)

Kommentare:
Pentagon devising scenarios for martial law in US (http://www.wsws.org/articles/2005/aug2005/mart-a09.shtml)
Why Iran will lead to World War 3 (http://www.uruknet.info/?p=m14453&date=09-aug-2005_05:46_ECT)
United States Military Forces Begin Coup, Top US General Arrested By Anti-Coup Factions, Russian and Chinese Military Forces Go To High Alert (http://www.whatdoesitmean.com/index796.htm)

Firefield
11. August 2005, 09:03
die argumente sind genauso larifari wie deine.
und deine entkräftungen sind genauso absurd und aus dem bauch heraus. ich zieh mir nur mal die stahlträger raus, etwas von dem ich als schlosser und maschinenbauer ahnung habe.

träger aus baustahl verwendet keiner wenn die temperaturen höher als 300°C werden könnten, denn die dauerfestigkeit geht dabei so sehr in die knie das der stahl nicht zu verwenden ist. für sowas gibt es extra warmfeste reihen, die ihre dauerfestigkeit bis 800°C behalten.
die wärmeleitfähigkeit von stahl als grund dafür anzuführen, daß die nicht nachgegeben haben, ist sowas von absurd, daß man (wieder mal) merkt das du null ahnung davon hast.

Drey
11. August 2005, 09:48
claw ! poste es doch ins wiki -.-

hier im forum erreichst du mal gar nichts :elefant:

Clawg
11. August 2005, 11:58
Original geschrieben von Firefield
die argumente sind genauso larifari wie deine.
und deine entkräftungen sind genauso absurd und aus dem bauch heraus. ich zieh mir nur mal die stahlträger raus, etwas von dem ich als schlosser und maschinenbauer ahnung habe.

träger aus baustahl verwendet keiner wenn die temperaturen höher als 300°C werden könnten, denn die dauerfestigkeit geht dabei so sehr in die knie das der stahl nicht zu verwenden ist. für sowas gibt es extra warmfeste reihen, die ihre dauerfestigkeit bis 800°C behalten.
die wärmeleitfähigkeit von stahl als grund dafür anzuführen, daß die nicht nachgegeben haben, ist sowas von absurd, daß man (wieder mal) merkt das du null ahnung davon hast.

Ehm, ich habe Waermeleitfaehigkeit nicht als einzelnen Punkt angegeben.
WIE warm war es denn? 100 Grad? 300 Grad? 800 Grad?

Angenommen es waere 800 Grad heiss. Wie haetten sich dann Personen in genau dem Bereich aufhalten koennen? Nach den Aussagen der Feuerwehrleute waren es zwei kleine Feuerstellen ('two small pockets of fire').

Meine Aussage war, dass ich aufgrund der Aussagen der Feuerwehrleute die sich innerhalb des Turms in der Etage des Einschlags befanden, der Leute die sich problemlos am Einschlagskrater aufhalten konnten (=> niedrige Temperatur) und zusaetzlich der Waermeleitfaehigkeit von Metall lokale Stellen eines Traegers nicht so hohen Temperaturen ausgesetzt war um signifikant (d.h. dass der Traeger mehr Festigkeit verloren hat, als dass er ausgelegt war).

WENN du mir zeigen kannst, dass hoehere Temperaturen geherrscht haben, dann stimme ich dir uneingeschraenkt zu. Wenn du das nicht kannst, kannst du nicht einfach davon ausgehen, dass solche Temperaturen geherrscht haben und darauf deine Argumentation begruenden.

Firefield
11. August 2005, 12:15
du willst mir doch nicht erzählen das es nirgendwo gerbrannt hat nachdem ein flugzeug voller kerosin da eingeschlagen war.
und hattest du nicht vorher geschrieben das es geschmolzene träger gab? hast du ne ahnung wie schnell man auf 300°C grad kommt? das geht unglaublich flott.

aMrio
11. August 2005, 12:16
was ist bitte daran feststellenswert daß sich jemand am einsturzkrater aufhalten konnte?

Clawg
11. August 2005, 14:27
Original geschrieben von Firefield
du willst mir doch nicht erzählen das es nirgendwo gerbrannt hat nachdem ein flugzeug voller kerosin da eingeschlagen war.

Ich sage, dass es zu kurz gebrannt hat und dass, als die Feuerwehr spaeter in den Bereich hochgestiegen war, bereits eine wesentlich niedrigere Temperatur herrschte.



und hattest du nicht vorher geschrieben das es geschmolzene träger gab?

Hatte ich. Damit wollte ich mehr die Ausdrucksweise kritisieren. Stahl ist geschmolzen, aber nicht durch den Kerosinbrand.

Zur Behauptung, dass das WTC durch geschmolzenen Stahl zusammengestuerzt ist, ist ausserdem zu sagen, dass diese Version bereits von offizieller Seite wieder verworfen wurde. Die Argumente der 'Verschwoerungstheoretiker' beziehen sich auf eine aeltere offizielle Version waehrend die Gegenargumente die neue Version betreffen. Der Link zu tms betrifft eine Version von Ende 2001.

Die Gegenargumente zu dem Punkt sind aber wie ich gerade nachgelesen habe noch schwaecher als ich dachte.
Da wird als Gegenargument auf das Argument „Die Stahlträger sind nicht geschmolzen.“ auf die Fachzeitschrift http://www.tms.org/pubs/journals/JOM/0112/Eagar/Eagar-0112.html verwiesen bei der GENAU drinsteht, dass die Stahltraeger nicht geschmolzen sind. Auch wird dort klar gesagt, dass selbst 600 Grad Celcius nicht ausreichen wuerden...

Sehr konfus aufgebauter Punkt, wenn nicht sogar ein Schuss ins eigene Bein finde ich.



hast du ne ahnung wie schnell man auf 300°C grad kommt? das geht unglaublich flott.

Mein primaerer Kritikpunkt ist, dass das Nachgeben der Stahlstruktur durch nichts beweisbar ist. Man kann zwar herumargumentieren aber harte Fakten ueber die Temperaturen liegen (bis auf die Zeugenaussage) leider nicht vor. Zahlen wie '1100 Grad' sind wahllos aus der Luft gegriffen und halten den Zeugenaussagen nicht stand. Haetten dort tatsaechlich so hohe Temperaturen geherrscht waere es unmoeglich gewesen sich in dem Bereich aufzuhalten oder es gar zu durchschreiten.

Es wird sicher kurzzeitig ~600 Grad an einigen Punkten durch das Kerosin erreicht worden sein. Das ist aber irrelevant, weil das Kerosin schnell verbrannt ist.
Die primaere Frage ist an welchen Stellen diese Hitze sich wielange entwickelt hat.

ICH kann nicht sagen, welche Temperaturen dort geherrscht haben. Ich kann aber Punkte bringen, die jegliche Behauptung von derartig hohen Temperaturen in Frage stellen.

Und selbst wenn der Stahl die Haelfte seiner Tragfaehigkeit verliert, heisst das ja noch nicht unbedingt, dass alles zusammenbricht.
Es gab schon einen wesentlich schlimmeren Brand im WTC, 1975 gab es einen dreistuendigen Brand der ueber 6 Etagen ging. http://www.prisonplanet.com/Pages/Apr_05/100405_WTC_Fire.html
Das beweist natuerlich auch noch nichts, weil es andere Bedingungen (andere Etage, kein Kerosin) waren. Umgekehrt ist aber das Argument, dass das WTC durch Feuer eingestuerzt ist ebenfalls reine Spekulation.
Und DAS ist mein Kritikpunkt, man kann es als Vermutung hinstellen, ein besonders starkes Argument ist es aber nicht.

Madrid: :cool:
http://www.foxnews.com/images/154020/2_21_021205_madrid_fire_350.jpg

@aMrio:
Das was man daraus folgern kann, ist, dass an dem Ort und auf dem Weg dorthin weniger als ~100 Grad herrschten.

aMrio
11. August 2005, 14:33
du redest doch von dem krater auf dem boden oder? warum sollte es da _überall_ mehr als 100 grad heiss sein?

Clawg
11. August 2005, 14:45
Original geschrieben von aMrio
du redest doch von dem krater auf dem boden oder? warum sollte es da _überall_ mehr als 100 grad heiss sein?

Nein, ich rede vom Krater im Turm:

http://www.prisonplanet.com/images/january2005/170105woman.jpg

Die Ueberreste am Boden erreichten nach 4 Tagen Loescharbeiten (am 16. September) noch ueber 500 Grad Celcius:
http://pubs.usgs.gov/of/2001/ofr-01-0429/thermal.r09.html

Drey
11. August 2005, 19:02
sind das lufballons oder leichen ?

Clawg
11. August 2005, 20:09
http://911research.wtc7.net/wtc/evidence/photos/docs/woman_wtc.jpg

Da steht ne Frau

Zsasor
12. August 2005, 03:53
Original geschrieben von [AMB]Claw
http://911research.wtc7.net/wtc/evidence/photos/docs/woman_wtc.jpg

Da steht ne Frau
bild=fake?

oder wie bitte soll sie überlebt haben?

Picard
12. August 2005, 04:29
ich denke nicht dass es ein fake ist
omg irgendwie kann ich mir das net vorstellen in so ner situation zu sein wie die frau da :bored:

Clawg
12. August 2005, 04:53
Original geschrieben von Zsasor

bild=fake?
oder wie bitte soll sie überlebt haben?

Nein, kein Fake, ich suche mal das ganze Video dafuer heraus (duerfte aus der Dokumentation '9/11' von Naudet sein).

Die Frau war, wie ich angedeutet habe, natuerlich beim Einschlag NICHT dort, sondern ist wahrscheinlich dort hingelaufen. Das heisst auf dem Weg dorthin muessen entsprechende Temperaturen geherrscht haben.

Links oben kann man auch eine weitere Person sehen, wenn man das Bild etwas aufhellt:
http://image.alciada.net/woman_wtc_hell.jpg
http://www.prisonplanet.com/images/january2005/170105woman2.jpg

Ein anderer Winkel der 1. Frau:
http://www.whatreallyhappened.com/IMAGES/wtc1_woman_impact-area_full_large.jpg

Und das ganze als Video, winkend:
http://www.whatreallyhappened.com/IMAGES/woman-waving-close.avi

:wave3:

Zsasor
12. August 2005, 05:05
oha. das ist mal hart. die frage ist eben nur wie sie (wohl ohne feuerfeste kleidung) dahin gekommen sein soll.

aMrio
12. August 2005, 12:50
warum sollte es da brennen wo das ding eingeschlagen ist anstatt da wo es zum liegen kam?

Clawg
12. August 2005, 13:46
Original geschrieben von aMrio
warum sollte es da brennen wo das ding eingeschlagen ist anstatt da wo es zum liegen kam?

Muss es natuerlich nicht.
Die einzige Aussage der Bilder ist, dass im Einschlagskrater und auf dem Weg dorthin Temperaturen geherrscht haben muessen die weit unter 100 Grad waren.

Noch ein paar zusaetzliche Daten um das besser einordnen zu koennen:
Das Bild zeigt den Nordturm (Turm 1), der Einschlagskrater geht vom 93. bis zum 99. Stockwerk, die Zahl der Stockwerke kann man auch am Bild gut erkennen.

Aber man muss auch bedenken, dass der Nordturm frontal getroffen wurde, also das Flugzeug direkt gegen den Kern flog und somit wahrscheinlich auch dort zum liegen kam.

http://image.alciada.net/plan3.jpg


Eine kleine Klarstellung:

Die Berichte der Feuerwehrleute betreffen den Suedturm (Turm 2).

Die Feuerwehr ist dort bis zum 79. Stockwerk (Flugzeugkrater verlief vom 77. bis 85. Stockwerk) ueber das Treppenhaus vorgedrungen und deren Aussage war, dass dort nur zwei kleine Brandherde existierten.

http://image.alciada.net/plan4.jpg

aMrio
12. August 2005, 15:38
deine bilder sieht man nicht, aber hier mal aussagen einer anderen seite:


Interessant ist, dass diese Story von Feuerwehrleuten, die angeblich den 78. Stock erreichten und angeblich von kleinem Feuer, welches sie unter Kontrolle hätten, berichteten, so uneingeschränkte Glaubwürdigkeit genießt, obwohl dies von keiner offiziellen Stelle - selbst von der New Yorker Feuerwehr, explizit von Deputy Chief F.D.N.Y. Vincent Dunn (E-Mail: vincentdunn@earthlink.net) - je bestätigt wurde.
Auch gibt es keine weiteren Berichte oder anderweitige Bestätigungen - selbst in den 2.000 Seiten starken Protokollen der Tonbandaufzeichnungen (Abschrift) der Notrufe aus den WTC-Türmen und des gesamten Funkverkehrs der New Yorker Feuerwehr und der Polizei ist eine solche Bestätigung b.z.w. dieser Funkspruch nicht zu finden!

Darüber hinaus stellt sich die Frage, wie die Feuerwehrleute es hätten schaffen können, in der relativ kurzen Zeit (64 Minuten nach dem Crash bis zum Kollaps) bis in den 78. Stock des Südturms zu kommen, denn mit der schweren Standartausrüstung schaffen sie laut Angaben des F.D.N.Y. höchstens einen Treppenabsatz pro Minute.

http://www.wtc-terrorattack.com/wtc_daten.htm

vielleicht solltest du sowas mal lesen anstatt alex jones.

Clawg
12. August 2005, 16:22
Original geschrieben von aMrio
deine bilder sieht man nicht, aber hier mal aussagen einer anderen seite:


http://www.wtc-terrorattack.com/wtc_daten.htm

vielleicht solltest du sowas mal lesen anstatt alex jones.

Die Seite die du zitierst ist, wurde im Oktober 2002 erstellt.
(siehe http://web.archive.org/web/*/http://www.wtc-terrorattack.com/wtc_daten.htm )
Im November 2002 wurden Teile der Tonbandaufzeichnungen offiziell freigegeben. Es ist KEIN Geruecht (mehr). Moeglich, dass die Aussagen in diesem Artikel im Oktober 2002 noch zutrafen, aber nach jetzigem Stand kann man die Aussage schlicht verwerfen.

Die Tonaufzeichnungen wurden z.B. von der New York Times online zur Verfuegung gestellt.
Hier ein paar Artikel darueber:
http://query.nytimes.com/gst/abstract.html?res=FA0B13FF3E550C7A8CDDA80994DA4044 82
http://query.nytimes.com/gst/abstract.html?res=F60F1FFF3E550C7A8CDDA80994DA4044 82
http://query.nytimes.com/gst/abstract.html?res=FA0B13FF3E550C7A8CDDA80994DA4044 82

Hier die Aufzeichnung:
http://www.wnyc.org/news/articles/7869
Oder auch hier: http://download.alciada.net/911/WTC/firefighters.mp3
Hier das Transkript: http://www.thememoryhole.org/911/firefighter-tape-excerpts.htm

Firefield
12. August 2005, 21:14
mir ist das jetzt zu blöd.

die situation da oben ist unklar. willst du ernsthaft behaupten, daß zwei feuerwehrmänner 9 stockwerke voller rauch und trümmer überblicken können?

glaub halt deinen ganzen müll, schwelge in deiner möchtegernklugscheißerei, rechne irgendwelchen schwachsinn und glaub weiterhin du verstehst was von statik/physik und thermodynamik, bloß weil du irgendwelchen unsinn von oberverschwörungstheoretikern glaubst.

wei kann man nur so unglaublich bescheuert und verblendet sein?

-.-:heul::eek3:

Clawg
12. August 2005, 22:41
Original geschrieben von Firefield
mir ist das jetzt zu blöd.

die situation da oben ist unklar. willst du ernsthaft behaupten, daß zwei feuerwehrmänner 9 stockwerke voller rauch und trümmer überblicken können?


Dass die Feuerwehrleute von zwei Feuern reden ist nur ein Teil der Aussage. Der wichtigere Teil der 'Aussage' ist, dass sie ueberhaupt in den 79. Stock gekommen sind, d.h. dass dort sicher keine 600-1000 Grad herrschten.

Natuerlich ist die Situation unklar. Das ist ja mein Kritikpunkt. Die offizielle Version (und auch die von mir hier kritisierten Gegenargumente in dem Artikel) spekuliert einfach, dass dort diese Temperaturen geherrscht haben sollen und baut darauf die Theorie des Versagens der Stahltraeger auf.



glaub halt deinen ganzen müll, schwelge in deiner möchtegernklugscheißerei, rechne irgendwelchen schwachsinn und glaub weiterhin du verstehst was von statik/physik und thermodynamik, bloß weil du irgendwelchen unsinn von oberverschwörungstheoretikern glaubst.

wei kann man nur so unglaublich bescheuert und verblendet sein?

-.-:heul::eek3:

Dass es den Anschein fuer dich macht, dass ich 'verblendet' sei und an dem, mit dem ich mich das letzte Jahr beschaeftigt habe, festhalte, liegt wohl darin begruendet, dass ich mich wesentlich mehr mit der Thematik auseinandergesetzt, zu fast jedem Punkt den ich hier und anderswo bringe mich mehrere Stunden beschaeftigt und ich deshalb zu vielen Punkten umfangreiche (Gegen)argumente zur Verfuegung habe.

Interessant finde ich, dass du schreibst, dass ich 'irgendwelchen unsinn von oberverschwoerungstheoretikern' in diesem Zusammenhang glaube. Wurden die ganzen Zeugen im WTC die Explosionen gehoert haben von einem Moment auf den anderen ploetzlich alle zu Verschwoerungstheoretikern? Was ist mit den Professoren und z.B. MI5 Agenten? Warum klingt das, was Michael Meacher (ehem Minister im britischen Parlament) so sagt ganz nach dem wovon ich immer rede?
Interview mit ihm und zwei MI5 Agenten hier: http://www.alciada.net/index.php?article=134

Wenn du Argumente fuer deine Version suchst, kannst du ja dich z.B. bei http://wtc.nist.gov/ bedienen. Irgendwelche Belege fuer die dort angenommen Temperaturen wirst du dort aber auch nicht finden. Es wird einfach von einer Temperatur ausgegangen und darauf dann die Theorie weiterentwickelt. Wenn ich in der gleichen Weise argumentieren wuerde wie NIST waere ich wohl schon lange aus dem Forum gejagt worden :o

Kommentar ueber den aktuellen Entwurf von NIST:
http://911research.wtc7.net/essays/nist/index.html#exaggeration

PS: Bilder hab ich repariert, boeses tripod :o

AndersZorn
12. August 2005, 22:58
Blabla. ALles schön und gut. Claw, du behauptest, die beiden Türme (plus WTC 7 oder so?) wurden gesprengt. Richtig?

Um nicht alles zu überladen, stelle ich die Fragen der Reihe nach. Also:

Wie und wann wurden die benötigten Sprengsätze und Zünder in die Gebäude eingebracht? Gibt es unmittelbar beteiligte Tatverdächtige?

Wer hat wann und wie die Sprengung gezündet? Gibt es Tatverdächtige? Unmittelbar Beteiligte, versteht sich.

Wenn diese Fragen beantwortet sind, stelle ich die nächsten.

Clawg
12. August 2005, 23:58
Original geschrieben von AndersZorn
Blabla. ALles schön und gut. Claw, du behauptest, die beiden Türme (plus WTC 7 oder so?) wurden gesprengt. Richtig?

Zumindest nicht in diesem Thread, nein. Ich bezog mich oben nur auf das Gegenargument, dass es angeblich keine Zeugen gibt, die eine Explosion vor dem Zusammensturz gehoert haben.



Wie und wann wurden die benötigten Sprengsätze und Zünder in die Gebäude eingebracht?

Die letzten Vorbereitungen wurden wahrscheinlich waehrend der ungewoehnlichen 'Power-Down-Condition' (wegen Kabelarbeiten) in den Tagen vor dem 11. September durchgefuehrt. Waehrenddessen waren alle Sicherheitseinrichtungen ausgeschaltet (Jeb Bush war bis zum 11.9. verantwortlich fuer die elektronische Sicherheitseinrichtungen am WTC). In den Monaten davor wurde von Silverstein das Sicherheitspersonal ausgetauscht.



Gibt es unmittelbar beteiligte Tatverdächtige?

Ob nun Joe #1 oder Joe #2 die angebracht hat ist relativ egal, entscheidend ist wer die Befehle dazu gegeben hat bzw. wer an den Angelpunkten des Plans stand. Ich kann dir nicht sagen, welche Personen z.Bt. die Kabelarbeiten durchgefuehrt haben, genauso wenig kann ich dir den konkreten Befehl vorlegen.
Dazu muesste zumindest eine Person aus dem innersten Kreis aussagen, schriftlich festgehalten wird das wohl nicht. Schriftliche Zeugnisse gibt es von weniger kritischen Dingen, z.B. den Befehlen von Bush an das FBI den Spuren zu AlQaeda nicht nachzugehen, der Uebertragung der Befugnisse bezueglich NORAD von den Generaelen an Cheney und der Uebertragung des Entscheidungsbefugnis fuer den Abschuss von Flugzeugen an Rumsfeld.

Bezueglich z.B. der 'Stand-Down-Order' was den Abfang des Pentagonflug betrifft, kann ich dir ziemlich sicher sagen, dass sie von Cheney stammt, weil in der 911 Untersuchung der Verantwortliche der FAA davon gesprochen hat (wenn er dort auch nur von einer nicht naeher definierten 'Order' sprach).



Wer hat wann und wie die Sprengung gezündet? Gibt es Tatverdächtige? Unmittelbar Beteiligte, versteht sich.

Die Sprengung duerfte von einem Hubschrauber ausgeloest worden sein, der sich zum Zeitpunkt des Kollapses in der Naehe aufhielt. Die Explosion im Keller kurz vor dem Einschlag des Flugzeugs ist wahrscheinlich per Zeitzuender ausgeloest worden.
Wer z.B. im Helikopter sass kann ich dir nicht sagen. Vielleicht Al Qaida? :rolleyes:

Giuliani war bis Mittags im WTC7 im eigens installierten Kommando Bunker der gegen starke Winde geschuetzt war und eine eigene Stromversorgung besass. Ich gehe davon aus, dass die Sache von dort aus ueberwacht wurde.
Danach ist er in das in vorangegangenen Nacht aufgebaute FEMA Lager gewechselt (wegen der geplanten Uebung Tripod II am 12.9.) ueber das dann die Aufraeumarbeiten organisiert werden konnten.

AndersZorn
13. August 2005, 00:31
Original geschrieben von [AMB]Claw

Die letzten Vorbereitungen wurden wahrscheinlich waehrend der ungewoehnlichen 'Power-Down-Condition' (wegen Kabelarbeiten) in den Tagen vor dem 11. September durchgefuehrt. Waehrenddessen waren alle Sicherheitseinrichtungen ausgeschaltet (Jeb Bush war bis zum 11.9. verantwortlich fuer die elektronische Sicherheitseinrichtungen am WTC). In den Monaten davor wurde von Silverstein das Sicherheitspersonal ausgetauscht.

Also keinerlei Anhaltspunkte für eine Einbringung von Sprengstoff (über die Art und Weise, wie wieviel Sprengstoff und Zünder in ein Gebäude, das zum Einsturz gebracht werden soll, späte mehr). Nur Spekulationen.

Nich mal Anhaltspunkte, dass auch nur ein einziger popeliger Mitarbeiter des neuen Sicherheitspersonals Angestellter der US-Administration oder CIA/FBI ist? Oder alles kalte Aquise?

Quelle für den Austausch der gesamten Wachbelegschaft? Quelle dafür, wie oft vor dem 11.9. Sicherheitspersonal und/oder die Wachfirma ausgetauscht wurde.


Original geschrieben von [AMB]Claw
Ob nun Joe #1 oder Joe #2 die angebracht hat ist relativ egal, entscheidend ist wer die Befehle dazu gegeben hat bzw. wer an den Angelpunkten des Plans stand. Ich kann dir nicht sagen, welche Personen z.Bt. die Kabelarbeiten durchgefuehrt haben, genauso wenig kann ich dir den konkreten Befehl vorlegen.



Als auch hier rein gar nichts. Ok.
Meiner Meinung nach ist es nicht egal, wer die unmittelbaren Täter sind, die auf Knopfdruck tausende von Menschen gekillt haben. Du bist natürlich immer einen Schritt voraus. Bei den Befehlsgebern. Die Befehle erteilen für eine Tat, für die es keinerlei Indizien für eine unmittelbare Täterschaft gibt. Du bist doch sonst so genau und detailversessen. Warum gerade hier nicht?


Original geschrieben von [AMB]Claw
Die Sprengung duerfte von einem Hubschrauber ausgeloest worden sein, der sich zum Zeitpunkt des Kollapses in der Naehe aufhielt. Die Explosion im Keller kurz vor dem Einschlag des Flugzeugs ist wahrscheinlich per Zeitzuender ausgeloest worden.

... dürfte.... wahrscheinlich .... Also wieder Fehlanzeige.

Du bist doch sonst so schnell bei der Hand mit Quellen. Was ist los? Außer Form? Oder echt rein gar nichts handfestes? Nullinger? Diesmal nur Konjuktiv und Konditionalis zu bieten?

Die weiteren Fragen folgen später oder morgen. Bis dahin sehen wir nur die Leere, die entsteht, wenn du mal etwas konstruktiv belegen sollst und nicht nur destruktiv a la "Dasunddas kann nicht sein wegen demunddem.."

Aber du schreibst ja gerade an deiner Version des unmittelbaren Tathergangs vom 9.11., wie du mir mehrfach versichert hast. Ich bin gespannt.

Clawg
13. August 2005, 04:00
Wenn zu einem Punkt keine Aufzeichnungen oder Zeugenaussagen existieren kann ich sie dir auch nicht liefern. Es gibt Informationen die sind unter Verschluss aufgrund laufender Verfahren und es gibt Informationen die sind schlicht privat (z.B. Mitarbeiterliste von Firmen oder Regierungsdiensten). Wenn das dein Vorwurf ist und du dich daran aufhaengen willst, bitte :)
Du wolltest einen Umriss wie die Sache verlaufen meiner Meinung verlaufen ist, den habe ich dir gegeben.

Die Gruende weshalb ich zurueckhaltend mit der Aufwendung von Zeit fuer die Quellensuche bin, liegt an deinen andauernden Unterstellungen und Uebertreibungen. Ich zeige mehrere Punkte auf und du bezeichnest sie schlicht als 'nichts'. Das macht die Sache zwar fuer mich leicht, weil ich jeweils nur ein Gegenbeispiel bringen muss um dich zu widerlegen, ich sehe aber in der Form wenig Sinn fuer eine Diskussion.

Bevor ich mich in den Tumult werfe eine kleine Korrektur: Es war Marvin Bush, nicht Jeb Bush.


Original geschrieben von AndersZorn

Also keinerlei Anhaltspunkte für eine Einbringung von Sprengstoff (über die Art und Weise, wie wieviel Sprengstoff und Zünder in ein Gebäude, das zum Einsturz gebracht werden soll, späte mehr). Nur Spekulationen.

Vielleicht war ich bei der 'power-down-condition' nicht ausfuehrlich genug:

Es gab Bombenwarnungen Ende August/Anfang September, daraufhin wurden die Sicherheitsmassnahmen erhoeht. Am 6. September wurden die, v.a. auch die Sprengstoffspuerhunde, wieder abgezogen. Am Wochenende, 8. und 9. September, gab es dann eine 'power-down-condition' fuer das Neulegen von Kabeln bei der 36 Stunden lang alle Stockwerke oberhalb des 50. Stockwerkes vom Strom abgekappt waren.
Wenn du das als 'keinerlei Anhaltspunkte fuer eine Einbringung von Sprengstoff' siehst, ok!
Quellen: Scott Forbes, William Rodriguez
http://www.serendipity.li/wot/forbes01.htm



Nich mal Anhaltspunkte, dass auch nur ein einziger popeliger Mitarbeiter des neuen Sicherheitspersonals Angestellter der US-Administration oder CIA/FBI ist? Oder alles kalte Aquise?

Welche Aussage von mir fordert, dass Teile des Sicherheitspersonals Angestellte der US-Administration oder CIA/FBI sind? Larry Silverstein hatte volle Kontrolle ueber das gesamte Personal.
Aber da du so eine absolute Aussage machst, mache ich es mir leicht:
O'Neill, ehem. FBI wurde just zum 11.9. als neuer Sicherheitschef vom WTC angeheuert. Er hat das FBI verlassen, weil die Untersuchungen bezueglich Al Qaeda von oben blockiert wurden.



On the eve of Sept. 11, O'Neill is with friends on the town. According to Jerry Hauer, O'Neill warns him that night: "We're due for something big." O'Neill explains, "I don't like the way things are lining up in Afghanistan." Still, O'Neill tells friends that he is happy about his new job. "[It] doesn't get better than this," he says.

http://www.pbs.org/wgbh/pages/frontline/shows/knew/john/timeline.html
http://www.newyorker.com/fact/content/?020114fa_FACT1

Wichtiger Punkt ist auf jeden Fall Marvin Bushs Involvierung in der Installation der Ueberwachungselektronik:
http://www.utne.com/web_special/web_specials_2003-02/articles/10292-1.html
Die Firma in der Marvin CEO war, war auch fuer Dulles International Airport (Washington) und United Airlines zustaendig. Zufaelle gibts... :rolleyes:

Die Ueberwachungsvideos waren nach dem 11.9. zerstoert/unauffindbar:
http://web.archive.org/web/20030116120206/http://www.fortwayne.com/mld/newssentinel/news/local/4702997.htm



Quelle für den Austausch der gesamten Wachbelegschaft? Quelle dafür, wie oft vor dem 11.9. Sicherheitspersonal und/oder die Wachfirma ausgetauscht wurde.


Das ist nicht entscheidend, weil das WTC im Juli 2001 das erste Mal seit 30 Jahren den Besitzer wechselte (halbstaatlich zu privat). Es geht nur darum wer in welcher Weise auf das Sicherheitspersonal Einfluss hatte.
http://www.icsc.org/srch/front/200104270803.htm
"Officials at Silverstein declined to elaborate on its future plans for the World Trade Center."
Der Satz hat mir gefallen :hammer:

Die Quelle fuer den Austausch werde ich noch nachreichen.



Du bist doch sonst so schnell bei der Hand mit Quellen. Was ist los? Außer Form? Oder echt rein gar nichts handfestes? Nullinger? Diesmal nur Konjuktiv und Konditionalis zu bieten?

Beweisen kann ich dir nur das, was schriftlich niedergelegt wurde. Du wolltest einen Umriss wie die Sache verlaufen sein koennte, den habe ich dir gegeben. Wenn du zu einem speziellen Punkt die Quelle moechtest, dann liefere ich sie dir.
Du hast explizit nach den Punkten gefragt, die nicht dokumentiert sind. Ich habe dir meine Ansicht ueber den Verlauf gegeben und jetzt machst du mir den Vorwurf, dass ich sie nicht belegen kann. Richtig, ich kann manche Luecken nicht belegen.
Amuesante Spielerei, bringt uns aber hier in der Diskussion nicht weiter.



Aber du schreibst ja gerade an deiner Version des unmittelbaren Tathergangs vom 9.11., wie du mir mehrfach versichert hast. Ich bin gespannt.
Habe ich nicht. Wenn doch dann bitte das entsprechende Zitat von mir. Ich schreibe zwar an zwei Artikeln in die Richtung, aber sicher nicht unter dem Masstab den du vorgibst.

AndersZorn
13. August 2005, 11:25
Original geschrieben von [AMB]Claw
Habe ich nicht. Wenn doch dann bitte das entsprechende Zitat von mir. Ich schreibe zwar an zwei Artikeln in die Richtung, aber sicher nicht unter dem Masstab den du vorgibst.


Original geschrieben von [AMB]Claw
Ich nehme die Herausforderung an, wenn das Ergebnis auch nicht *perfekt* sein wird, ich werde mich August/September hinsetzen und das ganze umfangreich niederschreiben. Nimmst du die Herausforderung auch an?
(nur damit ich nicht missverstanden werde: Ich werde sicher einen Artikel schreiben, egal ob du es auch tust oder nicht ;) )

:rolleyes:

Es ist schon hochinteressant, wie du bei der Zerlegung der offiziellen Theorie sogar die Physik bemühst (leider völlig falsch), um zu beweisen, dass die Türme nicht so rasch eingestürzt sein könen ohne Sprengung, aber wenn es auf der anderen Seite darum geht, eine eigene Version zu erarbeiten und zu belegen, baust du fast ausschließlich auf Spekulationen (wahrscheinlich ... hätte .. könnte .. ich glaube .. gehe davon aus ...), die Oberflächlichkeit wird dan zum obersten Prinzip und hast keine direkten Indizien für irgend etwas.

Stattdessen genügen dir als Indizien Vorgänge, die man nicht mal als irgend etwas besonderes sehen muss. Abgestellter Strom, Umbauarbeiten, Sicherheitschef ist (ehemaliger) Polizist, etc. Das trifft für das Gebäude, in dem ich arbeite auch zu. Außerdem hat unsere Firma vor kurzem den kompletten Wachservice gewechselt. Bin ich in Gefahr? Sehr lustig ist dass die power-down-condition, dein einziges schwaches Indiz, offenbar nur im Südturm war.

Ok, warten wir also deine Version des Tathergangs ab.
Vorher nur noch eine Frage, vor der du dich auch schon mehrfach gedrückt hast: Du warst ja sehr fleißig zu "beweisen", dass die beiden Türme nicht durch die Flugzeugeinschläge allein umgestürzt sein können. Also Sprengung. Leider warst du gar nicht so fleißig, uns die physikalischen Ungereimtheiten nahezubringen, die bei diesem Erklärungsversuch auftreten.

Warum z.B. sieht der Zusammenbruch des WTC völlig anders aus als das, was man so von geplanten Sprengungen kennt?
Und ist dir klar, dass es nicht genügt, unter einigen Schreibtischen eine Stange Dynamit zu verstecken, sondern dass dafür hunderte, wenn nicht tausende von Bohrlöchern gebohrt werden müssten? Die wurden deiner Vermutung nach alle in der power-down Phase gebohrt? An einem Tag? An zweien? Nur im Südturm?

Eine völlig andere Frage, um deren Beantwortung du dich schon fünfmal gedrückt hast. Für dich sind die "islamistischen Terroristen" offenbar nur ein Phantom, das Bush nutzt, um das zu tun, was er tut. Die Brände legt er alle selber.

Warum ist es für dich nicht plausibel, dass sich der islamistische Terror (und das ist nicht gleichzusetzen mit "die islamische Welt" bitte), der seit mehr als 30 Jahren für tausende kleinerer und größerer Anschläge verantwortlich zeichnet, von der Türkei, über Nordafrika, zum nahen Osten, bis nach Israel, sich gegen den nach Israel nächsten erklärten Erzfeind (USA und deren Verbündete) richtet und dort die Bürger in ihrem eigenen Staat terrorisiert und angreift? Warum ist das für dich nicht plausibel?

Clawg
13. August 2005, 13:45
Original geschrieben von AndersZorn

:rolleyes:

Ich nehme deine Herausforderung an, wenn du unter den selben Bedingungen einen Artikel schreibst. Einen Artikel zu 911 bin ich momentan dabei, aber nicht unter deinen Bedingungen.



Es ist schon hochinteressant, wie du bei der Zerlegung der offiziellen Theorie sogar die Physik bemühst (leider völlig falsch), um zu beweisen, dass die Türme nicht so rasch eingestürzt sein könen ohne Sprengung

Bezueglich der Geschwindigkeit des Zusammensturz habe ich die Aussage des FEMA Reports benutzt, dass der Turm in 10 Sekunden zusammengestuerzt ist. Was du wahrscheinlich meinst ist die Energiebetrachtung bei der mein einziger Fehler war, dass ich nicht zeigen konnte, dass die Voraussetzungen die ich fuer die Rechnung annehme gelten. Die Rechnung an sich war voellig korrekt, nur bringt wenig wenn ich die Grundbedingungen nicht klar aus den gegebenen Fakten folgern kann.



, aber wenn es auf der anderen Seite darum geht, eine eigene Version zu erarbeiten und zu belegen, baust du fast ausschließlich auf Spekulationen (wahrscheinlich ... hätte .. könnte .. ich glaube .. gehe davon aus ...), die Oberflächlichkeit wird dan zum obersten Prinzip und hast keine direkten Indizien für irgend etwas.

Ich kann es nur wiederholen: Wenn etwas nicht dokumentiert ist, kann ich es dir auch nicht liefern. Die offizielle Version ist voll von Spekulationen, eben diese habe ich in diesem Thread kritisiert.



Stattdessen genügen dir als Indizien Vorgänge, die man nicht mal als irgend etwas besonderes sehen muss. Abgestellter Strom, Umbauarbeiten, Sicherheitschef ist (ehemaliger) Polizist, etc. Das trifft für das Gebäude, in dem ich arbeite auch zu. Außerdem hat unsere Firma vor kurzem den kompletten Wachservice gewechselt. Bin ich in Gefahr?

Was ich zeigen wollte war, dass es Moeglichkeiten gegeben hat es durchzufuehren.




Sehr lustig ist dass die power-down-condition, dein einziges schwaches Indiz, offenbar nur im Südturm war.

Im Nordturm gab es die Explosion im Keller bei den neu-installierten Generatoren (Phillip Morelli, William Rodriguez).
Laut Aussagen von William Rodriguez waren in einem Stockwerk weiter oben Geraetschaft, dass dort nicht hingehoert.
Das erklaert nicht, wie die Sprengstoffe dorthin gebracht wurde, aber im Gegensatz zum Suedturm hat man zumindest klare Zeugenaussagen.
Eine weitere Moeglichkeit besteht durch im Parkhaus geparkten Transportfahrzeug, aehnlich wie 1993. In der Liveuebertragung wurde auf CNN darueber gesprochen.



"Police have found what they believe to be a suspicious device and they fear that it may lead to another explosion...I spoke with some police officials moments ago, Chris, and they told me they have reason to believe that one of the explosion at the WTC besides the ones made with the planes, may have been caused by a van that was parked in the building that may have had an explosive device in it."

http://www.mypetgoat.tv/video/Bomb_Montage.WMV (etwa nach 1 Minute)



Warum z.B. sieht der Zusammenbruch des WTC völlig anders aus als das, was man so von geplanten Sprengungen kennt?
Und ist dir klar, dass es nicht genügt, unter einigen Schreibtischen eine Stange Dynamit zu verstecken, sondern dass dafür hunderte, wenn nicht tausende von Bohrlöchern gebohrt werden müssten? Die wurden deiner Vermutung nach alle in der power-down Phase gebohrt? An einem Tag? An zweien? Nur im Südturm?

Tja, ein weiteres Eigentor der offiziellen Theorie. Die offizielle Version sagt aus, dass nur EIN EINZIGES Stockwerk versagen muss, und dass dann nach diesem Initialversagen automatisch der gesamte Turm auf diese Weise einstuerzt.
Glaubt man NIST in diesem Punkt erledigt sich deine Frage, Sprengstoff in einigen wenigen Stockwerken unterzubringen sollte ohne Probleme moeglich gewesen sein.
Wie sehen denn geplante Sprengungen von solchen Tuermen aus? Wenn du ein Video davon hast, ich wuerde es begruessen, ich habe nur vergleichbare Videos zu WTC7:

http://thewebfairy.com/killtown/images/wtc7/wtc_seven_clips.jpg (http://download.alciada.net/911/WTC/wtc7_collapse2.mpg)
http://thewebfairy.com/killtown/images/wtc7/oslo_demo_clips.jpg (http://thewebfairy.com/killtown/video/wtc7/cdg_oslo.mov)
http://thewebfairy.com/killtown/images/wtc7/wtc_lm_clips.jpg (http://thewebfairy.com/killtown/video/wtc7/wtc7_cbs_lowerman.mpeg)
http://thewebfairy.com/killtown/images/wtc7/wtc7_kink.jpg
http://static.howstuffworks.com/gif/building-implosion-1.gif
http://st12.startlogic.com/~xenonpup/Flashes/Resize%20of%20squib3.jpg (http://st12.startlogic.com/~xenonpup/Flashes/squibview.mpg)
http://science.howstuffworks.com/building-implosion.htm
http://www.implosionworld.com/cinema.htm

Wo ich dir auf jeden Fall recht gebe, ist, dass sicherlich viel Aufwand in die Modifikation des Abrissprozesses eingesetzt wurde. Bei normalen Abrissvorgaengen wird kein Geld darauf verwendet, die Sprengvorgaenge moeglichst zu verstecken.



Eine völlig andere Frage, um deren Beantwortung du dich schon fünfmal gedrückt hast. Für dich sind die "islamistischen Terroristen" offenbar nur ein Phantom, das Bush nutzt, um das zu tun, was er tut. Die Brände legt er alle selber.

Ja, ich bin da einer Meinung mit der BBC :) http://news.bbc.co.uk/1/hi/programmes/3970901.stm
http://download.alciada.net/911/ThePowerOfNightmares/PowerOfNightmares3.jpg (http://www.alciada.net/dload.php?action=file&id=111)

Natuerlich gibt es islamistische Terroristen, aber die besitzen bei weitem nicht die Mittel so etwas ohne Unterstuetzung durchzufuehren. Alleine schon das Nichtstun der Geheimdienste und die Behinderung deren Arbeit ist schon Hilfe. Dann wurden die angeblichen Entfuehrer auch von Pakistan finanziert, NORAD wurde behindert usw.
Erst letzte Woche war in den Zeitungen Atta may have been identified as threat a year before Sept. 11 ('http://www.boston.com/news/nation/washington/articles/2005/08/12/atta_may_have_been_identified_as_threat_a_year_bef ore_sept_11/)



Warum ist es für dich nicht plausibel, dass sich der islamistische Terror (und das ist nicht gleichzusetzen mit "die islamische Welt" bitte), der seit mehr als 30 Jahren für tausende kleinerer und größerer Anschläge verantwortlich zeichnet, von der Türkei, über Nordafrika, zum nahen Osten, bis nach Israel, sich gegen den nach Israel nächsten erklärten Erzfeind (USA und deren Verbündete) richtet und dort die Bürger in ihrem eigenen Staat terrorisiert und angreift? Warum ist das für dich nicht plausibel?
Du versuchst die Diskussion zu verlagern. Wenn 911 eine Sprengung war, muss man alle anderen Anschlaege neu bewerten.
Aber unabhaengig davon: Was profitieren denn diese Terroristen davon? Waere ich ein 'Terroristen Mastermind' wuerde ich doch versuchen moeglichst meine Sache (d.h. einen islamischen Staat) voranzubringen und nicht dem Feind (USA/GB) dadurch zu helfen, dass ich durch diese Terroranschlaege die gesamte Bevoelkerung dafuer gewinne gegen mein eigenes Netzwerk militaerisch vorzugehen. Das einzige was diese Terroranschlaege bewirkt ist, dass die Menschen Machtzentralisierung aufgrund eines Feindes akzeptieren. Alte Strategie, hat schon immer gut gewirkt.
Die aussterbende 'Al Qaeda' hat Amerika deshalb herausgefordert, weil es damit Prestige wollte und nicht weil es die Mittel hatte tatsaechlich etwas zu tun.

http://image.alciada.net/pnac.jpg (http://911blogger.powermediahost.com/videos/PNAC.mov)

SethAC
13. August 2005, 14:00
Original geschrieben von aMrio
deine bilder sieht man nicht, aber hier mal aussagen einer anderen seite:


http://www.wtc-terrorattack.com/wtc_daten.htm

vielleicht solltest du sowas mal lesen anstatt alex jones.

Hat zwar nicht unbedingt mit dem Thema zu tun, aber als ich mir diese Seite durchgelesen hab war ich von einer Sache echt erstaunt: jemand der im vierten Stockwerk war, auf den die 97 darüberliegenden Stockwerke "gefallen" sind, hat das überlebt!

Manche Leute haben wirklich extremes Glück!

AndersZorn
13. August 2005, 14:21
Original geschrieben von [AMB]Claw

Ich nehme deine Herausforderung an, wenn du unter den selben Bedingungen einen Artikel schreibst.

Kannst du bitte mal deine eigenen Posts richtig durchlesen, bzw. bei einer klaren Linie bleiben?


Original geschrieben von [AMB]Claw
Was du wahrscheinlich meinst ist die Energiebetrachtung bei der mein einziger Fehler war, dass ich nicht zeigen konnte,

Nein, dein einziger Fehler ist, dass du nicht lesen konntest und keinen der Einwände von Mackiavelli wirklich aufgenommen hast (ganz zu schweigen von wiederlegt), sonder immer nur das gleiche runtergenudelt hast.


Original geschrieben von [AMB]Claw
Ich kann es nur wiederholen: Wenn etwas nicht dokumentiert ist, kann ich es dir auch nicht liefern. Die offizielle Version ist voll von Spekulationen, eben diese habe ich in diesem Thread kritisiert.

Aha. Daraus folgerst du, dass du das Recht hast, noch viel munterer drauf los zu spekulieren?


Original geschrieben von [AMB]Claw
Was ich zeigen wollte war, dass es Moeglichkeiten gegeben hat es durchzufuehren.
Das war nicht nur nicht die Frage, das ist auch völlig irrelevant.
Solche Umstände brauchst du dir auch gar nicht machen, du hättest genauso gut schreiben können: "Eines Nachts waren nur Bush-Getreue im WTC und konnten in Ruhe alles vorbereiten. Da kann natürlich keiner etwas mitbekommen haben." Das ist genauso gut (sprich nutzlos) wie das Gefasel von komischen Gerätschaften, Umbauarbeiten und Stromabstellungen.


Original geschrieben von [AMB]Claw
In der Liveuebertragung wurde auf CNN darueber gesprochen.
Tolle Quelle. Echt. Das ist echt der Beweis.


Original geschrieben von [AMB]Claw
Tja, ein weiteres Eigentor der offiziellen Theorie. Die offizielle Version sagt aus, dass nur EIN EINZIGES Stockwerk versagen muss, und dass dann nach diesem Initialversagen automatisch der gesamte Turm auf diese Weise einstuerzt.

Eigentor ist ein gutes Stichwort.
Alle diese Einstürze haben eins gemeinsam. Die größte Detonation und Staubwolke ist in den unteren Geschossen. Kannst du mir entsprechende WTC-Bilder zeigen,wo die mit Abstand größte Explosionswolke im Erdgeschoss ist?
Aha. Du stimmst also zu, dass ein einziges Stockwerk genügt? Und die Zeugen, die in Telefonprotokollen von einstürzenden Stockwerken im WTC berichtet haben, ohne eine Detonation zu erwähnen?
Wo hat es denn jetzt deiner Meinung nach geknallt? Im 70. Stock? Im 80.? Im Erdgeschoss? Wo war die Haupt-Detonation lokalisiert?


Original geschrieben von [AMB]Claw
Ja, ich bin da einer Meinung mit der BBC :) http://news.bbc.co.uk/1/hi/programmes/3970901.stm
http://download.alciada.net/911/ThePowerOfNightmares/PowerOfNightmares3.jpg (http://www.alciada.net/dload.php?action=file&id=111)

Typisch Claw. Nur eine Frage: Ist dir bewußt, was du mit falschen Unterstellungen arbeitest, oder glaubst du wirklich, es war das, was ich meinte?


Original geschrieben von [AMB]Claw
Natuerlich gibt es islamistische Terroristen, aber die besitzen bei weitem nicht die Mittel so etwas ohne Unterstuetzung durchzufuehren.

Das ist ein Witz. Oder?
Und über die Motivation von diesen Terroristen habe ich schon mehrfach etwas geschrieben. Du darfst dein naives Rumgetue diebezüglich gerne stecken lassen.


Original geschrieben von [AMB]Claw
Du versuchst die Diskussion zu verlagern.
Du bist ein ganz Schlauer. Das habe ich ja erst ca. 100mal erwähnt. Ich versuche, die Diskussion zu verlagern, indem ich dich zwinge, Farbe zu bekennen und von deiner Destruktivität ("Dasundas kann gar nicht sein, weil blabla, sagt Alex Jones") zu einer Konstruktivität zu kommen (Am 9.11. ist folgendes passiert: Wer hat was wann wo getan? Unmittelbar, nicht irgendwelche Befehlsgeber. Wer hat die Flieger geflogen? Wer saß noch im Flieger? Wer hat wann wo welche Rakete gestartet oder welche Explosion ausgelöst usw. usf.)

Leider erfolglos und leider sehe ich, dass du großsspurig gegebene Versprechen nicht einlöst. Deine Position ist schwach und wird immer schwächer, weil du absolut keine eigene Geschichte hast. Genau wie Alex Jones & Co. Das ist einfach nur billig. Wo keine eigene Theorie, ist natürlich auch kein Platz und keine Gefahr kritische Fragen an diese Theorie und den Tathergang nach eurer Version.

So, mir reicht's. Ich komme wieder, wenn deine Geschichte steht. So wie ich das sehe, wird das eine Nullnummer.

Clawg
13. August 2005, 16:26
Original geschrieben von AndersZorn
Tolle Quelle. Echt. Das ist echt der Beweis.

Deswegen sprach ich von Moeglichkeit. Der CNN Sprecher bzw. die Leute vor Ort die sich mit ihm unterhalten haben koennen sich auch geirrt haben.



Alle diese Einstürze haben eins gemeinsam. Die größte Detonation und Staubwolke ist in den unteren Geschossen. Kannst du mir entsprechende WTC-Bilder zeigen,wo die mit Abstand größte Explosionswolke im Erdgeschoss ist?

Ich habe dir Bilder vom WTC7 gegeben. Dort ist unten eine grosse Wolke zu sehen, weiter oben, bis auf ein paar Sprengungen an der Seite, nichts. Laut FEMA ist im WTC7 auch das Strukturversagen von unten nach oben passiert.

Mit WTC1 und WTC2 sind kleine Gebaeude schwer zu vergleichen. Zum einen gab es mehrere Sprengungen lange vor dem tatsaechlichen Einsturz (v.a. auch in den Untergeschossen) zum anderen sind die Gebaeude wesentlich hoeher als die normalerweise gesprengten Gebaeude. Ich kenne leider keine Aufnahmen von Sprengungen von ueber 100-stoeckigen Gebaeuden.
Wenn du mir eine Bildreihe eines gesprengten 100-stoeckigen Gebaeudes zeigen kannst, koennen wir darueber reden, inwieweit da Unterschiede vorhanden sind.

Neben der Wolke, gibt es noch andere Merkmale (mal abgesehen von den Zeugenaussagen und den 'Bildbeweisen') die hier aufgetreten sind:
- Gebaeude fielen in fast freiem Fall
- Gebaeude fielen alle auf ihren Grundriss
- Praktisch der gesamte Beton wie auch der Gebaeudeinhalt wurde pulverisiert
- Staub und Einzelteile wurden horizontal ueber hundert Meter weggeschleudert
- Gebaeude sind komplett eingestuerzt, keine der Basistraeger blieben stehen
- Die Ueberreste der Stahltraeger waren unter 10 Meter lang
- In den Ueberresten hatte man geschmolzenen Stahl finden koennen, die Ueberreste waren nach fuenf Tagen Loescharbeit noch sehr heiss
- Die seismischen Werte des Einsturzes des Nordturms (2.3) stimmen in etwa mit dem des kontrollierten Sprengung vom Seattle Kingdome ueberein (2.3)
http://geopubs.wr.usgs.gov/open-file/of02-123/
(Das sollen keine Beweise sein, sondern soll nur zeigen, dass der Einsturz in den Merkmalen mit einer ueblichen Sprengung uebereinstimmt)

Es gibt zwar ein Video, das eine Wolke an der Basis des WTC zeigt, die Echtheit wird aber von einigen Leuten angezweifelt. Das ist eben das Grundproblem bei 'Bildbeweisen', beweisen tun die in erster Linie erstmal recht wenig, wenn man nicht mehrere Quellen fuer die Bilder hat (und die habe ich in dem Punkt leider nicht).
http://image.alciada.net/cloud.jpg (http://download.alciada.net/911/911%20In%20Plane%20Site%20-%20The%20Directors%20Cut/Bonus%20Footage/Mystery%20Explosion.avi)



Aha. Du stimmst also zu, dass ein einziges Stockwerk genügt? Und die Zeugen, die in Telefonprotokollen von einstürzenden Stockwerken im WTC berichtet haben, ohne eine Detonation zu erwähnen?
Wo hat es denn jetzt deiner Meinung nach geknallt? Im 70. Stock? Im 80.? Im Erdgeschoss? Wo war die Haupt-Detonation lokalisiert?

Ich stimme nicht zu, dass ein einziges Stockwerk genuegt, weil es meinem gesunden Menschenverstand widerspricht. Das Gebaeude wuerde ein Stockwerk kleiner aber dann waere es mit dem Einsturz auch schon wieder vorbei. In irgendeiner Weise zeigen kann ich das nicht, leider zeigt auch NIST nicht, warum nach Versagen einer Etage dann das gesamte Gebaeude einstuerzen muss. Akzeptiert man die Erklaerung von NIST macht es die Erklaerung bezueglich der Installation der Sprengstoffe leichter. Akzeptiert man die Erklaerung nicht, ist die gesamte Theorie von NIST ungueltig, weil alles darauf aufbaut. Eine dritte Theorie, neben Sprengung und Einsturz durch Feuer die konsistent mit den Beobachtungen ist, waere sicher schwer zu finden.

Auf welche Zeugenaussagen du dich beziehst weiss ich nicht. Ich habe hier etwa 10 Zeugen auf Video die von Detonationen im Gebaeude sprechen.
http://www.mypetgoat.tv/video/Bomb_Montage.WMV

*geknallt* hat es zu mehreren unterschiedlichen Zeitpunkten an mehreren unterschiedlichen Stellen im Gebaeude um die Struktur des Gebaeudes zu schwaechen und. Kurz vor dem Einsturz eines Turms gab es ein Beben.
Wo exakt jeweils diese Explosionen stattfanden muesste man genauer studieren und vor allem genaue Zeit- und Ortangaben der von den Zeugen benannten Explosionen herausfinden.

Letztlich reichen wenige relativ kleine Sprengungen an Schluesselstellen, moeglicherweise Sprengungen waehrend dem Einsturz und eine groessere Sprengung kurz vor dem Einsturz. Letzteres wurde ueber eine Videoaufnahme einer fest installierten Kamera in der Naehe aufgezeichnet (also das Beben).



Du bist ein ganz schlauer. Das habe ich ja erst ca. 100mal erwähnt. Ich versuche, die Diskussion zu verlagern, indem ich dich zwinge, Farbe zu bekennen und von deiner Destruktivität ("Dasundas kann gar nicht sein, weil blabla, sagt Alex Jones") zu einer Konstruktivität zu kommen (Am 9.11. ist folgendes passiert: Wer hat was wann wo getan? Unmittelbar, nicht irgendwelche Befehlsgeber. Wer hat die Flieger geflogen? Wer saß noch im Flieger? Wer hat wann wo welche Rakete gestartet oder welche Explosion ausgelöst usw. usf.)

Mei, ich wuerde dir ja gerne die gesamte Geschichte erzaehlen, aber sobald ich das tue, kommst du sofort und sagst, dass ich bestimmte Dinge nicht beweisen kann, da sie nicht dokumentiert sind und stellst damit die ganze Geschichte in Frage.
Wenn du allerdings die 'Konditionen' dahingehend aendern wuerdest, dass du dich auf Widerspruche und gegenteilige Fakten/Aussagen konzentrierst um meine Theorie zu *widerlegen* (so wie ich es mit der offiziellen Version getan habe), kommen wir ins Gespraech.
Ich kann NICHT beweisen, dass z.B. der Flieger der eines der Flugzeuge zum WTC begleitet hat tatsaechlich das Flugzeug gesteuert hat. Ich kann nur die Theorie anbringen und dir Bilder von dem Flieger zeigen.

AndersZorn
13. August 2005, 16:32
Original geschrieben von [AMB]Claw
Wenn du allerdings die 'Konditionen' dahingehend aendern wuerdest, dass du dich auf Widerspruche und gegenteilige Fakten/Aussagen konzentrierst um meine Theorie zu *widerlegen* (so wie ich es mit der offiziellen Version getan habe), kommen wir ins Gespraech.

DANN GIB MIR EINDLICH DEINE THEORIE DES UNMITTELBAREN TATHERGANGS UND DER VORBEREITUNGEN.

OMG. :heul:

Was du schreibst ist so fadenscheinig. In deinem Artikel wendest ohne Probleme die ideale Gasgleichung auf eine Staubwolke an, auf der anderen Seite monierst du, dass es keine kontrollierten Sprengungen 100stöckiger Gebäude gibt und man deswegen gar nicht wüsste, wie so ein hohes Gebäude einstürzt. Das glaub ich alles nicht.
:doh:
Alle deine Bilder vom WTC7, sowie vom WTC 1/2 zeigen übrigens genau das nicht, was du im Text behauptest. Ich weiß nicht, ob dir das klar ist. Ein Phänomen ist es allemal.
In sich kollabieren und wenige Sprengsätze ist ein Widerspruch. Ist dir das klar? Wenn ich nur mit ein oder zwei "Hauptexplosionen" ein so hohes Gebäude einreissen will, dann fällt das um wie ein Baum. Garantiert. So wie der obere Teil des WTC beim Beginn des Einsturzes weggeknickt ist. Wie ein Baum.
Und pulverisieren und wenige Sprengsätze schließt sich ebenso aus. Aber egal, was? Und so weiter und so fort.

Edit: Dieses Bomb_Montage-Video ist ein glatter Witz. So etwas inhaltsloses und manipulatives sucht seinesgleichen. Damit kann man doch keinen Sonderschüler verarschen. Oder doch??
Edit: Das längere Video mit der "mysteriösen Explosion" ist ja noch viel geiler :rofl: Da steigt eine Riesenstaubwolke auf, als der erste Turm zusammenkracht und die wollen das als eigene Explosion verkaufen. :lol: Eine Explosion genau an der Stelle, an der der Hauptteil es Turmes niedergeht und Rauchwolken aufsteigen lässt. Was für ein Zufall. ;) Wer was zum Schmunzeln haben will, unbedingt das Video anschauen, das hinter Claws letztem Bild verlinkt ist. Schön aufgemotzt mit Kommentaren a la "Die Experten streiten sich nun seit 3 Jahren, ob diese staubwolke vom WTC-Kollaps kommt oder ein eigenes Ereignis, eine Explosion ist *Stirnrunzel*". KÖSTLICH! Danke, Claw.



Original geschrieben von [AMB]Claw
Mei, ich wuerde dir ja gerne die gesamte Geschichte erzaehlen, aber sobald ich das tue, kommst du sofort und sagst, dass ich bestimmte Dinge nicht beweisen kann, da sie nicht dokumentiert sind und stellst damit die ganze Geschichte in Frage.

Ja, genau DAS werde ich tun. Warum darf ich nicht das gleiche mit eurer Story machen wie ihr mit er offiziellen? Was? Das hält deine Story nicht aus, weil sie zum Großteil aus nicht belegbaren Vermutungen und Spekulationen besteht?
Es gibt leider keinen einzigen klitzekleinen (von den Hundertschaften, die unmittelbar beteiligt sein muessten) Tatverdächtigen für deine Story?
Schaun mer mal. SCHREIB'S AUF, DU FEIGLING und mach Butter bei die Fische. WAS IST AM 9.11. PASSIERT?

Clawg
13. August 2005, 17:15
Original geschrieben von AndersZorn

DANN GIB MIR EINDLICH DEINE THEORIE DES UNMITTELBAREN TATHERGANGS UND DER VORBEREITUNGEN.

Werde ich.



Was du schreibst ist so fadenscheinig. In deinem Artikel wendest ohne Probleme die ideale Gasgleichung auf eine Staubwolke an, auf der anderen Seite monierst du, dass es keine kontrollierten Sprengungen 100stöckiger Gebäude gibt und man deswegen gar nicht wüsste, wie so ein hohes Gebäude einstürzt. Das glaub ich alles nicht.

Ich meinte damit natuerlich ANDERE Sprengungen von 100-stoeckigen Gebaeuden. Wie willst du die Sprengung eines 30-stoeckigen Gebaeude mit einem 100-stoeckigen Gebaeude vergleichen koennen?



Alle deine Bilder vom WTC7, sowie vom WTC 1/2 zeigen übrigens genau das nicht, was du im Text behauptest. Ich weiß nicht, ob dir das klar ist. Ein Phänomen ist es allemal.

Mit den Bildern bin ich auf deine Aussage
"Warum z.B. sieht der Zusammenbruch des WTC völlig anders aus als das, was man so von geplanten Sprengungen kennt?"
eingegangen. Ich sehe nicht inwieweit der Einsturz des WTC7 und des Oslo Gebaeudes 'voellig anders aussehen'. Vielleicht koenntest du ja mal da ins Detail gehen, wo du da Unterschiede siehst.



Ja, genau DAS werde ich tun. Warum darf ich nicht das gleiche mit eurer Story machen wie ihr mit er offiziellen? Was? Das hält deine Story nicht aus, weil sie zum Großteil aus nicht belegbaren Vermutungen und Spekulationen besteht?

Du darfst alles machen wie du willst, die Frage ist inwieweit das noch konstruktiv ist.

Du forderst auf der einen Seite, dass ich die Geschichte lueckenlos erzaehlen soll und auf der anderen Seite forderst du, dass ich jeden Punkt beweisen soll. Das widerspricht sich leider, weil Zeugenaussagen und Videoaufnahmen zurueckgehalten werden und ich somit gar nicht die Moeglichkeit habe, diese Forderung zu erfuellen.



Es gibt leider keinen einzigen klitzekleinen (von den Hundertschaften, die unmittelbar beteiligt sein muessten) Tatverdächtigen für deine Story?

Da du wieder in so tollen absolut-Aussagen verfaellst, Cheney hatte direkte Kontrolle ueber den (Nicht)Abschuss der Flugzeuge.



Edit: Dieses Bomb_Montage-Video ist ein glatter Witz. So etwas inhaltsloses und manipulatives sucht seinesgleichen. Damit kann man doch keinen Sonderschüler verarschen. Oder doch??

Was ist an Zeugenaussagen inhaltslos?


Meine Bedenken bezueglich der Staubwolke habe ich auch selbst geaeussert. Im Video, zumindest im Zusammenschnitt von CNN, ist die Staubwolke VOR dem Einsturz des Turms zu sehen. Falls es sich dabei um die Originalaufnahme handelt, untermauert es meine These. Es kann sich aber um manipuliertes Material handeln. Ohne eine zweite Quelle ist das Video wenig beweiskraeftig.



SCHREIB'S AUF, DU FEIGLING und mach Butter bei die Fische. WAS IST AM 9.11. PASSIERT?

:top2: