Seite 28 von 42 ErsteErste ... 18262728293038 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 406 bis 420 von 621
  1. #406
    Postmaniac Silber Benutzerbild von MegaVolt
    Registriert seit
    Aug 2000
    Beiträge
    10.025
    Likes
    0
    Zitat Zitat von Albstein Beitrag anzeigen
    Ich sehe halt immenroch die Gefahr, dass für die Gier einiger das freie Internet für alle vor die Hunde geht.
    Genau, durch Gier der Contentindustrie besteht genau diese Gefahr. Deshalb muss ihr ja auch entgegengetretenwerden.

    Zitat Zitat von synterius Beitrag anzeigen
    mal ernsthaft, glaubst du wenn z.b. ein freizeitpark keinen eintritt verlangen würde, sondern die leute am ende des tages freiwillig zahlen können so viel sie wollen, dass das funktioniert ?
    es ist träumerei das zu glauben. [blahblah]
    Du verwechselst wieder mal materielle mit immateriellen Gütern. Der Freizeitpark verursacht laufende Kosten, er belegt ein Grundstück, er muss gepflegt werden etc.
    Das hat nichts mit Kopien zu tun. Wenn so ein Park beliebig oft kopierbar wäre dann würde er auch ganz schnell nichts mehr kosten und wir hätten trotzdem noch genug Freizeitparks (weil sie eben beliebig kopierbar wären und somit nie ausgehen würden).

  2. #407
    Banshee Benutzerbild von sesslor
    Registriert seit
    Nov 2004
    Beiträge
    1.044
    Likes
    2
    Zitat Zitat von MegaVolt Beitrag anzeigen
    Du verwechselst wieder mal materielle mit immateriellen Gütern. Der Freizeitpark verursacht laufende Kosten, er belegt ein Grundstück, er muss gepflegt werden etc.
    Das hat nichts mit Kopien zu tun. Wenn so ein Park beliebig oft kopierbar wäre dann würde er auch ganz schnell nichts mehr kosten und wir hätten trotzdem noch genug Freizeitparks (weil sie eben beliebig kopierbar wären und somit nie ausgehen würden).
    Weich nicht aus, es ging um die Zahlungsmoral der Kunden. Wenn man nichts zahlen muß, tut man dies halt nicht. Das ist doch auch für dich verständlich, mein lieber MegaVolt, nicht wahr?

  3. #408
    Postmaniac Silber Benutzerbild von MegaVolt
    Registriert seit
    Aug 2000
    Beiträge
    10.025
    Likes
    0
    Zitat Zitat von sesslor Beitrag anzeigen
    Weich nicht aus, es ging um die Zahlungsmoral der Kunden. Wenn man nichts zahlen muß, tut man dies halt nicht. Das ist doch auch für dich verständlich, mein lieber MegaVolt, nicht wahr?
    Nein, das ist falsch. Es gibt extrem viele Geschäftsmodelle die auf freiwilliger Zahlungsbereitschaft aufbauen. Beispielsweise alle Spendenorganisationen dieser Welt.

    Und wenn du nicht willst dass ich "ausweiche" dann hör halt auf, vollkommen unpassende Beispiele zu bringen, die gar nichts mit deiner Aussage zu tun haben.

  4. #409
    Atomrakete Benutzerbild von synterius
    Registriert seit
    Jul 2003
    Beiträge
    6.005
    Likes
    0
    Zitat Zitat von MegaVolt Beitrag anzeigen
    Nein, das ist falsch. Es gibt extrem viele Geschäftsmodelle die auf freiwilliger Zahlungsbereitschaft aufbauen. Beispielsweise alle Spendenorganisationen dieser Welt.
    das funktioniert aber nur wegen moralischen gründen.
    die fehlt einfach den meisten wenn man sich nen album von nem millionär saugt, wie ja auch öfters überall zugegeben wird.
    da ist ne spende für krebskranke kinder doch was ganz anderes.

    und selbst diese organisationen schwimmen nicht im geld, selbst mit moralbonus.


    Zitat Zitat von MegaVolt Beitrag anzeigen
    Das hat nichts mit Kopien zu tun. Wenn so ein Park beliebig oft kopierbar wäre dann würde er auch ganz schnell nichts mehr kosten und wir hätten trotzdem noch genug Freizeitparks (weil sie eben beliebig kopierbar wären und somit nie ausgehen würden).
    das funktioniert aber nur mit vorhandenen freizeitparks.
    genau so ist es auch mit musik oder whatever, am vorhandenen würde sich natürlich nix ändern.
    es ist da und man könnte es allen zugänglich machen.
    das problem liegt aber in der zukunft.

    und was sagst du zu dem lol beispiel ?
    glaubst du es würde auch komplett freiweillig funktionieren ?

    letzendlich sind die skins und heros ja auch immateriell.
    es entstehen keine höheren kosten für riot wenn ich nen weg finden könnte umsonst an die skins und heros zu kommen und sie alle zu benutzen.

    das problem ist das selbe, der unterschied ist nur das es aktuell wahrscheinlich schwieriger ist an die heros zu kommen.
    am grundproblem ändert das aber nichts.
    Geändert von synterius (13. April 2012 um 22:33 Uhr)

  5. #410
    Space-Marine Benutzerbild von DKT2
    Registriert seit
    Nov 2009
    Beiträge
    57
    Likes
    0
    Dass durch das Internet der Musikumsatz gesunken ist, steht ja außer frage. Aber diese Leute einzelnt abzumahnen ist irgendwie der falsche Ansatz.
    Wenn man allerdings so ne Art Flatrate hätte, dann könnte man doch von vornherein den entsprechenden Urhebern das Geld geben, welches sie verdient haben. Wenn man es schlau anstellt würden irgendwann die Tauschbörsen (in Bezug auf Musik) automatisch aussterben.

    Mal was allgemeines, vielleicht wurde es auch schon erwähnt: Hab grad hier irgendwo gelesen von wegen "Urheberrecht abschaffen". Selbst die Piraten wollen dies nicht - das ist eine Falschmeldung der Rechteverwerter, die das verhindern wollen.
    Denn was die Piraten wirklich wollen ist den Urheber näher zum Endkunden bringen und das passt den zwischengeschalteten Rechteverwertern natürlich nicht.

    Hier kann man sich den 20-Seitigen Änderungs-Antrag ziehen:
    http://wiki.piratenpartei.de/Bundesp...gsportal/PA149
    Muss aber gestehen, dass ich ihn noch nicht gelesen hab beziehe mich daher auf Aussagen der Piraten selbst aus den Nachrichten etc.

    edit: So wie ich das verstanden habe, wollen die, dass die Geschäftsmodelle an der heutigen Zeit angepasst werden. iTunes, Amazon aber auch so Leute wie von GameOne (die ja auch unter anderem von ihrem InternetContent leben) haben es ja schon vorgemacht, dass es funktioniert.

    edit2: Also ich bin auch eher jemand der CDs kauft, aber wenn ich so ne FlatRate hätte würde ich auch die ganzen Sachen die ich irgendwo gezogen habe darüber laufen lassen, nachdem ich sie probegehört habe (oft reichen ja die 10 Sekunden auf Amazon/iTunes).
    Geändert von DKT2 (14. April 2012 um 00:14 Uhr)

  6. #411
    Banshee Benutzerbild von sesslor
    Registriert seit
    Nov 2004
    Beiträge
    1.044
    Likes
    2
    Zitat Zitat von MegaVolt Beitrag anzeigen
    Nein, das ist falsch. Es gibt extrem viele Geschäftsmodelle die auf freiwilliger Zahlungsbereitschaft aufbauen. Beispielsweise alle Spendenorganisationen dieser Welt.

    Und wenn du nicht willst dass ich "ausweiche" dann hör halt auf, vollkommen unpassende Beispiele zu bringen, die gar nichts mit deiner Aussage zu tun haben.
    So ein Unsinn. Wenn überhaupt, dann verkaufen Spendenorganisationen ein gutes Gewissen, und dieses ist proportional zum gespendeten Geldbetrag. Wir wollten hier aber glaube ich ohnehin nicht über Spendenorganisationen reden, sondern über gewinnorientierte Unternehmen.

    Das war übrigens gar nicht mein Beispiel. Weiterhin, wenn du unfähig bist ein gedenkliches Konzept von einer Situation auf eine andere zu abstrahieren, frage ich mich wieso du dich überhaupt für kompetent genug hältst über so etwas komplexes wie geistiges Eigentum zu diskutieren.

  7. #412
    Savassan / Jake Ramsey Benutzerbild von AndersZorn
    Registriert seit
    Sep 2003
    Beiträge
    4.411
    Likes
    0
    Zitat Zitat von sesslor Beitrag anzeigen
    So ein Unsinn. Wenn überhaupt, dann verkaufen Spendenorganisationen ein gutes Gewissen, und dieses ist proportional zum gespendeten Geldbetrag. Wir wollten hier aber glaube ich ohnehin nicht über Spendenorganisationen reden, sondern über gewinnorientierte Unternehmen.

    Das war übrigens gar nicht mein Beispiel. Weiterhin, wenn du unfähig bist ein gedenkliches Konzept von einer Situation auf eine andere zu abstrahieren, frage ich mich wieso du dich überhaupt für kompetent genug hältst über so etwas komplexes wie geistiges Eigentum zu diskutieren.
    die großen Spendenorganisationen (WWF z.B) sind Gewinn orientierte Unternehmen.

  8. #413
    Postmaniac Silber Benutzerbild von MegaVolt
    Registriert seit
    Aug 2000
    Beiträge
    10.025
    Likes
    0
    Und wieso sollten Künstler kein gutes Gewissen verkaufen können? "Gerechte Entlohnung für Musik" schafft doch ein gutes Gewissen beim Verbraucher. Klar, Milliardengewinne für die Plattenfirmen wie heute sind damit nicht machbar, beim Künstler wird aber noch mehr als genug ankommen (plus die schon erwähnten Konzerte).

    Dass es nur exakt zwei Problemfelder geben wird, nämlich Großproduktionen von Videospielen und Kinofilmen, wurde doch schon oft genug durchdiskutiert. Bei Videospielen gibt es genug Alternativen und nur für Kino-Großproduktionen eine ganze Bevölkerung dem Urheberrechtswahnsinn zu unterwerfen ist ja schon etwas lächerlich.

    Ein gedankliches Konzept zu abstrahieren ist schön und gut, aber gedankliche Konzepte die ganz wesentlich darauf basieren, dass es sich um ein materielles (exklusives) Gut handelt lassen sich nunmal nicht auf immaterielle Güter übertragen. Schlechte Beispiele sind nunmal schlechte Beispiele, da kannst du keine mangelnde Abstraktionsfähigkeit vorwerfen.

  9. #414
    Banshee Benutzerbild von sesslor
    Registriert seit
    Nov 2004
    Beiträge
    1.044
    Likes
    2
    Es ging bei dem Beispiel schlicht nur um Zahlungsmoral, unabhängig davon wofür gezahlt werden soll. Dass du es wieder nicht schaffst das zu trennen wundert mich allerdings nicht.

  10. #415
    Raven Benutzerbild von zerg123
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    1.821
    Likes
    0
    Ein Urteil wie es MV gefallen dürfte:
    http://www.heise.de/newsticker/meldu...s-1525752.html

    Kurzfassung, es ist kein Diebstahl zumindest nach dem National Stolen Property Act (USA), Softwaredaten seines ehemaligen Arbeitgebers zu kopieren und mitgehen zu lassen, voarausgesetzt es geschieht elektronisch.

  11. #416
    Postmaniac Silber Benutzerbild von MegaVolt
    Registriert seit
    Aug 2000
    Beiträge
    10.025
    Likes
    0
    Zitat Zitat von sesslor Beitrag anzeigen
    Es ging bei dem Beispiel schlicht nur um Zahlungsmoral, unabhängig davon wofür gezahlt werden soll. Dass du es wieder nicht schaffst das zu trennen wundert mich allerdings nicht.
    Wurde doch auch schon oft genug erklärt:
    Ein Künstler verdient mehr, wenn 1.000.000 Menschen seine Musik hören und 1.000 davon zahlen als wenn er 3 CDs an seine eigene Familie verkauft weil ihn sonst keiner kennt. Genau deshalb stellen kleinere Bands doch ihre Sachen meist frei ins Internet.

    Die Piratenpartei hat ihre Position übrigens mal zusammengefasst:
    http://www.piratenpartei.de/2012/04/...ng-von-mythen/
    Einen sinnvolleren Kompromiss der gut für alle ist kann man ja wohl kaum finden.

  12. #417
    Banshee Benutzerbild von sesslor
    Registriert seit
    Nov 2004
    Beiträge
    1.044
    Likes
    2
    Zitat Zitat von MegaVolt Beitrag anzeigen
    Wurde doch auch schon oft genug erklärt:
    Ein Künstler verdient mehr, wenn 1.000.000 Menschen seine Musik hören und 1.000 davon zahlen als wenn er 3 CDs an seine eigene Familie verkauft weil ihn sonst keiner kennt. Genau deshalb stellen kleinere Bands doch ihre Sachen meist frei ins Internet.
    Ach so, wir denken uns mal wieder ein paar willkuerliche Fantasiezahlen aus. Du hast mich ueberzeugt, lass uns das Urheberrecht abschaffen.

  13. #418
    Space-Marine Benutzerbild von DKT2
    Registriert seit
    Nov 2009
    Beiträge
    57
    Likes
    0
    sesslor, lies dir lieber mal den Link durch - von Abschaffen hat noch nie jemand geredet.

    Heikel ist halt irgendwie die legale nicht-kommerzielle Verbreitung im Internet. Die Frage ist dann halt noch wie viele dann noch iTunes und Amazon benutzen. Was fürn Sinn hat es dafür zu bezahlen, wenn man es legal ziehen kann?

  14. #419
    Postmaniac Silber Benutzerbild von MegaVolt
    Registriert seit
    Aug 2000
    Beiträge
    10.025
    Likes
    0
    Zitat Zitat von sesslor Beitrag anzeigen
    Ach so, wir denken uns mal wieder ein paar willkuerliche Fantasiezahlen aus. Du hast mich ueberzeugt, lass uns das Urheberrecht abschaffen.
    Natürlich sind die Zahlen ausgedacht, aber dass gerade kleine Bands ihre Musik kostenlos ins Internet stellen weil die kostenlose Verbreitung ihnen letztendlich doch mehr Einnahmen bringt (weil ein paar dann die CDs dank guter Zahlungsmoral doch kaufen und Leute auf ihre Konzerte gehen etc.) ist nunmal eine Tatsache. Es funktioniert. Kleine Bands hätten ohne Urheberrecht keinen Nachteil, es sind nur die großen (die sowieso schon mehr als genug Geld verdienen und nun wirklich keinen weiteren Anreiz brauchen) die weniger hätten. Exakt so wie es auch im Buchmarkt im 19ten Jahrhundert der Fall war. Der wurde ja schon ausführlich untersucht, hier nochmal der link:
    http://www.heise.de/tp/artikel/33/33092/1.html
    Sehr interessant dabei:
    Hier gibt es ein simples Muster: Mit Copyright oder Urheberrecht waren die Preise hoch, ohne Urheberrecht niedrig. Das lässt sich jedenfalls bis 1880 durchgängig feststellen. Es gilt eine alte Erfahrung: Der Monopolist erhöht den Preis mit der Folge, dass der Markt unterversorgt wird. Es bleiben Marktlücken offen, die aber von der Konkurrenz nicht geschlossen werden können, weil der Nachdruck nicht erlaubt ist.
    Urheberrecht führt zu einer Unterversorgung des Marktes, wie bei allen Monopolen. Deshalb schreibe ich auch die ganze Zeit, dass wir ohne Urheberrecht mehr Kulturgüter hätten.
    Geändert von MegaVolt (16. April 2012 um 15:06 Uhr)

  15. #420
    Atomrakete Benutzerbild von synterius
    Registriert seit
    Jul 2003
    Beiträge
    6.005
    Likes
    0
    Zitat Zitat von MegaVolt Beitrag anzeigen
    Die Piratenpartei hat ihre Position übrigens mal zusammengefasst:
    http://www.piratenpartei.de/2012/04/...ng-von-mythen/
    Einen sinnvolleren Kompromiss der gut für alle ist kann man ja wohl kaum finden.
    lol

    mal paar beispiele:


    Die derzeitigen Regelungen führen trotz eines stetig wachsenden Kulturgütermarktes bisher noch selten dazu, dass die Urheber angemessen an den daraus entstehenden Einnahmen beteiligt werden. Daher setzen wir uns für eine Stärkung der Urheber gegenüber Rechteverwertern in Form eines Urhebervertragsrechtes ein.
    überhaupt nicht nötig, soll nur gut klingen.
    niemand wird aktuell in nur irgendeiner weise gezwungen seine verwertungsrechte abzugeben oder zu verhandeln.
    es ist eine möglichkeit und die piraten wollen es einschränken.
    weniger möglichkeiten sind schlecht.


    Bildung und Forschung haben einen besonderen Wert für die Gesellschaft, der über die kommerziellen Interessen der Urheber zu stellen ist, weshalb wir für eine Befreiung der Bildungseinrichtungen von Urheberrechtsabgaben durch Schranken für die Nutzung zu Bildungs- und Wissenschaftszwecken eintreten.
    wenn jemand was richtig sinnvolles macht wollen wir ihn entmachten.
    extrem dummer ansatz.

    Die Nutzer sind in der deutlichen Mehrheit bereit Geld für Kulturgüter auszugeben. Aus diesem Grund funktionieren die meisten derzeitigen Geschäftsmodelle immer noch sehr gut.
    vielleicht weil der andere weg aktuell illegal ist und nur wenige bock haben straffällig zu werden ?
    nur so ein gedanke.

    Aber das Internet gibt »kleinen« Künstlern und Nischenkünstlern eine völlig neue Möglichkeit sich zu vermarkten und (zahlende) Fans zu gewinnen. Die Piraten sehen explizit im Filesharing eine Möglichkeit Kultur abseits des Mainstreams zu fördern. Dazu darf Filesharing aber nicht verteufelt werden.
    niemand verteufelt filesharing.
    man verteufelt leute die sich über das recht des urhebers hinwegesetzen.
    zwei verschiedene paar schuhe, thema nicht verstanden, setzen.

Seite 28 von 42 ErsteErste ... 18262728293038 ... LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •