Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 128
  1. #16
    Savassan / Jake Ramsey Benutzerbild von suN
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    9.309
    Likes
    2
    Zitat Zitat von goathammer Beitrag anzeigen
    Die Uhrzeit ist egal, ja. Entscheidend ist aber, dass es lange genug vor dem Schlafen gehen zurück liegt. Du kannst also auch um 3 Uhr nachts was essen, wenn du um 7 pennst.

    Wie Naruto gesagt hat, im Schlaf wird die Nahrung einfach anders verarbeitet. Mit Beweisen oder großem Fachwissen kann ich jetzt aber auch nicht glänzen, hab mich nur sehr oberflächlich damit beschäftigt. Ich weiß nur, dass es bei mir geholfen hat und ich hab an meinem Lebensstil sonst nichts geändert (tendentiell sogar weniger Sport).
    Das ist eben mein Problem. Ich will euch hier nichts anhängen, nur höre ich das so oft mit dem Schlafen/Essen Ding, und würde gerne mal wirklich wissen was dahinter steckt.

    Probiere halt selber noch meine letzten 2-4 Kilo wegzukriegen, und unterhalte mich deswegen oft mit Leutem beim Sport etc.

    Und oft tauchen da eben Aussagen wie deine auf, und ich frag mich immer, ob das eben generell bei allen nur so rumgeht, oder ob das jemand mal "beweisen" kann.

    Ich komme nämlich nicht drum rum, vorm Schlafen nochmal zu essen. (arbeite bis 18 uhr, danach bis 23 uhr beim Training -> 1 Uhr im Bett, und da hat man Hunger!!)
    Chabos wissen wer hier Snickers isst.

  2. #17
    Raven Benutzerbild von I Am Weasel
    Registriert seit
    Mai 2008
    Beiträge
    3.898
    Likes
    0
    Du gehst jeden Arbeitstag 5 Stunden trainieren?

  3. #18
    Banshee Benutzerbild von Cosmos
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    1.392
    Likes
    0
    Wirkst du jetzt mehr muskulös oder mehr fetter? Es wird ja unterschieden zwischen "guten" und "bösen" Fetten. Du frisst ja nur die guten - die ja bekanntlich in der Tendenz eher an die Arme, Schultern und Brust gehen und weniger auf den Bauch.

  4. #19
    Savassan / Jake Ramsey Benutzerbild von suN
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    9.309
    Likes
    2
    Zitat Zitat von I Am Weasel Beitrag anzeigen
    Du gehst jeden Arbeitstag 5 Stunden trainieren?
    War vielleicht unglücklich formuliert:

    Nein, unter der Woche 2 Tage und Sonntags. Und nachher werde ich vorm Schlafen auch wieder essen.
    Chabos wissen wer hier Snickers isst.

  5. #20
    Banshee Benutzerbild von Aquarius
    Registriert seit
    Mai 2004
    Beiträge
    723
    Likes
    0
    Geht mir auch so, mit leerem Magen pennen gehen is einfach kacke. Zudem, was soll "im Schlaf werden Lebensmittel anders verarbeitet" denn konkret sein? Werden die resorbierten Zucker direkt als Fett eingespeichert oder wie?

  6. #21
    Wiking (Flugmodus) Benutzerbild von goathammer
    Registriert seit
    Jun 2003
    Beiträge
    807
    Likes
    0
    Zitat Zitat von suN Beitrag anzeigen
    Das ist eben mein Problem. Ich will euch hier nichts anhängen, nur höre ich das so oft mit dem Schlafen/Essen Ding, und würde gerne mal wirklich wissen was dahinter steckt.

    Probiere halt selber noch meine letzten 2-4 Kilo wegzukriegen, und unterhalte mich deswegen oft mit Leutem beim Sport etc.

    Und oft tauchen da eben Aussagen wie deine auf, und ich frag mich immer, ob das eben generell bei allen nur so rumgeht, oder ob das jemand mal "beweisen" kann.

    Ich komme nämlich nicht drum rum, vorm Schlafen nochmal zu essen. (arbeite bis 18 uhr, danach bis 23 uhr beim Training -> 1 Uhr im Bett, und da hat man Hunger!!)
    Wie gesagt, ich bin kein Fachmann. Meine Schwester hat sich damit mal auseinander gesetzt und ich hab's dann einfach mal versucht, durchzuziehen. Hab mich auch sehr schnell daran gewöhnt, auch wenn man sich manchmal zusammen reißen muss, wenn man spät abends noch Lust auf was Süßes, Chips etc. bekommt. Ich hab damit aber sehr locker 4 Kilo wegbekommen (mich hat mein Bauchansatz gestört), also scheint was dran zu sein.

    Kann mir nicht vorstellen, dass du das nicht arrangieren könntest. Weil 5h Training am Tag hört sich komisch an.

    Zitat Zitat von Aquarius Beitrag anzeigen
    Geht mir auch so, mit leerem Magen pennen gehen is einfach kacke. Zudem, was soll "im Schlaf werden Lebensmittel anders verarbeitet" denn konkret sein? Werden die resorbierten Zucker direkt als Fett eingespeichert oder wie?
    Mag vielleicht die ersten Tage schwer sein, aber man gewöhnt sich sehr schnell daran. Ich hab früher wirklich IMMER vor dem Pennen noch was gegessen, aber hatte nach kurzer Zeit kein großes Hungergefühl mehr. Fühle mich jetzt eher schlechter, wenn ich mit vollem Magen penne.
    Geändert von goathammer (22. April 2012 um 16:57 Uhr)
    To forgive is to suffer

  7. #22
    Raven Benutzerbild von I Am Weasel
    Registriert seit
    Mai 2008
    Beiträge
    3.898
    Likes
    0
    Zitat Zitat von FCX Beitrag anzeigen
    Rofl wegen 4 Kilo. Mein Gewicht schwankt teilweise um bis zu 10 Kilo nach oben und nach unten je nachdem wie grade die Lebensumstände sind. Das ist imo völlig normal. Wenn du über nen Jahr hinweg nur zunimmst kannstse anfangen dir sorgen zu machen.
    Es ist halt was anderes ob man bei 180cm Körpergröße im Schnitt 70kg wiegt und zwischen 60 und 80kg pendelt. 87kg bei 180cm ist tendenziell schon leichtes Übergewicht und somit schädlich für die Gesundheit.

  8. #23
    WUUUSH
    Guest
    Zitat Zitat von I Am Weasel Beitrag anzeigen
    @WUUSH

    Mehr Protein? Mla eben nachgeschaut, 200g magerer Frischquark hat ca. 30g Eiweiß (das ganze viermal, also 120g) dazu dem seine Packung (200g) Harzer, der hat auch nochmal 60g Eiweiß. Meinst du echt der nimmt zuwenig Protein zu sich? Abgesehn davon ist in der Sojamilch auch noch Eiweiß drinnen. Wenn man sich die Ernährung ansieht fällt halt die Menge auf. Kalorientechnisch wird das Gemüse da noch den kleinsten Betrag ausmachen. Harzer und magerer Frischkäse sind auch keine Kcal-Bomben. Aber 300g Haferflocken, das sind alleine um die 1000 kcal. Aber die Menge ist halt schon heftig.
    Jo, hast recht. Das wäre aber die einzige Möglichkeit gewesen, mir seinen Heißhunger zu erklären. Proteine können es bei der Masse aber nicht sein..

  9. #24
    LSZ - Forum Benutzerbild von Tarkleigh
    Registriert seit
    Nov 2007
    Beiträge
    1.904
    Likes
    0
    Zitat Zitat von goathammer Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, ich bin kein Fachmann. Meine Schwester hat sich damit mal auseinander gesetzt und ich hab's dann einfach mal versucht, durchzuziehen. Hab mich auch sehr schnell daran gewöhnt, auch wenn man sich manchmal zusammen reißen muss, wenn man spät abends noch Lust auf was Süßes, Chips etc. bekommt. Ich hab damit aber sehr locker 4 Kilo wegbekommen (mich hat mein Bauchansatz gestört), also scheint was dran zu sein.

    Kann mir nicht vorstellen, dass du das nicht arrangieren könntest. Weil 5h Training am Tag hört sich komisch an.



    Mag vielleicht die ersten Tage schwer sein, aber man gewöhnt sich sehr schnell daran. Ich hab früher wirklich IMMER vor dem Pennen noch was gegessen, aber hatte nach kurzer Zeit kein großes Hungergefühl mehr. Fühle mich jetzt eher schlechter, wenn ich mit vollem Magen penne.
    Dass man mit dieser Schlank-Im-Schlaf / fünf-Stunden-vor-dem-Pennen nichts-mehr-essen-Sache abnimmt, liegt einfach daran, dass du weniger ißt. Du wirst das Essen aus den fünf Stunden ja kaum früher am Tag vollständig vorwegnehmen. Diese Behauptungen, dass der Körper im Schlaf bei zu später Nahrungsaufnahme andere Dinge liegen lässt, halte ich für Unsinn. Der Körper macht ständig Dinge parallel und warum sollte deine Zellregenration oder dein Gehirn dadurch beeinträchtigt sein, dass dein Magen / Darm noch voll sind? Im Zweifel ist da wieder der Placeboeffekt am Start, du hast gehört, es soll besser sein und fühlst dich deshalb auch so.

    @topic

    Das wirkt auf mich ziemlich viel (und nicht besonders ausgewogen). Im Zwefel weniger essen (dauerhaft versteht sich) und / oder mehr Sport. Hast du da vielleicht nachgelassen in letzter Zeit? Das würde die Gewichtszunahme jedenfalls erklären.
    Geändert von Tarkleigh (22. April 2012 um 20:17 Uhr)
    Zitat Zitat von Schl3mIL Beitrag anzeigen
    Du kannst deiner Verlobten jetzt auch den Oui-Umschnalldildo anziehen, damit sie dich alten Bayernfan-Hausmann schön ins bosnische Arschloch ficken kann und dabei "ich bin uli hoeneß" rufen kann, während du auf deine bayernbettwäsche ejakulierst. Hurensohn. Bayernfan zu sein ist das Ärmste auf der Welt.

  10. #25
    Broodlord Benutzerbild von evacuate_the_dancefloor
    Registriert seit
    Jul 2004
    Beiträge
    3.664
    Likes
    5
    2 Theorien:

    Wassereinlagerungen.

    oder

    Die haben was in den Nahrungsmittel verändert ohne dass du es bemerkt hast. Z.B. wurde der Harzer Käse früher 100g mit 100kalorien verkauft, nun gibts die 125g Packung mit 200kalorien.

  11. #26
    Wiking (Angriffsmodus) Benutzerbild von Gutsituiert
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    490
    Likes
    4
    Zitat Zitat von I Am Weasel Beitrag anzeigen
    Es ist halt was anderes ob man bei 180cm Körpergröße im Schnitt 70kg wiegt und zwischen 60 und 80kg pendelt. 87kg bei 180cm ist tendenziell schon leichtes Übergewicht und somit schädlich für die Gesundheit.
    Übergewicht ist nicht automatisch schädlich. Es kommt darauf an wie trainiert eine übergewichtiger ist

  12. #27
    YesNoCancel
    Guest
    Zitat Zitat von I Am Weasel Beitrag anzeigen
    tendenziell schon leichtes Übergewicht und somit schädlich für die Gesundheit.
    soso, schon (fast) leichtes übergewicht ist also schädlich für die gesundheit. das problem unserer zeit ist das extrem. als ich vor 15 jahren das erste mal in amerika war, gabs dort nur super-size-me-fette und ripped-as-shit-muskelberge, aber kaum bis keine normalen menschen mehr. bei uns tritt dieser effekt auch zunehmend ein, entweder wirklich unfassbar fette menschen, die lasterweise chips und cola in sich reinschaufeln und glauben, mäßigen kommt von mästen oder wirklich die "ich wieg nur noch 40kg auf 1,70m und hab immer noch leichts übergewicht"-psychofraktion.

  13. #28
    Raven Benutzerbild von freesta
    Registriert seit
    Feb 2011
    Beiträge
    3.056
    Likes
    196
    leben ist schädlich für die gesundheit

  14. #29
    Bike Benutzerbild von Souvereign
    Registriert seit
    Dez 2011
    Beiträge
    15
    Likes
    0
    Grad keine Zeit für ne Quelle.
    War doch so, dass nachts dick Wachstumshormone ausgeschüttet werden und somit auch ne gute Fettverbrennung ist. Wenn man jetzt dick KH futtert werden weniger Wachstumshormone ausgeschüttet ergo weniger Fettverbrennung usw.

    Muss dann mal nach ner Quelle schauen.

  15. #30
    Banshee Benutzerbild von Aquarius
    Registriert seit
    Mai 2004
    Beiträge
    723
    Likes
    0
    Zitat Zitat von YesNoCancel Beitrag anzeigen
    soso, schon (fast) leichtes übergewicht ist also schädlich für die gesundheit. das problem unserer zeit ist das extrem. als ich vor 15 jahren das erste mal in amerika war, gabs dort nur super-size-me-fette und ripped-as-shit-muskelberge, aber kaum bis keine normalen menschen mehr. bei uns tritt dieser effekt auch zunehmend ein, entweder wirklich unfassbar fette menschen, die lasterweise chips und cola in sich reinschaufeln und glauben, mäßigen kommt von mästen oder wirklich die "ich wieg nur noch 40kg auf 1,70m und hab immer noch leichts übergewicht"-psychofraktion.
    Hier an der Uni, oder eigentlich Stuttgart allgemein, sind die meisten Leute normalgewichtig, einige leicht übergewichtig oder eher untergewichtig und vereinzelt sieht man Schwabbelinge rumwatscheln. Wo wohnst du, dass es da so anders aussieht?

Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •