Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 57
  1. #16
    Banshee Benutzerbild von cyclonus
    Registriert seit
    Jun 2004
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    1.202
    Likes
    493
    Makronährstoffe "zyklisch" essen ftw.
    Also an Trainingstagen viel KH (möglichst nach dem Training), viel Protein, wenig Fett. An den Nichtrainingstagen wenig KH, viel Protein und den Rest mit Fett "füllen".

    Und grundsätzlich eher an Trainingstagen leicht über Verbrauch essen und das Defizit auf die Nichttrainingstage packen.

    Und ein Fastentag mit nur einer großen Malzeit an Nichtrainingstagen schadet auch nicht.

    Und bitte nicht nur joggen...

  2. #17
    Zamara / R.M. Dahl Benutzerbild von mTwNarutO
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    6.831
    Likes
    0
    Esse am Trainingstag auch vor dem Training gut mit KH, habe das Gefühl, dass mir sonst einfach die Power fehlt, aber das könnte auch Placebo sein

  3. #18
    YesNoCancel
    Guest
    nach dem training okay, aber vor dem training? mit gefüllten kh-speichern doch eher wirkungslos, ergo placebo?

  4. #19
    Zamara / R.M. Dahl Benutzerbild von mTwNarutO
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    6.831
    Likes
    0
    Wovon genau sollen die Kohlenhydratspeicher denn voll sein, wenn du vorher keine Kohlenhydrate zu dir nimmst, oder seh ich da jetzt etwas total falsch? Ich ernähre mich eigentlich schon recht KH-arm, an nicht Trainingstagen. Würde mich also wundern, wenn die KH Speicher dann vor dem Training voll wären?

  5. #20
    Postmaniac Silber Benutzerbild von Cicatriz
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    13.763
    Likes
    786
    kommt drauf an, ob man abnehmen oder muskeln aufbauen will, im ersten fall ~2 stunden vom training keine kh essen, im zweiten fall egal.
    wenn du Muskeln aufbauen willst ist es eh sinnvoller proteine zu dir zu nehmen...

    man verbrennt halt zuerst die kh und dann erst "fett", grob formuliert.
    Geändert von Cicatriz (04. Mai 2012 um 10:10 Uhr)
    Zitat Zitat von SirTheShadow Beitrag anzeigen
    Aber srsly, wer sollte denn bitte 18 Mio für Kampl bezahlen? Überzeugte bisher in der grottigen Ösiliga und in der EL gegen Schrottgegner. Das wär ja Irrsinn das zu zahlen

    An nen Nicht-Wechsel zu Red Bull glaube ich auch erst, wenn er in nem anderen Trikot spielt. Mal davon abgesehen, dass ich den charakterlich eigentlich eh nicht in Dortmund wollte, Söldner wie er im Buche steht (siehe der Abgang aus Aalen)

  6. #21
    Atomrakete Benutzerbild von RambosDad
    Registriert seit
    Nov 2004
    Ort
    G-Town
    Beiträge
    6.810
    Likes
    473


    alles in allem cal in < cal out und du solltest abnehmen + n bisschen sport dann is es schon gut !
    Zitat Zitat von Clay Beitrag anzeigen
    so, bin besoffen über ne bierbank gefallen und hab mir 2 rippen gebrochen, das wars erstmal mit sixpack...

  7. #22
    Raven Benutzerbild von schokomomo
    Registriert seit
    Nov 2009
    Beiträge
    3.062
    Likes
    1
    Zitat Zitat von Cicatriz Beitrag anzeigen
    kommt drauf an, ob man abnehmen oder muskeln aufbauen will, im ersten fall ~2 stunden vom training keine kh essen, im zweiten fall egal.
    wenn du Muskeln aufbauen willst ist es eh sinnvoller proteine zu dir zu nehmen...

    man verbrennt halt zuerst die kh und dann erst "fett", grob formuliert.
    Eh nein?
    Egal ob du ab oder zu nehmen willst. In den 3 Mahlzeiten (Preworkout, Postworkoutshake und Postworkoutmahlzeit) immer Kohlenhydrate. Auch in der Diät. Selbst wo ich momentan teilweise nur 1700kcal (mit immernoch >200g Protein) hab, setz ich die Kohlenhydrate sinnvoll ums Training verteilt ein.
    Machen Wettkampfathleten nich anders.

  8. #23
    Wiking (Flugmodus) Benutzerbild von Brusko651
    Registriert seit
    Mär 2008
    Beiträge
    1.729
    Likes
    1
    Zitat Zitat von OgerMarcel Beitrag anzeigen
    Reis statt Kartoffeln? Lieber andersrum!
    #
    Kartoffeln kannst auf jeden Fall essen, die sind ja mehr oder weniger Gemüse.
    Die sind gesund mit viel Vitaminen und so

  9. #24
    Schwerer Kreuzer Benutzerbild von MahZagony
    Registriert seit
    Mär 2003
    Beiträge
    2.106
    Likes
    0
    Wenn du deine Ernährung von heute auf morgen so umstellst, dass du kaum noch Kohlenhydrate und kein Fett mehr isst wirst du
    1. Stoffwechselprobleme bekommen
    2. Mit der Chose nicht happy werden und vermutlich aufgeben oder inkonsequent werden

    Ich halte von "Kohlenhydrate weg" überhaupt nichts. Das ist aus der Rubrik "Ich mache was drastisches denn nur wenns richtig weh tut hilfts auch". Versuch stattdessen lieber, viel Energie in deine Ernährung zu stecken. Mach dir Gedanken darüber, was gut schmeckt, gut ist für den Körper und zudem noch vielleicht Kalorienarm ist.
    Konzentrier dich auf Gemüse, Ballaststoffe und Eiweiß, am besten fettarm. Schau, ob du genug pflanzliche Fettsäuren und O3-Säuren zu dir nimmst. Iss abends nicht was mageres sondern mach dir n geiles Rührei oder so und versuch nicht, Butter durch Margarine zu ersetzen, wenn du die zum kotzen findest nur wegen den Kalorien.

    Empfehlenswerte Lebensmittel:
    - Hafer
    - Soja
    - Linsen
    - Leinsamen
    - max viel Gemüse

    Und wirklich: mümmel keine Gemüsestreifen mit Frischkäse sondern mach dir lieber nen dicken Eintopf.
    Original geschrieben von Kuma
    Nach Frankreich? Ich fahr nicht nach Frankreich, ich nehm schon extra die Fähre wenn ich nach Spanien will damit ich da gar net erst reingerate.
    o/

  10. #25
    Erzlaster Benutzerbild von Ancient
    Registriert seit
    Dez 2004
    Beiträge
    9.140
    Likes
    0
    Zitat Zitat von Brusko651 Beitrag anzeigen
    Die sind gesund mit viel Vitaminen und so
    Und Vollkornreis nicht? Zum Teil ziemlich interessante "Tipps" in diesem Thread.
    Zitat Zitat von Myta Beitrag anzeigen
    Könnte es tatsächlich sein das Intelligenz was mit dem Gehirn zu tun hat? Und dass dessen Leistungsfähigkeit möglicherweise was mit Genetik zu tun hat? Dass es keinen magischen Schalter im Genom gibt der sagt "Menschliche Intelligenz 1/0"? Dass es wie im gesamten restlichen Körper auch genetisch bedingte Unterschiede gibt? Dass die Biologie tatsächlich nicht auf political correctness hört?
    Ach du meine Güte ich bin schockiert.

  11. #26
    Savassan / Jake Ramsey Benutzerbild von suN
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    9.248
    Likes
    300
    Zitat Zitat von cyclonus Beitrag anzeigen
    Makronährstoffe "zyklisch" essen ftw.
    Also an Trainingstagen viel KH (möglichst nach dem Training), viel Protein, wenig Fett. An den Nichtrainingstagen wenig KH, viel Protein und den Rest mit Fett "füllen".

    Und grundsätzlich eher an Trainingstagen leicht über Verbrauch essen und das Defizit auf die Nichttrainingstage packen.
    Würde ich so gerne auch mal probieren. Bei mir handelts sich allerdings nur um 1-2 "Schönheitskilos".

    An den Trainingstagen ist bei mir viel KH halt standard + Proteine.

    Würde gerne mal wissen was ihr so normal esst (ohne viel Kochen z.B.) an Nichttrainingstagen - eben wenn KH wenig, fett wenig-normal und Proteine viel (die schaff ich easy).

    Also: Wie kann ich an nichttrainingstagen gut auf Brot/Nudeln/KH allgemein verichten und trotzdem easy gut essen? Joghurts und Magerquarks + Müsli oder zu fett? Paar Vorschläge wären nett.
    Chabos wissen wer hier Snickers isst.

  12. #27
    Zamara / R.M. Dahl Benutzerbild von mTwNarutO
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    6.831
    Likes
    0
    Morgens Vollkornbrot + Putenbrust/Hähnchenbrust als Aufschnitt + MKP - Shake
    Alternativ dazu: Müsli mit 1,5% Fett Milch oder Naturjoghurt mit Müsli
    Alternativ: Haferflocken mit Milch + Obst oder mit Joghurt + Obst

    Mittags
    Gemüse + Hähnchenbrustfilets 300g , dazu etwas Reis (Basmati)
    Persönlich sehr geil finde ich Hähnchenbrustfilets mit gebratener Paprika, dazu Gurkensalat
    Alternativ: Fisch / Garnelen etc + Gemüse

    Nachmittags oder früh Abends
    Quark mit nen wenig Süßstoff oder nem Apfel

    Abends
    Hähnchenbrustfilet 150g + bisschen Gemüse
    Bzw etwas was über geblieben ist

    Thunfisch'salat' wäre auch ne Option. Bisschen FETA + Thunfisch und Gurke... bockt.
    Vorm Schlafen MKP Shake


    An Trainingstagen esse ich nach dem Training einfach noch ne Mahlzeit, aber nicht zu aufwendig, können auch mal nur Haferflocken / Schmelzflocken sein um die Speicher zu füllen. Danach nen WHEY Shake, also nachm Training direkt.

  13. #28
    Banned Benutzerbild von kingcools
    Registriert seit
    Dez 2003
    Beiträge
    4.468
    Likes
    28
    Zitat Zitat von pepe456 Beitrag anzeigen
    Statt joggen würd ich dir Krafttraining nahelegen. Mit Ausdauerkram verbrennst du ein paar Kalorien die du schon durch den gestiegenen Appetit schnell wieder drin hast. Mehr Muskulatur erhöht deinen Grundverbrauch.
    Dadurch verlierst du nicht unbedingt viel Gewicht, aber du bist gesünder und wirst besser aussehen. Ich vermute mal das ist eigentlich dein Ziel.

    Reis ist übrigens recht Kohlenhydratreich. Fleisch hingegen nicht, dh das weniger zu essen ist zwar normalerweise tatsächlich gesünder, aber nicht der Kohlenhydrate wegen.
    ODER, ganz krasse Idee jetzt, man macht beides. Wenn er ohnehin nicht sonderlich traniert ist braucht er eh nicht so viel Krafttraining machen um ein wenig was aufzubauen.

  14. #29
    Marodeur Benutzerbild von pepe456
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    1.294
    Likes
    341
    Klar kann er beides machen. Aber wenn jemand mit der ganzen Chose überhaupt erst anfängt, will er vermutlich wissen was die essentiellen Dinge sind die ihn anfangs am schnellsten auf den richtigen weg bringen.
    Und das ist behutsam verbesserte Ernährung und ein bischen Krafttraining.

  15. #30
    sdgj123
    Guest
    Zitat Zitat von mTwNarutO Beitrag anzeigen
    Morgens Vollkornbrot + Putenbrust/Hähnchenbrust als Aufschnitt + MKP - Shake
    soso, du vernaschst den mittlerweile also schon zum frühstück. hast dich spielerisch ja scheinbar gut verbessert

    zum thema essen: sehe für mich keinen sinn in low-carb. habe das gefühl, gerade durch kohlenhydrate die nötige kraft fürs training zu haben. esse vorher relativ kohlenhydratreich (also zum mittag). ich glaube, dass man beim essen auch einfach mal auf seinen körper hören und die geschichte wenig "verwissenschaftlichen" sollte. viel zu stressig und führt m.e. zu einer abnahme der lebensqualität, wenn man es übertreibt.

    halte es ganz einfach: kaloriendefizit durch grobes abschätzen, im großen und ganzen darauf achten, dass das essen einigermaßen gesund ist, herantasten an anstrengendes training (z.B. krafttraining, schokomomo hat zurecht den nachbrenneffekt erwähnt) und v.a. längerfristig planen und regelmäßig und progressiv trainieren. berücksichtige, dass motivation der wichtigste faktor beim erreichen deines ziels ist, d.h.: spaß bei und freude an der sache ist wichtig, sonst wars das schnell.
    Geändert von sdgj123 (04. Mai 2012 um 14:44 Uhr)

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •