Seite 20 von 21 ErsteErste ... 1018192021 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 286 bis 300 von 306
  1. #286
    Benutzerbild von saistaed
    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    894
    Likes
    370
    Ich hoffe, es wurden auch vorsorglich alle Eisernen Kreuze versteckt.

  2. #287
    Benutzerbild von Crazy Kenny
    Registriert seit
    Okt 2005
    Beiträge
    1.422
    Likes
    16
    Zitat Zitat von Peeping Tom Beitrag anzeigen
    Da steht dass die gestohlen wurden. Und zwischen Diebstahl und Schusseligkeit ist doch schon noch ein Unterschied.
    Deswegen:
    "verloren"
    Die Bundeswehr ist nämlich nicht unschuldig, wenn ihr Waffen gestohlen werden.

  3. #288
    Community-Forum Benutzerbild von Peeping Tom
    Registriert seit
    Jul 2001
    Beiträge
    19.785
    Likes
    549
    Skandal bei der Bundeswehr: Von der Leyen will Kasernen umbenennen
    Artikel lesen...
    Blinder Aktionismus.
    Zitat Zitat von JAnGo Beitrag anzeigen
    lol englisch. seitdem mein tv auf lateinisch schalten kann, hör ich nix anderes mehr. man braucht natürlich auch einen hohen iq um das zu verstehen und vielleicht auch noch einen gigantischen schwanz, aber wenn man beides, so wie ich, hat (die meisten ham das übrigens nicht), gibt es einfach nix geileres. schade für euch

  4. #289
    Kunge Benutzerbild von Tür
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    14.399
    Likes
    26376
    hast du was anderes von der flintenuschi erwartet? die steht doch in der merkelschen tradition
    finde es trotzdem gut, bitte eine in sachsen nach harris benennen

    --------__@      __@       __@
    ----- _`\<,_   _`\<,_   _`\<,_
    ---- (*)/ (*) (*)/ (*) (*)/ (*)
    ~~~~~1.Rädelsführer~~~~~

    "Ich bin die Tür" - Johannes 10:9
    #bärenhöhle
    <-- DA IST DIE TÜR!

  5. #290
    Community-Forum Benutzerbild von Peeping Tom
    Registriert seit
    Jul 2001
    Beiträge
    19.785
    Likes
    549
    Zitat Zitat von Tür Beitrag anzeigen
    hast du was anderes von der flintenuschi erwartet?
    Nein.
    Zitat Zitat von JAnGo Beitrag anzeigen
    lol englisch. seitdem mein tv auf lateinisch schalten kann, hör ich nix anderes mehr. man braucht natürlich auch einen hohen iq um das zu verstehen und vielleicht auch noch einen gigantischen schwanz, aber wenn man beides, so wie ich, hat (die meisten ham das übrigens nicht), gibt es einfach nix geileres. schade für euch

  6. #291
    Community-Forum Benutzerbild von ReVenger
    Registriert seit
    Mär 2007
    Beiträge
    2.347
    Likes
    3490
    Ermittlungsergebnisse zur Kaserne in Pullendorf

    „Die umfangreichen, sorgfältigen internen Ermittlungen der Bundeswehr haben keine Anhaltspunkte dafür ergeben, dass Lehrgangsteilnehmer im Rahmen der Kampfsanitäterausbildung zu sexuellen Handlungen genötigt wurden“, bilanziert die Staatsanwaltschaft. Außerdem, so heißt es, hätten die „praktizierten Methoden den Ausbildungsvorschriften“ entsprochen.
    Die bisherigen Ermittlung entlasten wohl die Vorgesetzten und es sei wohl dort eigentlich alles ordnungsgemäß zugegangen. Ich bin dennoch gespannt, wie es in dem Fall, auch politisch für von der Leyen, weitergeht. Unabhängig davon, wie viel nun wirklich an den Vorwürfen dran ist, ist der gesellschaftliche und politische Schaden bereits angerichtet.
    Zitat Zitat von Zsasor
    In 2017 Com-Mod werden, das ist wie '46 nochmal NSDAP wählen, weil man überzeugt ist, dass sie es doch noch schaffen.
    For the Overmind!

  7. #292
    Community-Forum Benutzerbild von Peeping Tom
    Registriert seit
    Jul 2001
    Beiträge
    19.785
    Likes
    549
    vdL ist als BMVg unfähig. Wie auch zuvor als Ministerin.
    Zitat Zitat von JAnGo Beitrag anzeigen
    lol englisch. seitdem mein tv auf lateinisch schalten kann, hör ich nix anderes mehr. man braucht natürlich auch einen hohen iq um das zu verstehen und vielleicht auch noch einen gigantischen schwanz, aber wenn man beides, so wie ich, hat (die meisten ham das übrigens nicht), gibt es einfach nix geileres. schade für euch

  8. #293
    Benutzerbild von Mackiavelli
    Registriert seit
    Aug 2000
    Beiträge
    7.858
    Likes
    926
    Uschi braucht sich in der Truppe nicht mehr blicken lassen.
    Die ist sowas von unten durch. Das sie von der Materie keine Ahnung hat und es auch nicht in den Griff bekommt, war seit Monaten absehbar, aber dass sie die Bundeswehr einzig und allein als politische Bühne missbraucht und ohne mit der Wimper zu zucken verdiente Soldaten über die Klinge springen lässt, hat sie jetzt zu deutlich gezeigt.
    Sie ist der schlechteste Verteidigungsminister, den wir jemals hatten.
    Et si omnes ego non.

    ████████████
    ████████████
    ████████████

  9. #294
    Benutzerbild von Lorias
    Registriert seit
    Dez 2005
    Beiträge
    2.886
    Likes
    387
    In Sachen emotional tote Karrierefrau kommt sie fast an Hillary Clinton ran. Ein wirklich durch und durch sympathischer Mensch

  10. #295
    Benutzerbild von Misfit
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.770
    Likes
    5904
    http://www.tagesspiegel.de/themen/re.../20202206.html
    Was ein Nazi in der Bundeswehr erlebte

    Christian Weißgerber war früher rechtsradikal - und gleichzeitig Rekrut bei der Bundeswehr. Er sagt: "Ich wurde dort sofort akzeptiert.
    „Na, zum Beispiel die Hakenkreuze.“

    Eines hatte er sich auf die Kniescheibe stechen lassen, ein anderes auf die Schulter, eines auf die Innenseite des Arms. Dazu der Thorshammer und die Rune eines SS-Freikorps. „Es hat sich keiner dran gestört“, sagt er. Im Gegenteil halfen die Tätowierungen, ins Gespräch zu kommen. Etwa über die Gefahren der multikulturellen Gesellschaft.
    Seine Stube in Gotha teilte er sich mit sieben Männern. Einer von ihnen bezeichnete sich selbst als Nationalsozialist, einer gehörte einem rechtskonservativen Sängerchor an. Ein Dritter riss rassistische Witze, ein Vierter war Antisemit. Die restlichen drei seien „eher neutral eingestellt“ gewesen, sagt Weißgerber. Das heißt, sie blieben stumm, als die anderen auf der Stube die Hände übereinander legten und scherzhaft einen Pakt schlossen. „Wir schworen uns gegenseitig, dass wir das Weltjudentum vernichten werden.“
    sind aber auch positive beispiele dabei.
    passt wohl am besten hier rein.
    interessanter, langer artikel.
    Zitat Zitat von MegaVolt Beitrag anzeigen
    Gemeint war das offensichtlich als Antwort auf Misfit, der von angeblichem "nüchtern und sachlich posten" geschrieben hat, dies aber hier im Forum ganz und gar nicht tut.

  11. #296
    Benutzerbild von mikano
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    3.753
    Likes
    453
    Kling sagt, die meisten Bundeswehrsoldaten hätten noble Beweggründe. Seien angetreten, die Verfassung zu schützen. Daneben gebe es aber auch solche, die vor allem an Ehre und das Ideal des archaischen Kämpfers glauben. Die Zivilisten grundsätzlich für verweichlicht halten.
    Ein Mitbewohner sei zu undiszipliniert gewesen, sagt Weißgerber, da sei er laut geworden. „Er packte aus, und plötzlich lief ein Disziplinarverfahren gegen mich als Nazi.“ Weißgerber wurde zwangsversetzt. Sein neuer Hauptmann sagte ihm, die ganze Aufregung sei unfair, gleiche einer Hexenjagd.
    Warum musste ich bei den Passagen ans Comm denken?

    Ansonsten wie erwartet, auf manchen Ebenen der Bundeswehr wird weggeschaut bzw. gibt es Nazisympathisanten/Nazis. Ich hoffe, dass es nicht erst zu einem richtigen Knall kommen muss, bis tiefgreifende Reformen angepackt werden, keine PR Ankündigungen ohne Folgen à la Ursula.
    Original geschrieben von pcwarriorx
    deutschland am abgrund würde eine sportart wie eSports das gleichgewicht wider herstellen.
    Zitat Zitat von pepe456 Beitrag anzeigen
    Und nachdem er mit dem Lesen des Posts fertig war kaufte Sabel sich eine LWK-Ladung Chicken McNuggets und fraß und fraß unter Tränen, bis sein fetter Wanst aufriss und seine traurige Existenz ein Ende nahm. Zur Beerdigung erschienen lediglich ein paar Antifa und Asylanten um auf sein Grab zu urinieren.
    ††††††††††††
    ††††††††††††
    ††††††††††††

  12. #297
    Benutzerbild von Stirling
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    2.601
    Likes
    1800
    Was für Reformen meinst du denn? Um die Nazi-Quote zu senken, müsste man bei der Aufnahme wählerischer sein. Das wiederum kann sich die Bundeswehr aber nicht erlauben, da eh kaum noch jemand Bock hat da zu arbeiten. Ist für die meisten einfach ein unattraktiver Arbeitgeber.

  13. #298
    Benutzerbild von mikano
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    3.753
    Likes
    453
    Reformen, die Kontrollmechanismen innerhalb der BW integrieren. Diese sollen Soldaten, die offensichtlich dem rechtsradikalen Spektrum (oder auch anderen extermistischen Spektren, aber eigenartigerweise wird die BW andere Extremisten dann doch selbständig los) zuzuordnen sind, aussortieren, egal ob Rekrut oder General. Es muss einmal ein Cut gemacht werden, der die Mannschaftsstärken natürlich zeitweilig reduzieren wird, dann aber hast du eine Truppe bei der du nicht das mulmige Gefühl hast, sie wäre hinter den Kulissen zu großen Teilen ein brauner Sumpf. Hätte man den Cut vor ein paar Jahrzehnten anständig gemacht, würden wir heute nicht so häufig über Naziprobleme in der BW lesen.
    Wenn wir uns einen temporären Soldatenschwund erlauben können, dann jetzt, wo die NATO/USA immer noch dafür sorgt, dass nicht irgendwann jemand auf die Idee eines Krieges in Europa kommt. Wer weiß wie die Welt dahingehend in 50 Jahren aussehen wird.
    Original geschrieben von pcwarriorx
    deutschland am abgrund würde eine sportart wie eSports das gleichgewicht wider herstellen.
    Zitat Zitat von pepe456 Beitrag anzeigen
    Und nachdem er mit dem Lesen des Posts fertig war kaufte Sabel sich eine LWK-Ladung Chicken McNuggets und fraß und fraß unter Tränen, bis sein fetter Wanst aufriss und seine traurige Existenz ein Ende nahm. Zur Beerdigung erschienen lediglich ein paar Antifa und Asylanten um auf sein Grab zu urinieren.
    ††††††††††††
    ††††††††††††
    ††††††††††††

  14. #299
    Community-Forum Benutzerbild von ReVenger
    Registriert seit
    Mär 2007
    Beiträge
    2.347
    Likes
    3490
    Ich erinnere mich zumindest, dass das Problem kürzlich wieder stärker wurde, weil sie wohl an den Offizieren gespart haben und nachts kaum noch Offiziere in den Kasernen sind. Damit sind wohl gerade jüngere Soldaten ohne Aufsicht und jegliche Art von Ritual macht sich da wohl schnell breit, weil keinerlei Kontrolle von oben kommt. Leider finde ich den Artikel nicht mehr dazu. Da scheint es also sowieso schon Probleme mit der Knappheit an Soldaten zu geben. Ich bin da aber bei Mikano: Wenn man den keinen Schlussstrich zieht, dann wird die Truppe auch nicht gerade interessanter als Arbeitgeber. Welcher Normalo will dann schon beim "braunen Haufen" sein?
    Zitat Zitat von Zsasor
    In 2017 Com-Mod werden, das ist wie '46 nochmal NSDAP wählen, weil man überzeugt ist, dass sie es doch noch schaffen.
    For the Overmind!

  15. #300
    Benutzerbild von Mackiavelli
    Registriert seit
    Aug 2000
    Beiträge
    7.858
    Likes
    926
    Leute ihr vermischt hier alles mögliche zu einem angeblich braunem Sumpf.
    Das ist völlig lächerlich. Natürlich ist die Bundeswehr konservativer als der Bundesdurchschnitt, wie wohl jede Armee auf der Welt.
    Aber die Bundeswehr hat sicher kein "Nazi-Problem", schaut euch doch mal die Zahlen im Wehrbeauftragtenbericht an. Wir haben weniger rechtsradikale Vorfälle als jemals zuvor und das in einem Umfeld, wo Deutschland über eine Million Ausländer aufgenommen hat und die rechten Straftaten bundesweit in die Höhe schnellen.

    So einen Schrott wie in dem Artikel von Misfit habe ich noch NIE irgendwo gesehen oder davon gehört. Das klingt mir nach irgendeinem ostdeutschen Hinterwäldler-Standort zu Zeiten der allgemeinen Wehrpflicht.
    Es gibt so gut wie keine 8-Mann Stuben mehr und dann ist wirst du in den seltensten Fällen eine Stube ohne Soldaten mit Migrationshintergrund finden, wo irgendwelche Typen sich gegenseitig ihre Hakenkreuze zeigen können. Der Alltag in der Bundeswehr sieht ganz anders aus und ist heute sowas von selbstverständlich multikulturell, dass diese Geschichte eigentlich nur zum Lachen ist.
    Und trotzdem wird es konservative Ansichten geben, Machotum, man wird Bewunderung für die Wehrmacht aufbringen, es wird immer mal wieder Aufnahmerituale geben usw. Das sollte man aber sauber abgrenzen von Rechtsextremen. Da ist die Bundeswehr sehr sensibel, was jedes Mal für ein Theater veranstaltet wird, wenn alle paar Jahre ein 19 jähriger Trottel im Suff ein Hakenkreuz an die Klotür schmiert, ist wirklich sehenswert.
    Et si omnes ego non.

    ████████████
    ████████████
    ████████████

Seite 20 von 21 ErsteErste ... 1018192021 LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •