Deutschlandpokal - Tag 3 im Schnelldurchlauf

von General Mengsk am 16.04.12 um 7:00

General Mengsk


Chefredakteur

Profilseite PN schreiben
1566 Inhalte
11662 Forenbeiträge
Registriert seit: 2002

Der dritte Tag des Deutschlandpokals von inStarcraft.de und den Crazy Forces hatte es in sich: Noch 16 der ursprünglich 32 Spieler waren nach der Gruppenphase übrig, das Grid versprach hochkarätige Begegnungen von Anfang an. Doch neben dem Auftrumpfen einiger Favoriten zeigte auch so mancher weniger bekannte Spieler eine sehr starke Leistung. Ein Rückblick auf ein abwechslungsreiches und bis zuletzt spannendes Turnier.

Nach unseren Schnelldurchläufen für Tag 1 und Tag 2 der Gruppenphase widmen wir uns im letzten Teil dem Endrundenturnier, das als klassisches KO-Turnier im „Double Elimination”-Modus ausgespielt wurde. Dabei wurden bis auf das WB- und LB-Finale sowie das Grand Final alle Spiele als Best of 3 ausgetragen, auch im Loserbracket. Das versprach ein langes Turnier, aber auch zwei echte Chancen für jeden Spieler und viele interessante Partien.

Im Grid traf jeweils ein Gruppenerster auf einen Gruppenzweiten einer anderen Gruppe, wobei noch berücksichtigt wurde, daß Spieler aus der gleichen Gruppe erst so spät wie möglich wieder aufeinander treffen. Doch das bedeutete andererseits auch, daß bei entsprechender Gruppenleistung Topspieler schon in frühen Runden aufeinander treffen konnten. Los ging es unter anderem mit Socke, der zunächst mühelos gegen KnowMe gewann, aber schon in Runde 2 mit einem glatten 0:2 gegen roof ins LB fiel. roof hingegen traf, nun bereits im WB-Halbfinale auf AcerHydra, der zuvor 0:2 gegen Olajuwon gewonnen hatte.

Als weiterer Favoritenschreck sollte sich Acro erweisen. Zunächst fast wegen verspäteten Erscheinens disqualifiziert, konnte er gleich in Runde 1 seine Begegnung gegen DarKFoRcE mit 2:1 gewinnen. Gleich danach wartete GoOdy auf ihn, der gleich zu Turnierbeginn MeanTime mit 2:0 ins LB verbannt hatte. Und Acro gelingt erneut die Überraschung: 2:1 heißt es am Ende für ihn gegen GoOdy, der sich wenig später entschließt im LB gar nicht erst weiter zu spielen. Am Abend wartete u.a. noch die MLG-Qualifikation auf ihn, vielleicht fällt es ihm daher recht leicht. Nutznießer der Aktion ist KnowMe, der im LB Andead 2:0 geschlagen hat und später auch kauP bezwingt.

Favoritenschreck Acro wird schließlich von Delphi gestoppt und muß nach einem 1:2 ins LB. Delphi hatte in den beiden Runden zuvor schon DasDuelon und yoigen ebenfalls ins Loserbracket geschickt, wobei yoigen zunächst mit 2:1 gegen Sokrates in Runde 2 vorgerückt war. Beide Letztgenannten verloren allerdings auch direkt ihre LB-Spiele (gegen kauP bzw. Olajuwon) und spielten damit im weiteren Turnierverlauf keine Rolle mehr. Auch Akki traf direkt in Runde 1 auf AcerHydra und scheiterte im LB dann an kauP.

Im WB-Finale (Bo5) trafen nun Delphi und roof aufeinander, die sich in fünf ZvZ-Spielen nichts schenkten. Am Ende hatte Delphi mit 3:2 knapp die Nase vorn und zog ins Grand Final ein. roof fiel ins LB, doch auch für ihn hieß das erstmal nur eines: Warten. Er nutzt die Zeit für ein MLG-Qualifikationsspiel. Das ist eigentlich als Bo3 ausgelegt und dürfte damit knapp werden. roof cheesed zwei Mal und hat Erfolg: MLG-Qualifikation ganz nebenbei in der Turnierpause.

DarKFoRcE kämpfte sich derweil nach seinem frühen Fall ins Loserbracket Stück für Stück zurück in das Turnier. Nach seinem Sieg über Socke (2:0) traf er nun erneut auf Olajuwon, der zuvor Sokrates mit 2:1 im LB geschlagen hatte. Olajuwon hatte sich schon einen Tag zuvor als harter Gegner in Gruppe H für DarKFoRcE erwiesen. Doch dieses Mal kam DarKFoRcE besser mit ihm zurecht und siegte glatt mit 2:0. Doch einfacher wurden die Gegner nicht, denn niemand anders als Acro, der ihn zu Beginn des Tages geschlagen hatte, wartete nun erneut auf ihn.

Dieses Mal stand es jedoch am Ende 2:1 für DarKFoRcE und so schied Acro aus dem Turnier aus. Damit hatte er sich bereits in die Top 4 des Turniers gespielt. Um auch ins Preisgeld zu kommen, müsste er nur noch gegen AcerHydra gewinnen, der gegen KnowMe einen Freewin bekommen hatte, da letzterer nach einer Pause nicht wieder erschien. AcerHydra war zugleich der letzte verbleibende Terraner im Turnier und so wären mit DarKFoRcE als Gewinner die Top 3 allesamt Zergspieler gewesen. Angesichts der Tatsache, daß ursprünglich die große Mehrheit der 32 Teilnehmer Terraner waren, überraschte diese Aussicht dann doch.

Und sie sollte auch nicht wahr werden: DarKFoRcE verliert nach einer zwischenzeitlichen 1:0-Führung noch mit 1:2 gegen AcerHydra, der damit auf jeden Fall schon den dritten Platz erreicht hatte. Es kommt zum Best of 5 um den Einzug ins Finale zwischen AcerHydra und roof. Dort ergibt sich nun ein ähnliches Bild mit umgekehrten Vorzeichen. Nach einer 1:0-Führung für AcerHydra gewinnt schließlich doch roof die Begegnung mit 3:1. So kommt es zum großen ZvZ-Finale zwischen Delphi und roof, in das Delphi mit einer 1:0-Führung startet, da er aus dem WB kommt.

Das Finale wurde als Best of 7 ausgespielt und alle, die das WB-Finale gesehen hatten wussten, daß jeder der beiden Spieler eine echte Chance auf den Sieg hat. Runde 90 Minuten dauerte das Finale am Ende insgesamt. roof glied zunächst den WB-Vorteil von Delphi zum 1:1, dann legte Delphi allerdings wieder zum 2:1 vor. Wiederum kann roof ausgleichen und anschließend sogar noch zum 2:3 vorlegen. Im fünften Spiel ging dann alles sehr schnell roof gelang es einen frühen Roachangriff von Delphi ohne eigene Roaches abzuhalten und zugleich unentdeckt seinen Schößling hochzuziehen. Als die Mutalisken Delphis Truppen angreifen ist ihm sofort klar, dass er darauf nicht schnell genug reagieren kann. Delphi gibt auf, roof hat den Deutschlandpokal gewonnen.

Die Gewinner

  1. Marvin roof Gebhart - 175 Euro
  2. Lukas Delphi Hilgers - 50 Euro
  3. Christian DarkHydra Lüftner (aka AcerHydra) - 25 Euro

inStarcraft.de und der Clan Crazy Forces, der u.a. das Preisgeld gestiftet hat, gratulieren herzlich den Gewinnern. Dank geht auch an alle weiteren Turnierteilnehmer und die Zuschauer unseres Casts. Wir hoffen euch hat der Deutschlandpokal gefallen und ihr bleibt uns weiterhin treu und besucht unsere Webseiten!

Videos und Replays

Die Endrunde des Deutschlandpokals gibt es noch einmal zum Nacherleben als Video oder Replaypack:



Kommentare

Du bist nicht eingeloggt. Du musst dich einloggen, damit du einen Kommentar abgeben kannst.