Aprilscherze aller Orten – Die Auflösung

Der erste April ist jedes Jahr ein Tag, an dem man keiner Meldung vorbehaltlos glauben sollten. Auch in diesem Jahr war das nicht anders. In unserer Nachlese listen wir für euch noch einmal auf, was inStarcraft.de und Blizzard in diesem Jahr ausgeheckt haben:

Aprilscherze von inStarcraft.de

  • Neues Melde- und Beschwerdesystem für StarCraft II – Die Verballhornung Bettel.Net als Mischform des eigentlichen Battle.net und dem Ausspruch Bettel nicht! ist eigentlich schon recht alt, aber bisher war nie ein echter Gag daraus geworden. Eines Tages kam dann Idee dazu das ganze als Namen für ein Berichtsystem zu verwenden, das aber mehr den Einsender mit patzigen Antworten bestraft als die gemeldete Person. Da wird das Skript und den Designaufwand ungern nur für einen einzigen Tag verwenden würden, lassen wir das Skript einfach online, natürlich ergänzt um einen Hinweis.
  • Map-Tutorials und Support auf Saarländisch – Wie die meisten vermutet haben, wird das Projekt „inSaarcraft” wohl auf das eine veröffentlichte Tutorial beschränkt bleiben. Das allerdings ist inhaltlich kein Scherz, sondern voll benutzbar, wenn man eben saarländisch versteht.
  • Neuer Bug auf Daybreak entdeckt – Glücklicherweise gibt es (bisher) keinen solchen Bug auf Daybreak LE. Das ganze haben unsere Mapper ausgeheckt und dann ein entsprechendes Spiel arrangiert.

Übrigens, die Aufhebung einiger Permbans war kein Aprilscherz, die im Thread erwähnten Leute dürfen in der Tat wieder im Forum posten.

Aprilscherze von Blizzard

Blizzard hat sich wie schon in den vergangenen Jahren wieder mächtig ins Zeug gelegt und gleich drei Scherze geliefert:

  • StarCraft: Supply Depot 2 – Der neue Titel von Blizzard hat sicherlich den einen oder anderen gleich in seinen Bann gezogen. Doch leider wird es wohl bei dem einen spielbaren Level bleiben.
  • Zergotchi-Authenticator – Die Rückkehr des Tamagotchis als Authenticator mit Blizzardfiguren hat so manchem sicher den Angstschweiß auf die Stirn getrieben. Glücklicherweise war auch diese Ankündigung nicht ernst gemeint.
  • Blizzard Kidzz – Im Kern ist diese Idee gar nicht so abwegig. Natürlich passt es bisher eher nicht in Blizzards Portfolio und die vorgestellten Beispiele wären keinesfalls in der Form geeignet, aber daß Lernsoftware sich bei bekannten Figuren bedient ist nicht unüblich. Und sollte Raynor eines Tages so bekannt sein wie Micky Maus, wer weiß was uns dann an Software alles begegnen wird?

Für sehr viel Wirbel sorgte auch die Meldung von readmore.de, daß in der kommenden Saison keine Koreaner mehr bei den IEM teilnehmen dürfen. Habt ihr noch mehr Streiche und Scherze in der Szene beobachtet? Schreibt es uns in den Kommentaren!

inClash Cast fällt heute leider aus inClash #15