[StarCraft Remastered] Hinter den Kulissen – ein Bericht

Während nicht nur in heimischen Gefilden der Frühling in seiner ganzen Blüte erwacht ist und wir damit im Schweinsgalopp auf den Sommeranfang zusteuern, wird das Ticken der Uhr jeden Tag ein Stück weit lauter. Das Ticken jener Uhr, die davon kündet, dass die Ankunft von StarCraft Remastered stetig näher rückt.

Umso interessanter ist es natürlich dabei zu erfahren, wie Blizzard Entertainment diese Entwicklung voran treibt und welche Stolpersteine dabei im Weg stehen. In der nun folgenden Ausgabe der Serie „Was ist neu?” gewährt Blizz einen Einblick auf die Leute, die an der Remastered-Version arbeiten.

Und erneut werden in diesem Bericht äußerst amüsante Aspekte zu Tage gefördert, wie zum Beispiel, dass alle Modelle im Spiel neu gebaut werden mussten. Oder die Ratlosigkeit der heutigen Jungspunde in der Entwicklungsabteilung, warum der infizierte Terraner im Quellcode ausgerechnet BugGuy genannt wurde vom originalen Entwicklerteam damals.

Lernt ein paar der neuen und alten Leute hinter den Kulissen kennen im gleichnamigen Artikel, der aufzeigt, wie ambitioniert an der Remastered-Version gearbeitet wird.

Hinter den Kulissen von StarCraft Remastered
Comments
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!