Vorschau auf Patch 3.11.0: „Left 2 Die” kommt als Co-op-Mission

So gesehen war es eigentlich nur eine Frage der Zeit. Vor einigen Jahren veröffentlichte Blizzard eine Reihe eigener Modkreationen in der Arcade von StarCraft II. Innovative Maps wie Aiur Chef, StarJeweled oder Blizzard DOTA (aus dem inzwischen bekanntlich das eigenständige Heroes of the Storm geworden ist), und eben eine Map namens Left 2 Die.

Vom Namen her basiert diese Map auf dem populären Shooter Left 4 Dead, vom Inhalt her auf der ähnlichen Mission aus Wings of Liberty namens Epidemie (engl. Outbreak). In der Co-op-Variante bittet nun Lieutenant Rosa Morales die Kommandanten um Hilfe bei der Eindämmung der hochgradigen Verseuchung. Und wie bei Left 2 Die wird diese Operation von allerlei fiesen Kreaturen erschwert, die schon aus der Arcade-Map bekannt sind: der blitzschnelle Hunterling, der extrem gefährliche Kaboomer oder auch das frisch aus Alpträumen entsprungene Ungeheuer Stank.

All diese und natürlich auch die restlichen Monstrositäten geben sich auch auf der Co-op-Variante wieder einmal die Klinke in die Klauen. Motto: Wer knackt die Basis der Kommandanten zuerst auf wie eine reife Ananas? Erfahrungsgemäß wird Lt. Morales innerhalb der nächsten zweieinhalb Wochen zum Tanz bitten.


An den äußersten Ausläufern der Liga wurde eine nichtsahnende Welt Opfer einer schlagartigen Zerg-Verseuchung. Selbst wenn die Evakuierung umgehend eingeleitet werden würde, wäre es unmöglich, den Großteil der Bewohner des Planeten rechtzeitig in Sicherheit zu bringen. Lieutenant Rosa Morales von dem Medizinischen Korps der Liga-Marine ist entschlossen, die Verseuchung noch vor der Ausbreitung auszumerzen und eure Aufgabe ist es, ihr dabei zu helfen.

Wir freuen uns, unseren Co-op-Kameraden eine neue Co-op-Mission präsentieren zu können, die auf dem sehr erfolgreichen Arcade-Spiel „Left2Die“ basiert.

Genau wie in Left2Die habt ihr es mit dem Angriff einer endlosen Welle verseuchter Monstrositäten zu tun. Die Entscheidung, welche Engstellen ihr und eure Verbündeten verstärkt, entscheidet über Leben und Tod. Die ganze Nacht hindurch wird eure Verteidigung von unermüdlichen Verseuchten auf die Probe gestellt. Glücklicherweise kann die Horde nicht im Tageslicht wandeln, was euch für kurze Zeiten die Gelegenheit bietet, ihre Nester anzugreifen. Zerstört am Tag so viele verseuchte Gebäude wie möglich und versucht, die nächste Nacht zu überleben.

Neben den rein instinktgetriebenen Verseuchten, die langsam und stumpfsinnig auf eure Basis zuwanken, werdet ihr auch auf mutierte Verseuchte treffen, die eine größere Gefahr darstellen. Diese speziellen Verseuchten wurden darauf abgerichtet, maximalen Schaden an all euren Verteidigungseinrichtungen anzurichten.

Besondere Verseuchte

Spotter
  • Ein fliegender Terror, der die verseuchte Horde unterstützt.
  • Kann Gebäude deaktivieren, wodurch diese nicht mehr angreifen können.
  • Verursacht Bonusschaden an Gebäuden.
  • Macht eure Basen auf erhöhtem Terrain für Distanzangreifer sichtbar.

Choker
  • Ein zerstörerischer Distanzangreifer.
  • Betäubt seine Opfer und schleift sie aus ihrer Verteidigungsposition.

Hunterling
  • Ein schneller, agiler Killer.
  • Kann über Klippen springen, um sich direkt auf eure Mineralienfelder zu stürzen.
  • Durch seinen Sprungangriff werden Einheiten in einem kleinen Bereich um ihn herum betäubt und erleiden Schaden.
  • Verfügt über eine sehr hohe Angriffsgeschwindigkeit.

Kaboomer
  • Ein knollenförmiges, träges Monster.
  • Vernichtet mit seinen großflächigen Angriffen ganze Gruppen von Einheiten.
  • Wenn dieser Verseuchte getötet wird, platzt er auf und tödliche Säure fügt umstehenden Einheiten Schaden zu.

Bosse

Stank
  • Eine schwerfällige Kreatur, die eine enorme Mengen an Schaden einstecken kann.
  • Kann Sonnenlicht widerstehen.
  • Fügt Gebäuden großen Schaden zu und kann seine Gegner aufschlitzen.

Nyduswurm
  • Erschafft pausenlos Verseuchte, bis er vernichtet wird.
  • Kann überall auf der Karte aus dem Boden schießen, sogar in eurer Basis!
Tae Yang gewinnt die IEM Katowice 2017 I Love SC kehrt zurück - diesmal die Katowice-Ausgabe!
Comments
Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können!