PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [H] Anfängerfragen Protoss



Ch0C0
30. Juli 2010, 03:27
Huhu!
Zuerst mal möchte ich sagen, dass SC2 das Erste Spiel seiner Zunft ist welches ich je gespielt habe. Immo zocke ich mit nem Kumpel der auch SC1 gezockt hat und gerade in die Goldliga aufgestiegen ist. Hiesiger basht mich immo übelst...

Nun zu den Fragen:

1. Gibt es irgendwelche besonderen Anordnungen / Strategien um Pylonen sinnvoll anzuordnen?
2. Wie benutze ich sinnvoll Haluzinationen bzw. Warpgates?
3. Wie schütze ich sinnvoll meine Base vor Ruschangriffen ohne meine ganzen Mineralien in Kanonen zu pumpen? (Banshees usw...)
4. Ich weiss das es keinen "Standart" gibt aber gibt es z.B. ne sog. Rotation wie ich was am Anfangen bauen soll?
5. Wenn jemand sonst noch Tipps für die Protos hat, bin ich sehr dankbar (die allgemein Tipps habe ich bereits verinnerlicht)

Da ich ein Noob bin habe ich wohl die Probleme die die meisten Anfänger haben:

1. Fehlende Klassenkenntniss meiner sowie anderer Klassen
2. keine wirkliche Strategie (was wohl auch mit dem obrigen zu tun hat)
3. Habe ich kaum ein Spiel gesehen wo man so Multitasking fähig ist, was zu Punkt 4 führt.
4. Sobald ich Erkunde oder angreife vernachlässige ich automatisch, das bauen weiterer Gebäude und manchmal auch Einheiten.
5. Sollte ich mir standartmäßige Keybinds zulegen :P

Da hilft wohl nur üben, üben üben.... bäh

Danke schonmal im vorraus für die Antworten!

MFG
Ch0C0 :wee:

'Real
30. Juli 2010, 04:00
1. Ja gibt es. Erstmal frühzeitig, damit du ständig weiter units prodden kannst, und zweitens kannst du sie so aufstellen das sie dir möglichst viel Sicht deiner basis geben. Und bei einem Push möglichst nah an den gegner um units direkt zu ihm zu warpen

2. Warpgates sollten selbsterklärend sein? Hallus: entweder zum scouten oder vllt auch zum "faken" um den gegner in die irre zu führen (solltest du dir glaub noch nicht allzu viele gedanken zu machen)
3.gegen nen rush schützt du dich indem du scoutest und ständig weisst was dein gegner macht. wenn du versucht jedes spiel gegen nen rush gesichert zu sein wirst du in jedem spiel in dem kein rush kommt im nachteil sein. Darum ist das Beste sich dem gegner anzupassen
4.StandarT gibt es sowieso nicht. Die Rotation ist die BO (=Build Order) Gibt es im Strat-Forum genug Threads zu.
5.versuch auf makro zu zocken wenn du wirklich gut werden willst, ein ausgeglichenes hart umkämpftes makro game das du vllt am ende knapp verlierst bringt dir 90302849 mal lerneffekt als ein 5min proxy gate rush den du gewinnst.

-----
1. Es sind Rassen und keine Klasse, ist ja kein WoW hier ;)
2. deine strategie ist es dein makro zu verbessern, danach siehst du weiter
3. da hast du recht
4. das passiert sogar den besten spielern noch ab und an. genau das gilt es zu verbessern
5. jop... standarDmäßig is das ganz praktisch


kein problem... kann nicht schlafen xD

raNdaLL3
30. Juli 2010, 21:34
bevor ich einen neuen thread aufmache würde ich mich hier gerne einklinken, hoffe den threadersteller störts nicht ;)

1. Frage: Warpgates über Pylonen = Proxys?
2. Bislang sieht es bei mir so aus:

Ich baue bis zu 3 Warpgates (und alles was dem vorausgeht), habe bis zu dem Zeitpunkt noch keine Exe, baue einen Pylon in der nähe seiner Base und formiere langsam Stalker vor seiner Base, damit gibts ganz gut Harras, und in der zwischenzeit bereite ich meine voidrays vor...leider bleibt meine exe dabei total auf der strecke, bei den kosten komme ich immer wieder in den zwiespalt ob ich die angriffe auf ihn pausiere um auf eine ex zu sparen...dann habe ich aber die bedenken das er sich zu stark formieren kann...

3. Ist mein beschriebener Ansatz Sinnvoll, oder verbesserungsfähig? Wie müsste ich zB reagieren wenn er die selbe Strategie fährt, und ebenfalls mit Voidrays kommt? Ich würde mal tippen das genug Stalker hilfreich sind. Ab wann wäre es sinnvoll diese Templer einzusetzen?

Ich bin ebenfalls ganz schöner Anfänger, entschuldigt.. :>

ex'ratt
31. Juli 2010, 10:56
1. Proxy kommt von Proximity (Nähe, Nachbarschaft) und bedeutet, dass ein Gebäude (Proxy-Pylon, Proxy-Gates, Proxy-Whatever) in der Nähe des Gegners gebaut wird oder gar in seiner Basis. Mit Proxy-Gates, die z.B. mitten auf der Karte stehen, kann man sehr schnelle Rushes ausführen - scheitert der Rush aber, dann sind die Gates auch meist verloren, weil man sie nicht so gut verteidigen kann.

2. Joa, das ist ein Proxy-Pylon :D Prinzipiell ist die Beobachtung schon richtig, dass du expandieren solltest. Wenn du mit dem Harrass deinen Gegner genug beschäftigst, du also weißt, dass er seine Einheiten in seiner Basis lässt, um deine Angriffe abzuwehren, dann solltest du einen Nexus an deiner Natural Expansion bauen (also der Expansion, die am nächsten zu deiner Hauptbasis ist und sich noch am besten verteidigen lässt). Pass nur auf, dass du in dem Moment dann nicht deine Einheiten an der Front verlierst. Wenn deine Exe steht, aber dein Gegner noch keine hat, dann kannst du ggf. erstmal etwas defensiver spielen, da du einen Vorteil hast, den du nicht an einem Konter zunichte machen willst, aber wenn die Exe dann erstmal läuft, kannst du mehr produzieren und so.

3. Templer sind gut gegen gegnerische Caster oder Massen von Einheiten. Gegen viele Stalker machen sich Templer also nicht schlecht, aber evtl. wäre es einfacher, stattdessen Immortals zu bauen, die kontern Stalker nämlich auch sehr gut. An sich ist deine Variante schon nicht schlecht, denn Stalker sind schnell und ideal für Hit-and-Run-Attacken. Du könntest auch auf Blink techen (Twilight Council nötig), um die Mobilität zu erhöhen und weniger anfällig gegenüber Forcefields zu sein, außerdem sind die Stalker dann stärker gegen gegnerische Voidrays.

Problematisch wird ein frühes Stalker-only aber gegen einen Spieler, der gut Bersis und Sentries pumpt und dann selber aggressiv spielt - aufgrund des besseren Kosten-Verhältnisses hat er dann mehr Einheiten zur Verfügung, da ist es dann nicht schlecht, wenn man selber 1-2 Sentries hat, um die Rampe zu blockieren, sollte das passieren. In dem Fall ist es dann auch nicht verkehrt, auf Colossi zu gehen, da die sehr gut reinhauen gegen Bersis, Sentries und Stalker. Aber auch Voidrays können gut sein, wie du selber sicherlich feststellen kannst, denn immerhin zwingen sie den Gegner dazu, gut in seiner Basis aufzupassen.

4. Du musst dich nicht dafür entschuldigen, Anfänger zu sein :p

raNdaLL3
31. Juli 2010, 12:51
vielen dank soweit! ;]
eine frage noch, ich spiel immoment die übungsspiele, dH scouten und earlygame harass ist zumindest mit bodentruppen etwas verzögert, da man erst steinfelsen aus dem wegräumen muss um zugang zu dem rest der karten zu haben... dH hier bietet sich ein voidrush extrem gut an, warpgate, cybernatic core,und dann direkt 2 raumportale...jetzt mal angenommen es wären keine übungsspiele, dH keine steinfelsen versperren den weg, zudem bessere scouting möglichkeiten für den gegner, und alles auf die raumportale ohne frühe bersis etc...keine chance oder?

Bowser
31. Juli 2010, 13:08
nein, keine chance. du brauchst schon units um das earlygame zu überleben. gegen zerg kannst du eventuell deine basis komplett zumachen und mit cannons durch das early game kommen, bringt aber nicht sehr viel.

FCX
31. Juli 2010, 13:09
Man kann fast VR auch in normalen games spielen. Allerdings natürlich nicht so wie du es machst komplett ohne andere units. Musst schon aus 1 gate units pumpen während du nebenher den Tech hochziehst. Sobald du dann die VR bauen kannst, kannste auch die Gate produktion anhalten.

pinselone
31. Juli 2010, 13:16
Ich gehe jetzt mal nicht auf deine Fragen ein aber schau Replays, am besten noch mit Audiocomment's das ist das A und O um die Grundkenntnisse zu erlernen, spiel Startegien nach und du wirst merken das du ganz schnell vortschritte machst. Nachher weißt du dann auch was gegen was gut ist und du kannst dir eigene Strategien ausdenken.

raNdaLL3
31. Juli 2010, 14:24
Ich gehe jetzt mal nicht auf deine Fragen ein aber schau Replays, am besten noch mit Audiocomment's das ist das A und O um die Grundkenntnisse zu erlernen, spiel Startegien nach und du wirst merken das du ganz schnell vortschritte machst. Nachher weißt du dann auch was gegen was gut ist und du kannst dir eigene Strategien ausdenken.

strategien nachspielen ist so eine sache.. ich habe schon ein paar matches gesehen, nur auf profi niveau wissen beide bei gutem scouting halt was sie erwartet, sie stellen sich ergo drauf ein. da ist es nicht immer sinnvoll es genauso nachzubauen wenn man garnicht weiss was einen erwartet.

ich kenne mich nichtmal sonderlich gut mit den gegnerischen einheiten und gebäuden aus, wüsste von daher eh nich was ich kontern sollte..von daher probiere ich erstmal meine sicherheit mit der makro zu üben, und dort sicherer zu werden.

ich glaube es macht sinn die anderen rassen auch mal anzuspielen, gerade als anfänger, dann bringt mit das scouten auch was und das wird schon. was sich bis jetzt für mich aber immer bewehrt hat waren warpgates mit proxy-pylons... ich wüsste nicht warum man darauf verzichten sollte da man dadurch einen enormen vorteil hat.

raNdaLL3
02. August 2010, 20:14
sorry, muss hier wegen einer neuen frage mal eben pushen, wie währt man als protoss raketenangriffe und unsichtbare einheiten von terra ab??

Ornament
02. August 2010, 20:33
Zu unsichtbaren Einheiten: Entweder Forge bauen und dann canons welche unsichtbare Einheiten entdecken. Oder Beobachter in der Roboterfabrik können auch unsichtbare Einheiten entdecken. Ich selber bevorzuge den Beobachter.

Bekele
02. August 2010, 21:40
Hallo,
ich will nicht unbedingt einen neuen Thread aufmachendshalb stell ich meine fragen mal hier.

1.)Ich wurde heute zweimal von einer reinen Marines Armee (einmal mit 3 medivacs) überrant als protoss. Ich hatte vor allem Stalker (und ein paar zealots). Was ist der beste Konter in dieser situation (mal angenommen ich hàtte orentlich gescoutet:-/)? Sind stalker die richtigen einheiten (kann sein dass ich zu wenig hatte da mein makro nicht so toll ist) oder gibts ne bessere lösung?

Und hätte ich in der situation die medivacs oder die marines als erstes angreifen sollen (oder einfach "machen lassen")?

2.)Wie scoutet man am besten mit protoss?Anfangs mit einer sonde und danach observer?mal angenommen ich spiele gegen terraner, dann komm ich im prinzip ja nach ein paar minuten mit der sonde nicht mehr rein...

Danke,
Bekele

Inet2010user
02. August 2010, 21:53
NAbend ;)

1) Zealots und Stalker würde ich sagen. Angriffsstärke in der Schmieden vllt was techen.

2) Ich scoute selbst immer mit einer Probe am Anfang und dannach benutze ich auch den Observer. Die frage habe ich selbst letztens gestellt ---> http://starcraft2.ingame.de/forum/showthread.php?t=192219

FCX
02. August 2010, 22:19
Zu 1. Storms und/oder colosse rest ist egal

zu 2. Obse natürlich. P hat den besten scout im spiel, wieso zur hölle nutzt den keiner?

Inet2010user
02. August 2010, 22:22
Zu 1. Storms und/oder colosse rest ist egal

zu 2. Obse natürlich. P hat den besten scout im spiel, wieso zur hölle nutzt den keiner?

Also ich finde die Zealots mit Ground Weapons Upgrade und Leg Enhancements hauen da auch ordentlich rein, wenn hinten die Stalker stehen ist das doch fast kein Problem mehr oder?

FCX
02. August 2010, 22:26
Bei gleichem Supply ballert ein Marine/Medivac Ball deine lots weg wie nichts. Zumindest wenn er ne gewisse größe hat. Generell gilt das range units mit zunehmender anzahl gefährlicher werden. Nennt sich kritische Masse. 10 Rines gegen 5 Zealots ist ne knappe sache, 100 rines gegen 50 lots ist nen massaker (an den Lots).

Wenn der upgrade Vorsprung groß genug ist kanns zwar klappen aber nen Konter ists halt nicht. 3-4 Colosse sind da in jedem fall zehnmal wirkungsvoller. Oder halt templer, dann hat der T binnen sekunden keine army mehr.

Bekele
02. August 2010, 23:15
Wie sieht es eigentlich mit weapons/armor upgrades aus?Sollte man das grundsätzluch in erwägung ziehen und wenn ja wann (jetzt insbesondere was protoss anbelangt)?ich habe das bis jetzt im multiplayer komplett vernachlässigt...:rolleyes:

NacktNasenWombi
02. August 2010, 23:21
ja, die upgrades sind wichtig

FCX
02. August 2010, 23:24
Wie sieht es eigentlich mit weapons/armor upgrades aus?Sollte man das grundsätzluch in erwägung ziehen und wenn ja wann (jetzt insbesondere was protoss anbelangt)?ich habe das bis jetzt im multiplayer komplett vernachlässigt...:rolleyes:

Man sollte in jedem MU upgraden. Gute faustregel wäre wohl sobald die erste exe da ist 2 forges hinsetzen und armor/weapons parallel uppen. Im laufe der Zeit werden sich sicherlich auch noch strategien die auf kritischen Ups basieren herauskristallisieren wie es bei BW der fall war aber das ist 1. nix für anfänger und liegt 2 eh noch in der Zukunft.

Bekele
03. August 2010, 07:13
Ok danke, ich habe bis jetzt nicht mal ne forge gebaut....aber ich werde in den replays mal darauf achten wie andere das machen!