PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Videospiel-Meisterschaft - Runde 02 - L3: Diablo 1 vs Final Fantasy 7



zhxb
14. September 2010, 17:33
Ahh, fresh meat! - The Butcher

versus

Mouth to Mouth?! - Cloud Strife (http://en.wikiquote.org/wiki/Final_fantasy_7#Cloud_Strife)

pinko
14. September 2010, 17:51
[x] All glory to Diablo, Lord of Terror!

-Nas-
14. September 2010, 17:56
Diablo1, ganz klar.

Outsider23
14. September 2010, 18:02
Aber sowas von diablo.

Sabel
14. September 2010, 18:15
Diably easy peasy

Kuma
14. September 2010, 18:20
Diablo.

Brainbug
14. September 2010, 19:00
FF7!

Crushtank
14. September 2010, 19:13
FF7 hat gegen das Suchtpotential eines Diablo's keine Chance.

Ausserdem ist FF7 gegenüber FF8 auch noch grafisch etwas zu alt und zu klein.

USS Endrox 2.5
14. September 2010, 19:17
Ahh, fresh meat!
Diablo.

Casual
14. September 2010, 19:43
ff7. diablo 1 ist gut wird aber so krass von d2 in den schatten gestellt, dass ein nachgeschmack bleibt. ff7 (und ff9!!!) sind in dem genre die offenbarung

ScarFace
14. September 2010, 19:49
FF7, eindeutig.

mazelo
14. September 2010, 22:50
Wie konnte Diablo 1 nur gegen Diablo 2 verlieren... mir unbegreiflich, da haben wohl zu viele junge Spieler gevotet, genau die die das Flair für eine solches Spiel nicht aufgesaugt hatten... :(

Kuma
14. September 2010, 22:51
Falsch gedacht.

Brainbug
14. September 2010, 23:28
Wie konnte Diablo 1 nur gegen Diablo 2 verlieren... mir unbegreiflich, da haben wohl zu viele junge Spieler gevotet, genau die die das Flair für eine solches Spiel nicht aufgesaugt hatten... :(

Du liebe Güte, ein Altersflame im bw.de-Forum, wie originell! :rofl2:

Casual
14. September 2010, 23:28
Wie konnte Diablo 1 nur gegen Diablo 2 verlieren... mir unbegreiflich, da haben wohl zu viele junge Spieler gevotet, genau die die das Flair für eine solches Spiel nicht aufgesaugt hatten... :(

no sir. nicht alles was früher war ist besser.

Valhalla
14. September 2010, 23:35
Wie konnte Diablo 1 nur gegen Diablo 2 verlieren... mir unbegreiflich, da haben wohl zu viele junge Spieler gevotet, genau die die das Flair für eine solches Spiel nicht aufgesaugt hatten... :(

also mal ganz ehrlich, aber d2 war ja wohl in absolut jedem aspekt besser als d1.

ahi
14. September 2010, 23:56
[x] Diablo
Geh mir weg mit Final Fantasy, ey 8[

drwilly
15. September 2010, 00:03
also mal ganz ehrlich, aber d2 war ja wohl in absolut jedem aspekt besser als d1.

D2 hat so ziemlich alles falsch gemacht was mir grad so in den Sinn kommt:
Null Atmosphäre / Scheiss Story
Nutzlose Drops ohne Ende
Kaputtes Skillsystem
Irrsinnig kompliziertes Schadens-/Bonisystem
:dead:

SchlumpfVI
15. September 2010, 00:21
Irrsinnig kompliziertes Schadens-/Bonisystem seh ich ja eher als Pluspunkt.
Die Story fand ich damals eigentlich sogar recht geil, noch heute rufe ich des öfteren: "Marius, gebt mir den Stein!"
Nutzlose Drops sind auch ok, bei so vielen guten Drops die es daneben gab.
An das Skillsystem von D1 kann ich mich leider nich mehr erinnern, das von D2 ist aber auf jeden Fall ok.

Achso natürlich Diablo 1.

drwilly
15. September 2010, 01:46
Irrsinnig kompliziertes Schadens-/Bonisystem seh ich ja eher als Pluspunkt.
Wer bei D2 glaubt ein Item mit +20% Angriffsgeschwindigkeit würde ihn 20% schneller angreifen lassen, hat nicht mit der Logik der D2 Entwickler gerechnet.
Ein Pluspunkt in der Tat. :stupid:


Nutzlose Drops sind auch ok, bei so vielen guten Drops die es daneben gab.
Man findet bei D1 und D2 etwa gleichviele gute Items.
Nur muss man sich bei D2 dafür durch Berge von Schlüsseln, Pfeilen, Wurfelexieren, 4-Gold-Häufchen, Wurfmessern und 'Stachelkeule in beschädigtem Zustand' wühlen.
Dann findeste mal nen Raren Ring und dann hat der +1 Lichtradius, 3-5 Kälteschaden, 5 Feuerresistenz und 35% Extragold von Monstern.
"Weniger ist Mehr" - schonmal gehört?


An das Skillsystem von D1 kann ich mich leider nich mehr erinnern, das von D2 ist aber auf jeden Fall ok.
Vollgestopft mit völlig sinnlosen Skills die nur dazu dienen, dass jede Klasse 30 Stück hat, völlig willkürlichen Levelanforderungen oder unnützen Boni bei höheren Leveln.
Preisfrage, wie würde ein Skillsystem aussehen, das schlechter ist?

Outsider23
15. September 2010, 01:53
Die Story fand ich damals eigentlich sogar recht geil, noch heute rufe ich des öfteren: "Marius, gebt mir den Stein!"


Du hast tatsächlich freiwillig die deutsche version von diablo 2 gespielt? Das ist an geopfere ja kaum zu überbeiten.
Habe kaum ein spiel gespielt bei dem die deutsche sprachausgabe so eindeutig der englischen unterlegen ist.
Hab irgendwann mal meine englische version verloren und mir kurzerhand die deutsche gekauft, musste fast brechen...

Kuma
15. September 2010, 01:55
Och, das Schaden/Boni-System fand ich eigentlich immer ganz lustig, eben weil es so unnötig auf komplex getrimmt war. Im Endeffekt wusste man was wie gut ist und nur darauf kommt es an. Hat mich nie gestört.

Die ganzen unwichtigen Drops sind doch scheißegal? Was einen nicht interessiert lässt man halt liegen. Im Grunde ist es vollkommen wurscht ob neben den brauchbaren Sachen auch noch viel Schrott dropt oder eben nicht. Es macht praktisch exakt null Unterschied. Ich fands aber immer lustig wenn ein Schindler ein absurd großes Item hat fallen lassen.

Bei den Skills gilt dasselbe: Die unnötigen ignoriert man halt. Das experimentieren war aber auf jeden Fall Teil des Gesamtspaßes. Hat man halt mal wieder nen Char versaut, shit, nächster Versucht. Mit den Synergien wurde das ganze ja auch ein wenig entmüllt, wenn auch recht plump. Klar kann man das (und sollte es beim nächsten Teil) besser machen, aber ich fands jetzt zum damaligen Zeitpunkt auch nicht schlecht genug um zu sagen dass es nen Minuspunkt wär.

E: Und die deutsche Version war einfach unschlagbar gut. Allein wegen den Monsternamen fährt die Schlitten mit der OV.

Aquarius
15. September 2010, 03:01
Diablo ftw.

Ich fand des sehr geil gelöst; als Gelegenheitsspieler konnte man anfangen und n bissle durch die Gegend latschen und hatte seinen Spaß, während man als Suchtie immer tiefer rein steigen konnte, es immer komplizierter wurde und immer mehr zu entdecken gab. Und alles, was irgendwie brauchbar war, wurde gesammelt und sortiert. Herrlich :)

Der viele Müll war wirklich net störend imo, notfalls trinkt man halt n paar Tränke weg, wenn der Platz zu eng is; aber diese unglaubliche Freude, wenn plötzlich ne hohe Rune dadrin auftaucht. Dazu ne episch düstere Stimmung mit genialer Musik untermalt... Und auch diese vielen kleinen Fehler und Ungereimheiten haben Spaß gemacht, oder waren ne Herausforderung. Ach war des ne schöne Zeit.

SchlumpfVI
15. September 2010, 09:24
Du hast tatsächlich freiwillig die deutsche version von diablo 2 gespielt? Das ist an geopfere ja kaum zu überbeiten.
Habe kaum ein spiel gespielt bei dem die deutsche sprachausgabe so eindeutig der englischen unterlegen ist.
Hab irgendwann mal meine englische version verloren und mir kurzerhand die deutsche gekauft, musste fast brechen...

Der englische Baal ist leider unendlich scheiße, das Märius passt mir einfach nicht. Da hat auch der englische Cain kaum was machen können.

Valhalla
15. September 2010, 09:41
d1 hatte ne story? oder nen skillsystem?
sry aber da ist einfach zu viel nostalgiesicht drauf, wenn man das schon ankreidet muss man sich eingestehen das man lieber gar keins davon haben will als ein nicht perfektes. d1 war seinerzeit sicher nen gutes spiel und hat auch spaß gemacht, aber wenn es jetzt eine neuauflage davon geben würde und lediglich die grafik zeitgemäß angepasst werden würde könnte es keinen blumentopf mehr gewinnen, dafür ist das spielprinzip zu billig.

-Nas-
15. September 2010, 11:30
Allein wegen den Monsternamen fährt die Schlitten mit der OV.

Har, das stimmt.

"Holzkopf Baumfaust".
Huhar.

Aber, wenn ich z.B. an die "Hexe" in D2 denke, dachte ich mir: "Oha, haben eine 12 jährigen in der Schule den Text ablesen lassen?"
Die Synchro ging einfach gar nicht.
Grauenhaft.

Direkt nach den ersten paar Stunden englische Fassung geholt.

(Diablo 1 > Diablo 2 ... find ich auch. :))



dafür ist das spielprinzip zu billig.

Na, gilt aber für alle Spiele dieses Genres (Welches durch Diablo 1 ja wohl erfunden wurde ... oder nicht?)
Ob das Skillsystem bisschen komplexer geworden ist, spielt da ja nicht so die Rolle ...

Valhalla
15. September 2010, 11:42
Na, gilt aber für alle Spiele dieses Genres (Welches durch Diablo 1 ja wohl erfunden wurde ... oder nicht?)
Ob das Skillsystem bisschen komplexer geworden ist, spielt da ja nicht so die Rolle ...

es gilt allgemein für viele spiele, deswegen sind ja viele aktuelle titel idr auch besser als ältere, das man das nicht erkennt ist dann die verzehrte wahrnehmung die man dabei hat.

Eqtriz
15. September 2010, 13:38
Diablo

drwilly
15. September 2010, 13:50
d1 hatte ne story? oder nen skillsystem?
sry aber da ist einfach zu viel nostalgiesicht drauf, wenn man das schon ankreidet muss man sich eingestehen das man lieber gar keins davon haben will als ein nicht perfektes.
Hm - jetzt wo du's sagst, du hast recht.
Wahrscheinlich ist es mir lieber, wenn ein Spiel ohne (Skillsystem/Story/...) auskommt, als wenn versucht noch irgendwas hinzufrickeln, weil das braucht man halt und so.
Und nein, "nicht perfekt" trifft es da leider nicht ganz.

Kuma
15. September 2010, 14:29
Mittelmaß trifft es wohl ganz gut, für damalige Zeit auf jeden Fall recht ordentlich. Besser als der scheiß in Diablo 1 aber auf jeden Fall.

drwilly
15. September 2010, 15:50
Mittelmaß trifft es wohl ganz gut, für damalige Zeit auf jeden Fall recht ordentlich. Besser als der scheiß in Diablo 1 aber auf jeden Fall.
"Für damalige Zeit"? Wir reden hier von 2000/01 - in die Zeit fallen auch Baldurs Gate, Planescape Torment und Neverwinter Nights.

Kuma
15. September 2010, 15:56
NWN kam gute 2 Jahre nach Diablo und lässt sich sowieso recht schwer damit vergleichen, BG und PT eigentlich gar nicht.

Vergleichbar zu der Zeit war D2 eigentlich nur mit D1, und da in nahezu allen Belangen überlegen. Abgesehen vielleicht von der düsteren Atmosphäre.

Moranthir
15. September 2010, 16:40
FF7 nie gespielt, fand D1 aber nie besonders schnafte. Der Flair war natürlich nice aber ich konnte erst von D2 zum nerden überredet werden.
Enthaltung.

^wnr
15. September 2010, 19:09
Har, das stimmt.

"Holzkopf Baumfaust".
Huhar.



Ich hoffe du trollst.

Ancient
15. September 2010, 19:29
Har, das stimmt.

"Holzkopf Baumfaust".
Huhar.

Meinten sie "Baumkopf Holzfaust"?

DeinGewissen
15. September 2010, 20:11
Einfach nur Diablo

AndersZorn
15. September 2010, 23:14
d1 hatte ne story? oder nen skillsystem?
sry aber da ist einfach zu viel nostalgiesicht drauf, wenn man das schon ankreidet muss man sich eingestehen das man lieber gar keins davon haben will als ein nicht perfektes. d1 war seinerzeit sicher nen gutes spiel und hat auch spaß gemacht, aber wenn es jetzt eine neuauflage davon geben würde und lediglich die grafik zeitgemäß angepasst werden würde könnte es keinen blumentopf mehr gewinnen, dafür ist das spielprinzip zu billig.

I can see what you see not—
Vision milky, then eyes rot.
When you turn, they will be gone,
Whispering their hidden song.

Then you see what cannot be—
Shadows move where light should be.
Out of darkness, out of mind,
Cast down into the Halls of the Blind.

Allein dieser Reim ist epischer als Diablo 2.

deleted_24196
16. September 2010, 08:32
Diablo

zhxb
16. September 2010, 18:52
FF7 ist raus, D1 gewinnt mit dickem Abstand und kommt weiter.