PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stephen King



mercy
06. April 2004, 18:43
Ich bin ein ziemlich großer Stephen King Fan. Außer der dunklen Turm Reihe habe ich, glaube ich jedenfalls, alle Bücher.

Ich habe grad "Frühling,Sommer,Herbst und Tod" beendet und fange nun mit "Das Spiel" an.

Liest jemand von euch auch Stephen King bzw welche Geschichten sind eure liebsten?

Shadows
06. April 2004, 20:45
es, friedhof der kuscheltiere und die dunkle turm reihe sind meine favs, atmosphärisch einfach klasse, dazu eine sehr gute ausarbeitung der charaktere, spannende geschichten - was will man mehr? ^^

Quint
06. April 2004, 20:54
Ja ich lese auch King, wobei ich mir zur Zeit die eher älteren Bücher von ihm zu Gemüte führe. Viel kann man zu King sowieso nicht sagen, einfach _der_ Autor für Horror aller Art. Sein bisher bestes Buch ist für mich seit Jahren immernoch "Es", von den Kurzgeschichten ist "Amok" einfach genial geschrieben.

Wobei ich so langsam aber sicher den Eindruck habe, das King langsam die Ideen ausgehen. Kam mir jedenfalls so vor als ich in "The Buick" reingeschaut habe, war irgendwie nichtmehr ... neu.

Oh, und um gleich einen kleinen Flamekrieg zu starten: "Die Augen des Drachen" sowie das überall hochgepriesene "The Stand" (Director's Cut) waren ja wohl einfach nur grottig & todlangweilig, gerade bei letzteren... das Buch hat das Wort "Länge" für mich neu definiert.

Devotika
06. April 2004, 21:33
Lese auch gerade "Frühling, Sommer, Herbst und Tod".
Sollen 4 seiner besten Kurzgeschichten sein.

Bin sonst nicht so der King-Leser und lese generell wenig Unterhaltung, sondern meißt lieber Sachbücher, Klassiker die einem zu denken geben usw.

Aber wenn schon Unterhaltung dann gleich die Creme de la Creme, und da gehört King mit dazu.

mercy
06. April 2004, 22:21
Ja, Amok habe ich vor ner Ewigkeit gelesen. Fand ich auch toll, obwohl ich nicht mehr weiß, wie es nochmal ausging.^^

The Stand liegt bei mir noch im Regal, unangerührt. :)

Ich habe "Nachtschicht" und "Frühling,Sommer,Herbst und Tod" gelesen, wobei im letzteren Buch, die besseren Kurzgeschichten sind. Dabei ist keine wirklich ne Horrorgeschichte. Der Musterschüler ist mien persönlicher Favorit. Dieser Beziehungsaufbau zwischen dem Jungen un den Alten hat mich so fasziniert und ich kam gar nicht mehr dazu aufzuhören. Die ersten drei Kurzgeschichtenwurden ja auch schon verfilmt.

Ein Buch hat mir nicht so gefallen: Das Mädchen. War irgendwie etwas eintönig und ist nix spannendes passiert. Da hatte ich mir nach der Inhaltsangabe mehr erhofft. Und das soll jetzt auch noch verfilmt werden. :eek:

@Quint: Das mit dem Buick viel mir auch auf. Gabs da nicht schon ma ne "Christine"? ;)

GettinJiggyWithIt
06. April 2004, 22:30
Von Stephen King hab ich bisher nur Friedhof der Kuscheltiere gelesen, klasse buch, bis auf die kleinigkeit das es erst so nach 100seiten spannend wird, und die schrift war wirklich sehr klein gedruckt ....

hab aber auch schon von mehreren gehört das man sich bei stephen king büchern ersteinmal bisschen vorlesen muss bis es bissl spannend wird...

aber für mich isses auf jeden fall der beste autor wenns um horror bücher geht !

Shihatsu
06. April 2004, 22:43
king ist gut. aber bachmann >> king imho. und das beste ist todesmarsch :)

duffsen
06. April 2004, 22:56
Original geschrieben von Shihatsu
king ist gut. aber bachmann >> king imho. und das beste ist todesmarsch :)

Hrhr. Das macht nur bedingt Sinn. Oder er hat eine so krass ausgeprägte multiple Persönlichkeit, dass es wirklich zwei verschiedene Menschen sind.

Warlord|
06. April 2004, 23:15
The Stand

Yussuf
07. April 2004, 03:12
der talisman (coproduktion von king und ????) war ganz nett.

die neueren bücher von ihm (z.b. rose madder und dreamcatcher) fand ich ziemlich schwach. eher übel fand ich auch ein neueres, wo sich irgendein mädchen durch die wildnis schleppt (the girl who loved xxx xxx?).

eine geschichte fand ich auch noch ziemlich gut, hiess glaub ich "der nebel".

desperation fand ich ein wenig wirr.

needfull things und langoliers haben mir gefallen.

stand by me und the shawshak redemption sind top, sowohl die bücher, als auch die verfilmungen.

thinner war auch nett.

insomnia - naja.

misery (das mit der krankenschwester und dem author) fand ich gut.

die ersten paar teile vom dark tower zyklus waren ganz nett, aber der teil über rolands kindheit hat mir sehr zugesagt.

es fand ich nicht so grossartig.

gibts vom todesmarsch eigentlich ne verfilmung?

yussuf

GettinJiggyWithIt
07. April 2004, 12:43
ach stimmt, misery hab ich auch gelesen, aber nur 3/4 des buches, bis dahin fande ich es sehr gelungen und wirklich gut, bin aber leider nicht weiter gekommen als zu der stelle wo sie ihm sein bein "abnimmt" und dann die wunde verschweist :ugly:

kOmA
07. April 2004, 12:56
Original geschrieben von Shihatsu
king ist gut. aber bachmann >> king imho. und das beste ist todesmarsch :)

rautiert!!!
aber menschenjagd ist auch nais^^

Shihatsu
07. April 2004, 14:06
Original geschrieben von duffsen


Hrhr. Das macht nur bedingt Sinn. Oder er hat eine so krass ausgeprägte multiple Persönlichkeit, dass es wirklich zwei verschiedene Menschen sind.
sie ist zumindest gespalten genug so das ich seine schreibstile unterscheiden kann...

mercy
07. April 2004, 20:13
Jo Bachmans Regulator > Kings Desperation. :)

@Yussuf: Der Talismann wurde von Stephen King und Peter Starub geschrieben. Die Fortsezung "Das schwarze Haus" ist erst vorkurzem als Taschenbuchausgabe erschienen.

Das Buch mit dem Mädchen heisst im Origiinal "The Girl Who Loved Tom Gordon". Jo, das war ein bissel langweilig. :)

Es gibt ziemlich viele Stephen-King-Verfilmungen, aber Todesmarsch ist mir nicht bekannt. In ein paar Wochen kommt ja "The Secret Window" mit Johnny Depp ins Kino. Die Kurzgeschichte war ja in der Langoliers Ausgabe dabei.

Neben Regulator habe ich von "Bachman" Todesmarsch, Menschenjagd, AMok und der Fluch. Da fehlt mir nur Sprengstoff. Kann man das empfehlen? Hat das jemand gelesen?

xScorpioNx
08. April 2004, 01:03
ja, auch ich lese gern king
mein erstes buch war verrückterweise "tot", teil3 der darktower-saga. danach hab ich schwarz gelesen, drei bis heute nicht... naja letzte woche endlich mal das geld gehabt die ersten 4 zu kaufen und jetz les ich alles nochmal in ruhe

ansonsten insomnia, desperation, stark-the dark half,sara
ES liegt hier aber noch nich gelesen
tommyknockers angelesen

stark is glaub ich das geilste dafür hab ich 1,5 tage gebraucht :D

Scorn4
08. April 2004, 05:48
- Needful Things

Geil geschrieben, liest sich so weg. Als Film übrigens eine der besseren Kingverfilmungen. Kennt wahrscheinlich jeder.

- The Stand

Apokalypse (naja, fast) und Wiederaufbau der Zivilisation. Wunderbar geschrieben, geile Story.

- Der Fluch

von Richard Bachmann. Super Story, besonders als der Kerl seinen Rachefeldzug startet :D

- Brennen muss Salem

Vampire. Wirklich gruselig :nervous:

Supervisor3
08. April 2004, 23:23
"Todesmarsch" wurde verfilmt
---> "Running Man" mit Arnold Schwarzenegger :D

mercy
09. April 2004, 16:37
Ich weiß nicht, ob du das ernst meinst, aber "Running Man" entstand aus der Buchvorlage "Menschenjagd".

Aber ich glaube, das sollte nur ein Witz sein wegen des Smilies. :)

[CoC]Psychosis
09. April 2004, 19:10
"Die Leiche" aus Frühling, Sommer, Herbst und Tod finde ich am geilsten. Hab jetzt innerhalb der letzten Wochen den 800 Seiten Wälzer "Schlaflos" gelesen.. war saugeil und jetzt hab ich seine Biographie "Das Leben und das Schreiben" angefangen.

Die alten Sachen sind sowieso top, da hab ich mit Ausnahme von Es (da kannte ich den Film schon vorher und die annähernd 1000 Seiten waren mir dann zu assi, da ich es ja kannte, obwohl mir nen Freund sagte dass es sich total unterscheidet vom Film) alles gelesen. Schwarz, das erste aus der Dark Tower Serie hab ich sogar 3mal gelesen insgesamt^^

mercy
10. April 2004, 15:18
Das mit den Blutegeln in "Die Leiche" war einfach nur geil.^^

Supervisor3
10. April 2004, 15:42
Original geschrieben von ^mErCenary^
Ich weiß nicht, ob du das ernst meinst, aber "Running Man" entstand aus der Buchvorlage "Menschenjagd".

Aber ich glaube, das sollte nur ein Witz sein wegen des Smilies. :)

hmm
da hab ich wohl doch was verwechselt, schande über mein haupt :rolleyes:

iv.Joka
19. April 2004, 08:09
Also ES und die Dark Tower Reihe bleiben meine Favoriten. Ansonsten fand ich vor allem The Stand und Tommyknockers sehr geil. Tommyknockers braucht zwar lang um sein Potential zu entfalten, aber dann lässt es einen nicht mehr los.

wutvolta
26. April 2004, 01:06
ein king thread
wie geil ^^

also mein 1. war stark- the dalk half
ein sehr guter king
dann kamen viele andere, herausragend waren für mich:
Es: auf jeden fall
hm eigentlich fast alle die ich kenne sind geil
tommynockers, friedhof der kuscheltiere, needfull things (kenne dne film net :( ) usw usw
komischerweise kenne ich :brennen muss salem und christine net :/ bei christine is problem das ich den film kenne und daher das buch scheue
die kurzgeschichten von king sind auch immer geil, wobei mir eine im gedäöchnis geblieben ist: wo ein mann spielzeugsoldaten bekommt und die ihn dann killen *g*

bachmans bücher fand ich gut, klar menschenjagd und todesmarsch ;)
thinner war scheisse, das einzige was ich abgebroichen habe :/
langoliers war auch nur so lala

wirklich wirklich gut aber sind die Bücher des dunklen turms
und alle die damit zusammengehören
also schwarz, drei, tot, glas wolfsmond (im mai kommt der nächste band !!)
aber auch insomnia (wo der junge ein bild von roland malt ^^) und auch ganz besonderns
Atlantis
Atlantis kann ich nur wirklich JEDEM empfehlen. das ist kein horror irgendwie, aber es fesselt. ich habe geweint bei dem buch, was mir bestimmt nicht oft passiert.

insomnia, stark, topdesmarsch, desperation, saga vom dunklen turm (bis auf wolfsmond) und noch ein paar andere habe ich 2 mal gelesen bisher.

BroCkie
28. April 2004, 09:45
ich ziehe koontz zu lesen vor :fu:

mercy
01. Mai 2004, 21:00
Hätte gar nicht gedacht, dass soviele BWler Stephen King lesen. :)

Kennt jemand "Sara" bzw kann es empfehlen?

Bier Bauch
02. Mai 2004, 02:49
it
needfull things
das attentat
sie
das letzte gefecht
cujo
die augen des drachen
das bild
tommyknockers
shining
the green mile
und noch ein paar kurzgeschichtensammlungen wie nachtschicht etc.

iv.Joka
05. Mai 2004, 17:53
Original geschrieben von ^mErCenary^
Kennt jemand "Sara" bzw kann es empfehlen?

Ja hab ich gelesen. Fand ich persönlich aber eher durchschnittlich im Vergleich zu den anderen Kings.

xScorpioNx
06. Mai 2004, 14:02
Original geschrieben von [CoC]BroCkie
ich ziehe koontz zu lesen vor :fu:

koontz schreibt mir zu langweilig und voraussehbar
und es gibt viel zu oft son dämliches happy end
bis auf "From the Corner of His Eye" gefielen mir die von ihm nich so
false memory zB, die ersten paar hundert seiten sind noch cool, danach gehts bergab, das ende is richtig übel 8[

edit:

SARA hat mir beim lesen ganz gut gefallen. aber im nachhinein gesehen is zwar der anfang ganz schön, zwischendurch einige geile stellen, aber insgesamt zu hanebüchene story und ich weiß auch garnich mehr so genau was alles passiert is...

GHoSTFool
28. Mai 2004, 12:06
The Stand

Shining

Desperation

Styx666
28. Mai 2004, 12:07
Der dunkle Turm ist nicht "so gut"

mercy
28. Mai 2004, 20:40
Ich warte auch schon sehnsüchtigst auf die Verfilmung von "Desperation". Wenn Darabont wieder die Regie übernimmt, kanns ja net schief gehen. :)

Dunkle Turm habe ich nie gelesen, weil mich Fantasy-Romane so gut wie gar nicht interessieren. :(

CruZeiro
30. Mai 2004, 01:48
Merc, du meinst großer King Fan zu sein und hast die DT Saga, sein Lebenswerk, nicht gelesen?

Fast.

[CoC]Psychosis
30. Mai 2004, 03:45
ich hab grade die Biographie fertig gelesen. Der Teil übers Schreiben war ziemlich geil.

und irgendwo hab ich gelesen, dass einer fragt wer Sara gelesen hat, bin aber nu zu faul es zu quoten: also ich habs gelesen, fand es aber nicht soooo prickelnd.. Die ersten ~50 Seiten sind total lame, also hab wäre es nicht grade von Stephen King geschrieben, hätte ich es definitiv weggelegt. Als die Story dann endlich mal ins Rollen kaum war es ganz ok, aber ich würde es auf keinen Fall zu den King-Werken zählen, die man gelesen haben sollte

mercy
01. Juni 2004, 02:08
Ja, ich habe nach Sara gefragt. :)

@eLeNdiL:

Sorry, aber Fantasy Welten sind nicht so mein Ding. Kannste mal beschreiben worin es da geht? Wenn nicht jeder zweite Begriff mit irgendner erfunden Vokabel verbunden ist (siehe HdR) werde ich es mit vielleicht mal zu Gemüte führen, wenn mein Geldbeutel mal wieder voller wird. ;)

xScorpioNx
02. Juni 2004, 00:06
beim schwarzen turm geht es um den roland, den revolvermann, der den mann in schwarz durch die wüste verfolgt und auf der suche nach dem dunklen turm ist, der im zentrum der welt steht, oder so.
erfundene sachen ala herr der ringe gibts kaum. im ersten buch fällt mir da spontan höchstens "teufelsgras" ein, ne droge halt. sonst isses n bisschen wie n western. aber viele anspielungen auf endzeitszenario drin (mutationen, krankheiten etc), sehr cool. also mit den sachen die du an hdr nich magst, hat dark tower nich viel am hut ;)

mercy
03. Juni 2004, 00:38
Dann kann ichs mir ja mal zu Gemüte führen. :)

ETBrooD
05. Juni 2004, 07:22
stephies kurzgeschichten ownen immer noch am meisten, besonders die alten

[CoC]Psychosis
08. Juni 2004, 13:19
im ersten Dunklen Turm teil find ich die Stelle so geil wo der Junge von seiner Welt erzählt und dem bösen und mächtigen Dämon Heroin und der Revolvermann denkt der Junge hat hohes Fieber, weil er keinen Dämon namens Heroin kennt

xScorpioNx
09. Juni 2004, 13:46
jo ich hab grad "drei " angefangen das is ja saugeil mit dem typen im flugzeug :top2:

Sesselpuper
10. Juni 2004, 16:29
habe auch alle bücher gelesen und die meisten eiern hier noch rum, nachschicht ( kurzgeschichtensammlung ) ist schon total zerfleddert, ist die ausgabe von ´88.

favoriten sind schwer zu beschreiben, da wohl green mile und the stand, obwohl tommyknockers und cujo und carrie geil sind, und und und :D

sara ist imho ein durchschnittliches buch, kommt mir irgendwie wie ein mix aus vielen seiner bücher vor....

mercy
25. Juli 2004, 02:53
Gibt es eigentlich zum Film "Haus der Verdammnis" (Rose Red) ne deutsche Bücherübersetzung? Habe gestern zwar sowas gefunden, nur leider in Hardcover. Gibts das auch als Taschenbuch?

Mallimania
26. Juli 2004, 05:11
Original geschrieben von ScorpioN
jo ich hab grad "drei " angefangen das is ja saugeil mit dem typen im flugzeug :top2:

Hab die Teile auch einfach nur verschlungen.. neulich erst den letzten Teil (müsste der 5. sein) gelesen; 6. is zwar auch schon draußen aber in Hard Cover noch etwas zu teuer...

Und ich muss sagen mich als eingefleischten Stephen King Fan hat die Saga sofort in den Bann gezogen. Ist einfach nur geil wie der "Master of Horror" im 5. Teil auf einmal die Geschichte von "The Stand" und "Brennen muss Salem" in die Story des Dunklen Turmes mit einbezieht! :top2:

Bier Bauch
31. Juli 2004, 22:09
Grade erst mit Schwarz begonnen

Hat was
Die letzten 3 Teile sollen jedoch ziemlich unter der Übersetzung gelitten haben

SuicideSquad
04. August 2004, 08:20
also schwarz ist für mich der beste teil, unglaublich atmosphärisch, das ist in den späteren teilen nicht immer so, trotzdem sind alle geil bis auf glas, das wohl langweiligste buch das ich je gelesen habe. bis auf die letzten 50 seiten kannste alles wieder vergessen, weil es nichts als rückblende war. 900 seiten lang. na ja, wie es scheint gibt es aber auch leute denen sowas gefällt.

Mallimania
07. August 2004, 19:27
mhh fand glas net so übel... auch wenns nur um die vergangenheit ging war doch die Geschichte mit der Hexe, Susannah und Revolvermann himself auch ziemlich packend erzählt.. weil grad Roland ja oft über seine Vergangenheit philosophiert und man dadurch wenigstens ein bisschen nen Plan hat!

Kupferstecher
15. August 2004, 20:03
Ich habe bis jetzt erst Tommyknockers gelesen. Es stimmt schon, dass das Buch ziemlich packend ist, aber irgendwie bleibt nachher ein etwas unbefriedigendes Gefühl zurück. Nicht etwa wegen des mehr oder weniger tragischen Ausgangs, aber für mich fehlt einfach irgendwie das gewisse etwas. Ich könnte schlecht sagen, was genau ich mir besser vorgestellt hätte, aber das Ende kann in meinen Augen nicht ganz mit dem Rest des Buches mithalten.

Diese "Dunkler-Turm-Saga" interessiert mich auch mal, aber bevor ich mich auf das nächste Mammutprojekt einlasse, habe ich noch andere abzuschließen.