PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 8000 Euro Strafe für Kazaa User



Teegetraenk
08. Juni 2004, 19:45
http://www.spiegel.de/netzwelt/politik/0,1518,303298,00.html

SuicideSquad
08. Juni 2004, 19:47
schweine!

sonic
08. Juni 2004, 19:51
Da war jemand schneller als ich :8[:

Llew Silverhand
08. Juni 2004, 19:57
pro standrecht.

Brainbug
08. Juni 2004, 19:59
In beiden Fällen hatten die Internet-Serviceprovider auf Anfrage der Staatsanwaltschaft die Daten der beklagten Personen herausgegeben.

Es gibt Anbieter, deren Kapazitäten nich ausreichen, um Verbindungsdaten zu speichern.
Ein weiterer Grund nicht zur Telekom zu gehen ;)

SuicideSquad
08. Juni 2004, 20:14
jetzt sag nicht aol

Skaarj
08. Juni 2004, 20:19
Genau deswegen biete ich keine Lieder an, sondern ziehe nur :D

Supervisor3
08. Juni 2004, 20:22
#2 :D

MickT
08. Juni 2004, 20:40
ich hätt gern gewusst wie die den bekommen haben
die können ja net willkürlich durch die häuser ziehen und die durchsuchen t.t

sonic
08. Juni 2004, 20:49
Original geschrieben von MickT
ich hätt gern gewusst wie die den bekommen haben
die können ja net willkürlich durch die häuser ziehen und die durchsuchen t.t

Doch können sie.
Sie kommen rein, sagen hi
durchsuchn wohnung/haus nach "verdächtigen" sachen(pc, gebrannte cd's) packen alles ein und ziehen wieder hoch.
ne woche später bekommste dann den durchsuchungsbefehl zu sehen :8[:

SuicideSquad
08. Juni 2004, 21:05
dann lässte se garnicht erst rein :8[:

-=Dan=-
08. Juni 2004, 21:09
Original geschrieben von sonic


Doch können sie.
Sie kommen rein, sagen hi
durchsuchn wohnung/haus nach "verdächtigen" sachen(pc, gebrannte cd's) packen alles ein und ziehen wieder hoch.
ne woche später bekommste dann den durchsuchungsbefehl zu sehen :8[:

in dem fall kannst du ihnen den zutritt verweigern

Greg
08. Juni 2004, 21:10
dafür gibts so praktische sachen wie durchsuchungsbefehle... so dumm ist die polizei auch net.

Naja davon abgesehen mach ich mir sowieso keinen Stress.

Ich hab insgesamt net mehr als 100mp3's auf der platte weil ich die sachen die ich net mehr höre lösche. Und zweitens saug ich max 10mp3's im monat, im durchschnitt sogar eher weniger.

SuicideSquad
08. Juni 2004, 21:17
Original geschrieben von [For]Neo
dafür gibts so praktische sachen wie durchsuchungsbefehle... so dumm ist die polizei auch net.
. wer lesen kann ist klar im vorteil:elefant:

Albstein
08. Juni 2004, 22:11
Da ich ähnlich wie Neo auch nurnoch max 10 Lieder im Monat sauge, werde ich mir definitiv einen Account bei einer legalen Börse nehmen, zumal ich schon bereit bin einzelne Songs zu bezahlen, auch wenn ich alles andere als Vermögend bin, aber ich will größtenteils nur 1 Lied eines Albums, dafür dann ein ganzes zu kaufen oder eine Maxi lohnt sich einfach nicht. Auch bei meiner software habe ich quasi alles auf legale Versionen umgestellt, so wie OpenOffice etc..

EatNoFish
08. Juni 2004, 22:14
ich hab 30GB audiofiles, die ich ALLE geklaut habe HAHAHA und ich bereue nicht, je ne regrette rien!

und die mukke rockt derbe ab, yeah! ahhh, ganxta zu sein ist geilgeilgeil

ich sauge manchmal 200 songs in einer session, die mache ich alle 10-20 tage, während den ferien noch mehr. me so 1337 hacka

shaoling
08. Juni 2004, 22:16
Es ist eigentlich eine Unverschämtheit.

Man versäumt einerseits, die Benutzer solcher Programme angemessen darüber aufzuklären, was genau verboten und was erlaubt ist und andererseits kann es der Musikindustrie noch nicht so schlecht gehen, wenn die Popgöre am Ende der Nahrungskette sich noch jeden Monat eine neue Villa für 25 Mio. € leisten kann.
Vielleicht sollte man lieber mal auf gerechte Preise setzen und dafür sorgen, dass der kleine Einzelhändler, der wirklich um seine Existenz bangen muss, auch noch etwas von dem dicken Braten des Popbusiness abbekommt.

0Smacks0
08. Juni 2004, 22:17
je ne regrette rien

Was heißt en das auf deutsch? Kotzt mich an wenn ich das Lied nie verstehe, da kenne ich Edith Piaf und weiß trotzdem nichts ^^

DoktorFaust
08. Juni 2004, 22:24
Original geschrieben von @Smacks@
je ne regrette rien
Ich bereue nichts

EatNoFish
08. Juni 2004, 22:25
je ne regrette rien, ni le bon, ni le mal... etc.

ich bereue nichts, weder das gute, noch das schlechte....


hattest du in der schule kein französisch?

mamamia
08. Juni 2004, 22:26
Original geschrieben von Hybrid
Genau deswegen biete ich keine Lieder an, sondern ziehe nur :D
das lob ich mir so funktioniert das p2p prinzip.

Greg
08. Juni 2004, 22:37
Original geschrieben von sHaO-LiNg
Es ist eigentlich eine Unverschämtheit.

Man versäumt einerseits, die Benutzer solcher Programme angemessen darüber aufzuklären, was genau verboten und was erlaubt ist und andererseits kann es der Musikindustrie noch nicht so schlecht gehen, wenn die Popgöre am Ende der Nahrungskette sich noch jeden Monat eine neue Villa für 25 Mio. € leisten kann.
Vielleicht sollte man lieber mal auf gerechte Preise setzen und dafür sorgen, dass der kleine Einzelhändler, der wirklich um seine Existenz bangen muss, auch noch etwas von dem dicken Braten des Popbusiness abbekommt.

es ist leider doch so dass es der Musikindustrie im Moment nicht wirklich gut geht.

Eine Freundin von mir ist über ein Casting in ne Band gekommen, die haben einen bekannten Produzenten, (ich darf keine Namen nennen, aber er hat unter anderem Songs für No Angels und N'Sync produziert, also schon jemand mit Plan von dem Buiseness) Sie haben gute Songs, sehen alle nice aus, und trotzdem schaffen die es keinen Plattenvertrag zu bekommen, bzw nur richtig extreme Wucherangebote wo sie vom cd verkauf ~5% kriegen würden. Wenn man vor einigen jahren noch hundert tausend verkaufte cds für ne TOP10 Plazierung in den charts verkaufen musste sinds jetzt nur noch 10-15 tausend. Allein daran merkt man dass es der industrie nicht wirklich gut geht... und dass die umsätze schon seit jahren stagnieren ist auch bekannt... gut das kann man jetzt darauf schieben dass jetzt deutlich mehr scheiss aufn markt kommt, aber wenn wir ehrlich sind ist uns doch auch klar dass es an den Tauschbörsen liegt. Ich hab seit Napster rauskam vieleicht insgesamt 1-2 CD's gekauft, davor warens mindestens soviele pro Monat, meistens eher mehr. Und wenn ich mir alle Leute in meinem Bekanntenkreis ansehe siehts bei denen absolut genauso aus.

Klar gibts immernoch genug Musikmillionäre ala Britney Spears, das sind aber im endefekt garnicht soviele. Der großteil der Musiker (besonders die die nur national erfolgreich sind) arbeiten hart für ihr geld und scheffeln dabei keine Riesengagen.

Generell muss man dazu noch sagen dass Musiker wie brittney das meiste Geld mit Tours machen und nicht mit CD's, und der absatz einer Tour hat mit Raubkopie wenig zu tun.


@alb: Ich hätte auch kein Prob damit mir die 10songs zu saugen, das geld wäre es mir wert bei 1€ pro lied. Was mich aber daran hindert es zu machen ist das mitgelieferte DRM, was mir vorschreibt wie oft ich die datei kopieren oder gar anhören kann. Wenn ich nen Song kaufe, erwarte ich dass ich den hören kann wo ich will, d.h. ma aufm mp3 player, ma im Auto, oder auch bei nem kumpel. Wenn ich aber was runterlade und das DRM erlaubt es mir nur einma zu kopieren, und ich dann fürs nächste kopieren den song nochma runterladen muss, fühl ich mich verarscht.

Hash
08. Juni 2004, 22:41
is das anbieten von dateien die man als original hat auch verboten?
weil es kann doch nicht verboten sein ein programm anzuhaben und zufällig eine datei davon im ordner.


wenn das erlaubt is macht jeder halt alles was er original hat in den ordner und zieht woanders. weil wenn ich von einem x-beliebigen hier was lade is das ja nicht nachweisbar oder?

qwertzasdf1234
08. Juni 2004, 22:43
Original geschrieben von -=Dan=-


in dem fall kannst du ihnen den zutritt verweigern

dito.. und bis zum nächsten besuch solltest du den ganzen scheiss in irgendnen kabuff verlagert haben oder alles schrotten (damit mein ich hdds komplett schrotten, vielleicht noch backups von wichtigen dateien machen, und nein, es hilft nicht proggs zu benutzen die alles zig mal überschreiben....)

Greg
08. Juni 2004, 22:45
lol hash, natürlich ist es verboten. Du erstellt ja damit kopien und gibst sie weiter. Dass die Kopie "zufällig" an die anderen Leute gelangt ist scheissegal, bestenfalls ist das noch fahrlässig wobei du arge probleme haben wirst die richter davon zu überzeugen.

Ausserdem ist ja das runterladen von Dateien die man nicht als original besitzt generell verboten, ob derjenige von dem du lädst das original hat ist dabei irrelevant.

Turtur
08. Juni 2004, 22:45
drei leute werden verklagt und tausende kriegen panik und hören auf mp3s zu ziehen
gG
ich kauf btw monatlich mindestens drei alben

Devotika
08. Juni 2004, 22:49
Musik war halt schon immer überteuert. Es tat einem damals schon immer irgendwie in der Seele weh 30DM für ein Album hinzublättern. Man machte es aber trotzdem, weil man darauf angewiesen war, weil man quasi süchtig nach Musik ist.

Allein das ist der Grund warum sich die Musik jetzt alle saugen.

Und dadurch, dass die Qualität nochmal drastisch abgenommen hat und die Musikindustrie versucht einem weiterhin soviel Geld dafür rauszuquetschen und komplett nur mangelhafte Online-Alternativen aufstellt, wird das auch so bleiben.

MickT
08. Juni 2004, 22:54
ist es einem eigentlich auch erlaubt, software die man sich legal beschafft hat, an freunde weiterzugeben? das heißt die cd, damit sie sich das installieren können. dann könnte man ja sagen das sind alles meine freund :8[:

Uhrenknecht
08. Juni 2004, 22:57
Soso, ~5% sind Wucherangebote? So ein Zufall, der alte Vertrag war 9,9% und der Wurde jetzt auch ~5,6 runtergesetzt. Ein normaler Vertrag also.

Dem Musikmarkt geht es schlecht? Nur weil man kaum noch beschissene Maxis verkauft? Ja kein Wunder, wenn die alle ihr Geld in DVDs qualitativer Künstler ausgeben! (Grönemeyer DVD 1 Million mal verkauft -) Von billigen Pop-Acts gibt es schliesslich keine DVDs.

Und Mp3s laden ist erst dann illegal, wenn ein Kopierschutz umgangen wird. Und das kann bei allen Sachen, die auch auf Vinyl oder MC erscheinen schonmal gar nich passieren. Da gibt es keinen Kopierschutz. Sowieso kann man sich nich einig sein, was umgehen eines Kopierschutzes ist. Schliesslich ist eine analoge Aufnahme eine Aufnahme für sich, und keine "Kopierschutz-only" Taktik.

xScorpioNx
08. Juni 2004, 23:00
wenn ich musik sauge, dann solche, die kaum von diesen großen firmen kommt und auch kaum in legalen börsen zu holen ist. ergo hab ich kein schlechtes gewissen. hab auch nur rund 1000 mp3s. und lol cds brennen, wozu gibts mp3 player.
also solche typen habens dann auch irgendwo verdient.

Brainbug
08. Juni 2004, 23:28
Original geschrieben von SuicideSquad
jetzt sag nicht aol

pff AOL ist noch weit schlimmer aks Telekom^^

SuicideSquad
08. Juni 2004, 23:38
lol ich hab nicht mal mehr n cd-spieler ^^

andererseits höre ich außer beim sport auch nie musik

Benrath
08. Juni 2004, 23:50
ich glaub aber nicht, dass alle leute die sich jetzt mp3s ziehen , sich sonst die alben geholt hätten , ich hab nie viele MusikCds gekauft , udn würde es acuh nicht tun wenn es kazaa und co nicht geben würde

xScorpioNx
09. Juni 2004, 00:09
wenn es kazaa und co nich geben würde würd ich die meisten bands die ich heute höre nicht einmal kennen
man kann einfach nich,wenn man mal nen namen aufschnappt,sofort innen cd laden rennen und sich n album kaufen. erst recht nich wenns die im normalen laden nich gibt 8[

ich hoffe ja, dass ich meinen vorsatz auch einhalte, von einigen bands die cds noch zu kaufen, wenn ich das geld hab
bei den ~100 euro monatlich im moment is da nich viel drin

Alpha
09. Juni 2004, 03:25
Original geschrieben von Albstein
Da ich ähnlich wie Neo auch nurnoch max 10 Lieder im Monat sauge, werde ich mir definitiv einen Account bei einer legalen Börse nehmen, zumal ich schon bereit bin einzelne Songs zu bezahlen, auch wenn ich alles andere als Vermögend bin, aber ich will größtenteils nur 1 Lied eines Albums, dafür dann ein ganzes zu kaufen oder eine Maxi lohnt sich einfach nicht. Auch bei meiner software habe ich quasi alles auf legale Versionen umgestellt, so wie OpenOffice etc..


und dann kack die mal die festplatte danke windoof ab, und zack sind 300 € flöten :eek3: :elefant:

thandor32
09. Juni 2004, 04:06
Is grabben vom Inetradiostream illegal ?

Greg
09. Juni 2004, 07:00
Original geschrieben von Uhrenknecht
Soso, ~5% sind Wucherangebote? So ein Zufall, der alte Vertrag war 9,9% und der Wurde jetzt auch ~5,6 runtergesetzt. Ein normaler Vertrag also.

Dem Musikmarkt geht es schlecht? Nur weil man kaum noch beschissene Maxis verkauft? Ja kein Wunder, wenn die alle ihr Geld in DVDs qualitativer Künstler ausgeben! (Grönemeyer DVD 1 Million mal verkauft -) Von billigen Pop-Acts gibt es schliesslich keine DVDs.

Und Mp3s laden ist erst dann illegal, wenn ein Kopierschutz umgangen wird. Und das kann bei allen Sachen, die auch auf Vinyl oder MC erscheinen schonmal gar nich passieren. Da gibt es keinen Kopierschutz. Sowieso kann man sich nich einig sein, was umgehen eines Kopierschutzes ist. Schliesslich ist eine analoge Aufnahme eine Aufnahme für sich, und keine "Kopierschutz-only" Taktik.

Und warum ist dass deiner Meinung so dass niemand mehr maxis kauft? Weil gesaugt wird. DVD's verkaufen sich trotzdem gut weils den meisten menschen zu aufwendig ist ne 5GB DVD zu saugen.

Btw die sache mitm Kopierschutz ist meines wissens nach etwas anders:

Wenn du das original besitzt, machst du dich trotzdem strafbar wenn du ne Kopie machst und dabei einen Kopierschutz umgehst, du darfst aber die von dir beschriebene Analogkopie für den eigengebrauch machen, bis zu 7 stück glaub ich.

Wenn du das original nicht besitzt dann ist eine Kopie immer illegal, unabhängig ob analog oder sonstwie entstanden. Das war auch schon vor der einführung des neues Gesetzes so.

Kalash
09. Juni 2004, 07:02
schon hart .. abe manchen übertreibens auch :fu:

BladeFist
09. Juni 2004, 07:54
solln sie sich doch ihre kundschaft wegklagen. ich ziehe vll 1 mal im monat über p2p. rest eh über sites. ausserdem will ich meist nur einzelne lieder.

Komi[D'S]
09. Juni 2004, 08:08
Original geschrieben von thandor32
Is grabben vom Inetradiostream illegal ? ja.
vergleiche: radio auf kassette aufnehmen.
das selbe prinzip.

Livo
09. Juni 2004, 08:20
Original geschrieben von [For]Neo


Eine Freundin von mir ist über ein Casting in ne Band gekommen, die haben einen bekannten Produzenten, (ich darf keine Namen nennen, aber er hat unter anderem Songs für No Angels und N'Sync produziert, also schon jemand mit Plan von dem Buiseness)

Vielleicht haben die Leute auch nur keine Lust mehr, Geld für ein paar billige zusammengecastete Drecks-Pop-Acts auszugeben, von deren Liedern sie ohnehin an jeder Ecke penetriert werden?

Solange die Industrie nur auf schnellen Ramsch setzt, wird es ihr auch weiterhin nicht gut gehen.

GHoSTFool
09. Juni 2004, 08:47
Ich bezweifle ernsthaft das es der Musikindustrie schlecht geht. Hätten die Anbieter es nicht verpasst das Internet als fairen Markt zu benutzen wären Tauschbörsen auch nicht so erfolgreich. Aber bevor die was ändern..... Und warum sollte ich 15€ für ein Album von Künstler A bezahlen, wenn Künstler B Album + Live DVD für ebenfalls 15€ anbietet? Es ist billige Geldmache, CDs könnten viel billiger und durch Beilagen könnte man sie dem Käufer attraktiver machen. Aber die Musikindustrie ist nunmal die Meinung das sie alles so lassen kann wie vor 10 Jahren....

e: diverse fehler korrigiert

Antrax4
09. Juni 2004, 10:19
Original geschrieben von GHoST_[FOOL]
Ich bezweifle ernsthaft das es der Musikindustrie schlecht geht. Hätten die Anbieter es nicht verpasst das Internet als fairen Markt zu benutzen wären Tauschbörsen auch nicht so erfolgreich. Aber bevor die was ändern? Und warum sollte ich 15€ für ein Album von Künstler A bezahlen, wenn Künstler B Album + Live DVD für ebenfalls 15€ anbietet obwohl? Es ist billige GEldmache, CDs könnten viel billiger und durch Beilagen könnte man sie dem Käufer attraktiver machen. Aber die Musikindustrie istnunmal die Meinung das sie alles so lassen kann wie vor 10 Jahren....

#2

GHoSTFool
09. Juni 2004, 10:30
Im übrigen findei ch den Vergleich der von den Gutmenschen öfters herangezogen wird "du klaust ja im Laden auch keine CD" irgendwie unpassend. Wenn man im Laden eine CD klaut hat der besitzer sie nichtmehr und kann sie niemanden mehr verkaufen. Wenn ich Musik runterlade klau ich dem Anbieter seine Songs ja nicht in Form das ich sie wegnehme. Ich kopiere mir halt illegalerweise.

aMrio
09. Juni 2004, 10:40
Original geschrieben von [For]Neo

Ich hab seit Napster rauskam vieleicht insgesamt 1-2 CD's gekauft, davor warens mindestens soviele pro Monat, meistens eher mehr. Und wenn ich mir alle Leute in meinem Bekanntenkreis ansehe siehts bei denen absolut genauso aus.

#2, so ähnlich zumindest. bei mir war es seit audiogalaxy -.-
dafür muß ich aber auch sagen dass ich damals nie auf ein konzert bin und jetzt jeden monat auf 1-3. also vom geld je monat zahle ich sogar mehr als früher.


Original geschrieben von [For]Neo

Generell muss man dazu noch sagen dass Musiker wie brittney das meiste Geld mit Tours machen und nicht mit CD's, und der absatz einer Tour hat mit Raubkopie wenig zu tun.

auch richtig. paul mc cartney (?) hat mit seiner letzten tour was bei 100 mio. € verdient.


Original geschrieben von Devotika
Musik war halt schon immer überteuert. Es tat einem damals schon immer irgendwie in der Seele weh 30DM für ein Album hinzublättern. Man machte es aber trotzdem, weil man darauf angewiesen war, weil man quasi süchtig nach Musik ist.
also das letzte sportfreunde album kam knapp 14€ inkl dvd. und das trotz euro umstellung etc. auch andere musiker aus dieser ecke verlangen nicht mehr geld .. ich finde es immer sehr albern wenn leute sich über die "extrem gestiegenen cd preise" aufregen. (damit meine ich jetzt nicht unbedingt dich). denn nur manche künstler verlangen so horrende preise wie 20-25€ je _album_ :8[:
und nur weil man solche abzocker bzw ihre musik geil findet sollte man das nicht auf den kompletten musikmarkt verallgemeinern.

aMrio
09. Juni 2004, 10:43
Original geschrieben von GHoST_[FOOL]
Im übrigen findei ch den Vergleich der von den Gutmenschen öfters herangezogen wird "du klaust ja im Laden auch keine CD" irgendwie unpassend. Wenn man im Laden eine CD klaut hat der besitzer sie nichtmehr und kann sie niemanden mehr verkaufen. Wenn ich Musik runterlade klau ich dem Anbieter seine Songs ja nicht in Form das ich sie wegnehme. Ich kopiere mir halt illegalerweise.

_das_ ist ein sehr unpassender und eigentlich auch sehr dämlicher gedankengang.

GHoSTFool
09. Juni 2004, 10:45
Warum? Ich differenziere es nur.

head_inaktiv
09. Juni 2004, 10:53
Original geschrieben von [For]Neo
Und warum ist dass deiner Meinung so dass niemand mehr maxis kauft?
weil die musikindustrie schon seit anfang der neunziger jahre nur noch der schnellen mark hinterher war, mit billig produzierten, gecasteten boy girl und sonstigen modelgroups, mit austauschbarer musik, austauschbaren images, austauschbaren künstlern.
mittlerweile ist der markt schlicht und ergreifend satt. keiner will mehr den xten- superstar deutschlands haben, niemand kuckt mehr popstars, keiner steht auf die süssen boys von boygroup #304 dieses jahres.
das zeigt sich auch in den verkaufszahlen. die zeiten in denen sich jeder müll hunderttausendfach verscherbeln liess (denkt nur mal an die dancefloorwelle mitte 90, das war höllisch...) sind schlicht und ergreifend vorbei. richtige künstler, mit guter, aufwändiger musik verkaufen nach wie vor.
das problem ist im moment, dass die plattenfirmen grossteils ohne eben diese sa stehen, es wurde niemand über jahre gefördert und aufgebaut. wir haben keinen grönemeyer, keinen westernhagen, keine scorpions mehr gekriegt die letzten 10 jahre. war ja auch viel teurer und unbequemer. das rächt sich jetzt.

RRA^StArFiRe
09. Juni 2004, 11:09
Die sollten lieber die Programmierer der P2P progs verklagen, anstatt die user.
Wenn Karstadt n Laden eröffnet ohne kassen und offenen Türen, ohne wachmännern oder alarmanlagen und wochen später die Einkäufer anzeigt, weil sie einfach mit den Waren rausmarschiert sind...

Da sag ich nur Schuld eigener.

Btw. verdienen die Künstler und wahrscheinlich auch die Labels den Hauptteil ihrer Kohle durch Fanartikel usw. blabla

GHoSTFool
09. Juni 2004, 11:27
das meiste geld gibts wohl bei konzerten die bei großen act aber auch endlos überzogene Preise haben

Shihatsu
09. Juni 2004, 11:34
YEAH PIC ABUSE!!! und das als admin, los geht euch beschweren :D:D:D

aber sorry besser als das hier kanns mans net ausdrücken:

http://www.immateriblog.de/archives/copy.jpg

aMrio
09. Juni 2004, 12:32
Original geschrieben von head

weil die musikindustrie schon seit anfang der neunziger jahre nur noch der schnellen mark hinterher war, mit billig produzierten, gecasteten boy girl und sonstigen modelgroups, mit austauschbarer musik, austauschbaren images, austauschbaren künstlern.
mittlerweile ist der markt schlicht und ergreifend satt. keiner will mehr den xten- superstar deutschlands haben, niemand kuckt mehr popstars, keiner steht auf die süssen boys von boygroup #304 dieses jahres.
das zeigt sich auch in den verkaufszahlen. die zeiten in denen sich jeder müll hunderttausendfach verscherbeln liess (denkt nur mal an die dancefloorwelle mitte 90, das war höllisch...) sind schlicht und ergreifend vorbei. richtige künstler, mit guter, aufwändiger musik verkaufen nach wie vor.
das problem ist im moment, dass die plattenfirmen grossteils ohne eben diese sa stehen, es wurde niemand über jahre gefördert und aufgebaut. wir haben keinen grönemeyer, keinen westernhagen, keine scorpions mehr gekriegt die letzten 10 jahre. war ja auch viel teurer und unbequemer. das rächt sich jetzt.

das ist doch schwachsinn, auch das von shihatsu. es gibt so viele bands die auch ohne da gehype von dsds&co existieren. schaut mal in den aktuellen emp katalog. da sind bestimmt tausend bands drin die alle gern ihre alben verkaufen würden, und das ist nur eine von vielen musikrichtungen.
es gibt massig auswahl an bands und richtungen, aber es ist ja so schön einfach alles auf die industrie und dsds zu schieben.

wer nicht mehr als dsds und die aktuellen top10 kennt sollte sich nicht über die existenz von dsds aufregen sondern über seine eigene mangelnde musikalische reife.

MahZagony
09. Juni 2004, 12:48
Original geschrieben von Uhrenknecht
Soso, ~5% sind Wucherangebote? So ein Zufall, der alte Vertrag war 9,9% und der Wurde jetzt auch ~5,6 runtergesetzt. Ein normaler Vertrag also.

Dem Musikmarkt geht es schlecht? Nur weil man kaum noch beschissene Maxis verkauft? Ja kein Wunder, wenn die alle ihr Geld in DVDs qualitativer Künstler ausgeben! (Grönemeyer DVD 1 Million mal verkauft -) Von billigen Pop-Acts gibt es schliesslich keine DVDs.

Und Mp3s laden ist erst dann illegal, wenn ein Kopierschutz umgangen wird. Und das kann bei allen Sachen, die auch auf Vinyl oder MC erscheinen schonmal gar nich passieren. Da gibt es keinen Kopierschutz. Sowieso kann man sich nich einig sein, was umgehen eines Kopierschutzes ist. Schliesslich ist eine analoge Aufnahme eine Aufnahme für sich, und keine "Kopierschutz-only" Taktik.

Warum können Sachen, die mal auf Vinyl waren, keinen Kopierschutz haben?

GHoSTFool
09. Juni 2004, 12:55
Original geschrieben von Trashpilot


das ist doch schwachsinn, auch das von shihatsu. es gibt so viele bands die auch ohne da gehype von dsds&co existieren. schaut mal in den aktuellen emp katalog. da sind bestimmt tausend bands drin die alle gern ihre alben verkaufen würden, und das ist nur eine von vielen musikrichtungen.
es gibt massig auswahl an bands und richtungen, aber es ist ja so schön einfach alles auf die industrie und dsds zu schieben.

wer nicht mehr als dsds und die aktuellen top10 kennt sollte sich nicht über die existenz von dsds aufregen sondern über seine eigene mangelnde musikalische reife.

Fakt ist doch das die großen Labels kaum bei EMP und so vertreten sind. Und die Punk/Metal/Hardcore Labels heulen ja nicht rum wie schlecht doch alles ist. sondern die fetten die eben diese Shows im Fernsehen mitfinanzieren.

aMrio
09. Juni 2004, 13:02
Original geschrieben von GHoST_[FOOL]


Fakt ist doch das die großen Labels kaum bei EMP und so vertreten sind. Und die Punk/Metal/Hardcore Labels heulen ja nicht rum wie schlecht doch alles ist. sondern die fetten die eben diese Shows im Fernsehen mitfinanzieren.

schön wäre es. heulen tun aber auch leute wie du, shihatsu und dirk bach. obwohl ihr absolut keinen grund dazu habt.
es gibt mehr als genug bands, mehr als genug auswahl, günstige musik in jeder musikrichtung. der einzige grund warum ihr rumflennt ist doch weil ihr weiterhin illegal und kostenlos musik beziehen wollt ohne dafür bestraft zu werden.
und da ist es doch einfach sich den sündenbock dsds, bohlen oder ähnliches zu suchen, die kann ja eh kaum einer leiden. ja nicht mal an die eigene nase fassen.

ich bin ja auch kein unschuldslamm (gewesen -.-), aber ich sage nicht dass ich das tue weil es ja nur dsds gibt und musik teuer geworden ist. ich _weiß_ halt dass es eigentlich scheisse ist was ich da tue bzw tat.

GHoSTFool
09. Juni 2004, 13:10
trashpilot ich kaufe mir 2-3 cds monatlich und ziehe mir vielleicht 2 songs im monat per icq von leuten die die mir zeigen. ich hab nichtmal ein filesharing tool installiert. also bitte schieb nicht einfach leute in irgendeine Ecke, danke.


Musik illegal runterladen ist nicht richtig das brauch man nicht zu diskutieren. Bei den Bands die ich höre ist das nicht das Problem eine Auswahl von Tracks gibts als mp3s legal auf fansites oder der Bandhmepage zu ziehen, ebenso wie liveaufnahmen etc.

Und ich frage mich einfach, warum schaffen das die kleinen und nicht die großen? Die großen Labels sind einfach so unflexibel geworden. Und das ist mir egal, weil ich kaum CDs habe die von eben diesen Labels stammen. Nur wenn ich hier Lese die Musikindustrie fährt große Verluste blabla kann ich wohl meinen Senf dazugeben.

head_inaktiv
09. Juni 2004, 13:18
trashpilot : das es mehr als genug bands gibt, steht ausser frage. ich selbst höre ja auch nicht dsds/popstars sondern bin richtig derbe cool underground mit bands aus dem emp katalog, genau wie du !

es geht hier nicht um die kleinen indie labels, die verkaufen ihre cds nach wie vor an leute, denen etwas an ihrer musik liegt und die eventuell sogar (man höre und staune) ihren lieblingskünstler mit einem cd kauf unterstützen wollen.
es geht um die grosse masse. deutschland kauft nunmal keinen finnischen death metal oder hip hop aus frankreich, deutschland kauft pop musik, die pop musik der grossen labels.
und in den letzten jahren war popmusik immer mehr billig produzierte scheisse von wegwerfkünstlern. das funktioniert einfach nicht mehr, streite es ab wie du willst.

GHoSTFool
09. Juni 2004, 13:22
da mal ein dickes #2 drunter

Greg
09. Juni 2004, 14:19
Original geschrieben von GHoST_[FOOL]
trashpilot ich kaufe mir 2-3 cds monatlich und ziehe mir vielleicht 2 songs im monat per icq von leuten die die mir zeigen. ich hab nichtmal ein filesharing tool installiert. also bitte schieb nicht einfach leute in irgendeine Ecke, danke.


Musik illegal runterladen ist nicht richtig das brauch man nicht zu diskutieren. Bei den Bands die ich höre ist das nicht das Problem eine Auswahl von Tracks gibts als mp3s legal auf fansites oder der Bandhmepage zu ziehen, ebenso wie liveaufnahmen etc.

Und ich frage mich einfach, warum schaffen das die kleinen und nicht die großen? Die großen Labels sind einfach so unflexibel geworden. Und das ist mir egal, weil ich kaum CDs habe die von eben diesen Labels stammen. Nur wenn ich hier Lese die Musikindustrie fährt große Verluste blabla kann ich wohl meinen Senf dazugeben.

mit dem unterschied dass die bands die du hörst von ihrem musikereinkommen wahrscheinlich nichtmal leben können, im gegensatz zu den ganzen DSDS und Popstars. Nicht miteingerechnet wieviele leute daran ihren lebensunterhalt mitverdienen. Deswegen schaffen sie es nicht ihre Songs über fansites anzubieten.

Was viele auch bekannte musiker gerne machen

GHoSTFool
09. Juni 2004, 14:26
Es gibt genug Bands die sich damit selbst finanzieren können. Nur die geben auch keine Unsummen für Musikvideos o.ä. aus sondern spielen sich Live den Arsch weg

e:

Und nur weil DSDS und Co. von 0 auf 100 in 4 Monaten kommen wollen während andere das über Jahre auf arbeiten. Da muss man sich nicht wundern das da nur Murks rauskommt.

Shihatsu
09. Juni 2004, 14:44
trashpilot du bist dermassen intolerant was andere als deine eigene meinung angeht das ich auf dich nicht mehr eingehe. desweiteren verbitte ich mir ein für alle mal das du einen meiner beiträge als schwachsinn betitelst, nur weil er nicht deiner meinung entspricht. mfg.

aMrio
09. Juni 2004, 15:04
hätte ich das geschrieben hätte mich unter garantie irgendein mod angekackt weil ich das auch als pm schreiben könnte. diese ungleichbehandlung der leute hier stinkt mittlerweile mehr als nur bis zum himmel.

und wenn etwas in meinen augen schwachsinn ist dann sage ich das auch. natürlich ist es aber schön einfach für dich dich dahinter zu verstecken dass das nicht dein präferierter umgangston ist anstatt sich den kritikpunkten zu stellen.

ich kann viele sprüche hier auch nicht leiden, trotzdem antworte ich wenn ich es für angebracht erachte.

nur mit menschen zu reden die ihre eigene meinung genauso heuchlerisch wie man selbst hinter aussageschwachen aber dafür möglichst allen gefälligen phrasen verstecken erachte ich nämlich für extrem unkommunikativ und arrogant.

Malagant
09. Juni 2004, 15:17
Original geschrieben von Komi
vergleiche: radio auf kassette aufnehmen.
das selbe prinzip.

Seit wann? Früher jedenfalls nicht, und ich habe nicht gehört, daß sie das geändert haben. Stichwort: Qualitätsverlust.

Korn2
09. Juni 2004, 15:28
Sex ...

oder Knast! :elefant:

Teegetraenk
09. Juni 2004, 15:28
Oder beides. :8[:

SuicideSquad
09. Juni 2004, 15:36
ich hasse diese verfluchte "werbung"

RRA^StArFiRe
09. Juni 2004, 15:58
Original geschrieben von (nSK)MalagaNt


Seit wann? Früher jedenfalls nicht, und ich habe nicht gehört, daß sie das geändert haben. Stichwort: Qualitätsverlust.

jo, ist nicht illegal. siehe stationripper oder andere software, die schreiben da ausdrücklich, das alles komplett legal ist.
qualitativ ists auch ziemlich gut 192 bitrate oder so...

also könnt man sagen, man hat sich alles ausm radio gerippt.
feddich

thandor32
09. Juni 2004, 16:20
Original geschrieben von Komi
ja.
vergleiche: radio auf kassette aufnehmen.
das selbe prinzip.

Ich dachte das wäre legal, vom normalen Radio auf Kassette aufnehmen. Ergo wäre auch inet Radio legal.

Supervisor3
09. Juni 2004, 17:35
http://www.ccc.de/campaigns/music/mp3s_tauschen.jpg
:D

siehe auch:
http://www.ccc.de/campaigns/boycott-musicindustry

Uhrenknecht
09. Juni 2004, 18:38
Original geschrieben von Komi
ja.
vergleiche: radio auf kassette aufnehmen.
das selbe prinzip.
Wuah. Wiedermal daneben.
Wenn du eine Kassette kaufst, zahlst du Gema-Gebühren.
Wenn jemand einen Song im Radio spielt, bezahlt der Gema-Gebühren.
Wenn jemand einen Song im Internet-Radio spielt, bezahlt der auch Gema-Gebühren.

Und dazwischen darf ich verdammt nochmal machen was ich will.
Radio Songs auf Kassette aufnehmen ist legal. Internetsongs auf Kassette oder CD aufnehmen ist auch legal (Rohlinge haben auch Gema-Gebühren). Sobald ich das auf meinen Gema-Tonträger geknallt hab, ist es meins. Und meine private Kopie auf meiner Festplatte ist auch legal. Punkt, aus, Ende.

Uhrenknecht
09. Juni 2004, 18:41
Original geschrieben von Mah´agony


Warum können Sachen, die mal auf Vinyl waren, keinen Kopierschutz haben? Du weisst aber schon, dass eine ich einfach meinen PC per Chinch-Klinke an den Turnie anschliessen kann und direkt aufnehmen kann, oder? Das is analoges verfahren, geht ja auch nich anders bei nem analogen Medium. Da ist kein Kopierschutz, also umgehe ich auch nichts.

Uhrenknecht
09. Juni 2004, 18:53
Original geschrieben von [For]Neo


Und warum ist dass deiner Meinung so dass niemand mehr maxis kauft? Weil gesaugt wird. DVD's verkaufen sich trotzdem gut weils den meisten menschen zu aufwendig ist ne 5GB DVD zu saugen.

Btw die sache mitm Kopierschutz ist meines wissens nach etwas anders:

Wenn du das original besitzt, machst du dich trotzdem strafbar wenn du ne Kopie machst und dabei einen Kopierschutz umgehst, du darfst aber die von dir beschriebene Analogkopie für den eigengebrauch machen, bis zu 7 stück glaub ich.

Wenn du das original nicht besitzt dann ist eine Kopie immer illegal, unabhängig ob analog oder sonstwie entstanden. Das war auch schon vor der einführung des neues Gesetzes so.
Und warum ist das meiner Meinung nach so? Ganz einfach, irgendjemand in der Musiklandschaft (nennen wir sie "6 Major-Labels") pushen irgendwelche Maxi-Sachen, als Event, nicht als Musik. Das ganze läuft kontinuierlich, bis der letzte Event-Fan nicht mehr genug gute Musik auf seiner Maxi hat und lieber ein Album kauft. Aber oh! Künstler 386.034 hat leider kein Album draussen. Und der rennommierte Künstler den unser Kunde sonst so gernhat, hat kein Album draussen. Da bietet sich doch eine DVD an. Haha.

Eine Kopie ist nicht illegal, wenn ich das Original nicht besitze.

mercy
09. Juni 2004, 19:34
Original geschrieben von [Eat]_no_Fish!
ich hab 30GB audiofiles, die ich ALLE geklaut habe HAHAHA und ich bereue nicht, je ne regrette rien!

und die mukke rockt derbe ab, yeah! ahhh, ganxta zu sein ist geilgeilgeil

ich sauge manchmal 200 songs in einer session, die mache ich alle 10-20 tage, während den ferien noch mehr. me so 1337 hacka

Die Knackis aus der Cinemaxx Werbung freuen sich schon auf dich.^^

FragmanXiC
09. Juni 2004, 19:40
Ich ruf im Kino immer "LÜGE DAS GILT NICHT FÜR PRIVATLEUTE" wenn diese bescheuerte einblendung kommt" freiheitsentzug bis zu 3 Jahren"
es ist einfach dreiste Panik mache.

Und songs aus dem Radio aufnehmen ist 10000% Legal!
Darum auch immer schön sagen wenn die Polente bei dir steht "alles aus dem Radio aufgenommen, auch windows xp hier! lief mal als modem stream und hab es dann encoded!"

Arwing2
10. Juni 2004, 00:17
diese unfleiblen studios sollen mal lieber jeden song und jedes lied für 30 cent - 1€ zum download anbieten. dann soll man das lied so oft hören, brennen und rumkopieren können wie man will, und gut ist. so bekommen die wenigstens dann noch kohle für musik aus dem inernet. so wie es jetzt aussieht bekommen die fast nix...

mal ehrlich 5€ für ne cd ist einfach nur unverschämt in den heutigen zeiten.

und von einem schwachmatenalbum will ich gar nicht reden. zig € ausgeben, und die hälfte davon gefällt einem nicht:flop:

dann lieber saugen und selber zusammenstellen. wenn die das zu angemessenen preisen hinkiregen, sind wir einen gewaltigen schritt weiter. aber das bekommen diese unflexiblen, raffgierigen hurensöhne der musikindustrie eh nicht hin. nicht mal in 10 jahren...

also :fu: plattenbosse., und zwar ganz hart.

Sesselpuper
10. Juni 2004, 01:13
back to topic : 8 k ist zu wenig !!

schnappt sie alle jungs

VeGA
10. Juni 2004, 01:24
Solange sich die Industrie noch solche Prozesse leisten kann, ist sie mit Sicherheit nicht arm.

SuicideSquad
10. Juni 2004, 01:26
ihr besteht immer darauf, dass ihr im recht seid, aber was nützt euch das groß wenns soweit ist? pc und software nimmt polente eh mit, zurück kriegste die normalerweise nicht, außer du bezahlst n anwalt, was wiederum so teuer ist, dass du dir gleich n neuen pc kaufen kannst.

MahZagony
10. Juni 2004, 06:08
Original geschrieben von SuicideSquad
ihr besteht immer darauf, dass ihr im recht seid, aber was nützt euch das groß wenns soweit ist? pc und software nimmt polente eh mit, zurück kriegste die normalerweise nicht, außer du bezahlst n anwalt, was wiederum so teuer ist, dass du dir gleich n neuen pc kaufen kannst.

Ein Phänomen, welches mich total irritiert. Angenommen die Bullerei hat einen Hausdurchsuchungsbefehl für meine Bude, schnappt sich meinen Pc um zu schaun, ob ich was illegales drauf hab etc blabla. Sie finden nichts. Dann können die den doch nicht einfach behalten? Gibts in diesem Land nicht irgendwas alá Schutz des Eigentums oder so?

Ich würde so ein Verhalten als Diebstahl abstempeln.

St3vE
10. Juni 2004, 09:40
Original geschrieben von PivoUser_R7
http://www.spiegel.de/netzwelt/politik/0,1518,303298,00.html

fake, panikmache

Greg
10. Juni 2004, 09:58
Original geschrieben von Mah´agony


Ein Phänomen, welches mich total irritiert. Angenommen die Bullerei hat einen Hausdurchsuchungsbefehl für meine Bude, schnappt sich meinen Pc um zu schaun, ob ich was illegales drauf hab etc blabla. Sie finden nichts. Dann können die den doch nicht einfach behalten? Gibts in diesem Land nicht irgendwas alá Schutz des Eigentums oder so?

Ich würde so ein Verhalten als Diebstahl abstempeln.

nene also du kriegst den pc wieder, dauert halt meistens so 6-8 monate...

übrigens du kriegst ihn auch wieder wenn du schuldig gesprochen wirst... zumindest wars beim nem kumpel von mir so der für t-online faken (einwählen mit geklauten daten) verurteilt wurde. Ist aber auch schon so 3-4 jahre her, ka ob sich mittlerweile was dran geändert hat.

werd ich aber in ner woche genau wissen, da hat ein kumpel von mir ne verhandlung wegen BTM verkauf. Ma schauen ob er sein handy wiederkriegt.

aMrio
10. Juni 2004, 12:17
Original geschrieben von Ronin[XiC]

Und songs aus dem Radio aufnehmen ist 10000% Legal!
Darum auch immer schön sagen wenn die Polente bei dir steht "alles aus dem Radio aufgenommen, auch windows xp hier! lief mal als modem stream und hab es dann encoded!"

und dann vergleichen die mal eben deine hash werte mit denen üblicher kazaa/edonkey kopien und schon biste überführt und auch noch wegen falschaussage dran. sehr gosu.

Supervisor3
10. Juni 2004, 13:15
dann könnte man ja am anfang/ende jeder mp3 noch ne sekunde stille einfügen :)


btw:

Kryptographie > Polizei + Gericht -_-
Man muss es nur richtig machen

Ohne 100%ige Beweise passiert da nämlich nicht viel

FragmanXiC
10. Juni 2004, 13:17
Original geschrieben von Trashpilot


und dann vergleichen die mal eben deine hash werte mit denen üblicher kazaa/edonkey kopien und schon biste überführt und auch noch wegen falschaussage dran. sehr gosu.

Oh ja bitte, mach das mit 6000k Files... na dann viel Spass....

Malagant
10. Juni 2004, 13:41
Naja, die werden ja auf dich aufmerksam, wenn sie sehen, daß du bestimmte Files ziehst... Und die sind nach der Hausdurchsuchung schnell überprüft.

aMrio
10. Juni 2004, 13:43
Original geschrieben von Ronin[XiC]


Oh ja bitte, mach das mit 6000k Files... na dann viel Spass....

das machen die ja bestimmt alles von hand und sowieso zum ersten mal. die haben unter garantie noch keine datenbank wo diese hashwerte gespeichert sind :doh:

FragmanXiC
10. Juni 2004, 13:46
Ne Datenbank mit allen Mp3 die es bei Kazaa jemals gab????

OK hf

Doomhammer_1
10. Juni 2004, 13:46
Original geschrieben von Ronin[XiC]
Ne Datenbank mit allen Mp3 die es bei Kazaa jemals gab????

OK hf

wie viele wären das wohl geschätzt

Brainbug
10. Juni 2004, 14:08
Original geschrieben von Puschnik


wie viele wären das wohl geschätzt

10x die Erdbevölkerung? -.-

Doomhammer_1
10. Juni 2004, 14:33
Original geschrieben von [C.O.P.]Brainbug


10x die Erdbevölkerung? -.-

könnte so hinkommen.

Malagant
10. Juni 2004, 14:36
Mindestens 100x soviel... Wo ist denn euer Problem? Reicht doch völlig aus, sowas für neue weit verbreitete Files zu speichern...

Uhrenknecht
10. Juni 2004, 15:41
Original geschrieben von Ronin[XiC]


Oh ja bitte, mach das mit 6000k Files... na dann viel Spass.... Ne ganze Sekunde? Ne hunderstel Sekunde reicht aus. Und dann nimmt man einfach ein automatisiertes Programm, was es 100 Pro geben wird, falls sich irgendjemand wirklich für die Checksums interessiert.


Was noch hinzuzufügen wäre: Selbst wenn ich die Hälfte der Mp3s als Original, und die andere Hälfte bei Itunes ect. gedownloadet hätte, so würden die mir den PC doch trotzdem mitnehmen.
Ich kann ja auch auf meine "illegalen" Mp3s nen DRM-Schutz draufknallen und so tun, als wären die von Phonoline oder so...

Scarab
10. Juni 2004, 16:14
Original geschrieben von Trashpilot


und dann vergleichen die mal eben deine hash werte mit denen üblicher kazaa/edonkey kopien und schon biste überführt und auch noch wegen falschaussage dran. sehr gosu.

Hmm, Software schreiben, die automatisch zufällig nicht hörbare minimale Veränderungen in den mp3s vornimmt, damit andere Hashwerte bei rauskommen.

Shihatsu
10. Juni 2004, 20:20
also bleiben wir im worst case: 100 * 6 milliarden macht 600milliarden db einträge... mit hashwerten (jeder sagen wir 4 byte groß) komm ich da auf ne 22gig große db... und das is von der reinen datenmenge nich viel. okay durch die einträge suchen dauert etwas, aber letztendlich reicht ein einziger treffer....
also es KANN eine solche db rein technisch geben.

Scarab
10. Juni 2004, 20:29
600 Milliarden * 4 Byte ... da krieg ich 2400 Gigabyte raus, nicht 22?

Shihatsu
10. Juni 2004, 20:35
hum hab ich mich so arg verrechnet? mom...
#hab ich wohl.
also im worst case fall haben wir eine 2400 GB grosse db... das wäre mit nem cluster zwar auch zu schaffen, aber da iwrds schon arg aufwändig. wie gesagt gilt das für den worst case con 600 milliarden verschiedener mp3s... ich denke die tatsächliche zahl liegt weit darunter, da nich ewig viele verschieden versionen von einem lied zu bekommen sind... und oft anders lautende files trotzdem dasselbe sind (sieht man zb schön beim donkey-dl)

anyway, es ging mir nur darum aufzuzeigen das das ganze technisch durchaus möglich ist...

St3vE
10. Juni 2004, 20:48
das gibt doch echt zu denken ich glaube nun downloaded ihr bestimmt nicht mehr bei kaaza und donkey oder ?

Desolatorix
10. Juni 2004, 21:13
Original geschrieben von Shihatsu
YEAH PIC ABUSE!!! und das als admin, los geht euch beschweren :D:D:D

aber sorry besser als das hier kanns mans net ausdrücken:

http://www.immateriblog.de/archives/copy.jpg

#2

http://pics.drno.de/ccc-banner/random-banner.jpg (http://www.ccc.de/campaigns/boycott-musicindustry)

aMrio
10. Juni 2004, 21:28
Original geschrieben von Shihatsu

anyway, es ging mir nur darum aufzuzeigen das das ganze technisch durchaus möglich ist...

richtig. und um nur illegal saugende user zu finden würde es sogar reichen einmal pro wochen einen titel der aktuellen landes-charts zu nehmen und in diese db zu stecken. es sollen ja nicht alle user verklagt werden sondern genug um möglichst viele abzuschrecken.

außerdem reden wir hier nicht von unprofessionellen mysql oder access datenbanken .. wenn es sie gibt (was ich vermute) dann sind die was hochwertiger.
oracle 9i datenbanken zum beispiel kann man locker um den faktor 3-10 komprimieren.

und wo wir grad von professionell reden: 20-200gb sind ein dreck. redet von vielen terrabytes und dann wirds mal irgendwann eng. es gibt firmen die haben alleine einen täglichen (!) db transfer von 42 terrabyte (ok, das ist eins der extremen überbeispiele aber ich denke ihr seht worauf ich hinauswill)

aMrio
10. Juni 2004, 21:31
Original geschrieben von Desolator


#2

http://pics.drno.de/ccc-banner/random-banner.jpg (http://www.ccc.de/campaigns/boycott-musicindustry)

diese banner sind total lächerlich, passen so gar nicht in den modernen charme des ccc, wirken so doch wie verkrampfte versuche von teenagern sich herauszureden.
edit: das was ich ursprünglich quotete lautete in etwa so: wir sind nicht illegal wir hören lediglich gerne gute musik.

ich lese gerne bücher, nach der schlußfolgerung die da du quotest und somit unterstützt dürfte ich sie dann auch kostenlos besorgen.

ich esse auch gerne, ich fahre gerne mit dem ice, fliege gerne in den urlaub usw usf.
ich glaube es zwar nicht, aber vielleicht verstehst du ja doch was ich sagen will :8[:

Arwing2
10. Juni 2004, 22:34
Original geschrieben von St3vE
das gibt doch echt zu denken ich glaube nun downloaded ihr bestimmt nicht mehr bei kaaza und donkey oder ?

hast du ne ahnung...ich hab ne menge leute gefragt und drauf angesprochen, ob sie aufhören mit dem downloaden usw...

Antwort: "niemals, mir egal, warum?, wieso?, scheiss drauf, ich mach weiter, wir sind eh zuviele, wollen die millionen leute verklagen?, bei mir gibts eh nix zu holen, die können mich mal, wollen die den volkszorn riskieren?, blabla usw. usw.

also, null abschreckung durch die klagen. eher mehr wut. zumindest bei den leuten die ich kenne (firma, bekannten/freundeskreis).

scheisse was musikindustrie:D :fu:

shaoling
11. Juni 2004, 00:07
Gibt es eigentlich irgendwo verbindliche Informationen darüber, was genau legal ist und was nicht?
Es nervt schon, wenn man ab und zu mal ein Werbefilmchen sieht, ab und zu mal was in der Zeitung liest oder etwas in den Nachrichten hört und sich dann daraus zusammenschneidern muss, wie die Gesetze nun womöglich lauten könnten.

Ich habe etwa 200 Lieder auf dem Computer und lade so im Durchschnitt eins pro Woche herunter. Früher waren es mehr und inzwischen habe ich seit etwa drei Monaten kein Filesharingprogramm mehr benutzt. Viele Lieder lösche ich auch wieder, nachdem ich sie ein paar Male gehört habe.
Ich stehe diesem Thema relativ unentschlossen gegenüber: Ich höre nur gelegentlich Popmusik (im Mittel vielleicht zehn Minuten am Tag) und habe weder den Willen noch eine Motivation, mir jedes Lied, das ich vielleicht zwei- oder dreimal im Jahr höre, als Maxi-CD zu besorgen, zumal das gerade bei älteren Liedern recht aufwendig wäre. CDs kaufe ich mir im Prinzip nur für Klassik und Konsorten, Musicals sowie Filmmusik.
Ich kann die Haltung der Künstler und der Plattenindustrie zwar nachvollziehen, aber nicht wirklich viel Verständnis, geschweige denn Mitleid dafür aufbringen, wenn ich sehe, wieviel Geld gewisse Menschen am Ende der Handelskette sich noch in die Tasche stecken können. Um alle Leute dazwischen tut es mir natürlich in gewisser Hinsicht leid, sofern sie davon betroffen sind.
Inwieweit CDs nun eine wichtige Einnahmequelle für die Branche sind, kann ich aus Mangel an Sachkenntnis leider nicht beurteilen.

DoktorFaust
11. Juni 2004, 00:43
Wenn ich richtig informiert bin, ist sowohl das herunterladen als auch das hochladen (sharen) illegal. Für diese Information gebe ich keine Garantie.

Bei mir läuft Emule 24/7 durch und ich habe vielleicht 500 GB an runtergeladenem Zeug. Naja, es muss jeder selbst wissen was er bereit ist zu riskieren, und was er mit seinem Gewissen vereinbaren kann.

shaoling
11. Juni 2004, 00:51
lol ^^

Gute Nacht zusammen!

DoktorFaust
11. Juni 2004, 00:55
Gute Nacht ;)

SuicideSquad
11. Juni 2004, 01:28
ich erinnere mich noch an eine aussage von dir, shao, wo du meintest, nur klassik zu hören, da die schönsten melodien oder so ähnlich alle schon "erfunden" sind. nun doch pop?

Uhrenknecht
11. Juni 2004, 07:07
Wenn man nachdenkt, kommt man zu dem Schluss, dass hochladen wohl "böser" ist als runterladen.

Share ich z.b. 20GB Mp3s, kommt jemand und guckt sich das an, und verklagt mich wegen den 20 Gigs. Denn die Shares kann sich ja jeder ansehen.

Downloade ich Sachen, kann der Kläger nur dann darüber Bescheid wissen, wenn ich direkt bei ihm runterlade. In dem Fall shared er selber und er kann mich nur wegen der paar Files die ich bei ihm Lade, anzeigen - oder was auch immer.

Kommen wir zu dem Schluss, dass, wenn man gar nichts shared (auch wenns schlecht für die P2Ps is, aber es gibt ja noch genug andere Länder z.b. Kanada wo die Leute umso mehr sharen können), wohl kaum belangt werden kann.

Rackelhahn
11. Juni 2004, 07:12
Sharen tue ich gar nichts. Ich sauge nur. Is zwar schlecht fürs P2P aber was solls :bored:

St3vE
13. Juni 2004, 12:48
Original geschrieben von Doktor Faust

Bei mir läuft Emule 24/7 durch und ich habe vielleicht 500 GB an runtergeladenem Zeug. Naja, es muss jeder selbst wissen was er bereit ist zu riskieren, und was er mit seinem Gewissen vereinbaren kann.

wenn die Dich erwischen bekommste bestimmt eine Geldstafe von denen haben Deine künftigen Enkel noch was von. :8[:

Doomhammer_1
13. Juni 2004, 12:53
Original geschrieben von Doktor Faust
Wenn ich richtig informiert bin, ist sowohl das herunterladen als auch das hochladen (sharen) illegal. Für diese Information gebe ich keine Garantie.

Bei mir läuft Emule 24/7 durch und ich habe vielleicht 500 GB an runtergeladenem Zeug. Naja, es muss jeder selbst wissen was er bereit ist zu riskieren, und was er mit seinem Gewissen vereinbaren kann.

wieviel festplatten hast du?!

Llew Silverhand
13. Juni 2004, 13:06
Original geschrieben von Puschnik


wieviel festplatten hast du?! auf 2 bis 3 ist das schon möglich.

DoktorFaust
13. Juni 2004, 13:17
Original geschrieben von Puschnik
wieviel festplatten hast du?!
3. 160 GB, 120 GB, 40 GB
Und nen DVD-Brenner

Doomhammer_1
13. Juni 2004, 13:20
Original geschrieben von Doktor Faust

3. 160 GB, 120 GB, 40 GB
Und nen DVD-Brenner

net schlecht. ich hab vielleicht 1-2 gb an runtergeladenen sachen.:D