Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 45 von 86
  1. #31
    Community-Forum Benutzerbild von Benrath
    Registriert seit
    Mai 2003
    Beiträge
    15.318
    Likes
    1074
    Ich möchte eigentlich nur ne ganz simple Tabelle machen mit paar Einträgen und dachte mit dem Tabulary package würde das gut klappen, weil es gut die Längen anpasst. Das passt eigentlich auch ganz gut ich würde nur gerne dass die Spalten etwas breiter sind, damit die Tabelle als ganzes etwas breiter ist. Dafür dachte ich eigentlich, dass es die \tymin option gibt. Nur check ich nie wo ich sie genau setzen muss.

    Hab mal ein Baby Beispiel gemacht

    \begin{tabulary}{\textwidth}{L|c|c}
    \toprule
    hall & a & asdasdasd
    \end{tabulary}

    Angenommen ich würde jetzt wollen dass die 2 Spalte wesentlich breiter als nur das a ist, muss ich was machen?

    Also ich hab nix gegen nen andere Package, aber generell ärgert mich, dass ich nie weiss wo ich diese Befehlt hintun muss. Ich hab natürlich schon versucht es davorzusetzen, aber dann passiert scheinbar nix auch mit \setlengt{\tymin}{30pt} oder so passiert scheinbar nix.
    Geändert von Benrath (18. Oktober 2013 um 18:34 Uhr)
    "Wenn ihr nicht wisst wovon ihr redet, sprecht von einem System."


    "Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht !"

    "wollen wollen ist die höchste Form der Unterdrückung"


  2. #32
    Benutzerbild von Bootdiskette
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    5.482
    Likes
    463
    also ich arbeite immer mit tabularx
    ich meine auch dass man da die breite der tabelle vorgeben kann. das einfachste wäre aber schlicht mal in die dokumentation des pakets zu schauen. die ctan sachen sind meistens absurd detailliert so dass man immer das findet was man sucht.
    Zitat Zitat von Photon Beitrag anzeigen
    ,kgjkea5ulöp8öswsw4

  3. #33
    Benutzerbild von Dr. Picasso
    Registriert seit
    Mär 2002
    Ort
    USH
    Beiträge
    2.062
    Likes
    40
    ich kann allen hier nur lyx empfehlen.

    die arbeitsweise ist:
    1. alles in lyx schreiben
    2. wenn irgendwas (zB eine tabelle) nicht ganz so cool ausschaut, und man da sein spezial package haben moechte, in diesem bereich roh-latex-code einfuegen.

    reduziert zeit die man in das verstehen von latex investieren muss um 90% und erleichtert das schreiben generell weil formeln im editor halt auch als formeln dargestellt werden.
    Because I touch myself at night.

  4. #34
    Community-Forum Benutzerbild von Benrath
    Registriert seit
    Mai 2003
    Beiträge
    15.318
    Likes
    1074
    Fand lyx nicht so super toll, aber stimmt schon kenne einige die das ntuzen?

    Also weiss keiner wie ich es in dem Babybeispiel hinbekomme, dass die 2 Spalte wesentlich breiter wird als "a", wenn man es schafft die ´tymin option zu aktivieren?

    Also hab eigentlich absichtlich nicht tabularx genutzt weil das spacing angeblich schlechter ist, aber könnte natürlich tabular mit ner kleinen textwidth nuntzen und hoffen, dass es ok aussieht. Sonst gucken wie es lyx machen würde..
    "Wenn ihr nicht wisst wovon ihr redet, sprecht von einem System."


    "Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht !"

    "wollen wollen ist die höchste Form der Unterdrückung"

  5. #35
    Benutzerbild von Bootdiskette
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    5.482
    Likes
    463
    einmal: http://www.tablesgenerator.com/

    zweimal:http://ctan.unixbrain.com/macros/lat...y/tabulary.pdf

    seite 10 der doku steht alles notwendige. tabulary berechnet halt die breite der spalten danach wieviel drinsteht. ich hab halt keine erfahrung mit dem paket weil ich booktabs bzw. tabularx nehme.
    Zitat Zitat von Photon Beitrag anzeigen
    ,kgjkea5ulöp8öswsw4

  6. #36
    Community-Forum Benutzerbild von Benrath
    Registriert seit
    Mai 2003
    Beiträge
    15.318
    Likes
    1074
    Zitat Zitat von Bootdiskette Beitrag anzeigen
    einmal: http://www.tablesgenerator.com/

    zweimal:http://ctan.unixbrain.com/macros/lat...y/tabulary.pdf

    seite 10 der doku steht alles notwendige. tabulary berechnet halt die breite der spalten danach wieviel drinsteht. ich hab halt keine erfahrung mit dem paket weil ich booktabs bzw. tabularx nehme.
    Das in der Doku hab ich gesehen und probiert. Passiert bei mir aber irgendwie nix. WO genau ich nun das \tymin=20pt hinsetzen muss, wird mir leider nicht klar.

    \newpage
    \tymin=200pt
    \begin{tabulary}{\textwidth}{L|c|c}
    \toprule
    hall & a & asdasdasd
    \end{tabulary}
    \end{document}

    damit passiert nix, \setlength{\tymin}{200pt} auch nicht. und wenn ich es hinter das \begin stelle kackts ab. Eigentlich sollte es mit setlength gehen, aber anscheinend gibt es irgendeinen grund wieso nicht.

    Das halt mal wieder son Beispiel was mich an Latex häufiger ankotzt. Jetzt hab ich sogar ne Beispielfile gefunden in der der Befehlt mit setlength für eine Tablee funktioniert, aber ich seh keinen Grund warum es in der einen File funktioniert und in der anderen nicht. Natürlich liegts irgendwie an mir DAU und meiner wahrscheinlich überfrachteten Präambel, aber trotzdem kotzt das.

    ka selbst hierbei passiert nix

    \documentclass[12pt,a4paper]{article}
    \usepackage{tabulary}
    \setlength\tymin{100pt}
    \begin{document}
    \setlength\tymin{5cm}
    \begin{tabulary}{\textwidth}{c|c|c}
    hall & a & asdasdasd \\
    asd& b& asdasd\\
    \end{tabulary}
    \end{document}
    Geändert von Benrath (21. Oktober 2013 um 15:48 Uhr)
    "Wenn ihr nicht wisst wovon ihr redet, sprecht von einem System."


    "Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht !"

    "wollen wollen ist die höchste Form der Unterdrückung"

  7. #37
    Benutzerbild von Bootdiskette
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    5.482
    Likes
    463
    Es liegt imho daran dass die Dokumentation dieses Pakets latex-untypisch ziemlich schlecht ist

    Nimm tabularx oder irgendwas anderes. Im schlimmsten Fall kannst du mit \hspace{} herumpfuschen.
    Zitat Zitat von Photon Beitrag anzeigen
    ,kgjkea5ulöp8öswsw4

  8. #38
    Benutzerbild von Bootdiskette
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    5.482
    Likes
    463
    Mal so nebenbei, welche Compiler nutzt ihr so? Ich bin jetzt seit einer Weile auf xelatex/biblatex/biber umgestiegen. Ein Traum in weiß imho.
    Zitat Zitat von Photon Beitrag anzeigen
    ,kgjkea5ulöp8öswsw4

  9. #39
    Community-Forum Benutzerbild von Benrath
    Registriert seit
    Mai 2003
    Beiträge
    15.318
    Likes
    1074
    texmaker und zufrieden.

    Mal was anderes hat sich mal jemand mit esttab aus Stata und Tabellen into Latex auseinandergesetzt? Siehe http://www.jwe.cc/2012/03/stata-latex-tables-estout/

    Also ich seh den Punkt dass es schöner aussieht, wenn die Zeilen besser aufeinander ausgerichtet sind. Aber bisher ist es mega viel Aufwand das alles nachzuvollziehen, was er mit siunitx macht... Eigentlich gefällt mit fast so wie es ist, aber mal schauen.
    "Wenn ihr nicht wisst wovon ihr redet, sprecht von einem System."


    "Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht !"

    "wollen wollen ist die höchste Form der Unterdrückung"

  10. #40
    Benutzerbild von Bootdiskette
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    5.482
    Likes
    463
    texmaker ist der editor und nicht der compiler. ich meine das programm mit dem die .tex dann kompiliert wird, also das backend quasi.
    Zitat Zitat von Photon Beitrag anzeigen
    ,kgjkea5ulöp8öswsw4

  11. #41
    Community-Forum Benutzerbild von Benrath
    Registriert seit
    Mai 2003
    Beiträge
    15.318
    Likes
    1074
    mixtex 2.9 dann?
    "Wenn ihr nicht wisst wovon ihr redet, sprecht von einem System."


    "Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht !"

    "wollen wollen ist die höchste Form der Unterdrückung"

  12. #42
    Benutzerbild von Bootdiskette
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    5.482
    Likes
    463
    das wäre die distribution die unter anderem latex, pdflatex, xetex und xelatex als compiler enthält. vermutlich nutzt du also pdflatex.

    xelatex (siehe artikel ab p.7) hat einiges für sich, wie z. b. besseren utf8-support, besseren font-support, und v. a. eben auch biber/biblatex-integration (geht auch mit normalem pdflatex).
    jeder kleine vorteil für sich ist noch kein killer. zusammengenommen ist es aber schon sehr sehr sehr angenehm.

    andere frage: wie macht ihr (also auch menschen außer benrath) hübsche diagramme? also insbesondere für die lehre meine ich. latexdraw ist ein nettes frontend für pstricks, aber eigentlich würde ich am liebsten direkt mit SVGs arbeiten –– oder vielleicht doch TikZ? Erfahrungen plox.
    Zitat Zitat von Photon Beitrag anzeigen
    ,kgjkea5ulöp8öswsw4

  13. #43
    Community-Forum Benutzerbild von Benrath
    Registriert seit
    Mai 2003
    Beiträge
    15.318
    Likes
    1074
    Tut mir leid wenn nur ich antworte :[

    Mal GeoGebra probiert? Ich muss das zum Glück nicht viel machen.
    "Wenn ihr nicht wisst wovon ihr redet, sprecht von einem System."


    "Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht !"

    "wollen wollen ist die höchste Form der Unterdrückung"

  14. #44
    Benutzerbild von Bootdiskette
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    5.482
    Likes
    463
    Hm, thx. Leider scheint das keine Vorteile gegenüber den etablierten Programmen wie z. B. kmplot, kalgebra oder kig zu haben
    Zitat Zitat von Photon Beitrag anzeigen
    ,kgjkea5ulöp8öswsw4

  15. #45
    Benutzerbild von FORYOUITERRA
    Registriert seit
    Jul 2002
    Beiträge
    2.985
    Likes
    2752
    mit powerpoint und excel.
    WinterSprinter.de http://wintersprinter.de

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •