Umfrageergebnis anzeigen: Soll Arcturus Mengsk wirklich sterben oder nicht?

Teilnehmer
20. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, er hat es verdient und außerdem ist er korrupt!

    10 50,00%
  • Nein, er ist ein wichtiger Teil von StarCraft und so darf es nicht enden!

    10 50,00%
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 58
  1. #16
    Benutzerbild von Piercingfreak
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    Landshut
    Beiträge
    3.221
    Likes
    1
    Kerrigen wird sich doch wohl daran erinnern können daß sie seine Familie ausgelöscht hat oder nicht? Und was heist da mengsk bringt da stabilität rein... er is ein Diktator und sein volk (sobald es die wahrheit kennt) is unzufrieden mit ihm. Erinnert mich bissl an Geschichtsunterricht. :-) da hättest mal die selbe fragen stellen sollen, dann hättest jetzt nen stempel. ;-) hoffe du weist wies gemeint war und nimmst des jetzt net bierernst. Hab noch nie erlebt daß ein machthungriger Diktator der das WELTALL!!!! (nicht nur die welt) beherrschen will was gutes hat- stabilität hin oder her unterdrückung und zwang kann man ja net gutheissen soll doch des weltall aus den fugen brechen ;-)

    Und zu dem Teil er wollt kerrigan eigentlich töten und net zum "krüppel" machen,- tja glaub des machts net gerade besser oder?
    Geändert von Piercingfreak (15. Mai 2012 um 01:41 Uhr)


  2. #17
    Benutzerbild von Wordmage
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    244
    Likes
    0
    Also ich meine:
    - geleaktes Video = mutmaßliches Ende
    - Trailervideo (größtenteils) = mutmaßlicher Anfang oder nicht weit im Spielgeschehen
    Die Stimme der Worker - Eine StarCraft 2-Kurzgeschichtentrilogie.

  3. #18
    Redakteur Benutzerbild von Eredalis
    Registriert seit
    Jan 1970
    Beiträge
    1.252
    Likes
    50
    Zitat Zitat von Piercingfreak
    Kerrigen wird sich doch wohl daran erinnern können daß sie seine Familie ausgelöscht hat oder nicht?
    Kerrigan konnte sich danach an nichts mehr erinnern, denn sie hatte nach dem Mord an Mengsk Familie eine Gehirnwäsche verpasst bekommen. (Siehe Link zu "Der Aufstand") Die Konföderation hatte den Reset-Knopf gedrückt bei ihr und übrigens auch bei den anderen beiden Ghosts, die an dem Mord beteiligt gewesen sind. Deswegen ist die Frage ja umso interessanter: Weiß Kerrigan überhaupt, WARUM sie damals den Zerg überlassen worden ist? Das Thema kam jedenfalls bislang nicht zur Sprache, könnte aber in Heart of the Swarm evtl. eine Rolle spielen. Vielleicht... (Unter Umständen!)

    Zitat Zitat von Piercingfreak
    Und was heist da mengsk bringt da stabilität rein... er is ein Diktator und sein volk (sobald es die wahrheit kennt) is unzufrieden mit ihm.
    Mengsk bringt Stabilität rein, denn die Terranische Liga hat alle Fraktionen im Sektor unter einem Banner vereint. Sie ist die unanfechtbare Macht im terranischen Raum. Und Arcturus Stand beim terranischen Volk war ja nicht immer so negativ wie es aktuell ist, erst nachdem diese Sache mit Tarsonis, dass ER diese Alien-Invasion ausgelöst hatte, bekannt wurde, gings bergab mit seinem Beliebtheitsgrad und jetzt brennt der Vorgarten eigentlich lichterloh...

    Man stelle sich nur mal vor, wenn das Kel-Moria-Kombinat plötzlich an die Macht käme. Dieser korrupte Haufen gemischt aus Weltraumpiraten, Verbrechersyndikaten und skrupellosen Konzernen. Gute Nacht!

    Erinnert mich bissl an Geschichtsunterricht. :-) da hättest mal die selbe fragen stellen sollen, dann hättest jetzt nen stempel. ;-) hoffe du weist wies gemeint war und nimmst des jetzt net bierernst.
    Nö, ich nehm das nicht bierernst.
    Das ist doch nur eine nette kleine Schnackerei um gewisse Feinheiten der Storyline von StarCraft II. (Ähnlich den endlosen Balancediskussionen des Spiels)

    Hab noch nie erlebt daß ein machthungriger Diktator der das WELTALL!!!! (nicht nur die welt) beherrschen will was gutes hat- stabilität hin oder her unterdrückung und zwang kann man ja net gutheissen soll doch des weltall aus den fugen brechen ;-)
    Pfui Spinne!
    Arcturus Mengsk ist so viel mehr als nur diese stumpfe Art von Schwarz/Weiß-Zeichnung, wie du sie ihm auf sein Profil kleben willst. Zudem strebt er doch gar nicht danach 'das Weltall zu beherrschen' (das klingt so klischeehaft), er hat die Konföderation aus den Angeln gehoben, getreu dem Motto "Auge um Auge, Zahn um Zahn". Danach hat er erwartungsgemäß den nächsten Schritt gemacht und eine neue Regierung gebildet. YES, mit ihm an der Spitze, dazu gehören Eier, soviel steht mal fest.

    Und der Mann ist hochintelligent, hat echtes Charisma und Style und Klasse der dicksten Art. Nicht nur wegen dem Wolfskopf-Emblem! <3

    @Wordmage:
    Psst, ist gut jetzt mit dem Leakvideo. Niemand weiß, ob das in HotS auftaucht. Daher => moved to category "wayne".

    Viel wichtiger ist doch die Frage:
    Soll Arcturus Mengsk in StarCraft II sterben oder nicht? Ich sage NEIN! D:
    Geändert von Eredalis (15. Mai 2012 um 22:59 Uhr)
    http://www.eredalis.de
    Embrace Your Inner Geek

  4. #19
    Benutzerbild von Piercingfreak
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    Landshut
    Beiträge
    3.221
    Likes
    1
    Man kann im dem, Spiel an jedem was Gutes und was Schlechtes finden, des is ja auch des schöne daran. Rein "rechtlich" gesehen war Kerrigan ja dann sowas wie "unzurechnungsfähig" als Sie und die anderen beiden Ghost´s seine Familie ausgelöscht haben. Und Mengsk wusste was passieren würde wenn er denn Psidisruptor einsetzen würde, war ja von ihm geplant den Sektor zu säubern. Das Kerrigan am ende das auch überlebt hat war ja eher zufall, ändert nix daran daß er millarden von Zivilisten geopfert hat um sein ziel zu verfolgen! Meine Meinung bleibt dabei Mengsk hat den Tod verdient, daß es keine ordentliche Alternative in der Machtposition gibt ändert auch nix daran. Des is Politik, man kann immer nur des kleinere Übel wählen. ;-) Hätte ja mal gemeint die Protoss sollten den Weltraum regieren, aber bei denen schauts doch auch net anders aus wie bei den Menschen. Gerangel hier Machtgeschrei da, dann wieder ein Protoss-SEK daß wieder was ganz anderes will... ausserdem sind die zu Zergfeindlich. Die zerg selber dachte ich ja lange zeit seien sich da einiger aber stimmt ja auch net.... Bleibt also wie ich gesagt hab Politik.....

  5. #20
    Benutzerbild von SuicideSquad
    Registriert seit
    Feb 2002
    Beiträge
    6.889
    Likes
    0
    meine pragmatische meinung: wings of liberty hat mengsk ohnehin zu einem blassen 0815 diktator degradiert, der eigentlich nur scheiße baut und böse ist. so kann ich auch locker auf den charakter verzichten.

  6. #21
    Benutzerbild von Wordmage
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    244
    Likes
    0
    Richtig, genau das dachte ich auch. Außer Pressekonferenzen hat er ja nichts gemacht. Außerdem sieht er aus wie Ahmadineschad.
    Die Stimme der Worker - Eine StarCraft 2-Kurzgeschichtentrilogie.

  7. #22
    Redakteur Benutzerbild von Eredalis
    Registriert seit
    Jan 1970
    Beiträge
    1.252
    Likes
    50
    Ach Jungs, was ist bloß los mit euch?
    Ich gebe doch die ganze Zeit zu bedenken, dass man Arcturus Mengsk bitte im GESAMTEN Kontext betrachten sollte. Nur von seinem marginalen Auftritt in Wings of Liberty auszugehen, ist der Sache nicht förderlich. Dort hat er als Gegenspieler von Raynor gezwungenermaßen eine kaum verwertbare Nebenrolle, an deren man seine ganze Bedeutung (und sein Erbe D: !!) überhaupt nicht messen sollte. Ganz zu schweigen von der möglichen Antwort auf diese Umfrage...
    http://www.eredalis.de
    Embrace Your Inner Geek

  8. #23
    Benutzerbild von Piercingfreak
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    Landshut
    Beiträge
    3.221
    Likes
    1
    raynor hat damit nix zu tun aber Kerrigan hätte er net nach dem leben trachten sollen. Sagte ja ich bin da voreingenommen bin aber die ganze diskussion macht leider ohne weitere Blickwinkel und Meinungen net wirklich spaß... Des war scho mal um einiges aktiver hier im forum.....

  9. #24
    Wenn sie ihn wieder zu einem guten und wichtigen Charakter aufbauen hab ich nix dagegen, wenn der bleibt. Gute Antagonisten sind wichtig für eine gute Story. Für ihn lässt sich bestimmt ein Story-Schlupfloch finden. In WoL wurde er aber fast schon lächerlich platt dargestellt, speziell im Vergleich zu SCBW und den Büchern. So einen Charakter brauchts nicht, da gibts genug andere, interessante, die sich aufbauen lassen.
    Ich warte mal ab was Blizzard daraus macht. Feedback aus der Community zur Story gabs ja genug, die zahlreichen Artikel hier und auf anderen Fan-Seite dürfte genug Stoff zur Diskussion liefern. Ich hoffe mal, sie greifen dass auf und schrauben an den Schwächen von WoL (und die Story war eine).
    Geändert von Sok4R (18. Mai 2012 um 12:50 Uhr)

  10. #25
    Redakteur Benutzerbild von Eredalis
    Registriert seit
    Jan 1970
    Beiträge
    1.252
    Likes
    50
    Jeez, alle Blizzardfans am Diablo III zocken.
    Kanns ja verstehen, ich ja auch...

    Zitat Zitat von Sok4r
    Ich hoffe mal, sie greifen dass auf und schrauben an den Schwächen von WoL (und die Story war eine).
    Hm, ich würde nicht sagen, dass die Story eine Schwäche war.
    Eher würde ich die Story-Präsentation als Schwäche bezeichnen.

    Für ihn lässt sich bestimmt ein Story-Schlupfloch finden.
    Dein Satz und auch der Einwurf von SuicideSquad hier im Thread sind der perfekte Beweis dafür. Das hätte anders präsentiert werden müssen, das bekannte Profil von Arcturus Mengsk hätte an dem anknüpfen müssen, wie wir das aus StarCraft und Brood War von ihm kannten. (Wie du, Andi u.a. schon richtig und mehrfach gesagt haben...)

    Hehe, Zwischenstand ist 3:4! Die richtige Antwort liegt vorne...

    Zur Feier des Tages mein Adoniskörper in stilvollem Propaganda-Gewand:

    http://www.eredalis.de
    Embrace Your Inner Geek

  11. #26
    Benutzerbild von Zerf
    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Jena
    Beiträge
    66
    Likes
    0
    Kerrigan konnte sich danach an nichts mehr erinnern, denn sie hatte nach dem Mord an Mengsk Familie eine Gehirnwäsche verpasst bekommen. (Siehe Link zu "Der Aufstand") Die Konföderation hatte den Reset-Knopf gedrückt bei ihr und übrigens auch bei den anderen beiden Ghosts, die an dem Mord beteiligt gewesen sind. Deswegen ist die Frage ja umso interessanter: Weiß Kerrigan überhaupt, WARUM sie damals den Zerg überlassen worden ist? Das Thema kam jedenfalls bislang nicht zur Sprache, könnte aber in Heart of the Swarm evtl. eine Rolle spielen. Vielleicht... (Unter Umständen!)
    Es stimmt zwar das sich Kerrigan nicht an sie Tat selbst erinnern konnte, allerdings hat da Mengsk nachgeholfen.
    Nach dem Kampf in der Ghost-Akademie in der ein guter Freund von Kerrigan stribt ist sie wütend auf Mengsk und möchte seiner Rebellion den Rücken kehren. Darauf hin eröffnet Mengsk ihr das sie der dritte Ghost ist, welcher an dem Attentat auf seine Familie beteiligt war.


    Zum Thema:
    Ich würde mir wünschen das Arcturus wieder etwas mehr in den Vordergrund tritt und wieder zur alten größe zurück findet und dann von Kerrigan getötet wird um platz für Valerian zu schaffen.
    Valerian ist meines Erachtens nach Arcturus die geeignetste Person für dessen Nachfolge, auch wenn es ihm an Erfahrung und Tücke fehlen mag.
    Mir gefällt der Valerian aus den Büchern sehr gut, auch wenn er wieviele andere in WoL nur oberflächlich behandelt wird und ich bin sehr gespannt wie er sich als Nachfolger machen würde.
    Ebenfalls bin ich darauf gespannt wie sich Valerian in dem Buch Falshpoint schlägt.

  12. #27
    Redakteur Benutzerbild von Eredalis
    Registriert seit
    Jan 1970
    Beiträge
    1.252
    Likes
    50
    Hallo Zerf,
    herzlich willkommen auf instarcraft.de und natürlich in unserem Forum.
    Immer schön, einen neuen Story-Kenner begrüßen zu dürfen.

    Stimmt genau, das hat er ihr nach dem Desaster in der Ghost-Akademie gesagt. Ob Kerrigan wohl daran gedacht hat, als sie bei New Gettysberg zurückgelassen worden ist? Übrigens wurde dieses Thema erst kürzlich in Teil 12 der "Fragen und Antworten" Reihe behandelt, mit einigen sehr deutlichen Aussagen von Brian Kindregan, die noch zusätzlich untermauert, wieviel Gewicht all das für Heart of the Swarm haben könnte...

    Der nachvollziehbarste und logischste Grund, weshalb Mengsk Kerrigan den Zerg überließ, war der Mord an seiner Familie. Mengsk muss auf diese Gelegenheit Jahre lang gewartet, bzw. den richtigen Zeitpunkt abgepasst haben, blutige Rache an ihr zu nehmen. Er wollte sie loswerden, sie zusammen mit der Konföderation untergehen sehen, die seine ganze Familie auf dem Gewissen hatte...

    Hehe, keine anderthalb Monate mehr, dann wird (hoffentlich) alles klarer werden...
    http://www.eredalis.de
    Embrace Your Inner Geek

  13. #28
    Benutzerbild von Zerf
    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Jena
    Beiträge
    66
    Likes
    0
    Hier scheinen die Story-Diskussionen ein wenig interessanter zu sein als in den offiziellen Foren.

    Zu New Gettysberg:
    Ich denke nicht das sie an das Attentat dachte oder daran warum sie zurückgelassen wurde, in dem Moment hat sie sich wahrscheinlich einfach nur im Stich gelassen gefühlt.
    Zwar hatte sie Arcturus etwas schlimmes angetan, aber war auch bemüht dafür Buße zu tun, was wohl einer der Gründ ist warum sie bis zum Ende zu Mengsk gehalten hat. (auch wenn sie die letzteren Aktionen zweifeln ließen)
    Ich glaube zwar nicht das sie dachte Arcturus hat ihr vergeben, aber hoffte womöglich durch ihre hilfe bei der Rebellion Vergebung zu finden.
    Sie vertraute ihm und das machte diesen Verrat für sie so schmerzhaft.

    Das Arcturus zu ihren engsten Vertrauten zählte kann man meines erachtens auch daran erkennen das sie während ihrer Zeit im Zerg-Kokon sowohl bei Jim als auch Mengsk hilfeersuchte.

    Desweiteren bin ich mir nicht einmal sicher ab wann genau sie sich darüber im klaren war das Arcturus sie bewusst auf dem Planeten zum sterben zurückgelassen hatte.
    Mir kam es immer so vor als ob sie das Gespräch zwischen Jim und Arcturus nicht mithören konnte.
    Es hätte genauso gut sein können das Arcturus Himmel und Hölle in bewegung setzte um zu versuchen sie dort herraus zu holen es aber nicht rechtzeitig schaffte, zu dem Zeitpunkt wusste sie nichts von dem Verrat.
    Geändert von Zerf (27. Januar 2013 um 23:19 Uhr)

  14. #29
    DendaReloaded
    Guest
    Zerf:
    interessant c:
    Ich ging immer davon aus sie wusste es aber deine Theorie scheint logisch(er) zu sein.
    Auf den offiziellen Foren sind nur Vollpfosten und Trolls wie ich welche nicht einmal wissen wie "Karigen" geschrieben wird... hach Kerri <3<3

    Mich hat es aber auch immer verwundert, warum sie zu Mengsk rief, aber auch die Aufmerksamkeit der Protoss auf sich zog. Diese hat sie aber nicht direkt kontaktiert, oder?

  15. #30
    Benutzerbild von Zerf
    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Jena
    Beiträge
    66
    Likes
    0
    Die Protoss haben wahrscheinlich aufgrund ihres Gespürs starke Psi-Aktivitäten auf Char festgestellt und sind dem lediglich nachgegangen.
    Es wird mehrfach in der Kampagne angedeutet das viele Feinde durch die starke Psi-Strahlung des Kokons angelockt wurden.

    Ich glaube mich zu erinnern das Kerrigan selbst sagte das sie Jim und Arcturus um Hilfe gerufen hat (im Buch "Die Königin der Klingen").
    Möglicherweise sprach auch Jim daraufhin an das Arcturus sie verraten hat, bin mir dahingehend aber unsicher.

    Auch in dem Kurzfilm kommt es so rüber als wäre die Funkverbindung von Kerrigan gestört und würde nicht mitbekommen was eigentlich passiert:
    http://www.youtube.com/watch?v=uAE4oHNEFI8
    Hätte sie das Gespräch zwischen Arcturus und Jim mithören können hätte sie sicherlich viel entsetzter reagiert.

    Manchmal ist es schwierig zu erfassen wieviel Hintergundwissen die jewaeiligen Charakter besitzen, da sie anderst als der Spiele nicht die Situationen nicht aus allen drei Perspektiven sehen konnten.

    So hat es mich z.b. sehr überrascht das Zerratul in den Büchern "Dunkle Templer" den anderen Protoss noch überhaupt nichts von der Gefahr durch die Hybriden erzählt hatte.
    Mir kommt es fast so vor als wüssten bis auf Zeratul kaum/bis keine Protoss von der Existens der Hybriden (in SC2 WoL) und auch die Zerg müssen nicht zwingend von ihnen wissen.
    Geändert von Zerf (28. Januar 2013 um 00:49 Uhr)

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •