Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 70
  1. #61
    Benutzerbild von Zerf
    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Jena
    Beiträge
    66
    Likes
    0
    Als erstes, ich habe Gestern Starcraft 2 Flashpoint bekommen und in einem Zug durchgelesen.
    Meiner Meinung nach ist es der bisher beste Stacraft Roman, verdammpt hab ich viel gelacht xD.
    Einzig die Weltraumschlachten konnte ich so nicht ganz ernst nehmen ...

    Ein etwas anderes Thema, ich habe mir die Kurzgeschichte "Die Dompteurin" durchgelesen und am Ende fand ich das Verhalten von Kerrigan irgendwie menschlich.
    In dem Moment hab ich mich gefragt, ob die alte Königin der Klingen wirklich die best mögliche Anführerin für den Schwarm ist.
    Zwar hatte ihr Plan Früchte getragen, aber mir missfällt irgendwie die Tatsache wie sie daraus etwas Persöhnliches gemacht hat.
    Mir kam es fast so vor als würde sie sich auf einer gewissen Ebene emotional angreifbar machen, da sich sich von den Absichten von Dr. Loew erzürnen ließ.
    Geändert von Zerf (22. Februar 2013 um 13:40 Uhr)
    H "Könnten Sie mich mit einem Löffel töten?"
    V "Nur Amateure brauchen Löffel"


  2. #62
    DendaReloaded
    Guest
    Kerrigan, die Hoe, hat mit Loew gespielt und demonstrativ (für sich selbst in gewisser Weise) das Leben des Dr.s beendet. Du kennst doch ihre thetralische Art und ich bezweifle, dass sie sich wirklich angegriffen fühlte.

    Hab Flashpoint am Mittwoch bekommen und in der Freizeit gelesen. Bin grad bei Seite 300, d.h., es fehlen 10 Seiten die ich gleich in 2 Minuten durchlesen werde. Die Schule liess mir nur Bahnfahrten als Lesemöglichkeiten, wie auch heute.

    Insgesamt ganz gut eigentlich, schade nur, dass die deutsche Übersetzung, wie immer, so schwach ist.
    Was mich etwas verwunderte war Kerrigans sofortiges/baldiges "Bewusstsein". Ich habe mir das eher so vorgestellt, dass sie lange Zeit benommen und unter Schock stehen wird und nicht sofort losballert mit Schuldgefühlen und damit, dass sie sich an vieles erinnern kann.
    Wobei sie Amnesie hat (laut Blizz), kam es doch ein wenig komisch rüber, dass sie plötzlich, nach all dem, sich wieder menschlich verhielt. Insgesamt schien der Prozess von Kerrigans Genesung eher unrealistisch oder unpassend...

    Was war mit den Weltraumschlachten? Sci-Fi halt...

    Back to topic: erst am Ende schien Kerrigan wieder Kerrigan zu sein. Aber ist ja "nur" ein Roman...

    Und lustig fand ich da bis jetzt weniges. Unpassend aber vieles

  3. #63
    Benutzerbild von Zerf
    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Jena
    Beiträge
    66
    Likes
    0
    Wahrscheinlich hast du recht was die Kurzgeschichte angeht.

    Ich weiss ehrlich gesagt nicht was es an der Übersetzung auszusetzen gibt?! Ein Satz hier und dort war vielleicht ein wenig unglücklich vormuliert, aber mir zumindest ist nichts Gravierendes aufgefallen, ich fand die Übesetzung sogar recht gut.

    Vorsicht Flashpoint-Spoiler!!!!!

    Was Kerrigan betrifft bin ich komplett anderer Meinung, sie kann sich Bruchstückhaft an ihre Vergangenheit als Königin der Klingen erinnern und das belastet sie schwer.
    Auch ihr Genesungsprozess ist recht gut dargestellt, da sie das ganze Buch über damit beschäftigt ist langsam wieder auf die Beine zu kommen.
    Kerrigan ist zum großen Teil wieder Mensch und als Mensch belastet sie ihr Gewissen und zusetzlich ist ihr Körper durch die Entzergifizierung stark geschwächt.

    Mit Sci-Fi ist es bei den Weltraumschlachten nicht abgetan, gerade bei der Finalen Schlacht nahe der Prometheus-Station, weiss ich wirklich nicht wie es die beiden Schweren Kreuzer gelang solange durchzuhalten.
    Auch ihre Sprünge von Trümmerwolke zu Trümmerwolke gefällt mir überhaupt nicht, wenn sie zu soetwas im Stande sind hätten sie von vornherein einfach hinter die Ligaflotte springen und verschwinden können.
    Allgemein wenn das Springen so einfach ist, warum dann nicht gleich dazu benutzen um den Schüßen der Yamato-Kanone auszuweichen?

    Ich fand es gab erstaunlich viel zu lachen, Matt und Mira fand ich sehr lustig, als Matt aufgrund seinen Blutverlustes ein wenig neben der Spur war, Valerians Schauspielerein, der heroische Egon Stetmann und die niedliche Liebesgeschichte mit Annabelle.
    Super war ebenfalls der Spruch von Nurad mit seinen Experimenten an Katzen ... ich fand es einfach Urkomisch wie man wirklich versuchte mit allen Mitteln Nurad als das personifizierte Böse darzustellen.
    Jeder weiss experimente an unschuldigen kleinen Kätzchen sind BÖSE(!!!) und einfach zu Klischeehaft.

    Da ich Valerian schon vorher sehr mochte hatte mich natürlich umso mehr gefreut wie er im Buch rüber kamm (siehe Sigantur xD).

    Zusetzlich erweckt das Buch in mir das Gefühl langsam zu verstehen warum Arcturus in WoL und in dem Buch so gehandelt hat wie er gehandelt hat.
    Geändert von Zerf (22. Februar 2013 um 15:23 Uhr)
    H "Könnten Sie mich mit einem Löffel töten?"
    V "Nur Amateure brauchen Löffel"

  4. #64
    DendaReloaded
    Guest
    Okay, firstly, rember dis gurl: kErrigen, nicht kArrigan <3<3

    Ich habe damals das erste Kapitel in Form einer Leseprobe auf englisch gelesen. Im Gegensatz zu dieser ist das ganze Buch auf deutsch recht unelegant formuliert, wobei es auf englisch doch recht gut zu sein schien. Ist aber nun auch egal.

    Ja, Kerrigan weiss noch Bruchstücke von ihrer QoB Existenz, aber weder alles noch nichts.
    An sich ist es logisch, dass die "wieder auf die Beine kommt", nur dass sie vom ersten Tag sofort eine ganz andere Persönlichkeit hat, als ob die QoB nie existiert hätte (sie aber ihre Taten vollbracht hat: #nonsense).
    Also ich bin mir nicht ganz sicher, ob du verstehst was ich meine. Ich weiss auch nicht, wie ich das erklären soll.
    Als ob die QoB keinen Einfluss auf sie gehabt hätte und das alles ein abgehaktes Kapitel für sie sei. Das erschien mir seltsam.

    Erm. Die hatten Schilde, was geht? 25% nur, aber anscheinend genug.
    Zu den Wolken: es wurde ja erwähnt, dass sie abwarten müssen, bis sie grosse Distanzen springen können. Die ganze Flotte abhängen konnten sie also nicht.

    Eine Yamato lädt schneller auf, als dass sich das System des Schiffs auf den Sprung vorbereitet. Spontan Rumspringen war nie der Fall, was auch in dem Buch "Queen of Blades" erwähnt wurde.

    Valerian ist mir unsympathisch, aber schade, dass Anabelle gestorben ist.
    Insgesamt kann ich zum Buch sagen: hach, Kerri <3

    Ich denke aber, dass wir im Game selbst mehr über ihre Persönlichkeit und Psyche erfahren. Mit der Darstellung, die Golden uns ablieferte bin ich nichts ganz zufrieden, aber nicht total enttäuscht. Im Grundgedanken hatt Golden recht, aber es geht halt um die Kunst des Schreibens und Weltenbauens um einen guten Charakter aufzubauen. Mit anderen Worten, ich will nicht aus diesem Roman auf Kerri schliessen, da das Game durchaus eher die Vorstellung von Blizz verfolgt.

    Mira war göttlich, auch schon im Game.
    Narud hingegen finde ich interessant c:
    Was Raynor anbelangt, so finde ich es seltsam, wie sehr er dauernd für Kerirgan sorgen wollte. Ja ich kann es verstehen, dass er sich generell Sorgen macht, aber Kerrigan wie eine 5-Jährige zu behandeln ist slightly falsch #tbh

    Aus meiner Sig kannst du denke ich auch schliessen was ich von einer Kerrigan halte, welcher jeglicher Autorität beraubt wurde
    Natürlich muss sie als Folge des Artefakts geschwächt sein, aber joa, ich würde sie ein wenig anders darstellen. Nicht stärker, aber etwas realistischer, soweit es mir möglich wäre.

  5. #65
    Benutzerbild von Zerf
    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Jena
    Beiträge
    66
    Likes
    0
    Was die Darstellung von Kerrigan im Generell betrifft gebe ich dir allerdings vollkommen Recht.
    Zwischendurch habe ich mich auch gefragt "und diese labiele Getsalt soll in der kommenden Erweiterung den Schwarm anführen?!".
    Da ich aber wie gesagt ein großer Fan von Valerian bin und auch die anderen Personen auf dem Schiff der Hyperion entlich ein wenig tiefe eingehaucht wurde konnte ich darüber hinwegsehen das Kerrigan nicht meinen Vorstellungen entsprach.
    H "Könnten Sie mich mit einem Löffel töten?"
    V "Nur Amateure brauchen Löffel"

  6. #66
    DendaReloaded
    Guest
    Kerrigan darf ruhig labil sein, aber ihre Einstellung finde ich fragwürdig.
    Dass sie sich ihre Haare rausreissen wollte - alles okay, wenn es darum geht ihre emotionale Seite zu zeigen, was ich Sogar gut finde. Aber sie hat sich wie ein Kind benommen (nicht immer, aber manchmal)

  7. #67
    Benutzerbild von Zerf
    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Jena
    Beiträge
    66
    Likes
    0
    Ok, dann sind wir wohl doch nicht einer Meinung ^^.
    Sie hat viel durchgemacht und ist sich unsicher ob das was sie als Königin der Klingen getan hat der Zergvirus verursachte oder ob sie es auch selbst wollte.
    Ich kann ihre Zweifel und Angst, das womöglich sie das Monster ist und der Virus ihr lediglich die Kraft gab es auzuleben, durchaus verstehen.
    Aus diesem Grund finde ich ihr geschildertes Verhalten nur umso menschlicher.

    Allerdings macht mir ihre labilität wirklich sorgen, da ich schon fast befürchte das sie am Ende von HotS wieder die gleiche ist wie zu Zeiten von WoL.
    Zwar ist es wohl nicht mehr abzuwenden das Kerrigan wieder mutiert, aber ich habe mir doch zumindest erhoft das durch die kurzzeitige entzergifizierung sie am Ende ihren Zerg eine "bessere" Königin sein wird.
    Eine die vielleicht mehr die Zerg als ihr Volk und weniger als ihr Werkzeug ansieht.
    Wie ich schon einmal geschrieben habe heißt das Addon hoffentlich nicht ohne Grund "Herz des Schwarms".
    H "Könnten Sie mich mit einem Löffel töten?"
    V "Nur Amateure brauchen Löffel"

  8. #68
    DendaReloaded
    Guest
    In WoL ging sie auch Sachen wie der Prophezeihung nach, nun aber benutzt sie die Zerg vorerst als Werkzeug. Damals zwar auch, aber nun will sie primär gegen Mengsk vorgehen. Nicht einmal Za'Gara, mit der sie immer fightete, hatte was dagegen, dass die Zerg ihren persönlichen Wünschen folgen müssen. Aber nun denn, Kerrigan wird nach Mengsk wahrscheinlich aufhören, die Zerg "auszunutzen" in dem Sinne. Kerrigan hat schliesslich eine extreme Verantwortung einer ganzen Rasse gegenüber und muss die Balance im Sektor halten. Ich denke, sie wird dies schliesslich erkennen müssen (falls sie es noch nicht getan hat) und freiwillig wieder zur Zerg-Führerin werden. Raynor ist irrelevant.
    Weil den Overmind + alle Zerebraten wegbashen und dann das Machtvakuum leer stehen lassen geht nicht, um ehrlich zu sein. Ein wenig Verantwortung wird sie zumindest schon spüren.

    Was ich aber seltsam finde, ist, dass die damals in BW an Arroganz und Überheblichkeit nicht zu übertreffen war, davon aber nichts mehr übrig ist. Sie hatte ihren Charakter. Und der Zerg-Virus hat wohl kaum ihrem Charakter beigesteuert, sondern eher ihrer Natur und Emotionen. Und davon hat man nichts mitbekommen, auch nicht von anderen Charakteristika. Und das hat mich gestört. Sie hat weder was mit dem Verhalten von QoB noch Sarah gemeinsam, finde ich.
    Ich finde, dass die QoB sie nun gar nicht mehr prägt. Interessanter wäre es, wenn Kerri trotz allem immer noch Teile der QoB aufweist. Allein schon deswegen, weil sie 4 Jahre ein Zerg war und das die Psyche schon belastet und verändert. Und sowas lässt sich nicht eben durch ein Artefakt rückgängig machen, wenn du verstehst was ich meine


    Btw, wen meinte Kerrigan eig. in Flashpoint, als sie die Szene mit der Frau und dem Kind im Kopf hatte? Jemand bestimmtes oder einfach nur eine der vielen Opfer die sie forderte...?
    Geändert von DendaReloaded (22. Februar 2013 um 16:32 Uhr)

  9. #69
    Benutzerbild von Zerf
    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Jena
    Beiträge
    66
    Likes
    0
    Frau und Kind aus ihrer Erinnerung waren keine bekannten Personen.
    Geändert von Zerf (26. Februar 2013 um 23:04 Uhr)
    H "Könnten Sie mich mit einem Löffel töten?"
    V "Nur Amateure brauchen Löffel"

  10. #70
    DendaReloaded
    Guest
    Omg k thx gurl c:

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •