Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 131
  1. #16
    Benutzerbild von DitDit
    Registriert seit
    Feb 2007
    Beiträge
    911
    Likes
    0
    ja die 7 evolutionsmissionen zählen da noch mit rein.


  2. #17
    Benutzerbild von TerrorWorm
    Registriert seit
    Aug 2009
    Beiträge
    1.541
    Likes
    0
    mh stimmt...das waren ja nich wirklich Missionen

  3. #18
    Benutzerbild von D3M
    Registriert seit
    Mär 2010
    Beiträge
    43
    Likes
    0
    Zitat Zitat von Sok4R Beitrag anzeigen
    Ich war auch überrascht, aber es wurde wohl schon auf der letzten Blizzcon in einem Panel angekündigt. Bin aber noch verwirrt wie das von statten ging (VED -> tod -> widerbelebt und infiziert -> gereinigt -> ??? -> bei Kerrigan), da hab ich eine Lücke. evtl. mal die Bonus-Missionen mit ihm in SC:BW spielen.
    Ich dachte auch, er wäre inzwischen wieder normal. Auch hätten sie ihm ein besseres äußeres verpassen können, Kerrigan sieht ja auch ganz gut aus. (Hat Stukov eigentlich irgendwelche Psi-Kräfte? In BW ist er ja ein Ghost...)


    Komisch fand ich, dass Kerrigan von Narud überrascht war, weil sie in WoL noch meinte, sie hätte ihn durchschaut.


    Was von den Primalzerg halten soll, weiß ich nocht nicht, ich dachte, ursprünglich wären die Zerg kleine Parasitenwürmer gewesen, die sich in ihre Wirte einnisten und diese anpassen.

  4. #19
    Zitat Zitat von DitDit Beitrag anzeigen
    das einzige was ich schade fand waren die größen der karten. eigentlich war jede map sehr linear und sehr klein. als erfahrener rtsler und auf normal konnte ich durch jede map ohne problem und in 10-20 min durchfetzen.
    Ich glaube nicht das Normal für erfahrene Spieler gedacht ist, auch wenns so dran steht. Schon bei WoL gabs zwei Leichte (Casual und Normal) und zwei schwere (Hard und Brutal) Schwierigkeitsgrade. Ich bin auf Normal auch in 11h durch die ganze Kampagne gerauscht, auf Hard werde ich locker das doppelte brauchen.

    Zitat Zitat von DitDit Beitrag anzeigen
    da bin ich etwas enttäuscht weil blizz uns da angelogen hat erst hieß es sc2 muss in 3 teile geteilt werden damit wir euch 30 fette missionen liefern können die alle den umfang eines sc1 haben. dann hieß es ok bei hots werden wir die missionsanzahl auf 20 reduzieren weil die spieler die anzahl der missionen zuviel fanden in wol. dafür sind die karten aber größer und ihr sitzt bestimmt mindestens ne stunde an jeder map. tja war wohl wieder gelogen. echt schade.
    Jetzt mach mal halblang - von gelogen kann ja keine Rede sein (und wenn du schon jemand der Lüge bezichtigst: Quelle). Blizzard wusste selbst nicht wieviele Missionen sie machen wollen (wie auch), die Aufteilung kam wegen der Fokusierung auf eine Rasse( Quelle: http://starcraft2.ingame.de/kommenta...2&newsid=83976 ) - in SC:BW hatte jede Rasse nur ~1/3 der Karten. Klar hätte sie mehr Missionen machen können, aber auch bei der gleichen Qualität? In SC:BW liefen alle Missionen auf eine von 3 Varianten heraus (Aufbau+Was erobern, Verteidigung, Dungeon) in HotS (und auch WoL) gabs kaum Wiederholungen, jede Karte bietet was neues und spielte sich teils komplett anders. In HotS auch zu WoL. Hier heißt es halt: Qualität statt Quantität und das finde ich besser: lieber wenige Missionen die man in Erinnerung behält statt viele generische. Ist ein genereller Trend in der Spielebranche und finde ich auch gut so, wobei es immer auch den Hintergrund der Details und Testbarkeit hat. Eine SC:BW Missionen konnte man schneller zusammenbauen, weil die Engine viel mehr Limitierungen hatte. Heute werden viel mehr Details erwartet und die kosten Zeit. Es wurde auch mal erwähnt, dass Blizzard intern ~ dreimal soviele Missionen designed hat, aber viele davon verworfen hat, weil sie keinen oder weniger Spßa gemacht haben als die, die es ins fertige Spiel geschafft haben.

    Zitat Zitat von DitDit Beitrag anzeigen
    wäre so schön gewesen größere maps zu haben mit mehr gegner basen und das man als zerg mehr expandieren muss und an mehreren fronten kämpfen.
    Da die Kampagne keine Skrimish-Schlachten sind, sondern auch noch irgendwie in den Kontext der Story passen müssen könenn sie nicht beliebig die Größe hochhauen - zumal das auch für Casual-Spieler, die eifnach nur die Story genießen muss funktionieren soll, zwei Kampagnen für Casuals und Profis zu entwickeln ist schlicht zu aufwändig und rechnet sich nicht.


    Zitat Zitat von D3M Beitrag anzeigen
    Ich dachte auch, er wäre inzwischen wieder normal. Auch hätten sie ihm ein besseres äußeres verpassen können, Kerrigan sieht ja auch ganz gut aus. (Hat Stukov eigentlich irgendwelche Psi-Kräfte? In BW ist er ja ein Ghost...)
    Hast du seine Missionen gespielt? Wenn ja müsstest du wissen, dass er Infizierte Terraner spawnen kann (ähnlich wie Kerrigan mit den Banelings) und einen Schadenszauber hat.


    Zitat Zitat von D3M Beitrag anzeigen
    Komisch fand ich, dass Kerrigan von Narud überrascht war, weil sie in WoL noch meinte, sie hätte ihn durchschaut.
    Sie hat alles vergessen aus ihrer Zeit als KÖnigin der Klingen, wird im Spiel mehrfach gesagt. In Flashpoint trifft sie ihn schon und er kommt ihr bekannt vor, aber sie weiß nicht (mehr) woher.


    Zitat Zitat von D3M Beitrag anzeigen
    Was von den Primalzerg halten soll, weiß ich nocht nicht, ich dachte, ursprünglich wären die Zerg kleine Parasitenwürmer gewesen, die sich in ihre Wirte einnisten und diese anpassen.
    Stimmt schon, was du hier siehst werden die "Wirte" sein oder was sich daraus entwickelt hat. Unsereins war auch mal Mikroben in der Ursuppe

  5. #20
    Benutzerbild von D3M
    Registriert seit
    Mär 2010
    Beiträge
    43
    Likes
    0
    Ich fand die Missionen so wie sie sind gut, von allem etwas. (Z.B. mit der Hyperion durch den Weltraum cruisen )
    Auch wenns in den letzen Missionen eher auf "bauen einen Schwarm und mache damit alles platt" rausläuft, wobei dann immer noch die Nebenaufgaben simultan gelöst werden müssen.

    Kampagnendauer fand ich in Ordnung, auch wenn ich nicht zu den Spielern gehöre, die WoL zu lang fanden. Jetzt bleiben mir ja noch Erfolge und Brutal.
    Ich hätte mir nur noch sowas wie Lost Viking gewünscht, ne Konsole im Leviathan hätte ja auch was



    Zitat Zitat von Sok4R Beitrag anzeigen
    Sie hat alles vergessen aus ihrer Zeit als KÖnigin der Klingen, wird im Spiel mehrfach gesagt. In Flashpoint trifft sie ihn schon und er kommt ihr bekannt vor, aber sie weiß nicht (mehr) woher.
    Einfache Erklärung, danke dafür!
    Geändert von D3M (13. März 2013 um 15:28 Uhr)

  6. #21
    Benutzerbild von BenWyldeZX
    Registriert seit
    Nov 2007
    Ort
    Visselhövede
    Beiträge
    109
    Likes
    2
    Zitat Zitat von D3M Beitrag anzeigen
    Ich hätte mir nur noch sowas wie Lost Viking gewünscht, ne Konsole im Leviathan hätte ja auch was
    Das wäre nicht das Problem gewesen, Kerrigan war doch zuerst mit Raynor's Frachter im Leviathan gelandet, da wäre genug Platz gewesen

  7. #22
    Benutzerbild von Demkon
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    269
    Likes
    0
    Das mit der Story ist eine zwiespältige Sache, am Anfang (so die ersten 6-7 Missionen ca.) fand ich sie großartig, gerade auch von der Umsetzung her. Man spürte förmlich wie Kerrigan abdriftete und sich das Ganze immer "böser" anfühlte, herrlich fast wie zu BW Zeiten. Leider haben sie dann zum Ende hin alles wieder weichgespült. Obwohl ich Raynor als Charakter mag, hätte er meiner Meinung nach z.B. durchaus wirklich sterben können. Das wäre dramatisch gewesen, bei der Einblendung der Nachrichten über seinen vermeintlichen Tod bekam ich echt Gänsehaut. Wenn ich dran denke wen es in SC und BW alles erwischt hat... Im direkten Vergleich ist SC2 leider einfach Kindergarten. Blizzard hats storymäßig nicht mehr drauf und hängt zusehr an kitschigen Endvideos. Das Gute gewinnt natürlich ohne Verluste und am Ende reiten oder fliegen sie in den Sonnenaufgang davon... Ganz toll. Eine kompromisslose und vor allem düstere Story, wie im ersten Teil werden wir von Blizzard wohl nicht mehr kriegen.

    Was mich außerdem stört, sind diese ständigen Inkonsistenzen und Widersprüche zur Originalstory, die Blizzard glaubt einbauen zu müssen:

    Zerus ist das beste Beispiel. Laut SC1 Handbuch ist Zerus eine Aschewelt (!) und kein blühender Dschungel. Die Zerg waren anfangs lediglich kleine blinde Larven und es gab demzufolge auch keinen riesigen "Urzerg", der die Erschaffung des Overminds hätte beobachten können. Die Zerg haben nach Schaffung des Overminds Zerus vollständig assimiliert und den Planeten in der Folge auch komplett verlassen. Das Konzept der sog. "Urzerg" in HotS ist demzufolge also kompletter Schwachsinn und widerspricht der Originalstory total. In meinen Augen einfach unnötig sowas und das obwohl ich die Missionen selbst geil umgesetzt finde.

    Dann das Tamtam um den Angriff auf Korhal von wegen größte Schlacht aller Zeiten etc. Ich mein hallo? Die Zerg haben ohne größere Schwierigkeiten Aiur, die uralte Heimatwelt der Protoss, erobert, sie haben Tarsonis, die schwer verteidigte Hauptwelt der ehemaligen Konföderation, dem Erdboden gleich gemacht, sie haben in BW die Flotten der Liga, der Protoss und des VED gleichzeitig besiegt und nahezu restlos vernichtet... Aber die schäbige Hauptwelt einer in der Vergangenheit mehrfach geschwächten und sogar zerstörten Terranischen Liga soll für den nach Milliarden zählenden Zerg Schwarm ein Problem oder gar eine Existenzprobe darstellen?? Das ist lächerlich und mehr als unlogisch.

    Das Missionsdesign in HotS ist wirklich sehr gut, aber meine Begeisterung über die mal wieder weichgespülte und teils massiv unlogische Story hält sich in Grenzen. Da wäre wesentlich mehr drin gewesen.
    Zitat Zitat von FASaFraN Beitrag anzeigen
    Er stand ungerührt daneben und aus seinem Gesicht stierte mich unendlicher Stumpfsinn an.
    Fast hätte ich ihn nach seinem bw.de Account gefragt.
    Ich musste lachen.

  8. #23
    Redakteur Benutzerbild von Eredalis
    Registriert seit
    Jan 1970
    Beiträge
    1.252
    Likes
    50
    @Demkon:
    Zerus ist das beste Beispiel. [...]
    Auf Zerus sind die Bereiche, die von dem Ursprung als Aschewelt zeugen, überall zu sehen. Was ist denn sonst so seltsam daran, dass sich die Oberfläche einer Welt in einigen etlichen Jahrzehnten langsam zu verändern beginnt?!
    Dann das Tamtam um den Angriff auf Korhal von wegen größte Schlacht aller Zeiten etc.
    Weder Tarsonis noch Aiur waren auf einen planetaren Zerg-Angriff vorbereitet. Die Liga auf Korhal dagegen schon...
    http://www.eredalis.de
    Embrace Your Inner Geek

  9. #24
    Ich finde das SC2 im Bezug auf die Story, an SC1 und Broodwar nicht heran kommt. Ich bin von der Story von SC2 etwas entäuscht. In WoL tauchen Helden aus dem Nichts auf, die man versucht als ein Teil der Spiels zu verkaufen und im Endeffekt nur Statisten sind. Desweiteren baut man Antihelden ein, die keinen interessieren wie Dr. Emil Narud. Was hat Blizzard daran gehindert z.B. eine Samir Duran, der in Broodwar eine gewichtige Rolle gespielt hat in SC2 zu bringen, denn nur durch diesen Antihelden kam die ganze Geschichte mit dem Hybrid erst ins rollen. Aber genug der Nostalgie, kommen wir zu HotS. Die Story hat für mich vielversprechend angefangen, ab der Mission auf Zerus war das nur noch Dailysoap aller GZSZ (Jim ich liebe dich, das darfst du nie vergessen)
    Kurz gesagt ich hätte mir viel mehr düstere Ereignisse gewünscht, mit mehr alten Helden aus SC1 und Broodwar und nicht diese Seifenoper mir irgendwelchen reingeworfenen Pseudohelden,
    Geändert von AlteschAbrake (14. März 2013 um 21:56 Uhr)

  10. #25
    Benutzerbild von Demkon
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    269
    Likes
    0
    Zitat Zitat von AlteschAbrake Beitrag anzeigen
    Desweiteren baut man Antihelden ein, die keinen interessieren wie Dr. Emil Narud. Was hat Blizzard daran gehindert z.B. eine Samir Duran, der in Broodwar eine gewichtige Rolle gespielt hat in SC2 zu bringen, denn nur durch diesen Antihelden kam die ganze Geschichte mit dem Hybrid erst ins rollen.
    Überhaupt nichts hat Blizzard daran gehindert, denn dein Antiheld, der keinen interessiert, Dr. Emil Narud ist nämlich genau jener Samir Duran. Lies den Namen Narud mal rückwärts.

    Diesen Aspekt der Story fand ich übrigens gut gemacht und umgesetzt.

    Zitat Zitat von AlteschAbrake Beitrag anzeigen
    Kurz gesagt ich hätte mir viel mehr düstere Ereignisse gewünscht
    Da stimme ich dir völlig zu.
    Zitat Zitat von FASaFraN Beitrag anzeigen
    Er stand ungerührt daneben und aus seinem Gesicht stierte mich unendlicher Stumpfsinn an.
    Fast hätte ich ihn nach seinem bw.de Account gefragt.
    Ich musste lachen.

  11. #26
    Starcraft2-Forum
    LSZ-Forum
    Benutzerbild von trueknight
    Registriert seit
    Aug 2002
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    331
    Likes
    1
    Was ich mich Frage ist, wo ist Nova geblieben ? Also nachdem sie Raynor gefasst hat
    Zitat Zitat von Kuma Beitrag anzeigen

    Wie sie sicher vor lauter Empörung ne Palette Kinder Pingui gegessen hat.

  12. #27
    Benutzerbild von ShiNi
    Registriert seit
    Sep 2004
    Beiträge
    5.255
    Likes
    22
    Hab grad nicht mehr die WoL Kampagne 100% im Kopf, aber ist dann Amon die "Dark Voice" aus WoL? Wurde ja in HotS gar nicht drauf eingegangen.

    Ansonsten heißt es für mich jetzt warten auf LoV, muss sagen die Geschichte um die Hybriden, Xel Naga etc faziniert mich am meisten und der Rest find ich eher meh wie Kerrigan <=> Mengsk.

    Hab aber iwie die Berfürchtung, dass das Ende in LoV eher lame wird, man wird Amon gegenüber treten und das wars, kaum Hintergrundstory.

    Hätte mir eigentlich erhofft, dass auch die Story der Romane weiter geführt wird (der dunle Archon Ulrezaj und sein geheimnisvoller Meister, die leuchtenden Kreaturen in den Tempeln).

    Mag es nicht, wenn soviele Sachen vermutlich nie beantwortet werden/fortgeführt.

  13. #28
    Redakteur Benutzerbild von Eredalis
    Registriert seit
    Jan 1970
    Beiträge
    1.252
    Likes
    50
    Hab grad nicht mehr die WoL Kampagne 100% im Kopf, aber ist dann Amon die "Dark Voice" aus WoL? Wurde ja in HotS gar nicht drauf eingegangen.
    Ja, der Name des Gefallenen oder auch der Dunklen Stimme ist Amon und er ist ein gefallener Xel'Naga. Und wie in HotS darauf eingegangen wird... Viel aufmerksamer die Kampagne du spielen musst...
    Hätte mir eigentlich erhofft, dass auch die Story der Romane weiter geführt wird (der dunle Archon Ulrezaj und sein geheimnisvoller Meister, die leuchtenden Kreaturen in den Tempeln).
    Auch das wurde beantwortet. Ich sag nur Tal'darim! Viel aufmerksamer die Kampagne du spielen musst...
    http://www.eredalis.de
    Embrace Your Inner Geek

  14. #29
    Benutzerbild von Vemillion
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    95
    Likes
    0
    von wo wusste Narud eigentlich, dass Kerrigan Amon kennt?
    Was erwartet uns durch die Hybriden?
    http://www.youtube.com/watch?v=iLJhfg2W4Ug

  15. #30
    [QUOTE=Demkon;5521547]Überhaupt nichts hat Blizzard daran gehindert, denn dein Antiheld, der keinen interessiert, Dr. Emil Narud ist nämlich genau jener Samir Duran. Lies den Namen Narud mal rückwärts.

    Diesen Aspekt der Story fand ich übrigens gut gemacht und umgesetzt.


    Das Duran rückwärts Narud heißt und das selbe Wesen ist, dass Amon dient ist mir nicht entgangen. Mir ging es in erster Linie um Duran als Charakter im Game (Rotes Barett, dunkelhäuter Ghost) und nicht alter Knacker von der Möbius Foundation. Das mit der Story sehe ich trotzdem anders, aber die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden.

Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •