Seite 1 von 153 1231151101 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 2284
  1. #1
    SC2CL
    Head Admin


    Moderator
    Community-Forum
    Benutzerbild von CCROPT
    Registriert seit
    Mär 2008
    Beiträge
    2.225
    Likes
    0

    Brauche kurze rechtliche Auskunft von den bw.de Juristen

    Hier ist nun die Sammelstelle für alle kurzen Zwischenfragen zu rechtlichen Belangen. Das soll niemanden aufhalten einen eigenen Thread aufzumachen, wenn dieser für viele Leute von Bedeutung sein kann. Unsere kompetenten bw.de Juristen nehmen sich nahezu jedem rechtlichem Problem an.

    Natürlich ersetzt eine Auskunft hier nicht ein Gespräch mit einem Anwalt, sie kann aber doch als entscheidender Tipp gelten. Beachte aber, dass es sich hier auch nur um eine Laienmeinung handeln kann, und rechtliche Belange immer einer Einzelfallentscheidung unterliegen.

    Damit dir geholfen werden kann, ist es außerdem nötig, den Sachverhalt so detailliert wie möglich zu schildern.
    inStarCraft.de: [ News ] - [ Anfängerhilfe ] - [ Event/Castcalendar ] - [ Join Now!]
    SC2CL- SC2 Clanleague: [ Mainpage ] - [ Rules ] - [ admin@sc2cl.com ]


    Zitat Zitat von kingcools Beitrag anzeigen
    Denke die Ermordung osama bin ladens lag auch zeitlich in der gegend, liegt eher daran.
    Zitat Zitat von YesNoCancel Beitrag anzeigen
    lol, wus? die leute haben weniger filme im kino angeguckt, wegen osama bin laden?
    Zitat Zitat von kingcools Beitrag anzeigen
    der statistische zusammenhang ist unwiderlegbar!


  2. #2

    Was spricht juristisch gesehen dagegen?




    Ich wüsste gerade nicht, wie ich als Polizist auf so eine Aktion reagieren würde?

  3. #3
    Benutzerbild von Gentley
    Registriert seit
    Mär 2002
    Beiträge
    1.878
    Likes
    16
    Flasche wegnehmen, Festnehmen, Blutprobe nehmen, feststellen, das Alkohol schon deutlich länger im Blutkreislauf ist. gg.

  4. #4
    GeckoVOD
    Guest
    Zitat Zitat von Satir Beitrag anzeigen



    Ich wüsste gerade nicht, wie ich als Polizist auf so eine Aktion reagieren würde?
    Klasse, sind so oder so beide dran. Beifahrer, weil er es noch rafft und nix dagegen unternimmt, Fahrer wird eingesackt und iirc mit Blutprobe im Krankenhaus zurückgerechnet.

  5. #5
    Benutzerbild von eToDD
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    569
    Likes
    0
    salopp formuliert, für trunkenheit im straßenverkehr (= straftat nach § 316 stgb) brauchts absolute (1,1+ promille) oder relative fahruntüchtigkeit (< 1,1 und festgestellte alkoholbedingte ausfallerscheinungen). natürlich darf man nach dem heutigen stand der technik zurückrechnen (feststellung aufm revier mit blutprobentests grds nur nach richterlicher anordnung; an atemtests gabs nur ein zugelassenes gerät, und das wenn ich mich recht erinnere nur im rahmen der OWi nach § 24a StVG, und das nur bei freiwilliger mitwirkung). zu deinen gunsten werden die 2 stunden (= 0,2 promille) nach trinkende nicht mitgerechnet. für die annahme einer alkoholbedingten enthemmungswirkung/ausfallerscheinung (bzw meine mich zu erinnern, sogar zur absoluten fahruntüchtigkeit) genügen allerdings bereits solche vermeintlich taktischen späße wie sturztrunk, nachtrunk etc.
    ab 0,5 promille ists zudem auch die besagte ordnungswidrigkeit auch ohne ausfallerscheinungen.
    aufgrund uhrzeitbedingter faulheit das ganze genauer nachzugucken und weils mir auch endwumpe ist, übernehme ich keine gewähr für eventuelle ungenauigkeiten in der begründung, but thats the jizzt of it, would not recommend.
    also merken: besser behaupten, man hat bis genau vor der kontrolle getrunken!
    ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

  6. #6
    Benutzerbild von Outsider23
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    21.723
    Likes
    5596
    Ich hab mein bier natürlich auch immer direkt bevor ich losgefahren bin getrunken...

  7. #7
    Benutzerbild von TheGreatEisen
    Registriert seit
    Jul 2012
    Beiträge
    3.602
    Likes
    2156
    So daneben liegt der Gag gar nicht. Wenn schon Nachtrunk, dann mit Vodka. Der lässt sich am schlechtesten untersuchen, die Labore haben da große Probleme, den Nachtrunk von dem Promillegehalt zum eigentlichen Tatzeitpunkt zu trennen. ^^

  8. #8
    Benutzerbild von Hafish
    Registriert seit
    Dez 2003
    Beiträge
    1.078
    Likes
    24
    @Eisen: Als Jurist solltest du denen aber nicht verheimlichen, dass man auch mit Vodka überführt wird. Und selbst wenn man es nicht mehr exakt feststellen kann, so lassen sich gewisse Mindestwerte festlegen. Im Übrigen funktioniert die Feststellung vor allem dann noch, wenn man den Zeitpunkt des Nachtrunks kennt und wenn der sturzartig geschluckt wurde, also nicht über einen längeren Zeitpunkt. Beides wird man bei der Polizeikontrolle bejahen können.
    Geändert von Hafish (11. Juni 2013 um 10:02 Uhr)

  9. #9
    Benutzerbild von MegaVolt
    Registriert seit
    Aug 2000
    Beiträge
    12.693
    Likes
    1112
    Was ist, wenn man in Wirklichkeit Wasser (!) in einer Vodkaflasche trinkt? Evtl. mit ein bischen Restvodka drin so dass es auch riecht.
    Dann rechnen sie schön zurück und gehen aber von viel zu viel Alkohol aus, d.h. man steht am Ende viel besser da?

  10. #10
    Benutzerbild von NocturntehSex
    Registriert seit
    Aug 2002
    Beiträge
    12.467
    Likes
    135
    Zitat Zitat von MegaVolt Beitrag anzeigen
    Was ist, wenn man in Wirklichkeit Wasser (!) in einer Vodkaflasche trinkt? Evtl. mit ein bischen Restvodka drin so dass es auch riecht.
    Dann rechnen sie schön zurück und gehen aber von viel zu viel Alkohol aus, d.h. man steht am Ende viel besser da?
    genau das war auch mein gedanke, aufklärung bitte


    und rofl an gecko, wieso ist der beifahrer bitte mit dran? weil er sieht, wie jemand vodka trinkt? um himmels willen NEIN, BLOSS NICHT!
    Zitat Zitat von Moranthir Beitrag anzeigen
    Der Post ist ein Kunstwerk und der Titel könnte ein Lied der Onkelz sein.

    wir waren mal Brüder, und ich bin der Beste,
    du hast kein Diplom, und kriegst nur die Reste,
    ich bin Ingenieur, und auch Magister,
    hab einen Master, und fick deine Geschwister,
    ich hab so viel Empathie,
    doch ein Opfer wie du,
    erreicht mich nie

  11. #11
    Benutzerbild von freesta
    Registriert seit
    Feb 2011
    Beiträge
    3.055
    Likes
    200
    Zitat Zitat von Satir Beitrag anzeigen
    Ich wüsste gerade nicht, wie ich als Polizist auf so eine Aktion reagieren würde?
    den fahrer kaputtprügeln und dann behaupten er wäre betrunken und gewaltätig gewesen und ihn wegen körperverletzung anzeigen.

  12. #12
    Community-Forum Benutzerbild von Benrath
    Registriert seit
    Mai 2003
    Beiträge
    15.620
    Likes
    1297
    Das geht jedoch nur in Bayern.
    "Wenn ihr nicht wisst wovon ihr redet, sprecht von einem System."


    "Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht !"

    "wollen wollen ist die höchste Form der Unterdrückung"

  13. #13
    Benutzerbild von North
    Registriert seit
    Okt 2002
    Beiträge
    2.476
    Likes
    4
    Ehrlich gesagt hab ich mich das auch schon gefragt.

    Alkohol im Fahrraum war doch verboten oder sowas? Ergo darf ich während des fahrens nicht trinken, auch wenn das erste Bier ist oder?
    Aber wenn ich nun angehalten werde bzw. vor dem Auto stehe und ich fahre (z.B. alleine) und trinke ein Bier und ein Polizist läuft vorbei? Klar Blutkontrolle etc. pp aber an sich geht das doch klar oder?
    ...
    Nicht, dass ich es vor hätte
    Wenn mir einer dumm kommt, muss ich dem eben NOCH dümmer kommen.

  14. #14
    GeckoVOD
    Guest
    Zitat Zitat von NocturntehSex Beitrag anzeigen
    genau das war auch mein gedanke, aufklärung bitte


    und rofl an gecko, wieso ist der beifahrer bitte mit dran? weil er sieht, wie jemand vodka trinkt? um himmels willen NEIN, BLOSS NICHT!
    Ich meine mich zu erinnern, dass du nicht in ein Auto steigen solltest, bei dem du weißt, dass der Fahrer zu besoffen zum Fahren ist. Ist jetzt nicht "mein Fahrer hat ein Bier im Biergarten getrunken", sondern eher "beide sind voll und der Beifahrer rafft es trotzdem noch". Und danach sieht es halt aus.

    Ob es sich auf den eigenen Führerschein auswirkt weiß ich nicht, allerdings meine ich öfters gehört zu haben, dass du dann sonstige Konsequenzen abkriegen könntest.

    € kurz nachgelesen: kommt drauf an was der Beifahrer macht. Abgesehen davon, dass es unendlich dumm ist einfach in das Auto einzusteigen, kannst du wohl belangt werden, wenn du dem Fahrer einredest, dass er noch fahren kann, obwohl du es besser wissen müsstest. Kp wie realistisch das nachzuweisen ist, bzw. wie die Juristen das in der Realität dann auslegen würden
    Geändert von GeckoVOD (11. Juni 2013 um 12:14 Uhr)

  15. #15
    SC2CL
    Head Admin


    Moderator
    Community-Forum
    Benutzerbild von CCROPT
    Registriert seit
    Mär 2008
    Beiträge
    2.225
    Likes
    0
    Natürlich darfst du während des Fahrens trinken. Außer du bist unter 21 Jahre alt. Du darfst auch ein Faß Bier auf dem Beifahrersitz mitführen, wenn du das ordentlich sicherst. Alkohol im Fahrerraum ist also überhaupt kein Thema. Das du dann natürlich im Verdacht stehst Alkohol getrunken zu haben ist ja wohl auch klar.

    Zum Thema Nachtrunk. In Bayern wird bei behauptetem Nachtrunk von gefahr im Verzug ausgegangen. D.h. der Polizist ordnet selbst die Blutentnahme bzw zwei Blutentnahmen an. Zeitlich nach Richtlinie um 30 Minuten versetzt.

    Ob das gut nachweisbar ist deswegen weiß ich nicht. Wenn du aber vorher schon betrunken bist musst du eh ein voll krasser Kerl sein, dann noch vor den Augen eines Polizisten eine Flasche Vodka zu exen.

    Zitat Zitat von GeckoVOD Beitrag anzeigen
    Ich meine mich zu erinnern, dass du nicht in ein Auto steigen solltest, bei dem du weißt, dass der Fahrer zu besoffen zum Fahren ist. Ist jetzt nicht "mein Fahrer hat ein Bier im Biergarten getrunken", sondern eher "beide sind voll und der Beifahrer rafft es trotzdem noch". Und danach sieht es halt aus.

    Ob es sich auf den eigenen Führerschein auswirkt weiß ich nicht, allerdings meine ich öfters gehört zu haben, dass du dann sonstige Konsequenzen abkriegen könntest.
    Nein Trunkenheit im Verkehr kann nur begehen wer betrunken am Verkehr teilnimmt. Du würdest den Kopf schütteln wenn du mitbekommen würdest wie oft der Beifahrer bzw die Beifahrerin nüchtern ist. Solange der Beifahrer den Betrunken aber nicht zum Fahren nötigt, passiert ihm rechtlich gar nichts. Er muss nur sehr sehr lange warten bis er heim kommt.
    Geändert von CCROPT (11. Juni 2013 um 12:17 Uhr)
    inStarCraft.de: [ News ] - [ Anfängerhilfe ] - [ Event/Castcalendar ] - [ Join Now!]
    SC2CL- SC2 Clanleague: [ Mainpage ] - [ Rules ] - [ admin@sc2cl.com ]


    Zitat Zitat von kingcools Beitrag anzeigen
    Denke die Ermordung osama bin ladens lag auch zeitlich in der gegend, liegt eher daran.
    Zitat Zitat von YesNoCancel Beitrag anzeigen
    lol, wus? die leute haben weniger filme im kino angeguckt, wegen osama bin laden?
    Zitat Zitat von kingcools Beitrag anzeigen
    der statistische zusammenhang ist unwiderlegbar!

Seite 1 von 153 1231151101 ... LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •