Seite 1 von 17 12311 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 245
  1. #1
    GeckoVOD
    Guest

    Werwölfe Sammelthread


    Der Werwölfe Sammelthread


    Willkommen im bw.de Werwölfe Sammelthread. Hier findest du alles, was irgendwie mit den Werwolfspielen im Casino Port Zion zu tun hat: Es gibt eine allgemeine Erklärung worum es überhaupt in dem Forenspiel geht, wie man sich als Beginner verhalten sollte, eine Übersicht über vergangene Spiele, eine kleine inoffizielle Rangliste, sowie eine Auswahl der Highlights bis heute.

    Momentan läuft: Langzeitrunde - Lawndale
    Anmeldung für das nächste Spiel: Ebene der Verzweiflung

    Log


    5.3.14 - Thread erstellt hypuuu


    Inhaltsverzeichnis

    1. Über das Spiel
    2. Hilfe für Beginner (was, wie, wo und wann?)
    3. Vergangene Spiele und Analysen
      1. Na Pali
      2. Schimmerthal
      3. Die Zone
      4. Con Air
      5. Findelbach
      6. Digger's Valley
      7. New Haven
    4. Erfahrungspunkte / Achievements
    5. Highlights



    Über das Spiel

    Das Spiel selbst basiert auf dem gleichnamigen Gesellschaftsspiel Werwölfe von Düsterwald und ist unter anderem als "Mafia" bekannt. Grob gesagt geht es in dem Spiel entweder gezielt zu Lügen und Intrigen zu spannen, oder eben jene effizient zu enttarnen. Gutes Argumentieren, logisches Schlussfolgern, Eloquenz und latente Paranoia stehen also im Zentrum.

    In der Grundversion des Spieles gibt es zwei Partien, die Dorfbewohner und die Werwölfe. Beide haben gegensätzliche Ziele - sie müssen die jeweils andere Partei/Fraktion töten. Der Hacken an der Sache ist, dass die Teilnehmer voneinander nicht wissen, wer zu welcher Partei gehört, da die Rollen (Bewohner und Wölfe) erst nach der Anmeldung ausgelost werden.

    Jedes Spiel beginnt mit der ersten Nacht, in der die Wölfe ihr erstes Opfer töten. Ab dann wechselt das Spiel immer wieder zwischen einer Tag und Nachtphase. Am Tag erhalten alle Teilnehmer die Chance einen Wolf durch einen sogenannten Lynch zu töten. Hierfür stimmen alle Teilnehmer ab, der Kandidat mit den meisten Stimmen wird getötet. Die Wölfe müssen deswegen die Bewohner hinters Licht führen, um nicht gelyncht zu werden.

    Das Spiel endet, wenn entweder alle Wölfe getötet wurden, oder die Zahl der Wölfe größer oder gleich der der Dorfbewohner ist.

    Im klassischen Spielaufbau gibt es zwei weitere Sonderrollen. Der erste ist der Seher, der pro Nacht einen Teilnehmer überprüfen kann. Danach weiß er ob der Überprüfte Wolf oder Bewohner ist. Der Seher ist zwingend ein Dorfbewohner und wird zum Anfang jeder Partie durch den Spielleiter ausgelost.

    Die zweite feste Sonderrolle wird von allen Teilnehmern am ersten Tag gewählt: der Hauptmann. Dieser hat in der klassischen Version keine Sonderfähigkeiten im eigentlichen Sinne, sondern entscheidet nur welcher Kandidat bei einem möglichen Unentschieden gehangen wird. Wenn der Hauptmann stirbt, kann er einen Nachfolger ernnen, eine Neuwahl gibt es nicht.
    Geändert von GeckoVOD (07. Mai 2014 um 21:19 Uhr)


  2. #2
    GeckoVOD
    Guest
    Hilfe für Beginner

    Das erste Spiel, sowie die recht allgemeine Übersicht im Eröffnungspost mag etwas verwirrend für Beginner sein. Etwas mehr Informationen gibt es hier!



    Wie viel Zeit muss ich einrechnen?

    Bevor ihr euch überhaupt anmeldet, solltet ihr euch klar sein, dass ihr mindestens eine Stunde pro Tag auf das Spiel anwenden können solltet. Eine halbwegs gute Analyse eines Tagesverlauf frisst relativ viel Zeit. Es ist nicht nötig, dass ihr eine Stunde im Block lest, bevor ihr aktiv mitspielen könnt; trotzdem könntet ihr, je nachdem welche Rolle ihr einnehmt, gezwungen sein auch unter dem (Arbeits)Tag kurz eine Rückmeldung zu geben.

    Wenn ihr weniger Zeit habt, solltet ihr die Anmeldung bleiben lassen. Ein inaktiver Bewohner, wie weiter unten erklärt wird, hilft keiner der Parteien. Solltet ihr unsicher sein, könnt ihr ein laufendes Spiel mitverfolgen und euch überlegen, ob ihr dem Spielgeschehen folgen könnt. Auf Wunsch wird euch der jeweilige Spielleiter via Privater Nachricht Zugang zum Beobachterforum geben, in dem ihr auch mit etwas weniger Zeit kommentieren könnt. Bitte niemals die Daten für das Forum selbst weitergeben!



    Wie melde ich mich an?

    Am Ende jeder Runde wird normal schon die Anmeldung für die nächste Runde bekannt gegeben. Eine Übersicht über die laufenden Spiele findet ihr im Startpost. Normal langt es im Anmeldethread (oder hier) eine Nachricht zu hinterlassen. Sobald ihr angemeldet seid und das Spiel beginnt, werdet ihr eine PN vom Spielleiter erhalten, in dem euch eure Rolle mitgeteilt wird.


    Was redet ihr da?


    Es gibt einige Begriffe, die sich in unserer Gemeinde eingebürgert haben. Seid nicht verwirrt, wenn ihr sie nicht im Originalspiel oder auf anderen Seiten nicht gesehen habt. Ein paar Beispiele finden sich in der Liste:

    • U-Boot: Ein inaktiver Mitspieler, der kaum etwas zum Geschehen beiträgt. (Wichtig: Spiel 4, Con Air)
    • Vote: Stimmabgabe für den Hauptmann oder den täglichen Lynch, Standardbegriff
    • Scan: Vom Seher verwendete Fähigkeit um in der Nacht einen Teilnehmer (Wolf vs. Bewohner) zu prüfen
    • Strähnchenverteidigung: Negativ belastete Verteidigung, in der ein Teilnehmer darauf hinweist, dass er bis Zeitpunkt X nicht lesen konnte, weil er "andersweitig" beschäftigt war. (Wichtig: Spiel 2: Schimmerthal)
    • Hate-Train: Hetzkampagne gegen einen Teilnehmer, gestartet von einem anderen Teilnehmer. (Wichtig: Spiel 3: Die Zone)
    • "den Voodoo machen" (oder ähnliches): Bezieht sich auf VoodooDog, der in keinem Spiel wirklich qualitativ hochwertig teilnahm und deswegen meist früh gelyncht wurde
    • Outing / Claim: Teilnehmer, der eine Sonderrolle öffentlich beansprucht
    • Lore: Story und in breiterem Kontext Hinweise in der Story. Bezieht sich auf den Text zu Tag/Nachtbeginn, der durch den Spielleiter gepostet wird, wenn es eine Story gibt.
    • Analyst: Spieler, der angeblich gute Analysen für die Bewohner erstellt, die zum Spielgewinn beitragen.



    Wie genau läuft das Spiel ab?

    Je nachdem welcher Fraktion in ihr angehört (Wolf, Bewohner), fängt das Spiel für euch zu unterschiedlichen Zeitpunkten an. Unabhängig von eurer Rolle solltet ihr ein paar generelle Regeln einhalten:

    1. Wer tot ist, der kommentiert nicht mehr im aktiven Spielthread. Dafür gibt es ein Beobachterforum.
    2. Nachts schreibt niemand im Spielthread. Weder Wölfe, noch Bewohner.
    3. Ihr dürft eure Beiträge niemals editieren, denn sonst könntet ihr wertvolle Information vernichten. Auch editieren um Rechtschreibfehler oder Forumscode zu verbessern sind strikt verboten.

    Als Wolf

    Solltet ihr direkt als Wolf starten, werdet ihr Zugang zum Wolfforum erhalten. Dort und nur dort solltet ihr mit den anderen Wölfen eure ersten Kills festlegen. Sobald sich die Wolfgruppe geeinigt hat, wird der Spielleiter für euch den Kill ausführen und der erste Tag beginnt. Das Prinzip der Wolfsdiskussion wird in jeder Nacht wiederholt, bis das Spiel vorbei ist oder ihr gestorben seid. In der Diskussion im Wolfforum könnt ihr zu jeder Tages- und Nachtzeit posten. Im eigentlichen Spielthread dürft ihr nur Tagsüber Beiträge verfassen.


    Als Bewohner

    Als Bewohner startet man erst am ersten Tag. Der Spielleiter wird posten, welcher Bewohner nachts gestorben ist. Danach könnt ihr dazu eure Meinung äußern und aktiv an der Diskussion teilnehmen. Ihr dürft jeweils nur einmal pro Tag ein Lynchopfer bestimmen (einmal den Hauptmann wählen). Jeder Lynchvote ist final und wird normal mit einer speziellen Syntax verfasst - beispielsweise mit +Lynchvote NAME.

    Der Austausch von privaten Nachrichten mit anderen Teilnehmern ist strikt verboten. Bei Regelfragen solltet ihr immer den Spielleiter direkt fragen. Wichtig: Während der Nacht oder als Toter schreibt man weder in den Spielthread, noch in die Anmeldung oder den Regelthread. Das aktuelle Spiel wird immer nur im Spielthread diskutiert, nirgendwo anders!

    Als Toter

    Als Toter erhaltet ihr entweder durch den Spielleiter direkt mit eurem Tod (durch Lynch oder Nachtkill) oder durch Nachfrage via privater Nachricht Zugang zu einem passwortgeschützten Observer (Zuschauer) Forum. Dort könnt ihr kommentieren, häufig ist die Diskussion dort nicht nur einfacher zu führen, sondern ähnlich spannend wie im Spiel. Das Beobachterforum steht auch anderen Forenteilnehmern offen, wenn der Spielleiter diesen Zugang gab.

    Verhaltensregeln und Tipps

    Als erstes - Kopf hoch. Die derzeitige Werwolfgemeinde besteht größtenteils aus Anfänger, wie euch auch. Im folgenden gibt es ein paar knappe Tipps und Verhaltensregeln, die ihr euch durchlesen könnt. Ein paar sind sehr allgemein, andere könnt ihr abwandeln. Ihr solltet niemals blind einer Regel vertrauen, da das Spiel von Natur aus sehr komplex ist; allerdings werden sie euch helfen ein paar Klippen zu umschiffen.

    Die meisten Tipps richten sich an die Bewohner, die keine Sonderrollen haben. Sonderrollen spielen sich etwas anders, zumindest die komplexeren wie Seher oder Hexer. Die Wölfe werden weniger Hilfe brauchen, einerseits weil die anderen Wölfe selbst Hilfestellung geben können, andererseits weil im Werwolfsforum ein kompaktes Tutorial von Quint zu finden ist.



    Frühe Votes

    In dem ersten Spiel hat sich vor allem eines gezeigt: Anfänger wollen direkt Blut fließen sehen. Jeder Tag dauert in der Regel mehr als 16 Stunden, weswegen sich Meinungen ändern können, euer Vote allerdings ist in Stein gemeiselt. Wenn ihr also direkt, besonders in den ersten Tagen, nur wenige Minuten nach dem Spielstart einen Gegner killt, kann sich das für euch als Nachteil herausstellen. Weniger, weil ihr damit als Anfänger verdächtig werdet, sondern viel mehr, weil der Vote im Prinzip unnütz sein könnte, da sich ein Wolf verplappert hat oder neue Fakten geschaffen wurden. Es empfiehlt sich daher erst im letzten Drittel des Tages zu voten und den allgemeinen Ablauf abzuwarten. Ihr solltet deswegen trotzdem nicht bis zur letzten Minute warten, oder Angst haben den ersten Vote zu geben.



    Inaktivität und Unsicherheit

    Generell gilt, dass ihr versuchen sollt eurer Fraktion am besten zu helfen. Dies erreicht ihr dadurch, dass ihr eure Ideen und Theorien einbringt. Wenn ihr keine habt, dann solltet ihr nicht spammen. Hier ist es etwas schwer eine klare Linie zu ziehen, besonders in den ersten Tagen, an denen ihr wenig Informationen habt. Pi mal Daumen kann man vorschlagen, dass ihr vermeiden solltet, kaum zu posten und ohne Begründung zu Lynchen. Vermeidet es, wenn ihr könnt, Leuten blind zuzustimmen.

    Unsicher zu sein, besonders zu Anfang, ist relativ normal. Ihr solltet nicht deswegen kaum Posten, weil ihr Angst habt, man könne euch das später vorhalten. Es hilft eurem Team unter Umständen Fehler auszuwerten.

    Einer der größten Hindernisse für die Bewohner ist eine große Zahl an anderen Bewohnern. Wenn viele nichts beitragen, wird es für die Wölfe einfacher sich in der halbtoten Menge zu verstecken. Stecht also ruhig etwas heraus, wenn ihr einen Verdacht habt.


    Listen

    Es gibt unterschiedliche Arten von Listen, die in den Threads immer wieder gepostet werden. Eine Art von Liste ist ein Überblick über bisherige Votes (wer hat wen wann gevotet) - diese Art von Liste kann unter Umständen hilfreich sein, wenn sie akkurat ist. Andere Listen sind die persönlichen Einschätzungen von Spielern, wen sie gerade warum als Wolf verdächtigen. Diese zweite Art von Liste sollten als Bewohner nur im äußersten Notfall gepostet werden und selbst dann nur mit Vorsicht. Diese Listen helfen primär den Wölfen ihr Verhalten noch einmal zu ändern, weniger den Bewohnern selbst.


    Verteidigung

    Ein häufig gemachter Fehler ist sich sofort zu verteidigen, wenn der eigene Name in einem Streit um den Lynchkandidaten auftaucht. Du solltest dich erst dann verteidigen, wenn langsam klar wird, dass es eine größere Gruppe an Bewohnern wirklich ernst meint mit dem Lynch. Eine sofortige Verteidigung mit einer Erklärung aller Taten bis zum Postzeitpunkt helfen hier wieder primär den Wölfen. Ein sofortiger Konter mit "aber warum sollte er sich verteidigen, wenn ihn bis jetzt keiner ernsthaft für ihn plädiert?" kann eine vorzeitige Verteidigung sofort zerstören.

    Am besten zeigst du deine Unschuld durch konstruktive Beiträge, auch wenn diese Konflikte auslösen. Wölfe exponieren sich nur selten. Solange du deine Motivation im Ernstfall, und auch nur dann, gut und stichhaltig begründen kannst, verringerst du die Angriffsfläche. Warte also mit dem Verteidigen bis es notwendig ist und halte sie so kurz wie möglich, damit von außen keine weiteren, künstlichen Lücken eingefügt werden können.


    Verantwortung abgeben oder übernehmen?

    Eng verbunden mit dem Punkt weiter oben steht die Frage ob du Verantwortung übernehmen solltest oder nicht. In späten Phasen des Spiels kommt es relativ häufig vor, dass ein Bewohner als Bewohner feststeht - entweder durch Seherinformationen, oder durch andere Sonderrollen. Häufig geben dann Bewohner als Zeichen ihrer Unschuld die Verantwortung an den bestätigten Kollegen ab. Das ist nicht hilfreich und eine gedankliche Sackgasse.

    Nur weil eine Rolle bestätigt wurde, hat sie nicht mehr Informationen. Genau genommen hat sie sogar weniger, weil sie selbst keinen bestätigten Kollegen hat. Übernehmt also immer die volle Verantwortung über eure eigenen Entscheidungen. Spielerverhalten exakt zu kopieren um Unschuld zu verdeutlichen ist entweder ein Anfängerfehler, oder ein typisches Verhalten eines Wolfes, der sich verstecken möchte!


    Die einfachste Erklärung

    Dieser Tipp ist wohl der wichtigste und gleichzeitig am schwersten einhaltbare von allen. Als Bewohner hat man lange Zeit kaum oder auch gar keine feste Informationen. Im weiteren Verlauf des Spieles wird man trotzdem immer misstrauischer, obwohl mehr Fakten generiert werden. Hierbei ist es wichtig, dass man immer die einfachste Erklärung annimmt. Für Wölfe ist es meist schwer und riskant Bluffs auszuspielen, selbst wenn sie dabei willentlich einen Mitwolf opfern. Daher ist es immer wahrscheinlicher, dass ein Wolf so simpel wie möglich ist, während er die komplexesten Theorien lautstark unterstützt (aber selten selbst einleitet).



    "Fakten erschaffen"

    Solange du nur ein normaler Bewohner bist, wird es dir unmöglich sein Fakten zu generieren. Dies ist eine Tatsache, die man nur schwer nachvollziehen kann. In vorherigen Spielen wurden viele Tricks versucht als normaler Bewohner irgendwelche Fakten zu konstruieren. Hier stand im Vorderpunkt beispielsweise das paraphrasieren von PNs, die den Teilnehmer als Bewohner ausweisen sollten und so einen "Beweis" liefern sollten. Nachträglich zeigte sich, dass die PN den Sonderrollen nicht bekannt war und weiterhin die angeblich versteckten Hinweise in der Story enthalten waren.

    Der Punkt ist, dass ein komplexes Theoriegebilde zum erschaffen von Fakten häufig mehr Fehler aufweist, wenn sie schnell durchgeführt wird. Selbst wenn ihr eine Regellücke finden solltet, müsst ihr bis ins kleinste Detail jedes mögliche Szenario durchrechnen. Daher also der Ratschlag für Beginner: Hinterfragt präsentierte Fakten, die nicht sofort nachvollziehbar sind, und vermeidet es selbst eben jene künstlich generieren zu wollen. Haltet euch lieber an die Diskussion und die Analyse von Beiträgen.


    "Nach Guide spielen"

    Gleich findet ihr weitere Punkte mit Hilfestellungen, außerdem habt ihr euch den Textwust bis hierher gelesen. Vorsicht: Nur weil hier Tipps stehen, heißt das nicht, dass es immer zielführend ist. Fast alle Guides beziehen sich auf "typisches" Verhalten von Bewohnern oder Wölfen. Da das Spiel allerdings von Menschen gespielt wird, gibt es zu jedem "typischen" Verhalten auch Ausnahmen. Daher - egal wie ihr ans Ziel kommt - legt euch nicht immer fest und nehmt nicht alles bierernst. Nutzt euren Kopf und habt Spaß, automatisiert nicht alles!



    Nützliche Links mit weiteren Hilfestellungen


  3. #3
    GeckoVOD
    Guest
    Spielanalysen


    Die folgenden Analysen sind Zusammenfassung, die retroperspektiv erhoben wurden. Das bedeutet, dass die tatsächlichen Strategien und das Verhalten der Bewohner, der Wölfe und der Sonderrollen mit einem Optimum verglichen werden. Es sollte offensichtlich sein, dass eine Auswertung deutlich einfacher fällt, als die Anwendung im eigentlichen Spiel. Daher sollen den damaligen Teilnehmern keine Vorwürfe gemacht werden, sondern hilfreiche Vorschläge für Teilnehmer und Organisatoren aufgezeigt werden.

    Analysiert wurden nur vollständig ausgespielte Spiele, Partien, die vom Spielleiter vorzeitig wegen Regelverstößen abgebrochen wurden, werden nicht aufgeführt.

    1. Na Pali
    2. Schimmerthal
    3. Die Zone
    4. Con Air




    Schnellübersicht


    • 19 Teilnehmer
    • 4 Wölfe, 1 Seher, 1 Marine, 1 Glückspilz, 1 Vater, 1 Sohn
    • Ergebnis: knapper Sieg für die Werwölfe
    • Besonderheiten: Hinweise in der Story durch den Leiter


    Erklärung der Sonderrollen



    Marine: Fähigkeit nachts einen Spieler seiner Wahl gegen die Wölfe zu beschützen.

    Vater/Sohn: Zwei Spieler kennen sich untereinander, wissen aber nicht wer welcher Fraktion angehört. Der Vater erhängt sich automatich nachts, wenn am Tag vorher sein Sohn durch die Bewohner erhängt wird.

    Glückspilz: Überlebt einen Angriff durch die Wölfe, kann am darauf folgenden Tag nicht posten.


    Analyse


    Bereits während der Anmeldung schrieb der spätere Wolf Quint einen scherzhaft gemeinten Lynchvote, mit dem er einen zweiten Teilnehmer (Satire) hängen wollte. Dieses Manöver wurde zentral für den späteren Spielverlauf, da Satire tatsächlich von den Wölfen in der ersten Nacht getötet wurde.

    Zu Beginn des ersten Tages stand außer einer Liste aller Teilnehmer und der Zahl der Wölfe (vier) keine weitere Information für die Bewohner zur Verfügung. Der Tod von Satire wurde weitestgehend als Scherz aufgefasst und von Quint als falsche Verdächtigung propagandiert - der Tod Satires wurde tatsächlich als Verschleierung genutzt.

    Die erste Partie wurde weitestgehend von Beginnern gespielt, die in den ersten Stunden bereits mit Lynchvotes eröffneten. In den Fokus rückte dabei Lyrinx und Gecko; ersterer gab seinen Vote innerhalb der ersten Stunden des Tages ab, was von vielen Teilnehmern als verdächtig eingestuft wurde. Letzterer wurde vor allem von Quint beschuldigt Satires Tod auszunutzen und falsche Spuren zu streuen. Darauf folgend kam es zu einem Gleichstand zwischen Gecko und Lyrinx. Der Leiter würfelte das Ergebnis und Lyrinx wurde gehängt.

    Um weitere ähnliche Probleme zu vermeiden wurde am zweiten Tag der Hauptmann eingeführt (und von den Bewohnern gewählt), sowie die Sonderrollen des Sehers (Biologe im Spiel), Marines, Vaters/Sohnes und Glückspilz nachträglich eingeführt. Ab dem zweiten Tag folgten die Werwölfe dem Muster relativ unscheinbare Bewohner zu töten, welche kaum an Diskussionen teilnahmen, oder ihre Vorgehensweise kaum begründeten. So konnten die meisten Diskussionen relativ einfach von den Wölfen beeinflusst werden, während die Bewohner ohne handfeste Informationen spielten.

    Speziell Quint lenkte immer wieder den Verdacht von sich selbst ab und berief sich auf Satires Tod. Dieser wäre zu offensichtlich und eine zu deutliche Strategie der Wölfe. Von den anderen drei Wölfen wurden unterschiedliche Beiträge verfasst. Morph und EasyRider gaben sich als Neulinge aus und verfassten weitestgehend inhaltsleere Posts, in denen sie sich als unschuldig gaben, daher "aus Verdacht" voteten. BigD andererseits verfasste - ähnlich wie Quint - längere Analysen und versuchte aktiv den Bewohnern zu helfen, solange kein Wolf in der Schusslinie stand. Die Motivation aller vier Spieler wurde in den ersten Tagen nicht in Frage gestellt, stattdessen den Impulsen der Wölfe gefolgt.

    Die Wölfe kamen erst in Bedrängnis, als der Glückspilz den Angriff überlebte, und sie nach dem Tod des Sohnes einen möglichen Bonus verspielten, indem sie den Vater töteten. Damit hatte das Dorf nun einen sicher identifizierten Unschuldigen, der zudem noch an den verkleinerten Abstimmungen teilnehmen konnten. Als das Bewohner/Wolf-Verhältnis fast gleich war, outete sich der wirkliche Seher. Er entlastete diverse Bewohner, hatte aber noch keinen Wolf gefangen. Hierbei wurde allerdings in Frage gestellt, warum er gerade die Teilnehmer überprüft hatte, und keine anderen, die öfter diskutiert wurden - Quint wurde beispielsweise ignoriert. Dies nutzten die Wölfe aus, indem sie einen zweiten Seher aus den eigenen Reihen (BigD) mit nachvollziehbarerem Muster in die Diskussion brachten. Die Unsicherheit bei den Bewohnern stieg, vor allem, da beide Seher EasyRider als Wolf enttarnten. Dies war von den Wölfen vorher besprochen worden.

    Obwohl kurz vor dem letzten Vote mit Morph ein zweiter Wolf gefunden wurde und auch BigD mehr und mehr angezweifelt wurde, verloren die Bewohner in ihrer letzten Chance den Lynchvote knapp.

    In diesem Spiel wurde die Bedeutung des Sehers in den späten Phasen extrem wichtig. Hätte der Seher der Bewohner seine nächtlichen Auswertungen besser begründen können, wären die Wölfe früher enttarnt worden, oder zumindest ein Outing eines zweiten Sehers erheblich erschwert worden.

    Zudem zeigte sich, dass sich Wölfe hinter ihrer vermeindlichen "Unerfahrenheit" versteckten, ohne direkt beschuldigt zu werden. Wären diese Aussagen stärker analysiert oder hinterfragt worden, hätten die beiden "unerfahrenen" Wölfe früher entdeckt werden können. Gleiches galt für jene Bewohner, die sich an den Diskussionen kaum beteiligten. So wurde in den frühen Phasen des Spiels die Strategie der "ahnungslosen Inaktivität" für die Wölfe relativ einfach.

    Die in der Story eingeflochtenen Hinweise auf Quint, Morph und BigD wurden von allen Bewohnern ignoriert, da keiner der Beginner mit Hinweisen rechnete.

  4. #4
    GeckoVOD
    Guest
    2. Schimmerthal
    Spielthread/Regeln/Rollen



    • 30 Teilnehmer
    • 4 Wölfe (1 Urwolf, 1 alter Wolf), 1 Vater, 1 Sohn, 1 Glückspilz, 1 Technokratenboss, 5 Technokraten, 2 (Todes & Schutz-) Engel, 1 Seher, 1 Hexe, 1 kleines Mädchen, 1 Professor, 1 Henker, 1 Assassine
    • Ergebnis: deutlicher Sieg für die Bewohner
    • Besonderheiten: leichte Hinweise in der Story durch den Leiter, sehr viele Sonderrollen, mehrere Fraktionen, extrem komplexes Szenario




    Erklärung der Sonderrollen


    In diesem Spiel gab es mehrere Fraktionen, die teilweise gleiche Siegbedingungen hatten. Die klassischen Bewohner gewannen, wenn sie die Wölfe (und den Todesengel) töteten, die Wölfe gewannen, wenn sie die Mehrheit stellten (mit dem Todesengel), die Technokraten gewannen, wenn die beiden Engel, der Seher und die Hexe starben.


    Wölfe, Bewohner, Seher: Analog zu den normalen Spiel

    Technokrat: Die sechs Technokraten konnten in jeder zweiten Nacht einen Kill durchführen, der durch den Technokratenboss durchgeführt wurde. Nur der Technokratenboss wusste wer die Technokraten waren. Der Kill fiel aus, sobald weniger als fünf Technokraten am Leben waren.

    Urwolf: Konnte einmalig einen Teilnehmer zu einem Wolf konvertieren

    alter Wolf: Fraß automatisch sehr inaktive Teilnehmer (mehr als 10 Posts Abstand zu dem nächsten Teilnehmer)

    Vater/Sohn: Vater und Sohn kennen sich Gegenseitig, wussten aber nicht ob der jeweils andere Technokrat oder Bewohner war. Starb der Sohn, hätte der Vater in der Nacht darauf Suizid begangen

    Glückspilz: Überlebt einmalig einen Wolfsangriff

    Hexe: Kann einmalig einen Wolfsangriff heilen und einmalig einen Nachtkill durchführen

    Professor: Ähnlich zum Seher, erkennt Sonderrollen und bei den Engeln auch die Fraktion

    Henker: Wird vom Hauptmann ernannt und führt den Lynchkill durch (entscheidet ihn aber nicht als einziger)

    Todesengel: Gewinnt mit Wölfen; Wenn er der Henker ist und einen Unschuldigen tötet, konnte er zwei Teilnehmer nennen - wurden diese in der Nacht durch die Wölfe getötet, wären sie zu Wölfen statt zu Toten geworden

    Schutzengel: Gewinnt mit den Bewohnern; Wenn er der Henker ist und einen Unschuldigen tötet, konnte er zwei Teilnehmer nennen - wurden diese in der Nacht durch die Wölfe angegriffen, wären sie geschützt worden

    Mädchen: Nannte dem Leiter eine Nummer; Die Nummer war die Beitragszahl in der Werwolfsdiskussion im Wolfsforum. Wenn es die Nummer gab, hätte das Mädchen den Beitrag gelesen; War die Beitragsnummer nicht vorhanden, bekamen die Wölfe einen Buchstaben vom Nicknamen des Mädchens


    Assassine: Konnte einen Mitspieler pro Nacht beschützen; Wenn dieser durch die Wölfe angegriffen wurde, wäre ein Wolf automatisch mit dem Assassinen, statt dem richtigen Ziel gestorben



    Analyse

    Das zweite Spiel, Schimmerthal, ist das schwerste analysierbare Spiel von allen bisher gewesen, da die Rollenverteilung, sowie die drei Originalfraktionen (Technokraten, Bewohner, Wölfe) und die abgeschwächten Fraktionen (die Engel) ein sehr komplexes Szenario bedeuteten, was durch die relativ hohe Teilnehmerzahl (30) nicht vereinfacht wurde. Zusätzlich wurden in den ersten Tagen sehr hohe Beitragszahlen durch die Teilnehmer generiert, sowie das Werwolfsforum überflutet, damit das Mädchen im Zweifelsfall nutzlose Informationen bekam, anstatt verwertbare Hinweise zu erhalten.

    Entsprechend wurde bereits am ersten Tag und in den ersten Stunden sehr viel gepostet, ohne dass es zu einer wirklichen Diskussion kam. Erst mit dem Outing durch den Mitspieler Nama kam der Stein ins Rollen. Dieser beanspruchte die Rolle des Assassinen für sich. Im folgenden Tagesverlauf wurde weitläufig besprochen, warum genau diese Rolle sich zu erkennen geben sollte und die dahinterliegende Motivation in Frage gestellt. Die Diskussion wurde vermischt mit der Frage der Hauptmannswahl, da der Hauptmann den Henker ernennen konnte, was wiederum für die Wahl des Henkers von größerer Bedeutung war. Letztendlich wurde Freesta zum Hauptmann gewählt und der Nama-Strang der Diskussion verflüchtigte sich wieder. Stattdessen beschuldigte der Teilnehmer PWD einen anderen Teilnehmer, Btah, ein Wolf zu sein ohne feste Gründe zu nennen. Kurz darauf vereinigten sich die Stimmen der meisten Bewohner auf Btah, PWD und Myta, der für sein relativ fragwürdiges Vorgehen im ersten Spiel kritisiert wurde. Gegen Ende des ersten Tages outete sich PWD als Professor, konnte aber den Lynch nicht mehr aufhalten. Der Professor starb damit am ersten Tag, obwohl es zu einem Gleichstand zwischen Btah und PWD kam. Der Hauptmann entschied sich für den Professor in der letzten Minute des Tages.

    In der zweiten Nacht wurden die Technokraten das erste mal aktiv und töteten Gecko, was gegen den Teilnehmer Myta ausgelegt wurde, da sich Gecko am ersten Tag vehement gegen Myta ausgesprochen hatte. Der Wolfskill fiel auf den unscheinbaren Teilnehmer Racoon. Entsprechend wurde am zweiten Tag Myta nochmals für einen Lynch vorgeschlagen, sowie der Teilnehmer Btah. Letztendlich wurde mit Btah ein zweiter Bewohner gehängt, obwohl relativ wenig gegen ihn vorlag. Am Abend wurde neben dem Lynchopfer auch der Teilnehmer VoodooDog (Bewohner) wegen mehrmaligem Editieren von Beiträgen vom Spielleiter getötet.

    Der nächste Tag begann ohne Wolfsopfer. Der Hauptmann, Freesta, outete sich darauf als Schutzengel und wurde von der Story der Nacht auch unterstützt. In der Nacht hatte er die Teilnehmer Myta und Satire (letzterer ein Initiator des Btah-Lynchs) geschützt. Die logische Konsequenz war, dass die Wölfe genau einen von diesen angegriffen hatten, aber vom Engel geblockt wurden. Der Rest des Tages war von Verwirrung und relativer Uneinigkeit geprägt. Der Teilnehmer Lyrinx wurde gelyncht, da er relativ inhaltsleere Posts verfasste; seine Verteidigung beschränkte sich auf das Paraphrasieren der Bewohner-PN, die allerdings viel zu spät kam und zu ungenau formuliert war. Als etwas besseren Gegenkandidaten wurde der Teilnehmer Telmata präsentiert, der bis dahin nur einen einzigen Post verfasst hatte.

    In der Nacht wurde wieder ein relativ unscheinbarer Bewohner durch die Wölfe getötet und die Technokraten töteten den Teilnehmer Xfreeder, der sich als der wahre Assassine herausstellte. Die Diskussion schwappte wieder zu Nama zurück, dessen Outing in den ersten Stunden des Tages immer fragwürdiger erschien. Letztendlich wurde auch der Teilnehmer "das Schaf" in die Diskussion eingebracht, da dieser angeblich "zu unauffällig" postete. Obwohl es kaum handfeste Hinweise für irgendein klares Ziel gab, fing Schaf an sich zu verteidigen, indem er sich für seine wenigen, inhaltsleeren Beiträge mit Zeitmangel herausreden wollte. Dabei führte er an, er habe den ganzen Tag über seiner Freundin Strähnchen gemacht (-> Strähnchenverteidigung). Damit brachte er sich nur umso mehr in den Fokus, vor allem als er noch ein Seherouting versuchte. All das half nichts und der erste Wolf wurde mehr oder weniger durch Zufall gehängt.

    In der Nacht wurde mit Merc nicht nur die Sonderrolle des Vaters, sondern auch ein normaler Technokrat getötet. Der inaktive Telmata wurde vom alten Wolf gefressen. Am Tag darauf outete sich ein Teilnehmer, Misfit, als Sohn. Von nun an wurden mehrere Verdachtsmomente gepostet, die vor allem auf Beitragsmuster basierten. Es wurden gezielt Personen gesucht, die ähnlich wie Schaf kaum polarisierende Meinungen abgaben und sich im Hintergrund hielten, oder aber gezielt von den Verdächtigen ablenkten. Schlussendlich wurde mit Fexx der Technokratenboss gelyncht, der noch kurz vorher zugab genau diese Rolle zu haben. Da die Technokraten nun keinen Nachtkill mehr hatten outeten sich zwei weitere Technokraten (foo-rear, Photon) als Technokrat und wollten mit den Bewohnern gewinnen.

    In der nächsten Nacht gab es wieder keinen Wolfskill, da der Urwolf einen Bewohner konvertierte. Am Morgen kam es zu dem "CSI Schimmerthal" Zwischenfall, da sich das kleine Mädchen (ReVenger) outete. Dieser hatte mehrere Posts gelesen und konnte deswegen Myta und Satire (die mögliche Wolfsziele waren) entlasten. Zudem analysierte er die Beiträge auf Rechtschreibung und Smilies. Über diesen Umweg wurde mit Evilshady der Urwolf gefunden. Dieser wurde auch gelyncht. In der Nacht wurde zudem ein weiterer Technokrat (Foqq) vom alten Wolf gefressen.

    In der Nacht wurde Myta getötet, der hier schon als ziemlich sicherer Bewohner galt. Zudem tötete die Hexe (Schops) den Todesengel Valhalla. Satire outete sich am Morgen als Glückspilz und der Seher (Kohlmeise) scannte den konvertierten Wolf (BigD). Zusammen mit seinen restlichen Scans konnten die verbleibenden Wölfe (UglyBastard, Slacxx) identifiziert werden und die Bewohner gewannen das Spiel.


    Die pure Beschreibung des Spieles mag für einen Außenseiter in Retroperspektive schon konfus erscheinen, die richtige Kritik ist umso verwirrender, nicht zuletzt weil paradoxerweise viele der Analysen und Methoden durch die Teilnehmer Zufälle waren - beispielsweise die Überführung Evilshadys anhand seiner Formulierungen. Das Mädchen stützte sich dabei auf die Kleinschreibung und den Smiley. Ironischerweise war Evilshady zwar Wolf, der Beitrag wurde aber von dem bereits gehängten Wolf das Schaf verfasst.

    Auch das Outing Namas war zu dem frühen Zeitpunkt wohl eher als Schutz der richtigen Sonderrollen gedacht, aber von allen Parteien im Spiel über ignoriert worden; letztendlich wurde es trotzdem am letzten Tag zu einem Vorteil, da so ein weiterer Bewohner ausgeschlossen werden konnte. Dazu kam das Outing durch die Technokraten, die dank dem Urwolf und dessen Konvertierung noch hätten gewinnen können.

    Die zweifelsfrei positiven und wirklich logischten Beiträge wurden vom Seher (Kohlmeise) und der Hexe (Schops) gemacht. Der erste besiegelte mit durchdachten Scans den Sieg der Bewohner, der zweite räumte jeden Zweifel mit seinem Anschlag auf den Todesengel aus. Der Schutz auf Myta und Satire durch den Schutzengel war zwar glücklich, aber trotzdem sehr hilfreich.

    Weniger positiv fielen die Wölfe, besonders Schaf, auf. Sein Name wurde zwar früh angestoßen, allerdings fehlten Verdachtsmomente gegen ihn, um wirklich die Mehrheit der Teilnehmer zu überzeugen, gerade da mit Nama in Verbindung mit der Offenlegung seiner Anfangslüge im Zentrum der Diskussion standen. Einerseits war es sehr positiv, dass diese Auffälligkeit nicht von jedem als faktische Schuld hingenommen wurde, andererseits wäre es für Schaf einfach gewesen die Diskussion mit etwas mehr Umsicht in eine andere Richtung zu lenken. Seine verzweifelte Verteidigung (von nun an immer wieder in allen Spielen zitiert) richtete mehr Schaden an, als sie half. Wiederum in Retroperspektive (!) war auch das Verhalten der anderen Wölfe, besonders die von Evilshady und UglyBastard, sehr auffällig, wenn man alle Beiträge genau las. Als der Schafszug anlief fokussierten beide die Diskussion auf einen unnötigen dritten Kandidaten: Telmata. Dieser wäre sowieso ziemlich bald gestorben, da er nicht postete.

    Am Ende gewannen die Bewohner verdient, da sie in den letzten beiden Tagen genug tatsächliche Fakten zusammentrugen und diese kombinieren konnten.

  5. #5
    GeckoVOD
    Guest



    • 20 Teilnehmer
    • 3 Wölfe, 2 Fanatiker, 1 Seher, 1 Touristenführer, 1 Tourist, 1 Gezeichneter, 1 Abtrünniger, 1 Alkoholiker, 1 Alter, 1 Dorfdepp
    • Ergebnis: sehr deutlicher Sieg für die Wölfe
    • Besonderheiten: Hinweise in der Story durch den Leiter, viele Sonderrollen, Sonderereignis




    Erklärung der Sonderrollen


    Rollen in blau wussten nichts über ihre passive Sonderrolle, bis diese (meist nach ihrem Tod) ausgelöst wurde.


    Wölfe, Seher: Analog zu den normalen Spieler, Seher wurde als "Biologe" in der Story bezeichnet

    Fanatiker: kennen die Namen der Wölfe, gewannen mit den Wölfen. Wurden als Bewohner vom Seher gescannt. Konnten nicht mit den Wölfen kommunizieren.

    Touristenführer/Tourist: Bewohner kannten sich, konnten aber nicht via PN o.ä. miteinander kommunizieren

    Abtrünniger: konnte Strafstimmen in der Nacht gegen einen Bewohner verhängen, oder einem Bewohner das Stimmrecht verbieten.

    Alter: keine Sonderfähigkeit, konnte Dorfdepp vor dem Lynch retten

    Depp: keine Sonderfähigkeit. Wäre er gelyncht worden, hätte ihn der Alte erkannt und der Depp wäre gerettet worden. Verliert Stimmrecht wenn er gerettet wird

    Alkoholiker: Wird ausgelöst wenn Alter in der ersten Nacht oder am ersten Tag getötet wird. Verhinderte den Nachtkill nach dem Tod des Alten; verliert Stimmrecht.

    Gezeichneter: Passive Sonderfähigkeit bei Tod; bei Wolf(Nacht)kill verloren die Wölfe einen Nachtkill (konnten nicht töten); bei Lynch verloren die Bewohner, die für ihn gestimmt hätten, das Stimmrecht für den Nächsten Tag.

    Ereignis - Geist: Opfer von Nacht 1 konnte an Tag 3 eine Nachricht an das Dorf schicken




    Analyse


    Das Spiel verlief von Anfang an relativ unglücklich für die Bewohner. In der ersten Nacht wurde der Touristenführer getötet, wodurch eine der für die Wölfe unvorteilhaften Rollen neutralisiert wurde.
    Am ersten Tag wurde das eigentliche Spiel hintangestellt und stattdessen über die ersten Seiten hinweg gespammt. Im Laufe der eher inhaltsleeren Rollenspielerei, die dem Szenario Rechnung trug, feindeten sich zwei Bewohner, Quint und zoiX, an. Quint beschuldigte zoiX seinen Wortlaut kopiert zu haben und vermutete einen Fanatiker gefunden zu haben. Letztendlich mischte sich der Alte (Valhalla) in die Diskussion ein. Hierbei ging die Debatte zwischen Valhalla und Quint weiter. Valhalla verlor die Abstimmung des ersten Tages und wurde gehangen.

    In der zweiten Nacht wurde der Seher von den Wölfen angegriffen, aber vom Alkoholiker gerettet. Der Alkoholiker verlor sein Stimmrecht von da an ab und der Biologe musste die Abstimmung des zweiten Tages aussetzen, konnte also daher nicht abstimmen. Der Abtrünnige verhängte in der gleichen Nacht eine Strafstimme auf Quint, der am Tag zuvor schon von vielen als verdächtig eingestuft wurde. Letztendlich wurde mit Quint ein Bewohner gehängt und das Dorf erhielt keine Hinweise.

    Von nun an drehte sich das Dorf in den Diskussionen im Kreis und konnte keinen wirklich Verdächtigen mehr finden. Hier ist besonders die Spielweise der Wölfe und der Fanatiker hervorzuheben, die sich gezielt gegenseitig beschuldigten, allerdings keine feste Linie verfolgten. Die Nachtkills beschränkten sich auf eher unscheinbare Bewohner in Nacht 3 und Nacht 4; wobei der Seher endgültig in Nacht 4 getötet wurde, bevor er seine Ergebnisse öffentlich mitteilen konnte. Trotzdem hatten die Bewohner bis zum Ende durch die Storyhinweise relativ hohe Chancen, dazu kam, dass sie mit dem Alkoholiker und der Geisternachricht zwei sichere Bewohner identifizieren konnten.

    Kurz vor Ende des Spiels konnte der Abtrünnige zweimal einen Gegenspieler mit Strafstimmen belegen - einmal einen Fanatiker, der jedoch ignoriert wurde, und einmal einen Wolf, der letztendlich gehängt wurde. Selbst kurz vor Ende waren die Bewohner relativ weit davon entfernt ihre Gegner zu enttarnen.

    Ein wichtiger Punkt, der von den Bewohnern in diesem Spiel hätte vermieden werden können, war die Reiberei zwischen Quint, zoiX und Valhalla an den ersten beiden Tagen. Obwohl die Verdachtspunkte generell sehr gering waren, wurden zwei Tage auf diese Bewohner "verschenkt". Letztendlich lag es an den Wölfen, dass sie hier keine zu starken Fronten bezogen. Zudem wurde in den Anschuldigungen häufig die beiden vergangenen Spiele zitiert, obwohl diese keine Auswirkungen auf das aktuelle Spiel hatte.

  6. #6
    GeckoVOD
    Guest



    • 17 Teilnehmer
    • 3 Wölfe, Seher, Hexer, Amor, zwei Verliebte
    • Ergebnis: sehr deutlicher Sieg für die Wölfe




    Erklärung der Sonderrollen


    Wölfe, Seher: Analog zu den normalen Spielen

    Hexer: Konnte jeweils einmal in einem Spiel einen Teilnehmer mit einem Gifttrank töten oder einen Nachtkill aufheben

    Amor: "Verkuppelte" zwei Spieler vor dem ersten Wolfkill, die sich von da an kannten

    Verliebte: vom Amor verkuppelte Spieler. Starb einer, starb der andere automatisch mit (Lynch oder Nachtkill)




    Analyse


    Das vierte offizielle Spiel begann mit relativ wenigen Sonderrollen und drei Wölfen auf 17 Teilnehmer. Zu Beginn des Spieles trat erstmals der Armor (Gecko) auf, der zwei Spieler miteinander verkuppelte. Diese erste Aktion vor dem eigentlichen Spiel hatte unfreiwillig ziemlich starke Auswirkungen auf das spätere Spiel, als ein relativ inaktiver und relativ schlecht spielender Teilnehmer (VoodooDog) und der Hexer (Photon) miteinander spielen mussten. Der Armor wurde anschließend in der ersten Nacht von den Wölfen getötet.

    Im Laufe des ersten Tages wurde der Hauptmann gewählt und die Diskussion um den Lynch begann. Hierbei setzte sich vor allem der Teilnehmer Satire (normaler Bewohner) ab, der die Story des Spieles ausnutzen wollte. Da in der Story die Rolle der Wölfe als "Wärter" und die der Bewohner als "Sträfling" bezeichnet wurde, sah Satire jeden Bewohner, der das Wort "Sträfling" nutzte als unschuldig. Die Begründung für diese Analyse basierte angeblich auf den versendeten PNs des Leiters, da exakt dieser Term in den PNs vorkam. Satire übersah dabei allerdings, dass beide Wörter auch im Einleitungstext genutzt wurden. Entsprechend war diese Information und die Konsequenzen für Satires Wortanalyse von eingeschränktem Nutzen, da auch die Wölfe (Wärter) das Schlagwort hätten nutzen können; wäre dies nicht der Fall gewesen, wäre die Strategie Satires sogar regelwidrig (Informationen außerhalb des Threads). Trotzdem wurde die Strategie häufig über das Spiel aufgegriffen und als Beweis für Satires Unschuld gewertet. Später versuchte der Teilnehmer PWD (normaler Bewohner) eine ähnliche Strategie aufzubauen, die allerdings durch den Moderator verboten wurde; auch für ihn galt danach die Unschuldsvermutung, da "kein Wolf so gespielt hätte".

    Letztendlich wurde mit VoodooDog am ersten Tag das Lynchopfer bestimmt, da dieser sich kaum zu Wort meldete und den Thread nicht gelesen hatte. Durch die Verkupplung durch den Armor aus der Nacht davor wurde automatisch der Hexer mitgehängt. In den beiden Tagen danach versuchten die Bewohner wieder "unnütze" und inaktive Spieler zu hängen. Dabei starb letztendlich der Seher (Wirki), der bis dahin kaum gepostet hatte. Von nun an mussten die Bewohner ohne Information von außen spielen, bzw. ohne Informationen, die validiert werden konnten.

    Am Ende zeigte sich, dass zwei (vladoks, Evilshady) der drei Wölfe extrem wenig posteten; bis kurz vor dem Ende hatte sie zusammen von den knapp 900 Beiträgen weniger als 40 selbst erstellt. Entsprechend lynchte das Dorf die lautesten Spieler, da die sogenannte "Ubootjagd" (Jagd auf inaktive Teilnehmer) extrem negativ lief (Tod des Sehers). Kurz vor Ende des Spiels wurde durch den Bewohner Myta die These aufgestellt, dass die verbleibenden inaktiven Spieler vladoks und Evilshady (die tatsächlichen Wölfe) am verdächtigsten waren. Letztendlich wurde aber auch diese verworfen, vor allem nachdem Myta kurz vor Ende gelyncht wurde; hierbei voteten die Hälfte der Bewohner in den letzten Minuten und es kam so zu einem Debakel, in dem eigentlich der Wolf Misfit hätte gelyncht werden müssen. Die Wölfe gewannen das Spiel sehr deutlich. Das Fazit hat Quint (nur Beobachter des Spiels) folgendermaßen auf den Punkt gebracht:

    Zitat Zitat von Quint Beitrag anzeigen
    Das Spiel ist ein Paradebeispiel dafür, warum inaktive Townies nutzlos sind und gelyncht werden müssen. In Zukunft sollte man auch regelmässig auf diese Runde verweisen, wenn irgendjemand dagegen argumentiert (à la "ABER DAS HILFT DOCH DEN WÖLFEN!!111").

    Genauso nutzlos/schlecht gespielt sind die ganzen "XXX ist 100% Wolf/Bewohner" Aussagen. Solche absoluten Statements kann man bei Mafia nur in ganz bestimmten Situationen machen, nicht aber in jedem zweiten Post (Hallo Satire). Entweder lassen sich ein paar Townies davon falsch beeinflußen oder man macht sich mit seiner "Argumentation" selbst verdächtig.

    Schließlich ist auch in dieser Runde kein wirklicher Spielfluß aufgekommen (was natürlich auch an den Wölfen liegt) und man hat sich wieder auf Meta-Analysen von PMs verlassen - was eigentlich nicht Sinn der Sache ist.

    [...]

  7. #7
    GeckoVOD
    Guest

    • 20 Teilnehmer
    • 4 Wölfe, 1 Seher, 1 Jäger, 1 Priester, 1 Dunkle Seele
    • Ergebnis: sehr knapper Sieg für die Wölfe


    Erklärung der Sonderrollen



    Bewohner, Wolf, Seher: analog zu den normalen Spielen
    Jäger: Wenn er gelyncht wurde, konnte er einen Teilnehmer erschießen
    Priester: Kann in den ersten beiden Nächten einen Spieler vor den Wölfen schützen
    Dunkle Seele: Bewohner, der vom Seher als Wolf identifiziert wurde; passive Rolle, wusste nichts von der "Fähigkeit"




    Analyse

    Anmerkung: Da ich in dem Spiel selbst einen heftigen Bock geschossen habe und an vielen Problemen beteiligt war, sollte man diese Analyse mit größerer Vorsicht bewerten. Eine Gegenüberstellung (zweite Meinung) wäre willkommen!


    Tag 1

    Das Spiel startete mit 20 Teilnehmern und entwickelte sich relativ schnell zu einem sehr komplexen Szenario, da die Diskussionen bereits am ersten Tag relativ hohes Niveau erreichten. Der erste Wolfskill (Endrox) war relativ schwer zu interpretieren, da die Wölfe durch die Rolle des Priesters (Freesta) nur eingeschränkt Ziele in Angriff nehmen konnten. Eines der Hauptprobleme der Bewohner war, dass die vorherigen Spiele relativ bewusst in die Analyse einbezogen wurden - was sich über mehrere Dimensionen erstreckte.

    Die ersten interessanten Aktionen folgten in Form von zwei Role-Claims (Beanspruchen einer Sonderrolle); der erste kam von zoiX, der die Regeln misinterpretierte und annahm, er wüsste ob er die dunkle Seele wäre; der zweite kam früh mit Freesta, der sich als Priester identifizierte. Damit wurde der erste "sichere" Bewohner generiert, da sich kein zweiter Priester öffentlich zu erkennen gab. Hierbei hätten die Wölfe einen der ihren opfern müssen, um Freesta als Bewohner zu neutralisieren.

    Neben den Outings des ersten Tages stand die Hauptmannswahl im Zentrum, besonders da hohe Erwartungshaltungen an diesen durch die Teilnehmer getragen wurden. Der Konsens bestand darin anzunehmen, dass der Seher früh den Hauptmann (also in der zweiten Nacht) überprüfen würde. Würde sich der Seher in den kommenden Tagen also nicht indirekt äußern, könnte man annehmen, der Hauptmann wäre ein Bewohner. Entsprechend dieser Logik versuchten sich früh zwei Bewohner (zoiX, vladoks) als Hauptmannskandidat durch Eigennomination um ihre Unschuld zu zeigen. Die Theorie wurde wiederum durch die Bewohner Nama und abgeschwächt durch BigD ausgebaut. Laut diesen sollte ein Teilnehmer zum Hauptmann gemacht werden, der sich nicht bewarb, da die Wölfe den Posten wegen einem Seherscan mit höherer Wahrscheinlichkeit meiden wollen würden. Diese Strategie schlug fehl, da die Votes für den Hauptmann zu schnell und zu früh abgegeben wurden, bevor jeder Teilnehmer die Strategie völlig verstanden hatte. Freesta wurde hierbei von der Mehrheit als erster Hauptmann ausgeschlossen, da er bereits als sicherer Bewohner galt (Priester).

    Ein weiterer Diskussionspunkt des ersten Tages entstand wegen einigen Posts, die nichts mit dem eigentlichen Spiel zu tun hatte. Im Anmeldungsthread und in den Spielen vorher hatten sich die Teilnehmer BigD und Photon gegenseitig kritisiert und ähnlich wie in Spiel 1 (Na Pali, Quint votete damals Satire) gegenseitig aus Spaß mit "Lynchvotes" torpediert. Dieses vermeindliche Metaspiel wurde zuerst aus Spaß im Thread aufgegriffen, entwickelte sich aber zu einem heftig umstrittenen Punkt. BigD gab seinen ersten Lynchvote gegen Photon ab, weil er mit zeitlichem Druck früh voten musste und gleichzeitig einen Beweis liefern wollte, dass er kein Metaspiel verfolgte und nicht mit Photon in Verbindung stand. Zwei weitere Teilnehmer, wirki und Misfit, gaben ebenfalls ihre Stimme für Photon ab, da Photon angeblich nervte, weil er nach dem Teamliquid Guide spielen würde. Letztendlich wurde am ersten Tag mit großer Mehrheit der Bewohner Morph (aka. Peeping Tom) gehängt, als dieser ankündigte, er wolle nicht jeden Tag Posts lesen - dies machte ihn zu einem entbehrlichen Spieler.


    Tag 2

    Am nächsten Tag stand wiederum Photon im Zentrum der Diskussion. Manche Teilnehmer, der lautstärkste unter ihnen war ich (GeckoVOD), verteidigten ihn, da die Gründe für die Lynchvotes durch BigD, Wirki und Misfit, sowie die spaßhaft gemeinten Posts seiner Gegner (u.a. UglyBastard), mehr als nur fraglich waren. Ironischerweise gab es durchaus handfeste Indizien gegen Photon, der noch dazu ein Wolf war: er hatte beispielsweise länger nach Freestas Outing deutlich eben dieses einzig zweifellos positive Outing (siehe Post im Thread) angezweifelt.

    Trotzdem, die Diskussion um Photon wurde immer heftiger. Bildeten sich am frühen zweiten Tag noch zwei Fraktionen (pro und anti Photon) heraus, wurden durch den heftigen Tonfall fast aller Beteiligter die Fronten aufgebrochen. Negativ daran war, dass jeder, inklusive Photon, verdächtig erschien. Zusammenhänge wurden konstruiert, um die eigenen Standpunkte zu verdeutlichen, während eigentliche Verdachtsmomente immer weiter unterdrückt wurden.

    Als Lynchopfer für den zweiten Tag entsorgte man VoodooDog, der weder am ersten Tag, noch in allen Spielen zuvor wirklich gute Beiträge verfasst hatte. Mit ihm wurde die dunkle Seele getötet.


    Weitere Tage

    In den weiteren Tagen wurde der Photonzug niemals wirklich aufgegeben, aber trotzdem immer wieder andere Punkte diskutiert. Der Teilnehmer TealC, ein Neuling, versuchte etwa immer wieder fast regelwidrige Strategien zu entwickeln, die über eine statistische Zufallswahl der Lynchopfer bis hin zu verschlüsselten Nachrichten an Bewohner gingen. Da fast jeder dieser Vorschläge entweder nutzlos, oder nahe an einem Modkill lag, wurde von fast jedem Bewohner als Zeichen seiner Unschuld gewertet, da ein Wolf keinen Modkill riskieren würde. TealC war dabei nicht der einzige Bewohner, der Taktiken entwickeln wollte, wie man dem Seher ermöglichen könnte eine Nachricht mit seinen Ergebnissen zu vermitteln. Wirki etwa schlug ein Multiple Choice Formular vor, das man nach dem Sehertod immer noch verwerten könnte - weswegen er wieder kritisiert wurde.

    Der Super-GAU für die Bewohner entstand, als gezielt Teilnehmer für den Lynch nominiert wurden, die bis dahin kaum polarisierende Meinungen vertreten hatten. Dabei wurde der Seher (Cherum) gelyncht, der nur die Wolfkills analysiert hatte, und der Jäger (Schops) zu einem Outing gezwungen - der wiederum prompt von den Wölfen in der Nacht getötet wurde.

    Trotz all diesen Zwischenfällen wurde bei einem Stand von 5 Bewohnern vs. 4 Wölfe mit Photon letztendlich doch der originale Knoten gelöst; Photon wurde als Wolf gehangen. Zu diesem Zeitpunkt zeigte sich, dass die Wölfe, mit Ausnahme Photons, sehr passiv gespielt hatten. In den hitzigen Diskussion stichelten sie höchstens subtil, stellten aber nie wirklich polarisierende Meinungen auf. Entsprechend diesem Muster wurde mit Kohlmeise (4 Bewohner vs. 3 Wölfe) und PWD (3 vs 2) die nächsten beiden Wölfe gehangen. Am letzten Tag blieben die Bewohner vladoks und Wirki übrig, auf der anderen Seite stand der Neuling Mazelo. Das Spiel wurde knapp verloren, als Wirki annahm, dass vladoks ein Wolf sei - Mazelo gewann also als letzter Wolf.

  8. #8
    GeckoVOD
    Guest
    Erfahrungspunkte / Achievements

    Willkommen zum fröhlichen Erfahrungspunktgenerator, erstellt vom Automobilclub Deutschland, präsentiert von GeckoVOD höchstpersönlich. Jeder, der irgendwann mal ein Spiel mitgespielt hat, gewinnt hier tolle Erfahrungspunkte, mit denen ihr euch einen unsichtbaren Wolfs-Gold-Account bei zoiX bestellen könnt. Momentan kostet so ein Account eure Seele, ein Huhn und 25.000 Punkte.

    In Klartext: Die "Rangliste" und die "Rangpunkte" sind fast völlig willkürlich erfunden worden, tragen wirklich nichts zu dem Spiel bei, aber jeder mag Statistiken. Achievements gibt es auch, wir sind Web 2.0.

    Punkte

    • Anmeldung: +200 Punkte
    • Gewinnbonus: +250 Punkte
    • Tage Überlebt: +50 Punkte / Tag
    • Tage als Hauptmann verbracht: +25 Punkte / Tag
    • Tod durch Lynch: -50 Punkte
    • Tod durch Wolf: +50 Punkte (falls Kill in der ersten Nacht +50 Extrapunkte)
    • Sonderrolle:
      • +50 Aktive Rolle (kann etwas ausführen, etwa Roleblock - Beispiel: Seher, Hexer)
      • +100 Passive Rolle (weiß nichts / Kann nichts ausführen - Beispiel: Brüder)
      • +200 Wolf
      • Rollen werden addiert (Wolf + Urwolf; allerdings nicht Fraktionsführer wie Technoboss)
      • Seher: +50 Punkte für gescannten Wolf
      • +100 Punkte Schutz / Heilung / Gift erfolgreich
      • -100 Punkte Schutz / Heilung / Gift / Verkuppeln (Amor) unerfolgreich
    • Modkill: variiert; Minuspunkte für Modkill, Modeinschreitung (Strafstimmen etc)
    • Generell: Organisator bestimmt Punkte anders, wenn gewünscht







    Alle Angaben ohne Gewähr, rechnet am besten selbst durch. Prüft lieber die aktuelle Übersicht -> Google - Tabelle mit allen Punkten im Detail.


    Achievements































    Template zum Selbermachen



    Geändert von GeckoVOD (14. März 2014 um 17:19 Uhr)

  9. #9
    Benutzerbild von Shihatsu
    Registriert seit
    Sep 2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    25.430
    Likes
    2127
    Die achievments
    Btw: Mach mir die als 24*24 pngs und ich zauber dir was
    28042011 - Und so mache ich mich auf, zu betreten den langen Winter meiner Seele...
    04052011 - Nun aber bleibt Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen.
    10092011 - Als ich ein Kind war, da redete ich wie ein Kind und dachte wie ein Kind und war klug wie ein Kind; als ich aber ein Mann wurde, tat ich ab, was kindlich war.
    26042012 - ...und der Herr sprach: Es werde Licht!
    05022015 - ...und er sah das es gut war!

  10. #10
    GeckoVOD
    Guest
    Zitat Zitat von Shihatsu Beitrag anzeigen
    Die achievments
    Btw: Mach mir die als 24*24 pngs und ich zauber dir was
    € Nvm. Sehe gerade was du meinst

    Mal gucken, vielleicht geht es bei ein paar Dingern.
    Geändert von GeckoVOD (05. März 2014 um 11:49 Uhr)

  11. #11
    GeckoVOD
    Guest
    Highlights
    und anderer Unsinn

    Hier findet ihr den gröbsten Unsinn, die besten Posts und alles andere was man normalerweilse im Obsforum, im Spielthread zwischen den Zeilen oder sonst über alle drei Foren hinweg zu den laufenden Spielen findet. Viel Spaß!




    Das verrückte Werwolf Quiz, Teil 1
    Wer bin ich?



    Kategorie I: ein Punkt

    1: ist schon 9e. muss gleich weg. Ich vote mal *würfelwerf* *hihi*.

    2: Hab zehn Seiten nicht gelesen. vote <wessen Post zuerst länger als zwei Zeichen war>

    Beitrag zuletzt geändert am
    3: Stell mal deine drei Verdächtigen auf. Sofort bitte. Antworte.
    4: Suspekt.
    5: Suspekt.
    6: я знаю, как использовать переводчик Google

    Kategorie II: zwei Punkte

    8: So stand das aber nicht in der PN
    9: Ich HASSE die Bewohner, boah
    10: Chance von > 90%, dass ich die ersten beiden Nächte nicht überlebe

    Kategorie III: drei Punkte

    12:
    12:
    13:
    Die Lösung


    1: Endrox
    2: Voodoo
    3: Myta
    4: Quint
    5: zoiX
    6: Valhalla
    7: kommt gar nicht vor
    8: PWD
    9: zoiX (zweites mal, wie fies)
    10: Kohlmeise
    11: vladoks*
    12: Evilshady*
    13: Telmata*

    *Reihenfolge egal


    Die Auswertung/Dein Rang


    0-2 Punkte: Telmata / Scarpe

    Du bist entweder ein Anfänger, oder du kennst deine Kameraden noch nicht gut. Wahrscheinlich warst du andauernd afk.


    2-4 Punkte: Voodoo

    Du kannst tippen, das ist ganz gut. Scheiß drauf, du bist eh so präzise wie ein dementer Alzheimerpatient mit einer AK74.


    4 -10 Punkte: Myta


    Du erkennst viele Leute, triffst aber viel zu oft die falschen. Übung macht den Meister, hoffe, dass du Wolf wirst, denn dann bringen dich deine Kills auf ein ganz neues Level!


    11-15 Punkte: Kohlmeise/Photon


    Du machst nichts falsch und bist eigentlich ein ganz guter Spieler. Zu blöd, dass ihr andauernd mit Voodoos spielt. ()


    15++ Punkte: M. Knight Ursususulayam


    Ene-Mene-Meck: Egal wen du triffst, er ist schuldig. Oder er stribt bald.




    Das verrückte Werwolf Quiz, Teil 2
    Welcher Charakter bin ich?



    Es ist Tag 1. Was tust du?

    • A: Schnapps trinken
    • B: Eine wirklich schwierige Gleichung aufstellen
    • C: Erstmal die PM lesen
    • D: Angriff
    • E: Meine zweite PM lesen
    • F: gewaltig stänkern
    • G: Schonmal wen verdächtigen
    • H: nichts kompliziertes


    Es ist Tag 1. Wen wählst du zum Hauptmann?

    • A: Schnapps!
    • B: Ich würfle
    • C: Erstmal Sprache analysieren
    • D: Mich selbst
    • E: gar nicht, ich bin tot
    • F: ich springe auf einen Zug auf
    • G: wahrscheinlich mich selbst (mit Zweifeln)
    • H: ganz, ganz vorsichtig jemand Überzeugendes


    Es ist Tag 1. Wen killst du?

    • A: Schnapps. Äh.
    • B: Irgendjemanden, dessen Beitragszahl durch Pi teilbar ist
    • C: Jemanden, der keine Umlaute benutzt
    • D: Egal, hauptsache Blut
    • E: Die Wölfe, die ich identifiziert habe
    • F: Den größten Idioten
    • G: Jemand, der logisch postet
    • H: Ich versuche eher nicht selbst zu sterben.


    Was macht einen guten Hauptmann aus?

    • A: Er zieht sich seinen Umhang und seinen Magierhut an
    • B: Er hat das Sternkreiszeichen Krebs
    • C: Sein Nickname ist länger als zehn Zeichen
    • D: den ignoriere ich eh
    • E: Mir doch egal
    • F: Man kann ihn gut aus sicherer Distanz verhohnepiepeln
    • G: Er führt einen wütenden Mob immer gezielt auf Unschuldige.
    • H: Er entscheidet sich bei einem Tie gegen mich.


    Wie sieht ein guter Bewohner aus?

    • A: Er schreibt einfach was er denkt. Bodenständig!
    • B: Er postet logisch und stringent, springt aber von einem Punkt zum anderen. Wankelmütig!
    • C: Er benutzt andauernd den Zodiac-Chiffre. Geheimnisvoll!
    • D:Er schreibt weniger als einen Satz pro Tag. Männlich!
    • E: Er stirbt schnell, damit ich jemanden zum reden habe. Suizidal!
    • F: Strähnchenverteidigung, Lyrinx-Defensive. Erheiternd!
    • G: er lässt sich von Logik nicht beeindrucken. Standhaft!
    • H: Sie posten nachvollziehbar. Hilfreich!


    Welcher Tag ist der wichtigste?

    • A: Der erste, weil da Alkohol wichtig ist.
    • B: Die ungeraden, weil man so leichter Brüche bekommt.
    • C: Egal, hauptsache ich kann mich irgendwann Outen.
    • D: Der erste, da steht am wenigsten im Thread.
    • E: Hab noch keinen erlebt
    • F: der vorletzte, da kann man am meisten lachen
    • G: Jeder, an dem ich jemanden umbringen kann
    • H: Der erste, mehr erlebe ich meistens eh nicht.



    Auswertung:


    Hab meistens A gewählt:

    Du bist der Rollenspieler. Das eigentliche Spiel ist viel unwichtiger als das Szenario. Hauptsache du kannst viel Alkohol trinken und hast gute Unterhaltung. So hat jeder gewonnen!

    Prominente Vertreter: zoiX, Wirki


    Hab meistens B gewählt:

    Du bist der Chaostheoretiker. Du glaubst nicht wirklich an eine gute Strategie, nur an Zahlen. Also wirst du dauernd würfeln.

    Prominente Vertreter: zoiX, Satire


    Hab meistens C gewählt:

    Du bist der Hobby-Profiler. Du sitzt mit deinem Monokel im Eck und brummelst vor dich hin, bis du alles mögliche in eine einheitliche Theorie quetscht. Es ist dabei vollkommen egal, was dabei rumkommt, die Buchstaben lügen nicht.

    Prominente Vertreter: Satire, PWD


    Hab meistens D gewählt:

    Du bist Jon Snow. Du hast von nichts eine Ahnung, dafür davon aber reichlich. Ist auch egal. Du gewinnst eh.

    Prominente Vertreter: VoodooDog


    Hab meistens E gewählt:

    Du bist ein Opfer. Egal was passiert, du verreckst doch eh bevor es losgeht. Scheiß drauf.

    Prominente Vertreter: Kohlmeise, Arvor


    Hab meistens F gewählt:

    Du bist die Stasi. Du hast vielleicht mal gespielt, bis dir auffiel, dass man beim Zusehen sehr viel mehr Spaß haben kann. Haha, ihr Idioten.

    Prominente Vertreter: Freesta, Nama


    Hab meistens G gewählt:

    Du bist der irre Iwan. Wenn du Wolf bist, bist du großartig, weil deine Spezialität das gezielte Abschlachten von Bewohnern ist. Wenn du Bewohner bist, dann haben halt die anderen ein Problem. Wie eine Bulldogge beißt du dich fest und lässt nie los.

    Prominente Vertreter: Myta


    Hab meistens H gewählt:

    Du bist Bad Luck Brian. Du spielst richtig, bis dich irgendjemand anschwärzt. Wenn du dich verteidigst, wirst du noch schuldiger. Wenn du die Regeln befolgst, wird das Spiel abgebrochen. Wenn du dich retten kannst, bist du mit Voodoo in einem Team. Na toll.

    Prominente Vertreter: Photon

    Geändert von GeckoVOD (06. März 2014 um 09:37 Uhr)

  12. #12
    Benutzerbild von Misfit
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.231
    Likes
    14574
    gilt das auch für meine erfolglosen versuche hauptmann zu werden?
    ich will guido als forenerfolg

    so kann man die leute auch dazu bringen sich nur aufzustellen wenn man auch aussicht auf wähler hat
    Zitat Zitat von MegaVolt Beitrag anzeigen
    Gemeint war das offensichtlich als Antwort auf Misfit, der von angeblichem "nüchtern und sachlich posten" geschrieben hat, dies aber hier im Forum ganz und gar nicht tut.

  13. #13
    Benutzerbild von Kohlmeise
    Registriert seit
    Okt 2002
    Beiträge
    3.685
    Likes
    25
    Sehr geil! Die Achievements

    Danke für die ganze Mühe. Hoffe, dass das dann noch mehr Leute für die nächsten Runden anzieht

  14. #14
    Benutzerbild von Myta
    Registriert seit
    Mai 2003
    Beiträge
    4.307
    Likes
    526
    sehr schön

  15. #15
    GeckoVOD
    Guest
    Highlights - Na Pali


    Der Quint Gambit


    Anmeldungsthread

    Zitat Zitat von Quint Beitrag anzeigen
    Wann fangen wir an?
    Zitat Zitat von Quint Beitrag anzeigen
    Vote Satire
    Zitat Zitat von evacuate_the_dancefloor Beitrag anzeigen
    wtf?
    Das Spiel beginnt

    Zitat Zitat von zoiX Beitrag anzeigen
    tl; dr:
    Es ist jetzt der erste Tag - Satire ist tot


    Zitat Zitat von Myta Beitrag anzeigen
    Quint halte ich übrigens für relativ unverdächtig. Offensichtlich gehört er zu denjenigen die das Spiel kennen, ihm wäre klar dass ein Mord an Satire ziemlich dumm für ihn ist, weil es klar das es aufmerksamkeit auf ihn lenkt.
    [...]
    Zitat Zitat von Telmata Beitrag anzeigen
    Quint würde ich nicht voten, er konnte vor dem spiel nicht wissen ob er ein Wolf ist - aber genauso wenig können wir es - möglich ist alles.[...]
    Zitat Zitat von Lyrinx Beitrag anzeigen
    nene, das ist obviously reverse psychology, vorallem weil er es dann noch schön hier im thread erwähnt hat
    Zitat Zitat von zoiX Beitrag anzeigen
    tl; dr:
    Lyrinx wurde gelyncht, er war ein Bewohner. Es ist jetzt die zweite Nacht bis vorraussichtlich 19:00
    Zitat Zitat von d[^.^]b Beitrag anzeigen
    (aka. Freesta)[...]Daher vote ich jetzt nicht für irgendeine graue Maus sondern für
    vote Quint
    [...]
    Zitat Zitat von d[^.^]b Beitrag anzeigen
    Da hab ich wohl ins Schwarze getroffen
    Zitat Zitat von zoiX Beitrag anzeigen
    tl; dr:
    freesta ist tot. Er war ein Bewohner.
    Zitat Zitat von Prof. Dr. Dr. Foo Rear Beitrag anzeigen
    Vote Quint
    Zitat Zitat von zoiX Beitrag anzeigen

    tl; dr:
    Ihr habt Foo Rear gehangen, er war Bewohner.








    BigDs Role Claim


    Zitat Zitat von BigD Beitrag anzeigen
    Macht keinen Fehler hier..
    Ich habe doch nun schon mehrfach gesagt wie sehr ich Myta nicht mag, weil er mich immer beschuldigt, ihn aber nie gevoted hab..warum wohl.
    Zitat Zitat von BigD Beitrag anzeigen
    Was denn sonst ?





    Na, ist da unserem Wolf im Schafspelz etwa aufgefallen, dass wir schon 4 (Scan-)Nächte hatten und schnell noch was nachgeschoben?

    Deine Scans kann ich bis auf Myta auch nicht wirklich nachvollziehen. Misfit mit Abstrichen noch.


    Ich hab:
    Gecko - weil die erste Wahl einfach zu knapp war.
    Quint - offensichtliches Falschspiel
    Myta - Verdacht von sich lenken - mir aufn Keks gehen.
    zuletzt Telmata - wollte eigentlich foo rear, weil er mir suspekt war mit seinen ~4 posts in 5 Tagen und dann mit seiner postanalyse um die ecke kam. Dann hab ich einfach einen genommen, der mich hängen sehen wollte.

    Keiner dieser 4 war/ist Werwolf.

    Verdächtig bis zum geht nicht mehr ist nun Das Schaf für mich als Fakebiologe und mit Abstrichen Misfit. Wird meine letzte Nacht hier sein denk ich, war schön mit euch. Es sei denn es taucht noch irgendwo eine Sonderrolle auf die mich heute Nacht rettet

    Zitat Zitat von Telmata Beitrag anzeigen
    Kann schon sein das ich verdächtig werde, sehe das ja auch durchaus ein
    Eigentlich wurde ich ja aufgefordert zu analysieren für wen ich weswegen voten würde,
    immernoch hab ich leichtes Misstrauen gegenüber Myta - der Grund?
    Nur lange ausführliche Posts, mit großen Analysen - kann zur Ablenkung dienen.
    Bei einem Post kam ja die Aussage "wieso sollte ich als WW einen nicht-WW verteidigen"
    Ich möchte mit diesem Post keine Hetze gegen ihn anzetteln oder dergleichen, das sei gesagt.
    Optimal wäre es wirklich wenn wir endlich mal ein paar Infos bekommen...

    [...]


    Zitat Zitat von Telmata Beitrag anzeigen
    [...]

    Hab mal die Anfangsbuchstaben fett hervorgehoben, ergibt dann "kein bio".
    der Text ansich ist relativ belanglos - ich wollte mit dem Post nur ausdrücken das ich nicht der Biologe bin.
    Da BigD mich richtigerweise als Bewohner identifiziert hat muss er auch der richtige Biologe sein.
    [...]

    Da ich "leider" auf eine Geburtstagsfeier muss und morgen früh arbeiten bin geb ich jetz bereits meinen Vote ab:
    Vote Das Schaf



    EasyRiders Abgang


    Zitat Zitat von EasyRider Beitrag anzeigen
    Ich mag vielleicht ein Werwolf sein, ja.... aber ist das wirklich so schlecht?

    Menschen sind schwach. Schaut euch doch nur diese jämmerliche Geschichte des Vaters an, wie er sich in Selbstmitleid gewunden hat.
    Wie er auf den Stuhl gekrabbelt ist, die Schlinge betrachtet hat um dann doch nur wieder weinend zusammenzusacken. Wir haben ihn erlöst, wir können die Menschheit erlösen!
    Hier wurde ein Unschuldiger nach dem anderen von euch allen aufgeknüpft, an euren Händen klebt genausoviel Blut, doch ihr könnt es euch nicht eingestehen.

    Werwölfe sind die nächste Stufe der Evolution, wir zeigen Stärke und unbedingten Willen, sobald er vonnöten ist. Wir leben unsere Triebe aus, wir haben keine Furcht!
    Werwölfe sollten über die Kolonie herrschen, nicht irgendein schwächlicher Menschenhauptmann.
    Wenn ihr Bewohner euch uns jetzt anschließt und das letzte reine Opfer bringt, dann werden wir euch verschonen und als Diener akzeptieren.
    Sobald ein Raumschiff in der Kolonie landet, tragen wir eine bessere Zukunft hinaus in die Sterne.

    Zusammen kann der Kult der Werwölfe die Menschheit befreien!

    Darum vote Arvor, für einen neuen Anfang!



    TL;DR Erste Tage


Seite 1 von 17 12311 ... LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •