Seite 30 von 30 ErsteErste ... 20282930
Zeige Ergebnis 436 bis 444 von 444
  1. #436
    Benutzerbild von Btah
    Registriert seit
    Mär 2001
    Beiträge
    23.939
    Likes
    885
    Für Megacorp und die Maschinenrassen sind Tuts eh aus. Das schlimme ist ja das ich bereit war mich zu informieren nur mir diese Info nicht an die Hand gegeben wird vom Spiel. Werd sicher nicht für jedes Features ausführlich googlen und auf Dinge die extrem versteckt liegen, kommt man halt gar nicht erst, wenn ich nicht mal von der Existenz des Features an sich weiß, ist halt auch nichts mit nachschlagen.

    Das geht halt son bisschen in die Diskussion von oben bzgl Wert von DLCs. Ein Feature ist halt mehr als die Idee, es muss auch passend ins Interface eingebunden sein mit guter Beschreibung. Mein Fazit bzgl der DLCs wäre dann eher
    - genug Features? ja
    - Einbindung ins Spiel? gemischt, insgesamt eher mäßig
    - gut beschrieben? eher nein

    Das bringt mich zB dazu zu hinterfragen, ob ich mir IR je hole, denn wie ja schon öfter gesagt wurde, ist das schon ein wenig "typisch" für Paradox. Auch wenn es mir Stellaris schlimmer vor kommt.

    Werd die Partie sicher auch zu Ende spielen, aber letztendes waren die Expansions als Gesamtpaket dann irgendwie ihr Geld nicht so recht wert imho.


  2. #437
    Tippspielmeister 2012
    Tippspielmeister 2019
    Benutzerbild von parats'
    Registriert seit
    Mai 2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.984
    Likes
    236
    Es hängt auch immer ein wenig von der eigenen Einstellung ab. Ich persönlich lese jedes Dev Diary zu meinen "franchises", kann aber verstehen, dass ich da eventuell die Minderheit bilde. Der Zugang zu Informationen ist in der Tat immer ein Problem bei pdx, wobei da gerade die älteren Titel vieles richtig gut machen. Die Kampfsysteme sind da allerdings genauso wenig beschrieben. Imperator Rome hat das beste Kampfsystem aller pdx Spiele und es ist absolut null erklärt. Viel wird erst durch Reddit und Tutorials auf YT klar. Versteht man die Grundmechanik, lässt sich aber viel ableiten.

  3. #438
    Benutzerbild von Sodom&Gomorrha
    Registriert seit
    Aug 2002
    Beiträge
    4.519
    Likes
    33
    @Btah:

    Das ist eben der Punkt mit den Spielen von Paradox. Einerseit gibt es kaum Titel, die derart viel Tiefe in Strategiespielen bieten oder/und sich recht schnell abnutzen. Auf der anderen Seite konzentrieren sie sich die Entwickler direkt nur auf die Features bei den DLCs. Bei den Titeln, wo viele Bildschirme eh schon mit Buttons überfrachtet sind, kommen da noch neue Knöpfe rein. Wobei fairerweise idR die Information auf den Punkt gebracht wird, zumal vom Spiel auch notwendig. Die Kartenmodi helfen bei EU IV extrem, bei Stellaris hat man nur einen Bruchteil an Mapmodes - und zumindest ich fand die meisten eher unnütz. Trade Routes, ev. Federation für später, sonst ist man im Standardmodus mit aktivierten Hyperlanes unterwegs; bin aber auch nicht die Referenz. Okay, es braucht nicht drölf Millionen Ansichten wie in EU, aber ne schöne, farblich codierte Ansicht was man z. B. an Claims wo hat, ohne das entsprechende Menü auf der linken Seiten öffnen zu müssen wäre imo übersichtlicher als jedes Mal hinzugucken, ob da nun ein Häkchen im jeweiligen System angezeigt wird oder nicht.
    Dicke Questmarker und Pfeile würden bei den Spielen zu den längsten Tutorials der Spielegeschichte führen. Die Idee, die Tutorials oder gar eigens produzierte Videos dafür in Zusammenarbeit mit EU IV-Größen wie Arumba und Co. einzubauen (der Deutschpatch für die damals katastrophale Übersetzung, falls den denn jemand hier nutzt, wurde von PDX ins Spiel integriert) hilft leider auch nur bedingt, wenn nach 2 Jahren das jeweilige Spiel schon wieder komplett umgekrempelt ist - was ja schön ist, wenn der Spieler immer mal wieder Neues präsentiert bekommt. Dann klappt das Tut plötzllich nicht mehr, weil es mehr Provinzen in jenem Gebiet gibt oder wie seit einem Jahr oder so das neue Missionssystem, was es z. B. als Land in der neuen Welt schon anders macht, wenn man einen anderen Weg geht als Claims über Missionen automatisch zu erhalten.

    Als Spieler findest du dich damit einfach ab, auch wenn das falsch ist. Genauso wie mit den DLC. Die Leute meckern herum über die Preise - siehe Steam-Reviews zu fast jeder Expansion, kaufen tun sich die Leute die Erweiterungen irgendwann doch (dito)

  4. #439
    Tippspielmeister 2012
    Tippspielmeister 2019
    Benutzerbild von parats'
    Registriert seit
    Mai 2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.984
    Likes
    236
    Das meckern aber kaufen ist halt etwas schizophren. Ich komme mit der DLC Poltik von pdx klar und kaufe entsprechend DLCs für neuen content. Ich hab in EU IV bestimmt schon 300euro investiert dafür aber 3k playtime...

  5. #440
    Benutzerbild von Btah
    Registriert seit
    Mär 2001
    Beiträge
    23.939
    Likes
    885
    Ich bin bei meckern aber kaufen jetzt wohl raus, denn mir reicht "ist halt Paradox" nicht um mir schlecht entwickelte Spiele schön zu reden. Die "neuen" Lategame Events müssten mich da schon ziemlich wegblasen, um das zu drehen. Da bin ich auch etwas bei dem anderen Problem, ich hatte jetzt einfach nichts neues, wo ich mir dachte "wow ist das geil", was einen Gegenpol zu den Kritikpunkten bringt.
    Zitat Zitat von mistergecko Beitrag anzeigen
    Lies dir deinen Post unironisch durch: "Subtile" Beleidigungen mit schaugestellte Arroganz, die dir wahrscheinlich nicht mal mehr auffällt.

  6. #441
    Benutzerbild von Sodom&Gomorrha
    Registriert seit
    Aug 2002
    Beiträge
    4.519
    Likes
    33
    Zitat Zitat von parats' Beitrag anzeigen
    Das meckern aber kaufen ist halt etwas schizophren. Ich komme mit der DLC Poltik von pdx klar und kaufe entsprechend DLCs für neuen content. Ich hab in EU IV bestimmt schon 300euro investiert dafür aber 3k playtime...
    Erst jetzt die Antwort gelesen.

    Meckern tue ich selbst wenig, sondern wollte meinen Post versuchen das aus Sicht von Nicht-Paradoxern zu sehen. Weil im Endeffekt hätte ich die DLC ja nicht kaufen müssen. Aber wenn man einmal angebissen hat, nimmt man die Expansions normalerweise eh irgendwann mal mit, obwohl wirklich viele Steamreviews bei manchen DLC auf "größtenteils negativ" stehen. Die Spieler sind ja keine Lemminge, die den Kram zwingend kaufen müssen, im Gegenteil. Da sind dann so Sachen dabei von Leuten, die 2k Stunden haben und plötzlich auch das Hauptspiel schlechtreden. Die kannten die DLC-Politik ja vorher schon ...

    Auf der anderen Seite freue ich mich natürlich über die stetigen Änderungen, gerade die vor 2-3 Jahren "neue" Mechanik mit den Institutions statt Westernization, die Ideen mit den Staaten und Territorien (auch wenn es manche nicht mögen wegen der Korruption, aber es gibt ja Mittel und Wege) sind eben cool.

  7. #442
    Tippspielmeister 2012
    Tippspielmeister 2019
    Benutzerbild von parats'
    Registriert seit
    Mai 2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.984
    Likes
    236
    Das war auch nicht direkt an dich gerichtet. Es gibt echt viele Leute die quasi den Aufwand der Arbeiten nicht hinterfragen und es als gegeben sehen auch nach 6 Jahren noch frisches Material zu bekommen.

  8. #443
    Benutzerbild von waah11
    Registriert seit
    Okt 2002
    Beiträge
    7.382
    Likes
    529
    Am Wochenende gabs da irgend ein Rabattbundle und ich hab mal zugeschlagen. Gespielt hab ich wie fast immer Fanatic Spiritualist/Authoritarian, extremly adaptable mit Slavers Guilds. Hab lange gespielt und besitze so ziemlich jeden Tech.

    Was mir so auffiel:
    Planetenmanagement wird jetzt erst bei ~20++ Planeten Mühsam statt wie vorher schon bei 10 . Warum man jetzt Mineralien noch weiterverarbeiten muss für Raumschiffe und was das gameplaytechnisch bringen soll, erschliesst sich mir nicht, wenn ich überhaupt je nen Bottleneck hatte, dann Mineralien an sich für Gebäude. Was genau auf nem Planeten abgeht, fand ich imho auch relativ schwer zu erkennen, da einem Arbeitslose/Überbevölkerung immer in der Leiste angezeigt wird, ist das aber auch egal.

    Es gibt mehr Ancient/Söldner/Horden/Whatever-AI empires die einem überlegen sind oder spawnen können. Dadurch fühlt es sich zumindest an, als ob mehr los ist. In meinem Spiel wurd ne Horde auf der anderen Seite der Galaxies auch mal richtig gross und schickte auch anständige Flotten durch die Gegend, nur um dann eigentlich grundlos zu verfallen und einen Grossteil ihrer Schiffe/Infrastruktur scheinbar auch direkt zu vernichten - Schade.
    Irgend ein Ancient-Empire ist aufgewacht, sah es aber nie und einen neuen grossen Blob scheint es auch nicht zu geben. Eine wirkliche Endgamecrysis ist auch nicht gespawnt.

    Starlanes "only". Find ich im grossen und ganzen besser, aber es macht die Map auch quasi unlesbar. Ein System direkt nebenan kann eine Reise quer durch die Galaxie bedeuten und andere Plätze die weit weg sind, kann man per Wurmloch/Gate direkt erreichen. Aber besonders im early/midgame ist es deutlich besser als vorher da man jetzt einzelne Systeme verteidigen/halten kann. Nur komisch, dass ich Psi-Jumpdrives hatte aber trotzdem noch daran gebunden war? Wurde hier der Text nicht angepasst?
    Wirklich nervig ist, wenn Imperien die man erobern will in sich selbst nicht verbunden sind und man gewisse Systeme gar nicht angreifen kann.

    Ein paar neue Ascension perks gibt's auch. Es ist lange her seit ich spielte, aber im allgemeinen schien mir hier die erste Auswahl schwächer als zuvor und der Psyker spass beginnt später (evtl. hat ich auch einfach Pech mit dem dafür nötigen Tech)?
    Später dreht es dann auf. Ich nahm als zweites oder drittes einen Perk, der es erlaubt beim Belagern/Bombardieren Pops zu entführen. Das ist total broken. Vor dem Krieg war ich "knapp" vor der AI, nach diesem Krieg konnte mich nie mehr irgendwer berühren. Einfach alle gegnerischen Planeten belagern und "leersaugen", die AI schliesst ewig lange nicht frieden wenn man Planeten nicht einnimmt und sitzt dann nachm Krieg auf 2 Pops/Planet während deren gesamte Bevölkerung auf die eigenen Planeten verteilt und versklavt wurde. Mein Imperium war nach dem ersten Krieg mit diesem Perk wohl ~1/3 stärker als davor ohne auch nur einen Planeten direkt übernommen zu haben.


    Ansonsten hat das Spiel immer noch die gleichen Probleme. Im mid/late passiert zu wenig sofern nicht direkt ein Ancient empire o.ä. neben einem beschliesst, dass fertig lustig ist und das macht je nach Situation auch nur sehr beding "Spass". Die restlichen Neuerungen Titans/Planetcracker u.s.w. machen jetzt nicht wirklich nen Unterschied, sind halt grössere Schiffe.
    Stop Rape, Say yes.

  9. #444
    Benutzerbild von Btah
    Registriert seit
    Mär 2001
    Beiträge
    23.939
    Likes
    885
    der Jump Drive ist keine "Dauerlösung" mehr, du musst bei deiner Flotte auf eins der kleinen Symbole klicken und machst dann mit der Flotte den Sprung, danach muss der Drvie sich erst ne Weile wieder aufladen, währenddessen kannst du aber auf den Lanes fliegen
    Zitat Zitat von mistergecko Beitrag anzeigen
    Lies dir deinen Post unironisch durch: "Subtile" Beleidigungen mit schaugestellte Arroganz, die dir wahrscheinlich nicht mal mehr auffällt.

Seite 30 von 30 ErsteErste ... 20282930

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •