Seite 2 von 159 ErsteErste 12341252102 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 2384
  1. #16
    Benutzerbild von HeatoR
    Registriert seit
    Apr 2003
    Beiträge
    19.399
    Likes
    2307
    Dass dumme Eltern dumme Kinder kriegen liegt imo nunmal weniger an der Genetik sondern eher daran, dass sie ihre Kinder vor dem Fernsehr parken und einen Scheiß auf die schulische Laufbahn ihrer Kinder geben.
    ach man, das thema hatten wir doch schon fünfhunderttausend mal und der stand der wissenschaft ist:
    Wenn man diese Einschränkungen beachtet, sind die Ergebnisse der Zwillingsstudien eindeutig. Über das ganze Leben betrachtet, sind etwa 50 Prozent der IQ-Unterschiede auf die Vererbung zurückzuführen, über die anderen 50 Prozent wissen Forscher noch wenig. Die Gene determinieren zwar nicht komplett die Intelligenz, haben aber einen erheblichen Einfluss.
    http://www.zeit.de/2015/23/intellige...ung-iq/seite-2

    wie hoch genau der einfluss ist, ist nach wie vor ungeklärt, aber DASS genetik einen erheblich einfluss auf die intelligenz hat, ist mE unumstritten. entsprechend werden genetisch besser ausgestattete kinder auch bei perfekter förderung weniger genetisch priviligierter kinder immer intelligenter sein, soweit sie ebenfalls gefördert werden. es ist wie mit der körpergröße, natürlich kann ein mensch durch bspw. bessere oder schlechtere nahrungsverfügbarkeit größer oder kleiner werden. aber wie es auch schon in dem artikel steht, wird aus einem messi niemals ein nowitzki, egal wie doll man ihn "fördert".

    ist aber natürlich alles nicht ganz so schwarz weiß und durch effekte wie regression zur mitte und der veränderung der genetischen abhängikeit im laufe des lebens (s. artikel) werden alle befunde nochmals beeinflusst. letztlich spielt diese frage aber auch gar keine große rolle, denn fakt ist 1. dass ein guter staat es ermöglichen sollte, dass alle kinder maximalst gefördert werden und 2. ist entsprechend der normalverteilung der großteil der menschen eh durchschnittlich intelligent. um arzt, ingenieur oder anwalt zu werden braucht man nicht überdurchschnittlich begabt sein, durchschnittliche intelligenz genügt vollkommen, sonst gäbe es schlicht wesentlich weniger akademiker. d.h. die aufgabe des staates und der schule ist es, aus dem "durchschnittlichen" material, das wir haben, den bedarf für den arbeitsmarkt zu sättigen indem man den schülern ermöglicht die benötigten berufe zu erlernen. natürliuch kann nicht JEDER ingenieur werden, aber der durchschnitt eben schon.
    Geändert von HeatoR (18. Mai 2017 um 20:07 Uhr)


  2. #17
    Benutzerbild von Outsider23
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    21.723
    Likes
    5597
    Ich weiss jetzt ehrlichgesagt nicht warum ein IQ test über den zu erwartenden schulischen erfolg aussagekräftiger sein sollte als die bisher erreichten schulnoten.

    Zumal's da ja auch eine nicht unbeträchtliche varianz gibt. Manche leute testen auch extrem unterschiedlich je nachdem welchen test man anwendet da haben leute z.t. einen 20+ punkte swing von einer testmethode zur nächsten. Halte das im schulischen kontext für wenig sinnvoll. In der schule lässt sich durch fleißiges arbeiten doch ne ganze menge kompensieren im intelligenzbereich.
    You know, we have a saying in Massachusetts:"Maybe someday you get horribly sick and die!"

  3. #18
    Benutzerbild von Crazy Kenny
    Registriert seit
    Okt 2005
    Beiträge
    1.602
    Likes
    41
    http://www.faz.net/aktuell/politik/s...-15022574.html

    Das LKA hat versucht zu vertuschen, dass sie ,im Fall von Amri, Straftaten aktiv nicht verfolgt haben. Inklusive nachträglich gefälschten und zurückdatierten Unterlagen.

  4. #19
    Benutzerbild von Myta
    Registriert seit
    Mai 2003
    Beiträge
    4.306
    Likes
    526
    Aus Wikipedia:

    . Intelligenztests erfassen aus dem gesamten Spektrum der menschlichen Begabungen vor allem diejenigen, die es einem Individuum ermöglichen, schulisch erfolgreich zu sein.[9]

    Da Intelligenztests unter anderem an Schulnoten validiert werden, sind sie gute Prädiktoren für die Schulleistung.[10] Die Korrelationen zwischen Intelligenz und Schulerfolg gehören zu den höchsten in der psychologischen Diagnostik.[11]
    quellen sind:
    Joachim Funke, Bianca Vaterrodt-Plünnecke: Was ist Intelligenz? 2., überarbeitete Ausgabe. Verlag C. H. Beck, München 2004, S. 80
    Elsbeth Stern, Ilonca Hardy: Differentielle Psychologie des Lernens in Schule und Ausbildung. In: Birbaumer et al.: Enzyklopädie der Psychologie - Themenbereich C: Theorie und Forschung - Serie VIII: Differentielle Psychologie und Persönlichkeitsforschung - Band 5 Theorien und Anwendungsfelder. Hogrefe Verlag, 2004, ISBN 3-8017-0534-X, S. 595
    Psychologische Rundschau. 2/2007, S. 132

    Und warum der IQ Aussagekräftiger sein soll als die bisher erreichten Schulnoten:
    Schulnoten sind ziemlich subjektiv und stark vom Lehrer abhängig. Gerade in den unteren Klassen. Das sollte bei IQ Tests wesentlich weniger der Fall sein, ist daher einfach fairer.

  5. #20
    Tippspielmeister WM 2018 Benutzerbild von Das Schaf
    Registriert seit
    Jun 2002
    Ort
    Marktoberdorf
    Beiträge
    6.983
    Likes
    127
    Wer sich sozial verhält in der schule hat es schwerer als sich sozial verhaltende.Soziale Kompetenz wird in iq Tests nicht angefragt.
    So subjektiv wie du meinst sind Noten nämlich nicht.
    Schüler die sich sozial Verhalten haben komischer Weise nie das Problem von "ungerechter" behandlung

  6. #21
    Benutzerbild von FORYOUITERRA
    Registriert seit
    Jul 2002
    Beiträge
    3.171
    Likes
    2913
    Bundestag erlaubt massenhaften Zugriff auf Passfotos
    Artikel lesen...
    WinterSprinter.de http://wintersprinter.de

  7. #22
    Community-Forum Benutzerbild von deleted_24196
    Registriert seit
    Jul 2001
    Beiträge
    20.024
    Likes
    679
    Verfahren in Schweden: Ermittlungen gegen Assange eingestellt
    Artikel lesen...
    Wurde ja auch Zeit...

    @FYIT
    Zeit für die nächste Verfassungsbeschwerde.

  8. #23
    Benutzerbild von Lorias
    Registriert seit
    Dez 2005
    Beiträge
    3.162
    Likes
    711
    Bitte instaban für IQ Test Diskussionen. Kann doch nicht sein dass der Blödsinn alle paar Monate wieder durchgewürgt wird.

  9. #24
    Benutzerbild von Ph!L
    Registriert seit
    Sep 2003
    Beiträge
    10.534
    Likes
    545
    Ist doch eigentlich n ziemlich triviales Thema. Wer denkt, dass die Erziehung, Sozialisierung und alle "äußeren" Umstände und Einflüss keine Rolle spielen ist völlig balla balla.

    Genauso spielt Genetik eine Rolle. Das sind ganz grob die zwei Faktoren die man wieder untergliedern kann. Wer diese Diskussion dann genauer führen will kann sich ja damit beschäftigen. Aber stand jetzt ist es vermessen zu sagen was eine wie große Rolle spielt.

    Fakt ist: Selbst wenn du die beste "Veranlagung" hast. Wenn man dich in eine Familie steckt wo du geschlagen wirst, die Eltern Säufer sind, dich nur auf die Hauptschule schicken usw..

    naja blödsinns thema wie du richtig sagst
    Zitat Zitat von Shihatsu Beitrag anzeigen
    i just came!

  10. #25
    Benutzerbild von Myta
    Registriert seit
    Mai 2003
    Beiträge
    4.306
    Likes
    526
    Zitat Zitat von Das Schaf Beitrag anzeigen
    So subjektiv wie du meinst sind Noten nämlich nicht.
    Doch sind sie.
    Es gibt Studien nach denen Lehrer sogar nach Namen benoten (Kevin kriegt eine schlechtere Note als Maximilian, bei exakt der gleichen Arbeit)
    Und noch viel wichtiger, selbst wenn man annimmt dass alle Lehrer immer fair bewertet, dann sind die Noten immer noch stark vom Lehrer abhängig, weil nicht alle gleich bewerten, bzw. weil die durchschnittliche Leistung der Klasse eine starke Rolle spielt. Wenn man den übertritt nur nach Noten macht, dann haben die Schüler Pech die einen strengeren Lehrer kriegen. Oder diejenigen die in einer relativ starken Klasse landen.

  11. #26
    Benutzerbild von Outsider23
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    21.723
    Likes
    5597
    Zitat Zitat von Myta Beitrag anzeigen
    Aus Wikipedia:



    quellen sind:
    Joachim Funke, Bianca Vaterrodt-Plünnecke: Was ist Intelligenz? 2., überarbeitete Ausgabe. Verlag C. H. Beck, München 2004, S. 80
    Elsbeth Stern, Ilonca Hardy: Differentielle Psychologie des Lernens in Schule und Ausbildung. In: Birbaumer et al.: Enzyklopädie der Psychologie - Themenbereich C: Theorie und Forschung - Serie VIII: Differentielle Psychologie und Persönlichkeitsforschung - Band 5 Theorien und Anwendungsfelder. Hogrefe Verlag, 2004, ISBN 3-8017-0534-X, S. 595
    Psychologische Rundschau. 2/2007, S. 132

    Und warum der IQ Aussagekräftiger sein soll als die bisher erreichten Schulnoten:
    Schulnoten sind ziemlich subjektiv und stark vom Lehrer abhängig. Gerade in den unteren Klassen. Das sollte bei IQ Tests wesentlich weniger der Fall sein, ist daher einfach fairer.
    Also seriöse IQ tests werden heute idr. mit nem intervall angegeben +-10 punkte z.B. das ist ein 20 punkte fenster, weiss ja nicht wie man bei solchen ungenauen ergebnissen dann eine empfehlung abgeben will. Da müsste man schon recht regelmäßig öfters einen IQ test machen um ein genaueres ergebniss zu bekommen. Mal ganz davon abgesehen, dass IQ test ergebnisse wie schon geschrieben je nach angewendetem test auch nochmal massive schwankungen haben.
    Bei schulnoten hast du daten über 4 jahre hinweg in denen alle paar wochen eine leistung abgefragt wird die dann tatsächlich auch schulspezifisch sind, intelligenztests sind das nicht.

    Was die korrelation angeht, niemand hat behauptet, dass es da überhaupt keine gibt, aber in dem wiki artikel hat's weiter unten dann konkrete zahlen, die höchste korrelation gibt's bei verbaler intelligenz und der deutschnote mit 0.46 bei mathe ist's dann nur noch 0.35 und bei englisch geht's sogar runter bis 0.2. Die Abiturnote hat auch nur ne korrelation von 0.3.

    Nur um das mal zu veranschaulichen wie bei sowas die datenpunkte aussehen.

    Das ist ne korrelation von 0.2



    Das 0.5



    Das streut in den bereichen schon noch ganz gewaltig.


    Ausserdem sticht dein argument auch irgendwie in beide richtungen. Wenn schulnote und intelligenz so hoch korreliert ist warum sind intelligenstest dann überhaupt noch notwendig?
    You know, we have a saying in Massachusetts:"Maybe someday you get horribly sick and die!"

  12. #27
    Benutzerbild von FORYOUITERRA
    Registriert seit
    Jul 2002
    Beiträge
    3.171
    Likes
    2913
    an dieser stelle möchte ich euch ermahnen, dass man vorsichtig dabei sein muss mit bloßen kennzahlen zu argumentieren:
    das hier zeigt z.b. auch eine korrelation von 0.2. dabei gibt es bis auf einen einzelnen punkt einen perfekten linearen zusammenhang. tatsächlich kann man durch verschiebung des einzelnen punktes jede beliebige korrelation erreichen.


    => angabe einer einzigen maßzahl ist einfach mal witzlos.
    WinterSprinter.de http://wintersprinter.de

  13. #28
    Benutzerbild von Gustavo
    Registriert seit
    Mär 2004
    Beiträge
    1.584
    Likes
    3190
    Zitat Zitat von Lorias Beitrag anzeigen
    Bitte instaban für IQ Test Diskussionen. Kann doch nicht sein dass der Blödsinn alle paar Monate wieder durchgewürgt wird.

    Zu meiner Verteidigung: An der Diskussion, die sich aktuell entwickelt, hatte ich auch kein Interesse. Mir ging es viel eher darum, ob das gesamtgesellschaftlich eine gute Regelung wäre, nicht woher IQ kommt. Meine Vermutung ist nämlich relativ nah an der von Heator: Die Korrelation zwischen IQ und Erfolg im Studium ist noch die höchste, aber wirklich hoch ist sie nun mal auch nicht. Vermutlich wird man mit einem IQ von 105 keinen Lehrstuhl für Festkörperphysik besetzen, aber dass man mit einem IQ von 105 nicht trotzdem ein brauchbarer Ingenieur werden kann, erscheint mir deutlich weniger klar. Arbiträre Cutoffs nach IQ/Noten/Sonstwas werden dem Zweck von Bildung imho nicht gerecht.

  14. #29
    Community-Forum Benutzerbild von deleted_24196
    Registriert seit
    Jul 2001
    Beiträge
    20.024
    Likes
    679
    Präsidentenwahl im Iran: Klarer Sieg für Rouhani
    Artikel lesen...


    /edit
    Extra für Tür: Ich finde es gut dass Rouhani gewonnen hat.
    Geändert von Peeping Tom (20. Mai 2017 um 10:57 Uhr)

  15. #30
    Community-Forum Benutzerbild von deleted_24196
    Registriert seit
    Jul 2001
    Beiträge
    20.024
    Likes
    679
    Punkteregime: Schuld und Sühne
    Artikel lesen...
    Leider ein Bezahlartikel, aber auf reddit kann man Teile (20-30%) lesen.
    Ist schon krass (und beängstigend) was die Chinesen da aufbauen.

Seite 2 von 159 ErsteErste 12341252102 ... LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •