Seite 95 von 128 ErsteErste ... 45859394959697105 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1.411 bis 1.425 von 1919
  1. #1411
    Tippspielmeister 2012
    Tippspielmeister 2019
    Benutzerbild von parats'
    Registriert seit
    Mai 2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    13.087
    Likes
    249
    Wurde in China nicht letztens der Forscher international geächtet, als er die Story mit dem Baby rausgeholt hat? Egal ob es eine Ente war oder nicht, wirklich Anerkennung gab es nicht. Eher das Gegenteil war der Fall.


  2. #1412
    Benutzerbild von Utilitygott
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    4.072
    Likes
    1036
    Der hat der Molekulargenetik aber auch einen Bärendienst erwiesen, indem er sämtliche ethische und moralische Instanzen einfach umgangen hat (afair). Das stellt in der breiten, popularwissenschaftlich informierten Bevölkerung und bei PETA und co die Assoziation "CRISPR=GM Horrorbabies" her. Dass das CRISP/Cas Methode ein geniales Werkzeug für gezielte DNA-Edits ist, fällt dabei leider unter den Tisch.

    Die Tragweite ist da vergleichbar mit dem Frankenstein, der den Kopf eines chronisch Kranken auf einen Spenderkörper transplantieren will (wollte?). Zumindest aus ethisch/moralischen Gründen kompletter Humbug (und hier auch ökonomischen Gründen, anstatt einen Körper voller funktionsfähiger Organe wegzuwerfen, könnte man damit 4-7 Leben retten). Aber der Wissenschaftler in mir will halt trotzdem wissen, was genau passiert
    Man darf nicht vergessen, dass ein stabiles Fundament unserer heutigen medizinischen Kenntnisse auf die Ärzte ohne Grenzen im 3. Reich zurückzuführen sind

  3. #1413
    Benutzerbild von saistaed
    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    1.318
    Likes
    607
    Zitat Zitat von parats' Beitrag anzeigen
    Wurde in China nicht letztens der Forscher international geächtet, als er die Story mit dem Baby rausgeholt hat? Egal ob es eine Ente war oder nicht, wirklich Anerkennung gab es nicht. Eher das Gegenteil war der Fall.
    Du solltest Dich mal informieren. In dem Fall lief nämlich so ziemlich alles falsch: Der Sinn der Anwendung war fragwürdig, ebenso wie die Durchführung. Zudem gab es Probleme mit Aufklärung und Einverständnis der Patienten sowie Gemauschel bei der Zulassung und Information der verantwortlichen Kontrollinstanzen.
    Man muss überhaupt keine Vorbehalte gegen die Technik an sich haben, um zu erkennen, dass da geschlampt wurde.

    Grundsätzlich sehe ich speziell den deutschen Konservatismus bei dem Thema jedoch mit Sorge. Man mischt sich hier imo schon massiv in Belange ein, die Staat und Gesellschaft überhaupt nichts angehen. Allein welche Mittel der Diagnostik und Prävention in und um Schwangerschaft und Geburt reglementiert sind, ist für mich schwer nachvollziehbar.
    (Willkürliches Beispiel: Warum sollte es Eltern zum Teufel nicht gestattet sein, Einfluss auf das Geschlecht ihres Kindes zu nehmen?)

    Was mich besonders stört, ist, wie bspw. der Ethikrat seine Empfehlungen rechtfertigt. Wenn ich mir die veröffentlichten Stellungnahmen ansehe, stehen mir die Haare zu berge. Die Argumentation ist zum Teil nicht weit vom Stammtisch entfernt.
    In einem seriösen akademischen Diskurs würde man für viele Plattitüden zerpflückt, die da ohne Scham vertreten werden.
    Geändert von saistaed (03. Februar 2019 um 23:57 Uhr)

  4. #1414
    Benutzerbild von Scorn4
    Registriert seit
    Feb 2003
    Ort
    Essen
    Beiträge
    3.350
    Likes
    296
    Zitat Zitat von saistaed Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich sehe ich speziell den deutschen Konservatismus bei dem Thema jedoch mit Sorge. Man mischt sich hier imo schon massiv in Belange ein, die Staat und Gesellschaft überhaupt nichts angehen. [...]
    (Willkürliches Beispiel: Warum sollte es Eltern zum Teufel nicht gestattet sein, Einfluss auf das Geschlecht ihres Kindes zu nehmen?)
    Gutes Beispiel. Wenn es in Mode kommt, z.B. lieber nen Jungen zu haben als ein Mädchen und das Ergebnis einfach so herstellbar ist, zerpflückt das die Demographie. Siehe Indien. Siehe China.

    Vor allem, was wäre das für eine Gesellschaft, in der man den Nachwuchs designen kann? Brille? Lieber nicht. Soll größer als 1,70 cm werden. Oder als 1,80. Oder 1,90. Klingt gut. Lieber dunkle Haare. Ein wenig Lispeln wäre niedlich. Nase egal, Ohren lieber nicht so groß, aber bitte nen leichten Silberblick, den hatte mein Großvater ja auch.

    Ich denke, sowas geht die Gesellschaft durchaus etwas an.

  5. #1415
    Benutzerbild von HeatoR
    Registriert seit
    Apr 2003
    Beiträge
    19.142
    Likes
    2035
    Gutes Beispiel. Wenn es in Mode kommt, z.B. lieber nen Jungen zu haben als ein Mädchen und das Ergebnis einfach so herstellbar ist, zerpflückt das die Demographie. Siehe Indien. Siehe China.
    die vergleiche hinken doch. insbesondere indien ist einfach auf einem völlig anderen zivilisatorischen level was gleichberechtigung angeht, china allerdings auch (wenn auch nicht mehr so stark wie vor 50 jahren). ich glaube kaum, dass es dann in deutschland eine ernsthafte verschiebung der demographie gäbe, bei uns sind frauen keine menschen zweiter klasse.

    Vor allem, was wäre das für eine Gesellschaft, in der man den Nachwuchs designen kann? Brille? Lieber nicht. Soll größer als 1,70 cm werden. Oder als 1,80. Oder 1,90. Klingt gut.
    eine bessere würde ich sagen? oder wem nützt es was, wenn ein mensch körperlich eingeschränkt ist (zB durch mangelhafte sehfähigkeit) oder schlechtere chancen auf dem partnermarkt hat, weil er als mann nur 1,70 groß ist.

    ich kapier diese argumentation nicht, erst recht wenn es um behinderungen geht. dann würden keine menschen mehr mit down syndrom geboren werden? oh nein!! als ob eine ernsthafte körperliche und geistige behinderung irgendwas ganz tolles und schützenswertes wäre. es wäre für absolut alle beteiligten doch nur von vorteil, wenn man trisonomie 21 zB komplett auslöschen könnte.
    Geändert von HeatoR (04. Februar 2019 um 15:11 Uhr)

  6. #1416
    Benutzerbild von SFJunky
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    1.344
    Likes
    254
    Dass körperliche oder geistige Behinderungen mittels Gentechnik heilt (auch vor der Geburt), finde ich nicht schlimm. Aber direkt so Menschenlego, wo Mami und Papi frei Schnauze körperliche Eigenschaften des Kindes zusammenschrauben erscheint mir doch irgendwie... komisch.
    "We don't know what causes recessions. Now, I'm not a macro-economist, and I don't feel badly about that." - Eugene Fama

  7. #1417
    Benutzerbild von Myta
    Registriert seit
    Mai 2003
    Beiträge
    4.235
    Likes
    488
    stimme heator da völlig zu.
    Ist doch super wenn die Menschen schöner, klüger und gesünder sind.

    problematisch wäre wenn die Eltern ihre Kind absichtlich kaputt designen... aber sind wir mal realistisch, 99.999% der Eltern werden ein schöner, klüger, gesünder Paket wählen. Das Risiko ist minimal, und lässt sich gut kontrollieren da man das eh nicht zuhause selbst machen kann.

  8. #1418
    Benutzerbild von sesslor
    Registriert seit
    Nov 2004
    Beiträge
    1.116
    Likes
    72
    Mei tzui...

    Ich hab noch nicht wirklich einen Standpunkt zu Thema, finde aber durchaus, dass das ganze auch Probleme birgt. Beispielsweise dürfte die Spaltung der Gesellschaft in Ober- und Unterschicht dadurch noch deutlich krasser werden. Das sollte man nicht einfach völlig ignorieren.

  9. #1419
    Benutzerbild von Btah
    Registriert seit
    Mär 2001
    Beiträge
    24.095
    Likes
    918
    Zitat Zitat von tzui Beitrag anzeigen
    Nennt sich Evolution und die gute Mutter Natur hat sich dabei auch was gedacht.
    Wenns nach der Evolution gehen würde, dürfte sich ein gewisser Teil der Gesellschaft schon lang nicht mehr fortpflanzen, die Evolution haben wir schon ne Weile hinter uns gelassen.
    Zitat Zitat von mistergecko Beitrag anzeigen
    Lies dir deinen Post unironisch durch: "Subtile" Beleidigungen mit schaugestellte Arroganz, die dir wahrscheinlich nicht mal mehr auffällt.

  10. #1420
    Benutzerbild von Utilitygott
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    4.072
    Likes
    1036
    Das Thema mit den designten Kindern ist gefährlich. Wenn Merkmale zugunsten eines bestimmten Schönheitsideals und nicht-letale Mutationen für die "perfekte" Gesundheit wegdesignt werden, verringern wir unsere ohnehin schon lächerlich geringe genetische Vielfalt noch weiter und werden als Population anfälliger für Bakterien, Viren und weiss der Kuckuck was für Parasiten. Man weiss nie, welchen Vorteil ein mutiertes und vermeintlich defektes Gen für die Population noch haben kann. Wenn jetzt der Killervirus auftaucht und die Menschheit nur überlebt, weil es ein paar tausend Individuen mit einer bestimmten, vermeintlich pathologischen Mutation gibt, die den Virus irgendwie negiert...
    Beispiele für solche Mutationen wären die Sichelzellenanämie, welche zwar die Lebenserwartung deutlich herabsetzt, aber dafür ein klarer Selektionsvorteil in Malariagebieten ist und Faktor V Leiden (eine Mutation in der Gerinnungskaskade), welche in der heutigen Zeit zwar Thrombosen begünstigt, aber man durch die vom Säbelzahntiger zugefügten Fleischwunde nicht sofort verblutet.

  11. #1421
    Benutzerbild von BaBaUTZ
    Registriert seit
    Aug 2000
    Beiträge
    863
    Likes
    238
    Zitat Zitat von tzui Beitrag anzeigen
    sehe ich nicht so, Begruendung:
    nur weil ihr nichts vernünftiges in der Gen Lotterie gezogen habt und incels mit kleinen Penissen seid, sollte euren (hoffentlich sehr unwahrscheinlichen) kindern von den (temporär gemieteten) Müttern, dass verdiente Leiden an dem Paket nicht erspart bleiben. Nennt sich Evolution und die gute Mutter Natur hat sich dabei auch was gedacht.

    was wäre das denn bitte für eine welt in der muellmensch incels plötzlich adonis kinder bekommen? wollen wir dort wirklich leben frage ich euch?
    Mutter Natur denkt sich garnichts, Mutter Natur betreibt trial and error, und was funktioniert, überlebt und pflanzt sich fort. Für Sozialdarwinisten und Gewinner der Genlotterie ist das natürlich ein schönes Prinzip, hätte aber gedacht, von linker Seite gibt es etwas mehr Mitgefühl für die, die dieser Gruppe nicht angehören.

  12. #1422
    Benutzerbild von tzui
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    1.945
    Likes
    1202
    Zitat Zitat von Utilitygott Beitrag anzeigen
    Man weiss nie, welchen Vorteil ein mutiertes und vermeintlich defektes Gen für die Population noch haben kann. Wenn jetzt der Killervirus auftaucht und die Menschheit nur überlebt, weil es ein paar tausend Individuen mit einer bestimmten, vermeintlich pathologischen Mutation gibt, die den Virus irgendwie negiert...
    Beispiele für solche Mutationen wären die Sichelzellenanämie, welche zwar die Lebenserwartung deutlich herabsetzt, aber dafür ein klarer Selektionsvorteil in Malariagebieten ist und .
    Stimmt, wir haben mutmasslich eine Menge noch nicht identifizierter Gene die prinzipiell unser leben verkürzen, aber in den entscheidenden Jahren (bis 40) wichtige Überlebensvorteile sichern.

    Faktor V Leiden (eine Mutation in der Gerinnungskaskade), welche in der heutigen Zeit zwar Thrombosen begünstigt, aber man durch die vom Säbelzahntiger zugefügten Fleischwunde nicht sofort verblutet.
    verblutet man dann 5 Minuten später und kann in der gewonnen zeit noch schnell Nachwuchs zeugen?

  13. #1423
    Benutzerbild von Stirling
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    3.375
    Likes
    2663
    Ne, aber der Rest der Sippe hat mehr Zeit, einen zu retten.
    Scheiße ist halt auch für die letzte Normalo-Generation, wenn in der nachfolgenden jeder mit mindestens IQ 160 rumläuft. Dann kriegen 'Normalos nur noch Jobs in der Reinigungskolonne

  14. #1424
    Benutzerbild von crowbar2
    Registriert seit
    Sep 2004
    Beiträge
    2.171
    Likes
    124
    siehe Gattaca

  15. #1425
    Benutzerbild von Btah
    Registriert seit
    Mär 2001
    Beiträge
    24.095
    Likes
    918
    Zitat Zitat von Stirling Beitrag anzeigen
    Scheiße ist halt auch für die letzte Normalo-Generation, wenn in der nachfolgenden jeder mit mindestens IQ 160 rumläuft.
    Das würde aber schon voraussetzen, dass sich ein Großteil der einen Generation sich den Spaß auch leisten könnte. Selbst wenn man Designerbabys erlauben würde, könnten sich das ja eh wohl erstmal nur die oberen 10% leisten. Es würd dann vermutlich die Schere zwischen arm und reich nur noch schneller größer werden lassen.
    Zitat Zitat von mistergecko Beitrag anzeigen
    Lies dir deinen Post unironisch durch: "Subtile" Beleidigungen mit schaugestellte Arroganz, die dir wahrscheinlich nicht mal mehr auffällt.

Seite 95 von 128 ErsteErste ... 45859394959697105 ... LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •