Seite 117 von 127 ErsteErste ... 1767107115116117118119 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1.741 bis 1.755 von 1893
  1. #1741
    Benutzerbild von Btah
    Registriert seit
    Mär 2001
    Beiträge
    24.089
    Likes
    915
    Die SPD hatte vor allem auch immer das gleiche Personal. Klar gab es zwischen Gabriel/Steinmeier/Steinbrück leichte Nuancen, aber programmatisch wirkten die immer sehr austauschbar und als die dann endlich mal das Ruder losgelassen haben, hat man als nächstes andere Leute genommen die schon ewig im gleichen Zirkel waren. Da ist es dann auch recht klar, dass die noch einen Stufe schlechter sind, denn wären sie besser hätten sie ja schon lange an den anderen 3 Nasen vorbeiziehen müssen.
    Auf der anderen Seite war man halt die meiste Zeit Juniorpartner in einer Koalition und hatte aus der seiner letzten eigenen Regierung noch ein programmatisches Damoklesschwert (HartzIV), wo soll man da hinkommen mit leicht schlechterem Personal als die Konkurrenz. Grade in so einer Zeit brauchst du Personal was ne Ecke besser ist als die Konkurrenz und das hat die SPD nicht, jedenfalls nicht an der Spitze.
    Zitat Zitat von mistergecko Beitrag anzeigen
    Lies dir deinen Post unironisch durch: "Subtile" Beleidigungen mit schaugestellte Arroganz, die dir wahrscheinlich nicht mal mehr auffällt.


  2. #1742
    Benutzerbild von synterius
    Registriert seit
    Jul 2003
    Beiträge
    7.415
    Likes
    371
    Die ham halt auch nicht im Ansatz so was wie einen Sympathieträger. Jemand, wo man nicht das Gefühl hat, dass alles kalkuliert wird. Gerhard war der letzte Mohikaner.

  3. #1743
    Benutzerbild von MegaVolt
    Registriert seit
    Aug 2000
    Beiträge
    12.430
    Likes
    1004
    Dazu haben sich die klassischen SPD-Themen einfach überholt. Die CDU deckt thematisch die gesamte Mitte ab, das extremere linke Spektrum ist bereits durch andere linke Parteien (inkl. der Grünen) besetzt. Alles rund um "die Arbeiterklasse" und "die soziale Marktwirtschaft" ist ausgelutscht und interessiert keinen mehr, hippe Themen wie "die Umwelt" werden auch durch andere Parteien (z.B. den Grünen) schon lange viel besser besetzt.
    Prinzipiell geht es der CDU ähnlich, in Richtung des rechten Rands kann die aber "böse Nazis!" schreien, so dass ihr in Richtung AfD nicht ganz so viele Wähler davonlaufen wie der SPD in Richtung Grüne. Die Wählerwandung entspricht aber tatsächlich einer Prioritätenverschiebung innerhalb der Bevölkerung, da hilft auch etwas besseres oder etwas schlechteres Personal nur wenig.

  4. #1744
    Benutzerbild von HeatoR
    Registriert seit
    Apr 2003
    Beiträge
    19.097
    Likes
    1993
    Vor allem ist das Klientel der SPD halt rückläufig. Niemand braucht eine Arbeiterpartei, wenn es kaum noch klassische Arbeiter gibt.

  5. #1745
    Benutzerbild von Misfit
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.724
    Likes
    13843
    Zitat Zitat von Gustavo Beitrag anzeigen
    Ich hatte im Rahmen meines Studiums mal ein Praktikum im RP. Habe dem Typ tatsächlich mal die Hand geschüttelt und für 30 Sekunden mit ihm gesprochen (über Fracking in Nordhessen). Krasse Geschichte.
    https://www.tagesschau.de/inland/rec...ident-101.html
    mehr dazu, scheint sich ja ziemlich viel hass von rechts zugezogen zu haben, da wird offen gefeiert.
    Zitat Zitat von MegaVolt Beitrag anzeigen
    Gemeint war das offensichtlich als Antwort auf Misfit, der von angeblichem "nüchtern und sachlich posten" geschrieben hat, dies aber hier im Forum ganz und gar nicht tut.

  6. #1746
    Benutzerbild von SFJunky
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    1.343
    Likes
    253
    Zitat Zitat von synterius Beitrag anzeigen
    Gerhard war der letzte Mohikaner.
    !!!

    Das ist halt das wirklich Traurige an der SPD. Nicht, dass ich inhaltlich ein Fan von Schröder wäre, aber wahlkampfmäßig hatte er es drauf wie kein zweiter. Und vor allem war der noch in der Lage, das Land auch zu regieren und nicht nur seinen Arsch breit zu hocken.


    Zitat Zitat von HeatoR Beitrag anzeigen
    Vor allem ist das Klientel der SPD halt rückläufig. Niemand braucht eine Arbeiterpartei, wenn es kaum noch klassische Arbeiter gibt.
    Ich finde, es gibt genug Leute, die von sozialdemokratischer Politik sehr profitieren könnte. Nur kann die SPD halt keine sozialdemokratische Politik anbieten.
    "We don't know what causes recessions. Now, I'm not a macro-economist, and I don't feel badly about that." - Eugene Fama

  7. #1747
    Benutzerbild von Outsider23
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    21.584
    Likes
    5025
    Zitat Zitat von MegaVolt Beitrag anzeigen
    Prinzipiell geht es der CDU ähnlich, in Richtung des rechten Rands kann die aber "böse Nazis!" schreien, so dass ihr in Richtung AfD nicht ganz so viele Wähler davonlaufen wie der SPD in Richtung Grüne.
    Ja, liegt ganz bestimmt nicht daran, dass sich die afd nazis jeden tag wie die letzten behinderten vollspasten verhalten.
    You know, we have a saying in Massachusetts:"Maybe someday you get horribly sick and die!"

  8. #1748
    Kunge Benutzerbild von Tür
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    14.631
    Likes
    32637
    Also diese Versteifung auf Personal finde ich wirklich befremdlich. Mir ist schon klar dass man Personen braucht um Programm durchzubrigen, aber das Programm sollte an erster Stelle stehen.

    Das Problem der SPD ist eher dass man nach so langer Zeit GroKo verlernt hat klare Kante zu zeigen. Man kommt immer schon mit einem Kompromiss zu Mutti und bekommt den dann noch verwässert. Programmatisch kann man durchaus eine Position in der Parteienlandschaft wieder finden, die Grundlagen sind da. Eine klassische Arbeiterpartei ist die SPD schon seit dem Godesberger Programm nicht mehr. Ich finde diese gönnerische Begutachtung von außen hier im Forum sehr ermüdend und die Konzentration aufs Personal sehr verwunderlich für ein Publikum das sich gegenseitig einen auf ihre tolle Bildung runterholt.

  9. #1749
    Benutzerbild von SFJunky
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    1.343
    Likes
    253
    Zitat Zitat von Tür Beitrag anzeigen
    Also diese Versteifung auf Personal finde ich wirklich befremdlich. Mir ist schon klar dass man Personen braucht um Programm durchzubrigen, aber das Programm sollte an erster Stelle stehen.

    Das Problem der SPD ist eher dass man nach so langer Zeit GroKo verlernt hat klare Kante zu zeigen. Man kommt immer schon mit einem Kompromiss zu Mutti und bekommt den dann noch verwässert. Programmatisch kann man durchaus eine Position in der Parteienlandschaft wieder finden, die Grundlagen sind da. Eine klassische Arbeiterpartei ist die SPD schon seit dem Godesberger Programm nicht mehr. Ich finde diese gönnerische Begutachtung von außen hier im Forum sehr ermüdend und die Konzentration aufs Personal sehr verwunderlich für ein Publikum das sich gegenseitig einen auf ihre tolle Bildung runterholt.
    Es ist halt aber so, dass Personen im Wahlkampf immer wichtiger werden. Ich finde diesen Trend auch persönlich eher... befremdlich, aber isso.

    Ansonsten sehe ich das aber auch so wie du, dass es sehr beeindruckend ist, was sich die SPD so bieten lässt. Wenn ich da mal an die letzte Reform der Leiharbeit denke... aber bei dem Nicht-Thema Homoehe war die SPD dann auf einmal wieder knallhart...
    "We don't know what causes recessions. Now, I'm not a macro-economist, and I don't feel badly about that." - Eugene Fama

  10. #1750
    Kunge Benutzerbild von Tür
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    14.631
    Likes
    32637
    Ich würde die Homoehe nun wirklich kein nicht-Thema nennen. Das war im TV Duell davor Merkels größte Schwäche. Der gesellschaftliche Druck deswegen war (zumindest in den Städten) sehr hoch.
    Das Ding ist dass die SPD, gerade unter Gabriel, versucht hat punktuell klare Kante zu zeigen. Das Problem daran war dass das nicht in ein Gesamtkonzept eingebunden war sondern sich anfühlte wie nachjagen nach der neuesten Umfrage. Inhaltlich waren diese Punkte gar nicht schlecht, sie fühlten sich nur unehrlich an.

  11. #1751
    Benutzerbild von Utilitygott
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    4.071
    Likes
    1035
    Die klare Kante pro Homoehe war jetzt aber nichts SPD-exklusives. Grüne, Linke und FDP stehen an dieser Stelle einträchtig wie sonst nie auf der selben Seite.

  12. #1752
    Benutzerbild von SFJunky
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    1.343
    Likes
    253
    Zitat Zitat von Tür Beitrag anzeigen
    Ich würde die Homoehe nun wirklich kein nicht-Thema nennen. Das war im TV Duell davor Merkels größte Schwäche. Der gesellschaftliche Druck deswegen war (zumindest in den Städten) sehr hoch.
    Das Ding ist dass die SPD, gerade unter Gabriel, versucht hat punktuell klare Kante zu zeigen. Das Problem daran war dass das nicht in ein Gesamtkonzept eingebunden war sondern sich anfühlte wie nachjagen nach der neuesten Umfrage. Inhaltlich waren diese Punkte gar nicht schlecht, sie fühlten sich nur unehrlich an.
    Ich glaube, 80% der deutschen Bevölkerung und sogar eine Mehrheit der CDU-Anhänger waren für die Homoehe oder hatten zumindest kein Problem damit. Das BVerfG hatte schon mehr oder weniger offen angekündigt, dass sie nur drauf warten, eine entsprechende Klage auf den Tisch kriegen, um dem Gesetzgeber die vollständige Gleichstellung aufzuerlegen. Plus, was Utilitygott sagt: Es war einfach jeder außer der CDU/CSU unisono dafür. Das war absolut nichts, womit die SPD sich in irgendeiner Weise für mehr als ein, zwei Tage profilieren konnte.
    "We don't know what causes recessions. Now, I'm not a macro-economist, and I don't feel badly about that." - Eugene Fama

  13. #1753
    Kunge Benutzerbild von Tür
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    14.631
    Likes
    32637
    Zitat Zitat von SFJunky Beitrag anzeigen
    Ich glaube, 80% der deutschen Bevölkerung und sogar eine Mehrheit der CDU-Anhänger waren für die Homoehe oder hatten zumindest kein Problem damit. Das BVerfG hatte schon mehr oder weniger offen angekündigt, dass sie nur drauf warten, eine entsprechende Klage auf den Tisch kriegen, um dem Gesetzgeber die vollständige Gleichstellung aufzuerlegen. Plus, was Utilitygott sagt: Es war einfach jeder außer der CDU/CSU unisono dafür. Das war absolut nichts, womit die SPD sich in irgendeiner Weise für mehr als ein, zwei Tage profilieren konnte.
    Es war ein Thema das sie nicht in der Koalition forciert haben weil sie wussten dass sie es durch bekommen, aber nur gegen den Koalitionspartner. Damit konnte man sagen: wer das will braucht eine Regierung gegen die CDU. Also mit der SPD an der Spitze. Mit wem ist dann eigentlich egal. Das war schon ein gutes Argument.

  14. #1754
    Benutzerbild von Gustavo
    Registriert seit
    Mär 2004
    Beiträge
    1.363
    Likes
    2537
    Zitat Zitat von SFJunky Beitrag anzeigen
    Ansonsten sehe ich das aber auch so wie du, dass es sehr beeindruckend ist, was sich die SPD so bieten lässt. Wenn ich da mal an die letzte Reform der Leiharbeit denke... aber bei dem Nicht-Thema Homoehe war die SPD dann auf einmal wieder knallhart...

    Mal abgesehen davon, dass es jetzt nicht so wenige Menschen in Deutschland gibt, die in einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft leben oder Kinder haben, die das tun könnten: Was "Thema" und was "Nicht-Thema" ist, wird doch zu einem nicht unbeträchtlichen Teil von den Medien bestimmt. Wie viele Leiharbeiter kennt der durchschnittliche Spiegel-Redakteur so?

  15. #1755
    Benutzerbild von Outsider23
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    21.584
    Likes
    5025
    https://www.tagesschau.de/inland/eur...ritik-101.html

    Europarat findet Deutsche regelungen zu parteispenden zu wenig transparent und somit korruptionsanfällig.
    You know, we have a saying in Massachusetts:"Maybe someday you get horribly sick and die!"

Seite 117 von 127 ErsteErste ... 1767107115116117118119 ... LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •