Ich hatte mit den Bewohnern der beiden unteren Wohnungen nochmal gesprochen und beide wollen/brauchen für den Rest ihrer Lebenszeit in diesem Haus keinen Zugang zum Glasfaseranschluss. Gehe so lange das in den anderen Wohnungen nicht nötig ist also direkt mit meiner Fritzbox an den Glasfaser NT im Keller via 20m Cat7 Kabel und lasse die anderen Wohnungen erstmal in Ruhe.

Wenn die unten mal alle ausgezogen sind, lass ich die Wohnungen wahrscheinlich komplett renovieren und vermieten und dann kann sich der neue Mieter 'nen eigenen Anschluss holen wenn er möchte. Damit hab ich dann nichts mehr zu tun, die Netze sind dann bis zum Anbieter komplett getrennt, da jeder Anschluss einen eigenen NT in den Keller bekommt wo er dann mit dem eigenen Router ran geht, der Kabelkanal ist groß genug für etliche Kabel. Macht am wenigsten Scherereien, Risiken und Aufwand für mich denke ich mir.