Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 26
  1. #1
    Benutzerbild von rahji
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.700
    Likes
    985

    Ghosting - Der neue Trend am Arbeitsmarkt aus den USA

    Moin,

    habe neulich einen interessanten Artikel über 'ghosting' gelesen:

    https://www.linkedin.com/pulse/peopl...zy-chip-cutter

    Where once it was companies ignoring job applicants or snubbing candidates after interviews, the world has flipped. Candidates agree to job interviews and fail to show up, never saying more. Some accept jobs, only to not appear for the first day of work, no reason given, of course. Instead of formally quitting, enduring a potentially awkward conversation with a manager, some employees leave and never return. Bosses realize they’ve quit only after a series of unsuccessful attempts to reach them. The hiring process begins anew.
    Das Phänomen kommt wohl aus der Welt der Dating-apps, bei der es ganz normal ist, nichts mehr zu schreiben, wenn man kein Interesse hat. Es dürfte auch in den USA etwas ausgeprägter sein als hierzulande aufgrund der hire-and-fire-Mentalität und der dortigen Rahmenbedingungen am Arbeitsmarkt.

    Wenn ich so drüber nachdenke, dann ist es schon so, dass in meinem Bewerbungsphasen etwa 50 % der Firmen einfach gar keine Rückmeldung geben. Man wartet Wochen und Wochen und es kommt einfach nichts. Dementsprechend kann ich es auch verstehen, wenn das Bewerber jetzt genauso machen und sich einfach nicht mehr rühren. Ich meine, es dauert 2 min, dass sich ein HR Mensch die mailadresse raussucht und eine Standardabsage rausschickt.
    Ich persönlich habe das noch nie gemacht und immer brav auf Mails geantwortet und bin zur Arbeit erschienen. Für mich ist es wohl eine gewisse Art des Respekts, auf Nachrichten zu antworten. Außerdem brennt man beim ghosting dann wohl alle Brücken hinter sich ab, sodass man bei einer zweiten Bewerbung gar nicht mehr in die engere Auswahl kommt. Wenn man dann noch in einer relativ überschaubaren Branche arbeitet, in der jeder jeden kennt, dann ich es kaum nachvollziehen, warum man so etwas machen sollte.
    Da wir uns hier im Forum größtenteils in Akademikerkreisen bewegen, erwarte ich nicht, dass das Phänomen hier ausgeprägt ist, aber mich interessiert es:

    Habt ihr schon mal ghosting der Arbeitswelt betrieben oder habt ihr es erlebt?
    Zitat Zitat von Problemsabel Beitrag anzeigen
    abgelehnt. nimm mir bitte nicht das saufen. was soll ich anderes anfangen.
    #bärenhöhle


  2. #2
    Benutzerbild von Gustavo
    Registriert seit
    Mär 2004
    Beiträge
    1.583
    Likes
    3186
    Einer meiner Freunde in Berkeley ist zu irgendeinem neuen Semester einfach nicht mehr aufgetaucht, ohne der Universität davon etwas zu sagen. War allerdings PhD Student der Computer Science, dementsprechend war klar warum.

  3. #3
    Benutzerbild von Stirling
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    3.501
    Likes
    2878
    In Deutschland dürfte das nicht-Erscheinen am ersten Arbeitstag ja gar nicht so möglich sein. Hat die Firma dann nicht Anspruch auf Schadensersatz?

  4. #4
    Tippspielmeister 2012
    Tippspielmeister 2019
    Benutzerbild von parats'
    Registriert seit
    Mai 2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    13.375
    Likes
    299
    Zitat Zitat von Gustavo Beitrag anzeigen
    Einer meiner Freunde in Berkeley ist zu irgendeinem neuen Semester einfach nicht mehr aufgetaucht, ohne der Universität davon etwas zu sagen. War allerdings PhD Student der Computer Science, dementsprechend war klar warum.
    Was wäre denn der Grund? Google X-Lab?

  5. #5
    Benutzerbild von Btah
    Registriert seit
    Mär 2001
    Beiträge
    24.114
    Likes
    961
    Zitat Zitat von Stirling Beitrag anzeigen
    In Deutschland dürfte das nicht-Erscheinen am ersten Arbeitstag ja gar nicht so möglich sein. Hat die Firma dann nicht Anspruch auf Schadensersatz?
    Mag in der Theorie stimmen, nur willst du wirklich wegen ner 08/15 Stelle vor Gericht ziehen?

    Das selbe gilt ja auch, wenn jemand kündigt und danach "krank" ist. Klar kann man den zum Amtsarzt schicken o.ä. und hätte da vielleicht ne solide Chance, aber am Ende kriegt die Firma ggf irgendwelche Peanuts und landet potentiell in den Medien.
    Hatte auf der Arbeit mal ne Kollegin die in der Probezeit gekündigt hat und zusammen mit der Kündigung ihre Zugangskarte abgegeben hat und dann die 2 Wochen "krank" war. Offensichtlicher geht es ja nicht, aber denke der Kosten/Nutzen Tradeoff hält sich einfach in Grenzen und deswegen tut man dann nix.

  6. #6
    Benutzerbild von Gustavo
    Registriert seit
    Mär 2004
    Beiträge
    1.583
    Likes
    3186
    Zitat Zitat von parats' Beitrag anzeigen
    Was wäre denn der Grund? Google X-Lab?

    Anstellung in der freien Wirtschaft für ca. das Zehnfache des Grad Stipends.

  7. #7
    Benutzerbild von Stirling
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    3.501
    Likes
    2878
    Zitat Zitat von Btah Beitrag anzeigen
    Mag in der Theorie stimmen, nur willst du wirklich wegen ner 08/15 Stelle vor Gericht ziehen?
    Wenn das einer macht, nicht. Aber wenn das zum Trend wird ja, allein schon zur Abschreckung. Für ein Unternehmen ist ein Gerichtsverfahren deutlich weniger aufreibend als für eine Privatperson.

  8. #8
    Benutzerbild von Cicatriz
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    16.795
    Likes
    2257
    Zitat Zitat von Stirling Beitrag anzeigen
    In Deutschland dürfte das nicht-Erscheinen am ersten Arbeitstag ja gar nicht so möglich sein. Hat die Firma dann nicht Anspruch auf Schadensersatz?
    du musst als ag einen konkreten schaden nachweisen, die hürden dafür sind relativ hoch.
    Zitat Zitat von SirTheShadow Beitrag anzeigen
    Aber srsly, wer sollte denn bitte 18 Mio für Kampl bezahlen? Überzeugte bisher in der grottigen Ösiliga und in der EL gegen Schrottgegner. Das wär ja Irrsinn das zu zahlen

    An nen Nicht-Wechsel zu Red Bull glaube ich auch erst, wenn er in nem anderen Trikot spielt. Mal davon abgesehen, dass ich den charakterlich eigentlich eh nicht in Dortmund wollte, Söldner wie er im Buche steht (siehe der Abgang aus Aalen)

  9. #9
    Benutzerbild von Schl3mIL
    Registriert seit
    Jun 2005
    Ort
    Baden/Berlin
    Beiträge
    17.351
    Likes
    3415
    Kenne so etwas in Deutschland nur aus prekären Hilfsjobkreisen. Da scheint das aber häufiger vorzukommen, laut der Erzählungen.

    #broodwarischerfrühling - Danke Bingo, danke Zsasor

    Zitat Zitat von Kuma Beitrag anzeigen
    Schlemil sollte hier Admin sein.
    Zitat Zitat von Zsasor Beitrag anzeigen
    ich liebe schlemil.
    hier habt ihr es offiziell.
    Zitat Zitat von Moranthir Beitrag anzeigen
    Jeder verzicht auf hirntraumata ist ein beweis für die verweichlichung unserer generation.

  10. #10
    Benutzerbild von Asel
    Registriert seit
    Mai 2005
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    2.207
    Likes
    144
    Zitat Zitat von Cicatriz Beitrag anzeigen
    du musst als ag einen konkreten schaden nachweisen, die hürden dafür sind relativ hoch.
    Korrekt, deshalb steht in manchen Verträgen auch eine Vertragsstrafe für diese Situation drin.
    <SoL|ScHnibL0r> asel >>>>>>>>>>>>>>
    <SoL|ScHnibL0r> ALLLL
    <SoL|ScHnibL0r> ;DD
    Mädchenforum> Bw.de

  11. #11
    Benutzerbild von Btah
    Registriert seit
    Mär 2001
    Beiträge
    24.114
    Likes
    961
    Zitat Zitat von Stirling Beitrag anzeigen
    Wenn das einer macht, nicht. Aber wenn das zum Trend wird ja, allein schon zur Abschreckung. Für ein Unternehmen ist ein Gerichtsverfahren deutlich weniger aufreibend als für eine Privatperson.
    "Trend" scheint mir aber auch hochgegriffen. Wenn man mal die Zahlen betrachtet im Artikel ist die Rede von einer Firma die 200 Leute/Jahr einstellt und 4 kamen dann nicht...ärgerlich aber sicher noch kein krasser Trend, den man dringend stoppen muss.

    Bei den Bewerbungsgesprächen ist zwar von 50% die Rede, aber da dürfte der AG auch schlechte Karten haben.

  12. #12
    Tippspielmeister 2018 Benutzerbild von manischExzessiv
    Registriert seit
    Mai 2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.071
    Likes
    1339
    Lol Trend. Erst seit neuestem na klar. Das machen Menschen schon seit immer. Das einzige was sich geändert hat ist, dass man jetzt ein neumodisches Wort dafür verwendet, nämlich "Ghosting".
    Zitat Zitat von FASaFraN Beitrag anzeigen
    Frohlocket o meine Brüder denn der Tisch an Mumus wird für uns immer reichlich gedeckt sein.

    Warning!Any biting may cause irreperable damage to your ego!

  13. #13
    Community-Forum Benutzerbild von Benrath
    Registriert seit
    Mai 2003
    Beiträge
    15.620
    Likes
    1297
    Zitat Zitat von Asel Beitrag anzeigen
    Korrekt, deshalb steht in manchen Verträgen auch eine Vertragsstrafe für diese Situation drin.
    das macht es nicht zwingend rechtskräftig. würde da eher bei Cicas post bleiben
    "Wenn ihr nicht wisst wovon ihr redet, sprecht von einem System."


    "Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht !"

    "wollen wollen ist die höchste Form der Unterdrückung"

  14. #14
    Benutzerbild von Asel
    Registriert seit
    Mai 2005
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    2.207
    Likes
    144
    Du meinst wohl rechtswirksam, oder? Ja, uU. wird eine solche Klausel die AGB-Kontrolle nicht passieren. Die Arbeitsgerichte erkennen allerdings grundsätzlich das Interesse des AG an, eine solche Klausel zu vereinbaren. Was die Frage der Wirksamkeit einer solchen Klausel mit Cicas Post zu tun haben soll erschließt sich mir nicht. Würde deshalb erstmal bei Asels Post bleiben.
    <SoL|ScHnibL0r> asel >>>>>>>>>>>>>>
    <SoL|ScHnibL0r> ALLLL
    <SoL|ScHnibL0r> ;DD
    Mädchenforum> Bw.de

  15. #15
    Benutzerbild von TheGreatEisen
    Registriert seit
    Jul 2012
    Beiträge
    3.602
    Likes
    2156
    # Asel

    Warum sollte die Vertragsstrafe unwirksam sein? Dem AG entsteht doch vielfach ein Schaden durch die unbesetzte Position, etwa weil ein Projekt nicht realisiert werden kann und/oder weil der recruiting-Prozess Kosten verursacht, etwa durch Einschaltung von Headhuntern usw. Pacta sunt servanda, warum sollte dieser eherne Grundsatz hier keine Geltung finden?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •