[Co-op-Modus] Überarbeitung von Alexei Stukov steht bevor

Der neue Hauptverantwortliche im Designer-Team des Co-op-Modus, KevinmonkDong, hat sich erneut im Battle.net-Forum zu Wort gemeldet, um die anstehenden Änderungen an den jeweiligen Kommandanten vorzustellen. Doch vorweg werfen wir einen Blick auf seinen Beitrag vom 2. Mai 2019, der sich wie folgt liest.

Letztes Jahr haben wir beschlossen, einen Blick auf unsere Liste der Kommandanten zu werfen. Es galt festzustellen, welche Kommandanten einen neuen Anstrich gebrauchen könnten. Insgesamt haben wir 2018 dann sage und schreibe 12 Commander erfolgreich überarbeitet. Jetzt sind wir bereit, diesen Prozess mit den verbleibenden vier Kommandanten fortzusetzen, und beginnen mit zwei großen Favoriten.

Stukov und Dehaka

Wir sind der Meinung, dass Stukov und Dehaka ein ähnliches Problem haben: obwohl ihre Gesamtleistung sehr hoch ist, sind einige ihrer Einheiten zu überwältigend. Unser Hauptaugenmerk bei beiden Überarbeitungen wird darauf liegen, die Einheiten der Kommandanten so zu überarbeiten, dass sie entweder ihre eigene Nische haben oder einen einzigartigen, interessanten und kraftvollen Spielstil darstellen.

Wie immer werden wir darauf verzichten uns mit nicht ausgenutzten Meisterschaften auseinandersetzen und stattdessen versuchen, die anstehenden Probleme mit der Zähigkeit zu lösen. Wir freuen uns darauf, unsere Ideen zu teilen! Vergesst bitte nicht: Der Umfang der nächsten Überarbeitungen wird sich ausschließlich auf Stukov und Dehaka konzentrieren.

Nur 7 Tage später, also am 9. Mai 2019, hat monk nun einen erneuten Beitrag im Forum veröffentlicht, der aufzeigt, wo die Reise für Stukov hingeht. Kurz gesagt, das was ihn stark machte, wurde abgeschwächt, und dafür wurden seine Nischenfähigkeiten angezogen. Im Detail sieht das folgendermaßen aus.

In unserer nächsten Runde der Überarbeitungen nehmen wir uns als ersten Kommandanten Stukov vor, den ehemaligen Vizeadmiral der VED. Wie bereits angekündigt wollen wir hauptsächlich Bunker etwas schwächen und gleichzeitig Spielstile ermutigen, die Stukovs mechanische Optionen auf neuartige und mächtige Weise einsetzen.

Verseuchter Bunker

  • Die Kosten von Verseuchten Bunkern wurden von 300 auf 350 Mineralien erhöht.
  • Die Versorgung von Verseuchten Bunkern wurde von 4 auf 6 erhöht.

Im Co-op gibt es zwar viele mächtige Einheiten, aber nur wenige erfüllen so viele wichtige Aufgaben wie Verseuchte Bunker. Verseuchte Bunker sind nicht nur sehr mächtig, sondern auch kosten- und versorgungseffizient, widerstandsfähig und vielseitig. Grundsätzlich wollen wir keine existierenden Strategien schwächen, aber Verseuchter Bunker stellt einen Ausnahmefall. Andernfalls müssten wir dafür mechanische Einheiten außerordentlich stärken, damit sie mit ihm mithalten können. Daher haben wir beschlossen, seine Kosten- und Versorgungseffizienz etwas zu verringern.

Verseuchte Kobra

  • Die Kosten von Verseuchten Kobras wurden von 225/100 auf 225/75 verringert.
  • Die Reichweite von Verseuchten Kobras wurde von 7 auf 8 erhöht.
  • Pilzsporen kann jetzt auf heroische Einheiten angewendet werden. Die Dauer auf heroischen Einheiten beträgt 2,5 Sek., die Dauer auf nicht-heroischen Einheiten beträgt 10 Sek.

Wir haben die Gaskosten von Verseuchten Kobras verringert, sodass sie euren Gasvorrat weniger stark beanspruchen und eine Kerneinheit für Mech-Armeen sein können. Mit ihrer erhöhten Reichweite können sie gegnerische Einheiten effizienter auf Abstand halten. Außerdem können jetzt auch heroische Einheiten verlangsamt werden, wenn auch über viel kürzere Dauer. So braucht ihr keinen eigenen Konter gegen kleine Mengen an heroischen Einheiten (wie den Bonus auf Bedrohung auf Korhal). Für gezielte Konter gegen fliegende Bedrohungen empfehlen wir allerdings eine andere Lufteinheit…

Verseuchter Falke

  • Die Kosten von Verseuchten Falken wurden von 150/150 auf 150/125 verringert.
  • Das Upgrade Schwarmwolke wurde überarbeitet. Nach Erforschung des Upgrades stürzt sich ein Verseuchter Falke auf ein gegnerisches Ziel, verwandelt sich in eine Schwarmwolke und bleibt in Wolkenform, bis keine gegnerischen Einheiten im Gebiet mehr Schaden erleiden. Verseuchte Falken können in Wolkenform gesteuert werden und kehren nach dem Angriff nicht mehr an ihren ursprünglichen Ort zurück.
  • Die Schadensverringerung in Schwarmwolkenform wurde von 90 % auf 85 % verringert.
  • Nach Erforschung des Upgrades Schwarmwolke wird die Zeit zwischen Angriffen von 6 auf 1 verringert.
  • Nach Erforschung des Upgrades Schwarmwolke werden die Schadensintervalle von 0,6 auf 1 erhöht.

As Erstes haben wir die Gaskosten verringert, damit Stukovs Mech-Strategien nicht mehr ganz so gasintensiv sind. Außerdem haben wir oft Feedback erhalten, dass Verseuchte Falken umständlich einzusetzen waren und gegnerischen Zielen oft mehr Schaden als nötig zufügten. Das lag zum Teil an der sehr langen Abklingzeit der Falken und daran, dass sie oft dasselbe Ziel angriffen. Wir haben den aufgewerteten Angriff der Verseuchten Falken grundlegend überarbeitet, sodass Spieler mehr Kontrolle über sie haben und sie nicht mehr so oft Zielen zu viel Schaden zufügen. Und weil Verseuchte Falken jetzt viel mehr Zeit in Schwarmwolkenform verbringen werden, haben wir einige Werte angepasst, damit sie nicht zu mächtig sind.

Verseuchte Banshee

  • Die Reichweite von Verseuchten Banshees wird jetzt um 2 erhöht, während sie getarnt ist.

Das ist derselbe Bonus, den Raynors Banshees erhalten haben. Wir hoffen allerdings, dass Verseuchte Banshees ihn auf andere Weise einsetzen können. Weil Verseuchte Banshees viel zäher sind und ihre Energie schneller regenerieren können, werden sie öfter auf ihre erhöhte Reichweite zurückgreifen können.

Brutkönigin

  • Die Bewegungsgeschwindigkeit der Brutkönigin wurde von 2,5 auf 3,75 erhöht.
  • Die Beschleunigung der Brutkönigin wurde von 1,375 auf 3 erhöht.
  • Die Trefferpunkteregeneration der Brutkönigin wurde von 0,273 auf 1,092 erhöht.
  • Die Dauer von Okularsymbiont wurde von 60 auf 180 Sek. erhöht.
  • Okularsymbiont erhöht jetzt zusätzlich zur derzeitigen Funktionsweise die Sicht der Einheit um 5.
  • Die Fähigkeit Brütlinge erschaffen wurde überarbeitet. Anstatt die anvisierte Einheit sofort zu zerstören, fügt sie der anvisierten Einheit jetzt 300 Schaden zu und erschafft 2 Brütlinge, wenn die Einheit zerstört wird. Diese Fähigkeit kann jetzt auf massive und heroische Einheiten gewirkt werden.

Spieler haben die Brutkönigin als schwerfällig beschrieben, also haben wir einige Verbesserungen in dieser Hinsicht vorgenommen. Die Dauer und Vielseitigkeit von Okularsymbiont sowie die Vielseitigkeit von Brütlinge erschaffen sind jetzt erhöht.

Overseer

  • Für Zu Overseer morphen wird jetzt eine Verseuchte Fabrik benötigt (vorher Verseuchter Raumhafen).

Wir haben die Voraussetzung geändert, damit Spieler in Builds früher Spielphasen flexibler sind.

Angeforderte Einheiten

  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Meisterung für die Abklingzeit des Apokalisken zusätzlich zu Beginn einer Mission die anfängliche Abklingzeit verringerte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Meisterung für die Abklingzeit der Aleksander zusätzlich zu Beginn einer Mission die anfängliche Abklingzeit verringerte.
  • Die anfängliche Abklingzeit von Apokalisk wurde von 300 auf 240 Sek. verringert.
  • Die Meisterung für die Abklingzeit der Aleksander wurde von -2 Sek. pro Punkt auf -3 Sek. pro Punkt erhöht. Das Maximum wurde von 60 auf 90 Sek. erhöht.

Wir haben einen Fehler behoben, durch den Stukovs Meisterungen für die Abklingzeit von angeforderten Einheiten mächtiger als vorgesehen waren, sodass sie jetzt denen von anderen Kommandanten entsprechen. Zum Ausgleich dafür, dass Apokalisken nicht mehr nach 3:30 Minuten angefordert werden können, haben wir die anfängliche Abklingzeit des Apokalisken von 5 auf 4 Minuten verringert.

Gebäude verseuchen

  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die zweite und dritte Aufladung von Gebäude verseuchen ihre vorgesehenen Abklingzeiten nicht erreichten.
  • Die Meisterung für die Abklingzeit der Gebäudeverseuchung wurde von 1 Sek. pro Punkt auf 1,5 Sek. pro Punkt erhöht. Das Maximum wurde von 30 auf 45 Sek. erhöht.

Wir haben einen Fehler behoben, durch den die zweite und dritte Aufladung von Gebäude verseuchen anstatt der vorgesehenen 90 Sek. 180 Sek. benötigten. Das wird nicht nur in der anfänglichen Spielphase den Verlust des frühen Apokalisken ausgleichen, sondern auch die verbesserte Meisterung für die Abklingzeit der Gebäudeverseuchung zu einer attraktiveren Option machen.

Upgrades

  • Der Bonusschaden pro Waffenupgrade für Explosive Verseuchte wurde von +4 (+5 gegen Gebäude) auf +4 (+8 gegen Gebäude) erhöht. Dazu gehört auch der Schaden durch Explosives Aufplatzen von Verseuchten Belagerungspanzern.
  • Der Bonusschaden pro Waffenupgrade für Verseuchte Kobras wurde von +2 auf +2 (+3 gegen gepanzerte Ziele) erhöht.
  • Der Bonusschaden pro Waffenupgrade für Verseuchte Banshees wurde von +2 auf +1 verringert.
  • Der Bonusschaden pro Waffenupgrade für Apokalisken wurde von +5 auf +8 erhöht.

Die Boni durch Upgrades wurden an die von anderen Kommandanten angepasst.

Blick in die Zukunft

Und das war’s auch schon für Stukov! Schaut nächste Woche wieder vorbei, wenn wir uns Dehaka und seine Legion der Urzerg vornehmen.

Kevin Dong
Lead Co-op Designer

Quellen
Battle.net-Forum (US): Co-op Mission Update – May 2, 2019
Battle.net-Forum (US): Co-op Mission Update – Stukov Revamp

Patch 4.9.0 veröffentlicht: Dehaka & Stukov überarbeitet StarCraft II: Vorschau auf Map-Pool von Season 2
Comments